Contact Report 712

Revision as of 20:36, 17 August 2019 by Stevel (talk | contribs)
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports volume: 16 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 16)
  • Page number(s): TBA
  • Date of contact: Tuesday, 16th October, 2018
  • Translator(s): DeepL online translator
  • Date of original translation: 12th August, 2019
  • Corrections and improvements made: Stephen Lane
  • Contact person: unknown


Synopsis



This is a partial and preliminary translation of the contact.

Contact Report 712 Translation

English German
Excerpt from the 712th official Contact report conversation of Tuesday the 16th of October 2018 Auszug aus dem 712. offiziellen Gesprächsbericht vom Dienstag, den 16. Oktober 2018
Billy: Billy:

It must be said, however, that the machinations of the overpopulation have brought the climate into turmoil and change, from which many more and worse catastrophes will follow in the future and even worldwide than those that have resulted from the forest fires. The larger and more extensive the overpopulation becomes, the worse nature reacts with storms and natural catastrophes, because the Earthly mankind still has not understood that it carries the blame for it as a result of the growing mankind and by its intervening machinations into nature which brings nature continuously more and more dangerously into turmoil. And the hammer is that it is still claimed that none of these machinations can be traced back to the madly growing world population, because all manipulations, tricks, manoeuvres, practices and other activities concerning the infiltration of the laws of nature has nothing to do with the manipulations concerning the destruction of the atmosphere, climate, nature and its fauna and flora. But that is not the case, because there is much more that needs to be said and that I want to take up and clarify today, and why I want to add an overpopulation subject to what I have to say, which Achim Wolf 'beamed' to me. What now however the third millennium of mankind brings to Earth, that can be comprehensively predicted because now nothing more is to be changed about that what will inevitably result in the future through the consequences of the exuberant overpopulation and its machinations. And this because mankind of Earth does not turn to the truth of creation and its laws and commandments resp. recommendations, but continues to walk along a path of destruction and tramples on the good, the better and the right. All of humanity does not follow the rules of life in any way, as they exist in the creative laws and which can be seen, grasped and recognized in nature, consequently they could also be considered and understood by reason and intellect and thus fulfilled, but which hardly any Earthling is interested in. And this only because it is preferable to lead an irresponsible lottery life, which is based on pleasure, selfishness, egoism, money making, religious delusion and self-opinionality, as well as on hostility, hatred, disregard and indifference, apathy, etc. towards one's neighbour. Differences of opinion etc. have long been part of the daily disorder of the people of the Earth, so that no consensus can be found on peace and freedom. The absolute majority of humanity is dominated by an overwhelming, destructive indifference, especially with regard to fellow human beings, nature and its fauna and flora, but also with regard to life, the way of life, and the entire outlook on life in general. It also results from this that no thought is given to the criminal growth of the Earth's population and that the great mass is of the mistaken opinion that the Earth, its nature, the atmosphere and the climate as well as all life will continue to function and survive if masses of offspring continue to be conceived and placed in the world. It is also not taken into account in any way that due to population growth, the demand for food (at present, humanity is growing by around 110 million per year; contrary to the lie statistics of the world population counters) is growing ever larger. For decades now it has been the case that China, for example, can no longer feed its currently 1.4 billion population by growing food in its own country. As a result, natural food crops in Africa, South America, Europe and all over the world, as well as food manufacturing companies, have to be purchased or leased in order to feed the Chinese population. India also has the same problem with its currently 1.37 billion population. And this in addition to all the other countries of the world, which are usually also all overpopulated, including Switzerland, which today comprises around 8.64 million in 2018 and has thus grown from 4.6 million in 1951 by more than 4 million in just 67 years. And the fact that the statisticians, etc., are unscrupulously lying, as black as a raven, that the world population is decreasing and that there are generally fewer and fewer births, not only knocks the lid off the barrel of lies, but also the bottom. And that also with the so-called world population clock everything is wrongly calculated, is not taken into consideration either, because how else would it come that this wrongly set humanity clock calculated the world population in October 2018 with only 7.63 billion people, while the Plejaren exact apparatuses list every single Earthling individually and make extremely precise and irrefutable statements, which were made on 31 December 2018? At midnight on December 31, 2017, the number of people on Earth was 8 billion, 844 million, 128 thousand and 2 people. But that, according to this effective fact, the UN has calculated, pathologically or morbidly stupidly, a world population growth of 78 million people per year for the period 2015 to 2020, even though in reality for years already 110 million new offspring are born every year, is more than just a malicious lie, deception and stupidity towards mankind. Or perhaps it is so that with regard to the recognition of reality of those who claim this horrendously idiotic and catastrophically primitive stupid nonsense, that the mind, reason and intelligence are so minimal that they are not even sufficient to distinguish between black and white. And that the United Nations even expects by 2050 an Earth population of only about 9.7 billion is probably the last prognosis of an idiotically insane misleading lying statement which a reasonable human being can just about endure with tremendous effort and misery, without immediately going mad and wanting to fry the dog together with himself in the pan. If these idiots possessed even one iota of sanity, reason and intelligence, then it would dawn on them in their empty brains that since December 31, 1950, from an Earth population of 2,784,382,444 people at that time until midnight on Tuesday, December 31, 2018, it had risen in just 68 years to 8,953,851,418 people, which corresponds to an increase of 109 million 723 thousand 416 Earthlings per year for 2018. This is contrary to the lie that only 76 million more would be added annually. And when I look up the following data, which I have recently taken from the Internet, then I have to say that these assertions, lies, calculations and assumptions stink to heaven:

Zu sagen ist aber, dass durch die Machenschaften der Überbevölkerung ja das Klima in Aufruhr und zum Wandel gebracht worden ist, woraus künftig und gar weltweit noch viele weitere und schlimmere Katastrophen folgen werden als die, die sich durch die Waldbrände ergeben hat. Je grösser und umfangreicher nämlich die Überbevölkerung wird, desto schlimmer reagiert die Natur darauf mit Unwettern und Naturkatastrophen, denn noch immer hat die irdische Menschheit nicht begriffen, dass sie infolge der wachsenden Menschheit die Schuld daran trägt und durch ihre eingreifenden Machenschaften in die Natur diese laufend mehr und gefährlicher in Aufruhr bringt. Und der Hammer ist dabei, dass noch behauptet wird, dass keinerlei Machenschaften auf die wahnsinnismässig angewachsene Weltbevölkerung zurückführen würden, weil alle diesbezüglichen Manipulationen, Winkelzüge, Manöver, Praktiken und sonstigen Machenschaftsumtriebe in bezug auf die Unterwanderung der Naturgesetze nichts mit den Manipulationen hinsichtlich der Atmosphäre-, Klima-, Natur- und deren Fauna- und Florazerstörung zu tun hätten. Damit hat es sich aber nicht, denn es ist noch viel anderes, das gesagt werden muss und das ich heute aufgreifen und klarlegen will, wozu ich dann zu dem, was ich zu sagen habe, auch ein Überbevölkerungssujet beifügen will, das mir Achim Wolf <gebeamt> hat. Was nun jedoch das dritte Jahrtausend der Menschheit der Erde bringt, das kann umfassend vorausgesagt werden, denn nun ist nichts mehr an dem zu ändern, was sich zwangsläufig zukünftig durch die Folgen der überbordenden Überbevölkerung und deren Machenschaften ergeben wird. Und dies, weil sich die Menschheit der Erde nicht der Wahrheit der Schöpfung und ihren Gesetzen und Geboten resp. Empfehlungen zuwendet, sondern weiterhin auf einem Weg der Zerstörung einhergeht und das Gute, Bessere und Richtige mit Füssen tritt. Die gesamte Menschheit befolgt in keiner Weise die Regeln des Lebens, wie diese in den schöpferischen Gesetzen existieren und die in der Natur gesehen, erfasst und erkannt werden können, folglich sie auch bedacht und durch Vernunft und Verstand nachvollzogen und also erfüllt werden könnten, wofür sich aber kaum ein Erdling interessiert. Und dies nur darum, weil lieber ein verantwortungsloses Lotterleben geführt wird, das auf Vergnügen, Selbstsucht, Egoismus, Geldscheffeln, Religionsglaubenswahn und Selbstherrlichkeit, wie auch auf Feindschaft, Hass, Missachtung und Gleichgültigkeit sowie Abgunst usw. gegenüber den/dem Nächsten basiert. Meinungsverschiedenheiten usw. gehörten bei den Menschen der Erde schon lange zur täglichen Unordnung, folglich in bezug auf Frieden und Freiheit kein Konsens gefunden werden kann. Das absolute Gros der Menschheit wird von einer vielumfassenden zerstörenden Gleichgültigkeit beherrscht, insbesondere in bezug auf die Mitmenschen, die Natur und deren Fauna und Flora, wie aber auch das Leben, die Lebensführung und die gesamte Lebensgesinnung allgemein gesehen. Daraus resultiert auch, dass nicht über das kriminelle Wachstum der Erdbevölkerung nachgedacht wird und die grosse Masse der irren Meinung ist, dass die Erde, deren Natur, die Atmosphäre und das Klima sowie alles Leben weiter funktionieren und weiterbestehen werde, wenn weiterhin massenweise Nachkommen gezeugt und in die Welt gestellt werden. Es wird auch in keiner Weise bedacht, dass durch das Bevölkerungswachstum der Lebensmittelbedarf – in heutiger Zeit wächst die Menschheit pro Jahr um rund 110 Millionen; entgegen den Lügenstatistiken der Weltbevölkerungszähler – immer grösser wird. Bereits ist es seit Jahrzehnten so, dass z.B. China ihre z.Z. rund 1,4 Milliarden umfassende Bevölkerung nicht mehr durch einen Nahrungsanbau im eigenen Land ernähren kann, folglich für den Anbau von natürlichen Nahrungsmitteln in Afrika, Südamerika, Europa und allüberall Ländereien oder auch Nahrungsmittelherstellungskonzerne aufgekauft oder gepachtet werden müssen, um die chinesische Bevölkerung ernähren zu können. Auch Indien hat das gleiche Problem mit ihrer z.Z. auch 1,37 Milliarden- Bevölkerung. Und dies nebst allen anderen Ländern der Erde, die in der Regel ebenfalls alle überbevölkert sind, und zwar auch die Schweiz, die heute im Jahr 2018 rund 8,64 Millionen umfasst und also seit 1951 in nur 67 Jahren von 4,6 Millionen um mehr als 4 Millionen gewachsen ist. Und dass dabei von den Statistikern usw. rabenschwarz und gewissenlos dahergelogen wird, dass die Weltbevölkerung abnehme und es allgemein immer weniger Geburten gebe, das haut dem Fass aller Lügen nicht nur den Deckel hoch, sondern auch den Boden aus. Und dass auch mit der sogenannten Welt-Bevölkerungsuhr alles falsch berechnet wird, das wird auch nicht in Betracht gezogen, denn wie käme es sonst, dass diese falsch eingestellte Menschheitszähluhr die Weltbevölkerung im Oktober 2018 mit nur 7,63 Milliarden Menschen errechnete, während die plejarischen exakt-genauen Apparaturen jeden einzelnen Erdling individuell aufführen und äusserst präzise und unumstössliche Angaben machen, die am 31. Dezember 2017 um Mitternacht eine äusserst einwandfrei stimmende Anzahl von 8 Milliarden, 844 Millionen, 128 Tausend und 2 Erdenmenschen auswiesen. Dass aber gemäss dieser effectiven Tatsache pathologisch resp. krankhaft dumm von der UNO für den Zeitraum 2015 bis 2020 ein Weltbevölkerungswachstum von und rund 78 Millionen Menschen pro Jahr berechnet wird, obwohl in Wahrheit schon seit Jahren pro Jahr rund 110 Millionen neue Nachkommen in die Welt gesetzt werden, das entspricht mehr als nur einer bösartigen Lüge, Irreführung und Verblödung gegenüber der Menschheit. Oder vielleicht ist es so, dass in bezug auf die Realitätserkennung jener, welche diesen horrend-idiotischen und katastrophal primitiv-dummen Schwachsinn behaupten, der Verstand, die Vernunft und Intelligenz derart minimal sind, dass diese nicht einmal dazu ausreichen, um zwischen schwarz und weiss unterscheiden zu können. Und dass die Vereinten Nationen gar bis 2050 nur eine etwa 9,7 Milliarden umfassende Erdbevölkerung auf dem Globus erwarten, das ist wohl die letzte Schwachsinns-Prognose und menschheitsverblödende, irre und lügnerische Behauptung, die ein vernünftiger Mensch gerade noch mit ungeheurer Mühe und Not ertragen kann, ohne dass er gleich verrückt wird und den Hund samt sich selbst in der Pfanne braten will. Besässen diese Schwachsinnigen auch nur ein Jota Verstand, Vernunft und Intelligenz, dann würde ihnen in ihren leeren Gehirnen dämmern, dass seit dem 31. Dezember 1950 von einer Erdbevölkerung von damals 2'784'382'444 Menschen diese bis um Mitternacht am Dienstag, den 31. Dezember 2018 in nur 68 Jahren auf 8‘953‘851‘418 Menschen angestiegen ist, was für das Jahr 2018 einem Zuwachs von 109 Millionen 723 Tausend 416 Erdenmenschen entspricht. Dies entgegen der Lügenbehauptung, dass jährlich nur 76 weitere Millionen dazukommen würden. Und wenn ich folgende Daten herbeiziehe, die ich kürzlich aus dem Internetz genommen habe, dann muss ich sagen, dass diese Behauptungen, Lügen, Berechnungen und Vermutungen zum Himmel stinken:

Internet excerpts:

Falling birth rates

Fortunately, however, the trend is not unchecked: birth rates are gradually falling. Whereas in 1950 a woman had five children on average worldwide, between 1990 and 1995 she had an average of five. three more, so today there are only 2.5 children. The United Nations assumes that the birth rate could fall to two children per woman by the end of the century. Then the so-called "maintenance rate" would be reached and a turning point would be reached: If the birth rate falls below this value as expected, the world population will slowly decrease again.

Internetzauszüge:

Sinkende Geburtenraten

Doch die Entwicklung ist zum Glück nicht ungebremst: Ganz allmählich sinken die Geburtenraten. Bekam eine Frau um 1950 im weltweiten Durchschnitt fünf Kinder, waren es zwischen 1990 und 1995 durchschnittlich noch drei, so sind es heute nur noch 2,5 Kinder. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass die Geburtenrate bis zum Ende des Jahrhunderts auf zwei Kinder pro Frau sinken könnte. Dann wäre die sogenannte "Erhaltungsrate" und damit ein Umkehrpunkt erreicht: Sinkt die Geburtenrate wie erwartet noch unter diesen Wert, wird die Weltbevölkerung langsam wieder abnehmen.

20 billion people by the end of the century? 11 July - World Population Day

On July 11, 1987, there were five billion people on Earth. This prompted the United Nations to launch the International World Population Day. Not for joy, but to slow down further growth as much as possible. (Billy: Earth population in mid-1987 according to Plejaren data: 5 149 979 380).

20 Milliarden Menschen bis zum Ende des Jahrhunderts?

11. Juli - Weltbevölkerungstag Am 11. Juli 1987 gab es fünf Milliarden Menschen auf der Erde. Das nahmen die Vereinten Nationen zum Anlass, den Internationalen Weltbevölkerungstag einzuführen. Nicht aus Freude, sondern um das weitere Wachstum möglichst zu bremsen. (Anm. Billy: Erdbevölkerung Mitte Jahr 1987 gemäss Plejarenangaben: 5 149 979 380).

World Population Watch: How Many People Are There Now? [dsw.org]

More than 7.6 billion people have been living on Earth since the first half of 2018 - half as many as thirty years earlier. If this growth were to continue unchecked, it would soon become very cramped on our planet: If development remains completely unchanged, there could be around twenty billion people by the year 2100.

Weltbevölkerungsuhr: Wie viele Menschen gibt es jetzt? [dsw.org]

Schon seit der ersten Jahreshälfte 2018 leben mehr als 7,6 Milliarden Menschen auf der Erde – um die Hälfte mehr als nur dreißig Jahre zuvor. Ginge dieses Wachstum völlig ungebremst weiter, würde es schon bald sehr eng auf unserem Planeten: Bei völlig unveränderter Entwicklung könnten es bis zum Jahr 2100 rund zwanzig Milliarden Menschen sein.

Population forecast up to 2100

But until then, the world population will grow significantly: By 2055, there are expected to be ten billion people in the world and 11.2 billion by 2100. With a halfway favourable development of the birth rate. However, if this remains at today's 2.5 children per woman, 16.6 billion people will have to find room.

Bevölkerungs-Prognose bis 2100

Doch bis es soweit ist, wächst die Weltbevölkerung erst einmal noch deutlich an: Im Jahr 2055 leben voraussichtlich schon zehn Milliarden Menschen auf der Welt, bis 2100 werden es 11,2 Milliarden sein. Bei einer halbwegs günstigen Entwicklung der Geburtenrate. Bleibt diese jedoch bei den heutigen 2,5 Kindern pro Frau, müssen 16,6 Milliarden Menschen Platz finden.

Well, so far, here's the thing:

1. The worldwide 'sinking' birth rate is just as much an outrageous lie as the listed number of Earthly mankind, which at present is listed as only 7 billion and 630 million plus small 'change', like the world population in 2055 being only 11.2 billion and in 2100 only 16.6 billion people. The fact of the whole lying process is that the world population liars neither count the world population nor can estimate it correctly, because they only proceed hypothetically and therefore make idiotic assumptions, because they do not have the possibility of Plejaren technology, by which they could grasp every single individual even in the last hidden corner of the Earth.

Nun, soweit also das, dann aber folgendes:

1) Die weltweit <sinkende> Geburtenzahl entspricht ebenso einer unverschämten Lüge wie auch die aufgeführte Anzahl der irdischen Menschheit, die zur gegenwärtigen Zeit nur 7 Milliarden und 630 Millionen sowie einige <Verquetschte>, wie auch die Erdbevölkerung im Jahr 2055 nur 11,2 Milliarden und im Jahr 2100 nur 16,6 Milliarden Menschen betragen soll. Tatsache beim ganzen Lügenprozess ist nämlich, dass die Weltbevölkerungslügner weder die Weltbevölkerung zählen, noch sie richtig schätzen können, weil sie nämlich beim Ganzen nur hypothetisch vorgehen und also idiotische Annahmen erstellen, weil sie nicht über die Möglichkeit plejarischer Technik verfügen, durch die sie jedes einzelne Individuum selbst im letzten versteckten Winkel der Erde erfassen könnten.

