Stevel 704 test

From Future Of Mankind


This is a test page.



Introduction

CR 704 Part 1

Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Seven Hundred Fourth Contact

Siebenhundertvierter Kontakt
Thursday, 1st March 2018, 21:54 hrs
Donnerstag, 1. März 2018, 21.54 Uhr

Billy:

Billy:
Here I am, dear friend, welcome and greetings too. Da bin ich schon, lieber Freund, sei willkommen und auch gegrüsst.

Ptaah:

Ptaah:
1. Thanks, but I also greet you, Eduard, my dear friend. 1. Danke, doch auch ich grüsse dich, Eduard, mein lieber Freund.

Billy:

Billy:
Then I want to ask you if you can also spare some time today for some questions that are on the tip of my tongue and that I would like answered? Dann will ich dich fragen, ob du auch heute einige Zeit aufwenden kannst für einige Fragen, die mir auf der Zunge liegen und die ich gerne beantwortet hätte?

Ptaah:

Ptaah:
2. There is no hurry on my part. 2. Es herrscht bei mir keine Eile vor.

Billy:

Billy:
Thanks, then the question, in the meantime, have you found anything in your daughter Semjase's records regarding the conversation with Ernst Stuhlinger, the German-American atomic, electrical and rocket scientist? Danke, dann die Frage, ob du inzwischen etwas in den Aufzeichnungen deiner Tochter Semjase bezüglich des Gesprächs mit Ernst Stuhlinger, dem deutsch-amerikanischen Atom-, Elektrotechnik- und Raketenwissenschaftler gefunden hast?

Ptaah:

Ptaah:
3. No. 3. Nein.

Billy:

Billy:
Too bad, but that's not the end of the world. Schade, aber deswegen geht ja die Welt nicht unter.

Ptaah:

Ptaah:
4. Do you remember exactly what happened then? 4. Erinnerst du dich denn genau, was damals war?
5. For my part, I know nothing about such a conversation having taken place between you, my daughter Semjase and Stuhlinger. 5. Meinerseits weiss ich nämlich nichts darüber, dass ein solches Gespräch zwischen dir, meiner Tochter Semjase und Stuhlinger stattgefunden hat.
6. But I feel the need to clarify the matter, so I will ask Semjase at the next opportunity, which will probably be in a week's time. 6. Es ist mir aber ein Bedürfnis, die Sache abzuklären, folgedem ich mich bei nächster Gelegenheit bei Semjase erkundigen werde, was wohl in einer Woche sein wird.
7. But I can only give you an answer next month, because until then I will be absent, because I will be with the Sonaern, as will Florena, Enjana, Kolkos and some others. 7. Eine Antwort kann ich dir aber erst im nächsten Monat geben, denn bis dahin werde ich abwesend sein, weil ich mich, wie auch Florena, Enjana, Kolkos und einige andere, bei den Sonaern aufhalten werde.
8. But it may be that someone will still come to see you – depending. 8. Es kann aber sein, dass dich trotzdem jemand aufsuchen wird – je nachdem.

Billy:

Billy:
Aha
Billy:

Billy:
Firstly, to all that you have said, I will say that I had already worked out the answers for the list of questions I had received from Christian before you recently told me that such questions should no longer be answered. And as far as interviews and displays etc. are concerned, you know that I have not been available in this respect for a long time, but want to stay in the background. Moreover, you also know that I do not think much of it at all and I do not like to be seen in public on television, in newspapers, magazines and films, etc., because I'm not keen on showing myself off in private or in public like a zoo animal. This can be done by publicity-hungry human beings of all kinds who want to be admired and who, in their own delusion of self-promotion and self-admiration, vegetate in a pathological state of unconsciousness. This is precisely because they think they are something special and worthy of adulation, they even adore themselves and they are fundamentally a will-o'-the-wisp of themselves. And what is particularly important to say in this regard is that if I remain in the background, I can do my work in peace and do not have to be idolised by human beings who, as a result of wrong views and thoughts, want to see something special in me, which I, as a normal earthling, am in no way, but only a simple human being. But now I have another question, which comes from Christian's list of questions: Erstens will ich zu all dem, was du gesagt hast, sagen, dass ich die Antworten für die Fragenliste von Christian, die ich von ihm erhalten hatte, bereits schon ausgearbeitet hatte, ehe du mir kürzlich sagtest, dass solche Fragen nicht mehr beantwortet werden sollen. Und was Interviews und Zurschaustellungen usw. betrifft, so weisst du doch, dass ich in dieser Hinsicht schon lange nicht mehr zu haben bin, sondern im Hintergrund bleiben will. Ausserdem weisst du auch, dass ich überhaupt nichts davon halte und es mir auch nicht liegt, mich öffentlich im Fernsehen, in Zeitungen, Zeitschriften und Filmen usw. hervorzutun, denn ich bin nicht darauf erpicht, mich rein privat oder in der Öffentlichkeit wie ein Zootierchen zur Schau zu stellen. Das können öffentlichkeitsgeile Menschen vielerlei Façon tun, die sich bewundern lassen wollen und in ihrem ihnen eigenen Selbstdarstellungswahn sowie in ihrer Selbstbewunderungsverblendung in einer krankhaften Bewusstseinsumnachtung dahinvegetieren. Dies eben darum, weil sie sich als etwas Besonderes und Anhimmelungswürdiges wähnen, sich gar selbst anhimmeln und sie grundlegend ein Irrlicht ihrer selbst sind. Und was diesbezüglich noch besonders wichtig zu sagen ist, ist die Tatsache, dass ich, wenn ich im Hintergrund bleibe, in Ruhe meine Arbeit verrichten kann und mich nicht unter Umständen von Menschen anhimmeln lassen muss, die in mir infolge falscher Ansichten und Gedanken etwas Besonderes sehen wollen, was ich als normaler Erdling aber in keiner Weise bin, sondern nur ein einfacher Mensch. Aber jetzt habe ich noch eine Frage, die aus der Fragenliste von Christian stammt:
Question 9: In this context and referring to the 'male principle' mentioned in question 8, a small digression: In the 'Talmud Jmmanuel' only the fathers are listed in the family tree, so for example "Seth begat Enos. Enos begat Akjbeel. etc.", as is similarly the case with Ptaah etc., who practically only names his male ancestors, but not their wives, the mothers of their descendants. What is the reason for this? Frage 9: In diesem Zusammenhang und bezugnehmend auf das in Frage 8 genannte ‹männliche Prinzip› ein kleiner Exkurs: Im ‹Talmud Jmmanuel› werden im Stammbaum nur die Väter aufgeführt, also beispielsweise «Seth zeugete Enos. Enos zeugete Akjbeel. usw.», wie dies ähnlich auch bei Ptaah usw. der Fall ist, der praktisch nur seine männlichen Vorfahren nennt, nicht aber deren Frauen, die Mütter deren Nachkommen. Was ist der Grund dafür?

Ptaah:

Ptaah:
100. I am aware of that, but now, Eduard, I still have a few things to bring up in private, after which I must go my way again. … 100. Das ist mir bekannt, doch jetzt, Eduard, habe ich noch in privater Weise einiges zur Sprache zu bringen, wonach ich dann wieder meiner Wege gehen muss. …

Back to user page

user:stevel


References