Contact Report 663

Revision as of 14:03, 19 November 2019 by Earth Human Being (talk | contribs) (Introduction)
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 15 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 15)
  • Pages: 248–262 [Contact No. 646 to 680 from 03.03.2016 to 07.05.2017] Stats | Source
  • Date and time of contact: Sunday, 6th November 2016, 21:48
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Wednesday, 1st May 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 663 Translation

Hide EnglishHide German

English Translation
Original German

Six Hundred and Sixty-third Contact

Sechshundertdreiundsechzigster Kontakt
Sunday, 6th November 2016, 21:48
Sonntag, 6. November 2016, 21.48 Uhr

Ptaah:

Ptaah:
1. Greetings, Eduard, dear friend. 1. Sei gegrüsst, Eduard, lieber Freund.
2. It was not planned for me to come here again today, but after what Florena had told me, it was necessary to decide on the matter with Quetzal and the committee and also to come here to report directly to you. 2. Dass ich heute nochmals herkommen muss, das war nicht vorgesehen, doch nach dem, was mir Florena berichtet hat, war es notwendig, mit Quetzal und dem Gremium über die anfallende Sache zu befinden und auch herzukommen, um dir direkt zu berichten.
3. What was generally found to be an implementation in the form of a members Skype connection with regard to a general meeting is conceivably inappropriate. 3. Was allgemein befunden wurde bezüglich einer GV, dass eine Durchführung in Form einer Mitglieder-Skype-Verbindung erfolgen soll, ist denkbar ungeeignet.
4. Such an action would be extremely destructive and would lead to the fact that a disintegration of the group connection would be inevitable, therefore this request has to be abandoned. 4. Ein solches Tun wäre äusserst destruktiv und würde dazu führen, dass ein Auseinanderfallen der Gruppeverbindung unweigerlich wäre, folgedem von diesem Ansinnen Abstand genommen werden muss.
5. The whole thing would be so impersonal in this form that no success could be achieved because this connection technique is so unfamiliar to members in terms of performing a general meeting that it would create more trouble than benefit. 5. Das Ganze wäre in dieser Form derart unpersönlich, dass kein Erfolg erzielt werden könnte, weil diese Verbindungstechnik in bezug auf das Durchführen einer GV für die Mitglieder so ungewohnt ist, dass daraus mehr Ärger als Nutzen entstünde.
6. In the way of Skype connections this may work well in personal circles, but for the performance of general meetings everyone lacks the necessary adeptness, so that only trouble would result from it. 6. In der Weise von Skype-Verbindungen mag das in persönlichen Kreisen gut funktionieren, doch für die Durchführung von GVs mangelt es allen an der notwendigen Versiertheit, folgedem nur Ungemach daraus hervorginge.
7. This would also arise because the personal emanation of the individual participants or members would be missing, which is absolutely necessary because these impulses are of enormous importance during a conversation or negotiations. 7. Dies ergäbe sich auch darum, weil die persönliche Emanation der einzelnen Teilnehmer resp. Mitglieder fehlen würde, die unbedingt notwendig ist, weil diese Regungen bei einem Gespräch oder bei Ver-handlungen von enormer Bedeutung sind.
8. Inevitably, this would lead to alienation among the members, which would inevitably lead to a break in ties in terms of togetherness. 8. Zwangsläufig entstünde eine Entfremdung unter den Mitgliedern, die unweigerlich einen Verbindungsbruch in bezug auf die Zusammengehörigkeit zur Folge hätte.

Billy:

Billy:
That is clear and I think it is to be understood, because the emanation or the radiance of man is of great importance in every communication, because it clearly shows whether there is something negative or positive in it, which among other things can also be described as feelings for others or lack of feelings for others. However, as I have often experienced, the people of Earth cannot imagine anything under the necessity of personal radiance or even guess that feelings for others or lack of feelings for others can also be perceived as a result. Feelings for others is also not understood to mean what should actually be understood by it, because feelings for others refers not only to the human being, but to everything alive as a whole. And hardly any Earthling knows that every human being must create and activate feelings for others in himself alone, not only by thinking and feeling for himself alone, but also for his fellow human beings, whereby the jumping factor, however, is love. With regard to feelings for others for fellow human beings, however, this is not enough, because true feelings for others also includes nature, its fauna and flora, and the planet as a whole. So there is a need for all-encompassing love for all living things, whereby all-encompassing love for the next one in relation to human beings is probably the most crucial point, because without it – as without love at all – feelings for others is not possible, together with the ability to empathize with one's fellow human beings and with nature and its fauna and flora, etc. Love for the next one does not only mean love for one's fellow man, but also for nature and thus also for fauna and flora, because these are just as much the neighbours for man as the fellow man. Without nature and fauna and flora, as well as the entire planet itself, no life would be possible, and so there would be no life if they did not exist. So it can be said that first and foremost love for the next one must be directed towards nature, fauna and flora and towards the planet and only then towards one's fellow human beings, and in this form of love there must also be feelings resp. feelings for others. This is because real love itself inevitably awakens and activates feelings for others in such a vibrational way that it is transmitted to one's fellow man, nature, fauna and flora and to the planet. And if love and feelings for others are cared for properly, then the fellow human being will feel comfortable near a person with deep feelings for others, as is the case with nature and its fauna and flora. These all, the people, nature and fauna and flora, feel effectively well and psychologically 'jubilant', when people with strong feelings deal with them or are even only near them, show them good thoughts and feelings and radiate good words to them. Das ist ja wohl klar und zu verstehen denke ich, denn die Emanation resp. die Ausstrahlung des Menschen ist bei jeder Kommunikation von grosser Bedeutung, denn sie legt klar, ob Negatives oder Positives darin liegt, was unter anderem auch als Mitgefühl oder Mitgefühlsarmut bezeichnet werden kann. Die Menschen der Erde können sich jedoch – wie ich schon oft erfahren habe – unter der Notwendigkeit der persönlichen Ausstrahlung nichts vorstellen oder auch nur erahnen, dass dadurch auch das Mitgefühl oder die Mitgefühlsarmut wahrnehmbar ist. Auch wird unter Mitgefühl nicht das verstanden, was eigentlich darunter zu verstehen sein muss, denn Mitgefühl bezieht sich nicht nur auf den Men-schen, sondern gesamthaft auf alles Lebendige. Auch weiss kaum ein Erdling, dass jeder Mensch das Mitgefühl in sich ganz allein erschaffen und aktivieren muss, und zwar indem er nicht nur allein für sich selbst denkt und fühlt, sondern auch für die Mitmenschen, wobei der springende Faktor jedoch die Liebe ist. Bezüglich des Mitgefühls für Mitmenschen ist es aber nicht allein damit getan, denn zum wahren Mitgefühl gehören auch die Natur, deren Fauna und Flora sowie der Planet im Gesamten. Also bedarf es einer all umfassenden Liebe für alles Lebendige, wobei die umfassende Nächstenliebe in bezug auf die Menschen wohl der springendste Punkt ist, weil ohne diese – wie ohne Liebe überhaupt – ein Mitgefühl nicht möglich ist, und zwar zusammen mit dem Sich-einfühlen-Können in den/die Mitmenschen und in die Natur und deren Fauna und Flora usw. Nächstenliebe bedeutet nicht nur Liebe für den Mitmenschen, sondern auch für die Natur und damit auch für Fauna und Flora, denn diese sind genauso die Nächsten für den Menschen wie auch die Mitmenschen. Ohne Natur und Fauna und Flora, wie auch den gesamten Planeten selbst, wäre kein Leben möglich, und so gäbe es auch kein Leben, wenn sie nicht existieren würden. Also kann ruhig gesagt werden, dass in allererster Linie die Nächstenliebe auf die Natur, Fauna und Flora und auf den Planeten und erst dann auf den Mitmenschen ausgerichtet sein muss, wobei in dieser Liebeform auch ein Mitfühlen gegeben sein muss. Dies ist darum so, weil wirkliche Liebe selbst unumgänglich ein Mitfühlen resp. ein Mitgefühl erweckt und aktiviert, und zwar derart schwingungsmässig, dass es auf den Mitmenschen, die Natur, Fauna und Flora und auf den Planeten übertragen wird. Und wenn die Liebe sowie das Mitgefühl richtig gepflegt werden, dann führt das dazu, dass sich der Mitmensch in der Nähe eines mitfühlsamen Menschen wohl fühlt, wie das auch der Fall ist in bezug auf die Natur und deren Fauna und Flora. Diese alle, die Menschen, Natur und Fauna und Flora, fühlen sich effectiv wohl und psychisch ‹jubilierend›, wenn sich mitgefühlsstarke Menschen mit ihnen abgeben oder auch nur in ihrer Nähe sind, ihnen gute Gedanken und Gefühle entgegenbringen und ausstrahlen sowie ihnen gute Worte zuwenden.

Ptaah:

Ptaah:
9. You're always good at explaining things. 9. Du vermagst immer gleich alles gut zu erklären.

Billy:

Billy:
Thank you, but thanks are due to your father Sfath, for he taught me that it is always important for people to explain something well, simply and in detail so that they can understand what is said when something is said. This results in fewer questions, which often have to be answered time-consuming. Danke, aber der Dank gebührt eigentlich deinem Vater Sfath, denn er hat mich gelehrt, dass es für die Menschen immer wichtig ist, etwas gut, einfach und eingehend zu erklären, damit sie verstehen können, wovon die Rede ist, wenn etwas gesagt wird. So entstehen auch weniger Fragen, die oft zeitraubend beantwortet werden müssen.

Ptaah:

Ptaah:
10. There is no doubt about it, but what is not understandable to many Earth people who would have to explain things and facts as a result of their activity so that these could be understood by others. 10. Daran ist nicht zu zweifeln, was aber vielen Erdenmenschen nicht verständlich ist, die infolge ihrer Tätigkeit Dinge und Fakten zu erklären hätten, damit diese von anderen verstanden werden könnten.
11. However, many of these speakers and writers of both sexes are not capable of this, because they are of the wrong opinion that statements, teachings and explanations must be kept short, but that the effectively necessary facts and their explanations are not mentioned, and consequently no understanding of the matter can be found. 11. Viele dieser Redner und Schreiber beiderlei Geschlechts sind dazu aber nicht fähig, weil sie der falschen Meinung sind, dass Aussagen, Belehrungen und Erklärungen kurz gehalten werden müssten, wodurch aber die effectiv notwendigen Fakten und deren Erklärungen nicht genannt werden und folgedem auch kein Verstehen für die Sache aufgebracht werden kann.

Billy:

Billy:
I know that, because these people act according to the proverb: "The spice lies in the brevity." But that is nonsense when it comes to describing and explaining important facts. These must be carried out, explained and explained as well as possible so that they can be understood by a person who has not yet understood anything about the matter being discussed. But this can really only be done by a detailed presentation and explanation of the facts, and in fact only by a correspondingly correct and varied choice of words. But this is not taken into account by the speakers and writers, because many necessary and detailed explanations are simply 'swallowed up' and not mentioned, because the corresponding people, who have to explain something through speech or writing, lack the necessary ability and patience of explicitly detailed explanation. One can of course also say something 'briefly and succinctly', for example if a message is made or an instruction etc. is given, but if something has to be explained, then it is often necessary that certain statements, sizes and facts have to be mentioned in such detail and sometimes repeatedly that it is also understood by people who are not familiar with the matter. If this is not done, then many listeners or readership like donkeys will stand in front of a slippery mountain that cannot be climbed. And I find it ridiculous that those people who do not present a thing in an artful way, but only halfway and incompletely, and in addition extremely complicated, as experts, should consider themselves to be so incredibly clever and great. Das weiss ich, denn diese Menschen handeln nach dem Sprichwort: «In der Kürze liegt die Würze.» Das aber ist unsinnig, wenn es darum geht, wichtige Fakten zu beschreiben und zu erklären. Diese müssen nämlich so gut wie möglich ausgeführt, dargelegt und erklärt werden, damit sie selbst von einem Menschen verstanden werden, der von der zur Sprache gebrachten Materie bis anhin nichts verstanden hat. Das aber kann wirklich nur durch eine ausführliche Darlegung und Erklärung der Fakten geschehen, und zwar dabei auch nur durch eine entsprechend korrekte und vielfältige Wortwahl. Das aber wird von den Sprechenden und Schreibenden nicht beachtet, denn viele notwendige und ausführliche Erklärungen werden einfach ‹verschluckt› und nicht genannt, weil es den entsprechenden Menschen, die durch eine Rede oder durch Schreiben etwas erklären müssen, an der notwendigen Fähigkeit und Geduld des explizit ausführlichen Erklärens fehlt. Man kann natürlich auch ‹kurz und bündig› etwas sagen, wenn z.B. eine Meldung gemacht oder eine Anweisung usw. gegeben wird, doch wenn etwas erklärt werden muss, dann ist es oftmals notwendig, dass bestimmte Angaben, Grössen und Tatsachen derart ausführlich und manchmal auch mehrfach wiederholend genannt werden müssen, dass es auch von Menschen verstanden wird, die mit der Materie nicht vertraut sind. Wird das nicht getan, dann stehen so manche Zuhörer oder Leserschaften wie Esel vor einem glatten Berg, der nicht bestiegen werden kann. Und dass sich dabei jene Menschen noch so ungeheuer clever vorkommen und sich gross meinen, die eine Sache nicht kunstgerecht, sondern nur halbwegs und eben unvollständig sowie dazu noch äusserst kompliziert darlegen, als Fachpersonen bezeichnen, das finde ich lächerlich.