2. And what is further to be said, refers to the fact that of all the 'intelligent' and in reality foolishly dishonest, rambling and fantasizing world population counters in relation to the growth of the world population is not at all considered, that all of the craziness and machinations that continue to emerge from the endless growth of global overpopulation are making everything worse and worse overall. This is the case, for example, in such a way that every year around - or more than - 100 million female and male young Earthlings become capable of producing human beings, of whom many - just as inevitably because it is natural and predetermined by nature - descendants 'experiment', as other tens of millions continue to do, although they have already produced enough descendants into the world. Many simply want to irrationally expand their families, establish families, or stupidly thoughtlessly fulfil their desire to have children; or the devil only knows why, simply don't take precautions - and this, for some flimsy or completely idiotic reasons such as religious delusions, etc. with regard to the lie fantasy chronicle Bible. In it the idiocy commandment in Genesis 9:1 is fantasized that the imaginary 'Yahweh' or God, invented by a mad Earthling, should have said to Noah and his sons and blessed them with the words: 'Be fruitful and multiply and fill the Earth.' And this 'Go forth and multiply' has since then been and is still being taken seriously all over the world and has at least found admission and practice in all religions with regard to its execution, namely with all believers who have no direct or indirect reference to the Hebrew-Jewish religious book 'Tanach', in which the name of God is formed as an independent word from the Hebrew consonants Jod, He, Waw. It results, read from right to left by the tetragram 'JHWH', which is by far the most common biblical proper name. (Note: Tetragram = fourfold character: Name for the four Hebrew consonants J-H-W-H of the name of God Yahweh as a symbol of God, which is also valid for the defence against evil.)

2) Und was weiter dazu zu sagen ist, das bezieht sich auf die Tatsache, dass von all den <intelligenten> und in Wirklichkeit dumm-verlogenen Daherfaseln und Daherphantasierenden der Weltbevölkerungszähler in bezug auf das Wachstum der Erdbevölkerung überhaupt nicht in Betracht gezogen wird, dass alle jene Verrücktheiten und Machenschaften, die weiterhin aus dem endlosen Zuwachs der globalen Überbevölkerung hervorgehen, gesamthaft alles immer schlimmer werden lassen. Dies wie z.B. in der Weise, dass jedes Jahr von der Menschheit zwangsläufig rund – oder mehr als – 100 Millionen weibliche und männliche junge Erdlinge zeugungsfähig werden, wovon viele – ebenso zwangsläufig, weil es ja natürlich und von der Natur vorgegeben ist – Nachkommen <basteln>, wie das auch Zigmillionen andere weiter tun, obwohl sie bereits schon genügend Nachkommen in die Welt gesetzt haben. Viele wollen einfach vernunftlos ihre Familien <erweitern>, Familien gründen oder dumm-blöd-unbedacht ihre Kinderwünsche erfüllen; oder weiss der Deibel warum, einfach nicht verhüten – dies aus irgendwelchen fadenscheinigen oder völlig idiotischen Gründen, wie z.B. infolge religiösen Wahnglaubens usw. hinsichtlich der Lügen-Phantasiechronik Bibel. In dieser wird das Schwachsinngebot im 1. Mose 9:1 daherphantasiert, dass der von einem irr-verrückten Erdling erdachte resp. erfundene imaginäre <Jahwe> resp. Gott zu Noah und seinen Söhnen gesagt und sie mit den Worten gesegnet haben soll: <Seid fruchtbar und mehret euch und erfüllt die Erde.> Und dieses <Gehet hin und vermehret euch> wurde seither und wird noch immer in aller Welt ernstgenommen und hat zumindest in bezug auf die Ausführung in allen Religionen Einlass und Ausübung gefunden, und zwar bei allen Gläubigen, die keinen direkten oder indirekten Bezug zum hebräisch-jüdischen Religionsbuch <Tanach> haben, in dem sich der Gottesname als selbständiges Wort aus den hebräischen Konsonanten Jod, He, Waw bildet. Es ergibt, und zwar von rechts nach links gelesen durch das Tetragramm <JHWH> was damit den weitaus häufigsten biblischen Eigennamen darstellt. (Anm. Tetragramm = Vierfachzeichen: Bezeichnung für die vier hebräischen Konsonanten J-H-W-H des Gottesnamens Jahve als Sinnbild Gottes, das auch zur Abwehr von Bösem gilt.)

3. Furthermore, with regard to overpopulation, the death rate of people dying naturally or through criminal as well as warlike machinations has to be considered, which, however, does not make the roast 'feiss' (fat) with regard to a population reduction, because the natural regulation is unquestionable, because logically enough in the normal case the relevant natural law is responsible for it and also works in such a way that the relationship between dying and life is kept within the balancing framework. Because the procreation of offspring is carried out in excess, however, the 'production' or the number of offspring increases immensely beyond the normal, and as a result, the total overpopulation exceeds the normal death rate by far in a very high degree and drives it further and more precariously upwards. And the factor of advanced medicine plays an exceptionally large role here, because it reduces the natural mortality rate more and more, and people are cured of otherwise fatal diseases and infirmities, as they are kept alive longer and longer by life-supporting trans- or implants or tissue, organs, organ parts or other materials implanted in the body, as well as microelectronic devices that take over certain functions in the body. As a result, the natural mortality rate, as well as the death rate resulting from wars, acts of terrorism and other crimes occurring to humanity, will be significantly and continuously undercut by the catastrophically increasing and ever longer kept alive overpopulation, whereby the Earth's population will grow inexorably and exuberantly, resulting in bigger and more catastrophic problems that can no longer be overcome.

3) Weiter ist in bezug auf die Überbevölkerung die Todesfallrate der natürlich oder durch verbrecherische sowie kriegerische Machenschaften sterbenden Menschen zu betrachten, was aber hinsichtlich einer Bevölkerungsreduzierung den Braten auch nicht <feiss> (fett) macht, denn die natürliche Regelung ist fraglos, weil logischerweise im Normalfall das diesbezügliche Naturgesetz dafür zuständig ist und auch so wirkt, dass das Verhältnis zwischen Sterben und Leben im ausgleichenden Rahmen gehalten wird. Dadurch aber, weil die Zeugung von Nachkommen im Übermass betrieben wird, steigert sich die <Produktion> resp. die Anzahl der Nachkommenschaft immens über das Normale hinaus, folgedem die gesamte übermässig ansteigende Überbevölkerungsmasse die normale Sterberate bei weitem in sehr hohem Mass übertrifft und diese immer weiter und prekärer in die Höhe treibt. Und dabei spielt der Faktor der fortschrittlichen Medizin eine ausnehmend grosse Rolle, weil durch diese die natürliche Sterberate immer mehr reduziert wird und die Menschen von ansonsten tödlichen Krankheiten und Gebrechen geheilt werden, wie sie auch durch lebenserhaltende Trans- resp. Implantate resp. dem Körper eingepflanzte Gewebe, Organe, Organteile oder andere Materialien, wie auch mikroelektronische Geräte, die im Körper bestimmte Funktionen übernehmen, immer länger am Leben erhalten werden. Folgedem wird die natürliche Sterberate, wie auch die Sterbemasse, die sich durch Kriege, Terrorakte und andere bei der Menschheit auftretende Verbrechen ergibt, durch die katastrophal weiter ansteigende und immer länger am Leben gehaltene Überbevölkerung weit und immer weiter unterschritten, wodurch die Erdbevölkerung unaufhaltsam überbordend wächst und daraus mehr und grössere und katastrophalere Probleme entstehen, die nicht mehr bewältigt werden können.

4. Because of the mass of the Earth's population, the individual human being becomes more and more indifferent and unrelated to the neighbour, because like the mass itself, the individual Earthling becomes an anonymous thing and a non-existence towards the neighbour and fellow human beings in general, because he himself loses his own individuality and will no longer possess any personal honour, but is only a shadow of himself, just as nothing more than a 'soulless' robot will be.

4) Durch die Masse der Erdbevölkerung wird der einzelne Mensch gegen den Nächsten immer gleichgültiger und beziehungsloser, denn wie die Masse selbst, wird der einzelne Erdling zu einem anonymen Ding und zur Nichtexistenz gegenüber dem Nächsten und den Mitmenschen allgemein, weil er selbst seine eigene Individualität verliert und keine persönliche Ehre mehr besitzen wird, sondern nur noch ein Schatten seiner selbst ist, wie auch nichts mehr als ein <seelenloser> Roboter sein wird.

5. As overpopulation continues to rise, new ruinous diseases are constantly emerging as a result. A variety of machinations in relation to nature, its fauna and flora and for the Earth itself, whereby these manipulations, tricks, manoeuvres and practices are intended to satisfy all conceivable needs, desires and the pursuit of luxury of the ever-growing mass of Earthlings. In particular, the exploitation of the Earth's resources, which erodes the planet and ultimately dangerously disturbs its rotation, plays a role. These machinations relate in particular to the exploitation or plundering of the Earth's petroleum for the production of fuels for motor vehicle traffic, which has long since reached a norm that can no longer be controlled, but is expanding, becoming more precarious and ultimately no longer manageable.

5) Durch die weiter ansteigende Überbevölkerung entstehen immer neue daraus hervorgehende ruinöse Machenschaften vielfältiger Art in bezug auf die Natur, deren Fauna und Flora und für die Erde selbst, wobei diese Manipulationen, Winkelzüge, Manöver und Praktiken alle erdenklich möglichen Bedürfnisse, Wünsche und das Luxusstreben der stetig wachsenden Masse Erdlinge befriedigen sollen. Insbesondere fallen diesbezüglich die Ausbeutungen der Erdressourcen ins Gewicht, durch die der Planet ausgehöhlt und letztendlich gefährlich in seiner Rotation gestört wird. Diese Machenschaften beziehen sich ganz besonders auf das Exploitieren resp. Ausplündern des Erdpetroleums zur Herstellung von Treibstoffen für den schon längst überhandgenommenen Motorfahrzeugverkehr, der schon lange eine Norm erreicht hat, die nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden kann, sondern sich immer mehr erweitert, prekärer wird und letztendlich nicht mehr bewältigt werden kann.

6. The inexorably increasing overpopulation requires more and more roads, extensions of airports, railways and tram lines, as well as the related vehicles, airplanes, trains and trams, etc. due to the rapidly increasing traffic volume of all kinds in this respect, but the longer the overpopulation, the more nothing at all can be managed. As a result, for many years now the roads have been filled with cars, buses, lorries, motorcycles, tractors and all kinds of other motor vehicles that emit CO2 and thus pollute and poison the atmosphere, to the detriment of human health as well as the whole of nature and its fauna and flora. The railway lines are overloaded with trains and trams, and even the sky and airspace is already largely overloaded with airplanes - a dangerous traffic route that also spreads all the pollutants in the atmosphere due to CO2 emissions. But the seas are also flooded by ships of all kinds, which emit enormous quantities of exhaust gases and pollute the air and atmosphere with CO2, especially by large cargo and passenger ships, which, operated with heavy oil, throw out enormous amounts of dirt. This is in addition to the fact that irresponsible captains and ship crews cover up masses of dirty oil and otherwise throw all sorts of dirt into the seas, whereby these become stinking and poisonous garbage-waters from which the sea creatures fall ill, die miserably as a result or, if fishermen catch them, then bring them into trade and use them as food by the people, who will also become ill and possibly die from it.

6) Die unaufhaltsam weiter ansteigende Überbevölkerung erfordert durch das in dieser Beziehung rasant steigende Verkehrsaufkommen jeder Art immer mehr Strassen, Erweiterungen von Flughäfen, Eisenbahn- und Strassenbahnlinien, wie auch die damit im Zusammenhang stehenden Fahrzeuge, Flugzeuge, Eisenbahnen und Strassenbahnen usw., wobei aber durch die wachsende Überbevölkerung je länger, je mehr überhaupt nichts mehr bewältigt werden kann. Folgedem sind schon seit vielen Jahren die Strassen vollgestopft mit Automobilen, Autobussen, Lastkraftwagen, Motorrädern, Traktoren und allerlei anderen Motorvehikeln, die CO2 ausstossen und damit die Atmosphäre verpesten und vergiften, zum Schaden der Gesundheit der Menschen sowie der gesamten Natur und deren Fauna und Flora. Die Eisenbahnlinien sind überlastet mit Zügen, Strassenbahnen und Trams, und auch der Himmel resp. der Luftraum ist schon weitgehend mit Flugzeugen überlastet – ein gefährlicher Verkehrsweg, der zudem durch den CO2-Ausstoss die ganzen Schadstoffe weitum in der Atmosphäre verbreitet. Aber auch die Meere werden mit Schiffen aller Art überschwemmt, durch die ungeheure Massen Abgase ausgestossen und die Luft und Atmosphäre mit CO2 verpestet werden, und zwar speziell durch grosse Fracht- und Passagierschiffe, die, mit Schweröl betrieben ungeheure Dreckschleudern sind. Dies nebst dem, dass verantwortungslose Kapitäne und Schiffsbesatzungen massenweise dreckiges Öl verkappen und sonst allerlei Dreck in die Meere werfen, wodurch diese zu stinkenden und giftigen Müllgewässern werden und die Meereslebewesen erkranken, dadurch elend krepieren oder, wenn Fischer sie fangen, dann in den Handel bringen und sie von den Menschen als Lebensmittel genutzt, diese krank und u.U. daran sterben werden.

7. Furthermore, this also includes the mining of precious stones and very expensive 'rare Earths', but especially the over-exploitation of all precious metals and ores, without which there would be neither vehicles nor electronics, tools, surgical instruments, working machines, coins, bridges, houses and other buildings and constructions of all kinds, toys, musical instruments, transport tracks of all kinds, wire and steel cables as well as countless other things and products. All these are human achievements that have become indispensable in the modern world, and in the absence of which humanity, if not in the first days of grunting and yapping, would be thrown back so far that it would have to start from scratch in the most primitive way.

7) Weiter gehört dazu auch der Abbau von Edelgestein und sehr teuren <seltenen Erden>, speziell aber der Raubbau hinsichtlich aller Edelmetalle und Erze, ohne die es weder Fahrzeuge noch Elektronik, Werkzeuge, chirurgische Instrumente, Arbeitsmaschinen, Hartgeld, Brücken, Häuser und sonstige Gebäude und Bauten aller Art, Spielzeuge, Musikinstrumente, Transportbahnen aller Art, Draht und Stahlseile sowie zahllose andere Dinge und Produkte gäbe. All dies sind menschliche Errungenschaften, die in der modernen Welt nicht mehr wegzudenken sind und bei deren Fehlen die Menschheit, wenn nicht gerade in die Erstzeit des Grunzens und Jaulens, doch derart weit zurückgeworfen würde, dass sie in primitivster Weise von Grund auf völlig neu beginnen müsste.

8. The whole of nature, its fauna and flora as well as mankind itself, are increasingly impaired by the increasingly blatant machinations and manipulations of the catastrophically growing overpopulation with regard to health, respiration, well-being, viability and the necessary free living space. That is because all the prerequisites for a healthy life are lacking and are being ruined more and more radically from the ground up and ultimately irreparably destroyed.

8) Die gesamte Natur, deren Fauna und Flora und auch die Menschheit selbst, werden durch die immer krasser werdenden Machenschaften und Manipulationen der katastrophal weiter anwachsenden Überbevölkerung in bezug auf die Gesundheit, die Atmung, das Wohlergehen, die Lebensfähigkeit und den notwendigen freien Lebensraum immer mehr beeinträchtigt. Dies darum, weil alle Voraussetzungen für eine gesunde Lebensmöglichkeit fehlen stetig mehr und radikaler von Grund auf zerstört und letztendlich gar irreparabel vernichtet werden.

