Contact Report 722

Revision as of 21:55, 28 February 2020 by Stevel (talk | contribs) (partial translation of CR 722)
IMPORTANT NOTE
This is an official and authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 17 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 17)
    pp. TBD-TBD [Contact No. TBD - TBD from TBD to TBD] Stats | Source

  • Date/time of contact: Thursday, 08th August 2019
  • Translator(s): DeepL Online Translator, Stephen Lane (UK)
  • Date of original translation: 28 February 2020
  • Corrections and improvements: Stephen Lane
  • Contact person(s): Ptaah

  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

Billy talks in the greatest detail yet about the effects of overpopulation.

Contact Report 722 Translation

Hide EnglishHide German

British English Schweizer Standarddeutsch FIGU.png
Seven hundred and twenty-second contact Siebenhundertzwanzig Sekunden Kontakt
Friday, 08th August 2019

Friday, 08. August 2019


Ptaah:

Ptaah:
What your friend writes about the climate demonstrators and Greta Thunberg is correct, and I also have something to say about that, namely that I tried to observe the child, the demonstrators and various government figures in order to judge their attitude, nature and behaviour. Unfortunately, my findings in this regard are not good, for in the meantime Greta has succumbed to a delusion of importance and arrogance, which was to be feared from the very beginning, as you yourself predicted. Neither the child nor those demonstrating about the climate have a clue as to why they actually go out into the streets and shout. The same goes for the rulers, who now only want to stir things up, speak big words and make themselves important, because the protests of the demonstrators have put them in fear that they could be verbally or physically attacked, or that they could lose their well-paid office, their reputation and their power. Which is why in fact, as Ernst writes, it is important to speak enlighteningly about how he is asking you to. Was dein Freund bezüglich der Klimademonstranten und Greta Thunberg schreibt, hat seine Richtigkeit, wozu auch ich noch etwas zu sagen habe, und zwar, dass ich mich darum bemüht habe, das Kind, die Demonstranten und diverse Regierungspersonen zu beobachten, um deren Gesinnung, Wesen und Verhalten zu beurteilen. Meine diesbezüglichen Feststellungen sind leider nicht des Guten, denn inzwischen ist Greta einem Wahn des Wichtigseins und der Überheblichkeit verfallen, was aber schon von Anfang an zu befürchten war, wie du ja auch selbst vorausgesagt hast. Weder das Kind noch die bezüglich des Klimas Demonstrierenden haben eine Ahnung davon, wofür sie eigentlich auf die Strassen gehen und herumschreien. Gleichermassen gilt das für die Regierenden, die sich jetzt nur darum regen, grosse Worte reden und sich wichtig machen, weil sie durch die Proteste der Demonstranten in Angst verfallen, dass sie verbal oder tätlich angegriffen werden könnten, oder dass sie ihr gutbezahltes Amt, ihr Ansehen und ihre Macht verlieren könnten. Tatsächlich so, wie Ernst schreibt, weshalb es wichtig ist, darüber aufklärend zu reden, wie er dich dazu auffordert.

Billy:

Billy:
I thought so too, but I would like to ask you something first, namely whether it would be appropriate and whether you could agree to first quote some of your father Sfath's predictions before we come to the actual conversation. In addition, you have recently said that the time has come for Sfath's early statements to be initiated and fulfilled in the connection that also relates to epidemics and pandemics. In addition, by transporting goods with trucks, passenger cars, parcel post, ships, railways and airplanes from Africa or the south of Europe as well as from the American continent and from Asia, insects, creatures and animals etc. are to be brought into Europe, which can cause diseases, epidemics and infections etc.. These are predictions that I have known from Sfath since the 1940's, about which I have also written, and which will inevitably come true, but it is my interest to know what you think about what is going on, that all exotic plants should be destroyed and exterminated in Switzerland, including all those that have not been invasive and have been settled in Switzerland for decades or for one, two or three centuries, and thrive well without spreading? Das habe ich auch gedacht, doch möchte ich dich zuerst etwas fragen, nämlich ob es angebracht wäre und du dich damit einverstanden erklären könntest, zuerst einmal etwas von den Voraussagen deines Vaters Sfath anzuführen, ehe wir zum eigentlichen Gespräch kommen. Zudem hast du letzthin gesagt, dass nun die Zeit naht, dass sich die frühen Aussagen von Sfath auch in der Beziehung anbahnen und zu erfüllen beginnen, die sich auch auf Epidemien und Pandemien beziehen. Dabei sollen zudem durch Warentransporte mit Lastwagen, Personenautos, Paketpost, Schiffe, Eisenbahn und Flugzeugen aus Afrika oder dem Süden von Europa sowie aus dem amerikanischen Kontinent und aus Asien Insekten, Getier und Tiere usw. nach Europa eingeschleppt werden, die Krankheiten, Seuchen und Infektionen usw. hervorrufen können. Das sind zwar Voraussagen, die ich schon seit den 1940er Jahren von Sfath kenne, worüber ich auch geschrieben habe und die sich unweigerlich erfüllen werden, doch geht mein Interesse eigentlich dahin, was du dazu meinst bezüglich dem, was kursiert, dass in der Schweiz alle exotischen Pflanzen vernichtet und ausgerottet werden sollen, und zwar auch alle jene, die nicht invasiv und schon seit Jahrzehnten oder seit einem, zwei oder drei Jahrhunderten in der Schweiz angesiedelt wurden und gut gedeihen ohne auszuwuchern?