Ptaah:

Ptaah:
12. Which cannot be said of you. 12. Was von dir nicht gesagt werden kann.

Billy:

Billy:
Thank you. But what I want to ask now is: You told me some time ago that in the USA the most primitive election battle ever for the US presidency was fortunately decided in such a way that the majority of the US population chose the lesser evil, thereby avoiding a world war. But I'm supposed to keep silent about that, because the 'walls in the centre would have ears', thus carrying everything out into the world and thus also reaching US America, which would not be good and could influence the election process in a negative way, if certain elements would come to the conclusion that the Clinton would be 'sawed off' and Trump would take over the helm. Danke. Was ich nun aber fragen will: Du hast mir ja vor geraumer Zeit gesagt, dass in den USA die jemals primitivste Wahlschlacht um die US-Präsidentschaft glücklicherweise so entschieden werde, dass das Gros der US-Bevölkerung das kleinere Übel wähle, wodurch ein Weltkrieg vermieden werde. Darüber soll ich jedoch schweigen, weil die ‹Wände im Center Ohren hätten›, folglich alles in die Welt hinausgetragen und damit auch nach US-Amerika gelangen würde, was nicht gut wäre und das Wahlgeschehen in negativer Weise beeinflussen könnte, wenn gewisse Elemente dahinterkämen, dass die Clinton wahlmässig ‹abgesägt› wird und Trump ans Ruder kommt.

Ptaah:

Ptaah:
13. It would have been really dangerous if you had told something, because in certain inner government circles and in certain secret services there would have been very unpleasant and dangerous turmoil if they had learned of what I had entrusted to you. 13. Es wäre wirklich gefährlich gewesen, wenn du etwas erzählt hättest, denn es wäre in gewissen inneren Regierungskreisen und in bestimmten Geheimdiensten sehr unerfreulicher und gefährlicher Aufruhr entstanden, wenn diese davon erfahren hätten, was ich dir anvertraute.
14. There would have been unparalleled election manipulations, as well as life-threatening attacks against Trump, both in the secret service and from the ranks of democratic fanatics. 14. Es wären Wahlmanipulationen sondergleichen entstanden, wie aber auch lebensgefährliche Angriffigkeiten gegen Trump, und zwar in geheimdienstlicher Weise wie auch aus den Reihen demokratischer Fanatiker.
15. He would not have received any help from the Republican Party, although he belongs to it, but if I want to reveal my opinion on his behaviour, he has to say that he actually represents his own party, his own party, so to speak his own one-man party. 15. Von seiten der Republikaner-Partei hätte er keine Hilfe erhalten, obwohl er dieser angehört, jedoch, wenn ich meine Meinung zu seinem Verhalten offenlegen will, sagen muss, dass er eigentlich eine eigene Partei vertritt, eben die seine, also sozusagen seine eigene Einmann-Partei.
16. As you have correctly judged him, at least as an election campaigner he is chaotic in his campaign motives and a disaster man. 16. Wie du ihn richtig beurteilt hast, ist er zumindest als Wahlkämpfer in seinen Wahlkampfmotiven chaotisch und ein Katastrophenmensch.
17. I have to say, however, that he is otherwise good-minded and not bad, including with regard to Russia and Putin, with whom he honestly seeks peaceful political, military and economic understanding. 17. Doch dazu muss ich sagen, dass er sonst gutgesinnt und nicht arg ist, auch in bezug auf Russland und Putin, mit denen er in ehrlicher Weise ein friedliches politisches, militärisches und wirtschaftliches Einvernehmen anstreben will.
18. This is in contrast to Clinton, who has a sneaky and evil idea of war against Russia and therefore firstly wants to carry out military actions in Syria against the Russian military fighting there and also against Russia itself. 18. Dies im Gegensatz zu Clinton, die hinterhältige und böse Kriegsgedanken hegt gegen Russland und daher erstens in Syrien militärische Aktionen gegen die dort kämpfenden russischen Militärs und auch gegen Russland selbst kriegsmässig Angriffe durchführen will.
19. A fact in relation to her thoughts of attack, which she, as an enemy of Putin and Russia, has long cherished and wants to realize. 19. Eine Tatsache in bezug auf ihre Angriffs-Gedanken, die sie als Putin- und Russlandfeindin schon lange hegt und auch verwirklichen will.
20. And if she wins the presidential election, nuclear war would be inevitable. 20. Und würde sie die Präsidentschaftswahl gewinnen, dann wäre ein Atomkrieg unvermeidlich.
21. Luckily, that's not going to happen, as I told you on the 30th of June. 21. Glücklicherweise wird das aber nicht geschehen, wie ich dir schon am 30. Juni sagte.
22. Of course, the world will be shocked next Wednesday if Trump wins the election, because his way of speaking was and is not the most cultivated, but he has good approaches in various directions that he intends to realize as US President, if he is not worked on by his advisors and those in between who want to direct him power-obsessed according to their scheme and certainly will in certain things, as has been the case with all US Presidents and will continue to be. 22. Natürlich wird die Welt am nächsten Mittwoch geschockt sein, wenn Trump die Wahl gewinnt, denn seine Redeweise war und ist nicht die kultivierteste, doch hat er gute Ansätze in verschiedenen Richtungen, die er als US-Präsident zu verwirklichen gedenkt, wenn ihm von seinen Beratern und jenen nicht dazwischen gearbeitet wird, die ihn machtbesessen nach ihrem Schema dirigieren wollen und bestimmt in gewissen Dingen auch werden, wie das bei allen US-Präsidenten der Fall war und weiterhin sein wird.
23. But if he succeeds, then he will fight against globalization and against the USA interfering too much in foreign countries and thus neglecting order in its own country, but rebuilding it. 23. Wenn es ihm aber gelingt, dann wird er sich gegen die Globalisierung und dagegen stemmen, dass sich die USA wie bis anhin zu viel in fremde Staaten einmischen und dadurch die Ordnung im eigenen Land vernachlässigen, sondern diese wieder aufbaut.
24. But the time will show to what extent he can enforce his basic ideas, because besides him there are all those power-obsessed around him, who will not let him act according to his free will, but will try to steer him according to his own discretion, as was also the case with Obama, who lacked the necessary to be able to enforce himself. 24. Doch wird die Zeit erweisen, inwiefern er seine Grundvorstellungen durchsetzen kann, denn nebst ihm sind all die Machtbesessenen um ihn, die ihn nicht nach freiem Willen handeln lassen, sondern ihn nach eigenem Ermessen zu steuern versuchen werden, wie das auch bei Obama der Fall war, dem das Notwendige fehlte, um sich durchsetzen zu können.
25. And because Trump is not a real politician, but a man of business and completely disinformed in some things, he will have a difficult position in his own government as president in this respect. 25. Und weil Trump kein eigentlicher Politiker, sondern ein Mann des Geschäftes und in manchen Dingen völlig desinformiert ist, wird er als Präsident in dieser Beziehung einen schweren Stand im eigenen Regierungsbereich haben.
26. This will also be the case with foreign policy, in which the machinations of the EU dictatorship will also be decisive, because once he has taken over the presidency, it will endeavour to win back the close relations and connections to the White House and to the US government lost to him as a result of his election through new negotiations. 26. Dies wird auch so sein hinsichtlich der Aussenpolitik, wobei auch die Machenschaften der EU-Diktatur dabei massgebend sein werden, denn wenn er dann die Präsidentschaft angetreten hat, wird sich diese bemühen, die für sie durch seine Wahl verlorenen engen Beziehungen und Verbindungen ins Weisse Haus und zur US-Regierung durch neuerliche Verhandlungen neu zu gewinnen.
27. And as I know, the EU dictatorship will try to pull the USA on its side to form a political, economic and military power coalition with it, whereby a coalition will be tried very early on, as soon as the first shock is over, which will hit the dictatorship, which expects not Donald Trump, but Hillary Clinton, to win the election, which is sympathetic and congenial to the EU dictatorship. 27. Und wie ich weiss, wird die EU-Diktatur versuchen, die USA auf ihre Seite zu ziehen um mit ihr zusammen eine politische, wirtschaftliche und militärische Machtkoalition zu bilden, wobei schon sehr früh ein Koalieren versucht werden wird, und zwar sobald der erste Schock vorbei ist, der die Diktatur trifft, die erwartet, dass nicht Donald Trump, sondern Hillary Clinton die Wahl gewinnt, die einnehmend und gefällig zur EU-Diktatur steht.

Billy:

Billy:
We will now see what happens, although I have no doubt that your prediction of June was correct and that the disaster man or the lesser evil wins the US Presidency – Trump. And that would probably also be the discussion of this matter, so I will turn to something else. But what do you think about the new climate conference to be held in Marrakech? You know that I was there once when I was on the run from Algeria and went to Morocco. Marrakech is the southern capital, while Fez is the northern capital, but economically both are outstripped by Casablanca. Marrakech has never really been of political or cultural importance, like Fez, at least until now, when the climate conference is being held. This, if we disregard the fact that Marrakech has always been a leading trading city and, to my knowledge, has remained so to this day. Marrakesh or Marrakech means something like 'The Land of Allah' in Arabic to my knowledge, but it is also known to me as 'Red City', respectively 'Ochre City' and 'Pearl of the South'. I also heard the Berber term 'Durchzugsland' when I was in the capital of the prefecture of the same name. The city itself is in the southwest of Morocco and has today – I guess – a little more than one million inhabitants. Wir werden ja nun sehen, was sich ergibt, wobei ich nicht zweifle, dass deine Voraussage vom Juni richtig war und der Katastrophenmensch resp. das geringere Übel die US-Präsidentschaft gewinnt – eben Trump. Und damit wäre wohl auch diese Sache besprochen, folgedem ich mich etwas anderem zuwenden will. Was meinst du aber zur neuen Klimakonferenz, die in Marrakesch abgehalten wird? Du weisst ja, dass ich dort auch einmal war, als ich von Algerien aus auf der Flucht war und nach Marokko ging. Marrakesch ist ja die im Süden liegende Hauptstadt, während Fes die Hauptstadt des Nordens ist, wobei aber ökonomisch beide von Casablanca überflügelt werden. Marrakesch war eigentlich bis jetzt politisch und kulturell nie von Bedeutung, wie z.B. Fes, jedenfalls bis jetzt, wo die Klimakonferenz abgehalten wird. Dies, wenn davon abgesehen wird, dass Marrakesch stets eine führende Handelsstadt war und es meines Wissens auch bis heute geblieben ist. Marrakesch oder Marrakech bedeutet in arabischer Sprache meines Wissens so etwas wie ‹Das Land Allahs›, jedoch ist es mir auch bekannt als ‹Rote Stadt›, resp. ‹Ockerstadt› und ‹Perle des Südens›. Auch die berberische Bezeichnung ‹Durchzugsland› habe ich damals gehört, als ich in der Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur war. Die Stadt selbst ist im Südwesten von Marokko und hat heute – so schätze ich – wohl etwas mehr als eine Million Einwohner.