9. The forests, meadows, farmland, acreage, steppes, tundra, moors, marshland, pastures, fields, horticultural areas and gardens of all kinds are being horrendously poisoned by toxins more and more. And these toxins, which are spread in ever greater quantities and ever more frequently, whereby the plants and living beings become poison carriers, correspond to poisonous substances, which become ever more destructive, devastating and exterminating. And the dangerous substances reach all gardens, plantations, horticultural enterprises, meadows, farmland, fields and forests, as well as all fresh waters and oceans, which become poison pools and thus carriers of diseases, epidemics and death. This is because they transfer the toxins enriched in them to all cultivated or natural plant foods and poison them from the ground up. The plant world absorbs the toxins through its food, the water, in which the toxins and nutrients are enriched, but toxins can also partly enter the plants through the foliage and the cuticle or outer skin or bark, although the leaves and outer skin also have the function of stomatal transpiration or evaporation of water through their regulating stomata. Thus, the food intake of stationary plants is different from that of mobile fauna and human beings, who eat their food, which is poisoned by toxins deposited in all food. What happens in and with the plant world with regard to the application of poisons also occurs in all oceans and freshwaters in which aquatic organisms used for human food are bred and irretrievably contaminated by toxins and thus become carriers of poisons to everything and everyone in the waters, nature, its fauna and flora as well as humans. All living beings who eat meat from the poison-infested aquatic life forms as food, burden their bodies with it in a way that is harmful to their health, as is also the case with the secondary micro-plastics, which float in the water a millionth of a nanometre in size and affect the aquatic life forms and settles into the meat and is ingested with food. These particles mix with the food of the aquatic organisms and pass into their flesh, which in turn serves as food for other life forms - including humans. Secondary micro-plastics are formed in the environment by the decomposing primary macro-plastic, known as solid and insoluble synthetic polymers or plastics, which are smaller than five millimetres. As a result of the embrittlement and decomposition of micro-plastics, more and more smaller plastic particles are produced during the decomposition process, which also attract all kinds of environmental toxins and are eaten by marine organisms. In addition, it can no longer be removed from the environment because there is no Earthly technology or other possibility to do so. The secondary micro-plastics ingested by aquatic organisms through food are produced as tiny particles in waters from primary macro-plastics, which are crushed by embrittlement, after which a subsequent decomposition of the plastic parts occurs. The masses of plastic and other synthetics are carelessly thrown away as a result of human irresponsibility, into the wild, etc., after which they reach the waters, brooks, rivers and lakes to be washed into the oceans. The whole thing then floats through the oceans as flotsam, mainly in the form of packaging, furniture scraps, small construction parts, etc., as well as miles of fishing nets or ghost nets. Due to the UV radiation contained in sunlight and the mechanical comminution by wave movements, the plastic is then shredded into ever smaller fragments, which in the course of time are ultimately decomposed into microscopically tiny nano particles. The degradation of the lighter types of plastic by natural processes usually takes well over one hundred years - some even take longer, depending on how resistant the respective plastic is - as a result, these nano-plastic particles are referred to as persistent. In many ways, the toxic substances released in their entirety inevitably contaminate human beings and the entire world of living beings and as a result everything and everyone is affected by the toxins and thus becomes ill and infirm, which means death for many. So many will eventually die, but also the whole of nature will be affected and many genera and species of fauna and flora will become extinct, which according to your Plejaran investigations are currently to be named with a number of about 29,600. Toxins are substances that not only cause sickness, disease and often death in all forms of life, including humans, in minute amounts. But this fact is 100 percent completely irresponsibly denied by lying claims of manufacturers, politicians and health authorities. It is alleged - whereby all those involved in the lies collect horrendous sums of money for their misleading statements and thereby enrich themselves - that minimal amounts of toxins for humans, animals, creatures and all existent important forms of life are harmless and do not pose a health hazard. The basic fact is that the toxins, which are constantly being reinvented and produced and released into nature, its fauna and flora and into the atmosphere, are becoming increasingly dangerous for the existence of all life forms and thus also for humans. This is because, as I said, they turn anything and everything on the Earth's surface, in the soil and in all waters, as well as the atmosphere, into carriers of poison. Thus all cultivated natural as well as wild food from the ground up. And as a result, the humans and all the creatures that serve as food, inevitably take in the toxins trapped in all foods, including through the inhalation of the air because the atmosphere is also impregnated by all the huge masses of toxic gases. It is therefore a fact that all poisons of any kind are deposited in all plants, fruits, herbs, berries and vegetables of all genera, species and subspecies, etc., as well as in the atmosphere and thus in the breathing air, and are then subsequently absorbed by all life forms of all genera and species. Thus, all existing life, also of all genera and species, will be completely contaminated with all kinds of toxins and will be beaten with resulting diseases, sufferings, infirmities and epidemics, whereas in the future all toxins, which are spread in all nature and its fauna and flora, will cause an increase of various cancers and will be the most frequent forms of diseases, which will lead to the death of the people of the Earth. And this will be so in addition to the fact that many vital life forms of the most diverse genera and species will continue to be eradicated, as this has already happened in a catastrophic way so far and will continue in the same way. And this will also happen in the future, and more and more in increasing measure, because humanity on Earth has become a generation of poison spreaders, and this inevitably because, due to the rapidly increasing overpopulation, a constantly increasing demand for food requires an ever-increasing production of food goods. Thus, the growing urgency - in addition to the greed of food producers and the whole bunch of food traders - is to force an increase in food production. And in nature, in market gardens, farmland, fields and forests, meadows and pastures, etc., foodstuffs, natural produce, natural products, raw ingredients, food, edibles, groceries, nourishment, fare, things to eat, catering resources, processed foodstuffs and just food for the mass of the overpopulation are produced, then this effectively requires an infernal production of ever-increasing quantities. For a long time now, the only way to achieve enormous food production has been by poisoning all pests with toxins that are deadly to them, but also by poisoning, killing and eradicating all harmless, useful and even vital insects. All poisons - against the false claims and lies of the producers, as well as the users of toxins - have a collective effect on everything that creeps and flies, as well as on all forms of life involved, such as plants, animals, birds, lizards and mammals, etc., with regard to all genera and species and comprehensively in deadly or at least health impairing ways - as well as on humans, not only in the last and later consequence, but already very early and fast. It is a fact that for decades now the enormous overpopulation can only be fed by evil forceful measures and dangerous and destructive machinations, as well as by the use of deadly and harmful poisons, which can achieve a sufficiently high food production. So this means that only a more and more increasing use of poisons against food pests can bring benefit for the further increasing food production, whereby however everything and everyone is poisoned completely and more and more strongly and will bring continuously worse consequences by poisonings, diseases and suffering in relation to all life. And not only because the rapidly growing overpopulation requires more and more food, but also because food producers are unscrupulous and irresponsible in their desire to gain and accumulate immense fortunes through ever larger and more extensive production. However, they do not care at all that they use dangerous, deadly or pathogenic toxins for all forms of life, which on the one hand contaminate food plants and on the other hand make people sick later when they eat plant products. Of course, pests can destroy entire harvests, and something must be done about this, but this must not be done in such a way that dangerous toxins that are harmful to health or are deadly, not only effectively kill pests and make them ill, but also many other useful forms of life and even people. On the other hand, this very thing is done and life is made ill, killed and destroyed that needs to be preserved, which undoubtedly proves the whole thing of poison spattering to be a malicious vicious cycle, which the Earthlings themselves have created and can no longer free themselves from, because they continue to irresponsibly drive their overpopulation to ever higher heights. The whole thing of poison production and poison spreading could only end if mankind would finally radically stop and end its overpopulation growth and then limit a worldwide regulated birth control and thus a continuous further decrease in humanity to a reasonable level of at most two to two and a half (2-2.5) billion.

9) Die Wälder, Auen, Äcker, Fluren, Steppen, Tundren, Moore, Sumpfgebiete, Wiesen, Felder, Gartenbaugelände und Gärten aller Art werden in horrender Weise durch Toxine immer mehr rettungslos vergiftet. Und diese Toxine, die immer in grösseren Mengen und immer häufiger ausgebracht werden, wodurch die Pflanzen und Lebewesen zu Giftträgern werden, entsprechen Giftstoffen, die immer zerstörender, vernichtender und ausrottender werden. Und die gefährlichen Stoffe gelangen gesamthaft in alle Gärten, Plantagen, Gartenbaubetriebe, Wiesen, Äcker, Felder sowie Wälder, wie auch in alle Süssgewässer und Meere, die zu Giftpfuhlen und damit zu Krankheits-, Seuchenund Todesträgern werden. Dies darum, weil sie die in ihnen angereicherten Gifte auf alle kultivierten oder naturgewachsenen pflanzlichen Nahrungsmitteln übertragen und diese von Grund auf vergiften. Die Pflanzenwelt nimmt die Giftstoffe über ihre Nahrung auf, das Wasser, worin die Gifte und Nährstoffe angereichert sind, wobei aber Toxine teils auch über das Blattwerk und die Cuticula resp. Aussenhaut oder Borke in die Pflanzen gelangen können, und zwar obwohl die Blätter und Aussenhaut über deren regulierbare Spaltöffnungen auch die Funktion der stomatären Transpiration resp. die Verdunstung von Wasser haben. Also erfolgt die Nahrungsaufnahme bei den stationären Pflanzen anders als bei den sich fortbewegungsfähigen Lebensformen der Fauna und der Menschen, die ihre Nahrung – die infolge den in allen Nahrungsmitteln abgelagerten Toxinen vergiftet sind – über das Essern aufnehmen. Was in und bei der der Pflanzenwelt hinsichtlich Giftausbringungen geschieht, ergibt sich auch in allen Meeren und Süssgewässern, in denen zur menschlichen Nahrung dienende Wasserlebewesen gezüchtet und rettungslos durch Toxine kontraminiert und damit zu Giftüberträgern auf alles und jedes in den Gewässern, der Natur, deren Fauna und Flora sowie die Menschen werden. Alle Lebewesen, die Fleisch von den giftbefallenen Wasserlebensformen als Nahrung zu sich nehmen, belasten damit gesundheitsschädigend ihren Körper, wie das auch durch das sekundäre Mikroplastik geschieht, das millionstel-winzig-nanoklein im Wasser schwimmt und von den Wasserlebensformen mit Nahrung aufgenommen wird und sich ins Fleisch absetzt. Diese Partikel vermischen sich mit der Nahrung der Wasserlebewesen und gehen in deren Fleisch über, das dann wiederum anderen Lebensformen – auch den Menschen – als Nahrung dient. Die Bildung von Sekundär-Mikroplastik erfolgt in der Umwelt durch das sich zersetzende Primär-Makroplastik, das als feste und unlösliche synthetische Polymere resp. Kunststoffe bezeichnet wird, die kleiner als fünf Millimeter sind. Durch das versprödende und sich zersetzende Mikroplastik entstehen Zuge des Zerfallsprozesses immer mehr und immer kleinere Plastikpartikel, die auch alle möglichen Umweltgifte anziehen und von Meeresorganismen gefressen werden. Zudem kann es nicht mehr aus der Umwelt entfernen werden, weil es keinerlei irdische Technik oder eine sonstig-andere Möglichkeit dazu gibt. Das bei Wasserlebewesen durch Nahrung aufgenommene Sekundär-Mikroplastik entsteht als winzigste Teilchen in Gewässern aus Primär–Mikroplastik, das durch Versprödung zerkleinert wird, wonach dann letztendlich eine darauf folgende Zersetzung der Kunststoffteile entsteht. Die Massen Plastik und andere Kunststoffe werden infolge Verantwortungslosigkeit der Menschen achtlos weggeworfen, in die freie Natur usw., wonach sie in die Gewässer, Bäche, Flüsse und Seen gelangen, um letztendlich in die Meere geschwemmt zu werden. Das Ganze schwimmt dann als Treibgut durch die Meere, und zwar hauptsächlich in Form von Verpackungen, Möbelresten, Bauund Kleinteilen usw., wie auch als kilometerlange Fischerei- resp. Geisternetze. Durch die im Sonnenlicht enthaltene UV-Strahlung und die mechanische Zerkleinerung durch Wellenbewegungen, wird dann das Plastik in immer kleinere Fragmente zerrissen, die im Lauf der Zeit letztlich in mikroskopisch winzigste Nanoartikel zersetzt werden. Der Abbau der leichten Plastiksortern durch die Naturvorgänge dauert in der Regel weit über einhundert Jahre – einige benötigen gar noch länger, je nachdem, wie widerstandfähig das jeweilige Plastik ist –, folgedem werden diese nanowinzigen Plastikpartikel als persistent bezeichnet. In mancherlei Weisen werden durch die gesamthaft ausgebrachten toxischen Stoffe zwangsläufig auch die Menschen und die ganze Lebewesenswelt kontaminiert, folgedem alles und jedes von den Giften betroffen und dadurch krank und siechig wird, was für viele den Tod bedeutet. Viele werden also letztendlich daran sterben, wie aber auch die ganze Natur beeinträchtigt und viele Gattungen und Arten der Fauna und Flora ausgerottet werden, die euren plejarischen Abklärungen gemäss z.Z. mit einer Anzahl von rund 29 600 zu nennen sind. Toxine sind Stoffe, die nicht nur krank-, siechigmachend und oft tödlich auf alle Lebensformen wirken, auch auf Menschen, und zwar in klein-winzigsten Mengen. Doch diese Tatsache wird 100prozentig völlig verantwortungslos gegenteilig durch lügnerische Behauptungen der Hersteller, Politiker und Gesundheitsbehörden bestritten. Lügnerisch wird behauptet – wobei alle an den Lügen Beteiligten für ihre irreführenden Lügenaussagen horrende Summen kassieren und sich dadurch bereichern –, dass Minimalmengen der Toxine für Mensch, Tier, Getier und alle Existenz wichtigen Lebensformen ungefährlich und als nicht gesundheitsgefährdend seien. Grundlegende Tatsache ist, dass die Giftstoffe, die ständig neu erfunden und hergestellt und in die Natur, deren Fauna und Flora sowie in die Atmosphäre ausgebracht werden, immer gefährlicher für die Existenz aller Lebensformen und damit auch für die Menschen werden. Dies, weil sie, wie gesagt, gesamthaft alles und jedes auf der Erdoberfläche, im Erdreich und in allen Gewässern, wie aber auch die Atmosphäre zu Giftträgern machen. Dadurch werden alle angebauten natürlichen wie auch wildwachsenden Nahrungsmittel von Grund auf ebenso vergiftet. Und das hat zur Folge, dass auch die Menschen und alle Lebewesen, denen sie als Nahrung dienen, durch die in allen Nahrungsmitteln festgehaltenen Giftstoffe zwangsläufig in sich aufnehmen, und zwar auch durch das Einatmen der Luft, weil auch die Atmosphäre durch all die riesigen Massen ausgebrachten Giftstoffe und deren toxischen Gase geschwängert ist. Tatsache ist also, dass alle Gifte jeder Art sich in allen Pflanzen, Früchten, Kräutern, Beeren und Gemüsen jeglicher Gattungen, Arten und Unterarten usw., wie auch in der Atmosphäre und damit in der Atemluft absetzen, folgedem sie dann in weiterer Folge von allen Lebensformen aller Gattungen und Arten aufgenommen werden. Dadurch wird folglich restlos alles existierende Leben, ebenfalls jeglicher Gattungen und Arten, mit all den vielartigen Giftstoffen kontaminiert und mit daraus resultierenden Krankheiten, Leiden, Gebrechen und Seuchen geschlagen, wobei in Zukunft durch all die in die gesamte Natur und deren Fauna und Flora ausgebrachten Toxine auch diverse Krebsarten ansteigen und die häufigsten Formen von Krankheiten sein, die zum Tod der Menschen der Erde führen werden. Und dies wird so sein nebst dem, dass weiterhin viele lebenswichtige Lebensformen verschiedenster Gattungen und Arten ausgerottet werden, wie dies bisher bereits in katastrophaler Weise geschehen ist und so auch weitergehen wird. Und das geschieht künftighin ebenfalls, und zwar in sich steigerndem Mass immer mehr, weil die Erdenmenschheit zu einer Giftschleuderer-Generation geworden ist, und zwar zwangsläufig darum, weil durch die rasant ansteigende Überbevölkerung ein stetig sich steigernder Bedarf an Nahrungsmitteln eine immer höhersteigende Produktion von Nahrungsgütern erfordert. Also steht die wachsende Dringlichkeit im Vordergrund – nebst der Profitgier der Nahrungsmittelhersteller und dem gesamten Tross der Nahrungsmittelhandelnden –, die Nahrungsmittelproduktion zu forcieren und zu erhöhen. Und sollen in der Natur, in Gartenbetrieben, Äckern, Feldern und Wäldern, Auen und Fluren usw. Nahrungsmittel, Naturalien, Naturprodukte, Rohstoffe, Esswaren, Fressalien, Lebensmittel, Nahrung, Verpflegung, Essbares, Beköstigungsmittel, Nährmittel, Nährstoffe und eben Nahrung für die Masse Überbevölkerung hergestellt werden, dann erfordert das effectiv eine Höllenproduktion von immer grösser werdenden Mengen. Die Riesenproduktion von Nahrungsmitteln kann schon seit langem nur noch erreicht werden, indem alle Schädlinge mit für sie tödlichen Toxinen vergiftet werden, wobei aber auch alle unschädlichen und nützlichen und gar lebenswichtigen Insekten vergiftet, getötet und ausgerottet werden. Alle Gifte wirken – entgegen den falschen Behauptungen und Lügen der Hersteller, wie auch der Nutzenden von Toxinen – kollektiv auf alles was kreucht und fleucht, wie auch auf alle beteiligten Lebensformen, wie Pflanzen, Getier, Vögel, Echsen und Säugetiere usw., und zwar hinsichtlich allen Gattungen und Arten und umfassend in tödlichen oder zumindest gesundheitlich beeinträchtigenden Weisen – wie auch auf die Menschen, und zwar nicht erst in letzter und später Folge, sondern schon sehr früh und schnell. Tatsache ist, dass schon seit Jahrzehnten die gewaltige Überbevölkerung nur noch durch böse Gewaltmassnahmen und eben gefährliche und zerstörende Machenschaften ernährt werden kann, wie eben durch Einsatz von tödlichen und gesundheitsschädlichen Giften, durch die eine genügend hohe und ausreichende Nahrungsproduktion erreicht werden kann. Also bedeutet dies, dass nur noch ein sich immer mehr steigernder Gifteinsatz gegen Nahrungsmittelschädlinge Nutzen für die weiter ansteigende Nahrungsproduktion bringen kann, wodurch aber restlos und gesamthaft alles und jedes immer stärker vergiftet und laufend schlimmere Folgen durch Vergiftungen, Krankheiten und Leiden in bezug auf alles Leben bringen wird. Und dies auch darum, weil nicht nur die rasend wachsende Überbevölkerung immer mehr Nahrung bedarf, sondern auch, weil die Nahrungsproduzenten gewissen- und verantwortungslos darauf aus sind, durch immer grössere und umfangreichere Produktionen immense Vermögen zu gewinnen und anzuhäufen. Dass sie dabei aber für alle Lebensformen gefährliche, tödliche oder krankheitserregende Giftstoffe benutzen, die einerseits die Nahrungsmittelpflanzen kontaminieren, anderseits dann aber später auch die Menschen krank machen, wenn sie die Pflanzenprodukte essen, das kümmert sie überhaupt nicht. Natürlich ist es so, dass Schädlinge ganze Ernten vernichten können, folgedem etwas dagegen getan werden muss, doch darf das nicht derart sein, dass durch gefährliche gesundheitsschädliche oder tödliche Toxine nicht nur effective Schädlinge bekämpft getötet und krank gemacht werden, sondern auch vielerlei andere nützliche Lebensformen und gar Menschen. Gegenteilig wird aber genau das getan und Leben krank gemacht, getötet und vernichtet, das erhalten werden muss, wodurch das Ganze der Giftspritzerei sich zweifellos als ein bösartiger Teufelskreis erweist, den sich die Erdlinge selbst erschaffen haben und sich nicht mehr aus ihm befreien können, weil sie weiterhin ihre Überbevölkerung verantwortungslos in immer höhere Höhen treiben. Enden könnte das Ganze der Giftmischerei und Giftausbringerei nur dann, wenn die Menschheit endlich ihr Überbevölkerungswachstum endgültig radikal stoppen und beenden und dann eine weltweit geregelte Geburtenkontrolle und damit eine kontinuierliche weitere Menschheitsabnahme auf einen vernünftigen Stand von letztendlich höchstens zwei bis zweieinhalb (2–2,5) Milliarden beschränken würde.