Ptaah:

Ptaah:
This is indeed the case, as you say, because various insects, animals, plants and creatures etc. have been brought into Europe, among other things, but also non-invasive plants such as shrubs, bushes and trees have always been legally imported, which thrive well in Switzerland and throughout Europe and cause no invasive problems whatsoever. And this is so contrary to the untrue claims of 'info Flora', whose claims and information I see from time to time at 'info Flora', which is the 'Swiss Flora National Data and Information Centre', which keeps a blacklist of plants that are supposed to be invasive or otherwise harmful to the native flora. What 'info Flora' refers to as invasive neophytes does not always correspond to reality, but corresponds to unfounded illogical assumptions and unrealistic fears as well as hysteria and stupidity due to a misunderstanding of the laws of nature and of the concern for invasive neophytes and exotic plant genera and species. Das ist tatsächlich so, wie du sagst, denn es sind unter anderem diverse Insekten, Tiere, Pflanzen und Getier usw. nach Europa eingeschleppt worden, wie aber auch seit jeher legal nicht invasive Pflanzen, wie Sträucher, Büsche und Bäume eingeführt wurden, die in der Schweiz und auch in ganz Europa gut gedeihen und keinerlei invasive Probleme verursachen. Und dies ist so entgegen den unwahren Behauptungen von <info Flora>, deren Behauptungen und Informationen ich von Zeit zu Zeit bei <info Flora> einsehe, bei dem es sich um das <Nationales Daten- und Informationszentrum der Schweizer Flora> handelt, das eine schwarze Liste über Pflanzen führt, die angeblich invasiv oder sonstwie für die heimische Pflanzenwelt schädlich sein sollen. Was von <info Flora> alles als invasive Neophyten bezeichnet wird, stimmt nicht in jedem Fall mit der Wirklichkeit überein, sondern entspricht unbegründeten unlogischen Annahmen und irrealen Ängsten sowie einer Hysterie und Dummheit infolge eines Missverstehens bezüglich der Naturgesetze sowie der auf auswuchernde invasive Neophyten resp. auf exotische Pflanzengattungen und Pflanzenarten bezogenen Bedenklichkeit.

The non-invasive neophytes, which have long since become accustomed to the Swiss and European climate and which are harmless and well-established for the indigenous native plant world, are now to be destroyed and exterminated. This is absolutely ill-considered and absurd, especially because these plants will find new growth sites in Europe in a completely natural way in the coming times as a result of the unstoppable change in the climate. And this will happen by a natural flight of seeds and a natural immigration by bringing in and carrying along or transferring by exotic animals, birds and creatures etc., which are also migrating, various genera and species. So it is also for this reason a nonsense to destroy and exterminate non-invasive foreign or exotic and already settled plants, because sooner or later the change and the natural resettlement will take place inexorably one way or the other. The nonsense of annihilation and extermination of non-invasive plants, such as bushes, shrubs and trees, which have been thriving in Switzerland and throughout Europe for a long time and which have become accustomed and acclimatised, is based on a pathologically founded hysteria and stupidity of the non-use of intellect and rationality.

Die nicht invasiven und schon längst sich im schweizerischen und europäischen Klima eingewöhnten und für die einheimische Grundpflanzenwelt ungefährlichen und gutgedeihenden Neophyten nun vernichten und ausrotten zu wollen, ist absolut unbedacht und unsinnig, und zwar insbesondere auch deshalb, weil diese Pflanzen in kommenden Zeiten infolge der nicht mehr aufzuhaltenden Veränderung des Klimas auf völlig natürliche Weise in Europa neue Wachstumsorte finden werden. Und dies wird geschehen durch einen natürlichen Samenflug und eine natürliche Einwanderung über ein Einbringen und Mittragen resp. Übertragen durch ebenfalls einwandernde exotische Tiere, Vögel und Getier usw. mancherlei Gattungen und Arten. Also entspricht es auch aus diesem Grund einer Unsinnigkeit, nicht invasive fremde resp. exotische und bereits angesiedelte Pflanzen zu vernichten und auszurotten, weil der Wandel und die natürliche Neuansiedelung früher oder später unaufhaltsam so oder so erfolgen wird. Die Unsinnigkeit einer Vernichtung und Ausrottung nicht invasiver Pflanzen, wie Büsche, Sträucher und Bäume, die schon seit langen Zeiten in der Schweiz und in ganz Europa gedeihen und sich eingewöhnt und akklimatisiert haben, beruht in einer pathologisch fundierten Hysterie und Dummheit des Nichtgebrauchens von Verstand und Vernunft.
English text German text
English text German text

Billy:

Billy:
English text German text

Ptaah:

Ptaah:
English text German text

Billy:

Billy:
English text German text
... ...


Next Contact Report

Contact Report 723

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Source

References