Ptaah:

Ptaah:
28. In answer to your question, I can only say that the whole climate conference is just as absurd as the decisions that are being taken are, because the nonsense of the 2°C thermal reduction, which is intended to stop the problem of global warming, is also completely absurd. 28. Auf deine Frage kann ich nur antworten, dass die ganze Klimakonferenz ebenso absolut unsinnig ist wie auch die Beschlüsse, die grossspurig gefasst werden, denn auch der Unsinn der Wärmeeindämmung von 2 Grad, durch die das Problem der Klimaerwärmung gestoppt werden soll, ist absolut sinnlos.
29. All participants of the conference are completely overwhelmed and also stubbornly run into their 'knowledge' and live in the ridiculous delusion that on the one hand they are knowledgeable and on the other hand that they know what really needs to be done against the climate change caused by humanity on Earth. 29. Alle Teilnehmer der Konferenz sind völlig überfordert und zudem starrsinnig in ihr ‹Wissen› verrannt und leben im lächerlichen Wahn, dass sie einerseits fachkundig seien und anderseits, dass sie wüssten, was wirklich gegen den durch die Erdenmenschheit hervorgerufenen Klimawandel getan werden müsste.
30. The truth is, however, that they are narrow-minded as a whole and either have no idea what caused climate change – the machinations that have long since emerged from overpopulation – or they are so stupid, small and short-thinking that they are unable to recognize reality and its truth. 30. Wahrheitlich sind sie gesamthaft jedoch borniert und haben entweder wirklich keine Ahnung davon, was den Klimawandel ausgelöst hat – eben die Machenschaften, die schon seit langer Zeit aus der Überbevölkerung hervorgehen –, oder sie sind derart dumm, klein- und kurzdenkend, dass sie die Wirklichkeit und deren Wahrheit nicht zu erkennen vermögen.
31. But for a few of these climate conference participants it is also the case that they know very well that the overpopulation with its criminal machinations of destroying the atmosphere, nature, fauna and flora has conjured up the climate catastrophe – it really is such a catastrophe. 31. Bei wenigen dieser Klimakonferenzteilnehmer ist es aber auch so, dass sie sehr wohl wissen, dass die Überbevölkerung mit ihren kriminellen Machenschaften der Atmosphäre-, Natur-, Fauna- und Florazerstörung die Klimakatastrophe – eine solche ist es nämlich wirklich – heraufbeschworen hat.
32. But they do not want to admit this, especially not in public, because they are cowardly and afraid of being ridiculed by their guild on the one hand and of losing their influence and field of activity on the other. 32. Dies wollen sie aber nicht zugeben, besonders nicht in der Öffentlichkeit, weil sie feige sind und sich davor fürchten, einerseits von ihrer Gilde lächerlich gemacht zu werden und anderseits ihren Einfluss und ihr Tätigkeitsfeld einzubüssen.
33. But overall, all conference topics are apparently not clever enough to know and calculate that during the time – estimated more than 20 years ago to achieve a ridiculous increase in global warming set at a maximum of 2° Celsius containment – absolutely meaningless and unattainable. 33. Aber gesamthaft sind offenbar alle Konferenzteilnehmer nicht gescheit genug, um zu wissen und berechnen zu können, dass während der Zeit –die bereits vor mehr als 20 Jahren veranschlagt wurde, um eine lächerliche auf maximal 2°-Celsius-Eindämmung festgelegte Steigerung der Erwärmung des Erdklimas zu erreichen – absolut sinnlos und unerreichbar ist.
34. And this was and still is the case, because the overpopulation continues to grow inexorably and brings hundreds of millions more people on Earth, who want to satisfy all their needs with regard to consumer goods and luxury etc. and therefore do not take into consideration that the necessary machinations continue to damage nature, fauna and flora, all waters, the land, the meadows, pastures, corridors, forests and the climate as well as the atmosphere. 34. Und dies war und ist weiterhin so, weil die Überbevölkerung unaufhaltsam weiterwächst und weitere Hunderte von Millionen Erdenmenschen bringt, die all ihre Bedürfnisse in bezug auf Konsumgüter und Luxus usw. stillen wollen und also keine Rücksicht darauf nehmen, dass durch die dafür notwendigen Machenschaften die Natur, Fauna und Flora, alle Gewässer, das Land, die Wiesen, Auen, Fluren, Wälder und das Klima sowie die Atmosphäre weiterhin geschädigt werden.
35. If one considers that since the beginning of the first climate conferences in Geneva in 1979, the total Earthly population has increased by more than 4 billion and continues to increase by more than 100 million every year, even an Earth human who is not particularly mathematically educated can calculate that in 2020 the world population will amount to more than 9 billion. 35. Wenn bedacht wird, dass seit Beginn der ersten Klimakonferenzen in Genf im Jahr 1979 bis heute die irdische Gesamtbevölkerung um mehr als 4 Milliarden gestiegen ist und weiterhin jedes Jahr um mehr als 100 Millionen steigt, dann kann selbst ein Erdenmensch, der mathematisch nicht besonders gebildet ist, ausrechnen, dass im Jahr 2020 die Weltbevölkerung über 9 Milliarden betragen wird.
36. This according to our very accurate records dating from 31.12.2015, 24:00, when 8,634,006,014 Earth humans resided, which is more than a billion more than the very inaccurate estimates of Earth's population censuses show. 36. Dies gemäss unseren sehr genauen Aufzeichnungen, die vom Zeitpunkt des 31.12.2015, 24:00 h ausgehen, zu dem 8634006014 Erdenmenschen lebten, was mehr als einer Milliarde mehr entspricht, als dies die sehr ungenauen Schätzungen der irdischen Bevölkerungszählungen ergeben.
37. It is a fact that all these Earth humans, as well as all future overcrowding, will cause Earth to be exploited more and more and Earth's resources to decrease drastically. 37. Tatsache ist, dass all diese Erdenmenschen, wie auch alle zukünftigen der immer mehr überbordenden Überbevölkerung, bedingen, dass die Erde immer mehr ausgebeutet und der Erdressourcenstand stetig drastischer absinken wird.
38. Furthermore, due to the inexorable growth of the world population, more and more drinking water is needed. As a result, drinking water, which is already extremely scarce in various countries, is becoming scarcer and scarcer because water bodies are drying up or being overused, while other water bodies, such as rivers and seas, are being overloaded with rubbish, causing all kinds of aquatic life – as in lakes, rivers and brooks – to die just as miserably, as poisons are being released into all waters. 38. Weiter wird durch die unaufhaltsam wachsende weltweite Bevölkerungszahl immer mehr Trinkwasser benötigt, folglich dieses, das jetzt schon in diversen Ländern nur noch äusserst knapp vorhanden ist, immer noch rarer wird, weil Gewässer versiegen oder überbenutzt werden, während andere Gewässer, wie Flüsse und Meere, mit Unrat überlastet werden, wodurch die Wasserlebewesen aller Art – wie auch in Seen, Flüssen und Bächen – ebenso elend verenden wie auch an Giften, die in alle Gewässer ausgebracht werden.
39. But the creatures of the waters are also extinct because the masses of terrestrial men rob the seas, rivers and inland waters of their existence, but they also poison and destroy the habitats of countless life forms of the land, the meadows, fields, fields, meadows, forests, mountains and the air, whereby thousands of genera and species are irrevocably and irrevocably exterminated. 39. Doch die Lebewesen der Gewässer sterben auch aus, weil die Massen der Erdenmenschen die Meere, Flüsse und Binnengewässer ausräubern, wie sie aber auch die Lebensräume unzähliger Lebensformen des Landes, der Wiesen, Äcker, Felder, Auen, Wälder, Gebirge und der Lüfte vergiften und zerstören, wodurch Tausende von Gattungen und Arten Lebensformen rettungslos und unwiderruflich ausgerottet werden.

Billy:

Billy:
Unfortunately there are too many stupid and stupid so-called 'experts', not only among the climate researchers and others who deal with the climate, but everywhere else as well, as well as among the natural scientists, physicists and earthquake scientists etc., who not infrequently talk about any idle time, whereby I want to ask something especially concerning earthquakes. But with regard to global warming, I just recently read the following about such a failure, which I copied from the Internet: Leider gibt es zu viele dumme und dämliche sogenannte ‹Fachleute›, und das nicht nur bei den Klimaforschern und sonstigen, die sich mit dem Klima befassen, sondern überall anders auch, wie auch bei den Naturwissenschaftlern, Physikern und Erdbebenwissenschaftlern usw., die nicht selten irgendwelchen Leerlauf erzählen, wobei ich besonders etwas fragen will bezüglich Erdbeben. Doch bezüglich der Klimaerwärmung habe ich gerade kürzlich von einer derartigen Niete folgendes gelesen, das ich aus dem Internetz kopiert habe:
"Should the first … hopes be shattered, only one remains: Even a warming of more than two degrees does not have too bad consequences. For example, a significant rise in the oceans would be inevitable, glaciers would melt, heat waves would increase (while cold victims would decrease). But it is still unclear whether storms would be worse, drought areas larger or how much the ice masses of the poles would shrink." «Sollten sich die ersten … Hoffnungen zerschlagen, bleibt nur noch eine: Selbst eine Erwärmung von mehr als zwei Grad zeitigt nicht allzu schlimme Folgen. Zwar wäre etwa ein deutlicher Anstieg der Ozeane unausweichlich, Gletscher würden schmelzen, Hitzewellen zunehmen (Kälteopfer hingegen würden weniger). Doch unklar ist bisher, ob Stürme schlimmer, Dürregebiete grösser oder wie stark die Eismassen der Pole schwinden würden.»
There one sees clearly and clearly the stupidity of the climate 'experts', whereby I must ask nevertheless, how stupid and simple-minded a human being must be at all, that such nonsense can only be said, because it really does not need much understanding, in order to notice and understand, what actually goes on and happens on Earth. This is precisely in consideration of the climate change, the atmosphere, the destroyed nature, the polluted and poisoned seas and inland waters, as well as in the same way the forests, fields, meadows and fields, as you have said, but also the extermination of many genera and species of plants and the terrestrial, air, forest and corridor and water creatures. But it is not only the climate people who do not understand the whole of the climate catastrophe, but also those who are not intelligent enough to see the effective truth that it is the overpopulation with its machinations that is to blame for the whole disaster with regard to the destruction of nature, fauna and flora and the climate as well as the atmosphere, the land, the forests, meadows, fields, all seas and inland waters and the destruction of the atmosphere. This also includes the Austrian 'Plastic Planet' director and documentarist Werner Boote with his claim 'Overpopulation doesn't exist' and his film 'There's no such thing as overpopulation'. By 2020, overpopulation on Earth will have risen to over nine billion people because the population has never increased so rapidly as it has in recent decades. Since Earth has existed, never before have so many people populated the planet. Now the time has come for mankind to slowly run the risk of destroying Earth through overpopulation, because now it is at the point where it begins to exceed the planet's limit. The only way of exerting a positive influence on this is by means of a specific and time-fixed worldwide birth ban and, in addition, an absolute birth control system that is ordered and controlled by the state. Whereas 2000 years ago 198,847,080 people still lived on Earth, it took 1500 years for this figure to rise to 2,600,047,000. Today, only around 20 years are needed for this, because since the beginning of the 20th century the number of the world's population and the birth rate have increased so rapidly that the increase is becoming ever more numerous and faster. As a result, there will be more than nine billion people in 2020. The unstoppably increasing overpopulation means that a catastrophic scenario will emerge over time, because the rapidly increasing population means that there will be an increasing demand for energy, food and space, as well as a further and steadily growing deterioration of the climate. However, neither Earth humans nor the authorities and governments want to recognise this fact and do something about it, so that everything continues within the usual and increasing framework. To do something about what has happened and what is happening at the moment is too late, however, and therefore only something can still be done to stop the current catastrophe in its worst form. The exploitation of increasingly scarce resources, increasing environmental pollution, the destruction of nature and its fauna and flora must be stopped, as must irresponsible population development. It is high time that man consults mind and reason and intervenes in planning to put an end to all the destructive madness and the further breeding of overpopulation. And these processes must not be slow and sluggish, because just as population growth is subject to its own dynamics, so too is the case with the destruction of the entire planetary habitat of man and of all life forms in general. In nature there are control mechanisms that prevent the survival of a population and cause its partial or total collapse. Exactly the same can apply to Earthly mankind, if it throws enormous quantities of Earth humans simply by epidemics and natural catastrophes from the life and erases. This is the case when the natural course of Mother Earth is disturbed in such a way that every untouched landscape, fauna, flora and flora, climate and atmosphere as well as oceans and inland waters are largely destroyed. Then nature defends itself for its existence when it is no longer possible for its fauna and flora and the planet itself to continue to exist. Then it drastically reduces humanity by causing gigantic storms, landslides, volcanic eruptions, earthquakes, floods, landslides, heat and cold waves, devastating sea rises and forest fires, causing the deaths of countless people, as well as epidemics, pandemics, infectious diseases, new diseases and infectious diseases. The fact is that biology knows only in exceptional cases or with lower forms of life an unchecked growth up to the complete exhaustion of the habitat, so precisely with bacteria and microbes, but not with higher forms of life. Thus, in the animal kingdom, in the animal kingdom, in the world of birds, amphibians, fish and reptiles as well as in humans, regulatory strategies have been recognizable since time immemorial by which entire genera and species have been eradicated by nature, so to speak, in self-defence, because an overpopulation or overpopulation has arisen. In order to prevent such consequences, which can also spread to Earthly mankind, there is only the possibility to reduce Earthly mankind in the first step by a seven-year total birth stop in a human and reasonable way. Subsequently, the increase must be further reduced through officially controlled worldwide birth control in order to reach and maintain a planet-compatible human population level. This is the only way to find a solution to the problem of overpopulation and preserve the life of terrestrial humanity, the planet, nature, fauna and flora, the atmosphere and an acceptable climate. If this does not happen, then the enormous imbalance between nature, fauna and flora, atmosphere, climate and mankind will continue to grow. But the already catastrophic social imbalance, which is getting bigger and bigger and bigger, continues to grow, which is already having devastating consequences in the whole human world, which can already no longer be withstood and which can therefore no longer be solved sensibly without very drastic measures. But neither the authorities and governments nor the populations of all countries respect this, and as a result populations are exploding not only in the developing and emerging countries, but also in the industrialised countries, where population growth is also drastically increasing due to refugee flows, as well as due to the very large number of births, which are usually much more frequent among refugees from poor countries than among the natives of the industrialised countries. For example, the many generations and offspring births of developing and emerging countries are transferred by the refugees from these countries to the industrialised countries, which are also overpopulated. Moreover, in these better-off states, the populations are growing unrestrained by tens of thousands of refugees from poor and war-laden countries, with only a certain proportion of the refugees being righteous people who leave their homes because they are threatened with death in them. Another part corresponds only to economic refugees who 'flee' greedily to the industrial nations in order to live off the prosperity offices or to become rich through some machinations, but who could help to build up a good infrastructure in their homeland or could participate in the construction of a good necessary economic and organizational substructure as a prerequisite for the supply and use of the country or at least for a certain area. This could greatly benefit the entire economy of the country in question, but these elements would rather 'flee' to better-off countries and increase the social, labour and social conflict potential there, which continues to grow in those countries where this type of 'refugee' is established. Another part of the 'refugees' who creep into the industrialized countries are criminals and criminals as well as terrorists who lead an unlawful, thieving, burglary, fraudulent, predatory or even rapist life, or who bring mischief, death and destruction on the local people through suicide attacks or other acts of terror. While society in Europe is even shrinking due to persistently low birth rates, developing and emerging countries continue to experience strong offspring growth, which, however, is also being shifted by refugees from these countries to the affluent states that receive these refugees and grant them asylum. Decisions on population and birth control unfortunately hardly exist, if population censuses are ignored in certain industrial states, then the growth of offspring cannot be slowed down either. If, however, such measures were finally created, they could only have an impact in decades to come, because diminishing changes in populations are extremely slow and sluggish in the rhythm of generations. If a comparison is to be made, then an ocean-going ship at full speed can be used, which, if the propulsion is stopped completely, will continue for several kilometres until it really comes to a standstill. Da sieht man klar und deutlich die Dummheit der Klima-‹Fachleute›, wobei ich aber trotzdem fragen muss, wie dumm und einfältig ein Mensch überhaupt sein muss, dass ein solcher Quatsch nur gesagt werden kann, denn es braucht wirklich nicht viel Verstand, um wahrzunehmen und zu verstehen, was auf der Erde tatsächlich abgeht und geschieht. Dies eben in Betrachtung des Klima wandels, der Atmosphäre, der zerstörten Natur, der verschmutzten und vergifteten Meere und Binnengewässer, wie in gleicher Weise auch der Wälder, Felder, Auen und Äcker, wie du gesagt hast, zudem aber auch der Ausrottung vieler Gattungen und Arten von Pflanzen und der Land-, Luft-, Wald- und Fluren- sowie Ge-wässerlebewesen. Es sind aber nicht nur die Klimaleute, die das Ganze der Klimakatastrophe nicht verstehen, sondern auch jene, welche nicht intelligent genug sind, um die effective Wahrheit zu sehen, dass am ganzen Desaster in bezug auf die Zerstörungen in der Natur, der Fauna und Flora und des Klimas sowie der Atmosphäre, dem Land, der Wälder, Auen, Fluren, Felder, aller Meere und Binnengewässer die Überbevölkerung mit ihren Machenschaften schuld ist. Dazu gehört auch der österreichische ‹Plastic Planet›-Regisseur und Dokumentarist Werner Boote mit seiner Behauptung ‹Überbevölkerung gibt es nicht›, und mit seinem Film ‹There's no such thing as overpopulation›. Bis zum Jahr 2020 wird die irdische Überbevölkerung auf über neun Milliarden Menschen angestiegen sein, weil sich die Bevölkerung noch nie so rasant vermehrt hat wie in den letzten Jahrzehnten. Seit die Erde besteht, haben noch nie so viele Menschen den Planeten bevölkert. Nun ist es soweit, dass die Menschheit langsam Gefahr läuft, die Erde durch die Überbevölkerung zu zerstören, denn nun steht sie am Punkt, wo sie die Belastungsgrenze des Planeten zu überschreiten beginnt. Möglichkeiten, darauf positiven Einfluss zu nehmen, bestehen nur darin, indem ein bestimmter und zeitlich festgelegter weltweiter Geburtenstopp und dazu auch eine absolute und von Staates wegen verordnete und kontrollierte Geburtenregelung erfolgt. Lebten vor 2000 Jahren noch 198 847 080 Menschen auf der Erde, dauerte es 1500 Jahre, bis sich diese Zahl auf 2600047000 erhöht hatte. Heute sind dafür nur noch rund 20 Jahre nötig, denn seit Beginn des 20. Jahrhunderts steigen die Zahl der Weltbevölkerung sowie die Geburtengeschwindigkeit dermassen rasant an, dass die Zunahme immer anzahlreicher und schneller wird. Demzu-folge werden im Jahr 2020 über neun Milliarden Menschen sein. Die unaufhaltsam steigende Überbevölkerung bedeutet, dass sich mit der Zeit ein Katastrophenszenario ergibt, denn die rasant steigende Bevölkerungszahl bedeutet, dass sich auch ein steigender Energie- sowie Nahrungsbedarf und Platz mangel ergibt, wie auch eine weitere und stetig wachsende Klimaverschlechterung. Diese Tatsache wollen aber weder die Erdlinge noch die Behörden und Regierungen erkennen und etwas dagegen unternehmen, folglich alles im gewohnten und zudem steigenden Rahmen weitergeht. Etwas gegen das stattgefundene und gegenwärtige Geschehen zu tun, dazu ist es jedoch längst zu spät, folglich nur noch etwas getan werden kann, um die laufende Katastrophe in ihrer schlimmsten Form aufzuhalten. Die Aus beutung der immer knapper werdenden Ressourcen, die steigende Umweltbelastung, die Zerstörung der Natur und deren Fauna und Flora muss ebenso gestoppt werden wie auch die verantwortungslose Bevölkerungsentwicklung. Es ist allerhöchste Zeit, dass der Mensch Verstand und Vernunft zu Rate zieht und planend eingreift, um dem ganzen Zerstörungswahnsinn und der weiteren Heranzüchtung der Überbevölkerung ein Ende zu bereiten. Und diese Prozesse dürfen nicht langsam und träge verlaufen, denn so, wie das Bevölkerungswachstum einer Eigendynamik unterliegt, so ist das auch der Fall mit der Zerstörung des gesamten planetaren Lebensraumes des Menschen und aller Lebensformen überhaupt. In der Natur gibt es Steuerungsmechanismen, die den Fortbestand einer Population verhindern und deren teilweisen oder völligen Kollaps herbeiführen. Genau das kann auch auf die irdische Menschheit zutreffen, wenn sie durch Seuchen und Naturkatastrophen riesige Mengen Erdlinge einfach aus dem Leben wirft und ausradiert. Dies, wenn der Naturverlauf der Mutter Erde derart gestört wird, dass jede unberührte Landschaft, die Tier-, Getier und Pflanzenwelt, das Klima und die Atmosphäre sowie die Meere und Binnengewässer weitestgehend zerstört sind. Dann wehrt sich die Natur um ihr Bestehen, wenn es für ihre Fauna und Flora und den Planeten selbst nicht mehr anders möglich ist, weiter existieren zu können. Dann reduziert sie die Menschheit drastisch, und zwar indem gigantische Unwetter, Bergstürze, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Überschwemmungen, Erdrutsche, Hitze- und Kältewellen, zerstörende Meeresanstiege und Waldbrände unzähligen Menschen den Tod bringen, nebst Epidemien, Pandemien, Verseuchungen, Infektionskrankheiten, neuen Erkrankungen und ansteckenden Krankheiten. Tatsache ist nämlich, dass die Biologie nur in Ausnahmefällen oder bei niederen Lebensformen ein ungebremstes Wachstum bis zur völligen Erschöpfung des Lebensraumes kennt, so eben bei Bakterien und Mikroben, nicht jedoch bei höheren Lebensformen. Also lassen sich sowohl im Tierreich, Getierreich, in der Welt der Vögel, Amphibien, Fische und Reptilien als auch beim Menschen seit alters her Regulationsstrategien erkennen, durch die ganze Gattungen und Arten durch die Natur sozusagen in Notwehr ausgerottet wurden, weil eine Überpopulation resp. eine Überbevölkerung entstanden war. Um solchen Folgen vorzubeugen, die auch auf die irdische Menschheit übergreifen können, gibt es einzig und allein nur die Möglichkeit, die irdische Menschheit im ersten Schritt durch einen siebenjährigen totalen Geburtenstopp in menschlicher und vernünftiger Weise zu reduzieren. In weiterer Folge muss dann durch eine amtlich kontrollierte weltweite Geburtenkontrolle der Zuwachs weiter gesenkt werden, um auf einen planetenverträglichen menschlichen Bevölkerungsstand zu gelangen und diesen zu erhalten. Allein dadurch lässt sich eine Lösung des Problems der Überbevölkerung finden und das Leben der irdischen Menschheit, des Planeten sowie der Natur und Fauna und Flora, der Atmosphäre und ein akzeptables Klima erhalten. Geschieht das nicht, dann wächst das ungeheure Ungleichgewicht weiterhin heran, das sich zwischen Natur, Fauna und Flora, Atmosphäre, Klima und Menschheit ergibt. Es wächst aber weiterhin auch das bereits katastrophale, immer grösser und umfangreicher werdende soziale Ungleichgewicht heran, das in der ganzen Menschenwelt bereits schon verheerende Konsequenzen zeitigt, denen schon jetzt nicht mehr Paroli geboten werden kann und die also nicht mehr ohne sehr drastische Massnahmen vernünftig gelöst werden können. Doch dessen wird weder von den Ämtern und Regierungen noch von den Bevölkerungen aller Länder geachtet, folglich nicht nur in den Entwicklungs- und Schwellenländern die Bevölkerungen geradezu explodieren, sondern auch in den Industriestaaten, wo der Bevölkerungszuwachs auch durch Flüchtlingsströme drastisch zunimmt, wie auch durch die sehr zahlreichen Geburten, die üblicherweise bei Flüchtlingen aus armen Ländern sehr viel häufiger sind als bei den Einheimischen der Industrieländer. So verlegen sich die Vielzeugungen und Nachkommenschaftsgeburten der Entwicklungs- und Schwellenländer durch die aus diesen stammenden Flüchtlinge in die Industriestaaten, die auch überbevölkert werden. Zudem wachsen in diesen bessergestellten Staaten die Bevölkerungen unhemmbar durch Zighunderttausende Flüchtlinge aus armen und kriegsbeladenen Ländern, wobei nur ein gewisser Teil der Flüchtlinge rechtschaffenen Menschen entspricht, die ihre Heimat verlassen, weil sie in dieser mit dem Tod bedroht werden. Ein anderer Teil entspricht nur Wirtschaftsflüchtlingen, die wohlstandsgierig in die Industriestaaten ‹flüchten›, um von den Wohlstandsämtern zu leben oder um durch irgendwelche Machenschaften reich zu werden, die jedoch in ihrer Heimat mithelfen könnten, eine gute Infrastruktur aufzubauen resp. am Aufbau mitwirken könnten, um einen guten notwendigen wirtschaftlichen und organisatorischen Unterbau als Voraussetzung für die Versorgung und die Nutzung des Landes oder wenigstens für ein bestimmtes Gebiet zu schaffen. Dadurch könnte die gesamte Wirtschaft des betreffenden Landes sehr viel gewinnen, doch ‹flüchten› diese Elemente lieber in bessergestellte Staaten und erhöhen dort das gesellschaftliche, arbeitsmässige und sozialfürsorgerische Konfliktpotential, das in den Staaten immer weiter zunimmt, in denen sich diese Art von ‹Flüchtlingen› einnistet. Ein weiterer Teil der ‹Flüchtlinge›, der sich in die Industriestaaten einschleicht, sind Kriminelle und Verbrecher sowie Terroristen, die in unrechtschaffener Weise einen diebischen, einbrecherischen, betrügerischen, räuberischen oder gar vergewaltigenden Lebenswandel führen, oder die durch Selbstmordattentate oder sonstige Terrorakte Unheil, Tod und Zerstörung über die einheimischen Menschen bringen. Während in Europa die Gesellschaft durch anhaltend niedrige Geburtenraten sogar schrumpft, verzeichnen Entwicklungs- und Schwellenländer also weiterhin ein starkes Nachkommenwachstum, das jedoch durch die Flüchtlinge aus diesen Ländern auch in die Wohlstandsstaaten verlagert wird, die diese Flüchtlinge aufnehmen und ihnen Asyl gewähren. Beschlüsse zur Bevölkerungs- und Geburtenkontrolle existieren leider so gut wie nicht, wenn von Volkszählungen in gewissen Industrie staaten abgesehen wird, folgedem auch das Nachkommenwachstum nicht gebremst werden kann. Würden aber solche Massnahmen endlich geschaffen, dann könnten sich erst in Jahrzehnten greifende Wirkungen zeitigen, denn mindernde Veränderungen in Populationen verlaufen nur äusserst langsam und träge im Rhythmus von Generationen. Will dazu ein Vergleich geboten werden, dann kann ein sich in voller Fahrt befindendes Ozeanschiff herangezogen werden, das, wenn der Antrieb vollständig gestoppt wird, noch mehrere Kilometer weiterfährt, bis es wirklich zum Stehen kommt.