Already today's overpopulation - as well as its masses over all the last seven decades - has brought a catastrophic state of toxin release into the whole of nature and into its fauna and flora. As a result, the whole thing has already led to the irreparable and irrevocable extermination of various forms of life to this day, including extremely vital genera and species for all life, which have caused severe gaps in the entire ecosystem of the Earth. This already includes the entire ecological unity of all habitats, because the ecosystem is practically the non plus ultra for every single one of all life forms and their possibility of life at all. The ecosystem, which is to be understood as the totality of the interrelations between living beings and their environment and thus as an undisturbed household of nature and its fauna and flora, is founded as the smallest ecological unit of each habitat with all living beings existing in it and inherent in it, which only guarantees the viability and possibility of life of each individual and all forms of life at all. But this vital system has already been criminally damaged and partly irreparably destroyed by the Earthlings through their weak-minded overpopulation breeding, whereby they are now thoughtlessly and irresponsibly driving everything into total annihilation in the future - through the further breeding of an even more extensive mass world overpopulation - and are actually about to do so. Through the delinquent criminal machinations and manipulations of the overpopulation, which will make everything much worse in the times to come because descendants will continue to be conceived over descendants, the Earthly dominion will in the end completely overflow and the whole world will fall into a hopeless chaos. And this will be the result of it because furthermore no world-wide, most urgently necessary radical and total birth stop and world-wide necessary rigorous birth control will be carried out. This is because the irresponsibility of the Earthlings leads to the claim that the whole thing of having children is a private matter and has nothing to do with self-responsibility, nor with the well-being of the planet, nature, its fauna and flora, the atmosphere, the climate, with life itself and thus also not with the future possibility of existence of Earthly mankind as well as nature and its fauna and flora in general.

Bereits die heutig bestehende Überbevölkerung – wie auch deren Massen über alle die letzten sieben dahingegangenen Jahrzehnte hinweg – hat einen katastrophalen Stand der Toxineausbringung in die gesamte Natur und in deren Fauna und Flora gebracht. Folgedem hat das Ganze bis heute bereits zur irreparablen und unwiderruflichen Ausrottung diverser Lebensformen geführt, worunter auch für alles Leben äusserst lebenswichtige Gattungen und Arten zu beklagen sind und dadurch schwere Lücken im gesamten Ökosystem der Erde hervorgerufen wurden. Darin ist schon die gesamte ökologische Einheit aller Lebensräume miteinbezogen, denn das Ökosystem ist praktisch das Non plus ultra für jede einzelne aller Lebensformen und deren Lebensmöglichkeit überhaupt. Das Ökosystem, das als Gesamtheit der Wechselbeziehungen zwischen den Lebewesen und deren Umwelt und damit als ungestörter Haushalt der Natur und deren Fauna und Flora zu verstehen ist, fundiert als kleinste ökologische Einheit jedes Lebensraumes mit allen in ihm existierenden und diesem innewohnenden Lebewesen, die erst die Lebensfähigkeit und Lebensmöglichkeit jeder einzelnen und auch aller Lebensformen überhaupt gewährleistet. Dieses lebenswichtige System aber haben die Erdlinge durch ihre schwachsinnige Überbevölkerungs-Heranzüchtung schon äusserst sträflich beeinträchtigt und teils bereits irreparabel zerstört, wobei sie nun aber unbedacht und verantwortungslos zukünftig – durch die weitere Heranzüchtung einer noch umfangreicheren Masse-Weltübervölkerung – alles in die völlige Vernichtung zu treiben gesinnt und auch im Begriff sind, es tatsächlich zu tun. Durch die kriminell-verbrecherischen Machenschaften und Manipulationen der Überbevölkerung, die in kommenden Zeiten alles noch sehr viel schlimmer werden lassen wird, weil weiterhin Nachkommenschaften über Nachkommenschaften gezeugt werden, wird die Erdlingschaft letztlich völlig überborden und die ganze Welt in ein rettungsloses Chaos verfallen. Und dies wird die Folge davon sein, weil weiterhin kein weltweiter, dringendst notwendiger radikaler und totaler Geburtenstopp und keine weltweite erforderliche rigorose Geburtenkontrolle durchgeführt werden wird. Dies, weil die Verantwortungslosigkeit der Erdlinge ins Feld führt, dass das Ganze des Kinderkriegens eine Privatsache sei und nichts mit Selbstverantwortung, wie auch nicht mit dem Wohl des Planeten, der Natur, deren Fauna und Flora, der Atmosphäre, dem Klima, mit dem Leben selbst zu tun habe und also auch nicht mit der zukünftigen Existierungsmöglichkeit der irdischen Menschheit sowie der Natur und deren Fauna und Flora überhaupt.

10. As a result of the ever-increasing overpopulation and its rapacious practices with regard to the exploitation of the Earth's resources, everything will continue to increase catastrophically and ultimately lead to disaster and an Earth-human tragedy. This is also stated by the 'Resource Calculator' of the 'Wuppertal Institute', which for the first time has raised the so-called 'Earth Overshoot Day' on 19 December 1987, which was fixed for one year. This was done to determine a predicted consumption of earth resources for a period of 12 months. But since then the overpopulation and its machinations regarding the exploitation of the Earth's resources have led to a clear advance of the date every year, because the determined amount of Earth's resources is exceeded months before the end of the determined year, followed by an 'on credit' muddling along, so to speak, and the Earth's resources are irresponsibly exploited and consumed far beyond the determined amount. As I know, the international 'Global Footprint Network' calculates each year the meaningful day on which the Earth's resource consumption of mankind overtakes the regenerability of our ecosystems, which you have said about and I agree that this estimated regenerability is absolutely illusory. Basically, the earthlings of today and tomorrow live in the debt of all future generations with regard to the use of earth resources. Also in this year 2018 a new record was broken worldwide, because the 'Overshoot Day' took place much earlier in practically all countries, as was the case year after year and will continue to be the case in the future. In 2018, for example, in Europe the resource limit was already exceeded on 1st August, and since then people have been living on the consumption account for the next period and thus on credit. In comparison to the previous year, Earth Overshoot Day has moved forward again, as it has always done before, instead of Earth's overpopulation having committed itself to global justice and the preservation of livelihoods. Actually, the eco-account in Europe was already overdrawn on 2nd May 2018, whereby the reason for this is particularly the high CO2 emissions in the areas of energy, transport, construction, all motor sports, etc. and industrial gardening and agriculture, as well as the very high demands placed on the area with regard to the enormous number of cattle reared for meat production. Especially with regard to the mass production of meat for the overpopulation it has to be considered that, according to your very exact Plejaran data, more than 1.24 billion respectively more than 1 billion and 240 million cattle on Earth are kept and fattened for meat production. The fact is that every time a cow burps or lets off wind, it emits methane. Methane, however, is a potent greenhouse gas that, if emitted for 10 decades, resp. calculated to 100 years, as Sfath explained to me, the climate heats up about 27 times more than with CO2. So also the world-wide enormous mass of cattle and other animals and wildlife of all kinds bred by the masses is complicit in the climate change, which leads back however in principle to machinations and manipulations of the overpopulation, which ensures further copulating for the fact that this continues to grow ever more and faster. In addition to all the catastrophic overpopulation in relation to the enormous production of methane gas by cattle, it would be particularly important to reduce and minimise CO2 production as quickly as possible in every possible way. However, this would require drastic measures with regard to the madness of all those earthlings who live with the illusion that they could not exist without combustion motor vehicles, but who would have to be banned from such vehicles and only allowed to those who demonstrably need commercial vehicles. Well, I think that it would be extremely necessary and especially important, e.g. with regard to CO2 reduction, for natural CO2 storage to be built up and for such projects to be promoted. In this area I am thinking, among other things, of naturally dried-out moors and marshes that have been dried out by humans, which would be of particular importance for storing CO2 due to 'moor rewetting' or 'marsh rewetting'. In this regard, I am thinking of natural and anthropogenic or human influences on carbon stocks. in the soils. In particular, in my opinion, a rewetting of degraded or reduced and in my sense drained moor and marshland sites would be useful and necessary. The reason for this is that moor rewetting and marsh rewetting would be of great benefit, because - as Sfath explained when he spoke about what would happen in the future in this respect; and I can logically understand his explanations - the climate impact of moors and marshes is very considerable. A moor and marsh rewetting, i.e. water re-saturation of the moors and marshes, explained your father Sfath to me, would restore their natural state and its important function, because moors and marshes and the like would store more carbon dioxide and thus contribute to climate protection. However, the more the water level is lowered by natural drought or natural catastrophes, or by humanly stupid dewatering and draining, the more the organic substances in the form of peat are decomposed by microbial activities or by processes caused by microbes, whereby more climate-damaging carbon dioxide and nitrous oxide are released. As I learned from Sfath, moors and marshes offer very important prerequisites that are of great importance for the entire ecosystem, and the following five points are particularly important if I remember his explanations correctly:

10) Infolge der sich stetig weiter aufstockenden Überbevölkerung und eben durch deren räuberische Machenschaften in bezug auf die Erdressourcenausbeutung, wird sich alles weiterhin katastrophal mehren und letztendlich zu einem Desaster und zu einer erdenmenschlichen Tragödie führen. Das wird zwar auch durch den <Ressourcenrechner> vom <Wuppertal Institut> festgestellt, das zum ersten Mal den sogenannten <Earth Overshoot Day> am 19. Dezember 1987 aufgebracht hat, der für ein Jahr festgelegt wurde. Dies, um jeweils für die Zeit von 12 Monaten einen vorausberechneten Erdressourcenverbrauch zu bestimmen. Seitdem aber ergibt sich durch die masslos steigende Überbevölkerung und deren Machenschaften bezüglich der Erdressourcenausbeutung jedes weitere Jahr eine deutliche Vorverlegung des Datums, weil die festgelegte Erdressourcenmenge schon Monate vor dem Ende des festgelegten Jahres überschritten wird, folgedem dann sozusagen <auf Pump> weitergewurstelt und die Erdressourcen weit über das festgelegte Mass hinaus verantwortungslos ausgebeutet und verbraucht werden. Wie ich weiss, berechnet das internationale <Global Footprint Network> jedes Jahr den bedeutungsvollen Tag, an dem der Erdressourcenverbrauch der Menschheit der Erde die Regenerierbarkeit unserer Ökosysteme überholt, wozu du aber gesagt hast und ich der gleichen Ansicht bin, dass diese eingeschätzte Regenerierbarkeit absolut illusorisch ist. Grundsätzlich leben die heutigen und morgigen Erdlinge nämlich in bezug auf das Nutzen von Erdressourcen in der Schuld aller zukünftigen Generationen. Auch in diesem Jahr 2018 wurde weltweit ein erneuter Rekord gebrochen, denn der <Overshoot Day> fand praktisch in allen Staaten viel früher statt, wie das Jahr für Jahr immer wieder der Fall war und es auch zukünftig so sein wird. Im Jahr 2018 wurde z.B. in Europa die Ressourcen-Grenze bereits am 1. August überschritten, und deshalb wird seither bereits auf das Verbrauchskonto der nächsten Periode und damit auf Pump gelebt. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Earth Overshoot Day also wieder, wie stetig auch zuvor, nach vorne gerückt, anstatt dass sich die irdische Überbevölkerungsmenschheit für die globale Gerechtigkeit und den Erhalt von Lebensgrundlagen engagiert hätte. Eigentlich wurde das Öko-Konto in Europa ja bereits am 2. Mai 2018 überzogen, wobei der Grund dafür ganz besonders beim hohen CO2-Ausstoss in den Bereichen Energie, Verkehr, Baugewerbe, allen Motorsportarten und bei der industriellen Garten- und Landwirtschaft liegt, wie auch bei der sehr hohen Flächenbeanspruchung in bezug auf die zahlenmässig ungeheure Rindviehhaltung für die Fleischproduktion. Gerade in bezug auf die Fleischmassenproduktion für die Überbevölkerung ist zu bedenken, dass, euren sehr genauen plejarischen Angaben gemäss, mehr als 1,24 Milliarden resp. über 1 Milliarde und 240 Millionen Rindviecher auf der Erde zur Fleischproduktion gehalten und gemästet werden. Tatsache ist, dass jedes Mal, wenn ein Rindvieh rülpst oder Wind ablässt, dieses damit Methan ausstösst. Methan aber ist ein potentes Treibhausgas, das auf 10 Jahrzehnte resp. auf 100 Jahre berechnet, wie mir schon Sfath erklärt hat, das Klima rund 27 Mal mehr aufheizt, als dies das CO2 zu tun vermag.. Also ist auch die weltweit riesige Masse von Rindviechern und anderen massenweise herangezüchteten Tieren und Getieren aller Art mitschuldig am Klimawandel, was aber grundsätzlich auf Machenschaften und Manipulationen der Überbevölkerung zurückführt, die weiterhin kopulierend dafür sorgt, dass diese weiterhin immer mehr und schnell anwächst. Nebst all den katastrophalen Überbevölkerungsmachenschaften in bezug auf die gewaltige Methangasproduktion durch Rindviecher, wäre es ganz besonders und speziell wichtig, schnellst möglich in jeder erdenklich möglichen Weise die CO2-Produktion zu drosseln und zu minimalisieren. Allerdings würde das einschneidende Massnahmen in bezug auf den Verrücktheitswahn all jener Erdlinge bedingen, die mit der Illusion leben, dass sie ohne Explosionsmotorvehikel nicht existieren könnten, denen aber solche Fahrzeuge verboten werden müssten und nur jenen erlaubt werden dürften, welche nachweisbar Nutzfahrzeugen bedürfen. Nun, ich denke, dass es z.B. in bezug auf den CO2-Abbau äusserst notwendig und ganz speziell wichtig wäre, dass natürliche CO2-Speicher aufgebaut und solche Projekte gefördert würden. Dabei denke ich in diesem Bereich u.a. an natürlich ausgetrocknete oder schwachsinnig durch Menschen trockengelegte Moore und Sümpfe, die durch <Moorwiedervernässungen> oder <Sumpfwiedervernässungen> von besonderer Bedeutung zum Speichern von CO2 wären. Diesbezüglich denke ich an natürliche und anthropogene resp. menschliche Einflüsse auf die Kohlenstoffvorräte in den Böden. Insbesondere wäre meines Erachtens diesbezüglich z.B. eine Wiedervernässung von degradierten resp. herabgesetzten und in meinem Sinn entwässerten Moor- und Sumpfstandorten nutzvoll und notwendig. Dies darum, weil eine Moorwiedervernässung und Sumpfwiedervernässung viel Nutzen bringen würde, weil nämlich – wie Sfath erklärte, als er davon sprach, was sich diesbezüglich zukünftig ergeben wird; wobei ich seine Erklärungen logisch nachvollziehen kann – die Klimawirksamkeit von Mooren und Sümpfen sehr erheblich sei. Eine Moorwiedervernässung und Sumpfwiedervernässung, also eine Wasserwiedersättigung der Moore und Sümpfe, so erklärte mir dein Vater Sfath, würde deren natürlichen Zustand und dessen wichtige Funktion wieder herstellen, denn Moore und Sümpfe sowie dergleichen mehr würden Kohlendioxid speichern und damit zum Klimaschutz beitragen. Je stärker aber der Wasserstand durch eine natürliche Trockenheit oder Naturkatstrophe, oder durch eine menschlich dummheitliche Entwässerung und Trockenlegung, abgesenkt werde, desto mehr würden die organischen Substanzen in Form von Torfen durch mikrobielle Aktivitäten, resp. durch Mikroben hervorgerufene Prozesse, zersetzt, wodurch vermehrt klimaschädliches Kohlendioxid und Lachgas freigesetzt würden. Wie ich von Sfath gelernt habe, bieten Moore und Sümpfe sehr wichtige Voraussetzungen, die für das gesamte Ökosystem von grosser Bedeutung und dabei folgende fünf Punkte besonders wichtig sind, wenn ich mich noch richtig an seine Erklärungen erinnere:

1. Moors and marshes and the like form a protection of biodiversity, which is of special importance, because biodiversity exists in habitats which contain many specialized genera and species and which receive the necessary substances for existence and livelihood through their effects in moors and marshes and the like. 2. Moors and marshes and the like with their peat etc. are extremely important long-term carbon reservoirs. 3. Moors and marshes and the like are on the one hand water evaporation reservoirs and thus flood protection, as well as reservoirs and filters with regard to the water balance. 4. Moors and marshes and the like affect the local and regional climate by spreading cooling all around and acting as a cooling device. 5. Moors and marshes and the like offer various functional areas for many forms of life, such as habitats for many forms of life, for reproduction, for food and protection, but also for recreation and experience for humans.

1. Moore und Sümpfe und dergleichen bilden einen Biodiversitätsschutz, was von ganz spezieller Bedeutung ist, denn die Biodiversität existiert in Lebensräumen, die viele spezialisierte Gattungen und Arten beinhalten und die durch ihre Einwirkungen in Mooren und Sümpfen sowie dergleichen die notwendigen Stoffe zur Existenz und Lebensmöglichkeit erhalten. 2. Moore und Sümpfe und dergleichen sind mit ihrem Torf usw. äusserst wichtige Langzeit-Kohlenstoffspeicher. 3. Moore und Sümpfe und dergleichen sind einerseits Wasserausweichspeicher und damit u.a. ein Hochwasserschutz, wie auch Speicher und Filter in bezug auf den Wasserhaushalt. 4. Moore und Sümpfe und dergleichen wirken auf das örtlich-lokale und regionale Klima, und zwar indem sie rundum Kühlung verbreiten und wie ein Kühlgerät wirken. 5. Moore und Sümpfe und dergleichen bieten für viele Lebensformen mancherlei Gattungen und Arten vielartige Funktionsgbiete, wie Lebensraum für viele Lebensformen, so zur Vermehrung, für Nahrung und als Schutz, wie aber auch für den Menschen Erholungs- und Erlebnisraum.

The atmosphere over moors and marshes and the like absorbs a large part of the heat radiation that rises from the Earth, but this is partially reflected back to the Earth's surface, which forms the so-called greenhouse effect. However, a distinction must be made between this natural greenhouse effect and the anthropogenic or man-made greenhouse effect, because without the natural greenhouse effect no life on Earth would be possible. The solar radiation, I should probably explain, penetrates the outermost layers of the Earth, whereby the ozone layer is the most important one to be named, after which the atmospheric layers are to be named. There is not only one of them, as is usually assumed in ignorance of many people, because in reality there are several of them, namely the 1st, which is called troposphere and which exists as the lowest layer of the Earth's atmosphere, then follows as 2nd the stratosphere, which is arranged above the tropopause. Above the stratosphere follows the 3rd, the mesosphere and above this as the 4th the thermosphere, which reaches from 85 to 500 kilometres above sea level, after which the exosphere follows. If the air is taken into consideration, it becomes thinner and thinner above the mesosphere because the Earth's gravitational pull decreases with increasing altitude and therefore the air particles or gas particles can hold on less and less. Thus the thermosphere - in which very high temperatures of up to 1700 degrees prevail - forms a smooth transition into space over hundreds of kilometres. Furthermore I have to explain, while I'm at it, that heat rays are converted at the Earth's surface, but emitted again by the Earth, whereby the greenhouse gases in the atmosphere prevent a part of this heat radiation from escaping into space. If the atmosphere would not have this 'protective shield' at its disposal, then the Earth would have effectively frozen to an eternal ice ball at minus 18°C long ago. So the natural greenhouse effect corresponds to a certainty that there is a global mean temperature of about 15°C on the planet, which also ensures that life could develop at all on good Mother Earth and that it can continue to exist - always assuming that the crazy and irresponsible Earthlings with their mad overpopulation do not continue to drive up everything into the last possible catastrophe of self-destruction and devastation of the planet. The greenhouse effect caused by anthropogenic or human influence and climate change will also contribute to this possibility. Above all, this has been caused by overpopulation-related machinations and manipulations with regard to the exploitation and misuse of Earth resources. The burning of fossil fuels, such as coal, oil and natural gas, and the deforestation of forests are particularly important, as are the changes in the landscape and the false use of natural resources. Land use and changes to streams, rivers, lakes, grasslands, meadows, seashores, hills and mountains, etc. have irreparably destroyed the entire natural course and will continue to do so. Due to the inexorably growing overpopulation - whereby the planet Earth with all its good and best living possibilities is ideally designed for 529 million, but at most for 2.5 billion people, in order to be able to exist and live in abundance without any problems - the concentration of greenhouse gases in the atmosphere has increased very strongly in the last 150 years, whereby everything has also increased excessively since 1950 and from now on overflows more and more. Today's global atmospheric concentration of carbon dioxide, which figures as the most important and dangerous greenhouse gas, has risen from about 280 ppm (Wikipedia: parts per million, i.e. 280 CO2 molecules to one million air molecules) in pre-industrial times to 420 ppm according to your statement, Ptaah, which you told me last week. According to your statement, the concentration of the greenhouse gas methane, which is produced by intensified agriculture and livestock farming, in particular cattle, has more than doubled in 2018 since the sharp increase in overpopulation in 1950. As a result, the current concentration of greenhouse gases in the atmosphere is so great that far too much heat is stored, which inevitably has considerable consequences for the global climate. According to your explanations, your Plejaran investigations and research results state that 94.7 percent, and thus the largest share of global warming in recent decades, especially from 1950 onwards, is attributable to man-made greenhouse gas emissions. This has been caused by overpopulation, in terms of their further increased CO2 production schemes in relation to it, because millions of young people have reached adulthood and thus also millions of new users of vehicles with combustion engines which further increase CO2 emissions, and will continue to be the case every year in the future. This is in addition to many other cattle and other animals and creatures that produce methane gas and thus also pollute and poison the atmosphere and the breathing air. As you have explained, Switzerland does particularly badly in terms of 'Earth Overshoot Day' and resource misuse, because the Swiss Earth overload in terms of resource misuse lasted only four months from the scheduled year, until on May 7, 2018, the set level was exceeded and since then Switzerland has been on credit and misusing Earth resources, which are not likely to be needed until next year. If the entire population of the world were to live as irresponsibly as the population of Switzerland is doing, the Earth resources of three continents would have to be exploited today.

Die Atmosphäre über Mooren und Sümpfen und dergleichen absorbiert einen grossen Teil der Wärmestrahlung, die aus der Erde hochsteigt, wobei diese aber teilweise wieder auf die Erdoberfläche zurückgestrahlt wird, was eben den sogenannten Treibhauseffekt bildet. Dabei muss aber zwischen diesem natürlichen und dem anthropogenen resp. von Menschen hervorgerufenen Treibhauseffekt unterschieden werden, denn ohne den natürlichen Treibhauseffekt wäre kein Leben auf der Erde möglich. Die Sonneneinstrahlung, das sollte ich wohl noch erklären, durchdringt die äussersten Schichten der Erde, wobei die Ozonschicht als Hauptsächlichste zu nennende ist, wonach dann die Atmosphärenschichten zu nennen sind. Deren gibt es ja nicht nur eine, wie üblicherweise in Unkenntnis vieler Menschen angenommen wird, denn in Wirklichkeit sind es deren mehrere, und zwar die 1., die Troposphäre genannt wird und die als unterste Schicht der Erdatmosphäre existiert, dann folgt als 2. die Stratosphäre, die oberhalb der Tropopause angeordnet ist. Über der Stratosphäre wiederum folgt die 3., die Mesosphäre und über dieser als 4. die Thermosphäre, die ab 85 bis in 500 Kilometer Höhe reicht, wonach dann die Exosphäre folgt. Wird die Luft in Betracht gezogen, dann wird diese oberhalb der Mesosphäre immer dünner, und zwar, weil sich die Erdanziehung mit zunehmender Höhe abschwächt und daher sich die Luftteilchen resp. Gasteilchen immer weniger festhalten können. Also bildet zuoberst die Thermosphäre – in der sehr hohe Temperaturen bis zu 1700 Grad herrschen – über Hunderte von Kilometern einen fliessenden Übergang ins Weltenall. Weiter muss ich wohl auch erklären, wenn ich schon einmal dabei bin, dass an der Erdoberfläche Wärmestrahlen umgewandelt, von der Erde jedoch wieder abgegeben werden, wobei die Treibhausgase in der Atmosphäre jedoch einen Teil dieser Wärmestrahlung wieder daran hindert und diese nicht ins Weltall entweichen kann. Würde die Atmosphäre nicht über diesen <Schutzschild> verfügen, dann wäre die Erde bei minus 18°C effectiv schon vor Urzeiten längst zu einer ewigen Eiskugel eingefroren. Also entspricht der natürliche Treibhauseffekt einer Sicherheit dafür, dass eine globale Mitteltemperatur von etwa 15°C auf dem Planeten herrscht, die zudem dafür sorgt, dass sich auf der guten Mutter Erde überhaupt Leben entwickeln konnte und es auch weiterhin existierten kann – immer vorausgesetzt, die verrückten und verantwortungslosen Erdlinge treiben mit ihrer irren weiterhochtreibenden Überbevölkerung nicht alles in die letztmögliche Katastrophe der Selbstvernichtung und Zerstörung des Planeten. Zu dieser Möglichkeit wird weiter auch der Treibhauseffekt beitragen, der durch den anthropogenen resp. menschlichen Einfluss und auch den Klimawandel hervorgerufen wurde. Vor allem ist dieser entstanden durch die überbevölkerungsbedingten Machenschaften und Manipulationen in bezug auf die Ausbeutung und den Missbrauch der Erdressourcen. Besonders fallen dabei die Verbrennungen fossiler Energieträger ins Gewicht, wie Kohle, Erdöl und Erdgas, wie auch die Rodungen von Wäldern, wobei aber auch die Veränderungen der Landschaften und die falsche Landnutzung sowie Abänderungen von Bächen, Flüssen, Seen, Fluren, Auen, Meeresstränden, Hügeln und Gebirgen usw. den gesamten Naturlauf irreparabel zerstört haben und weiterhin zerstören werden. Durch die unaufhaltsam wachsende Überbevölkerung – wobei der Planet Erde mit allen guten und besten Lebensmöglichkeiten im Idealfall auf 529 Millionen, jedoch höchstens auf 2,5 Millionen Menschen ausgelegt ist, um problemlos im Überfluss existieren und leben zu können – hat sich die Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre in den letzten 150 Jahren sehr stark erhöht, wobei sich seit 1950 zudem alles zum Übermass gesteigert hat und fortan immer mehr überbordet. Die heutige globale atmosphärische Konzentration von Kohlendioxid, das als wichtigstes und gefährlichstes Treibhausgas figuriert, ist von etwa 280 ppm (Wikipedia =: parts per million, d. h. 280 CO2-Moleküle auf eine Million Luftmoleküle) in vorindustrieller Zeit gemäss deiner Angabe, Ptaah, die du mir letzte Woche genannt hast, auf 420 ppm angestiegen. Die Konzentration des Treibhausgases Methan, das durch die intensivierte Land- und Viehwirtschaft, insbesondere der Rindviecher entsteht, hat sich seit der krassen Überbevölkerungszunahme ab 1950 gemäss deiner Aussage bis heute im Jahr 2018 mehr als verdoppelt. Dadurch ist die heutige Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre derart gross, dass viel zu viel Wärme gespeichert wird, was zwangsläufig erhebliche Folgen für das Weltklima zur Folge hat, wobei eure plejarischen Abklärungen und Forschungsergebnisse gemäss deinen Erklärungen aussagen, dass 94,7 Prozent und damit der grösste Teil der globalen Erwärmung der letzten Jahrzehnte, speziell ab 1950 auf die vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen zurückzuführen ist. Dies hat sich ergeben durch die Überbevölkerung, und zwar hinsichtlich ihren weiter vermehrten CO2-Produktions-Machenschaften in bezug darauf, weil Millionen von jungen Menschen ins Erwachsenenalter kamen und dadurch auch Millionen neuer Benutzer von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren, wodurch sich der CO2-Ausstoss weiterhin steigerte, wie das auch zukünftig jedes Jahr so sein wird. Dies nebst vielen weiteren Rindviechern und anderen Tieren und Getieren, die Methangas erzeugen und damit ebenfalls die Atmosphäre und damit die Atemluft belasten und vergiften. Wie du erklärt hast, schneidet die Schweiz hinsichtlich des <Earth Overshoot Day> und bezüglich des Ressourcenmissbrauchs besonders schlecht ab, weil die schweizerische Erdüberlastung in bezug auf den Ressourcenmissbrauch nur gerade vier Monate vom angesetzten Jahr gedauert hat, bis bereits am 7. Mai 2018 das festgesetzte Mass überschritten wurde und seither die Schweiz auf Pump dahinwerkelt und Erdressourcen missbraucht, die erst im nächsten Jahr gebraucht werden dürften. Würde die gesamte Weltbevölkerung so leben und verantwortungslos Erdressourcen verschleissen, wie das die Bevölkerung der Schweiz macht, dann müssten bereits heute die Erdressourcen von drei Erden ausgebeutet werden.

11. Only through the overpopulation itself, as a result of its banding together and through the increasingly precarious and scarce living space, the Earthlings will get on each other's nerves more and more. On the one hand, this will lead to increasing disputes and dissatisfaction between neighbours and residents, and on the other hand, infectious diseases and epidemics will spread more and more, both old ones that will mutate as well as new ones. And various diseases and epidemics will increase in number, because they will spread by poisons of various kinds over the drinking water and bodies of water as well as over the atmosphere and severely affect the health of people. But also the air, the soil, the food, trees, shrubs, fields, forests, gardens and even everything that grows in greenhouses. And all efforts to change for the better will be in vain in order to counteract all the evils and put a stop to them, for they will grow from day to day, even from hour to hour and from minute to minute. and more catastrophic, in relation to the rapidly increasing and still exploding overpopulation. And all that has already happened and will continue to happen uninhibitedly in this regard was and is the guilt, unreasonableness and irresponsibility of the people of the Earth, and it will continue to be so in the future through the further irresponsible breeding of the overpopulation. What has already been destroyed cannot be resurrected, just as also what has remained intact cannot be preserved any longer, because all efforts in this regard will be in vain and therefore useless as a result of the overpopulation growth, because humanity on Earth does not come to the right conclusion due to lack of understanding, reason and responsibility, that only a rigorous reduction of Earthly mankind can still save something. This, however, can only be achieved by a controlled birth stop lasting several years and a subsequent birth control that is also controlled worldwide and unlimited in time. And effectively the correct decision is only that by a preceding world-wide birth stop and a world-wide following of a temporally unrestricted birth regulation the overpopulation is radically stopped and in this consequence terrestrial mankind is reduced to a planetary and natural level. And this level must be calculated according to the nature of planet Earth itself at 529 million people, whereby this number may be exceeded, but in the maximum case not more than 2.5 billion. However, these figures were calculated in such a way that this number of people could have existed and lived without any problems for all time according to the Earth's ability to feed itself and its entire resources. This, however, while at the present time the already overboard humanity of the Earth has made its planet so sick, ruined and exploited that it is only sinking away and heading for a state that will ultimately lead to the inability to live for mankind, if it does not learn and raise enough common sense, reason and intelligence to still save what can still be saved.

11) Allein durch die Überbevölkerung selbst, und zwar infolge ihrer Zusammenrottung und durch den immer prekärer und knapper werdenden Lebensraum, werden sich die Erdlinge gegenseitig immer mehr auf die Nerven gehen. Dies wird sich einerseits steigernd zu Streitigkeiten und Unfriedenheit zwischen Nachbarn und Anwohnern führen, und anderseits werden sich dadurch vermehrt ansteckende Krankheiten und Seuchen verbreiten, und zwar alte, die mutieren werden, wie auch neue. Und diverse dieser Krankheiten und Seuchen werden in ihrer Zahl steigen, weil sie durch Gifte vielerlei Art über das Trinkwasser und die Gewässer sowie über die Atmosphäre verbreitet und die Gesundheit der Menschen schwer beeinträchtigen werden. wie aber auch die Luft, den Erdboden, die Nahrungsmittel, Bäume, Sträucher, Felder, Wälder, Gärten und gar alles, was in den Treibhäusern wächst. Und alle Bemühungen zu einer Veränderung zum Besseren werden vergeblich sein, um all den Übeln entgegenzuwirken und diesen Einhalt zu gebieten, denn sie werden von Tag zu Tag, ja gar von Stunde zu Stunde und von Minute zu Minute immer grösser und katastrophaler, und zwar in Relation zur rasant ansteigenden und weiterhin explodierenden Überbevölkerung. Und all das, was diesbezüglich bereits geschehen ist und weiterhin unhemmbar kommen wird, war und ist die Schuld, Unvernunft und Verantwortungslosigkeit der Menschen der Erde, und so wird es auch in Zukunft sein durch das weitere verantwortungslose Heranzüchten der Überbevölkerung. Das bereits Zerstörte kann nicht wiedererstehen lassen werden, wie auch das, was noch heil geblieben ist, nicht mehr bewahrt werden kann, weil alle diesbezüglichen Bemühungen infolge des Überbevölkerungswachstums umsonst und also nutzlos sein werden, weil die Erdenmenschheit infolge Mangel an Verstand, Vernunft und Verantwortung nicht zum richtigen Schluss kommt, dass allein eine rigorose Reduzierung der irdischen Menschheit noch etwas retten kann. Dies aber kann nur durch einen kontrollierten mehrjährigen Geburtenstopp und eine nachfolgende und ebenfalls weltweit kontrollierte und zeitlich unbegrenzte Geburtenkontrolle. Und effectiv der richtige Entschluss ist einzig und allein der, dass durch einen vorgehenden weltweiten Geburtenstopp und eine weltweit folgende zeitlich unbeschränkte Geburtenregelung die Überbevölkerung radikal gestoppt und in dieser Folge die irdische Menschheit auf ein planetenund naturgerechtes Mass reduziert wird. Und dieses Mass muss gemäss der Natur des Planeten Erde selbst auf 529 Millionen Menschen berechnet werden, wobei diese Zahl zwar überschritten, doch im Maximalfall nicht mehr als 2,5 Milliarden betragen darf. Diese Zahlen aber waren derweise berechnet, dass diese Anzahl Menschen gemäss der Ernährungsfähigkeit der Erde und deren gesamten Ressourcen auf alle Zeiten hinaus ohne Probleme hätte existieren und leben können. Dies, während jedoch zur heutigen Zeit die schon längst überbordete Erdenmenschheit ihren Planeten derart krankgemacht, zerstört und ausgebeutet hat, dass er nur noch dahinsiecht und auf einen Zustand zusteuert, der letztendlich zur Lebensunfähigkeit für die Menschheit führt, wenn diese nicht doch noch Verstand, Vernunft und genügend Intelligenz lernt und aufkommen lässt, um noch zu retten, was noch gerettet werden kann.

12. If the machinations and manipulations of the governments are considered, as well as the so-called experts and scientists, who are concerned with the climatic protection, then it must be stated that all these 'experts' are nothing other than absolute know-nothing zeros and rivets, because they neither perceive the effective truth and reality, nor recognize their real world and therefore also understand absolutely nothing of it at all and what is effective. And just as they go along blindly and stupidly in their lives in this way, because they are only concerned with themselves and their own welfare and financial cushion, they also hegemonically dictatorially direct the states to which they are entrusted and to which they should actually be exemplary, supportive and useful. But since the majority of those in power - which, according to your Plejaran analyses, accounts for 98.7 percent, as you said recently - down to the parties, lack all the capabilities and other prerequisites for government leadership, the world is misgoverned. As a result of a lack of understanding, reason and intelligence, the leaders of the governments and their vassals and the parties etc., as well as their foolish and naïve fellow roarers from the peoples, in no way recognize or understand that only the overpopulation is to blame for all actions on Earth, in nature, fauna and flora, for climate change and the resulting natural disasters, as well as for all diseases and epidemics rampant in humanity. Moreover, as you Plejaran judge the Earthly governments and their fellow howlers, they would be the greatest criminals to bring mischief upon the Earthlings, but they would be cheered to heaven with praise and glee by the clueless masses of the populations throughout all times.