Ptaah:

Ptaah:
40. I guess I don't have to say anything else about that. 40. Dazu muss ich wohl nichts weiter sagen.

Billy:

Billy:
Again a question about Donald Trump: You said that the man was good-minded, not bad and completely disinformed in some things – what does that mean? Nochmals eine Frage wegen Donald Trump: Du hast gesagt, dass der Mann gutgesinnt, nicht arg und in manchen Dingen völlig desinformiert sei – was ist darunter zu verstehen?

Ptaah:

Ptaah:
41. He is not stupid and not the bad man as he will be insulted by his adversaries who will rush against him and also try to make a fuss because they all do not know what deceitful thoughts and plans the opponent Hillary Clinton really has through which she would cause a worldwide catastrophe if she came to power. 41. Er ist nicht dumm und nicht der schlechte Mensch, wie er von seinen Widersachern beschimpft werden wird, die gegen ihn hetzen und auch Aufruhr zu machen versuchen werden, weil sie allesamt nicht wissen, welche hinterlistige Gedanken und Pläne die Gegnerin Hillary Clinton wirklich hegt, durch die sie eine weltweite Katastrophe auslösen würde, wenn sie an die Macht käme.
42. And so that this could still happen, fraudulent machinations are initiated after the election in order to prove allegedly false election results, whereby Trump illegally won his office. 42. Und damit dies doch noch geschehen könne, werden nach der Wahl betrügerische Machenschaften eingeleitet, um angeblich falsche Wahlresultate nachzuweisen, wodurch Trump widerrechtlich sein Amt gewonnen habe.
43. However, we have not yet established what will result from this planned fraud, which is why I am not yet able to provide any information. 43. Was sich aber aus diesem geplanten Betrug ergeben wird, das haben wir noch nicht ergründet, weshalb ich dazu noch keine Angaben machen kann.
44. As far as Trump's campaign speeches are concerned, however, these are first of all just battle speeches, which must not be understood in their entirety as effective, because the whole seemingly radical 'cries of outcry', as you have often called such speeches, can only be taken halfway or not at all seriously, because as a rule they are always relativized after taking office. 44. Was jedoch die Wahlkampfreden von Trump betrifft, sind diese erst einmal eben Kampfreden, die nicht in ganzer Form als effectiv verstanden werden dürfen, denn die ganze radikal erscheinende ‹Ausruferei›, wie du solche Reden schon oft bezeichnet hast, ist nur halbwegs oder überhaupt nicht ernst zu nehmen, denn in der Regel werden diese nach einem Amtsantritt immer relativiert.
45. Moreover, Trump is misinformed about certain things he represents, such as climate change, Obama care and others, but there is hope that he will be able to think of something better. 45. Ausserdem ist Trump in gewissen Dingen, die er vertritt, falsch informiert, wie z.B. hinsichtlich des Klimawandels sowie der Obama-Care und anderem, wozu aber die Hoffnung besteht, dass er sich diesbezüglich eines Besseren besinnen kann.
46. This will actually be the case, so he will be instructed and will also refrain from not seriously intended election campaign topics and revise some of the invalidities that correspond in his unintentional election campaign speeches only to platitudes with the purpose of achieving them. 46. Das wird auch tatsächlich der Fall sein, folglich er sich belehren lassen und auch von nicht ernstgemeinten Wahlkampfthemen Abstand nehmen und einige Unwertigkeiten revidieren wird, die in seinen ungelenken Wahlkampfreden nur bezweckenden Plattitüden entsprechen.

President Wendehals

Präsident Wendehals
Tages-Anzeiger, Zurich, Thursday, 24th November, 2016
Tages-Anzeiger, Zürich, Donnerstag, 24. November 2016

Billy:

Billy:
So that's what you're talking about. Aha, das also steckt hinter deiner Bemerkung.

Ptaah:

Ptaah:
47. Which I should have explained better. 47. Die ich eigentlich besser hätte erklären sollen.

Billy:

Billy:
So what's done, don't make a problem of it. It is only to be hoped that he will not let himself be tapped wide by the world power greed of his advisors and other oppressing people of all colours from various ranks and the dark government and be tempted to laws, actions and decrees etc. which are aligned to the traditional USA megalomania style and world domination airs and graces. I would also like to say in general terms that the majority of the so-called government elite of the USA, as well as of all other countries on planet Earth, have nothing to do with an elite, but only with an arrogant, megalomaniac establishment rivet elite, which is boastful, pompous, slanderous, blasé, conceited, condescending, haughty, haughty, pompous, boastful, incapable of governing and complacent. All those who belong do nothing good and positive for the people, nothing for their needs and rights, nothing really good for the country, its peace and real freedom, as in this relationship not for the entire populations of Earth and the countries in which they live. And if I had to enumerate which and how many are really good and righteous in these and those supreme governments – if they actually exist – then I can count them on one or at most two or three fingers per state. Was ja nun getan ist, mach also kein Problem daraus. Es ist nur zu hoffen, dass er sich nicht von der Weltmachtgier seiner Berater und ihn sonst Bedrängenden aller Couleur aus diversen Reihen und der Dunkel-Regierung breitklopfen und zu Gesetzen, Handlungen und Verordnungen usw. verleiten lässt, die auf den altherkömmlichen USA-Grössenwahnsinn-Stil und die Weltherrschaftsallüren ausgerichtet sind. Dazu will ich auch noch allgemein sagen, dass das Gros der sogenannten Regierungs-Führungselite der USA, wie aber auch aller anderen Länder auf dem Planeten Erde, nichts zu tun hat mit einer Elite, sondern gegenteilig nur mit einer arroganten, grössenwahnsinnigen Establishment-Nietenelite, die angeberisch, aufgeblasen, aufschneiderisch, blasiert, eingebildet, herablassend, hochmütig, hochfahrend, hochtrabend, prahlerisch, regierungsunfähig und selbstgefällig ist. Alle jene, welche dazugehören, tun nichts Gutes und Positives für das Volk, nichts für dessen Bedürfnisse und Rechte, nichts wirklich Gutes für das Land, dessen Frieden und die wirkliche Freiheit, wie in dieser Beziehung auch nicht für die gesamten Bevölkerungen der Erde und die Länder, in denen sie leben. Und wenn ich aufzählen müsste, welche und wie viele wirklich Gute und Rechtschaffene in diesen und jenen obersten Regierungen sind –wenn es sie tatsächlich gibt –, dann kann ich sie pro Staat an einem oder höchstens an zwei, drei Fingern abzählen.

Ptaah:

Ptaah:
48. Which, unfortunately, cannot be denied. 48. Was leider nicht bestritten werden kann.

Billy:

Billy:
Then I want to ask you something about earthquakes that have been raging in Italy lately. Your father Sfath had a list of severe earthquakes and violent volcanic eruptions, which he, as he told me, had prepared according to forecasts up to the year 2100 and also predicted to me various earthquakes and volcanic events that occurred up to the first ten years at the beginning of the 21st century. But he made me understand – as usual with you with regard to predictions – that I had to keep quiet about it. But now there is a new time after the beginning of the first decade of the millennium, so I would be interested to know what will happen further in this respect, if you may tell me something about it. In Italy it has just recently 'crawled' again, with over a thousand aftershocks, so I have the question when the next strong earthquake will take place? Dann will ich dich jetzt etwas fragen bezüglich der Erdbeben, die in letzter Zeit wieder in Italien rumoren. Dein Vater Sfath hatte eine Liste für schwere Erdbeben und gewaltige Vulkanausbrüche, die er, wie er mir sagte, gemäss Vorausschauungen bis ins Jahr 2100 angefertigt und mir auch diverse Erdbeben- und Vulkangeschehen vorausgesagt hatte, die bis in die ersten zehn Jahre zum Beginn des 21. Jahrhunderts erfolgten. Dabei gab er mir jedoch zu verstehen – wie üblich bei euch in bezug auf Voraussagen –, dass ich darüber Stillschweigen wahren musste. Nun aber ist ja eine neue Zeit nach dem Beginn des ersten Jahrzehnts des Jahrtausendwechsels, folglich mich interessieren würde, was sich in genannter Hinsicht weiter ergibt, wenn du mir darüber etwas sagen darfst. In Italien hat es ja gerade kürzlich wieder ‹geräbbelt›, mit über tausend Nachbeben, wozu ich nun die Frage habe, wann denn das nächste starke Erdbeben erfolgt?

Ptaah:

Ptaah:
49. As usual, the only way I can tell you this is if I'm sworn to secrecy. 49. Wie üblich, kann ich es dir nur unter Schweigepflicht sagen.

Billy:

Billy:
I know that, because fear and panic must be avoided. Das weiss ich, denn es müssen Angst und Panik vermieden werden.

Ptaah:

Ptaah:
50. Good, good, good. 50. Gut.
51. I know the list of my father mentioned by you, of course also its contents, I follow because I know that the next strong earthquake will not be in Italy, where recently strong earthquakes were, but in seven days resp. on the 13th of November in New Zealand, namely in the area of 'Christchurch', with a strength of over 7.7 on the Richter scale. 51. Die von dir genannte Liste meines Vaters kenne ich, natürlich auch deren Inhalt, folgedem ich weiss, dass das nächste starke Erdbeben nicht dort in Italien sein wird, wo kürzlich starke Beben waren, sondern in sieben Tagen resp. am 13. November in Neuseeland, und zwar im Gebiet von ‹Christchurch›, mit einer Stärke von über 7,7 auf der Richterskala.
52. Further in relation to such and other occurrences of nature I will select from my father's records and report it to you in secrecy on my next visit. 52. Weiteres in Beziehung solcher und anderer Naturvorkommnisse werde ich aus meines Vaters Aufzeichnungen heraussuchen und dir bei meinem nächsten Besuch darüber in Verschwiegenheit berichten.

Billy:

Billy:
This is violent, but I know from my own experience how earthquakes can cause hell on Earth. But thank you very much for your effort to find out more, but I'm not eager to learn things I don't yet know about my family and our core and passive group members. It is thought and emotionally as well as psychologically simply very stressful to predict certain coming evil, bad and negative events etc. with regard to people, whereby it does not even matter to me whether the predictions concern my family or my core and passive group members connected to me in friendship. Even when it affects people who act as adversaries against me, it hits me and makes me feel compassionate and sad. Das ist heftig, doch ich weiss aus eigener Erfahrung, wie Erdbeben die Hölle auf Erden hervorrufen können. Aber lieben Dank für dein Bemühen, dass du noch einiges heraussuchen willst, wobei ich aber nicht darauf erpicht bin, Dinge zu erfahren, die ich in bezug auf meine Familie und unsere Mitglieder der Kerngruppe und Passivgruppe noch nicht weiss. Es ist gedanken- und gefühlsmässig sowie psychisch einfach sehr belastend, bestimmte kommende böse, schlechte und negative Geschehen usw. vorauszuwissen in bezug auf Menschen, wobei es diesbezüglich für mich nicht einmal darauf ankommt, ob die Voraussagen meine Familie oder meine mir in Freundschaft verbundenen Kern- und Passivgruppe-Mitglieder betreffen. Selbst dann, wenn es Menschen betrifft, die sich als Widersacher gegen mich aufführen, trifft es mich und bereitet mir Mitfühl-samkeit und Trauer.

"Life-threatening magnitude."

«Lebensbedrohliches Ausmass»
Tages-Anzeiger, Zurich, Monday, 14th November, 2016
Tages-Anzeiger, Zürich, Montag, 14. November 2016

Italy continues to shake

In Italien bebt es weiter
Tages-Anzeiger, Zurich, Saturday, 10th December, 2016
Tages-Anzeiger, Zürich, Samstag, 10. Dezember 2016

Again Earth trembled

Schon wieder bebte die Erde
Tages-Anzeiger, Zurich, Monday, 12th December, 2016
Tages-Anzeiger, Zürich, Montag, 12. Dezember 2016

It is simply not easy to know what is going to happen and to have to remain silent about it, and I would not wish even my worst enemy to know even a part of his own life ahead of him, let alone what will happen with regard to his family and friendships and with regard to world affairs. To simply act ignorantly or even stupidly in relation to foreknowledge is a thing that can lead to evil fear and despair and is very difficult to cope with. Therefore, it is good for people that they cannot look ahead and know nothing about the future, because otherwise they would go mad. Effectively, I think, it is already enough for many that they fall into distress, misery and despair in their thoughts and feelings, if they experience things and events without foreknowledge or experience them themselves, which they cannot cope with and thereby suffer severe psychological or even conscious damages. This is also true with regard to events such as earthquakes, etc., whereby people who do not experience such events themselves can hardly or not at all bear the relevant facts alone and are therefore severely reproached for not doing so themselves.