12) Werden die Machenschaften und Manipulationen der Regierungen betrachtet, wie auch der sogenannten Fachleute und Wissenschaftler, die sich mit dem Klimaschutz befassen, dann muss festgestellt werden, dass all diese <Experten> nichts anderes als absolute Nichtsverstehende, Nullen und Nieten sind, weil sie weder die effective Wahrheit und Wirklichkeit wahrnehmen, noch deren Realität erkennen und daher auch rein gar nichts davon verstehen können, was effective Sache ist. Und so, wie sie in dieser Art und Weise in ihrem Leben blind und dumm einhergehen, weil sie nur auf sich selbst und ihr eigenes Wohl und finanzielles Polster bedacht sind, dirigieren sie auch hegemonisch-diktatorisch die Staaten, denen sie vorgesetzt sind und denen sie eigentlich vorbildlich, fördernd und nutzvoll sein müssten. Da dem Gros der Regierenden aber – das euren plejarischen Analysen gemäss 98,7 Prozent ausmacht, wie du letzthin gesagt hast – bis hinunter zu den Parteien, alle Fähigkeiten und sonstigen Voraussetzungen zur Regierungsführung fehlen, wird weltweit missregiert. Infolge Mangel an Verstand, Vernunft und Intelligenz wird von den Verantwortlichen der Regierungen und deren Vasallen und den Parteien usw. sowie von deren dummen und unbedarften Mitbrüllenden aus den Völkern, in keiner Weise weder erkannt noch verstanden, dass an allen Vorgehen auf der Erde, in der Natur, Fauna und Flora, dem Klimawandel und den daraus resultierenden Naturkatastrophen, wie auch in bezug auf alle in der Menschheit grassierenden Krankheiten und Seuchen, allein die Überbevölkerung schuld ist. Ausserdem, so urteilt ihr Plejaren über die irdischen Regierungen und deren Mitheulenden, würden in diesen die grössten Verbrecher sein, die Unheil über die Erdlinge bringen, wobei sie aber von den unbedarften Massen der Bevölkerungen während allen Zeiten mit Lob und Hudelei in den Himmel gejubelt werden.

13. Alone the machinations and manipulations etc., which are carried out by the enormous mass overpopulation - the point at 00.00h on 31 December 2018 has risen to 8,953,851,418 people, which for the year 2018 shows an increase of 109 million 723 thousand 416 terrestrial people -, arose and continue to arise through their blame, bringing barely or no longer repairable destructions, annihilations and exterminations concerning the nature, fauna and flora, the climate, the atmosphere and the planet itself. All this can be traced back only to the machinations and manipulations of the immense mass of mankind on Earth, namely to everything about disasters, evils, riots, hatred, unrighteousness, injustice, unrest, unfreedom, wars, crimes and all other degenerations of every kind and manner, as well as with regard to climate change and the resulting violent storms and natural catastrophes of various dimensions. If climate conferences are held by the irresponsible and thoughtless rulers and their vassals, etc., as well as by 'scientists', 'specialists' and 'experts' or by other know-it-alls - where the most expensive eating and drinking is probably the most important thing -, then only stupid and idiotic chatter is spouted, after which equally stupid and idiotic and completely useless decisions are made. On the one hand, all these pointless decisions at climate conferences etc. are of no use and are just as thoughtless as other plans of all kinds which are supposed to solve existing and new problems. And the whole thing is meaningless, because in spite of everything, the 100-110-million mass of the overpopulation, which continues to increase every year, as well as the 100-110-million mass of those who grow up and become capable of procreation, enter anew into the cycle of destruction, annihilation and extermination progressing on the planet. This is particularly the case, on the one hand, with the use of millions of new internal combustion engine vehicles which continue to be used, and, on the other hand, with regard to the overpopulation and its growth, which is additionally continued by older adults by means of copulation to produce offspring. These problems alone are not taken into account, nor are many other priorities, because all the climate conference participants are in no way informed in all the imperatives that arise and would be necessary in order to bring a climate conference to the crucial points, from which they could work out effective, helpful solutions, bring them forward, and order and arrange the right things, which would then have to be carried out. And in this respect, the first priority would be the development and enactment of a world-wide birth ban for seven years, which would be determined by law, after which a birth regulation for an unlimited period of time would have to be introduced in the same way in order to reduce the remaining overpopulation and then to prevent such a situation from recurring. This would of course also require a worldwide enlightenment of all humanity on Earth in a comprehensive way of uncovering the facts, finding solutions, revealing and exposing facts, information and initiation into the truth and information regarding the need for insight, teaching, instruction, imparting knowledge and making the population aware. So it is necessary to teach the individual human being of the Earth how to perceive, recognize, build up, understand and comprehend personal responsibility.

13) Allein die Machenschaften und Manipulationen usw., die durch die ungeheure Masse Überbevölkerung betrieben werden – die Punkt 00.00 h am 31. Dezember 2018 auf 8‘953‘851‘418 Menschen angestiegen ist, was für das Jahr 2018 einem Zuwachs von 109 Milliarden 723 Tausend 416 Erdenmenschen aufzeigt –, entstanden und entstehen weiterhin durch deren Schuld nicht oder kaum mehr gutzumachende Zerstörungen, Vernichtungen und Ausrottungen in bezug auf die Natur, Fauna und Flora, das Klima, die Atmosphäre und den Planeten selbst. All dies führt einzig auf die Machenschaften und Manipulationen der ungeheuren Masse Erdenmenschheit zurück, eben auf alles an Desastern, Übeln, Unruhen, Hass, Unrechtschaffenheit, Ungerechtigkeit, Unfrieden, Unfreiheit, Kriegen, Verbrechen und allen sonstigen Ausartungen jeder Art und Weise, wie auch in bezug auf den Klimawandel und die daraus resultierenden gewaltigen Unwetter und Naturkatastrophen vielfältiger Dimensionen. Werden von den verantwortlichen-verantwortungslosen Regierenden und deren Vasallen usw., wie auch von sich <Wissenschaftler>, <Fachleute> und <Experten> nennenden oder von sonstigen Besserwissern, Klimakonferenzen durchgeführt – bei denen teuerstes Fress- und Saufgelage wohl das Wichtigste sind –, dann wird nur gross blöd und schwachsinnig palavert, wonach ebenso blödsinnige und schwachsinnige und völlig nutzlose Beschlüsse gefasst werden. Einerseits bringen alle diese sinnlosen Beschlüsse bei Klimakonferenzen usw. keinerlei Nutzen und sind ebenso unbedacht, wie auch sonstige Planungen aller Art, die bereits bestehende und neue aufkommende Probleme lösen sollen. Und das Ganze ist darum sinnlos, weil bei allem die weiterhin jährlich zunehmende 100–110-Millionenmasse der weiter ansteigenden Überbevölkerung, wie auch die 100–110-Millionenmasse der Erwachsenwerdenden und Zeugungsfähigwerdenden, neu in den Kreislauf der auf dem Planeten fortschreitenden Zerstörung, Vernichtung und Ausrottung eintreten. Dies insbesondere einerseits durch die neue Nutzung von Millionen weiter in den Betrieb gelangenden Explosionsmotorfahrzeugen, anderseits in bezug auf die Überbevölkerung und deren Zuwachs, der durch bereits ältere Erwachsene mittels Kopulationen zur Nachkommenszeugung das Weiterbetreiben des Bevölkerungszuwachses zusätzlich fortgeführt wird. Allein schon diese Probleme werden ebenso nicht bedacht, wie auch viele andere Dringlichkeiten nicht, weil all die Klimakonferenzteilnehmenden in keiner Art und Weise in all den Notwendigkeiten gebildet sind, die anfallen und erforderlich wären, um eine Klimakonferenz auf die springenden Punkte zu bringen, woraus sie effective, hilfreiche Lösungen erarbeiten, bringen, das Richtige anordnen und veranlassen könnten, die dann ausgeführt werden müssten. Und diesbezüglich stünde an allererster Stelle das Erarbeiten und Erlassen eines weltweit gesetzlich bestimmten Geburtenstopps für sieben Jahre, wonach in gleicher Weise eine zeitlich unbegrenzte Geburtenregelung zur restlichen Reduzierung der Überbevölkerung und danach ein nochmaliges Aufkommen einer solchen verhindert werden müsste. Dies würde natürlich auch eine weltweitumfassende Aufklärung der gesamten Erdenmenschheit erfordern, und zwar umfassend in einer Weise der Aufdeckung der Fakten, Lösungsbringung, Enthüllung und Blosslegung der Tatsachen, der Information und Einweihung in die Wahrheit und Unterrichtung in bezug auf das Einsichtsbedürfnis, der Belehrung, Instruktion, Wissensvermittlung und Bewusstmachung der Bevölkerung. Also bedarf es der Belehrung des einzelnen Menschen der Erde bezüglich des Wahrnehmens, Erkennens, Aufbauens, Verstehens und Nachvollziehens der persönlichen Verantwortung.

14. Just as the climate conferences are of no use in terms of improving change, because they only make nonsensical speeches and take idiotic, useless decisions which bring absolutely no success and therefore not one iota for climate improvement, so is the case with practically all private organisations which cry out for climate rescue. This will also be the case, as you said some time ago, when new groups of young people emerge in the near future and demonstratively demand that governments and all those responsible should do anything at all to save the climate. Even these young people, who will appear in the near future, will only make empty and stupidly silly speeches and demand measures to save the climate, but in their youthful naivety they know just as little and do not understand what the effective cause and the resulting machinations and manipulations of the whole are. These young people also do not know and investigate these causes, all they see are only the consequences and do nothing to end the climate disaster, but will only lead stupid discussions and speeches, scream and shout around and not strive for the necessary solutions. So even these young people - like the rulers and climate conference participants and the other know-it-alls and 'experts', who behave arrogantly and believe themselves to be gods, will speak only stupid things and make demands without seeking the source of all evil, catastrophes and destruction and finding the solution to end the whole thing. Especially those climate conference participants who believe themselves to be 'knowledgable' scientists, but who are effective zeros and rivets in this respect, roar for new measures to stop climate change, although this is impossible with their absurd demands. The fact that politicians, governments and environmental organisations are pulling along and howling in support of the whole thing, which can never lead to success, also proves their stupidity, lack of understanding and reason and their lower intelligence. For they, too, do not find the reason for the already falling sword of Damocles, which for decades has brought evil, horrors, ruin, terror, disgrace, afflictions, dangers, catastrophes, breakdowns, devastation, destruction and exterminations. The whole origin of the destruction of the climate and poisoning of nature, its fauna, flora, waters and atmosphere, ultimately inevitably and definitively leads to a final defeat for terrestrial mankind. This is because all those responsible on Earth, governments, politicians, scientists, religions, sects, various organizations and the majority of mankind on Earth are not thinking of introducing a worldwide birth ban set at 7 years and then a worldwide birth control, in order to reduce the Earth's population and finally bring it back to a normal Earth-compatible level. But stupid, bigoted, idiotic and expert speeches lead nowhere, and those who behave arrogantly and think they are gods don't care what the real root cause of climate change is. The origin of the whole, undoubtedly the overpopulation and the machinations and manipulations resulting from it, led and continue to lead to the entire degenerations, which are now and also in the future in ever worse measure giving rise to worldwide destructive, devastating and even deadly natural catastrophes. According to your explanations, the groups of young people that are already emerging in the near future, who will cry out for climate rescue and talk about themselves and have no idea of the real causes of climate destruction, will achieve nothing. They will not be able to do anything with their stupid disputes for the necessary measures, because they have no idea about them, just like the climate conference participants with their idiotic gibberish and their idiotic decisions. A positive changing influence on the climate can only take place if all toxins of all kinds, which are to be entirely eliminated, as well as the gigantic masses of CO2 and the enormous masses of methane gas are drastically reduced. It is precisely these substances that have a destructive, devastating and exterminating effect on nature, its fauna and flora, the oceans and freshwaters, as well as on the atmosphere and climate, and also on the people who become ill as a result of all these things and eventually die of them. The fact that only a radical reduction of all the countless toxins of all kinds that are released into nature and its flora can bring a first and ultimately good success to zero, is neither recognized nor understood and consequently not taken into consideration. The enormous masses of CO2 emissions and the huge masses of methane gas which, together with the industrial chimney stack emissions, form the largest and most important destruction factors in climate change and thus effectively the main role in the whole of the climate disaster and respectively forming a climate destruction - such as it is, not just a climate change, as mankind is lead to believe by 'specialists' and irresponsible people who deceive and mislead. Therefore, everything using combustion engines such as cars, airplanes, ships, etc., and products such as petrol and diesel, as well as oil heaters, etc., must be radically but reasonably and controllably reduced. This applies to billions of vehicles, but they are being used more and more to the detriment of each other, and they are therefore increasingly polluting and destroying the climate and the nature, its fauna and flora, the atmosphere and the environment as a whole. But in addition to this, due to the increasing overpopulation - from which the whole of all evils, destruction and exterminations emerge - every year millions of new vehicles of this kind are added, which increasingly lead to impairment of the climate, nature, its fauna and flora as well as the oceans, freshwaters and to the sickness of the Earth's population and the extermination of life forms of many genera and species that are important for all life. Furthermore the entire food production is to be mentioned, which can be produced in its world-wide enormous mass only by the employment of chemical poisons of all kinds. This can be done, on the one hand, by means of food-destroying and poisoning growth promoters or, on the other hand, by means of plant protection products to combat pests which attack all kinds of plants, such as insects, animals or rodents, etc., furthermore, it can be used as a means of preventing the growth of fungal diseases. And the more people populate the world, the more such toxins are released, because the endlessly growing humanity needs more and more food of all kinds, as well as innumerable other necessities, which are impossible for me to list in their varieties, but whose production and effects ultimately have a destructive effect on nature, its fauna and flora and very often have a harmful and even lethal effect on humans.

14) Wie die Klimakonferenzen in bezug auf eine bessernde Veränderung nichts bringen, weil nur unsinnige Reden geführt und schwachsinnige nutzlose Beschlüsse aufgebracht werden, die absolut keine Erfolge und also nicht ein Jota für eine Klimaverbesserung bringen, so geht dies in gleicher Weise bei praktisch allen privaten Organisationen, die nach einer Klimarettung schreien. Dies wird auch so sein, wie du vor geraumer Zeit gesagt hast, wenn in nächster Zeit neue junge Menschengruppierungen entstehen und demonstrativ fordern werden, dass die Regierungen und alle Verantwortlichen überhaupt etwas zur Rettung des Klimas tun sollen. Auch diese in nächster Zeit auftretenden jugendlichen Gruppierungen werden nur leere und dumm-dämliche Reden führen und Massnahmen zur Klimarettung fordern, wobei sie aber in ihrer jugendlichen Unbedarftheit ebensowenig wissen und nicht verstehen, was die effective Ursache und die daraus hervorgehenden Machenschaften und Manipulationen des Ganzen sind. Auch diese jungen Menschen kennen und erforschen diese Ursachen nicht, sondern sie alle sehen nur die Auswirkungen und tun folgedem nichts zur Beendigung des Klimadesasters, sondern werden nur dumme Diskussionen und Reden führen, herumschreien und herumbrüllen und sich nicht um die notwendigen Lösungen bemühen. Also werden auch diese jungen Menschen – wie die Regierenden und Klimakonferenzler und die sonstigen Besserwisser und <Fachleute>, die sich überheblich benehmen und sich als Götter wähnen, nur dummes Zeug reden und Forderungen stellen, ohne den Urgrund aller Übel, Katastrophen und Zerstörungen zu suchen und die Lösung zur Beendigung des Ganzen zu finden. Besonders jene Klimakonferenzler, die sich als <fachkundige> Wissenschaftler wähnen, jedoch diesbezüglich effectiv Nullen und Nieten sind, brüllen nach neuen Massnahmen, um den Klimawandel zu stoppen, obwohl dies mit ihren unsinnigen Forderungen unmöglich ist. Dass dabei die Politiker und Regierenden und unbedarften Umweltorganisationen mitziehen und mitheulend das Ganze befürworten, das niemals zu einem Erfolg führen kann, das beweist ebenfalls deren Dummheit, Verstand- und Vernunftlosigkeit und ihre mindere Intelligenz. Auch sie finden nämlich nicht den Auslösungsgrund des bereits herunterfallenden Damoklesschwertes, das schon seit Jahrzehnten Übel, Schrecken, Verderben, Grauen, Unsegen, Heimsuchungen, Fährnisse, Katastrophen, Zusammenbrüche, Zerstörungen, Vernichtungen und Ausrottungen bringt. Das Ganze des Ursprungs der Zerstörung des Klima und der Vergiftung, der Natur, deren Fauna, Flora, der Gewässer und der Atmosphäre führt letztendlich unvermeidlich und endgültige zur Niederlage für die Erdenmenschheit. Dies, weil sich alle Verantwortlichen der Erde, die Regierungen, Politiker, Wissenschaftler, Religionen, Sekten, diversen Organisationen und das Gros der Erdenmenschheit nicht darauf besinnen, einen auf 7 Jahre festgesetzten weltweiten Geburtenstopp und danach eine weltweite kontrollierte Geburtenkontrolle einzuführen, um die Erdbevölkerung zu reduzieren und letztendlich wieder auf einen normal erdverträglichen Stand zu bringen. Blödsinnige, grosskotzige und schwachsinnig-sachunkundige Reden führen jedoch zu nichts, und alle, die sich überheblich benehmen und sich als Götter wähnen, machen sich keine Gedanken darüber, was der wirkliche Urgrund für den Klimawandel sind. Der Ursprung des Ganzen, zweifellos die Überbevölkerung und die daraus hervorgehenden Machenschaften und Manipulationen, führten und führen weiterhin zu den gesamten Ausartungen, die sich gegenwärtig und auch zukünftig in immer schlimmerem Mass weltweit zerstörend und vernichtend und gar tödlich als Naturkatstrophen ergeben. Die, deinen Erklärungen gemäss, schon in nächster Zeit entstehenden Gruppierungen junger Menschen, die nach Klimarettung schreien und von sich reden machen werden und keinerlei Ahnung von den wirklichen Klimazerstörungsursachen haben, werden nichts erreichen. Sie werden mit ihren nur dummen Disputen ebenso nichts für die notwendigen Massnahmen tun können, weil sie von diesen ebenso keine Ahnung haben, wie auch die Klimakonferenzler mit ihrem idiotischen Geschwafel und ihren und schwachsinnigen Beschlüssen nicht. Ein positiv verändernder Einfluss auf das Klima kann nur erfolgen, wenn alle Giftstoffe aller Art, die umfänglich zu vernichten sind, wie auch die gigantischen Massen von CO2 sowie die ungeheuren Unmengen Methangas äusserst drastisch reduziert werden. Genau eben die Stoffe, die zerstörend, vernichtend und ausrottend auf die Natur, deren Fauna und Flora, die Meere und Süssgewässer wie auch beeinträchtigend auf die Atmosphäre und auf das Klima einwirken, sowie auch auf die Menschen, die durch alles Diesbezügliche erkranken und letztendlich daran sterben. Dass nur eine radikale Reduzierung all der zahllosen in die gesamte Natur und deren Flora ausgebrachten Giftstoffe aller Art bis zum Nullpunkt einen ersten und letztendlich guten Erfolg bringen können, das wird weder erkannt noch verstanden und folgedem auch nicht in Betracht gezogen. Auch ganz besonders sind die ungeheuren Massen des CO2-Ausstosses und die riesigen Methangasmassen zu nennen, die zusammen mit den Industriekaminschlotausstossen beim Klimawand die grössten und wichtigsten Zerstörungsfaktoren und damit effectiv die Hauptrolle beim Ganzen des Klimadesasters resp. der Klimazerstörung bilden – eine solche ist es nämlich, nicht nur ein Klimawandel, wie das Ganze von <Fachwissenschaftlern> und Verantwortlichen Verantwortungslosen die Menschheit betrügend und irreführend vorgaukelt wird. Also muss alles an Explosionsmotorenvehikeln resp. Fahrzeuge, Flugzeuge, Schiffe usw., die mit Verbrennungsmotoren und mit Produkten wie Benzin und Dieselöl betrieben werden, wie auch Ölheizungen usw., in radikaler Weise jedoch in vernünftiger und kontrollierter Weise reduziert werden. Das betrifft Milliarden von Vehikeln, die aber gegenteilig immer mehr in Verkehrt gesetzt werden und folgedem das Klima und die gesamte Umwelt, die Natur, deren Fauna und Flora sowie die Atmosphäre immer mehr belasten und zerstören. Dazu aber kommen durch die steigende Überbevölkerung – aus der grundlegend das Ganze aller Übel, Zerstörungen und Vernichtungen sowie Ausrottungen hervorgehen – jedes Jahre neue Millionen von diesartigen Vehikeln dazu, die immer mehr zu Beeinträchtigung des Klimas, der Natur, deren Fauna und Flora sowie der Meere, Süssgewässer und zur Erkrankung der Erdbevölkerung und zur Ausrottung für alles Leben wichtiger Lebensformen vieler Gattungen und Arten führen. Weiter ist die gesamte Lebensmittelproduktion zu nennen, die in ihrer weltweit ungeheuren Masse nur noch durch den Einsatz von chemischen Giftstoffen aller Art produziert werden kann. Sei es diesbezüglich einerseits durch Nahrungsmittel beeinträchtigende und diese vergiftende Wachstumstreibmittel, oder durch Pflanzenschutzmittel in bezug auf die Bekämpfung von Schädlingen, die allerlei Pflanzen angreifen, wie Insekten, Tiere oder Nagetiere usw., wobei aber auch vor Krankheiten wie Pilzbefall usw. geschützt werden soll. Und je mehr Menschen die Welt bevölkern, desto mehr werden solche Giftstoffe ausgebracht, weil die endlos wachsende Menschheit immer mehr Nahrung aller Art bedarf, wie eben auch unzähliger anderer Notwendigkeiten, die in ihren Arten aufzuführen für mich unmöglich sind, deren Produktion und Auswirkungen jedoch letztendlich auf die Natur, deren Fauna und Flora zerstörend und auf die Menschen sehr häufig krankheitserregend und gar tödlich wirken.