Es ist einfach nicht leicht, Geschehen vorauszuwissen und zudem darüber schweigen zu müssen, und ich würde es selbst meinem ärgsten Feind nicht wünschen, dass er auch nur teilweise seinen eigenen Lebensverlauf vorauskennen würde, geschweige denn, was sich in bezug auf seine Familie und Freundschaften sowie bezüglich des Weltgeschehens ergibt. Sich in bezug auf Vorauswissen einfach unwissend oder gar dumm stellen zu müssen, ist eine Sache, die zur bösen Angst und zur Verzweiflung führen kann und nur sehr schwer zu bewältigen ist. Daher ist es für die Menschen gut, dass sie keine Vorausschauen betreiben können und nichts von der Zukunft kennen, denn sonst würden sie verrückt werden. Effectiv, so denke ich, reicht es schon für viele, dass sie in ihren Gedanken und Gefühlen in Not, Elend und Verzweiflung verfallen, wenn sie auch ohne Vorherwissen Dinge und Geschehen erfahren oder selbst erleben, die sie nicht verkraften können und dadurch schwere psychische oder gar bewusstseinsmässige Schäden erleiden. Das trifft so auch zu in bezug auf Geschehen wie Erdbeben usw., wobei gar Menschen, die solche nicht selbst erleben, allein die diesbezüglichen Tatsachen kaum oder überhaupt nicht verkraften können und sich daher schwere Vorwürfe machen, dass ihnen selbst nicht solches geschieht.

Earthquake Triggers Tsunami

Erdbeben löst Tsunami aus
Anzeiger von Uster, Zürcher Oberländer, Uster, Monday, 14th November, 2016
Anzeiger von Uster, Zürcher Oberländer, Uster, Montag, 14. November 2016

On the other hand, people from industrialized countries who have not travelled the world and who have not experienced earthquakes themselves or who have not spent time in earthquake-damaged areas directly after earthquakes cannot imagine what catastrophes such events are. They probably read and see reports and pictures in newspapers and journals, see and hear in the TV news what has happened, but they cannot understand the whole misery, the misery and the grief and despair as well as the real catastrophe. Your father Sfath brought me to various countries from 1944 to 1952 at the time of earthquakes, so that I could see how earthquakes destroyed everything, how the people lost their lives, were wounded, beaten with grief and their houses destroyed. I particularly remembered an experience in 1948, when an earthquake in Turkmenistan claimed more than 100,000 lives, as well as when in 1960 Asket brought me to Morocco, where I witnessed earthquake and where there were about 13,000 deaths. In total I have had eight such experiences together with Sfath and Asket, I don't know exactly anymore, because some things I have simply forgotten. But what remained for me were the words of your father Sfath, for he said that unfortunately I had to witness all these events, because it was about the shaping of my attitude, understanding, understanding of psychology and solidarity etc. with people.

Weltunbereiste Menschen der Industrieländer, die Erdbeben nicht selbst erlebt oder sich nach solchen nicht direkt in erdbebenzerstörten Bereichen aufgehalten haben, können sich anderseits in keiner Weise vorstellen, welche Katastrophen solche Geschehen sind. Sie lesen und sehen wohl in Zeitungen und Journalen Berichte und Bilder, sehen und hören in den TV-Nachrichten, was sich zugetragen hat, doch das ganze Elend, die Not und die Trauer und Verzweiflung sowie die wirkliche Katastrophe können sie nicht nachvollziehen. Dein Vater Sfath brachte mich verschiedentlich ab 1944 bis 1952 zur jeweiligen Zeit der stattfindenden Erdbeben in diverse Länder, demzufolge ich miterleben konnte, wie die Beben alles zerstörten, wie die Menschen ihr Leben verloren, verwundet, mit Trauer geschlagen und ihre Häuser zerstört wurden. Dabei blieb mir besonders ein Erlebnis von 1948 in Erinnerung, als ein Erdbeben in Turkmenistan über 100 000 Menschenleben forderte, wie auch, als mich 1960 Asket nach Marokko brachte, wo ich das Erdbeben miterlebte und wo es etwa 13000 Tote gab. Gesamthaft habe ich mit Sfath und Asket zusammen sicher acht solche Erfahrungen und Erlebnisse gehabt, genau weiss ich es nicht mehr, denn manche Dinge habe ich einfach vergessen. Was mir aber blieb, waren die Worte von deinem Vater Sfath, denn er sagte, ich müsse leider all diese Geschehen miterleben, weil es dabei um die Prägung meiner Einstellung, das Verstehen, das Psycheverständnis und die Verbundenheit usw. in bezug auf die Menschen gehe.

Ptaah:

Ptaah:
53. It is good that you can talk about it, because this proves to me – as over and over again – that you have made full use of the teachings of my Father and Asket to develop yourself in every way important to your mission. 53. Es ist gut, dass du darüber reden kannst, denn das beweist mir – wie immer und immer wieder –, dass du die dir vermittelte Lehre meines Vaters und von Asket vollumfänglich dazu genutzt hast, dich selbst in jeder für deine Mission wichtigen Weise zu entwickeln.
54. If that would not have been possible for you, then you would never have been able to begin it and you would not have been able to bring it as far as it has thrived to this day. 54. Wäre dir das nicht möglich gewesen, dann hättest du diese niemals beginnen und auch nicht so weit bringen können, wie sie bis heute bereits gediehen ist.
55. All that and how my father and later also Asket gave you all that was important for teaching and all the possibilities with regard to experiences and the experience of the whole, was inevitable and made you the man who you had become, remained and still are today. 55. All das, was und wie dir mein Vater und später auch Asket alles an Lehrewichtigem und an Möglichkeiten in bezug auf Erfahrungen und das Erleben des Ganzen haben zukommen lassen, war unumgänglich und hat dich gesamthaft zu dem Menschen gemacht, der du geworden warst, geblieben und auch heute bist.
56. And as far as the experiences and adventures mentioned with regard to earthquakes are concerned, there were not eight of them, but twelve. 56. Und was die angesprochenen Erfahrungen und Erlebnisse betrifft hinsichtlich der Erdbeben, so waren es nicht deren acht, sondern zwölf.

Billy:

Billy:
But I often had great trouble coping with everything, I had to admit that to Sfath when he asked me several times, because all the hard tours that I was expected to do were sometimes … well, talking about it is no good now. So I want to say something that Sfath taught me about earthquake things that people normally lack in general education, as I have often found in my life. Many contemporaries in the industrialized countries, which are actually safe from earthquakes, lack knowledge about earthquakes, which is why I want to do at least for the FIGU members what your father Sfath taught me. earthquakes occur as a result of two conditions: on the one hand, when underground magma masses break through and push upwards and then lead to volcanic eruptions; on the other hand – which corresponds to the actual origin of earthquake – earthquakes occur when Earth plates are under great stress and collide in a breaking manner. This creates a so-called geological situation in which Earth plates wedge together, drift past each other rubbing against each other or turn over each other. The whole thing leads to a tremendous build-up of pressure, which affects Earth's crust, whereby when it can no longer withstand the tensions, it is discharged by elemental jerks, which have the effect of enormous earthquakes. This often happens without large advance warnings coming from Earth's interior. Like water waves, the energy or its force spreads through Earth as enormous oscillation waves – as well as through the atmosphere. If such an elemental jolt occurs, the vibration waves penetrate deep into Earth's interior within seconds on the one hand, but on the other hand also to Earth's surface in a devastating way. A powerful, abrupt pressure discharge occurs with every earthquake, as was the case in Italy with earthquakes of 1980, 2009 and 2012. In Europe, Italy, Iceland, Greece and Turkey are among the most vulnerable earthquake countries. earthquakes and volcanoes are among the greatest dangers threatening humanity and the planet from within Earth, with earthquakes and eruptions, as I said before, being a complete surprise and injuring or killing many people, especially in densely populated areas. earthquakes and volcanic eruptions can also cause enormous damage to nature and human achievements, which will be even worse when tsunamis occur. Tsunamis can also occur when earthquakes occur on the mainland, but most often they result from seaquakes that must be specifically designated and named as such, as Sfath has explained. This is precisely because there is a difference in the form that earthquakes originate only from the mainland, seaquakes only in the oceans and large lakes, consequently the propagation of vibration waves have other dimensions and also produce other effects. The actual seismic focus is always a certain point in the underground of Earth, whereby this point does not simply correspond to a certain place, but to a larger extent. And if there is talk of an epicentre in an earthquake, then that is the centre on Earth's surface that lies exactly above the inner terrestrial Earth. The Richter scale, which is used to measure earthquake intensity, indicates the magnitude of the strength in the actual source of earthquake. Earth's surface is measured with highly sensitive seismographs or seismometers, which is why this science is also called seismology. These devices register ground vibrations from earthquakes or other seismic waves. A seismograph is a device that basically consists of a mass mounted on a spring suspension. earthquakes are usually caused by fractures in the subsoil of Earth, usually at depths of less than 20 kilometres, although these can rarely be lower. As I said before, they are caused by the fact that different parts of the outer shell of Earth or the lithosphere plates move against each other or over each other, causing friction and vibrations. Particularly at the edges of the different Earth plates colliding and overturning each other there are elemental vibrations, which trigger enormous jerky discharges and thus relaxations by the movements of the accumulated tensions. In addition to this, it is also possible that geological disturbances may occur inside Earth's plates, which have existed as weak zones for millions of years and can lead to earthquakes. Around the Pacific Ocean, along the north-south line, most severe earthquakes occur at the edges of plates. The African Earth Plate is located in the continent of Africa as well as in the middle of the Atlantic Ocean and in the Mediterranean region, where Europe and large parts of Asia are also located, which is specifically referred to as the Eurasian Earth Plate. These Earth plates, which border on each other, which push each other massively, which also turn over each other, lead again and again to destructive, devastating earthquakes, particularly in Morocco, Algeria, in Italy, Greece and in Turkey. If an earthquake occurs, it is caused by the fact that the ramming, crashing surfaces of Earth's slabs, which are placed over enormous unevennesses and push or break, trigger vibrations or shock waves like in a primeval explosion, which propagate in all directions and can be registered as seismic waves. When strong earthquakes occur, Earth's surface is subject to continuous vibrations that destroy human achievements such as bridges, houses, so-called churches, factories, blocks of flats and high fireplaces, etc., by causing them to collapse through the vibrational forces. Certain earthquakes can even be so powerful and strong that they permanently deform even railway tracks and Earth surfaces, such as when deep Earth cracks or terrain levels occur. If there are such direct earthquake consequences, then very often many dead and injured people as well as poverty and misery have to be deplored, just as poverty and psychological damage appear in many people. As a rule, however, indirect and dangerous damage also occurs, e.g. if electrical lines are destroyed, poisons escape, spread and cause a lot of trouble, or if gas lines are destroyed and severe fires are caused by the escaping gases. Effectively, there is no direct protection against earthquakes, nor can they be predicted or prevented due to the lack of earthquake warning technology. People can protect themselves from the consequences only halfway by constructing their houses and all necessary buildings in endangered areas in such a way that they are reasonably earthquake-proof so that they do not collapse in the event of earthquake vibrations. Also, all conceivably important supply lines, such as electricity, telephone, gas and water, must be installed, laid and secured against shocks and displacements in such a way that they can withstand even severe shocks and vibrations caused by earthquakes in the best possible way. As I said, this would be an urgent necessity in areas at risk of earthquakes. Such techniques are however even in the today's time, since residential buildings etc. could be built somewhat earthquake-proof, as good as not the case, because everything costs too much and the people lack the necessary money. As I have seen, experienced and experienced, with various earthquakes in different southern countries, the houses of the people were so lousy, primitive and even weather-unresistably glued together – of earthquake-proof built not to mention – that even by heavy storm gusts building materials were torn from the walls and roofs and hurled by the area. So much for what I learned from your father Sfath. Oft hatte ich aber grosse Mühe, alles zu verkraften, das musste ich auch Sfath eingestehen, wenn er mich verschiedentlich gefragt hat, denn all die harten Touren, die mir zugemutet wurden, waren manchmal … nun ja, davon zu reden, bringt jetzt nichts. Also will ich etwas sagen, was mich Sfath rund um Erdbebendinge gelehrt hat, die den Menschen in bezug auf die Allgemeinbildung normalerweise fehlen, wie ich oftmals in meinem Leben feststellen musste. Sehr vielen Zeitgenossen und Zeitgenossinnen in den eigentlich vor Erdbeben sicheren Industrieländern fehlt es an Wissen hinsichtlich Erdbeben, weshalb ich zumindest für die FIGU-Mitglieder das ausführen will, was mich dein Vater Sfath gelehrt hat. Erdbeben entstehen infolge zwei Bedingungen, einerseits darum, wenn unterirdische Magmamassen durchbrechen und nach oben drängen und dann zu Vulkanausbrüchen führen, anderseits – was dem eigentlichen Erdbebenursprung entspricht – erfolgen Erdbeben, wenn Erdplatten unter einer grossen Spannung stehen und brechend übereinanderstossen. Dadurch entsteht eine sogenannte geologische Situation, bei der sich die Erdplatten verkeilen, sich reibend aneinander vorbeidriften oder sich übereinanderstülpen. Dabei führt das Ganze zu einem ungeheuren Druckaufbau, der auf die Erdkruste einwirkt, wodurch dann, wenn diese den Spannungen nicht mehr standhalten kann, sich diese durch urgewaltige Rucke entladen, die sich als gewaltige Beben auswirken. Dies geschieht oft, ohne dass zunächst aus dem Erdinnern grosse Vorwarnungen auftreten. Die Energie resp. deren Kraft breitet sich ähnlich den Wasserwellen als gewaltige Schwingungswellen durch das Erdreich aus – wie auch durch die Atmosphäre. Ergibt sich ein solcher urgewaltiger Ruck, dann dringen in Sekundenschnelle die Schwingungswellen einerseits tief in das Erdinnere, anderseits aber in verheerender Weise auch an die Erdoberfläche. Eine urgewaltige, abrupte Druckentladung ereignet sich bei jedem Erdbeben, wie das auch in Italien bei den Beben von 1980, 2009 und 2012 der Fall war. In Europa gehören Italien, Island, Griechenland und die Türkei zu den am meisten gefährdeten Erdbebenländern. Erdbeben und Vulkane gehören zu den grössten Gefahren, die aus dem Erdinneren die Menschheit und den Planeten bedrohen, wobei Beben und Eruptionen, wie ich schon sagte, völlig überraschend auftreten können und besonders in dicht besiedelten Gebieten viele Menschen verletzen oder töten. Erdbeben und Vulkanausbrüche können auch an der Natur und an menschlichen Errungenschaften ungeheure Schäden anrichten, was noch schlimmer wird, wenn Tsunamis entstehen. Tsunamis können auch entstehen, wenn Erdbeben im Festland entstehen, doch meistens gehen sie aus Seebeben hervor, die speziell als solche bezeichnet und genannt werden müssen, wie Sfath erklärt hat. Dies eben darum, weil ein Unterschied gegeben ist in der Form, dass Erdbeben eben nur aus dem Festland hervorgehen, Seebeben nur in den Meeren und grossen Seen, folglich die Ausbreitung der Schwingungswellen andere Dimensionen aufweisen und auch andere Auswirkungen hervorbringen. Der eigentliche Erdbebenherd ist immer ein bestimmter Punkt im Untergrund der Erde, wobei dieser Punkt nicht einfach einer bestimmten Stelle, sondern einer grösseren Ausdehnung entspricht. Und ist bei einem Erdbeben die Rede von einem Epizentrum, dann ist das eben das Zentrum an der Erdoberfläche, das genau über dem innerirdischen Herd liegt. Die Richterskala, mit der die Erdbebenintensität gemessen wird, zeigt durch die Magnitude die Stärke im eigentlichen Ursprungsherd des Erdbebens an. Gemessen wird dabei an der Erdoberfläche mit hochsensiblen Seismographen oder Seismometern, weshalb diese Wissenschaft auch Seismologie genannt wird. Diese Geräte registrieren Bodenerschütterungen von Erdbeben oder anderen seismischen Wellen. Ein Seismograph ist ein Gerät, das im Prinzip aus einer an einer Federaufhängung gelagerten Masse besteht. Zu Erdbeben kommt es meistens durch Bruchvorgänge im Untergrund der Erde, wobei sie meistens in Tiefen von weniger als 20 Kilometern ausgelöst werden, die jedoch seltener auch tiefer liegen können. Verursacht werden sie dadurch, wie ich schon sagte, indem sich verschiedene Teile der äusseren Erdschale resp. die Lithosphärenplatten gegeneinander resp. übereinander bewegen, was Reibungen und Erschütterungen hervorruft. Besonders an den Rändern der verschiedenen aufeinanderstossenden und sich überstülpenden Erdplatten kommt es zu urgewaltigen Erschütterungen, die durch die Bewegungen der aufgestauten Spannungen ungeheure ruckartige Entladungen und damit Entspannungen auslösen. Nebst dem ist es auch möglich, dass auch im Innern der Erdplatten geologische Störungen entstehen, die als Schwächezonen schon seit Jahrmillionen bestehen und zu Erdbeben führen können. Rings um den Pazifischen Ozean, längs der Nord-Süd-Linie ereignen sich die meisten schweren Erdbeben an Erdplattenrändern. Die Afrikanische Erdplatte befindet sich im Kontinent Afrika sowie etwa in der Mitte des Atlantischen Ozeans und im Mittelmeerraum, auf der auch Europa und grosse Teile Asiens liegen, die spezifisch als Eurasische Erdplatte bezeichnet wird. Diese Erdplatten, die aneinandergrenzen, sich gegenseitig wuchtig anstossen, sich auch übereinanderstülpen, führen immer wieder zu zerstörenden, verheerenden Erdbeben, und zwar besonders in Marokko, Algerien, in Italien, Griechenland und in der Türkei. Erfolgt ein Erdbeben, dann geschieht das dadurch, indem die sich rammenden, sich krachend über gewaltige Unebenheiten stülpenden und schiebenden oder zerbrechenden Erdplattenflächen wie bei einer urweltlichen Explosion Erschütterungsschwingungen resp. Erschütterungswellen auslösen, die sich nach allen Richtungen ausbreiten und die als seismische Wellen registriert werden können. Treten starke Erdbeben auf, kommt es dazu, dass an der Erdoberfläche anhaltende Schwingungen auftreten, durch die menschliche Errungenschaften zerstört werden, wie eben Brücken, Häuser, sogenannte Gotteshäuser, Fabriken, Wohnblocks und Hochkamine usw., indem sie durch die Schwingungskräfte zum Einsturz gebracht werden. Gewisse Erdbeben können gar so mächtig und stark sein, dass sie selbst Eisenbahnschienen und Erdoberflächen bleibend verformen, wie wenn z.B. tiefgründige Erdrisse oder Geländestufen ent-stehen. Ergeben sich solche direkte Erdbebenfolgen, dann sind sehr oft auch viele tote und verletzte Menschen sowie Not und Elend zu beklagen, wie auch Armut und psychische Schäden bei vielen Menschen in Erscheinung treten. In der Regel aber ergeben sich auch immer indirekte und gefährliche Schäden, wenn z.B. elektrische Leitungen zerstört werden, Gifte austreten, sich verbreiten und viel Unheil anrichten, oder wenn Gasleitungen zerstört und durch die ausströmenden Gase schwere Brände verursacht werden. Effectiv gibt es keinen direkten Schutz vor Erdbeben, auch können diese infolge der bisher mangelnden Erdbeben-Warntechnik noch nicht vorhergesagt, wie jedoch auch nicht verhindert werden. Vor den Folgen können sich die Menschen nur halbwegs schützen, indem sie in gefährdeten Gebieten ihre Häuser und alle notwendigen Gebäude so konstruieren, dass sie einigermassen erdbebensicher sind, damit sie bei Erdbebenschwingungen nicht einstürzen. Auch müssten alle erdenklich wichtigen Versorgungsleitungen, wie Elektrizität, Telephon, Gas und Wasser, derart angebracht, verlegt und gegen Erschütterungen und Verschiebungen gesichert sein, dass sie selbst schweren Erschütterungen und Schwingungen durch Erdbeben bestmöglich standhalten. Wie gesagt, wäre das von dringender Notwendigkeit in Gebieten, die erdbebengefährdet sind. Solche Techniken sind aber selbst in der heuti-gen Zeit, da Wohnbauten usw. einigermassen erdenbebensicher gebaut werden könnten, so gut wie nicht der Fall, weil alles zuviel kostet und den Menschen das notwendige Geld fehlt. Wie ich gesehen, erfahren und erlebt habe, bei diversen Erdbeben in verschiedenen südlichen Ländern, waren die Häuser der Menschen derart lausig, primitiv und gar wetterunbeständig zusammengekleistert – von erdbebensicher gebaut ganz zu schweigen –, dass selbst durch schwere Sturmböen Baumaterialien aus den Wänden und Dächern gerissen und durch die Gegend geschleudert wurden. Soweit also das, was ich von deinem Vater Sfath gelernt habe.

Ptaah:

Ptaah:
57. Your memory is always amazing to me. 57. Dein Erinnerungsvermögen ist für mich immer wieder erstaunlich.

Billy:

Billy:
Actually I do not study old unimportant things, events, experiences and experiences and present unimportant things and things around, consequently I do not burden myself with unpleasant things. But if it becomes necessary, then I can rely on my memory, as well as on the memory banks. But I've told you that before. Eigentlich studiere ich nicht an alten unwichtigen Dingen, Geschehen, Erfahrungen und Erlebnissen und an gegenwärtigen unbedeutenden Dingen und Sachen herum, folglich ich mich auch nicht mit Unerfreulichem belaste. Wird es aber notwendig, dann kann ich mich auf mein Gedächtnis verlassen, wie auch auf die Speicherbänke. Aber das habe ich dir schon einmal gesagt.

Ptaah:

Ptaah:
58. That's nothing new to me. 58. Das ist mir nichts Neues.
59. But now I have something to add to what I said at the beginning of our conversation. 59. Nun aber habe ich zu dem, was ich anfangs unseres Gespräches gesagt habe, noch einiges hinzuzufügen.
60. Unfortunately, we got away from the actual topic when you raised another one, but it was interesting, so I also wanted to continue it. 60. Leider sind wir vom eigentlichen Thema abgekommen, als du ein anderes aufgebracht hast, das aber interessant war, folgedem auch ich es weiterführen wollte.
61. So what I still have to explain relates to the fact that a change is to take place in the National Group Germany in such a way that, as Karin leaves it and joins the core group in the parent centre, it has to be restructured. 61. Was ich also noch zu erklären habe, bezieht sich darauf, dass in der Landesgruppe Deutschland eine Änderung stattfinden soll in der Weise, dass diese, da Karin sie verlässt und in die Kerngruppe im Mutter-Center eintritt, umstrukturiert werden muss.
62. But because there is currently no suitable leader for the national group leadership in Germany, we decided in the committee to create a leadership possibility in such a way that you should address Achim and ask him whether he could take over the leadership of the national group Germany, what he should consider thoroughly. 62. Weil aber zur Landesgruppeführung in Deutschland gegenwärtig keine geeignete Leitungsperson gegeben ist, beschlossen wir im Gremium, eine Führungsmöglichkeit in der Weise zu schaffen, indem ihr Achim ansprechen und ihn fragen sollt, ob er die Leitung der Landesgruppe Deutschland übernehmen könne, was er gründlich bedenken soll.
63. On the one hand, it would be possible if he were able to chair and supervise his study group and the national group at two different weekends. 63. Einerseits wäre es möglich, wenn es ihm möglich wäre, seiner Studiengruppe und der Landesgruppe zu zwei verschiedenen Wochenenden als Vorsitzender vorzustehen und sie zu betreuen.
64. On the other hand, as we see it in the committee, both groups could also be merged into one, just as it would also be possible for the study group to be continued by a new chairperson. 64. Anderseits, so sehen wir es im Gremium, könnten aber beide Gruppen auch zu einer zusammengeschlossen werden, wie es aber auch möglich wäre, dass die Studiengruppe durch eine neue Vorsitzerperson weitergeführt würde.
65. These solutions must be decided however on the one hand by Achim and on the other hand by the members of both groups, whereby probably also the direct participation of the core group will be necessary, which falls into the task of the KG president and/or the KG Actuary. 65. Diese Lösungen müssen jedoch einerseits von Achim und anderseits von den Mitgliedern beider Gruppen entschieden werden, wobei wohl auch das direkte Mitwirken der Kerngruppe notwendig sein wird, was in die Aufgabe des KG-Präsidenten und/oder der KG-Aktuarin fällt.
66. A new meeting place for the national group must also be clarified, because, as far as the present is concerned, we do not believe that this is the right thing to do because of unpleasant disturbances. 66. Auch eine neue Zusammenkunftslokalität der Landesgruppe muss geklärt werden, denn was diesbezüglich das Gegenwärtige betrifft, dürfte dies unseres Erachtens infolge unerfreulicher Störungen nicht das Richtige sein.
67. So inform Achim and submit our request to him so that he can consider it. 67. Informiert also Achim und unterbreitet ihm unser Anliegen, damit er es bedenken kann.