15. Unfortunately, in this day and age, the fact is that not only with the great mass of Earthlings, but also in individual cases two people can hardly or not at all talk reasonably with each other or even communicate in a valuable way in the family or in a small circle with each other. As a result, the effective truth of life and all things is neither reasonably nor intelligently fathomed, let alone discussed, because no valuable mediation can be achieved from the ground up. This has also made it impossible for reconciliatory mediation between people to take place, but on the contrary in relation to the increasing overpopulation, the longer the more lovelessness, indifference, enmity, hatred, violence, mistrust and envy etc. become the norm. Inexorably, all Earthlings are becoming more and more alien even in their own families and in the next neighbourhood, while all unworthiness is spreading inexorably among the entire Earthly human race. And this results in particular from the religious and sectarian delusion of faith in a God, from which in the foreground in everyday life, as well as in every 'redeemed soul' or in every pulpit of every church, in every temple, in every synagogue, in every mosque and in every other so-called 'house of God' brotherhood and sisterhood, peace, freedom, love and equality is preached and lied about. This, while in reality and truth everything babbled about corresponds only to meaningless empty phrases of no value.

15) Leider ist die Tatsache der heutigen Zeit die, dass nicht nur in der grossen Masse der Erdlinge, sondern auch im Einzelfall zwei Menschen kaum oder überhaupt nicht mehr miteinander vernünftig reden oder gar in wertvoller Weise in der Familie oder in kleinem Kreis miteinander kommunizieren können. Daraus resultiert, dass die effective Wahrheit des Lebens und aller Dinge weder vernünftig noch verständig ergründet, geschweige denn überhaupt darüber gesprochen oder diskutiert wird, weil schon von Grund auf keine wertvolle Mediation mehr zustande gebracht werden kann. Dadurch ist es auch unmöglich geworden, dass noch eine aussöhnende Vermittlung unter den Menschen stattfinden kann, sondern gegenteilig in Relation zur steigenden Überbevölkerung je länger, je mehr nur noch Lieblosigkeit, Gleichgültigkeit, Feindschaft, Hass, Gewalt, Misstrauen und Neid usw. Unaufhaltsam werden sich alle Erdlinge selbst in den eigenen Familien und in der nächsten Nachbarschaft immer fremder, während sich alle Unwerte unter der gesamten Erdenmenschheit unaufhaltsam immer mehr ausbreiten. Und dies ergibt sich insbesondere so durch den religiösen und sektiererischen Gottglaubenswahn, durch den im Vordergrund im Alltag, wie auch in jeder <Seelenabschussrampe> resp. auf jeder Kanzel jeder Kirche, in jedem Tempel, in jeder Synagoge, in jeder Moschee und in jedem sonstigen sogenannten <Gotteshaus> Bruderund Schwesterschaft, Frieden, Freiheit, Liebe und Gleichheit gepredigt und dahergelogen wird. Dies, während in Wirklichkeit und Wahrheit alles Dahergeplapperte nur nichtswertigen leeren Phrasen entspricht.

16. If the whole thing is viewed sharply and correctly in a truthful way, then it can be seen in an unfortunate and frightening way that everything is just sound and smoke and that religions, sects and the resulting faith is fundamentally the origin of hostility, hatred, unrest, lack of freedom, war, violence, quarrels, destruction and ruin. And this results in particular from the religious-sectarian differences of the religious and sectarian teachings, their rituals, prayers, forms of belief, views and opinions as well as behaviours, etc. Differences in religion, sects and beliefs cause unrest and hatred among believers as a result of the different religions, sects and faiths, which leads to no believer thinking about reality and its truth even a tiny bit, and consequently no man who believes in the delusion of God knows which suggestive nonsense he has fallen for with his delusion of faith. Every faith - in particular the religious-sectarian faith - stands in stark contrast to the real or material-factual reality, from which only the concrete-effective truth emerges, which only as proving and verifiable knowledge verifies its correctness faultlessly, irrefutably and incontestably. A faithful advocacy of a thing or of anything without the immediate possibility of a clear ability to prove and thus to verify, especially in relation to a religious belief in a God or in other religious things, is never founded in an effectively provable knowledge that can only emerge from a fact of real reality. On the one hand, faith corresponds to the abandonment of one's own thinking, one's own discernment and decision-making, the formation of one's personal opinion and the abandonment of one's own responsibility. On the other hand, this is based on the fact that, as a result of faith, there is first and foremost a turning away from reality, which means that reality is no longer perceived, nor is it the only existing truth. It follows from this that the necessary attentiveness is no longer directed towards the effective reality and its only existing truth, but on the contrary, to the imagination or the unrealistic faith, which deceives with supernatural insights and perception. The whole of this, and consequently the fact of faith, is thus founded in an unobjective advocacy of an illusion, which can only come about through a weakness of mind, reason and intelligence.

16) Wird das Ganze scharf und richtig in wahrheitlicher Weise betrachtet, dann ist in bedauerlicher und erschreckender Weise zu erkennen, dass alles nur Schall und Rauch ist und dass Religionen, Sekten und der daraus resultierende Glaube grundlegend der Ursprung von Feindschaft, Hass, Unfrieden, Unfreiheit, Krieg, Gewalt, Zerwürfnissen, Zerstörung und Verderben ist. Und dies ergibt sich insbesondere aus den religiös-sektiererischen Verschiedenheiten der Religions- und Sektenlehren, deren Ritualen, Gebeten, Glaubensformen, Ansichten und Meinungen sowie Verhaltensweisen usw. Die Religions-, Sekten- und Glaubensverschiedenheiten schaffen unter den Gläubigen infolge der verschiedenen Religionen, Sekten und Glaubensrichtungen Unfrieden und Hass, was zu Gewaltakten, Terrorakten und Kriegen führt, wobei sich kein gläubiger Mensch auch nur einen winzigen Gedanken über die Wirklichkeit und deren Wahrheit macht, folgedem auch kein Gotteswahngläubiger Mensch weiss, welchem suggestiven Unsinn er mit seinem Glaubenswahn verfallen ist. Jeder Glaube – insbesondere der religiös-sektiererische Glaube – steht in krassem Gegensatz zur realen resp. dinglich-faktischen Wirklichkeit, aus der allein die konkret-effective Wahrheit hervorgeht, die einzig und allein als beweisführendes und überprüfbares Wissen einwandfrei, unwiderleglich und unanfechtbar ihre Richtigkeit verifiziert. Ein glaubensmässiges Fürwahrhalten einer Sache oder von irgend etwas ohne die unmittelbare Möglichkeit eines klaren Beweisführenkönnens und damit eines Überprüfenkönnens, insbesondere in bezug auf einen religiösen Glauben an einen Gott oder an sonstig Religiöses, fundiert niemals in einem effectiv beweisbaren Wissen, das einzig aus einem Fakt realer Wirklichkeit hervorgehen kann. Glaube entspricht beim Menschen einerseits dem Aufgeben des eigenen Denkens, der eigenen Einsichten und des Entscheidens, der persönlichen Meinungsbildung und dem Aufgeben der ureigenen Verantwortung. Anderseits fundiert das diesbezüglich Ganze darin, dass infolge des Glaubens in erster Linie ein Sich-Abwenden von der Realität erfolgt, wodurch die Wirklichkeit ebenso nicht mehr wahrgenommen wird, wie auch nicht die einzig in dieser existierende Wahrheit. Daraus ergibt sich, dass die notwendige Achtsamkeit nicht mehr der effektiven Wirklichkeit und deren einzig in dieser existierenden Wahrheit zugewendet wird, sondern gegenteilig der Einbildung resp. dem wirklichkeitsfremden Glaubenswahn, der übernatürliche Einsichten und Erkenntnisse vorgaukelt. Das ganze Diesbezügliche, und folglich der Fakt Glaube, fundiert damit in einem unobjektiven Fürwahrhalten einer Illusion, die einzig durch eine Verstand-. Vernunft- und Intelligenzschwäche zustande kommen kann.

17.I have already said before that when it comes to the empty phrases of the 'God preachers' being implemented and lived, then everything evaporates into sound and smoke and the whole thing turns out to be nothing but idiotic, stupid, empty talk, from which the 'God preachers' profit from the listeners. And they do this because they are then regarded as 'good believers', who diligently go to the 'house of God' and hear the 'word of God', but then, when they have to take their daily efforts upon themselves again in the everyday life of reality, they get angry about it and again express and assert their true outer and inner being. And they do this through their enmity, aversion and hatred against their fellow human beings, people of other faiths, certain groups and those who are richer and wealthier than themselves, by bullying, harassing, insulting and, as far as possible, materially damaging or even mentally or physically hurting them in every possible way. And the more overpopulation grows, the more people become addicted to these ways of life and behaviour, because with the growth of the world's population, all evil events of all kinds expand into ever worse consequences, because the greater the rate of overpopulation rises, the discord and the lack of freedom, indifference and injustice, as well as quarrels, envy and resentment, hatred, enmity and the violent force in all relations and directions increase among the people, from which finally wars and terrorism are the catastrophic consequences. But the growing overpopulation and the machinations, manipulations and manoeuvres of various kinds that result from it also upset nature and the whole Earth, the atmosphere and the climate in a damaging and destructive way, and as a result these are not only increasingly impaired in their function, but are slowly but surely irreparably and even finally destroyed, and in addition the most diverse forms of life important for all life are hopelessly wiped out. The creative-natural laws and commandments are written in the 'Goblet of the Truth' etc., also in the 'Spiritual Teaching' as 'Teaching of Truth, Teaching of the Spirit, Teaching of Life', the observance of which is of vital importance for humanity. But only very few people bother with it, because the great masses are not interested in it, but only in furthering the overpopulation and thus destroying the Earth, its nature, fauna and flora, the atmosphere, the climate and finally the planet, by irresponsibly and criminally exploiting the Earth's resources to the last possible extent and thereby also bringing the Earth out of balance and to 'wobble' in its course around the sun. Furthermore, the forests are also robbed, cut down and destroyed by the machinations of the overpopulation in order to satisfy many unnecessary 'needs' of mankind. More and more fertile land for housing and new places of work, factories, roads, sports fields and amusement parks and all kinds of other unnecessary 'necessities', is destroyed, whereby the habitats of nature and its fauna and flora and of course also for the Earthlings are precariously dwindling more and more and are, as well as the climate, more and more damaged and destroyed by toxic emissions.

17) Schon einmal habe ich gesagt, dass wenn es darum geht, dass die leeren Phrasen der <Gottesprediger> umgesetzt und gelebt wird, sich dann alles in Schall und Rauch verflüchtigt und sich das Gesamte nur als schwachsinnig-dummes, leeres Gerede erweist, aus dem jedoch die den <Gottespredigern> Zuhörenden Profit schlagen. Und das tun sie, weil sie als <gute Gläubige> gelten, die fleissig ins <Gotteshaus> gehen und das <Gotteswort> hören, wonach sie dann aber, wenn sie wieder im Alltagsleben der Wirklichkeit ihre täglichen Mühen auf sich nehmen müssen, sich darüber ärgern und ihr wahres äusseres und inneres Wesen wieder zum Ausdruck und zur Geltung bringen. Und dies tun sie, indem sie ihre in ihnen lodernde Feindschaft, Abneigung und ihren Hass gegen ihre Mitmenschen, Andersgläubigen, bestimmte Gruppierungen und jene, welche reicher und vermögender sind als sie selbst, in jeder möglichen Art und Weise drangsalieren, harmen, beschimpfen und nach Möglichkeit materiell schädigen oder gar psychisch oder physisch verletzen. Und je umfangreicher die Überbevölkerung anwächst, desto mehr Menschen verfallen diesen Lebens- und Verhaltensweisen, denn mit dem Weltbevölkerungswachstum weiten sich alle bösen Geschehen aller Art in stetig schlimmere Folgen aus, denn je grösser die Überbevölkerungsrate ansteigt, desto mehr steigern sich unter den Menschen der Unfrieden und die Unfreiheit, Gleichgültigkeit und Ungerechtigkeit, wie auch die Streiterei, der Neid und die Missgunst, der Hass, die Feindschaft und die violente Gewalt in allen Beziehungen und Richtungen, woraus letztendlich Kriege und Terrorismus die katastrophalen Folgen sind. Doch die wachsende Überbevölkerung und die daraus hervorgehenden Machenschaften, Manipulationen und Manöver vielfältiger Art bringen auch die Natur und die ganze Erde, die Atmosphäre und das Klima schadenund zerstörungsbringend in Aufruhr, folgedem diese nicht nur immer mehr in ihrer Funktion beeinträchtigt, sondern langsam aber sicher irreparabel zerstört und gar endgültig vernichtet und zudem verschiedenste für alles Leben wichtige Lebensformen rettungslos ausgerottet werden. Die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote sind geschrieben im <Kelch der Wahrheit> usw., auch in der <Geisteslehre> als <Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens>, deren Befolgung für die Menschheit von lebensnotwendiger Wichtigkeit ist. Doch nur sehr wenige Menschen kümmern sich darum, denn die grosse Masse ist nicht daran interessiert, sondern nur daran, die Überbevölkerung weiter voranzutreiben und damit die Erde, deren Natur, Fauna und Flora, die Atmosphäre, das Klima und letztendlich den Planeten zu zerstören, indem verantwortungslos und verbrecherisch die Erdressourcen bis zum letzten möglich Nutzbaren ausgebeutet und dadurch die Erde auch aus dem Gleichgewicht gebracht und in ihrem Lauf um die Sonne zum <Eiern> gebracht wird. Weiter werden aber auch die Wälder durch die Machenschaften der Überbevölkerung ausgeräubert, abgeholzt und zerstört, um vielerlei unnötige <Bedürfnisse> der Menschheit zu befriedigen. Dabei wird auch immer mehr fruchtbares Land für Wohngelegenheiten und neue Arbeitswerke, Fabriken, Strassen, Sportplätze und Vergnügungsparks und allerlei andere nicht notwendige <Notwendigkeiten> zerstört, wobei die Lebensräume der Natur und deren Fauna und Flora und natürlich auch für die Erdlinge immer weniger und prekär werden, wie auch das Klima durch giftige Emissionen immer mehr beeinträchtigt und zerstört wird.

18. The unstoppable increase in overpopulation is creating many other disadvantages which are having an extremely negative impact on the whole of humanity, such as poverty, which is becoming ever more profound and widespread and is unstoppably drawing ever more circles around the population. This also has the undeniable effect that the rich become richer and richer, while the poor become poorer and poorer. This, however, leads to ever greater and unsolvable social problems, as well as problems with regard to the livelihood and togetherness of man to man, because the wealth of some and the poverty of others create a tremendous discrepancy, resp. a disparity between the rich and the poor, as a result of which they cannot have an equal social relationship with one another. But this creates discord and hatred and inevitably leads to violence, which increases more and more and ultimately becomes so violent that murder, manslaughter and destruction result. In the world, or at least in many countries, poverty means that people have no roof over their heads, nothing or very little to eat, no medical care and often no social rights. If, on the other hand, poverty in Switzerland is examined, then poverty is usually to be understood in such a way that the wage is not sufficient to cover one's living expenses, such as for example, a person cannot afford health insurance, adequate housing or a visit to a dentist because everything is unaffordable for him. However, this also means that people living in poverty in this way on the one hand exclude themselves from society or are excluded by others, which inevitably leads to a lack of contact with their fellow human beings. The exclusion from society, however, causes a lack of perspective and promotes further and worse negative effects, which are often hidden. As I know, in 2016 more than 1.2 million people in Switzerland were affected or at risk of poverty, a quarter of whom were children. and young people, and on the other hand an above-average number of single parents, as well as families with three or more children. This also included a large number of people with little or no vocational training, who were unable to find a new job after losing their job and therefore became poor, which today is simply referred to as socially related. At that time, in 2016, 140,000 women and men were also in gainful employment, but were still considered poor and were therefore referred to as 'working poor'. So with regard to poverty in Switzerland it must be said that it is absolutely not a marginal phenomenon, even today in 2018 and not because poverty compared to earlier times - when in the strictest sense of the word it effectively meant deepest need and misery in every respect - today is referred to as financial destitution, neediness, lack of possessions, hardship, penniless or lack of money. Money shortage, squalor, social impoverishment, destitution, misery, distress, meagreness and bankruptcy. A person affected by poverty in Switzerland is estimated to have a maximum of 2600 Swiss francs available per month, with about CHF 986 remaining after deduction of the health insurance premium in the case of a low-cost housing opportunity. This means that food, clothing, communication, energy consumption, ongoing household management, health care, transport costs, entertainment and education, personal hygiene and any club fees and hobbies etc. must be paid for. What poverty actually is, I have probably seen and experienced in many countries, and I have also recognized that living in poverty really means much more than having no money and not being able to afford and buy many things. I would therefore like to say something about this, so that it is understood when a person is considered poor. This depends on which country he lives in, because that determines his financial means and possibilities, which he has with or without money. Being poor means more than just having no money and not being able to afford to buy many things. Furthermore, poverty has to be divided into different levels, which is usually not known to the majority of humanity, so I have something to explain about it:

18) Die unaufhaltsam weiter ansteigende Überbevölkerung bringt noch sehr viele weitere Nachteile hervor, die sich äusserst negativ auf die gesamte Menschheit auswirken, wie unter anderem die Armut, die immer tiefgreifender und weitumgreifender wird und unaufhaltsam immer weitere Kreise in den Bevölkerungen zieht. Dabei ergibt sich auch der unbestreitbare Effekt, dass die Reichen immer reicher, die Armen dagegen immer ärmer werden. Dadurch aber werden immer grössere und unlösbarere soziale Probleme hervorgerufen, wie aber auch Probleme in bezug auf das Auskommen und Miteinander von Mensch zu Mensch, weil der Reichtum der einen und die Armut der anderen Menschen eine ungeheure Diskrepanz resp. ein Missverhältnis zwischen den Reichen und Armen schafft, folgedem sie miteinander nicht in einer gleichwertigen sozialen Beziehung stehen können. Das aber schafft Unfrieden und Hass und führt zwangsläufig zu Gewalt, die sich immer mehr steigert und letztendlich derart violent wird, dass daraus Mord und Totschlag und Zerstörung entstehen. In der Welt, oder zumindest in vielen Ländern, bedeutet Armut, dass die Menschen kein Dach über dem Kopf, nichts oder nur spärlich zu Essen, keine ärztliche Versorgung und oft auch keine soziale Rechte haben. Wird dagegen die Armut in der Schweiz in Augenschein genommen, dann ist das Armsein in der Regel derart zu verstehen, dass der Lohn nicht ausreicht, um den Lebensunterhalt zu bewältigen, wie z.B., dass sich ein Mensch weder Krankenkasse, einen angemessenen Wohnraum noch einen Zahnarztbesuch leisten kann, weil für ihn alles unerschwinglich ist. Das bringt aber auch mit sich, dass der dieserart in Armut lebende Mensch sich einerseits selbst aus der Gesellschaft aussondert oder durch andere ausgesondert wird, wodurch zwangsläufig mangelnde Kontakte zu den Mitmenschen entstehen. Der Ausschluss aus der Gesellschaft aber ruft eine Perspektivelosigkeit hervor und fördert weitere und immer schlimmere negative Auswirkungen, die aber sehr oft verborgen werden. Wie ich weiss, waren im Jahr 2016 in der Schweiz über 1,2 Millionen Menschen armutsbetroffen oder armutsgefährdet, wovon einerseits ein Viertel Kinder und Jugendliche waren, und anderseits überdurchschnittlich viele Alleinerziehende, wie zudem Familien mit drei und mehr Kindern. Dazu gehörte auch eine grosse Anzahl Menschen mit nur geringer oder überhaupt keiner beruflichen Ausbildung, die nach einem Stellenverlust zwangsläufig keine neue Arbeit finden konnten und deshalb armengenössig wurden, was heute einfach als Sozialbeziehende bezeichnet wird. Damals, also im Jahr 2016, waren jedoch auch 140 000 Frauen und Männer, die wohl einer Erwerbstätigkeit nachgingen, jedoch trotzdem als arm galten und deshalb als sogenannte <working poor> bezeichnet wurden. Also ist in bezug auf Armut in der Schweiz zu sagen, dass diese absolut kein Randphänomen ist, und zwar auch heute im Jahr 2018 sowie deshalb nicht, weil das Armsein gegenüber zu früheren Zeiten – als es im strengsten Sinn des Nichtshabens effectiv tiefstes Notleiden und Elend in jeder Beziehung bedeutete – heute als finanzielle Mittellosigkeit, Bedürftigkeit, Besitzlosigkeit, Entbehrung, Geldmangel resp. Geldnot resp. Geldknappheit, Ärmlichkeit, soziale Verarmung, Verelendung, Armseligkeit, Bedrängnis, Dürftigkeit und Bankrott definiert wird. Eine armutsbetroffene Person in der Schweiz wird darauf eingeschätzt, dass sie monatlich maximal 2600 Franken zur Verfügung hat, wobei ihr im Fall einer kostengünstigen Wohngelegenheit und nach Abzug der Krankenkassenprämie noch ca. CHF 986.– übrigbleiben. Damit müssen Essen, Kleidung, Kommunikation, Energieverbrauch, laufende Haushaltsführung, Gesundheitspflege, Verkehrsauslagen, Unterhaltung und Bildung, Körperpflege sowie evtl. Vereinsbeiträge und Hobbies usw. bezahlt werden. Was Armut eigentlich ist, das habe ich sowohl in vielen Ländern erlebt, erfahren und dabei auch erkannt, dass wirklich in Armut zu leben viel mehr bedeutet als kein Geld zu haben und sich viele Dinge nicht leisten und nicht kaufen zu können. Daher möchte ich dazu etwas sagen, damit verstanden wird, wann ein Mensch als arm gilt. Dies hängt nämlich davon ab, in welchem Land er wohnt, denn das bestimmt z.B. seine finanziellen Mittel und Möglichkeiten, die er mit oder ohne Geld hat. Arm zu sein bedeutet mehr als nur kein Geld zu haben und sich viele Dinge nicht leisten und nicht kaufen zu können. Ausserdem ist Armut in verschiedene Ebenen einzuteilen, was in der Regel dem Gros der Menschheit nicht bekannt ist, folglich ich auch darüber etwas zu erklären habe:

Material poverty:

In many countries there are many poor people, and poverty means for them that they have a lack of all kinds of essential and necessary things, mostly not enough food, no warm clothes and no suitable housing. This form of poverty also means that people do not have enough money. This on the one hand because they do not earn enough through their work - if they have one - or because they are paid less, or because they are unemployed.

Materielle Armut:

In vielen Ländern gibt es viele arme Menschen, wobei die Armut für sie bedeutet, dass sie einen Mangel an allen erdenklich lebenswichtigen und notwendigen Dingen haben, vorwiegend nicht genügend Essen, keine warme Kleidung und keinen für sie geeigneten Wohnraum. Diese Form der Armut bedeutet also auch, dass die Menschen nicht ausreichend Geld haben. Dies einerseits, weil sie durch ihre Arbeit – wenn sie eine solche haben – nicht genügend verdienen oder durch mindere Entlohnungen abgespiesen werden, oder weil sie arbeitslos sind.

Attention poverty:

This form of poverty means that people receive too little attention and care because interpersonal relationships have become so stunted that there is no respect and consideration for one's neighbour and alienation from person to person has become the order of the day. In the last decades, there has been an ever growing emergence in this respect, an inattention and lack of compassion towards one's fellow human beings, which is also becoming more and more widespread today and in the future. and makes people poorer and poorer in terms of good interpersonal relationships. But this also means that there are more and more impoverished children who are treated without consideration and loving attention by their fellow human beings outside of their parental home, who are only treated without love, spit on and insulted, which leads them to ridicule or intimidation and ultimately to rebellion and anti-socialism. This inevitably arises when other people in their immediate or wider circle of influence engage in extremely unfair and mean machinations against them, thus turning them into anti-socialists. In this way, children become poor because known or unfamiliar adults, or even their parents, have various negative machinations against them and make them poor in terms of attention and care.

Aufmerksamkeits-Armut:

Diese Form der Armut bedeutet, dass dem Menschen zu wenig Aufmerksamkeit und Zuwendung zukommt, weil die zwischenmenschlichen Beziehungen derart verkümmert sind, dass keine Achtung und Beachtung mehr für den Nächsten stattfindet und eine Entfremdung von Mensch zu Mensch zur Tagesordnung geworden ist. In den letzten Jahrzehnten war in dieser Beziehung ein immer krasser werdendes Aufkommen festzustellen, eine Unaufmerksamkeit und Zuwendungslosigkeit gegenüber den Mitmenschen, was auch heute und in Zukunft immer mehr um sich greift und die Menschen in bezug auf gute zwischenmenschliche Beziehungen immer ärmer macht. Das aber bedeutet auch, dass es immer mehr arme Kinder gibt, die ausserhalb des Elternhauses von den Mitmenschen ohne Aufmerksamkeit und liebevolle Zuwendung nur noch lieblos behandelt, abgespiesen und beschimpft werden, was bei ihnen zur Vergelsterung resp. Einschüchterung und letztendlich zur Rebellion und zum Asozialismus führt. Dieser entsteht dabei zwangsläufig, wenn in ihrem näheren oder weiteren Umkreis von anderen Personen überaus unfaire und gemeine Machenschaften gegen sie ausgehen, wodurch sie zu Assozialisten werden. In dieser Weise werden Kinder arm, weil bekannte oder fremde Erwachsene oder gar ihre Eltern verschiedene negative Machenschaften auf sie ausüben und sie in bezug auf Aufmerksamkeit und Zuwendung arm machen.

Emotional poverty:

Parents and adult relatives very often spend less and less time with their children and godchildren, etc., and the less they do so, the less time they spend with them. But it is often the case that they themselves are completely incapable of emotional stimulation, and consequently they cannot show affection for their children and godchildren either. This means that they cannot listen to the children, nor can they take them in their arms and comfort them when they are distressed or sad. Therefore, whenever children are neglected and left alone, 'emotional poverty' must be mentioned. As with children, the same applies to parents or other adults, for all adults have the same natural impulses in them, even if they have suppressed them in the course of their lives by all sorts of negative and evil moral precipitations and have sunk them into a deep abyss, but these continue to exist under the surface and can be awakened again.

Emotionale Armut:

Eltern und erwachsene Verwandte bringen sehr häufig und je länger je mehr immer weniger Zeit für ihre Kinder und Patenkinder usw. auf, wobei es aber vielfach auch so ist, dass sie selbst völlig unfähig für emotionale Regungen sind, folgedem sie auch ihren Kindern und Patenkindern keine Zuneigung entgegenbringen können. Das bedeutet, dass sie den Kindern nicht zuhören, wie sie auch nicht in den Arm nehmen und nicht trösten können, wenn sie betrübt oder traurig sind. Daher muss immer dann, wenn Kinder vernachlässigt und alleine gelassen werden, von <emotionaler Armut> die Rede sein. Wie bei Kindern, verhält es sich aber gleichermassen auch in bezug auf die Eltern oder sonstige Erwachsende, denn auch alle erwachsenen Menschen haben die nämlichen natürlichen Regungen in sich, und zwar auch dann, wenn sie diese im Lauf ihres Lebens durch allerlei negative und böse moralische Niederschläge unterdrückten und in einen tiefen Abgrund versenkt haben, diese jedoch untergründig weiterbestehen und wieder geweckt werden können.

Socio-cultural poverty:

At the social level, people who do not conform to the sociological norm are usually excluded from society, and this norm also applies to people living in material poverty. Therefore, because they are poor and have no money, etc., these people do not participate in communal leisure activities or cultural activities such as concerts or any other performances and events, etc., because their poverty excludes them from all social life. The most common cause of socio-cultural poverty is unemployment, as well as other forms of poverty. In various countries this is particularly the case because there is not enough work for all people in these countries, because on the one hand the mass of overpopulation has more people than there are jobs, while on the other hand the countries with jobs in all imaginable areas of work are already overcrowded and overloaded. This means that the entire infrastructure is already fully utilised, i.e. the necessary economic and organisational substructure, which is essential as a prerequisite for the supply and use of the entire area and is essential for the economy of the country concerned. Of course, people can also become unemployed because they are forced to leave their jobs as a result of bankruptcy or other business failures. But it is also the case that many people work hard all day but still do not earn enough, so that their wages are not sufficient to feed themselves or their families and to pay for everything necessary. And sometimes this does not even happen if a small additional income is earned through a part-time job, but even then the necessary subsidy is not enough to pay for everything. Even too low a wage alone can not only be the cause of material poverty, because if extra work is done, it can also lead to people spending too little time with their family, resulting in serious relationship problems - because too much work has to be done. This often leads to family difficulties and problems which can trigger various forms of poverty, such as problems of alienation in relation to spouses and children, which ultimately leads to separation or divorce of parents, as well as when money is already scarce, when the income of one or both partners is insufficient to support themselves, to pay rent, to pay health insurance and all other necessities.

Soziokulturelle Armut:

Auf die soziale Ebene werden Menschen, die nicht der soziologischen Norm entsprechen, in der Regel von der Gesellschaft ausgeschlossen, und diese Norm trifft auch auf Menschen zu, die in materieller Armut leben. Also ist es so, dass diese Menschen, weil sie arm sind und kein Geld haben usw., auch nicht an gemeinschaftlichen Freizeitaktivitäten oder kulturellen Angeboten wie Konzerten, irgendwelchen sonstigen Aufführungen oder an Veranstaltungen usw. teilnehmen – denn ihr Armsein grenzt sie von allem Gesellschaftlichen aus. Die häufigste Ursache für eine soziokulturelle Armut fundiert ebenso in Erwerbslosigkeit, wie das auch bei anderen Formen von Armut der Fall sein kann. In diversen Ländern ist das ganz besonders gegeben, weil es in diesen nicht genügend Arbeit für alle Menschen gibt, eben einerseits darum, weil einerseits die Masse der Überbevölkerung mehr Menschen aufweist, als es Arbeitsplätze gibt, während anderseits die Länder mit Arbeitsplätzen in allen erdenklich möglichen Arbeitsbereichen bereits überfüllt und überlastet sind. Damit ist also die gesamte Infrastruktur bereits ausgelastet, eben der notwendige wirtschaftliche und organisatorische Unterbau, der als Voraussetzung für die Versorgung und die Nutzung des gesamten Gebiets und umfänglich für die Wirtschaft des betreffenden Landes unerlässlich erforderlich ist. Natürlich können Menschen auch erwerbslos werden, weil sie ihren Arbeitsplatz infolge Konkurs oder sonstiger Aufgabe des Unternehmens verlassen und aufgeben müssen. Doch ist es auch so, dass viele Menschen den ganzen Tag fleissig arbeiten, jedoch trotzdem nicht genügend verdienen, folgedem ihr Lohn nicht ausreicht, um sich oder ihre Familie zu ernähren und alles Notwendige zu bezahlen. Und dies geschieht manchmal sogar auch dann nicht, wenn noch zusätzlich durch einen Nebenjob ein kleines Einkommen erarbeitet wird, jedoch auch damit der notwendige Zuschuss trotzdem nicht genügt, um alles bezahlen zu können. Allein schon eine zu geringe Entlohnung kann nicht nur Ursache für materielle Armut sein, denn, wenn noch Nebenarbeit verrichtet wird, kann dies auch dazu führen, dass die Menschen zu wenig Zeit mit ihrer Familie verbringen können, wodurch in dieser schwere Beziehungsprobleme entstehen – weil eben zu viel gearbeitet werden muss. Also entstehen dadurch oft auch familiäre Notlagen und Probleme, durch die diverse Formen von Armut ausgelöst werden können, wie Probleme der Entfremdung in bezug auf Ehepartner und Kinder, wodurch letztendlich das Ganze zur Trennung oder Scheidung der Eltern führt, wie auch dann, wenn nur schon das Geld knapp wird, wenn das Lohneinkommen – eines oder beider Partner – nicht für den Lebensunterhalt, die Wohnungsmiete, Krankenkasse und alle sonstigen Notwendigkeiten ausreicht.


Further Reading


Source

References