Billy:

Billy:
That will probably take Bernadette by the hand and do it quite quickly. But can I now ask you another time to find me an excerpt from a conversation from earlier times, but this time not from your father Sfath, but from Asket and me? This is a conversation with a 40-year-old Russian naval officer with whom I was able to talk in his bunk in a Russian submarine in the 1960s, the translator being Asket. Wassili was the name of the man who was very frightened when Asket and I suddenly stood in his bunk in front of him, I remember that well, as well as his fright when I told him what it was all about. But then he promised that he would do the right thing, after which he thanked Asket and me. The point was that he should refuse an order because your father Sfath had explained to me that he had seen through a look at the future that a great threat was arising. Therefore, a warning is appropriate to prevent something. It was probably in 1950 that he initiated me into his foresight and said that I should also inform Asket and discuss with her what could be done to pass on a neutral warning. Das wird wohl Bernadette an die Hand nehmen und es auch recht schnell erledigen. Kann ich dich nun aber ein andermal bitten, mir einen Gesprächsauszug aus früheren Zeiten rauszusuchen, diesmal jedoch nicht von deinem Vater Sfath, sondern von Asket und mir? Es handelt sich dabei um ein Gespräch mit einem etwa 40 Jahre alten russischen Marineoffizier, mit dem ich in den 1960er Jahren in seiner Koje in einem russischen U-Boot reden konnte, wobei Asket die Übersetzerin war. Wassili hiess der Mann, der sehr erschrocken war, als Asket und ich bei ihm in der Koje plötzlich vor ihm standen, daran erinnere ich mich gut, wie auch an seinen Schreck, als ich ihm sagte, worum es ging. Dann aber versprach er, dass er das Richtige tun werde, wonach er sich bei Asket und mir bedankte. Es ging dabei darum, dass er einen Befehl verweigern sollte, weil mir dein Vater Sfath erklärt hatte, dass er durch eine Zukunftsschau gesehen habe, dass sich eine grosse Bedrohung ergebe. Daher sei eine Warnung angebracht, um etwas zu verhindern. Es war wohl 1950, als er mich in seine diesbezügliche Vorausschau einweihte und sagte, dass ich Asket ebenfalls darüber informieren und mit ihr besprechen solle, was getan werden könne, um eine neutrale Warnung weitergeben zu können.

Ptaah:

Ptaah:
68. I'm aware of what happened, so I know what you're talking about. 68. Der Vorfall ist mir bekannt, also weiss ich, wovon du sprichst.
69. And it's a good thing you're talking carefully about it. 69. Und es ist gut, dass du vorsichtig darüber sprichst.
70. First of all I know everything from my father's conversation recordings, and secondly from the 1962 conversation recordings of Asket. 70. Erstens weiss ich alles aus meines Vaters Gesprächsaufzeichnungen, anderseits auch aus den Gesprächsaufzeichnung von Asket aus dem Jahr 1962.
71. However, to talk about it openly in a conversation report would probably not be good, because you, together with Asket, have done something with my father's disclosure of his foresight, which was actually meant to be concealed, because you have prevented something that should not openly become known, because you would be attacked for it and maliciously accused of self-exaltation. 71. Jedoch darüber offen in einem Gesprächsbericht zu sprechen, das wäre wohl nicht gut, weil du zusammen mit Asket durch meines Vaters Offenlegung seiner Vorausschau etwas getan hast, das eigentlich verschwiegen werden sollte, weil du damit etwas verhindert hast, was nicht offen bekannt werden soll, weil man dich dafür angreifen und bösartig der Selbstüberhebung bezichtigen würde.
72. It was probably my father's intention that you should seek a direct contact to make a warning, and then you would act as expected by him, but really should not be openly spoken about. 72. Es war wohl von meinem Vater beabsichtigt, dass du einen direkten Kontakt suchen solltest, um eine Warnung anzubringen, folgedem du dann auch wie von ihm erwartet gehandelt hast, doch sollte wirklich nicht offen darüber gesprochen werden.

Billy:

Billy:
So let us not talk about what happened during the Cuban crisis. All right, that's fine. The whole thing just came to my mind again because of Trump, who wants to establish good relations with Russia and Putin again, against the previous perfidious political US machinations and the Clinton, which fortunately was rejected by the majority of the US population – albeit in ignorance of their criminal airs and graces – and therefore prevented another world war. Since the end of the Third World War in 1945, mankind has stood on the brink of another world war about five or six times, also as a result of misunderstandings. Dann sollten wir also nicht darüber reden, was sich damals bei der Kubakrise zugetragen hat. Auch gut, muss ja nicht sein. Das ganze ist mir nur eben wieder in den Sinn gekommen wegen Trump, der ja mit Russland und Putin wieder gute Beziehungen schaffen will, und zwar wider die bisherigen perfiden politischen US-Machenschaften und der Clinton, die glücklicherweise vom Gros der US-Bevölkerung – allerdings im Unwissen ihrer verbrecherischen Allüren – abgelehnt und daher ein neuerlicher Weltkrieg verhindert wurde. Seit Ende des Dritten Weltkrieges im Jahr 1945 ist ja die Menschheit rund fünf- oder sechsmal am Rand eines weiteren Weltkrieges gestanden, auch infolge Missverständnissen.

Ptaah:

Ptaah:
73. Whereby several times only the common sense of courageous soldiers or officers could prevent the evil that would otherwise have led to an all-destructive nuclear war. 73. Wobei mehrmals nur durch die Vernunft einzelner couragierter Soldaten oder Offiziere das Übel verhindert werden konnte, was sonst zu einem alles vernichtenden Atomkrieg geführt hätte.

Billy:

Billy:
Unfortunately, however, there are many people who become in bondage to others and dance to their violin because they have no self-initiative and no self-responsibility and are also too lazy to think about something that is important. Consequently, these kinds of people, and this probably concerns the majority of Earthly humanity, can simply be directed around and controlled without them perceiving what they are actually doing and that they are usually controlled by irresponsible domineering egoists, despots, conscientious objectors, exploiters and power addicts and are deceived, lied to and led behind the light in every possible way, into misery of all kinds and into personal bondage or imprisonment, inner discord and dissatisfaction. In my opinion, the majority of Earthly humanity is simply uninvolved in everything that does not concern its own personal needs. Of course, man must first and foremost think for himself and act correctly so that he can be himself in good mental, emotional and physical health in every respect, but he must also think for his fellow human beings, nature and its fauna and flora, and in this respect everything necessary must be done and acted upon correctly. Leider gibt es aber viele Menschen, die den anderen hörig werden und nach deren Geige tanzen, weil sie keine Selbstinitiative und keine Selbstverantwortung haben und zudem zu faul sind, um über etwas nachzudenken, das wichtig ist. Folglich lassen sich diese Art Menschen, und das betrifft wohl das Gros der irdischen Menschheit, einfach herumdirigieren und kontrollieren, ohne dass sie wahrnehmen, was sie eigentlich tun und dass sie in der Regel von verantwortungslosen herrschsüchtigen Egoisten, Despoten, Gewissenlosen, Ausbeutern und Machtsüchtigen beherrscht und in jeder möglichen Beziehung betrogen, belogen und hinters Licht, ins Elend aller Art und in die persönliche Unfreiheit resp. Gefangenschaft, den inneren Unfrieden und in die Unzufriedenheit geführt werden. Das Gros der irdischen Menschheit ist meines Erachtens einfach initiativelos in bezug auf alles, was nicht die ureigen-persönlichen Bedürfnisse betrifft. Natürlich muss der Mensch in allererster Linie für sich selbst denken und richtig handeln, damit er in jeder Beziehung in guter gedanken-gefühlsmässiger und psychischer sowie physischer Gesundheit sich selbst sein kann, doch muss dabei auch an die Mitmenschen, die Natur und deren Fauna und Flora gedacht und auch in dieser Hinsicht alles Notwendige getan und richtig gehandelt werden.

Ptaah:

Ptaah:
74. Your word in the Earth human's ear, mind and reason, dear friend. 74. Dein Wort in der Erdenmenschen Ohr, Verstand und Vernunft, lieber Freund.

Billy:

Billy:
It may be possible to get into the ear, but whether it then reaches the mind and reason will be questionable, as it has always been with the majority of mankind, for it is only those people who unfortunately form a tiny minority who grasp and work with it in terms of reason and intellect that determine it. In das Ohr ist wohl möglich, doch ob es dann den Verstand und die Vernunft erreicht, das wird wohl wie eh und je beim Gros der Menschheit fraglich sein, denn bestimmt wird es nur von jenen Menschen vernunft- und verstandesmässig erfasst und damit gearbeitet, die leider eine verschwindend kleine Minorität bilden.

Ptaah:

Ptaah:
75. Another word of truth. 75. Wieder ein Wort der Wahrheit.

Billy:

Billy:
When I think about how Earthly humanity is dominated by psychopathic egoists and conscientious objectors, as well as by exploitative and misleading religionists, sectarians and power-obsessed and exploiters of all kinds, because they know the secret of how they can manipulate people, then I am horrified. For my part I see the matter of the manipulation of men in the way that all irresponsible people of all colours gain the consent of those men through it and bring them to their side who can direct and control them. And they do this by using people's indifference, lack of intelligence, laziness of thought and lack of self-decision as well as their willingness to let themselves be talked into and by gaining their consent. It is these people who simply allow themselves to be persuaded stupidly and stupidly because their laziness of thought and their lack of initiative prevent them from forming their own opinions and consequently simply accept and vehemently defend the suggestively conveyed views and opinions of others. Thus these kinds of people are not themselves capable of making decisions, but stupid and stupid puppets of those who can rule over them. And it is these rulers over the majority of Earthly mankind who are effectively the true ruling power of the society of the majority of mankind and who also form a predominant invisible government in the governments, together with secret services and other political governments. The truth is that these various actual governments are controlled by lobbyists, for example, who control many government affairs, electoral guidelines and state actions, because some of the actual rulers are incapable of doing so themselves, but are only elected government puppets without the necessary government skills, but try to conceal this with grand eloquence or by laboriously collected stupid idioms. Wenn ich mir Gedanken darüber mache, wie die irdische Menschheit durch psychopathische Egoisten und Gewissenlose, wie auch durch ausbeuterische und irreführende Religionisten, Sektierer und Macht-besessene sowie Ausbeuter aller Art beherrscht wird, weil sie das Geheimnis dessen kennen, wie sie die Menschen manipulieren können, dann graut mir. Meinerseits sehe ich die Sache der Manipulation der Menschen in der Weise, weil nämlich alle Verantwortungslosen aller Couleur die Zustimmung jener Menschen dadurch erlangen und sie auf ihre Seite bringen, die sie dirigieren und kontrollieren können. Und dies tun sie, indem sie der Menschen Interesselosigkeit, Intelligenzmangel, Denkfaulheit und Selbstentscheidungsmangel sowie deren Sich-überredenlassen-Willigkeit nutzen und deren Zustimmung erlangen. Diese Menschen sind es, die sich einfach dumm und dämlich überreden lassen, weil sie sich infolge ihrer Denkfaulheit und Selbstinitiativelosigkeit keine eigene Meinung bilden können und folglich einfach die suggestiv vermittelten Ansichten und Meinungen anderer annehmen und vehement vertreten. Dadurch sind diese Art Menschen nicht selbst entscheidungsfähig, sondern dumme und dämliche Marionetten derjenigen, welche über sie herrschen können. Und diese Herrschenden über das Gros der irdischen Menschheit sind es, die effectiv die wahre herrschende Macht der Gesellschaft des Gros der Menschheit sind und die auch in den Regierungen eine vorherrschende unsichtbare Regierung bilden, nebst Geheimdiensten und sonstig politischen Regierungen. Wahrheitlich werden durch diese diverse eigentliche Regierungen gesteuert, wie z.B. durch Lobbyisten, die viele Regierungsangelegenheiten, Wahlvorgaben und Staatshandlungen steuern, weil manche der eigentlichen Regierenden dazu selbst unfähig, sondern nur gewählte Regierungsmarionetten ohne notwendige Regierungsfähigkeiten sind, jedoch dies grosssprecherisch oder durch mühsam zusammengeklaubte blöde Redewendungen zu kaschieren versuchen.

Ptaah:

Ptaah:
76. There is nothing I can say about that either, or simply that you hit the nail on the head, as you sometimes tend to say. 76. Auch dazu ist von meiner Seite eigentlich nichts zu sagen, oder einfach, dass du den Nagel auf den Kopf triffst, wie du manchmal zu sagen pflegst.
77. But now, Eduard, I have some things to discuss with you that should not be public. 77. Doch jetzt, Eduard, habe ich noch einiges mit dir zu besprechen, das nicht öffentlich sein soll.

Billy:

Billy:
Of course, because that must also be the case, although I still have a few things that we can only discuss in private. … Natürlich, denn das muss auch sein, wobei auch ich noch einiges habe, das wir nur unter vier Augen bereden können. …

Next Contact Report

Contact Report 664

Further Reading

Shockingly for a nation that led the space race for a time in the mid-20th century, little to no technological innovation has come out of Russia in the 21st century. Russia, as of 2015, is clearly not a developed country.

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References


Source

  • German Source:
  • English Source: