Difference between revisions of "Contact Report 625"

 
Line 382: Line 382:
 
| 36. …
 
| 36. …
 
|-
 
|-
| 37. That is all, and now what comes up with Article 11. is the following ….
+
| 37. That is all, and now what comes up with Article 11. is the following …
 
| 37. Das ist alles, und was sich nun mit Artikel 11. ergibt, ist folgendes …
 
| 37. Das ist alles, und was sich nun mit Artikel 11. ergibt, ist folgendes …
 
|-
 
|-

Latest revision as of 09:05, 29 January 2021

IMPORTANT NOTE
This page contains both official and unofficial English translations of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 14 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 14)
  • Pages: 262–307 [Contact No. 597 to 645 from 25.09.2014 to 17.02.2016] Stats | Source
  • Date and time of contact: Saturday, 15th August 2015, 17:44 hrs
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin, Stefan Zutt, FIGU-Landesgruppe Australia
  • Date of original translation: Sunday, 27th December 2020
  • Corrections and improvements made: Joseph Darmanin
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report. Parts 1, 3 and 5 are authorised but unofficial DeepL preliminary English translations and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 625 Translation: Part 1

IMPORTANT NOTE

This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

  • Translator: DeepL Translator
Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Six Hundred and Twenty-fifth Contact

Sechshundertfünfundzwanzigster Kontakt
Saturday, 15th August 2015, 17:44 hrs
Samstag, 15. August 2015, 17.44 Uhr

Billy:

Billy:
Greetings, Ptaah, dear friend. It is my great pleasure to greet you again after more than two and a half months and to see that you are well. You are very welcome, my friend. Grüss dich, Ptaah, lieber Freund. Es ist mir eine grosse Freude, dich nach mehr als zweieinhalb Monaten wieder begrüssen zu dürfen und zu sehen, dass du wohlauf bist. Sei sehr willkommen, mein Freund.

Ptaah:

Ptaah:
1. Here you come, dear friend, and I greet you with great relief and also with great joy. 1. Da kommst du ja schon, lieber Freund, und ich grüsse dich sehr erleichtert und ebenfalls mit grosser Freude.
2. Florena and Enjana have informed me about the health problems you have had and why you had to have a heart operation, which was due for years, but which you have always delayed against the advice of Eva, the cardiologist and me. 2. Florena und Enjana haben mich darüber informiert, was dir gesundheitlich Schwierigkeiten bereitet hat, weshalb du dich einer Herzoperation unterziehen lassen musstest, die ja schon seit Jahren fällig war, die du jedoch stets wider den Rat von Eva, des Kardiologen und mir hinausgezögert hast.
3. But now the necessary has been done, and I see that everything has turned out and been settled in a good way according to your condition. 3. Aber nun ist ja das Notwendige getan, und wie ich sehe, hat sich deinem Befinden nach alles in guter Weise ergeben und geregelt.

Billy:

Billy:
You are probably right about delaying, but I think I was right to do so, even though your daughter Semjase has already recommended an operation to me. I had to take medication for my heart problems 53 years ago when acute attacks required it. At that time, it was 'Ildamen', then later 'Nitroglycerin', just until 12 June, that is, until the time of the operation. In addition, the development of artificial aortic heart valves was not as advanced at that time as it is today. I was also told by the heart surgeon that the lifespan or functional capacity of such heart valves was much shorter than it is today, being 15 to 20 years or even 25 to 30 years. So I think I was right to delay, because in the past such heart operations were much more life-threatening and difficult than they are today. I also told Semjase, Quetzal and you – even against your objections and offers of help, because as an earthling I didn't want to have more rights than everyone else – that I would wait with an operation as long as it was possible for me from a life point of view and that by then medical and surgical technology would have advanced so much that I would have a better chance. The three of you have also confirmed that earthly medical and surgical technology is developing and improving rapidly. But this year I had more and more frequent attacks of dizziness and fainting spells, which is why Eva was so close to me that after two admissions to the hospital in Winterthur and after a separate cardiological examination, which revealed the necessity of an operation, I booked myself into the university hospital in Zurich on Thursday, the 11th of June. However, this did not happen because I had such a severe heart attack during the night of the 4th to the 5th of June that Eva put me in the car first thing in the morning and took me to the university hospital, for which I am very grateful to her. If she hadn't done that and had not had her way, it would probably have been too late and I would not be here anymore, because the severity of the aortic valve calcification had progressed too far and without stabilisation in the university hospital … Well, it just so happened that the whole thing came faster than expected for me in terms of the necessary operation, which was announced over several months by increasing attacks. Suddenly it became acute, so an operation could no longer be postponed. If I had only gone to the clinic on the 11th of June, there would have been no early stabilisation and probably no operation on the 12th of June, so that would have been the end. Of course, they examined me very carefully at the university hospital and classified me as an emergency, which I also supported. So they kept me and stabilised me, after which I was operated on at 11.00 hrs on the 12th of June and an artificial aortic heart valve was inserted. Unfortunately, after the operation, due to cardiac arrhythmia, not everything went exactly as planned, and I also had to stay in hospital for a few days longer than planned, which was somehow to be expected due to the emergency operation. The doctors and the surgeon were at first unsure how the operation should be carried out before they made a decision and determined the type of operation. I then had to study a description of the operation and sign forms stating that I agreed to the operation and to any more serious changes to the operation. It was explained that 2% of the operations cause certain complications and 3% cause cardiac arrhythmia, and also 6% of the operations have fatal consequences within the first 30 days, so roughly one person in sixteen (16.66) does not survive the operation during this time. Well, until last Sunday, i.e. the 9th of August, I was not feeling very good after returning home from the university hospital, i.e. more bad and nauseous than good, but since last Sunday evening things have been looking up, so I can effectively say that I am finally feeling good again in terms of my health and my heart. So it is not necessary for you to bother about me in this respect, because I can judge very well for myself how I feel physically and consciously-mentally and can also say what my state of health is and how I am doing all round – just good now. Du hast wohl recht mit dem Hinauszögern, aber ich denke, dass ich damit doch recht getan habe, auch wenn mir bereits deine Tochter Semjase eine Operation empfohlen hat. Bereits vor 53 Jahren musste ich gegen meine Herzbeschwerden Medikamente einnehmen, wenn es akute Anfälle erforderten. Damals war es ‹Ildamen›, dann später ‹Nitroglyzerin›, eben bis am 12. Juni, also bis zum Zeitpunkt der Operation. Ausserdem war damals die Entwicklung in bezug auf künstliche Aorta-Herzklappen noch nicht so weit fortgeschritten, wie das heutzutage der Fall ist. Auch war damals die Lebensdauer resp. Funktionsfähigkeit solcher Herzklappen noch viel niedriger als heute, da sie 15 bis 20 Jahre betrage oder gar 25 bis 30 Jahre betragen soll, wie mir der Herzoperateur erklärte. Also habe ich wohl recht getan mit dem Hinauszögern, so denke ich, weil früher solche Herzoperationen auch sehr viel lebensgefährlicher und schwieriger waren, als dies eben heutzutage der Fall ist. Das habe ich – auch gegen eure Einwände und eure Hilfsangebote, weil ich als Erdling nicht mehr Rechte als alle andern haben wollte – ja auch Semjase, Quetzal und dir gesagt, und zwar auch, dass ich mit einer Operation so lange warten werde, wie es eben lebensmässig für mich möglich und bis dahin dann die medizinische und chirurgische Technik wohl auch derart weit fortgeschritten sei, dass ich eine bessere Chance haben werde. Das habt ihr drei mir ja auch bestätigt, eben dass sich die irdisch-medizinische und operative Technik schnell weiterentwickle und verbessere. Doch dieses Jahr sind immer häufiger Anfälle aufgetreten, die mit schwerem Schwindel und halben Ohnmachten verbunden waren, weshalb mir Eva derart auf die Pelle gerückt ist, dass ich nach zweimaliger Einlieferung in das Spital in Winterthur und nach einem separaten kardiologischen Untersuch, der die Notwendigkeit einer nunmehrigen Operation an den Tag brachte, mich für den Donnerstag, den 11. Juni im Universitätsspital in Zürich anmelden liess. Dazu kam es dann aber nicht, und zwar weil ich in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni einen derartig schweren Herzanfall hatte, dass mich Eva am Morgen gleich ins Auto verfrachtete und in die Universitätsklink brachte, wofür ich ihr sehr dankbar bin. Hätte sie das nicht getan und nicht ihren Willen durchgesetzt, dann wäre es wohl zu spät gewesen, folglich ich nicht mehr hier wäre, weil letztlich die Schwere der Aorta-Herzklappenverkalkung zu weit fortgeschritten war und ohne eine Stabilisierung im Uni-Spital … Nun, es war einfach so, dass das Ganze in bezug auf die notwendige Operation für mich schneller als erwartet kam, was sich über mehrere Monate durch sich vermehrende Anfälle angekündet hat. Plötzlich wurde es akut, folglich eine Operation keinen längeren Aufschub mehr duldete. Wäre ich erst am 11. Juni in die Klinik gegangen, dann hätte eben keine frühzeitige Stabilisation und am 12. Juni wohl auch keine Operation stattgefunden, folglich es das Ende gewesen wäre. In der Uni-Klinik untersuchten sie mich natürlich sehr genau und stuften mich als Notfall ein, wofür sich auch Eva einsetzte. Also behielten und stabilisierten sie mich, wonach ich dann am 12. Juni um 11.00 Uhr operiert und mir eine künstliche Aorta-Herzklappe eingesetzt wurde. Leider lief nach der Operation infolge auftretender Herzrhythmusstörungen nicht alles exakt am Schnürchen, wobei auch die neue Herzklappe infolge starkem Plaquebefall der eigenen Herzklappe in geringer Weise nicht hundertprozentig abdichtete, folglich ich einige Tage länger als vorgesehen im Spital bleiben musste, was ja irgendwie infolge der Notfallaktion auch zu erwarten war. Die Ärzte und der Chirurg waren erst unsicher, wie die Operation durchgeführt werden soll, ehe sie einen Entschluss fassten und die Art der Operation festlegten. Dafür musste ich dann eine entsprechende Operationsbeschreibung studieren und Formulare unterschreiben, dass ich mit dem Eingriff und mit eventuellen schwereren Eingriffsänderungen einverstanden war. Aus der Beschreibung ging hervor, dass ein operativer Eingriff, wie ein solcher bei mir durchgeführt wurde, nicht einfach völlig harmlos war, denn es wurde dargelegt, dass 2% der Eingriffe gewisse Komplikationen und 3% Herzrhythmusstörungen hervorrufen, wobei auch 6% der Eingriffe im Lauf der ersten 30 Tage tödliche Folgen zeitigen, folglich also rund gesehen jede sechzehnte Person (16,66) die Operation während dieser Zeit nicht übersteht. Nun, bis letzten Sonntag, also dem 9. August, ging es mir nach der Heimkehr aus der Uni-Klinik nicht besonders gut, also mehr schlecht und übel als recht, doch ab letztem Sonntagabend geht es nun aufwärts, folglich ich effectiv sagen kann, dass ich mich gesundheitlich und in bezug auf mein Herz gesehen endlich wieder gut und wohl fühle. Also ist es auch nicht notwendig, dass du dich diesbezüglich um mich bemühst, denn ich kann sehr gut selbst beurteilen, wie ich mich körperlich und bewusstseinsmässig-mental fühle und auch sagen kann, wie mein gesundheitlicher Zustand ist und wie es mir rundum ergeht – eben nunmehr gut.

Ptaah:

Ptaah:
4. To say anything more about this is probably inappropriate, because on the one hand I see that you are well, and on the other hand you have always explained your state of health and your entire condition to me so exactly, precisely and clearly, because you have really always judged everything correctly in this respect, that I could only confirm the whole thing in each case if you allowed me to make a diagnosis. 4. Dazu noch etwas zu sagen, ist wohl unangebracht, denn einerseits sehe ich, dass du wohlauf bist, und anderseits hast du mir deinen gesundheitlichen Zustand und dein gesamtes Befinden seit jeher immer derart exakt, genau und klar erklärt, weil du diesbezüglich wirklich stets alles richtig beurteilt hast, dass ich das Ganze jeweils nur bestätigen konnte, wenn du es zugelassen hast, dass ich eine Diagnose stellte.
5. I would like to say, however, that I am surprised at your state of health, because after only two months after the emergency operation on your heart, which was not easy, you are really in an astonishingly satisfactory state of health. 5. Sagen will ich aber noch, dass mich dein Befinden doch verwundert, denn schon nach zwei Monaten nach dem nicht leichten Notfalleingriff an deinem Herzen befindest du dich wirklich in einem gesundheitlich erstaunlich befriedigenden Zustand.
6. In my opinion, this is not self-evident, because even after such operations the convalescence period can usually take many months, as I know from studies which I have carried out in this respect by means of secret observations, clarifications and diagnoses with various Earth human beings who had to undergo the same heart operation as you. 6. Meines Erachtens ist das nicht selbstverständlich, denn auch nach solchen Operationen kann in der Regel die Rekonvaleszenz-Zeit viele Monate dauern, wie ich aus Studien weiss, die ich diesbezüglich mittels geheimer Beobachtungen, Abklärungen und Diagnosen durchgeführt habe bei verschiedenen Erdenmenschen, die sich einer gleichen Herzoperation unterziehen mussten wie du.
7. I was able to carry out my studies through our highly developed technical possibilities in two earthly clinics which carry out this type of operation for the purpose of implanting an artificial aortic heart valve. 7. Meine Studien konnte ich durch unsere hochentwickelten technischen Möglichkeiten in zwei irdischen Kliniken betreiben, die diesartige Operationen zum Zweck der Implantation einer künstlichen Aorta- Herzklappe durchführen.

Billy:

Billy:
Aha, I did not know that. But the doctors at the university hospital also told me that I should recover and not go back to work at full speed straight away. Now I have to take special medication, so also to protect against thrombosis (thrombus), i.e. a medication to prevent a blood clot from forming in a vessel. I have to take this until December and then two other medicines for life. Aha, das wusste ich nicht. Aber die Ärzte im Uni-Spital haben mir ja auch gesagt, dass ich mich erholen und nicht gleich wieder in vollem Umfang mit der Arbeit weiterfahren soll. Nunmehr muss ich besondere Medikamente nehmen, so auch zum Schutz vor einer Thrombose (Thrombus), also ein Medikament, damit sich kein Blutgerinnsel in einem Gefäss bildet. Dieses muss ich bis Dezember und dann noch zwei andere Medikamente lebenslang nehmen.

Ptaah:

Ptaah:
8. Which will be unavoidable. 8. Was unumgänglich sein wird.

Billy:

Billy:
I know, yes, and that with us earthlings long convalescence periods are necessary after such operations, I also know that. Christian K. also still has problems today, even though it's been almost two years since his operation, during which he didn't receive an aortic heart valve, but only a stent. And to what you said earlier about my behaviour: I was never interested in saying anything other than what I myself could determine about my health and judge from my condition. Although I am not a doctor, my mind, my reason and my ability to judge and perceive are well enough developed to be able to judge myself and my state of health, as well as what causes me health problems and what I can endure, bear and achieve. And by 'what I lack' I mean, of course, only those things in relation to an ailment or disease that I am able to recognise and judge for myself intellectually and knowingly, without having to face a medical diagnosis. Weiss ich, ja, und dass bei uns Erdlingen nach solchen Operationen lange Rekonvaleszenz-Zeiten notwendig sind, das weiss ich auch. Auch Christian K. hat noch heute Probleme, obwohl schon bald zwei Jahre seit seiner Operation vergangen sind, bei der er allerdings keine Aorta-Herzklappe, sondern nur einen Stent ‹eingebaut› erhalten hat. Und zu dem, was du vorhin gesagt hast bezüglich meiner Verhaltensweise: Es war mir nie daran gelegen, etwas anderes zu sagen als das, was ich selbst an meiner Gesundheit feststellen und an meinem Befinden beurteilen konnte. Zwar bin ich kein Arzt, doch mein Verstand, meine Vernunft und mein Beurteilungs- und Wahrnehmungsvermögen sind wohl ausgeprägt genug, um mich selbst und meinen Gesundheitszustand sowie das beurteilen zu können, was mir gesundheitliche Probleme bereitet und was ich durchstehen, ertragen und leisten kann. Und mit dem ‹Was mir fehlt› meine ich natürlich nur jene Dinge in bezug auf ein Leiden oder eine Krankheit, die ich verstandes- und wissensmässig selbst zu erkennen und zu beurteilen vermag, ohne dass ich mich einer ärztlichen Diagnose stellen muss.

Ptaah:

Ptaah:
9. I do not think there is any doubt about that. 9. Daran ist wohl nicht zu zweifeln.

Billy:

Billy:
Then what is necessary in this regard is said. Then I would like to talk about the articles of the constitution and bylaws as well as the other articles that Florena and Enjana took with them the day before yesterday and sent to you for your perusal and evaluation. Concerning my article on environmental degradation, it is important for me to know if you have studied it and if my information is correct or if there are any mistakes? Dann ist das Notwendige in dieser Beziehung gesagt. Dann möchte ich auf die Satzungs- und Statutenartikel wie auch auf die anderen Artikel zu sprechen kommen, die Florena und Enjana vorgestern mitgenommen und dir zur Einsicht und Beurteilung übermittelt haben. Zu meinem Artikel ‹Umweltzer- störung› ist es für mich wichtig zu wissen, ob du ihn studiert hast und ob meine Angaben richtig sind oder ob es darin irgendwelche Fehler gibt?

Environmental Destruction as a Result of Overpopulation

Umweltzerstörung als Folge der Überbevölkerung
The following article is a summary of prophecies, predictions and probability calculations discussed in various conversations between the Plejaren Ptaah and BEAM regarding the environmental destruction of planet Earth as a result of degenerate, criminal and irresponsible machinations and behaviour by the Earth-human overpopulation. The detailed data and facts specifically mentioned in the article correspond to the information and calculations of the Plejaren Ptaah. Der folgende Artikel entspricht einer Zusammenfassung von Prophezeiungen, Voraussagen und Wahrscheinlichkeitsberechnungen, die bei verschiedenen Gesprächen zwischen dem Plejaren Ptaah und BEAM erörtert wurden in bezug auf die Umweltzerstörung des Planeten Erde als Folge ausgearteter, krimineller und verantwortungsloser Machenschaften und Verhaltensweisen durch die irdisch-menschliche Überbevölkerung. Die im Artikel speziell genannten ausführenden Daten und Fakten entsprechen den Angaben und Berechnungen des Plejaren Ptaah.
The world will not end, but it will change very dramatically, as will also be the case with regard to the whole of humanity itself and its existence. The extent to which these dramatic and drastic changes will become reality depends both on how and to what extent the world's population increases and thus the worldwide overpopulation continues to rise in the future, as well as on the extent to which the impairments, destructions and annihilations of nature, its fauna and flora, the climate and the planet, caused by the criminal machinations of overpopulation, continue to be irresponsibly pushed forward. At the forefront of the destruction of nature, flora and fauna is agriculture, as well as commercial nurseries, etc., but also many human beings who spread millions of tons of chemical toxins into nature and its fauna and flora, as well as onto and into food plants, in order to make them thrive and grow and to protect them from weeds, grubs and vermin. The incalculable masses of chemical toxins that are deposited in food plants of all kinds and then eaten by human beings cause them to fall ill, waste away and ultimately die. And the fact that valuable plants, animals, lizards, insects, aquatic life and birds are also poisoned and wiped out by these chemical toxins is another unforgivable factor that must be blamed on agriculture and commercial nurseries etc. on the one hand, but also on the agronomists and chemical propagandists and the chemical users among the people. This is because, on the one hand, as a result of their stupidity or greed for profit, they use chemical toxins without hesitation and introduce them into natural foodstuffs – and thus also into the animals that are kept and slaughtered for the meat needs of human beings, which then naturally enter the human food cycle – and thus endanger the health of human beings and cause damage to their health. On the other hand, it is also agriculture and other businesses that breed and fatten cattle, poultry and all kinds of animals, whereby these fattening creatures are treated with various antibiotics as a prophylactic measure to prevent disease. The fact that these antibiotics are also deposited in the flesh of the cattle, poultry and animals and that they are reabsorbed by human beings when they eat them and create antibiotic resistance in them, so that they can no longer be cured of various diseases or protected from infections etc., which often results in death, is of no concern at all to the cattle, poultry and animal breeders. The main thing for them is only greedy financial profit, because from this point of view and way of acting and thus in this respect they know no responsibility for fellow human beings, as well as for nature and its fauna and flora, which they poison and contaminate. And this will also continue for a long time in the future, so that many more extinctions, destructions and annihilations will occur in nature with regard to flora and fauna, just as many more human beings – young and old of all social classes – will fall ill and die as a result of the irresponsible, profit-hungry or simply thoughtless, stupid and stupid misuse of antibiotics and chemical toxins. Die Welt wird zwar nicht untergehen, doch sie wird sich sehr dramatisch verändern, wie dies auch in bezug auf die gesamte Menschheit selbst und deren Dasein der Fall sein wird. Wie weit diese dramatischdrastischen Veränderungen Wirklichkeit werden, das hängt sowohl davon ab, wie und in welchem Mass sich die Weltbevölkerung vermehrt und also die weltweite Überbevölkerung in Zukunft weiter ansteigt, wie es auch weiter davon abhängt, inwieweit die durch die kriminellen Machenschaften der Überbevölkerung hervorgerufenen Beeinträchtigungen, Zerstörungen und Vernichtungen der Natur, deren Fauna und Flora, des Klimas und des Planeten weiterhin verantwortungslos vorangetrieben werden. An vorderster Front der Natur-Vernichtung sowie der Flora- und Fauna-Zerstörung stehen dabei die Landwirtschaft, wie auch die kommerziellen Gärtnereibetriebe usw., wie aber auch viele Menschen aus dem Volk, die Millionen von Tonnen chemischer Giftstoffe in die Natur und deren Fauna und Flora ausbringen, wie auch auf und in die Nahrungspflanzen, um diese gedeihen und wachsen zu lassen und sie vor Unkraut, Frass und Ungeziefer zu schützen. Die unüberschaubaren Massen chemischer Gifte, die sich in die Nahrungspflanzen aller Art ablagern und dann vom Menschen gegessen werden, führen dazu, dass er erkrankt, dahinsiecht und letztendlich stirbt. Und dass durch diese chemischen Giftstoffe auch wertvolle Pflanzen, Tiere, Getier, Echsen, Insekten, Wasserlebewesen und Vögel vergiftet und ausgerottet werden, ist ein weiterer unverzeihbarer Faktor, der einerseits der Landwirtschaft und den kommerziellen Gärtnereien usw., wie aber auch den Agronomen und Chemiepropagandisten und den Chemiebenutzern aus dem Volk angelastet werden muss. Dies, weil sie einerseits infolge ihrer Dummheit oder Profitgier bedenkenlos chemische Giftstoffe verwenden und in die natürlichen Nahrungsmittel einbringen – und damit auch in die Tiere, die für den Fleischbedarf der Menschen gehalten und geschlachtet werden, die dann natürlich in den menschlichen Nahrungskreislauf gelangen – und damit die Gesundheit der Menschen gefährden und in gesundheitsschädigende Mitleidenschaft ziehen. Anderseits sind es aber auch die Landwirtschaft und die sonstigen Betriebe, die Vieh, Geflügel und allerlei Tiere heranzüchten und mästen, wobei diese Mastlebewesen mit diversen Antibiotika traktiert werden, und zwar prophylaktisch, um Krankheiten vorzubeugen. Dass diese Antibiotika sich auch im Fleisch des Viehs, Geflügels und der Tiere ablagern und diese vom Menschen beim Essen auch wieder aufgenommen werden und in ihm eine Antibiotikaresistenz erzeugen, folglich er von diversen Krankheiten nicht mehr geheilt oder vor Infektionen usw. nicht mehr geschützt werden kann, was oft den Tod zur Folge hat, das kümmert die Vieh-, Geflügel- und Tierzüchter überhaupt nicht. Hauptsache ist für sie nur der gierbedingte finanzielle Profit, denn sie kennen aus dieser Sicht- und Handlungsweise und damit in dieser Beziehung keine Verantwortung für die Mitmenschen, wie auch nicht für die Natur und deren Fauna und Flora, die sie vergiften und verseuchen. Und das geht auch in Zukunft noch lange so weiter, folglich noch viele Ausrottungen, Zerstörungen und Vernichtungen in der Natur in bezug auf Flora und Fauna in Erscheinung treten werden, wie auch weltweit noch sehr viele Menschen – jung und alt aller Gesellschaftsschichten – infolge des verantwortungslosen, profitgierigen oder einfach unbedachten dummen und dämlichen Missbrauchs in bezug auf Antibiotika und chemische Giftstoffe krank und dem Siechtum und Tod verfallen werden.
Well, those super-sleuths who, despite their ignorance and stupidity, want to know everything better or are paid horrendous bribes for their claims of lies, are on an intelligence-less wrong track, entangled in untenable lies or completely brain-dead. This is because they believe, lie or fabricate primitively stupidly, twisting facts and not understanding, that fundamentally and first and foremost the chemical companies and chemical producers would be to blame for everything. Thus, they attribute the blame for the prevailing disaster of all chemical-induced poisoning, destruction and annihilation of nature and waters, as well as for the extermination of thousands of vital insects, plants, birds, animals and creatures, etc., as well as for the poisoning of natural foodstuffs – such as vegetables, berries, herbs, fruits and all kinds of grain plants – solely to the corporations and other producers who manufacture toxic chemical products. However, the fact that all those human beings are irresponsibly and even criminally at the very forefront of culpability, who unhesitatingly use the chemical poison clubs and introduce them into the environment, into the natural foodstuffs, the plants and the waters and thus into the whole of nature and its fauna and flora, and thus poison everything, is hardly mentioned at all, if at all. So it is not made clear that first and foremost the users and consumers of chemical weapons are the criminally irresponsible ones who poison everything – also human beings and the whole of nature with all its trimmings – and thereby provoke and produce diseases, epidemics and even extinction, death and destruction. First and foremost are agriculture and commercial gardening, but also all those human beings and authorities, etc., who just as thoughtlessly and irresponsibly spread chemical poisons in their gardens, fields, meadows and roadsides, railway lines or in any other way into nature and the environment. So it is not first of all the chemical companies and other producers of chemical poisons that are spread into nature and its fauna and flora and also on natural foodstuffs etc. for the purpose of faster and better growth as well as for protection against insects and frass, but fundamentally the users and consumers of the chemical clubs. The chemical companies and other producers of chemical products, which are spread in nature and the environment, etc., come in second place, precisely because they are 'only' the producers of the chemical substances, through the production and sale of which they make billions in financial profits. Above all, all the chemical poison bombs are mendaciously recommended by agronomists and propagandists, and are bought and used by farmers and gardeners, by authorities and companies, etc., as well as by private individuals, to promote the growth of vegetables, grains and other plants, and also as protection against insects and pests, whereby it is always financially horrendous profiteering or some other advantage that determines the course of action in this respect. Nun, jene Superschläulinge, die trotz ihres Unwissens und ihrer Dummheit alles besser wissen wollen oder mit horrenden Schmiergeldern für ihre Lügenbehauptungen bezahlt werden, sind auf einem intelligenzlosen Holzweg, in unhaltbare Lügen verstrickt oder völlig gehirnamputiert. Dies, weil sie tatsachenverdrehend und nichtverstehend glauben, lügen oder primitiv-dumm fabulieren, dass grundlegend in allererster Linie und allein die Chemiekonzerne und Chemieproduzenten die Schuld an allem tragen würden. So schreiben sie die Schuld am herrschenden Desaster aller durch Chemie hervorgerufenen Vergiftung, Zerstörung und Vernichtung der Natur und Gewässer wie auch an der Ausrottung tausender lebenswichtiger Insekten, Pflanzen, Vögel, Tiere und Getier usw., wie auch an der Vergiftung der natürlichen Nahrungsmittel – wie Gemüse, Beeren, Kräuter, Obst und allerlei Korngewächse – allein den Konzernen und sonstigen Produzenten zu, die giftige chemische Produkte herstellen. Dass jedoch alle jene Menschen verantwortungslos und gar kriminell und verbrecherisch an allererster Stelle der Schuldbarkeit stehen, die bedenkenlos die chemischen Giftkeulen benutzen und in die Umwelt, in die natürlichen Nahrungsmittel, die Pflanzen und in die Gewässer und also in die gesamte Natur und deren Fauna und Flora aus- und einbringen und damit alles vergiften, davon wird kaum etwas oder überhaupt nichts gesagt. Also wird nicht klargelegt, dass in allererster Linie die Benutzer und Verbraucher der chemischen Keulen die strafbar Verantwortungslosen sind, die alles vergiften – auch die Menschen sowie die ganze Natur mit allem Drum und Dran – und dadurch Krankheiten, Seuchen und gar Ausrottung, Tod und Vernichtung provozieren und hervorbringen. An allererster Stelle stehen diesbezüglich die Landwirtschaft und die kommerziellen Gärtnereien, wie aber auch alle jene Menschen und Behörden usw., die ebenso bedenkenlos und verantwortungslos chemische Gifte in ihre Gärten, Äcker, Wiesen und Strassenränder, Bahntrassen oder sonstwie in die Natur und Umwelt ausbringen. Also sind es nicht zuerst die Chemiekonzerne und sonstigen Hersteller von chemischen Giftstoffen, die zum Zweck des schnelleren und besseren Wachstums sowie zum Schutz gegen Insekten und Frass usw. in die Natur und deren Fauna und Flora und auch auf natürliche Nahrungsmittel usw. ausgebracht werden, sondern grundlegend die Benutzer und Verbraucher der chemischen Keulen. Die Chemiekonzerne und sonstigen Hersteller chemischer Produkte, die in die Natur und Umwelt usw. ausgebracht werden, kommen also wahrheitlich erst an zweitwichtigster Stelle, und zwar eben deshalb, weil sie ‹nur› die Produzenten der chemischen Stoffe sind, durch deren Herstellung und Verkauf sie finanziell Milliardenprofite machen. Vor allem werden all die chemischen Giftbomben von Agronomen und Propagandisten lügnerisch empfohlen und von Landwirten und Gärtnern, von Behörden und Firmen usw. sowie von Privatpersonen gekauft und benutzt, um das Wachstum von Gemüse, Korn und anderen Pflanzen voranzutreiben, wie auch als Insekten- sowie Ungeziefer- und Frass-Schutz, wobei immer finanziell horrende Profitmacherei oder irgendwelche andere Vorteile die diesbezügliche Handlungsweise bestimmt.
So it is not the chemical companies and chemical producers who are at the forefront of the misuse of chemical means by which everything and anything is poisoned, but the farmers and the agronomists advising them, as well as the commercial nurseries, authorities, companies and all those of the people who use chemical toxins for plant growth and direct or prophylactic plant protection – usually as a result of recommendations by agronomists, propagandists and unthinking supporters from the people. And again: The truth is that it is the farmers and gardeners and the people in the first place who use all the chemical poisons propagated to them and apply them to the natural foodstuffs, such as vegetables, herbs, berries, fruit and grain, and poison them with the chemical substances. The fact is that every farmer and gardener, as well as every human being among the people, does not need to be propagandised into using chemical poisons to make the plants grow better and to protect them from insects, etc. Even if propaganda is carried out, every human being has his own mind, will and a certain amount of reason, from which he is able to decide for himself what is correct and wrong and what is irresponsible or responsible. Therefore, no human being is forced by any propaganda to spread any chemical toxins into the environment, into nature and its fauna and flora, because every human being can decide for himself in full responsibility without being influenced, consequently everyone is responsible for himself with regard to exercising and bearing responsibility or irresponsibility, consequently there is no excuse whatsoever if irresponsibility is acted upon. Also sind es nicht die Chemiekonzerne und Chemieproduzenten, die an erster Stelle des Missbrauchs chemischer Mittel stehen, durch die alles und jedes vergiftet wird, sondern die Landwirte und die sie beratenden Agronomen, wie aber auch die kommerziellen Gärtnereibetriebe, Behörden, Firmen und alle jene des Volkes, die chemische Giftstoffe für den Pflanzenwuchs und den direkten oder prophylaktischen Pflanzenschutz nutzen – in der Regel infolge Empfehlungen von Agronomen, Propagandisten und bedenkenlosen Befürwortern aus dem Volk. Und nochmals: Wahrheitlich sind es an erster Stelle also die Landwirte und Gärtner und das Volk, die alle ihnen propagierten Chemiegifte zur Anwendung bringen und auf die natürlichen Nahrungsmittel, wie Gemüse, Kräuter, Beeren, Obst und Korn, ausbringen und diese mit den chemischen Stoffen vergiften. Tatsache ist, dass jeder Landwirt und Gärtner, wie auch jeder Mensch aus dem Volk, sich propagandamässig nichts einflüstern lassen muss in bezug auf die Anwendung chemischer Giftstoffe, die die Pflanzen besser wachsen lassen und vor Insekten usw. schützen sollen. Auch wenn Propaganda betrieben wird, hat jeder Mensch einen eigenen Verstand, Willen und eine gewisse Vernunft, woraus er selbst zu entscheiden vermag, was richtig und falsch und was unverantwortlich oder verantwortbar ist. Also ist kein Mensch durch irgendwelche Propaganda gezwungen, irgendwelche chemische Giftstoffe in die Umgebung, in die Natur und deren Fauna und Flora auszubringen, weil sich jeder in voller Verantwortung selbst entscheiden kann, ohne sich beeinflussen zu lassen, folglich jeder in bezug auf das Ausüben und Tragen von Verantwortung oder Verantwortungslosigkeit selbst zuständig ist, folglich es keinerlei Entschuldigung gibt, wenn in Verantwortungslosigkeit gehandelt wird.
This applies equally to the use of antibiotics, because every human being who uses such substances is to be called criminal and irresponsible, so also every farmer – and with regard to natural foodstuffs such as vegetables and fruit, etc., also gardeners who apply poisonous substances – as well as everyone else who treats cattle, poultry and other living beings with antibiotics and breeds and fatten them for meat production and as food for human beings. So in this respect, too, every human being decides for himself and on his own responsibility or irresponsibility whether or not he wants to use antibiotics and toxins and thus endanger the health of human beings and make them ill and even send them to their death. Basically, then, it is not the producers of the chemical growth and protection agents and antibiotics that are poisonous to human beings, nature, fauna and flora, i.e. not the chemical corporations and chemical producers, just as it is not the propagandists who are primarily to blame for the poisoning of natural foodstuffs, nature and its fauna and flora and even for their extinction as well as the diseases of human beings. The truth is that it is the unscrupulous users and consumers of all the poisonous chemical substances and antibiotics that are used out of pure greed for profit, be it with regard to the irresponsible criminal application of poisons to natural foodstuffs of all kinds or with regard to nature and its fauna and flora, or with regard to the feeding of antibiotics to cattle, poultry and all kinds of animals and creatures whose meat contaminated with poison and antibiotics serves as food for human beings. Dies gilt gleichermassen auch hinsichtlich der Nutzung von Antibiotika, denn jeder Mensch, der solche Stoffe einsetzt, ist kriminell und verantwortungslos zu nennen, so also auch jeder Landwirt – und in bezug auf natürliche Nahrungsmittel wie Gemüse und Obst usw. auch Gärtner, die Giftstoffe ausbringen –, wie auch sonst jeder, der Vieh, Geflügel und andere Lebewesen mit Antibiotika traktiert und sie für die Fleischproduktion und als Nahrung für die Menschen züchtet und mästet. Also entscheidet auch diesbezüglich jeder Mensch selbst und in völlig eigener Verantwortung oder Verantwortungslosigkeit, ob er Antibiotika und Giftstoffe verwenden und damit die Gesundheit der Menschen gefährden und diese krank machen und gar in den Tod schicken will oder nicht. Grundsätzlich sind es also nicht die Hersteller der für Mensch, Natur, Fauna und Flora giftigen chemischen Wachstums- und Schutzmittel und der Antibiotika, also nicht die Chemiekonzerne und Chemieproduzenten, wie auch nicht die Propagandisten, die in erster Linie die Schuld an der Vergiftung der natürlichen Lebensmittel, der Natur und deren Fauna und Flora und gar an deren Ausrottung sowie den Erkrankungen des Menschen tragen. Wahrheitlich sind es nämlich die gewissenlosen Benutzer und Verbraucher all der giftigen chemischen Stoffe und der Antibiotika, die aus reiner Profitsucht zur Anwendung gebracht werden, sei es in bezug auf das verantwortungslose verbrecherische Ausbringen der Gifte auf natürliche Nahrungsmittel aller Art oder hinsichtlich der Natur und deren Fauna und Flora, oder bezüglich des Verfütterns von Antibiotika an Vieh, Geflügel und allerlei Tiere und Getier, deren mit Gift und Antibiotika kontaminiertes Fleisch den Menschen als Nahrung dient.
If the whole thing continues in the way it has since the beginning of modern times from 1844 to the present day, then Earth human beings are threatened with a very evil future. And this is also the case with regard to overpopulation, because if nothing changes for the better in this respect – by drastically curbing worldwide overpopulation through a strictly controlled birth stop and a controlled birth regulation – then the world and its humanity will face a very evil future as a result of their globally destructive and destructive as well as irresponsible machinations. What is threatening in the future and will most probably become reality due to the manifold crass egoism of the human beings of the Earth as well as due to their lack of understanding and irresponsibility, and what can be carried out in addition in a prophetic, predictive and probability-calculating form, is additionally the following: Geht das Ganze in der Weise weiter, wie sich diesbezüglich alles seit Beginn der Neuzeit ab dem Jahr 1844 bis in die heutige Zeit ergeben hat, dann droht der Erdenmenschheit eine sehr böse Zukunft. Und dies ist auch so in bezug auf die Überbevölkerung, denn wenn sich diesbezüglich nichts zum Besseren verändert – indem die weltweite Überbevölkerung durch einen streng kontrollierten Geburtenstopp und eine kontrollierte Geburtenregelung drastisch eingedämmt wird –, dann steht der Welt und deren Menschheit infolge ihrer gesamtglobal zerstörerischen und vernichtenden sowie verantwortungslosen Machenschaften eine sehr üble Zukunft bevor. Was dabei zukünftig drohen und durch den vielfältigen krassen Egoismus des Menschen der Erde sowie durch seine Uneinsichtigkeit und die Verantwortungslosigkeit mit grosser Wahrscheinlichkeit Wirklichkeit werden wird und was dazu noch ausgeführt werden kann in prophetischer, voraussagender und wahrscheinlichkeitsberechnender Form, ist zusätzlich folgendes:
Even today, unteachable so-called experts (who are often paid by corporations for false claims, lies and trivialisations of the effective truth regarding climate change and thereby profit financially) negate climate change or the associated consequences with erroneous claims that the whole of climatic change is completely natural and normal. To the same sort of people who trivialise the actual facts belong all those know-it-alls and 'wise' slogans from the people who, due to their stupidity and stupidity, do not recognise reality and its truth and live dreamily in illusions of an intact nature and its fauna and flora as well as a completely natural climate change and a healthy world, but also a better, good and healthy future. And unfortunately there are far too many of these kind of know-it-alls who walk blindly around the Earth and do not perceive the effective reality with regard to all the destruction and devastation caused to the world, its nature, fauna and flora as well as to all waters, primeval forests and other forests, meadows, seas, floodplains, glaciers, landscapes and the climate etc. by the criminal machinations of massive overpopulation. To this end, stupid speeches are made, such as that in the last 2,000 years alone there have been several phases of global warming or cooling and that plants would benefit from an increase in CO2 in the atmosphere. Of course, in global terms, the average temperature at the time of the Roman Empire and the Middle Ages was higher than today because there were also higher warm periods then, but this cannot be compared with the consequences of today's climate change. If we go back even 6,000 to 7,000 years, then there was also a warm period at that time, which led to the Arctic being largely ice-free. But if we go even further back into the past, then it can be scientifically proven today that at the time of the dinosaurs and all other prehistoric animals, the amount of carbon dioxide was four to six times higher than it is today, which of course also had an impact on all the genera and species of the plant world, which showed gigantic growth. Noch heute negieren unbelehrbare sogenannte Fachleute (die oft von Konzernen für falsche Behauptungen, Lügen und Bagatellisierungen der effectiven Wahrheit in bezug auf den Klimawandel bezahlt werden und dadurch finanziell profitieren) den Klimawandel bzw. die damit verbundenen Folgen mit irren Behauptungen, dass das Ganze der klimatischen Veränderung völlig natürlich und normal sei. Zur gleichen Sorte der die effectiven Tatsachen Bagatellisierenden gehören alle jene Besserwisser und ‹weisen› Sprücheklopfer aus dem Volk, die infolge ihrer Dummheit und Dämlichkeit die Wirklichkeit und deren Wahrheit nicht erkennen und träumerisch in Illusionen einer intakten Natur und deren Fauna und Flora sowie eines völlig natürlichen Klimawandels und einer gesunden Welt, wie aber auch einer besseren, guten und gesunden Zukunft dahinleben. Und dieser Art Besserwisser gibt es leider viel zu viele, die blind auf der Erde herumlaufen und die effective Realität in bezug auf all die Zerstörungen und Vernichtungen nicht wahrnehmen, die durch die kriminellen Machenschaften der masslosen Überbevölkerung an der Welt, deren Natur, Fauna und Flora sowie an allen Gewässern, Urwäldern und sonstigen Wäldern, Wiesen, Meeren, Auen, Gletschern, Landschaften und am Klima usw. angerichtet werden. Dazu werden z.B. dumm-dämliche Reden geführt, wie dass allein in den letzten 2000 Jahren mehrere Erderwärmungsphasen bzw. Erdabkühlungen stattgefunden hätten und dass Pflanzen von einem CO2-Anstieg in der Atmosphäre profitieren würden. Natürlich war weltmässig gesehen die Durchschnittstemperatur zur Zeit des Römischen Reiches und des Mittelalters höher als heute, weil auch damals höhere Wärmeperioden herrschten, was jedoch nicht mit den Folgen des heutigen Klimawandels verglichen werden kann. Wird gar 6000 bis 7000 Jahre zurückgegangen, dann gab es auch damals eine Wärmeperiode, die dazu führte, dass die Arktis weitgehend eisfrei war. Wird aber noch weiter in die Vergangenheit eingedrungen, dann kann heute wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass zur Zeit der Dinosaurier und aller sonstigen Urviecher der Anteil von Kohlendioxid vier- bis sechsmal so hoch war wie heute, was natürlich auch Auswirkungen auf alle Gattungen und Arten der Pflanzenwelt hatte, die ein gigantisches Wachstum aufwiesen.
With climate change and the related global changes, the food and water crisis as well as the natural disasters, major problems of the present and the future must be addressed, because when everything is looked at closely, it becomes clear and obvious how much strain is being put on the environment by overpopulation and urbanisation. In particular, all of humanity as well as all of nature and its fauna and flora, as well as the planet itself, are being affected by climate change caused by human fault, with erosion and desertification as blatant consequences of overpopulation machinations wreaking just as much havoc on the entire ecosystem as monocultures and the cultivation of plants that are in demand on the world market. And the fact that the plants still grow locally at all is like a miracle, which only happens through the absolutely conscienceless and ruthless exploitation of the Earth's, soil's, nature's, forest's and water's resources, whereby for this, however, more and more stretches of land are rendered completely barren and lie hopelessly fallow, above all in developing countries, which are mainly exploited, exploited and robbed consciencelessly and criminally to the last by in every respect well-off, large and billionaire corporations of the rich industrialised countries. This is especially true for the impoverished and sick human beings of the Third World and developing countries who have no chance to defend themselves because the governments of the countries are usually so corrupt that they simply let their own people die in their misery. Mit dem Klimawandel und den damit zusammenhängenden globalen Veränderungen, der Ernährungsund Wasserkrise sowie den Naturkatastrophen müssen grosse Probleme der Gegenwart und Zukunft angesprochen werden, denn wenn alles genau betrachtet wird, dann wird klar und deutlich, wie sehr stark die Umwelt durch die Überbevölkerung und Urbanisierung beansprucht wird. Insbesondere werden die ganze Menschheit sowie die gesamte Natur und deren Fauna und Flora sowie der Planet selbst durch den durch Menschenschuld hervorgerufenen Klimawandel in Mitleidenschaft gezogen, wobei Erosion und Versteppung als krasse Folgen der Überbevölkerungs-Machenschaften ebenso gewaltige Zerstörungen im ganzen Ökosystem anrichten wie auch die Monokulturen und der Anbau von Pflanzen, die auf dem Weltmarkt gefragt sind. Und dass die Pflanzen überhaupt noch vor Ort wachsen, ist wie ein Wunder, das nur noch durch die absolut gewissen- und rücksichtslose Ausbeutung der Erd-, Boden-, Natur-, Wald- und Wasserressourcen erfolgt, wobei dafür jedoch immer mehr Landstriche völlig unfruchtbar gemacht werden und rettungslos brachliegen, und zwar vor allem in Entwicklungsländern, die hauptsächlich durch in jeder Beziehung gutgestellte, grosse und milliardenschwere Konzerne der reichen Industriestaaten gewissenlos und verbrecherisch bis aufs Letzte ausgenutzt, ausgebeutet und ausgeraubt werden. Dies vor allem in bezug auf die durch die Machenschaften der Industrieländer-Konzerne verarmenden und erkrankenden Menschen der Drittwelt- und Entwicklungsländer gesehen, die keinerlei Chance haben, sich dagegen zu wehren, weil in der Regel die landeseigenen Regierungen derart korrupt sind, dass sie ihr eigenes Volk in dessen Not und Elend einfach krepieren lassen.
The increasing environmental pollution, environmental poisoning and environmental destruction caused by the cutting down of virgin forests has become extremely problematic for nature and its fauna and flora and has led to great destruction as well as tremendous climate changes. If the future of the Amazon rainforest is considered, up to 60% will have been irrevocably destroyed by the year 2030 due to the unconscionable and criminal deforestation of the same. If we look at the primeval forests in Asia, it is clear that three quarters of them have already been hopelessly cleared and destroyed. But the deforestation catastrophe is also spreading in Africa, and on an extremely serious scale, because currently only 8% of the primeval forest is still untouched. The fact is that every year as much primeval forest is destroyed and destroyed worldwide as three times the area of Switzerland, which is 41,285 km2 if the mountain areas are not included. This means that around 125,000 km2 of primeval forest are destroyed and destroyed worldwide every year (see appendix, end of article: area of Switzerland). Of course, this has devastating consequences for nature and its fauna and flora, but also for the climate and the oxygen content in the atmosphere, which is vital for all life-forms on Earth. The fact is that tropical rainforests produce 40% of all oxygen. Despite this, however, the rainforests are being unthinkingly and criminally plundered, destroyed and completely annihilated for the sake of filthy lucre and profit. Every year, huge areas of primeval forest fall victim to mining, slash-and-burn agriculture, the timber industry, gas and oil production, but also to the construction of hydroelectric power plants. Many virgin rainforest areas that have been cleared and continue to be cleared are being planted with various plants that can be used to produce biofuels, with more than half of the newly reclaimed land being misused in this way. Die zunehmende Umweltverschmutzung, Umweltvergiftung und Umweltzerstörung durch das Abholzen der Urwälder ist für die Natur und deren Fauna und Flora äusserst problematisch geworden und hat zu grossen Zerstörungen sowie zu ungeheuren Klimaveränderungen geführt. Wenn die Zukunft des Amazonas-Regenwaldes ins Auge gefasst wird, dann werden durch die gewissenlose und kriminelle Abholzung desselben bis zum Jahr 2030 unwiderruflich bis zu 60% zerstört sein. Werden die Urwälder in Asien betrachtet, dann ist klarzustellen, dass davon schon heute drei Viertel rettungslos gerodet und zerstört sind. Aber auch in Afrika weitet sich die Abholzungskatastrophe aus, und zwar in äusserst schlimmem Mass, denn gegenwärtig sind nur noch 8% des Urwalds unberührt. Tatsache ist, dass weltweit jedes Jahr so viel Urwald zerstört und vernichtet wird wie die dreifache Fläche der Schweiz, die ohne die Gebirgsflächen gerechnet 41285 km2 beträgt. Also sind weltweit rund 125000 km2 Urwald zu berechnen, die jährlich zerstört und vernichtet werden (siehe Anhang Artikelende: Fläche Schweiz). Das hat natürlich verheerende Folgen für die Natur und deren Fauna und Flora, wie aber auch für das Klima und den Sauerstoffgehalt in der Atmosphäre, der für alle Lebensformen auf der Erde lebenswichtig ist. Tatsache ist nämlich, dass die tropischen Regen- resp. Urwälder 40% des gesamten Sauerstoffs produzieren. Dessen ungeachtet werden die Regenwälder aber bedenkenlos und verbrecherisch um des schnöden Mammons und Profites willen ausgeräubert, zerstört und restlos vernichtet. So fallen jährlich riesige Urwaldflächen dem Bergbau, der Brandrodung sowie der Holzwirtschaft, der Gas- und Ölförderung, wie aber auch dem Bau von Wasserkraftanlagen usw. zum Opfer. Viele Urwaldflächen resp. unberührte Regenwaldflächen, die gerodet wurden und weiterhin gerodet werden, werden mit diversen Pflanzen bestückt, durch die Biotreibstoffe hergestellt werden können, wobei mehr als die Hälfte der neugewonnenen Flächen in dieser Weise missgenutzt werden.
The destruction of tropical rainforests with timber harvesters etc. alone accounts for about 25% of global CO2 emissions. If we look at the developing country Indonesia, which is the third largest CO2 producer today, the peat fires there currently cause emissions of 700–800 million tonnes of carbon dioxide. If CO2 emissions are considered in relation to the coming deforestation of the tropics as a whole, then between 100 and 130 billion tonnes of CO2 can be expected to be produced by the year 2100. Calculations show that if sugar cane or oil palms were planted to replace the deforested rainforests, a period of 50 to 120 years would be needed before the CO2 emissions saved by fossil fuels and deforestation could be recouped. If maize or soybeans were planted as a substitute, it would take 400 to 1,600 years. Allein die Vernichtung der tropischen Regenwälder mit Holzerntemaschinen usw. trägt mit rund 25% zum weltweiten CO2-Ausstoss bei. Wird das Entwicklungsland Indonesien betrachtet, das heute der drittgrösste CO2-Produzent ist, dann verursachen die dortigen Torfbrände zur gegenwärtigen Zeit Emissionen von 700–800 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Wird der CO2-Ausstoss in bezug auf die kommende Entwaldung der Tropen gesamthaft betrachtet, dann ist bis zum Jahr 2100 mit zwischen 100 bis 130 Milliarden Tonnen CO2 zu rechnen, die produziert werden. Berechnungen legen dar, dass wenn als Ersatz für die abgeholzten Regenwälder Zuckerrohr oder Ölpalmen angepflanzt würden, dass dann eine Zeit von 50 bis 120 Jahren notwendig wäre, ehe der bei fossilen Brennstoffen und Rodungen eingesparte CO2-Ausstoss wieder wettgemacht werden könnte. Würden ersatzweise Mais oder Sojabohnen angepflanzt, dann bedürfte es sogar einer Zeit von 400 bis 1600 Jahren.
It is not only the rainforests that are being burned and destroyed, but also large areas of bush and shrub land, steppes and forests, both through lightning strikes and also through the fault of human beings who carelessly, wantonly and irresponsibly start bush fires and forest fires. But more and more often, bush and shrub areas as well as forests are also deliberately burnt down for criminal-commercial-speculative reasons in order to create increasingly scarce building land for factories, houses, settlements, sports grounds and roads, etc., the whole thing being founded in the irresponsible degenerative measures and needs of the overpopulation that is still rampant worldwide. Es sind nicht nur die Regenwälder, die abgebrannt und vernichtet werden, sondern weitflächig auch Busch- und Strauchflächen, Steppen sowie Wälder, und zwar durch Blitzschläge, wie aber auch durch die Schuld von Menschen, die leichtsinnig, mutwillig und verantwortungslos Buschfeuer und Wald-brände entfachen. Doch es werden auch immer häufiger ganz bewusst aus kriminell-kommerziellspekulativen Gründen brandstiftend Busch- und Sträucherflächen sowie Wälder abgebrannt, um immer rarer werdendes Bauland für Fabriken, Häuser, Siedlungen, Sportplätze und Strassen usw. zu schaffen, wobei das Ganze in den verantwortungslosen Ausartungsmassnahmen und Bedürfnissen der weiter weltweit grassierenden Überbevölkerung fundiert.
If nature and its fauna and flora are considered, then the very strong decline in biodiversity that is taking place due to the destruction of the environment is to be denounced in a frightening manner. In relation to all the approximately 32 million genera and species of plants and animals, more than two thirds live in the primeval forests, many of them threatened with extinction or already extinct due to the criminal deforestation and clearing of the rainforests. New natural pathogens also play a very important role in the overall threat and extinction of plants and animals, as does the spread of alien species from other ecosystems, displacing and even eradicating native plant and animal species. Werden die Natur und deren Fauna und Flora betrachtet, dann ist in erschreckender Weise der sehr starke Rückgang der Biodiversität anzuprangern, der durch die Zerstörung der Umwelt erfolgt. In bezug auf alle ca. 32 Millionen Gattungen und Arten von Pflanzen und Tieren leben mehr als zwei Drittel in den Urwäldern, wobei viele von ihnen aufgrund der verbrecherischen Abholzung und Rodung der Regenwälder vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben sind. Beim Ganzen der Bedrohung und Ausrottung in bezug auf Pflanzen und Tiere spielen aber auch neue natürliche Krankheitskeime eine sehr wichtige Rolle, wie aber auch das Sich-Ausbreiten fremder Arten aus anderen Ökosystemen, wodurch einheimische Pflanzen- und Tierarten verdrängt und gar ausgerottet werden.
In particular, the future will bring with it that in gardening and agriculture, weed species native to the area and also introduced from foreign countries through globalisation will become rampant, proliferate and can no longer be controlled with herbicides and thus can no longer be eradicated, consequently letting the fertile land go wild and degenerate into infertility. The reason for this will be found in the fact that weeds of all kinds change in such a way that they become resistant to all herbicides or weed killers and spread in such a way that they displace the valuable food plants and deprive them of the necessary space to thrive and live, which of course has an extremely negative effect on natural food production. Already today, various weed species can no longer be controlled because they have changed so much and adapted to the chemical toxins through the irresponsible worldwide chemical use of herbicides in the course of the last decades that they can no longer be eradicated. And this is already the case worldwide with various weeds, e.g. with regard to the palma/palmer foxtail (Monsanto's palma foxtail; glyphosate pigweed: Roundup-resistant monster plant; new high-tech weed; weed from the Orkus and not to be killed; was brought in from South America and is displacing, choking and wiping out all garden and agricultural plants), which is spreading catastrophically over square kilometres in various places in the USA. This is also common to many other alien and native weed species that are already herbicide resistant or will be in the future. In Europe, too, there are already a great many plants and animals, all kinds of insects and other creatures introduced through globalisation, whereby these – according to precise Plejaren data – are to be comprehensively calculated with a total number of 12,000 with regard to all genera and species. Since their deliberate introduction or involuntary introduction, many of them have already become so acclimatised that it is impossible to imagine the European ecosystem without them. And this will continue to be the case in the future due to globalisation and the associated introduction of plants and all kinds of creatures. If we consider the many foreign plants that have been introduced into Europe, then there is also a great evil in this respect today, such as with regard to the golden rue/golden rod (a composite genus with around 80 mostly North American species; perennials with undivided, alternate leaves and golden-yellow flower heads), which originates from the USA. The species 'common goldenrod' [Solidago gigantea; Solidago canadensis] grows up to 1 m high in dry forests and bushes and runs wild on wasteland). Also to be mentioned is the balsamina (Impatiens glandulifera; herbaceous plant, genus Balsamines, mostly found in tropical Africa and Asia; the seeds are ejected from their fruit capsules when touched or when they burst open due to seed ripening: Balsamines; Sy Nolimetangere, Rührmichnichtan). Furthermore, the wild-growing ragweed (Ambrosia artemisiifolia; Greek: immortality/Greek: food of the gods), which originated in North America, is also a plant. Greek mythology: food of the gods, which gives them eternal youth and immortality), which can hardly be stopped today. In addition, there are numerous other plants that have been introduced into Europe (as well as other countries), such as the Giant Hogweed (Heracleum mantegazzianum), which also grows up to five metres high and which requires a special description because it is more than just an annoying weed, but must be described as an invasive neophyte and as an invading new plant that spreads and leaves no room for other plants. Its seeds fly out and germinate especially often along streams and rivers, as well as on fallow land and roadsides, but also find their way into gardens. It settles there on nutrient-rich sites that are not too dry. Each plant produces between 10,000 and 50,000 seeds, which can even float. In human beings, it causes severe burns on the body if they come into contact with the sap of the giant hogweed. Affected people first feel a burning sensation on the skin and then a swelling that can go as far as the formation and detachment of blisters. Depending on the exposure to sunlight, the most severe manifestation is reached after about two days. The sap of the plant contains so-called furanocoumarins, which in combination with sunlight lead to second-degree burns. Sunlight thus plays the decisive role in causing the phototoxic reaction. After contact with the aggressive sap of the giant hogweed, the main thing is to avoid sunlight. Sun protection should also be continued after the reaction has subsided. The symptoms can be treated on an outpatient basis with painkillers, cortisone cream and cooling. Insbesondere wird die Zukunft mit sich bringen, dass in der Garten- und Landwirtschaft die ortseigenen und auch durch die Globalisierung aus fremden Ländern eingeschleppten Unkrautarten überhandnehmen, wuchern und nicht mehr mit Herbiziden bekämpft und demzufolge nicht mehr ausgerottet werden können, folglich sie das fruchtbare Land verwildern und zur Unfruchtbarkeit verkommen lassen. Der Grund dafür wird darin zu finden sein, dass die Unkräuter aller Arten sich derart verändern, dass sie gegen alle Herbizide resp. Unkrautvernichter resistent werden und sich derart ausbreiten, dass sie die wertvollen Nahrungspflanzen verdrängen und diesen den notwendigen Gedeihens- und Lebensraum nehmen, was sich selbstredend äusserst negativ auf die natürliche Nahrungsmittelproduktion auswirkt. Schon heute sind diverse Unkrautarten nicht mehr zu bekämpfen, weil sie sich durch den weltweit verantwortungslosen chemischen Einsatz von Herbiziden im Laufe der letzten Jahrzehnte derart verändert und den chemischen Giftstoffen angepasst haben, dass sie nicht mehr ausgerottet werden können. Und dies ist bereits weltweit bei verschiedenem Unkraut der Fall, wie z.B. in bezug auf den an diversen Orten in den USA sich quadratkilometerweit katastrophal ausbreitenden Palma/Palmer-Fuchsschwanz (Monsantos-Palmafuchsschwanz; Glyphosat-Schweinekraut: Roundup-Resistentes Monstergewächs; neues Hightechkraut; Unkraut aus dem Orkus und nicht totzuschlagen; wurde aus Südamerika eingeschleppt und verdrängt, erstickt und rottet alle Garten- und Landwirtschaftspflanzen aus). Dies ist auch vielen anderen fremdeingeschleppten und einheimischen Unkrautarten eigen, die bereits herbizidresistent sind oder es in zukünftiger Zeit sein werden. Auch in Europa existieren bereits sehr viele durch die Globalisierung eingeschleppte Pflanzen sowie Tiere, allerlei Insekten und sonstiges Getier, wobei diese – gemäss genauen plejarischen Angaben – in bezug auf alle Gattungen und Arten umfassend mit einer Gesamtzahl von 12000 zu berechnen sind. Viele davon sind seit ihrer gewollten Einführung oder unfreiwilligen Einschleppung bereits derart akklimatisiert, dass sie im europäischen Ökosystem nicht mehr wegzudenken sind. Und dies wird sich zukünftig durch die Globalisierung und die damit verbundene Einschleppung von Pflanzen und allerlei Lebewesen weiterhin so ergeben. Werden die vielen in Europa eingeschleppten fremdländischen Pflanzen betrachtet, dann besteht diesbezüglich auch in der heutigen Zeit ein grosses Übel, wie z.B. in bezug auf die aus den USA stammende Goldraute/Goldrute (Korbblütlergattung mit rund 80 meist nordamerikanischen Arten; Stauden mit ungeteilten, wechselständigen Blättern und goldgelben Blütenkörbchen. Die bis 1 m hohe Art ‹Gemeine Goldrute› [Solidago gigantea; Solidago canadensis] wächst in trockenen Wäldern und Gebüschen und verwildert auf Ödland). Zu nennen ist auch das aus Asien in Europa eingeschleppte Springkraut (Impatiens glandulifera; krautige Pflanze, Gattung Balsaminengewächse, meist im tropischen Afrika und Asien vorkommend; aus deren Fruchtkapseln werden beim Berühren oder beim Aufspringen infolge der Samenreife die Samen weggeschleudert: Balsamine; Sy Nolimetangere, Rührmichnichtan). Weiter ist die aus Nordamerika stammende wildwuchernde Ambrosia (Ambrosia artemisiifolia; griech. Unsterblichkeit/griech. Mythologie: Nahrung der Götter, die ihnen ewige Jugend und Unsterblichkeit verleiht) zu nennen, der bereits heute kaum mehr Einhalt geboten werden kann. Danebst existieren noch zahlreiche andere in Europa (wie auch in anderen Staaten) eingeschleppte Pflanzen, wie z.B. in Europa der Riesen-Bärenklau (Heracleum mantegazzianum), der auch Herkuleskraut und Herkulesstaude genannt, bis zu fünf Meter hoch wird und der einer besonderen Beschreibung bedarf, weil er mehr als nur ein störendes Unkraut ist, sondern als invasiver Neophyt und als eindringende neue Pflanze bezeichnt werden muss, die sich breitmacht und keinen Platz für andere Pflanzen lässt. Dessen Samen fliegen aus und keimen vor allem häufig an Bächen und Flüssen, wie auch auf Brachland und an Wegesrändern, finden aber auch ihren Weg in Gärten. Er lässt sich dort auf nährstoffreichen Standorten nieder, die nicht zu trocken sind. Jede Pflanze bildet zwischen 10000 und 50000 Samen, die sogar schwimmfähig sind. Beim Menschen ruft er schwere Verbrennungen am Körper hervor, wenn er mit dem Saft des Riesen-Bärenklau in Berührung kommt. Betroffene spüren zuerst ein Brennen auf der Haut und dann ein Anschwellen, das bis zur Bildung und Ablösung von Blasen gehen kann. Je nach Sonnenlichteinwirkung wird die schwerste Ausprägung nach etwa zwei Tagen erreicht. Der Saft der Pflanze enthält sogenannte Furocumarine, die in Verbindung mit Sonneneinstrahlung zu Verbrennungen zweiten Grades führen. Sonnenlicht spielt also die entscheidende Rolle, dass es zur fototoxischen Reaktion kommt. Nach Kontakt mit dem aggressiven Saft des Riesenbärenklaus heisst es also, vor allem das Sonnenlicht meiden. Auch nach dem Abklingen sollte der Sonnenlichtschutz noch andauern. Die Symptome können ambulant beispielsweise mit Schmerzmitteln, Kortisoncreme und durch Kühlen behandelt werden.
The rise of ever more extreme weather conditions also leads to further disasters, as does the loss of fertile land, the immense pollution of the waters by chemicals, human and animal excrement, household waste, industrial waste, plastics of all kinds, antibiotics and artificial fertilisers, etc. Also the acidification of the oceans etc., the application of pesticides, herbicides, neonicotinoids and all kinds of other poisons, as well as industrial and heating fumes and emissions from cars and other combustion engines endanger and destroy biodiversity. Around 50,000 species of all genera and species of amphibians, plants, animals, insects, reptiles, beetles, aquatic life and other creatures of all kinds together are disappearing every year. And if this continues at this rate, then it is absolutely possible that by the year 2100 half of all genera and species of all living creatures, such as plants, animals and creatures etc., will be extinct (expert calculations speak of approx. 30% of amphibians, 24% of mammals and 12% of birds). This also includes marine life, whereby it is calculated that – if overfishing is not stopped – no commercial fishing will be possible by the year 2050 at the latest, because the oceans and all waters will be completely fished out. If this actually happens, it means that more than 1.5 billion human beings will be deprived of the only source of protein on which their lives depend. This, in addition to the fact that the entire majority of earthly humanity will also no longer have any possibility of using fish and other marine and aquatic life as food. Auch das Ansteigen der stetig extremer werdenden Wetterverhältnisse führt zu weiteren Katastrophen, wie auch der Verlust von fruchtbarem Land, die ungeheure Verschmutzung der Gewässer durch Chemie, menschliche und tierische Exkremente, Haushaltabfälle, Industrieabfälle, Kunststoffe aller Art, Antibiotika und Kunstdünger usw. Auch die Versäuerung der Meere usw., die Ausbringung von Pestiziden, Herbiziden, Neonicotinoiden und allerlei anderen Giften sowie die Industrie- und Heizungsabgase und die Emissionen von Autos und sonstigen Verbrennungsmotoren gefährden und zerstören die biologische Vielfalt. Rund 50000 Spezies aller Gattungen und Arten von Amphibien, Pflanzen, Tieren, Insekten, Reptilien, Käfern, Wasserlebewesen und sonstig allem Getier aller Art zusammengenommen verschwinden pro Jahr. Und geht das in diesem Mass weiter, dann ist es absolut möglich, dass bis zum Jahr 2100 die Hälfte aller Gattungen und Arten aller Lebewesen, wie Pflanzen, Tiere und Getier usw., ausgestorben ist (fachliche Berechnungen sprechen von ca. 30% der Amphibien, 24% der Säugetiere und 12% der Vögel). Weiter fallen darunter auch die Meereslebewesen, wobei berechnet wird, dass – falls die Überfischung nicht gestoppt wird – bis spätestens zum Jahr 2050 keine kommerzielle Fischerei mehr möglich sein wird, weil die Meere und alle Gewässer überhaupt völlig leergefischt sein werden. Kommt es tatsächlich soweit, dann bedeutet dies, dass dann mehr als 1,5 Milliarden Menschen ihrer einzigen Proteinquelle beraubt sein werden, von der ihr Leben abhängig ist. Dies nebst dem, dass auch das gesamte Gros der irdischen Menschheit keinerlei Möglichkeit mehr haben wird, Fische und sonstige Meeres- und Wasserlebewesen noch als Nahrung nutzen zu können.
If we look at environmental pollution in third-world, developing, industrialised and newly industrialised countries, we can see that it is growing inexorably due to the increasing extraction of raw materials and rapid industrialisation, even though environmental pollution has been reduced over the years in the OECD countries. In addition, it is worth mentioning that when such resolutions are passed, the whole thing is not even a drop in the ocean, because during the time until such resolutions are implemented in reality – 10 or 20 years, etc. – the world population grows by another 100 million per year, which means that by the time the resolutions are implemented, they are already very much outdated and the problems are many times greater than when the resolutions were passed. If, in addition to all natural and unnatural deaths, an average of 100 million human beings per year is assumed in accordance with today's global population growth, then the increase in overpopulation for the next 35 years up to the year 2050 will amount to around 3.5 billion more human beings populating and harassing the Earth. If thus in 2015 the earthly human being is in truth to be calculated with a number of more than 8.5 billion – according to exact Plejaren clarifications and contrary to the false calculations and claims of the Earthling statisticians who assume 'only' about 7.4 billion in 2015 and believe that in 2050 'only' 9 billion human beings would populate the Earth -, then in 2050 there will be around 11.5–12 billion human beings overpopulating the Earth and, with their degenerate machinations, wreaking much more havoc on all of nature, fauna and flora, on the climate, on the oceans and waters, on the land, on the Earth itself and on the already very poor moral quality of life of human beings. And this is because the actual evil is not being tackled and only the symptoms are being combated, because basically the source of all the evils should be tackled, namely the rampant overpopulation, which continues to grow inexorably and is not being stopped by global birth control. To the whole of the worldwide miseries and catastrophes, it must also be said that, among other things, the dismantling of trade barriers promoted by the World Trade Organisation (WTO) has led to many states undermining laws on environmental and consumer protection. Not only nature and its fauna and flora suffer, but also the climate and the entire planet, and of course the human beings, because their health is damaged immensely, whereby air pollution plays a decisive role, through which up to four million human beings die worldwide every year. In addition, it is also to be deplored that worldwide and per year about sixteen million human beings die of diseases caused by the consumption of chemically and above all bacterially contaminated water as well as equally contaminated food. The situation regarding drinking water will become very precarious and paradoxical, because on the one hand, water will become increasingly scarce due to persistent droughts, while on the other hand, heavy rainfall in many places will lead to hundreds of thousands of human beings having to worry about their drinking water because it is poisoned by fertilisers washed in from commercial gardens and agriculture, etc., and toxic algal blooms will also occur on an enormous scale. Drinking water is poisoned by the many chemical pollutants in the soil and water, especially by chemical fertilisers such as phosphorus and nitrogen, but also by pesticides, herbicides and neonicotinoids used in horticulture, agriculture and all kinds of plantations. Of course, the chemicals also get into the groundwater and thus back into the drinking water cycle. Especially in warm weather, all these chemicals cause an explosive growth of cyanobacteria or algal blooms in the open waters, which are also used as drinking water sources. Visually, this manifests itself as a bluish-green discolouration of the water as well as streaking and a greenish carpet of algae on the water surface. All this bacterial growth poses an acute threat to human beings because the bacteria produce various toxins that naturally poison the water, which, when drunk or also used for brushing teeth or cooking, causes diarrhoea, vomiting and nausea as well as dangerous damage to the liver and kidneys. Heating and boiling the water increases the concentration of toxins considerably, so that the situation may be even more dangerous than it is when the water is used without heating or boiling. Wird die Umweltverschmutzung in den Drittwelt- resp. Entwicklungs-, Industrie- und Schwellenländern betrachtet, dann ist zu erkennen, dass sie aufgrund des zunehmenden Rohstoffabbaus und der rasanten Industrialisierung unaufhaltsam immer grösser wird, und zwar obwohl in den OECD-Staaten die Umweltverschmutzung im Lauf der Jahre reduziert wurde. Dazu ist zudem die Tatsache zu nennen, dass wenn solche Beschlüsse gefasst werden, das Ganze nicht einmal ein Tropfen auf einen heissen Stein ist, denn während der Zeit, bis solche Beschlüsse in die Wirklichkeit umgesetzt werden – 10 oder 20 Jahre usw. –, wächst die Weltbevölkerung pro Jahr jeweils um weitere rund 100 Millionen, was bedeutet, dass die Beschlüsse, bis sie umgesetzt werden, schon längstens wieder sehr stark veraltet und die Probleme noch um das Vielfache grösser sind als zur Zeit, als die Beschlüsse gefasst wurden. Wird nebst allen natürlichen und unnatürlichen Todesfällen gemäss dem heutigen weltweiten Bevölkerungswachstum von durchschnittlich 100 Millionen Menschen pro Jahr ausgegangen, dann beträgt die Zunahme der Überbevölkerung für die nächsten 35 Jahre bis zum Jahr 2050 rund 3,5 Milliarden Menschen mehr, die die Erde bevölkern und drangsalieren. Wenn so im Jahr 2015 die irdische Menschheit in Wahrheit mit einer Anzahl von mehr als 8,5 Milliarden zu berechnen ist – laut genauen plejarischen Abklärungen und entgegen den falschen Berechnungen und Behauptungen der Erdlinge-Statistiker, die im Jahr 2015 von ‹nur› etwa 7,4 Milliarden ausgehen und glauben, dass im Jahr 2050 ‹nur› 9 Milliarden Menschen die Erde bevölkern würden –, dann werden es im Jahr 2050 rund 11,5–12 Milliarden Menschen sein, die die Erde im Übermass bevölkern und mit ihren ausgearteten Machenschaften noch sehr viel mehr Unheil an der gesamten Natur, Fauna und Flora, am Klima, an den Meeren und Gewässern, dem Land, der Erde selbst und an der bereits sehr schlechten moralischen Lebensqualität der Menschheit anrichten. Und dies darum, weil nicht gegen das eigentliche Übel vorgegangen und nur eine Symptombekämpfung betrieben wird, denn grundsätzlich müsste dem Ursprung der ganzen Übel zu Leibe gerückt werden, nämlich der grassierenden Überbevölkerung, die unaufhaltsam weiter anwächst und nicht durch eine globale Geburtenregelung gestoppt wird. Zum Ganzen der weltweiten Miseren und Katastrophen muss auch gesagt werden, dass unter anderem der von der Welthandelsorganisation (WTO) vorangetriebene Abbau von Handelshemmnissen dazu geführt hat, dass viele Staaten Gesetze zum Umwelt- und Verbraucherschutz unterminiert haben. Unter allem leiden nicht nur die Natur und deren Fauna und Flora, sondern auch das Klima und der ganze Planet, wie natürlich auch die Menschen, weil ihre Gesundheit immens geschädigt wird, wobei die Luftverschmutzung eine massgebende Rolle spielt, durch die weltweit jährlich an die vier Millionen Menschen sterben. Zudem ist auch zu beklagen, dass ebenfalls weltweit und pro Jahr an die sechzehn Millionen Menschen an Krankheiten sterben, und zwar bedingt durch den Konsum von chemisch und vor allem bakteriell verseuchtem Wasser sowie gleichermassen geschwängerten Lebensmitteln. Die Situation um das Trink-wasser wird sehr prekär und paradox werden, denn einerseits wird das Wasser aufgrund anhaltender Dürren immer knapper werden, während anderseits starke Niederschläge vielerorts dazu führen, dass Hunderttausende von Menschen sich grosse Sorgen um ihr Trinkwasser machen müssen, weil dieses durch eingespülte Düngemittel aus kommerziellen Gartenanlagen und aus der Landwirtschaft usw. vergiftet wird, wobei auch giftige Algenblüten in ungeheuren Ausmassen entstehen. Aufgrund der vielfältigen chemischen Verschmutzungen der Böden und der Gewässer wird das Trinkwasser vergiftet, insbesondere durch chemische Düngemittel wie Phosphor und Stickstoff, wie aber auch durch Pestizide, Herbizide und Neonicotinoide, die im Gartenbau, in der Landwirtschaft und in allerlei Plantagen eingebracht werden. Die chemischen Stoffe gelangen natürlich auch ins Grundwasser und damit auch wieder in den Trinkwasserkreislauf. Besonders bei warmem Wetter bewirken all die chemischen Stoffe, dass es in den offenen Gewässern, die auch als Trinkwasserlieferanten genutzt werden, zur explosionsartigen Vermehrung von Cyanobakterien resp. zur sogenannten Algenblüte kommt. Optisch äussert sich diese als bläulich-grüne Verfärbung des Wassers sowie als Schlierenbildung und grünlicher Algenteppich an der Wasseroberfläche. Das Ganze der diesbezüglichen Bakterienbildung bildet für die Menschen eine akute Bedrohung, weil die Bakterien verschiedene Toxine produzieren, die natürlich das Wasser vergiften, das, wenn es getrunken oder auch nur zum Zähneputzen oder zum Kochen genutzt wird, Durchfall, Erbrechen und Übelkeit sowie gefährliche Schädigungen der Leber und Nieren hervorruft. Durch das Erhitzen und Kochen des Wassers erhöht sich die Giftkonzentration noch erheblich, folglich sich dadurch unter Umständen die Situation sogar noch bedrohlicher gestaltet, als dies der Fall ist, wenn das Wasser ohne Erhitzung resp. Abkochen genutzt wird.
It is also to be deplored that the production of rubbish is increasing immensely and uncontrollably worldwide, especially in the industrialised countries, whereby on the one hand less and less space can be found for open rubbish dumps, which in any case poison and pollute the environment and spread diseases, while on the other hand far too little is done to process the accumulating rubbish of all kinds in a correct and useful way. Processing waste in the correct way means that all that is turned into ashes can be burnt, detoxified and reused in some beneficial way, while all that can be reused is recycled, reprocessed and fed into new production. Instead, however, on the one hand, the entire environment is being polluted by the ever-increasing amount of waste worldwide, because it is simply thrown into the fields, waters, seas and forests by irresponsible citizens, who thus endanger nature, fauna and flora and the entire ecosystem. On the other hand, it is also the authorities and governments as well as waste disposal companies that act criminally and irresponsibly with regard to 'waste disposal', namely by shipping the accumulating mountains of waste to poor countries, as well as to emerging and developing countries, which themselves have a large amount of waste that they cannot cope with. The fact is that in these countries only a small part of the rubbish is collected, while the enormous rest is simply thrown onto the streets, fields and meadows as well as into local waters and the oceans, polluting and poisoning them and the entire environment. In particular, plastic and other plastic waste is extremely problematic because, depending on the type, it only decomposes completely after 100 to 700 years. This type of waste in particular accumulates in local waters and in the oceans and already forms carpets several square kilometres in size in certain ocean drift current eddies. But that is not all, because in the course of time the plastic and other plastic waste is ground into fine powder by the wave movements of the waters and seas as well as by the UV light of the sun and thus gets into the food of the fish and other aquatic beings on the one hand, and on the other hand also into the food chain of the human beings who eat fish and other aquatic beings. Zu beklagen ist auch, dass die Müllproduktion weltweit immens und unkontrollierbar zunimmt, und zwar besonders in den Industriestaaten, wobei einerseits immer weniger Platz für offene Mülldeponien zu finden ist, die sowieso die Umwelt vergiften und verpesten und Krankheiten verbreiten, während anderseits viel zu wenig getan wird, um den anfallenden Müll aller Art in richtiger Art und Weise nutzvoll aufzuarbeiten. Müll in richtiger Art und Weise aufzuarbeiten bedeutet, dass all das, was zu Asche verarbeitet wird, verbrannt, entgiftet und in irgendeiner Form in nutzbringender Weise wieder verwendet werden kann, dies, während alles Wiederverwertbare recycelt, aufgearbeitet und neuen Produktionen zugeführt wird. Statt dessen jedoch wird einerseits mit dem weltweit immer immenser werdenden Müll die gesamte Umwelt verschandelt, weil dieser von verantwortungslosen Bürgern einfach in die Felder, Gewässer, Meere und Wälder geworfen wird, die damit Natur und Fauna und Flora und eben das ganze Ökosystem gefährden. Anderseits sind es aber auch die Behörden und Regierungen sowie Müllentsorgungsfirmen, die in bezug auf die ‹Müllentsorgung› kriminell und verantwortungslos handeln, und zwar indem sie die anfallenden Müllberge in arme Länder verschiffen, wie auch in Schwellen- und Entwicklungsländer, die selbst ein grosses Müllaufkommen haben, dem sie nicht Herr werden. Tatsache ist, dass in diesen Ländern nur ein geringer Teil des Müllaufkommens eingesammelt wird, während der gewaltige Rest einfach auf die Strassen, Felder und Wiesen sowie in die örtlichen Gewässer und in die Meere geworfen wird und diese sowie die gesamte Umwelt verschmutzt und vergiftet. Insbesondere ist dabei der Plastik- und sonstige Kunststoffmüll äusserst problematisch, weil dieser je nach Art erst nach 100 bis 700 Jahren vollständig zerfällt. Besonders diese Art Müll sammelt sich in den örtlichen Gewässern und in den Meeren an und bildet schon zur heutigen Zeit in gewissen Meeresdriftströmungswirbeln mehrere Quadratkilometer grosse Teppiche. Das ist aber noch nicht alles, denn ausserdem wird der Plastik- und sonstige Kunststoffmüll im Lauf der Zeit durch Wellenbewegungen der Gewässer und Meere sowie durch das UV-Licht der Sonne zu feinstem Pulver zerrieben und gelangt so einerseits in die Nahrung der Fische und sonstigen Wasserlebewesen, anderseits dadurch aber auch in die Nahrungskette der Menschen, die Fische und sonstige Wasserlebewesen essen.
It is also to be said that environmental pollution of all kinds is not only causing the death zones in the waters, on the land and in the oceans to progress extremely rapidly, but also the poisoning and destruction of fertile ecological areas, which are of extremely great importance for biodiversity. Such death zones – caused by enormous environmental pollution and over-fertilisation of agricultural land with nitrates and phosphates, etc. – currently cover more than 3,200 square kilometres worldwide, and this in addition to the fact that these fertilisers are washed into streams, rivers, lakes and seas and cause enormous damage to them by creating huge algal carpets, which impair and even kill aquatic fauna and flora. Plants that have died in the water, as well as aquatic animals etc., need bacteria to decompose, which require so much oxygen for their own existence that it is no longer sufficient for other aquatic life and aquatic plants, so that neither fish nor crayfish and mussels or other aquatic life can continue to exist, let alone natural aquatic plants – except for certain destructive algae. It is also to be said, however, that these death zones appear especially in warm and hot seasons, such as spring, summer and autumn, because as a rule at these times the waters are not whipped up by storms, which normally ensure that the waters are saturated with much more oxygen than is the case in storm-free periods. Zu sagen ist auch, dass die Umweltverschmutzung jeder Art nicht nur die Todeszonen in den Gewässern, auf dem Land sowie in den Meeren äusserst rasant voranschreiten lässt, sondern auch die Vergiftung und Zerstörung von fruchtbaren Ökoflächen, die für die Biodiversität von äusserst grosser Bedeutung sind. Solche Todeszonen – die durch ungeheure Umweltverschmutzungen sowie durch Überdüngung landwirtschaftlicher Flächen mit Nitraten und Phosphaten usw. entstanden sind – umfassen zur heutigen Zeit weltweit mehr als 3200 Quadratkilometer, und zwar nebst dem, dass diese Düngerstoffe in die Bäche, Flüsse, Seen und Meere eingeschwemmt werden und in diesen ungeheuren Schaden anrichten, indem sie riesenhafte Algenteppiche hervorrufen, wodurch die Wassertier- und Wasserpflanzenwelt beeinträchtigt und gar abgetötet wird. Im Wasser abgestorbene Pflanzen, wie auch Wassertiere usw., benötigen zu ihrer Zersetzung Bakterien, die für ihr eigenes Bestehen derart viel Sauerstoff be-dürfen, dass er für weitere Wasserlebewesen und Wasserpflanzen nicht mehr ausreicht, folglich also weder Fische noch Krebse und Muscheln oder anderes Wassergetier weiterexistieren können, geschweige denn die natürlichen Wasserpflanzen – eben ausser bestimmten zerstörerisch wirkenden Algen. Zu sagen ist dazu aber auch, dass die diesartigen Todeszonen speziell zu warmen und heissen Jahreszeiten in Erscheinung treten, wie eben Frühling, Sommer und Hebst, weil in der Regel zu diesen Zeiten die Gewässer nicht durch Stürme aufgepeitscht werden, die normalerweise dafür sorgen, dass die Wasser mit viel mehr Sauerstoff gesättigt werden, als dies in sturmfreien Zeiten der Fall ist.
Besides the catastrophic pollution and destruction of the environment by Earthly humanity itself, as a result of all the irresponsible machinations by the excesses of overpopulation, the Earth and all life is being affected by climate change, which alone makes the future of humanity look very bleak. And as I said, earthly mankind itself is to blame for this, because CO2 emissions have increased immeasurably due to the emission of carbon dioxide caused by all kinds of exhaust-emitting machines, forestry, trade, heating, industry, coal and other emission-generating power plants, as well as agriculture, billions of private households, car, diesel train, aeroplane and ship traffic, as well as senseless and irresponsible motor sports, and so on. These have caused climate change, along with various other factors that damage nature, its fauna and flora and the health of human beings. And the fact is that these CO2 emissions are constantly increasing in relation to the growth of the earth's population, much more than they correspond to the stupid and false forecasts calculated by would-be experts, who are always completely wrong with their stupid claims because they do not take into account the constantly growing overpopulation, which amounts to around 100 million per year, in their crazy calculations. As a result, there is also no radical countermeasure adapted to the circumstances, which can only be based on curbing the earthly population growth, precisely in the form of a globally effective and state-controlled birth control. And since this is not happening, CO2 emissions will continue to increase drastically and probably double within the next 15 years, which will inevitably lead to more and more frequent climatically induced natural disasters and cause immense destruction, both to nature itself and to human achievements. And it will also be inevitable that countless human lives will be lost, just as it will be inevitable that, as mentioned above, the emission of carbon dioxide will become more and more prevalent, precisely because the increasing energy consumption will rise immeasurably, because, according to the population growth, more and more human beings will need more and more energy. Of course, this will not only be the case in the industrialised countries, but also in the overpopulated emerging countries of China and India, which together have a population of almost or around 3 billion. And if the economic demand for energy in these countries is also taken into account, then this results in an enormous mass. And the toxic and climate-destroying emissions from coal and oil-fired power stations for electricity generation, as well as the production of aluminium, glass, steel and cement, etc., can no longer be justified, nor can the production of all the goods needed by the entire earthly human race. In this respect, too, carbon dioxide is being emitted on an enormous scale, not only in the newly industrialised countries, but also in the industrialised countries, because in both the richer and the poorer countries, the ever uncontrollably growing overpopulation is increasing, and with it consumption. And if we look at all the emerging and developing countries, we can see that they have a lot of catching up to do with the industrialised countries, because they do not want to lag behind the rich countries in any form of development and therefore also justify growing consumer spending, precisely because they are clamouring for the same expensive standard of living that prevails in the rich industrialised countries. So it will be that in the coming time more and more passenger cars will also increase CO2 emissions, as will pollution and the destruction of nature and its fauna and flora, in relation to the increasing overpopulation. Nebst der katastrophalen Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung durch die irdische Menschheit selbst, infolge all der verantwortungslosen Machenschaften durch die Ausartungen der Überbevölkerung, wird die Erde und alles Leben durch den Klimawandel beeinträchtigt, wodurch allein durch diesen die Zukunft der Menschheit sehr düster aussieht. Und wie gesagt, ist die irdische Menschheit selbst schuld daran, denn durch den Ausstoss von Kohlendioxid, hervorgerufen durch abgasreiche Arbeitsmaschinen aller Art, Forstwirtschaft, Gewerbe, Heizungen, Industrie, Kohle und andere Emissionen erzeugende Kraftwerke sowie durch Landwirtschaft, milliardenfache Privathaushalte, Auto-, Dieseleisenbahn-, Flugzeug- und Schiffsverkehr, wie auch durch unsinnige und verantwortungslose Motor-sportarten usw., sind die CO2-Emissionen ins Unermessliche gestiegen. Diese haben den Klimawandel hervorgerufen, und zwar nebst diversen anderen die Natur, deren Fauna und Flora und die Gesundheit der Menschen schädigenden Faktoren. Und Tatsache ist dabei, dass diese CO2-Emissionen in Relation zum Erdbevölkerungswachstum stetig weiter ansteigen, und zwar um vieles mehr, als sie den dummen und falschen Prognostizierungen entsprechen, die von Möchtegern-Fachleuten errechnet werden, die mit ihren dämlichen Behauptungen stets völlig danebenliegen, weil sie bei ihren wirren Berechnungen die stetig wachsende Überbevölkerung nicht in Betracht ziehen, die jährlich rund 100 Millionen ausmacht. Dadurch erfolgt auch keine radikale und den Gegebenheiten angepasste Gegenmassnahme, die einzig und allein in der Drosselung des irdischen Bevölkerungswachstums fundieren kann, eben in Form einer weltweit greifenden und staatlich kontrollierten Geburtenregelung. Und da dies nicht geschieht, wird der CO2-Ausstoss weiterhin drastisch zunehmen und sich innerhalb der nächsten 15 Jahre wohl verdoppeln, wodurch unweigerlich immer mehr und häufiger klimatisch bedingte Naturkatastrophen in Erscheinung treten und ungeheure Zerstörungen anrichten werden, so in der Natur selbst, wie aber auch an menschlichen Errungenschaften. Und dass dabei auch unzählige Menschenleben zu beklagen sein werden, das wird ebenso unausweichlich sein wie auch, dass, wie erwähnt, der Ausstoss von Kohlendioxid immer mehr überhandnehmen wird, eben darum, weil der zunehmende Energieverbrauch ins Unermessliche steigen wird, weil gemäss dem Bevölkerungswachstum immer mehr Menschen dementsprechend immer mehr Energie benötigen. Dies wird natürlich nicht nur in den Industriestaaten so sein, sondern auch in den bevölkerungsüberbordenden Schwellenländern China und Indien, die zusammen allein eine Bevölkerungszahl von annähernd oder rund 3 Milliarden aufweisen. Und wird in diesen Ländern noch der wirtschaftliche Energiebedarf in Betracht gezogen, dann ergibt sich dafür eine ungeheure Masse. Und was dabei die durch Kohle und Öl betriebenen Kraftwerke für die Stromerzeugung an giftigen und klimazerstörenden Emissionen ausstossen, wie auch die Produktion in bezug auf die Herstellung von Aluminium, Glas, Stahl und Zement usw., das kann ebenso nicht mehr verantwortet werden wie auch nicht die Produktion aller benötigten Güter für die gesamte irdische Menschheit. Auch diesbezüglich erfolgt ein Ausstoss von Kohlendioxid in ungeheurem Mass, und zwar nicht nur in den Schwellenländern, sondern auch in den Industriestaaten, denn sowohl in den reicheren als auch in den ärmeren Ländern nimmt die stetig unkontrolliert wachsende Überbevölkerung und damit auch der Konsum zu. Und werden dabei all die Schwellen- und Entwicklungsländer betrachtet, dann ist bei denen ein sehr grosser Nachholbedarf gegenüber den Industrieländern zu erkennen, weil sie in jeder Form der Entwicklung den reichen Ländern nicht hinterherhinken wollen und folglich deshalb ebenfalls wachsende Konsumausgaben rechtfertigen, eben darum, weil sie nach dem gleichen teuren Lebensstandard heischen, wie dieser in den reichen Industrieländern vorherrscht. Also wird es sein, dass in kommender Zeit auch immer mehr Personenautos den CO2-Ausstoss ansteigen lassen, wie auch die Umweltverschmutzung und die Zerstörung der Natur und deren Fauna und Flora, und zwar in Relation zur steigenden Überbevölkerung.
In the coming period, therefore, CO2 emissions will increase very dramatically, in line with continued rampant overpopulation. And since the oceans are already largely saturated with CO2, they will absorb less of it. At present, it is still the case that of every tonne of CO2 released by mankind, a little more than half enters the atmosphere, while the rest is taken up and absorbed by the world's oceans. However, the waters, i.e. the oceans and also the land waters, are already so saturated with dissolved CO2 that they can absorb less and less carbon dioxide, which means that the atmosphere is becoming more and more polluted and overloaded and harmful to the health of all life-forms. Climate change is doing its part, because as the surface waters of waters and oceans become warmer and warmer, the water circulation slows down, so that the surface water sinks less and less into the depths. As a result, carbon dioxide is no longer transported into the depths and nutrient-rich water can also no longer rise. This, of course, means that the phytoplankton receives less nourishment, which has very negative consequences for the oxygen production of the world's oceans, as well as for the fish stocks and other aquatic life, for whose food chain the plankton is of great and fundamental importance. In kommender Zeit steigert sich der CO2-Ausstoss also sehr drastisch, und zwar gemäss der weiterhin grassierenden Überbevölkerung. Und da die Weltmeere bereits weitgehend mit CO2 gesättigt sind, werden sie weniger davon aufnehmen. Gegenwärtig ist es noch so, dass von jeder Tonne des von der Menschheit freigesetzten CO2 einiges mehr als die Hälfte in die Atmosphäre eindringt, während der Rest von den Weltmeeren aufgenommen und absorbiert wird. Die Wasser, also die Weltmeere und auch die Landgewässer, sind jedoch mit dem gelösten CO2 bereits derart gesättigt, dass sie immer weniger Kohlendioxid aufnehmen können, was bedeutet, dass damit die Atmosphäre immer mehr belastet und überlastet und für alle Lebensformen gesundheitsschädlich wird. Der Klimawandel tut das seine dazu, denn dadurch, dass die Oberflächenwasser der Gewässer und Meere stetig wärmer werden, verlangsamt sich die Wasserzirkulation, folglich das Oberflächenwasser immer weniger in die Tiefe sinkt. Dies aber hat zur Folge, dass das Kohlendioxid nicht mehr in die Tiefe transportiert wird und auch nährstoffreicheres Wasser nicht mehr aufsteigen kann. Dadurch erhält natürlich das Phytoplankton weniger Nahrung, was sehr negative Folgen für die Sauerstoffproduktion der Weltmeere zeitigt, wie natürlich auch für die Fischbestände und sonstigen Wasserlebewesen, für deren Nahrungskette das Plankton von grosser und grundlegender Wichtigkeit ist.
In addition to carbon dioxide, mankind on earth also produces other gases, such as methane and nitrous oxide, which pollute and poison the atmosphere and of course also contribute to global warming. Of course, there are also the aerosols, especially the smallest soot particles, which settle in the lowest layer of the atmosphere (troposphere) and affect the climate. A large part of the energy produced by human beings also has a very harmful effect on the atmosphere and the climate as waste heat, because only a very small part of it radiates into space, so that most of the waste heat remains in the immediate atmospheric environment and has a far-reaching harmful effect and also rapidly promotes climate change, which of course does not proceed slowly and steadily, but rather is progressing faster and faster due to feedbacks. The whole thing also leads, among other things, to higher temperatures that cause more water to evaporate inexorably in the Amazon, for example, than would normally be the case. This factor, of course, inevitably leads to the rainforest also suffering and withering away, which in turn has the consequence that carbon dioxide is also released as a result – i.e. not only through the clearing of virgin forest – through the decay and decomposition of the withered trees and plants. Another consequence is the drying out of the soil, trees and plants, which leads to fires caused by any natural or human being-induced factors, which in turn produce enormous masses of CO2. In addition, the rise in CO2 is also accelerating in other ways, namely because global warming is causing the permafrost rocks of the mountains and the permafrost soils to thaw over wide areas, with more than 1.6 trillion tonnes of carbon dioxide stored in the permafrost soils alone. Since the beginning of industrialisation, Earth human beings have released 'just' 110 billion tonnes. In addition to CO2, enormous amounts of methane gas are bound in the permafrost, which has an even worse effect on the climate than CO2, if it is understood that this climate gas is about 30 times more effective than carbon dioxide. Further methane is also bound in enormous quantities in frozen sediments at the bottom of the world's oceans, from where it is released by terrestrial movements and heat, etc., and enters the atmosphere. If it comes to the point where this methane gas thaws as a result of the warming of the sea water, then this will lead to a further drastic change in the average world temperature, increasing it by up to 7 or 8 degrees Celsius. But this is not enough, because very large quantities of methane are also produced by many millions of farm animals, cows, cattle, pigs and poultry, etc., which serve as slaughter animals for meat production, etc., to feed humanity and its domestic animals with meat, and whose numbers are constantly increasing due to the growing demand for meat. If at present earthly mankind – excluding domestic animals – consumes about 360 million tons of meat products annually, this figure is expected to rise to about 530 million tons by the year 2050. Nebst Kohlendioxid produziert die irdische Menschheit auch andere Gase, wie z.B. Methan und Lachgas, die die Atmosphäre schwängern und vergiften und natürlich auch zur Erderwärmung beitragen. Selbstredend sind auch die Aerosole zu nennen, speziell kleinste Russpartikel, die sich in der untersten Atmosphärenschicht (Troposphäre) einlagern und das Klima beeinträchtigen. Auch ein grosser Teil der von Menschen erzeugten Energie wirkt sich als Abwärme sehr schädlich auf die Atmosphäre und das Klima aus, weil sie nur zu einem sehr geringen Teil in den Weltraum abstrahlt, folglich die grösste Masse der Abwärme in der unmittelbaren atmosphärischen Umgebung bleibt und sich weitum schädlich auswirkt und auch den Klimawandel rasant fördert, der natürlich nicht langsam und stetig verläuft, sondern aufgrund von Rückkoppelungen immer schneller voranschreitet. Das Ganze führt dabei unter anderem auch dazu, dass höhere Temperaturen entstehen, die z.B. am Amazonas unaufhaltsam mehr Wasser verdunsten lassen, als dies normalerweise der Fall wäre. Dieser Faktor führt natürlich unweigerlich dazu, dass auch der Regenwald darunter leidet und verdorrt, was wiederum zur Folge hat, dass auch dadurch – also nicht nur durch die Urwaldrodungen – Kohlendioxid freigesetzt wird, und zwar durch das Zerfallen und Zersetzen der verdorrten Bäume und Pflanzen. Eine weitere Folge ist die Austrocknung des Bodens, der Bäume und Pflanzen, was zur Folge hat, dass durch irgendwelche natürliche oder durch von Menschen hervorgerufene Faktoren Feuersbrünste entstehen, die wiederum gewaltige Massen an CO2 produzieren. Dazu kommt, dass sich der CO2-Anstieg auch noch anderweitig beschleunigt, und zwar weil durch die Klimaerwärmung die Permafrostfelsen der Gebirge und die Permafrostböden weitflächig auftauen, wobei allein in den Permafrostböden mehr als 1,6 Billion Tonnen Kohlendioxid gespeichert ist. Seit Beginn der Industrialisierung sind von der Erdenmenschheit ‹gerade mal› 110 Milliarden Tonnen freigesetzt worden. Nebst dem CO2 sind in den Permafrostböden ausserdem gewaltige Massen von Methangas gebunden, das sich auf das Klima noch schlimmer auswirkt als das CO2, wenn verstanden wird, dass dieses Klimagas rund 30mal so wirksam ist wie Kohlendioxid. Weiteres Methan ist in ungeheuren Mengen auch in gefrorenen Sedimenten auf dem Grund der Weltmeere gebunden, von wo aus es sich durch irdische Bewegungen und Wärme usw. freimacht und in die Atmosphäre gelangt. Wenn es soweit kommt, dass dieses Methangas infolge der Erwärmung des Meerwassers auftaut, dann führt das dazu, dass sich die Weltdurchschnittstemperatur weiter drastisch ändert und diese um bis zu 7 oder 8 Grad Celsius ansteigt. Doch damit ist noch nicht genug, denn sehr grosse Mengen von Methan werden auch von vielen Millionen Nutztieren produziert, von Kühen, Rindern, Schweinen und Geflügel usw., die als Schlachttiere für die Fleischproduktion usw. dienen, um die Menschheit und ihre Haustiere mit Fleisch zu ernähren, und deren Anzahl aufgrund der wachsenden Fleischnachfrage stetig ansteigt. Wenn zur gegenwärtigen Zeit von der irdischen Menschheit – ohne die Haustiere – jährlich ca. 360 Millionen Tonnen Fleischprodukte verzehrt werden, so ist diesbezüglich bis zum Jahr 2050 mit ca. 530 Millionen Tonnen zu rechnen.
The indisputable fact is that carbon dioxide emissions are growing inexorably as a result of the rapidly increasing overpopulation, due to various overpopulation-related causes, such as the increasing use of motor vehicles of all kinds, including cars, ships, aeroplanes and other means of transport. But also the increasing use of all kinds of working machines, which emit huge amounts of CO2, as well as countless motorised sports vehicles produce huge amounts of carbon dioxide, while millions of animals, poultry and livestock produce gigantic amounts of methane for meat production. And this is not only ongoing today, but also in the future. Effectively, the whole thing has been going on for many decades, ever since the beginning of the inexorably increasing overpopulation and its degenerations and criminal machinations in connection with chemistry, the irresponsible exploitation and poisoning as well as destruction of many bodies of water, the wars, the resource robbery of every kind, the development of technology, environmental poisoning, environmental destruction as well as destruction of nature and its fauna and flora etc. etc.. As an inevitable consequence of all this – which goes into the thousands and cannot all be listed – the climate has also been devastatingly affected by the degenerated, criminal and even criminal machinations, which inevitably arose and still arise from overpopulation, consequently the climate change, which has a worldwide effect, now brings natural disasters upon natural disasters. This causes tremendous changes in nature and its fauna and flora, which transform the entire ecosystem and cause unimaginable destruction and devastation. Furthermore, catastrophic effects are also increasingly appearing in the existence of human beings themselves, especially in the form of steadily rising unemployment, hatred of asylum seekers, foreigners, people, neighbours and religion, as well as energy shortages, refugee flows, famines, new diseases and epidemics, water and living space shortages, and growing organised crime and criminality. Among human beings, indifference is becoming more and more blatant, as is misery, enmity and ill-will, while human lives are accorded less and less respect, attention, dignity and value. Consequently, more and more human beings are killing themselves as a result of weariness and cowardice, and more and more human beings are being murdered or harassed out of fear, jealousy, hatred, greed for power or money, quarrels and psychopathic-paranoid tendencies and degenerations. In this way, family dramas and fatal family tragedies as well as suicides will also increase, as will murderous tendencies of psychopathic-paranoid jealous people, haters, vindictive people, domineering people, sectarians and other perpetrators. Many things will also degenerate to such an extent that more and more mass murders will occur and bring a great deal of suffering to human beings. But this is not enough, because in the future there will be more and more vicious quarrels, killings, wars, acts of terrorism and civil wars, which will be carried out by the military, state powers, terrorist organisations of all kinds – such as the homogeneous Islamist state with its constantly emerging criminal offshoots in various states – against which those responsible in the military and states will only take insufficient and lax action. And if one of these groups is fought and destroyed, then two new murderous offshoots emerge in its place, as with the Lernaean Hydra, which rage, murder, destroy and annihilate in the worst form. Also to be mentioned are wars and acts of terror, which are triggered by dictators, domineering people, politicians and religious and sectarian fanatics, as well as due to shortages of medicines and food and water. But also the vicious racial hatred of all forms will become blatantly and increasingly widespread, especially promoted by the ever more rampant refugee system from various dictatorial and misanthropic countries of refuge. Sheer racial terror and racial wars will be feared by vicious racist hate groups and racist organisations in a very strong and increased form than is still the case today in 2015. And in this respect there will be private groups as well as new and similarly oriented organisations, such as in the form of the neo-Nazis, the 'Aryan Brotherhood' and the 'Aryan Nation' etc., which have existed since the 20th century in Europe, Russia and the USA as well as in various other countries, and which act and rage just as viciously and even murderously as the Ku Klux Klan, which has been responsible for countless racial murders in the USA since the 19th century. Destruction of human achievements will also occur to an increasing extent in the future, through the degeneracy, viciousness and wantonness of human beings themselves, as well as through increasing natural disasters. Also hatred, jealousy and indifference, as well as a lack of relationships, will spread more and more among human beings as a whole, just as the value of human lives will be disregarded more and more, and consequently life and limb will be unhesitatingly, viciously, and wantonly harassed and murdered. Greed, vice and addictions of all kinds will also increase, as will murder and manslaughter, even in families, schools and groups, whereby religious, fanatical sectarianism and psychopathic-paranoid degenerations will be just as fundamental forms as thought-feeling-psychemical disorders and brainwashing factors and alienation from reality as well as unconscientiousness etc. Unbestreitbare Tatsache ist, dass der Ausstoss von Kohlendioxid durch die rasant wachsende Überbevölkerung unaufhaltsam anwächst, und zwar durch verschiedene überbevölkerungsbedingte Ursachen, wie der steigende Motorfahrzeuggebrauch aller Art, wie eben durch Autos, Schiffe, Flugzeuge und andere Fortbewegungsmittel. Doch auch der ansteigende Gebrauch von Arbeitsmaschinen aller Art, die riesenhafte Massen von CO2 ausstossen, wie auch unzählige motorisierte Sportvehikel erzeugen Unmengen von Kohlendioxid, während für die Fleischproduktion Millionenmassen von Tieren, Geflügel und Getier gigantische Mengen Methan erzeugen. Und dies ist nicht nur laufend in heutiger, sondern auch in kommender Zeit so. Effectiv ergab sich das Ganze bereits seit vielen Jahrzehnten, und zwar seit Beginn der unaufhaltsam steigenden Überbevölkerung und deren Ausartungen und kriminellen Machenschaften im Zusammenhang mit der Chemie, der verantwortungslosen Ausbeutung und Vergiftung sowie Vernichtung vieler Gewässer, den Kriegen, dem Ressourcen-Raubbau jeder Art, der Entwicklung der Technik, Umweltvergiftung, Umweltzerstörung sowie Zerstörung der Natur und deren Fauna und Flora usw. usf. Als unausweichliche Folge von allem – was ins Tausendfache geht und nicht alles aufgeführt werden kann – wurde durch die ausgearteten, kriminellen und gar verbrecherischen Machenschaften, die zwangsläufig aus der Überbevölkerung hervorgingen und hervorgehen, auch das Klima in verheerender Weise beeinträchtigt, folglich nunmehr der weltweit wirkende Klimawandel Naturkatastrophen über Naturkatastrophen bringt. Dadurch werden in der Natur und deren Fauna und Flora ungeheure Veränderungen hervorgerufen, die das gesamte Ökosystem wandeln und in diesem unvorstellbare Zerstörungen und Vernichtungen anrichten. Weiter treten auch im Dasein der Menschheit selbst katastrophale Auswirkungen in wachsendem Mass in Erscheinung, und zwar speziell in Form von stetig steigender Arbeitslosigkeit, von Asylanten-, Fremden-, Menschen-, Nachbar- und Religionshass, wie auch von Energieknappheit, Flüchtlingsströmen, Hungersnöten, neuen Krankheiten und Seuchen, Wasser- sowie Lebensraumknappheit sowie wachsender organisierter Kriminalität und Ver-brechen. Unter den Menschen wird die Gleichgültigkeit immer krasser, wie auch Not und Elend, Feindschaft und Missgunst, während dem Menschenleben immer weniger Achtung, Aufmerksamkeit, Würde und Wert entgegengebracht wird, folglich sich immer mehr Menschen infolge Lebensüberdruss und Lebensfeigheit selbst töten, wie auch stetig mehr Menschen aus Angst, Eifersucht, Hass, Machtoder Geldgier, Streit sowie infolge psychopathisch-paranoider Anwandlungen und Ausartungen er-mordet oder drangsaliert werden. In dieser Weise werden auch Familiendramen und tödliche Familientragödien sowie Selbstmorde ebenso zunehmen wie auch mörderische Anwandlungen durchdrehender psychopathisch-paranoider Eifersüchtiger, Hassender, Rachsüchtiger, Herrschsüchtiger, Sektierer und anderer Täter und Täterinnen. Vieles wird auch derart ausarten, dass stetig mehr Massenmorde in Erscheinung treten und sehr viel Leid über die Menschen bringen werden. Doch nicht genug damit, denn in Zukunft werden vermehrt bösartige Streitereien, Tötungen, Kriege, Terrorakte und Bürgerkriege zu verzeichnen sein, die durch Militärs, Staatsmächtige, Terrororganisationen mancherlei Couleur – wie der hydragleiche Islamistische Staat mit seinen stets neu entstehenden verbrecherischen Ablegern in diversen Staaten – durchgeführt werden, wogegen von den Verantwortlichen der Militärs und Staaten nur unzureichend und lasch vorgegangen wird. Und wird eine dieser Gruppen bekämpft und vernichtet, dann entstehen dafür, wie bei der lernäischen Hydra, zwei neue mörderische Ableger, die in schlimmster Form wüten, morden, zerstören und vernichten. Zu nennen sind aber auch Kriege und Terrorakte, die durch Diktatoren, Herrschsüchtige, Politiker sowie Religions- und Sektenfanatiker ausgelöst werden, wie auch infolge Medikamenten- und Nahrungs- resp. Lebensmittel- und Wasserknappheit. Doch auch der bösartige Rassenhass jeder Form wird krass und vermehrt um sich greifen, speziell noch gefördert durch das immer mehr grassierende Flüchtlingswesen aus diversen diktatorischen und menschenfeindlichen Fluchtländern. Blanker Rassenterror und Rassenkriege werden durch bösartige rassistische Hass-Gruppen und Rassistenorganisationen in sehr starker und vermehrter Form zu befürchten sein, als dies noch heutzutage im Jahr 2015 der Fall ist. Und es werden diesbezüglich private Gruppierun-gen sowie auch neue und ähnlich ausgerichtete Organisationen sein, wie z.B. in Form der Neonazis, der ‹Aryan Brotherhood› und der ‹Aryan Nation› usw., die seit dem 20. Jahrhundert in Europa, Russland und den USA wie auch in diversen anderen Ländern existieren und ebenso bösartig und gar mörderisch wirken und wüten wie auch der Ku-Klux-Klan, der schon seit dem 19. Jahrhundert in den USA für unzählige Rassenmorde verantwortlich ist. Auch Zerstörungen in bezug auf menschliche Errungenschaften ergeben sich künftig in steigendem Mass, und zwar durch die Ausartungen, Bösartigkeit und Mutwilligkeit der Menschen selbst, wie auch durch die steigenden Naturkatastrophen. Auch der Hass, die Eifersucht und die Gleichgültigkeit sowie Beziehungslosigkeit werden sich gesamthaft unter den Menschen immer weiter ausbreiten, wie auch der Wert des Menschenlebens stetig mehr missachtet wird, folglich Leib und Leben bedenkenlos ausartend-bösartig und mutwillig geharmt und gemordet werden. Auch Gier, Laster und Süchte aller Art werden ebenso ansteigen wie auch Mord und Totschlag, und zwar auch in Familien, Schulen und Gruppierungen, wobei religiöser, fanatischer Sektierismus und psychopathisch-paranoide Ausartungen dazu ebenso grundlegende Formen sein werden wie auch gedanken-gefühls-psychemässige Störungen und gehirnwäschemässige Faktoren und Wirklichkeitsfremdheit sowie Gewissenlosigkeit usw.
Well, the indisputable fact is – even if this is still denied today by mad know-it-alls and 'experts' as well as by irresponsible 'scientists' etc., who are paid for this by unscrupulous corporations – that the emissions of carbon dioxide that have taken place so far and that continue to increase enormously are to blame for the global rise in temperature, which may amount to 6 or even 8 degrees by the year 2100, depending on the case. It is also a fact that tropical cyclones increase by up to 35% with each degree of atmospheric heating. But that is not all, because the Arctic and Antarctic will also be affected by the rise in temperature, as the thickness of their ice sheets will decrease as a result of melting, as is also the case with all mountain glaciers throughout the Earth. If global warming continues at the same rate as it has up to now – precisely because of the degenerations in all respects that appear as consequences of overpopulation – then the Arctic may be ice-free in summer in as little as 25 years. And if we consider that the Arctic's ice surface was once up to 7 million square kilometres, but is now only around 3 million square kilometres, then the whole thing offers a bleak picture of the future, which also says that global warming will only increase as a result, because the fact is that the smaller the ice surface, the less sunlight is reflected. Nun, unbestreitbare Tatsache ist – auch wenn dies von irren Besserwissern und ‹Fachleuten› sowie von verantwortungslosen ‹Wissenschaftlern› usw., die dafür von gewissenlosen Konzernen bezahlt werden, noch heute bestritten wird –, dass der bisher stattgefundene und weiterhin gewaltig zunehmende Ausstoss von Kohlendioxid Schuld am weltweiten Temperaturanstieg ist, der je nachdem bis zum Jahr 2100 bis 6 oder gar 8 Grad betragen kann. Tatsache ist dabei auch, dass mit jedem Grad der Atmosphärenaufheizung die tropischen Wirbelstürme um bis zu 35% zunehmen. Doch nicht genug damit, denn auch die Arktis und Antarktis werden durch den Temperaturanstieg betroffen, folglich die Dicke von deren Eisschichten infolge des Abschmelzens zurückgeht, wie das auch in bezug auf alle Gebirgsgletscher auf der ganzen Erde der Fall ist. Wenn die Klimaerwärmung im gleichen Rahmen weitergeht wie bisher – eben durch die Ausartungen in jeder Hinsicht, die als Folgen der Überbevölkerung in Er-scheinung treten –, dann kann die Arktis im Sommer schon in 25 Jahren eisfrei sein. Und wenn dabei einmal bedacht wird, dass die Eisfläche der Arktis einst bis 7 Millionen Quadratkilometer betragen hat, heute jedoch nur noch rund 3 Millionen Quadratkilometer aufweist, dann bietet das Ganze ein düsteres Zukunftsbild, das auch aussagt, dass dadurch die Erderwärmung erst recht noch ansteigt, weil nämlich Tatsache ist, dass je kleiner die Eisfläche wird, um so weniger Sonnenstrahlen reflektiert werden.
Another factor in climate change and ice melt is also that sea levels are rising, currently by about 4.5 mm per year. So it is easy to calculate that by the year 2100 the rise in sea level must already be measured in metres. According to calculations, the melting of inland ice should cause about 45% of the rise in sea levels, while about 55% should be caused by the rise in temperature and the associated expansion of sea water. With regard to the seas, it is also to be said that the coastal countries on the North Sea will have to prepare for higher storm surges, as these will be up to more than 1.50 metres higher than before by the end of the 21st century. A rise in sea level of 55-60 cm alone will destroy valuable habitats such as alluvial forests, shallow water zones and salt marshes. A one-metre rise in sea level on the North and Baltic Seas will submerge some 15,000 square kilometres of coastline and hinterland, with much of the land below the waterline inhabited and farmed by some 4 million human beings at present. But there is another looming scenario for Europe, namely that the warming of the atmosphere may cause a collapse of the Gulf Stream and a new ice age to break over Europe, which is not yet considered likely but may have to be taken into account. Ein weiterer Faktor des Klimawandels und der Eisschmelze ergibt sich auch dadurch, dass nämlich der Meeresspiegel steigt, und zwar gegenwärtig um ca. 4,5 mm pro Jahr. Also ist leicht zu berechnen, dass bis zum Jahr 2100 der Meeresanstieg bereits in Metern gemessen werden muss. Berechnungen gemäss soll durch das Schmelzen von Inlandeis der Anstieg der Meeresspiegel etwa 45% betragen, während etwa 55% durch den Temperaturanstieg und die damit verbundene Ausdehnung des Meerwassers verursacht werden soll. Bezüglich der Meere ist auch zu sagen, dass sich die Küstenländer an der Nordsee auf höhere Sturmfluten einstellen müssen, denn diese werden bis zum Ende des 21. Jahrhunderts um bis zu mehr als 1,50 Meter höher sein als bisher. Schon allein das Ansteigen des Meeresspiegels um 55–60 cm wird wertvolle Lebensräume wie Auenwälder, Flachwasserzonen und Salzwiesen zerstören. Bei einem Anstieg um einen Meter des Meeresspiegels an der Nord- und Ostsee werden rund 15000 Quadratkilometer Küste und Hinterland unter Wasser gesetzt, wobei viel des Landes unter der Wasserlinie liegt, das von derzeit rund 4 Millionen Menschen bewohnt und bewirtschaftet wird. Danebst steht aber noch ein anderes drohendes Szenario für Europa an, nämlich dass durch die Erwärmung der Atmosphäre ein Zusammenbruch des Golfstroms erfolgen und eine neue Eiszeit über Europa hereinbrechen kann, was jedoch gegenwärtig noch nicht als wahrscheinlich angenommen, jedoch unter Um-ständen in Betracht gezogen werden muss.
Climate change is also causing more and more violent geological changes on planet Earth itself, such as landslides, landslides and debris flows due to the thawing of permafrost and rainstorms. On the Earth's surface and on the seabed, cracks in the Earth's mantle and consequently major shifts in the Earth's mantle are occurring, in addition to which ever more gigantic primordial hurricanes and tsunamis are breaking over the Earth, causing catastrophic destruction in nature and to human buildings of all kinds and also costing many thousands and thousands of human lives. The traditional laws of nature will come apart at the seams and change drastically in new forms, leading to new geological as well as natural changes to which humanity will inevitably have to adapt – or, if it does not, perish. The whole process of adapting also means that a worldwide birth stop and, of course, a global birth control will have to take place, but also that all human machinations of any kind that destroy nature, fauna, flora and the climate, as well as all other degenerated human machinations worldwide, will have to come to an end once and for all. Der Klimawandel ruft auch am Planeten Erde selbst stetig mehr und gewaltigere geologische Veränderungen hervor, wie Bergstürze, Erdrutsche und Murengänge infolge des Auftauens des Permafrostes sowie durch Regenunwetter. Auf der Erdoberfläche und auf dem Meeresgrund entstehen Erdmantelrisse und folgedem auch grosse Erdmantelverschiebungen, nebst dem, dass stetig gigantischere urweltliche Hurrikane und Tsunamis über die Erde hereinbrechen, die katastrophale Zerstörungen in der Natur und an menschlichen Bauten aller Art anrichten und auch viele Tausende und Abertausende Menschenleben kosten werden. Die altherkömmlichen Naturgesetze werden aus den Fugen geraten und sich drastisch in neuen Formen verändern, was zu neuen geologischen sowie zu naturmässigen Wandlungen führt, denen sich die Menschheit zwangsläufig anpassen muss – oder, wenn sie es nicht tut, untergeht. Das Ganze des Anpassens bedeutet auch, dass ein weltweiter Geburtenstopp und daraus hervorgehend selbstredend eine globale Geburtenregelung erfolgen muss, wie aber auch, dass alle natur-, fauna-, flora- und klimazerstörenden sowie weltweit auch alle sonstig ausgearteten menschlichen Machenschaften jeder Art endgültig beendet werden.
But there is another scenario, namely that by the year 2100 the globally increased temperature will lead to severe droughts, and also the Amazon rainforest will be affected and up to 75% destroyed, if the whole destruction continues as it is caused by the degenerate machinations of overpopulation. However, it is already clear that earthly humanity and its governments and all those responsible will not take any measures to stop the growth of the world's population, as would be necessary through an appropriate birth stop and radical birth control in a worldwide form. But this will also be the case with regard to the destruction of the Amazon region, where in the best case scenario the destroyed rainforest areas will become grass and shrub savannahs – or lifeless wasteland. But that is not all, because southern Europe and the south-west of the USA, as well as south-west Asia, sub-Saharan Africa, the Middle East, and large parts of Australia, could also be subject to destructive droughts in the future, which would then have a very adverse effect on the regional climate. Inevitably, more and more bush areas would emerge, far exceeding anything known so far. And the fact that these new dry periods will also lead to huge crop losses everywhere is also unavoidable. But elsewhere, the dangers of unusually huge floods will also increase, for example in western South America, as well as in New Zealand, in northern Australia and in eastern China, etc., while in temperate regions, such as northern Europe, Canada and South America, there will be more arable land as a result of climate change, which will naturally lead to higher crop yields, which is also related to the fact that various food and wild plants grow better and faster with higher CO2 levels. But it will also result in other foreign animals, birds and all kinds of foreign land and water creatures from foreign countries acclimatising and settling, not only through introduction as a result of criminal globalisation, but also through climate-induced direct immigration. Es steht aber noch ein weiteres Szenario an, nämlich dass bis zum Jahr 2100 die global erhöhte Temperatur zu bösen Dürren führen, wie auch der Amazonas-Regenwald in Mitleidenschaft gezogen und bis zu 75% vernichtet werden wird, wenn das Ganze aller Zerstörungen so weitergeht, wie diese durch die ausgearteten Machenschaften der Überbevölkerung hervorgerufen werden. Dabei ist jedoch schon jetzt klar, dass die irdische Menschheit und deren Regierungen und all die Verantwortlichen keinerlei Massnahmen unternehmen werden, um das Wachstum der Weltbevölkerung zu stoppen, wie dies eben notwendig wäre durch einen zweckmässigen Geburtenstopp und eine radikale Geburtenkontrolle in weltweiter Form. Dies aber wird auch so sein in bezug auf die Zerstörungen des Amazonasgebietes, bei dem im besten Fall die zerstörten Regenwaldflächen zu Gras- und Strauchsavannen werden – oder zu leblosem Ödland. Doch nicht genug damit, denn auch Südeuropa und der Südwesten der USA, wie auch Südwestasien, Sub-Sahara-Afrika, der Mittlere Osten, wie aber auch weite Teile von Australien können in zukünftiger Zeit zerstörerischen Trockenperioden verfallen, die dann das regionale Klima sehr nachteilig bestimmen. Zwangsläufig würden stetig mehr Buschgebiete entstehen und diesbezüglich alles bisher Bekannte weit übertreffen. Und dass diese neuen Trockenperioden allüberall auch zu riesenhaften Ernteeinbussen führen werden, das ist dann auch nicht mehr zu ändern. Anderweitig werden aber auch die Gefahren in bezug auf ungewöhnlich riesenhafte Überschwemmungen steigen, wie z.B. im Westen Südamerikas, wie auch in Neuseeland, in Nordaustralien und im Osten von China usw., während in gemässigten Regionen, wie im Norden von Europa, in Kanada und in Südamerika, grössere nutzbare landwirtschaftliche Flächen entstehen werden, die sich infolge des Klimawandels ergeben, was dann natürlich dazu führen wird, dass höhere Ernteerträge eingebracht werden können, was auch damit im Zusammenhang steht, weil diverse Nahrungs- und Wildpflanzen bei höherem CO2- Gehalt besser und schneller wachsen. Es wird sich aber auch ergeben, dass sich anderweitig fremde Tiere, Vögel und allerlei fremdes Land- und Wassergetier aus fremden Ländern akklimatisieren und ansiedeln werden, und zwar nicht nur durch die Einschleppung infolge der kriminellen Globalisierung, sondern auch durch eine klimabedingte direkte Einwanderung.
At present, as well as in the future, climate change is causing the greatest damage and destruction in poor countries, although industrialised countries will not be spared either. Overall and globally, the damage caused by climate change, its effects and natural disasters will run into billions of Swiss francs. If we only think of the rise in the global sea level, which, if it rises by only half a metre, will threaten around 140 million coastal cities, then we can roughly calculate that enormous human achievements and assets will be destroyed by the rising waters, which must also be calculated as damage values in the billions of Swiss francs. But the expected scenario could go so far that even entire states could disappear from the earth's surface, such as the approximately 1,200 islands of the Maldives, because their highest elevation is only just 2.40 m above sea level. If the sea level rises by even half a metre, this will mean – and this is very likely to happen – that a large part of the islands will become uninhabitable. It should also be said that global warming is causing sea water to penetrate further and further into the mainland, both into the soil that is cultivated for food crops and into the vital groundwater that serves the human beings as drinking water and irrigation water for the fields. Gegenwärtig, wie auch in der Zukunft, richtet der Klimawandel die grössten Schäden und Zerstörungen in armen Ländern an, wobei jedoch auch die Industriestaaten nicht davon verschont bleiben werden. Gesamthaft und weltweit gesehen werden aufgrund des Klimawandels, dessen Auswirkungen und der Naturkatastrophen, die Schäden – in Schweizerfranken gerechnet – in Billiarden-Höhen steigen. Wenn nur einmal an den Anstieg des weltweiten Meeresspiegels gedacht wird, der, wenn er nur schon um einen halben Meter steigt, dann gegen 140 Millionenstädte an den Küsten bedroht, dann kann in etwa ausgerechnet werden, dass ungeheure menschliche Errungenschaften und Vermögenswerte durch die steigenden Wasser zerstört werden, die ebenfalls als Schadenswerte mit Billiarden von Schweizerfranken berechnet werden müssen. Doch das zu erwartende Szenario kann so weit gehen, dass sogar ganze Staaten von der Erdoberfläche verschwinden könnten, wie z.B. die rund 1200 Inseln der Malediven, weil deren höchste Erhebung nur gerade mal 2,40 m über dem Meeresspiegel liegt. Wenn der Meeresspiegel auch nur einen halben Meter ansteigt, wird das bedeuten – und das wird mit grosser Wahrscheinlichkeit auch so eintreffen –, dass ein grosser Teil der Inseln unbewohnbar wird. Weiter ist zu sagen, dass durch die Erderwärmung die Meerwasser immer weiter ins Festland vordringen, und zwar sowohl in die Böden, die für den Nahrungsanbau bewirtschaftet werden, wie auch ins lebensnotwendige Grundwasser, das den Menschen als Trinkwasser und Bewässerungswasser für die Felder dient.
The greatest sufferers from the effects of climate change are effectively, as mentioned, the poor countries and their human beings, even though they have only contributed a small part to global warming as a whole, which will also continue to be the case. And as far as the resources are concerned, which are plundered in these countries by corporations of the industrialised countries, the human beings of these poor countries are hardly involved in this, if at all – if they have any resources at all in their country. But this is not enough, because the consequences of climate change alone are creating problems in poor countries that can no longer be overcome. If in this regard the coming droughts are mentioned, which will inevitably come, then the barren fields will dry up and become even more completely infertile, consequently, as mentioned, famines will also increase. In addition, the sources of water will dry up due to the drought, whereby the human beings as well as nature and its fauna and flora will be confronted with such a lack of water that death will become more and more widespread among the human beings as well as in the fauna and flora. Water bodies will also suffer from the drought and, of course, shipping will suffer from their sinking, as will hydroelectric power plants, because far more than half of the water taken from nature is consumed in the energy industry, especially with regard to nuclear power plants, which need river water to cool their facilities. Thus, in the future, if these power plants are not shut down early for reasons of common sense, this will have to be done when the lack of water no longer allows water to be wasted for such power plants. In contrast to this, there is at the same time the increasing energy consumption for air-conditioning and the daily energy consumption for households, agriculture and industry, in relation to the unchecked and ever more rapidly increasing overpopulation. Furthermore, the coming heat and drought will lead to harvest losses in regional parts of Europe, while in other regions, however, agriculture can expect good and even increasing yields because new types of grain are being bred that require very little moisture and will also be more resistant to heat than today's varieties. In parts of Europe, the heat will increasingly exceed 40 degrees Celsius and cause enormous problems for human beings. Die grössten Leidtragenden der Klimawandel-Auswirkungen sind effectiv, wie erwähnt, die armen Länder und deren Menschen, obwohl gerade sie zum Ganzen der Erderwärmung nur einen kleineren Teil beigetragen haben, was auch weiterhin so sein wird. Und was in bezug auf die Ressourcen zu sagen ist, die in diesen Ländern durch Konzerne der Industriestaaten ausgeräubert werden, so sind die Menschen dieser armen Staaten daran kaum oder überhaupt nicht beteiligt – wenn sie überhaupt in ihrem Land über Ressourcen verfügen. Doch nicht genug damit, denn allein durch die Folgen des Klimawandels entstehen in den armen Ländern Probleme, die nicht mehr zu bewältigen sind. Wenn diesbezüglich die kommenden Dürren angesprochen werden, die unausweichlich kommen werden, dann vertrocknen die kargen Felder und werden noch völlig unfruchtbar, folglich auch, wie erwähnt, Hungersnöte zunehmen werden. Ausserdem versiegen durch die Trockenheit die Wasserquellen, wodurch die Menschen sowie die Natur und deren Fauna und Flora mit einem derartigen Wassermangel konfrontiert werden, dass der Tod bei den Menschen sowie in der Fauna und Flora immer mehr um sich greifen wird. Durch die Trockenheit werden auch die Gewässer und durch deren Absinken natürlich die Schifffahrt leiden, wie aber auch die Wasserkraftwerke, denn weit über die Hälfte des aus der Natur entnommenen Wassers wird in der Energiewirtschaft verbraucht, wie speziell in bezug auf die Atomkraftwerke, die Flusswasser zum Kühlen ihrer Anlagen benötigen. So wird es künftig sein, wenn diese Kraftwerke nicht aus Vernunftgründen frühzeitig abgeschaltet werden, dass dies dann getan werden muss, wenn der Wassermangel es nicht mehr zulässt, dass für solche Kraftwerke noch Wasser vergeudet wird. Gegensätzlich dazu steht dann gleichzeitig der steigende Energieaufwand für Klimaanlagen und der tägliche Energieverbrauch für die Haushalte, Landwirtschaft und Industrie, und zwar in Relation zur ungehemmt und immer rasanter steigenden Überbevölkerung. Weiter wird zu beklagen sein, dass die zukünftig kommende Hitze und Trockenheit in regionalen Teilen Europas zu Ernteeinbussen führen wird, während in anderen Regionen die Landwirtschaft jedoch mit guten und gar steigenden Erträgen rechnen kann, weil neue Getreidearten gezüchtet werden, die nur sehr wenig Feuchtigkeit benötigen und zudem gegen Hitze resistenter sein werden als die heutigen Sorten. In Teilen Europas wird die Hitze immer häufiger über die Marke von 40 Grad Celsius steigen und für die Menschen ungeheure Probleme bringen.
As far as forests are concerned, increasing global warming will cause spruce trees to die, because this tree species tends to require a cooler climate. As a result, tree species such as maple, beech, oak and southern tree species, which are more resistant to heat and drought, will increasingly replace the northern conifers. So a large part of the native trees will disappear in the whole of Earth because of climate change, although, as I said, more and more species from southern Europe and other regions of Earth will gain a foothold in Europe, as will also be the case with animals, insects, birds, aquatic life and all kinds of creatures. In particular, those genera and species that were previously only spring, summer and autumn visitors will now settle in Central and Northern Europe for good and remain all year round. So it is also clear that winters throughout Europe will be much milder and wetter than today. This will naturally also reduce the need for heating everywhere, as will the periods of frost and cold. Nevertheless, heavy storms and torrential rain will occur in winter, with much flooding, mudslides and inundations causing havoc and great destruction, as well as bringing much suffering, distress and misery to human beings. Frost and snow will steadily diminish and thus decrease considerably due to climate change, estimated down to lower altitudes below 900 metres. Of course, this will also put a strain on winter sports facility operators and cause them to go bankrupt because the mountain areas will become snow-free. Unreasonably, ski slopes are first maintained with artificial snow, which of course again requires enormous amounts of energy as well as water, until these too can no longer be applied and their use must ultimately be abandoned or banned. In bezug auf die Wälder wird es durch die zunehmende Klimaerwärmung zu einem Fichtensterben kommen, weil diese Baumart eher eines kühleren Klimas bedarf. Folgedem werden Baumarten wie Ahorn, Buche, Eiche und südliche Baumarten, die wärme- und trockenheitsbeständiger sind, zunehmend die nördlichen Nadelbäume ersetzen. Also wird in Gesamt-Europa ein grosser Teil der einheimischen Bäume wegen des Klimawandels verschwinden, wobei jedoch, wie gesagt, immer mehr Arten aus Südeuropa und anderen Regionen der Erde in Europa ebenso Fuss fassen werden, wie dies auch der Fall sein wird mit Tieren, Insekten, Vögeln, Wasserlebewesen und allerlei Getier. Insbesondere werden sich fortan jene Gattungen und Arten endgültig in Mittel- und Nordeuropa ansiedeln und ganzjährlich bleiben, die bis anhin nur Frühlings-, Sommer- und Herbstgäste waren. Also ist damit auch klar gesagt, dass die Winter in ganz Europa künftig sehr viel milder und feuchter ausfallen werden als heute. Dadurch wird natürlich allerorts auch der Heizbedarf sinken, wie auch die Zeiten mit Frost und Kälte stark absinken werden. Nichtsdestotrotz werden aber im Winter schwere Stürme und sintflutartige Regenfälle in Erscheinung treten, wobei viel Hochwasser, Murenabgänge und Überschwemmungen Unheil und grosse Zerstörungen anrichten sowie viel Leid, Not und Elend über die Menschen bringen werden. Frost und Schnee werden stetig weniger werden und also aufgrund des Klimawandels erheblich zurückgehen, und zwar schätzungsweise bis in tiefere Lagen unter 900 Meter. Das wird natürlich auch die Wintersportanlagen-Betreiber belasten und bankrott gehen lassen, weil die Berggebiete schneefrei werden. Unvernünftigerweise werden Skisportpisten zuerst mit künstlichem Schnee weitergeführt, was natürlich wieder ungeheurer Energien sowie Wassermengen bedarf, bis auch diese nicht mehr aufgebracht werden können und deren Verschleiss letztendlich aufgegeben oder verboten werden muss.
With regard to Central and Northern Europe, the effects of climate change will be relatively minor in terms of drought catastrophes, which will cause tremendous changes in those countries that will be affected by them and where there will also be a tremendous lack of water. Nevertheless, the whole of Europe will also suffer from droughts and water shortages, but there will also be an increase in natural storms and severe flooding, which will cause great disasters, damage and destruction and cost many human lives. Of course, the annual mean temperature will also rise in the long term, with up to 4 or even 7 degrees to be expected by the year 2100, depending on how further destruction of nature, its fauna and flora, and climate change develop as a result of the continued enormous growth and degenerative measures of overpopulation. What is certain, however, is that the summers will become hotter and drier all over Europe, and consequently the summer temperatures will rise to 30 degrees or more, even in the shade. This means that the human beings living in Central and Northern Europe, who are not used to such high temperatures, will then experience difficulties in living, because ozone and smog will cause dangerous damage to the bronchial tubes and lungs, as well as increasing death rates from heat exhaustion or heart attacks. At this coming time, an increase in mortality rates of up to 6% per additional degree of heat must be expected in Europe as a result of increasing global warming, precisely because Central and Northern Europeans are not used to high heat. However, this Europe-wide temperature increase, which is accompanied by a shift in climate zones, will also bring new diseases and epidemics, especially those from southern countries, with malaria – along with other tropical diseases and also serious epidemics – at the forefront. But not only the summers of the future, but also the spring and autumn seasons will take their toll in terms of damage to the health of Europeans, such as tick bites in the early summer season, causing Lyme disease and meningitis (meningoencephalitis). Skin cancer will also reap rich harvests as a result of the ever more aggressive solar radiation, not only in summer, but also in spring and autumn. But due to the climatic changes, chemical toxins applied to natural foodstuffs will also cause hitherto unknown changes, whereby human beings will become increasingly ill with allergies and gastrointestinal disorders. In bezug auf Mittel- und Nordeuropa werden die Auswirkungen des Klimawandels relativ gering sein bezüglich Dürrekatastrophen, die in jenen Ländern ungeheure Veränderungen hervorrufen, die davon befallen werden und wo auch ungeheurer Wassermangel vorherrschen wird. Nichtsdestoweniger wird aber auch ganz Europa unter Dürren sowie unter Wassermangel zu leiden haben, wobei jedoch auch urweltliche Stürme und Unwetter sowie schwere Überschwemmungen zunehmen und diesbezügliche grosse Katastrophen, Schäden und Zerstörungen anrichten und viele Menschenleben kosten werden. Natürlich wird auch da langfristig die Jahresmitteltemperatur steigen, wobei bis zum Jahr 2100 mit bis zu 4 oder gar 7 Grad gerechnet werden muss, und zwar je nachdem, wie sich durch das weitere ungeheure Anwachsen und die Ausartungsmassnahmen der Überbevölkerung die weitere Zerstörung der Natur, deren Fauna und Flora und der Klimawandel entwickeln. Sicher wird jedoch sein, dass in ganz Europa die Sommer heisser und trockener werden, folglich die Sommertemperaturen auch im Schatten bis zu 30 Grad oder mehr steigen werden. Das bedeutet, dass dann die in Mittel- und Nordeuropa lebenden Menschen, die ja solch hohe Temperaturen nicht gewohnt sind, Lebensschwierigkeiten verfallen, weil durch Ozon und Smog gefährliche Schädigungen der Bronchien und Lungen auftreten, wie auch steigende Todesraten durch Hitzekollaps oder Herzinfarkte zu beklagen sein werden. Zu dieser kommenden Zeit muss in Europa infolge der steigenden Klimaerwärmung mit einer Zunahme der Sterblichkeitsrate bis 6% pro einem weiteren Grad Wärme gerechnet werden, eben infolgedessen, weil die Mittel- und Nordeuropäer hohe Hitze nicht gewohnt sind. Dieser europaweite Temperaturanstieg, der mit einer Verschiebung der Klimazonen einhergeht, bringt jedoch auch neue Krankheiten und Seuchen mit sich, wie speziell solche aus südlichen Ländern, wobei Malaria – nebst anderen tropischen Krankheiten und auch schweren Seuchen – an vorderer Front stehen wird. Doch nicht nur die Sommer der Zukunft, sondern auch die Frühlings- und Herbstzeit werden ihren Tribut in bezug auf Gesundheitsschäden bei den Europäern fordern, wie z.B. in der Frühsommerzeit durch Zeckenbisse, wodurch Borreliose und Meningitis (Meningoenzephalitis) hervorgerufen werden. Auch der Hautkrebs wird infolge der stetig aggressiver werdenden Sonnenstrahlung reiche Ernte halten, und zwar nicht nur zur Sommer-, sondern auch zur Frühlings- und Herbstzeit. Doch durch die klimatischen Veränderungen werden auch auf natürliche Nahrungsmittel ausgebrachte chemische Gifte bisher unbekannte Veränderungen hervorrufen, wodurch die Menschen vermehrt an Allergien und an Magen-Darm-Leiden erkranken werden.
If we look at the glaciers in more detail, we can say that the future melting of the Himalayan glaciers alone will be a catastrophe for more than one and a half billion human beings, because the lack of water will claim its victims with terrible consequences. In India alone, when the great droughts come, the continued existence of meagre agriculture will become a huge problem, directly affecting about 65–75% of the population. But also in northern China – as in other countries – areas of land will wither and become desolate, or otherwise desert-like areas will continue to spread. In the future, droughts, but also destructive floods and all kinds of storms and earthquakes will drive many African, Central Asian and Southeast Asian countries into state collapse. And just as the worldwide refugee system has already spread on a large scale – as was predicted in the 1950s and even later – the great migrations and exodus of peoples will only begin correctly. While today the number of refugees per year is still manageable for the countries taking them in, in 35-50 years there will be about 300–350 million refugees who will leave their homeland as a result of climate change and its catastrophic consequences and also as a result of negative and difficult political, military, religious and terrorist unrest and machinations and seek new refuge in foreign countries all over the world, whereby Europe in particular – as is already the case today – will be favoured. And this is the case with all the masses of refugees coming from all over the world, but especially from Africa and Arabia, and landing on Italian and Greek islands or on the mainland in large 'soul-sellers' and ramshackle wooden and rubber boats, if they do not capsize first, fall into the sea or are thrown in by the smugglers and drown. So the longer and the more – and already from the present time onwards – the refugee flows will become ever more enormous and extensive as well as uncontrollable, not only from the continent of Africa, but also from the Balkan and Eastern states, from various states in South America as well as from Asia and the Near and Far East. As a result, the authorities, politicians, aid organisations, surveillance and security forces of the countries into which the refugees are entering or migrating are no longer able to cope with the resulting problems. As a result, refugee camps will be built from demolished houses, army buildings, barracks, containers, tent cities and wild camps, etc., where untenable and miserable hygienic conditions will prevail, as well as attacks and quarrels with nasty consequences among the refugees of different states, religions, sects and social classes crammed together in camps. Crime, disease, epidemics, murder and manslaughter are also spreading inexorably, and an inadequate supply of food and drinking water will also contribute greatly to all the evils that will arise. So even in the refugee camps there will soon be a lack of food and water, and jealousy, hatred, quarrels and fights will arise among the refugees themselves, which will also cause injuries and possibly deaths. The longer, the more a real refugee chaos in various forms will arise, as also for all state security organs, such as supervisory, guarding, police and customs officials, unmanageable control, regulation and surveillance conditions and other problems will appear at the national borders and in the countries themselves. In addition, in the countries of refuge, the flow of refugees – mostly economic migrants entering Europe in particular, but also other countries – is causing more and more serious problems among the national populations, their authorities, governments, politicians and political parties with regard to contradictory, false-humanist views and opinions in favour of admitting or not admitting or accepting or rejecting as well as the treatment, rights and deportation of the steadily increasing number of refugees. Werden in weiterer Folge die Gletscher betrachtet, dann ist zu sagen, dass allein das zukünftig drohende Abschmelzen der Himalaya-Gletscher für mehr als eineinhalb Milliarden Menschen zur Katastrophe werden wird, denn der Wassermangel wird mit schrecklicher Konsequenz seine Opfer fordern. Allein in Indien wird, wenn die grossen Dürren kommen, das Weiterexistieren der kargen Landwirtschaft zu einem Riesenproblem, wovon rund 65–75% der Bevölkerung unmittelbar betroffen sein werden. Doch auch im Norden von China – wie auch in anderen Ländern – werden Landgebiete verdorren und veröden, oder es werden sich sonst wüstenähnliche Gebiete weiter ausbreiten. So werden zukünftig Dürren, wie jedoch auch zerstörerische Überschwemmungen und allerlei Unwetter und Erdbeben viele afrikanische, zentralasiatische und südostasiatische Länder in einen staatlichen Zerfall treiben. Und so, wie bereits heute das weltweite Flüchtlingswesen in grossem Mass um sich gegriffen hat – wie das bereits in den 1950er Jahren und auch noch zu späterer Zeit vorausgesagt wurde –, werden die grossen Völkerwanderungen und Völkerfluchten erst richtig beginnen. Sind es heute für die Flüchtlinge aufnehmenden Staaten pro Jahr noch verkraftbare Zahlen, werden es in 35–50 Jahren rund 300–350 Millionen Flüchtlinge sein, die infolge des Klimawandels und dessen katastrophalen Folgen wie auch als Auswirkung negativer und schwieriger politischer, militärischer, religiöser und terroristischer Unruhen und Machenschaften ihre Heimat verlassen und weltweit in fremden Ländern eine neue Zuflucht suchen, wobei ganz besonders – wie schon heutzutage – Europa bevorzugt werden wird. Und dies ist so der Fall in bezug auf all die Flüchtlingsmassen, die aus aller Welt, jedoch speziell aus Afrika und Arabien kommen und mit grossen ‹Seelenverkäufern› und maroden Holz- und Schlauchbooten an i talienischen und griechischen Inseln oder am Festland anlanden, wenn sie nicht vorher kentern, ins Meer fallen oder von den Schleppern hineingeworfen werden und ertrinken. Also werden je länger, je mehr – und zwar bereits ab gegenwärtiger Zeit – die Flüchtlingsströme immer gewaltiger und umfangreicher sowie unkontrollierbarer werden, und zwar nicht nur aus dem Kontinent Afrika, sondern auch aus den Balkan- und Oststaaten, aus diversen Staaten Südamerikas sowie aus Asien und dem Nahen und Fernen Osten. So kommt es auch, und zwar schon ab heutiger Zeit, dass die dadurch anfallenden Probleme in bezug auf die Flüchtlingsströme durch die Behörden, Politiker, Hilfsorganisationen, Bewachungs- und Sicherheitskräfte der Länder, in die die Flüchtlinge eindringen oder einwandern, nicht mehr bewältigt werden können. In Folge entstehen Flüchtlingslager aus Abbruchhäusern, Armeebauten, Baracken, Containern, Zeltstädten und wilden Camps usw., wo unhaltbare und miserable hygienische Zustände herrschen, wie auch Angriffigkeiten und Streit mit bösen Folgen unter den in Lagern zusammen-gepferchten Flüchtlingen verschiedener Staaten, Religionen, Sekten und gesellschaftlichen Ständen hervorgehen werden. Auch greifen unaufhaltsam Kriminalität, Krankheiten, Seuchen, Mord und Totschlag um sich, wobei auch eine unzureichende Nahrungs- und Trinkwasserversorgung zu allen ent-stehenden Übeln noch viel beitragen wird. Also werden auch in den Flüchtlingslagern schon in kurzer Zeit Not an Nahrung und Wasser herrschen und unter den Flüchtlingen selbst Eifersucht, Hass, Streit und Schlägereien auslösen, was auch Verletzte und unter Umständen Tote fordern wird. Je länger, je mehr entsteht ein wahres Flüchtlingschaos in mancherlei Form, wie auch für alle staatliche Sicherheitsorgane, wie Aufsichts-, Bewachungs-, Polizei- und Zollbeamte, unbewältigungsbare Kontroll-, Regelungs- und Überwachungszustände und sonstige Probleme an den Landesgrenzen und in den Ländern selbst in Erscheinung treten. Ausserdem ergeben sich in den Zufluchtländern durch die Flüchtlingsströme – meist Wirtschaftsflüchtlinge, die speziell in Europa eindringen, wie aber auch in andere Staaten – je länger, je mehr bei den Landesbevölkerungen, deren Behörden, Regierungen, Politikern und politischen Parteien schwerstwiegende Probleme hinsichtlich sich widersprechender, falschhumanistischer befürwortender sowie ablehnender Ansichten und Meinungen in bezug auf das Einlassen oder Nichteinlassen resp. der Aufnahme oder Abweisung sowie der Behandlung, der Rechte und der Wiederausschaffung der stetig sich mehrenden Flüchtlinge.
What is already happening today through the refugee system and what will inexorably increase in the future is a mixing of the world's population that can no longer be stopped because the causes that have already been set – the refugee flows – are not being stopped for false humanitarian reasons. Therefore, an unstoppable and worldwide mixture of races and peoples will be just as unavoidable as also the emergence of a new mixed-race humanity as well as a mixture of religions and their sects, which will also give rise to multiple enmities and hatreds. Through climate change, the whole thing will become a consequence in this way, but the whole world will be affected by it, because the change in climate will steadily increase the number of weak and fragile states, from which streams of refugees will result. So, of course, the further consequence will be that serious distribution conflicts will arise in all refugee-hosting countries, and on an exuberant scale that dwarfs anything that is already the case in Europe today, as the EU dictatorship dictates to its member states how many refugees they must accept. Was sich weiter bereits zur heutigen Zeit durch das Flüchtlingswesen anbahnt und sich in der Zukunft unaufhaltsam ausweiten wird, ist eine Vermischung der Weltbevölkerung, die nicht mehr aufgehalten werden kann, weil den bereits heute gesetzten Ursachen – eben den Flüchtlingsströmen – aus falschhumanitären Begründungen nicht Einhalt geboten wird. Also wird eine unaufhaltsame und weltweite Rassen- und Völkervermischung ebenso unvermeidlich sein wie auch, dass daraus eine neue Mischrassenmenschheit entsteht sowie eine Vermischung der Religionen und deren Sekten, woraus auch vielfache Feindschaften und Hass hervorgehen werden. Durch den Klimawandel wird das Ganze in dieser Weise zu einer Folge, durch die jedoch die ganze Welt in Mitleidenschaft gezogen wird, und zwar weil durch die Veränderung des Klimas die Zahl schwacher und fragiler Staaten stetig steigen wird, aus denen sich Flüchtlingsströme ergeben. Also wird es selbstredend zur weiteren Folge haben, dass sich in allen Flüchtlings-Zufluchtsländern schwerwiegende Verteilungskonflikte ergeben, und zwar in einem überbordenden Mass, das alles in den Schatten stellt, was bereits zur heutigen Zeit in Europa der Fall ist, da die EU-Diktatur ihren Mitgliedstaaten diktiert, wie viele Flüchtlinge sie aufnehmen müssen.
Conclusion: Reason and rationality must be clearly demanded and expressed; as well as that all nations of the world must in future limit all kinds of emissions just as drastically worldwide as they do the overexploitation of resources. Furthermore, the use of chemicals in nature and its fauna and flora and thus all chemical and waste-related environmental pollution, environmental poisoning and environmental destruction must be banned and stopped immediately, just as the rapidly increasing overpopulation must be stopped by introducing and enforcing a worldwide and state-controlled and effective birth regulation very quickly. Only in this way can the comprehensive human tragedy still be mitigated, which is looming threateningly in the Earth human beings' destiny sky and is already bringing drastic and malignant-negative as well as catastrophic and destructive consequences worldwide. Fazit: Es müssen klar und deutlich Verstand und Vernunft gefordert und zum Ausdruck gebracht werden; wie auch, dass alle Nationen der Welt künftig alle Arten von Emissionen ebenso weltweit sehr drastisch begrenzen müssen wie auch den Ressourcen-Raubbau. Ausserdem müssen der Einsatz von Chemie in der Natur und deren Fauna und Flora und damit die gesamte chemische und abfallbedingte Umweltverschmutzung, Umweltvergiftung und Umweltzerstörung umgehend verboten und eingestellt werden, wie auch die rapid steigende Überbevölkerung gestoppt werden muss, indem sehr schnell eine weltweite und staatlich kontrollierte und greifende Geburtenregelung einzuführen und durchzusetzen ist. Nur so lässt sich die umfassende menschliche Tragödie noch abschwächen, die sich drohend am erdenmenschlichen Schicksalshimmel abzeichnet und weltweit bereits drastische und bösartig-negative sowie katastrophale und zerstörerische Folgen bringt.
Not only all the dirt in the air is changing the climate, but also all the consequences of human degenerations and destructions in relation to nature, its fauna and flora and the climate. The whole of today's natural disasters is an urgent warning of the consequences of climate change: if this is not counteracted very quickly, the Earth will ultimately no longer be able to meet even the most necessary needs of humanity, as a result of which the ever-increasing demand for energy, food and water can no longer be met. If nothing is done to the best of our ability, the whole of all the degenerate machinations brought about by overpopulation will lead to an inevitable, all-encompassing human tragedy. Therefore, all nations of the world are called upon to seize the only small chance they still have to avoid this tragedy. This, however, requires first and foremost that a controlled worldwide birth stop is achieved and a worldwide birth control is introduced, so that overpopulation is quickly curtailed and nature and its fauna and flora as well as the climate can recover from all the destruction caused by the degenerate machinations of overpopulation. The time has long since passed when lax, idiotic, useless and unhelpful international climate protection agreements can still be adopted, for what is needed now is understanding and reason and decisive, drastic, clear, useful and valuable action in order to ultimately prevent the Earth human being tragedy that threatens us in the future. Nicht nur aller Dreck in der Luft verändert das Klima, sondern namhaft alle Folgen der menschlichen Ausartungen und Zerstörungen in bezug auf die Natur, deren Fauna und Flora sowie das Klima. Das Ganze aller heutigen Naturkatastrophen ist eine eindringliche Warnung vor den Folgen des Klimawandels: Wenn dem nicht sehr schnell entgegengesteuert wird, so wird die Erde letztendlich nicht mehr in der Lage sein, auch nur den notwendigsten Bedürfnissen der Menschheit gerecht zu werden, folglich die ständig zunehmende Nachfrage nach Energie, Nahrung und Wasser nicht mehr gedeckt werden kann. Wird nichts in bestem Rahmen getan, dann wird das Ganze aller durch die Überbevölkerung hervorgerufenen ausgearteten Machenschaften zu einer unausweichlichen, umfassenden menschlichen Tragödie führen. Darum seien alle Nationen der Welt aufgefordert, die nur noch kleine Chance zu ergreifen, um diese Tragödie zu vermeiden. Das aber bedingt in allererster Linie, dass ein kontrollierter weltweiter Geburtenstopp erwirkt und eine weltweite Geburtenkontrolle eingeführt wird, damit die Überbevölkerung schnell eingeschränkt wird und sich die Natur und deren Fauna und Flora sowie das Klima wieder von all den Zerstörungen erholen können, die durch die ausgearteten Machenschaften der Überbevölkerung entstanden sind. Die Zeit ist längst überschritten, da noch lasche, idiotische, nutzlose und undienliche internationale Klimaschutz-Vereinbarungen verabschiedet werden können, denn jetzt sind Verstand und Vernunft und ein entschlossenes, drastisches, klares, nutz- und wertvolles Handeln gefragt, um die künftig drohende erdenmenschliche Tragödie letztlich doch noch zu verhindern.
Appendix – Area of Switzerland: If the total areas of all mountains and hills in Switzerland are added to the base area measure, then the total area of Switzerland comprises over 80,000 km2. The area of Switzerland, as was/is taught in school, is 41,285 km2. However, this is wrong if only the simple base area is calculated without the total areas of all mountains and hills. Switzerland is at least twice as large, more than 80,000 km2, if the total surface area and thus also the areas or steep faces, rocks, slopes, etc. of the mountains and hills are calculated. This is also proven by the latest measurements and calculations with very precise height models and fast computers, as 'swisstopo' has recalculated the true surface of Switzerland for MTW (Menschen Technik Wissenschaft) down to the last detail. So the 41,285 km2 would only be correct if all the mountains and hills in Switzerland were completely flat. Anhang – Fläche Schweiz: Werden die Gesamtflächen aller Gebirge und Hügel der Schweiz zum Grundflächenmass hinzugerechnet, dann umfasst die Gesamtfläche der Schweiz über 80000 km2. Die Fläche der Schweiz, so wurde/wird in der Schule gelehrt, sei 41285 km2 gross. Das ist jedoch falsch, wenn nur die einfache Grundfläche ohne die Gesamtflächen aller Gebirge und Hügel berechnet wird. Die Schweiz ist mindestens doppelt so gross, nämlich über 80000 km2, wenn die Gesamtgrundfläche und somit also auch die Flächen resp. Steilwände, Felsen, Abhänge usw. der Gebirge und Hügel berechnet werden. Das belegen auch neueste Messungen und Berechnungen mit sehr genauen Höhenmodellen und schnellen Computern, wie ‹swisstopo› die wahre Oberfläche der Schweiz für MTW (Menschen Technik Wissenschaft) bis ins Detail neu berechnet hat. Die 41285 km2 wären also nur richtig, wenn alle Gebirge und Hügel in der Schweiz völlig flach wären.

SSSC, 21st July 2015, 22:39 hrs

SSSC, 21. Juli 2015, 22.39 h
Billy
Billy

Contact Report 625 Translation: Part 2

IMPORTANT NOTE

This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

  • Translator: Stefan Zutt
  • Date of original translation: Wednesday, 31st August 2016

Ptaah:

Ptaah:
10. I have of course accurately noted and carefully studied this article, as well as the others. 10. Den Artikel habe ich natürlich, wie auch die andern, genau zur Kenntnis genommen und eingehend studiert.
11. The data in your article 'environmental destruction as result of overpopulation' match with the rightness, you can therefore publish it in a bulletin, as I assume that this is what you want to do. 11. Die Daten in deinem Artikel ‹Umweltzerstörung als Folge der Überbevölkerung› entsprechen der Richtigkeit, folglich du diesen also in einem Bulletin veröffentlichen kannst, wie ich annehme, dass du das tun willst.
12. You should however not consider the 'Zeitzeichen' for this purpose, because it being of another character than the bulletins and special bulletins, that’s why it is not suitable for such articles. 12. Das ‹Zeitzeichen› solltest du dafür jedoch nicht in Betracht ziehen, denn dieses ist anderer Art als die Bulletins und Sonder-Bulletins, weshalb es für solche Artikel nicht geeignet ist.
13. I want in that respect further on to say that this paperwork is of significance and importance, that’s why us from the committee, to which I have submitted the article, express the desire that it gets as quickly as possible issued on the Internet and in that way spread worldwide. 13. Ausserdem will ich dazu aber sagen, dass diese Schreibarbeit von Bedeutung und Wichtigkeit ist, weshalb wir vom Gremium, dem ich den Artikel unterbreitet habe, den Wunsch äussern, dass er so schnell wie möglich im Internetz aufgeschaltet und in dieser Weise weltweit verbreitet werden soll.
14. It should also as quickly as feasible get translated into other languages and as translation too published on the Internet, even though all other earthly languages but German are very poor in expression and deficient. 14. Er sollte auch schnellstmöglich in andere Sprachen übersetzt und auch als Übersetzung im Internetz veröffentlich werden, obwohl ausser der deutschen alle anderen irdischen Sprachen sehr ausdrucksarm und mangelhaft sind.
15. But the aim of it all can also in these inadequate languages be well understood and comprehended. 15. Doch der Sinn des Ganzen kann auch in diesen unzulänglichen Sprachen wohl verstanden und nachvollzogen werden.

Billy:

Billy:
That surprises me, as we were supposed to no longer translate anything into English or other languages. That was your decision in the committee. Das verwundert mich, denn wir sollen ja nichts mehr ins Englische oder andere Sprachen übersetzen. Das habt ihr im Gremium ja so beschlossen.

Ptaah:

Ptaah:
16. You should indeed not do that, or more precisely the members of the core-group should no longer deal with such work. 16. Das sollt ihr auch nicht, resp. die KG-Mitglieder sollen sich nicht mehr mit solchen Arbeiten befassen.
17. What other persons, also individuals, or FIGU-groups in other countries are doing in respect of translations into other languages, that is outside the remit of the core group members at the parent-centre. 17. Was andere Personen, auch Privatpersonen, oder FIGU-Gruppierungen in anderen Ländern in bezug auf Übersetzungen in andere Sprachen tun, das fällt nicht in den Aufgabenbereich der KG-Mitglieder des Mutter-Centers.
18. That is also to say that the FIGU groups of other countries should strive to translate this article – as well as all other feasible articles along with A5- and A4 booklets – into their national languages and to put them into the Internet, plus spread them otherwise. 18. Damit ist auch gesagt, dass die FIGU-Gruppierungen in anderen Ländern sich bemühen sollen, diesen Artikel – wie auch alle möglichen anderen Artikel sowie A5- und A4-Schriften –in ihre Landessprachen zu übersetzen und ins Internetz zu setzen sowie auch anderweitig zu verbreiten.
19. It would further on be important for it to reach governing persons and the pope for their inspection and study. 19. Wichtig wäre zudem, dass dieser auch zur Einsichtnahme und zum Studium an Regierende usw. und an den Papst gelangt.
20. It should also be made available at the information booths and further on be disseminated by distribution actions. 20. Auch an den Informationsständen sollte er aufliegen und weiter auch durch Verteilaktionen verbreitet werden.

Billy:

Billy:
This would require creating a A5 booklet from it. Dies würde bedingen, dass eine A5-Schrift daraus gefertigt wird.

Ptaah:

Ptaah:
21. That is the wish of our committee too. 21. Das ist auch der Wunsch unseres Gremiums.

Billy:

Billy:
That being the case we will strive for it. But what about us in the FIGU-parent-centre receiving those translations, as you have mentioned them, from other persons or FIGU-groups for publication on the net? Dann werden wir uns darum bemühen. Wie steht es dann aber damit, wenn wir im FIGU-Mutter-Center solche Übersetzungen, wie du sie angesprochen hast, von anderen Personen oder FIGU-Gruppierungen zur Veröffentlichung im Netz erhalten?

Ptaah:

Ptaah:
22. The rule should be, that in case a parent-centre page in corresponding language exists, those translations may very well be accepted and published in the respective language section on the Internet. 22. Die Regel sollte sein, dass wenn vom Mutter-Center aus eine entsprechende Sprachenseite existiert, dass dann solche Übersetzungen sehr wohl akzeptiert und im entsprechenden Sprachenteil im Internetz veröffentlicht werden können.
23. Otherwise translations created by the respective persons and FIGU-groups should be published on own Internet pages, likewise should all articles and so on translated into other languages be dealt with, when decontrolled as end products by the FIGU-parent-centre. 23. Ansonsten sollen von betreffenden Personen und FIGU-Gruppierungen erstellte Übersetzungen in eigenen Seiten im Internetz veröffentlich werden, was auch mit allen in andere Sprachen übersetzten Artikeln usw. getan werden soll, die vom FIGU-Mutter-Center als Endprodukt freigegeben werden.
24. On that we have today also taken decisions, we have thus reached a verdict that – apart from books – all brochures, booklets and thus also articles and so on should be decontrolled extensively for translation, consequently only works in books require thus an authorisation for translation into foreign languages. 24. Darüber haben wir heute auch im Gremium befunden, folglich wir zum Beschluss gelangt sind, dass – ausser Bücher – alle Broschüren, Schriften und damit auch Artikel usw. umfänglich ohne Bewilligungspflicht zur Übersetzung freigegeben werden sollen, folgedem also nur Buchwerke einer Bewilligung zur Übersetzung in fremde Sprachen bedürfen.
25. The justification for our respective advice is the following: 25. Die Begründung für unsere diesbezügliche Ratgebung ist die:
26. We have noted that already since years worldwide all FIGU-articles, FIGU-brochures and other FIGU-booklets existing on the Internet or disseminated in written form are translated into various languages and brought in circulation without acquiring an oral or written permission. 26. Wir haben festgestellt, dass schon seit Jahren weltweit alle im Internetz und auch in schriftlich verbreiteter Form existierenden FIGU-Artikel, FIGU-Broschüren und sonstigen FIGU-Schriften ohne Einholung einer mündlichen oder schriftlichen Erlaubnis in diverse Sprachen übersetzt und in Umlauf gebracht werden.
27. The whole matter has that way evolved in a manner that it can by no means be overseen anymore and thus also no longer controlled. 27. Das Ganze hat sich in dieser Weise derart entwickelt, dass es in keiner Weise mehr überblickt und also auch nicht mehr kontrolliert werden kann.
28. Would one therefore stick to granting of permissions, it would only become hindering, counterproductive and irrational as well as impairing with regard to the internal and external activity 28. Würde daher weiterhin an Erlaubniserteilungen festgehalten, dann wäre das nur hinderlich, kontraproduktiv und vernunftwidrig sowie auch beeinträchtigend hinsichtlich der internen und externen Aktivität der FIGU-Gruppierungen in aller Welt.

Billy:

Billy:
Very nice, it is thus no longer necessary to obtain special permits for it from us in the FIGU-parent-centre. That saves again work and makes several things easier. On that I am thinking that in contrast to the advantages also disadvantages will again evolve, this by way of distortions caused by translations in the manner described by you. Sehr erfreulich, dann müssen also dafür nicht mehr spezielle Erlaubnisse bei uns im FIGU-Mutter-Center eingeholt werden. Das erspart auch wieder Arbeit und erleichtert einiges. Dazu denke ich aber, dass gegenüber den Vorteilen auch wieder Nachteile entstehen werden, wie eben in der Hinsicht, dass durch Übersetzungen in der von dir genannten Weise auch wieder Verfälschungen entstehen werden.

Ptaah:

Ptaah:
29. That will of course be so, because certain words, synonyms and descriptions etc., as existing in the German language, can in no way be translated into other languages or otherwise expressed. 29. Das wird natürlich so sein, weil gewisse wertvolle Worte, Synonyme und Beschreibungen usw., wie sie in der deutschen Sprache gegeben sind, in keiner Weise in andere Sprachen übersetzt oder sonstwie zum Ausdruck gebracht werden können.
30. However, that can unfortunately not be avoided, but on the other hand such translations ensure that the values of the teaching get disseminated worldwide and bear their fruit. 30. Das kann jedoch leider nicht vermieden werden, doch gewährleisten anderseits solche Übersetzungen, dass die Werte der Lehre weltweit verbreitet werden und Früchte tragen.

Billy:

Billy:
Thus obtaining of a translation permit applies only to books for which the obligation exists that during the publishing of a book translated into a foreign language, the original German text has mandatorily to be added. Also gilt das Einholen einer Übersetzungserlaubnis nur noch für Bücher, bei denen die Verpflichtung besteht, dass bei einer Veröffentlichung eines in eine Fremdsprache übersetzten Buches zwingend auch der deutsche Originaltext beigefügt sein muss.

Ptaah:

Ptaah:
31. That corresponds to the relevant provisions, which do not apply in relation to articles and booklets with respect to translations into other languages. 31. Das entspricht den diesbezüglichen Bestimmungen, die in bezug auf Artikel und Schriften hinsichtlich Übersetzungen in andere Sprachen nicht gelten.

Billy:

Billy:
Then the whole thing is clear. However, what about the articles of statutes and by-laws which we have been working on for months and that urgently need to be cleared up? I had also given the two girls those articles as copies, so you and Quetzal, as well as the committee would be able to decide about it and reach an assessment. Dann ist das Ganze klar. Was ist nun aber mit den Statuten- und Satzungsartikeln, die wir seit Monaten in Bearbeitung haben und die wir endlich bereinigen müssen? Auch diese Artikel habe ich als Kopien den beiden Mädchen mitgegeben, damit du und Quetzal sowie das Gremium darüber befinden und eine Beurteilung finden könnt.

Contact Report 625 Translation: Part 3

IMPORTANT NOTE

This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

  • Translator: DeepL Translator

Ptaah:

Ptaah:
32. To this end, we met in the panel a few hours ago and decided on this. 32. Zu diesem Zweck sind wir vor wenigen Stunden im Gremium zusammengekommen und haben darüber befunden.
33. To that end, it is now necessary for me to show you on the pages the necessary changes or additions that you are to put in. 33. Dazu ist es nun erforderlich, dass ich dir auf den Seiten die notwendigen Änderungen oder Zufügungen aufzeige, die du einsetzen sollst.

Billy:

Billy:
Of course. Here I have the originals, now if you will explain to me … Natürlich. Hier habe ich die Originale, wenn du mir nun erklären willst …

Ptaah:

Ptaah:
34. Take note of everything as I explain it to you. – 34. Notiere alles, wie ich es dir erkläre. –
35. Then I will start with article 39. … 35. Dann beginne ich mit Artikel 39. …
36. … 36. …
37. That is all, and now what comes up with Article 11. is the following … 37. Das ist alles, und was sich nun mit Artikel 11. ergibt, ist folgendes …

Billy:

Billy:
Then that is all? Dann ist das alles?

Ptaah:

Ptaah:
38. Correct. – 38. Richtig. –
39. Now, as for the reader's question regarding bees, hornets, bumblebees and wasps, the answer to which you also handed over to Florena and Enjana and which they also sent to me because I am also interested in it, you have given a very good answer to that. 39. Was nun die Leserfrage in bezug auf Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen betrifft, deren Beantwortung du Florena und Enjana ebenfalls ausgehändigt hast und den sie mir auch übermittelt haben, weil auch ich mich dafür interessiere, dazu hast du eine sehr gute Antwort gegeben.

Question:

Frage:
What is it about bee, bumblebee and wasp stings that are very dangerous to human beings and animals, as well as that three hornet stings kill a human being and seven hornet stings kill a horse, and that Asian 'killer hornets' are supposed to wipe out honey bees? Was hat es damit auf sich, dass für Mensch und Tier Bienen-, Hummeln- und Wespenstiche sehr gefährlich seien, wie auch dass drei Hornissenstiche einen Menschen und sieben Hornissenstiche ein Pferd töten sowie dass Asiatische ‹Killer-Hornissen› die Honigbienen ausrotten sollen?

A. Meister, Switzerland

A. Meister, Schweiz

Answer:

Antwort:
First of all, it is to be said that many human beings are not aware of the differences between bees, hornets, bumblebees and wasps. Therefore, the following will briefly explain the differences, whereby please note that the description should not be understood as a scientific treatise with a claim to completeness, but rather as a colloquial description in relation to the insects mentioned. Vorweg ist zu sagen, dass immer wieder festgestellt werden kann, dass die Unterschiede zwischen Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen vielen Menschen gar nicht bekannt sind. Also sollen folgend die Unterschiede kurz erläutert werden, wobei bitte beachtet werden muss, dass die Beschreibung nicht als wissenschaftliche Abhandlung mit Anspruch auf Vollständigkeit, sondern eher als umgangssprachliche Beschreibung in bezug auf die genannten Insekten verstanden werden muss.
In the presence of bees, hornets, bumblebees and wasps, calmness should be maintained in any case, as well as hectic movements should be avoided. This also applies in particular to bumblebees, which, although also equipped with a stinger, are the most peaceful of the sting-armed insects. Wasps are often found at dining tables, but not bees or bumblebees. Especially sweet foods like cake or jam, but also meat dishes and drinks, attract wasps. Bees and bumblebees are not attracted at all, although honey is an exception. It should be noted that if wasps make an appearance while eating and may feast on the food, it should not be accidentally put in the mouth with the food, as this can lead to extremely unpleasant complications, reactions and pain if a wasp sting occurs in the mouth area. In Gegenwart von Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen sollte auf jeden Fall Ruhe bewahrt werden, wie auch hektische Bewegungen zu vermeiden sind. Dies gilt insbesondere auch für die Hummeln, die zwar auch mit einem Stachel ausgestattet sind, jedoch unter den stachelbewehrten Insekten die friedlichsten sind. An Esstischen finden sich oft Wespen, nicht jedoch Bienen oder Hummeln. Besonders süsse Speisen wie Kuchen oder Marmelade, aber auch Fleischgerichte und Getränke, locken Wespen an. Bienen und Hummeln fühlen sich dadurch überhaupt nicht angezogen, wobei jedoch der Honig eine Ausnahme bildet. Beachtet werden muss, dass wenn beim Essen Wespen in Erscheinung treten und sich möglicherweise an den Esswaren gütlich tun, diese nicht versehentlich zusammen mit Speisen in den Mund genommen werden, was sonst zu äusserst unerfreulichen Komplikationen, Reaktionen und Schmerzen führen kann, wenn im Mundbereich ein Wespenstich erfolgt.
Wasps can be chased away, but this should not necessarily be recommended, because wasps become aggressive when they are waved around and chased away. Shooing away bees and hornets should also be avoided, because they also feel provoked by such action, become aggressive and can sting. And with regard to stinging, there is an essential difference between the bees and the wasp species, to which the hornet also belongs: bees die when they have stung a human being. This is in contrast to hornets and other wasp species, which survive a sting in human skin without any consequences. However, bees die because their sting is equipped with a barb that ensures that the sting gets stuck in the human skin when the bee stings. The bee cannot retract the stinger after the sting, so it is torn out of the abdomen together with the venom sac, which ultimately leads to the death of the bee. What is certain, however, is that the death of a single bee is of no consequence, because the survival of the colony takes precedence over the individual bee's life. If you are stung by a bee, a hornet or another wasp species, you should check for allergic reactions and, if in doubt, consult a doctor. Wespen können durchaus verjagt werden, wobei allerdings nicht unbedingt dazu eine Empfehlung abgegeben sein soll, weil Wespen durch Herumfuchteln und eben Verjagen aggressiv werden. Auch bei Bienen und Hornissen sollte ein Verscheuchen tunlichst unterlassen werden, denn auch diese fühlen sich durch ein solches Handeln provoziert, werden aggressiv und können zustechen. Und in bezug auf das Stechen liegt ein wesentlicher Unterschied zwischen den Bienen und den Wespenarten vor, wozu ja auch die Hornisse gehört: Bienen sterben, wenn sie einen Menschen gestochen haben. Dies im Gegensatz zu Hornissen und anderen Wespenarten, die einen Stich in menschliche Haut ohne Folgen überstehen. Bienen sterben jedoch darum, weil ihr Stachel mit einem Widerhaken ausgestattet ist, der dafür sorgt, dass der Stachel in der menschlichen Haut steckenbleibt, wenn die Biene sticht. Diese kann den Stachel nach dem Stich nicht mehr zurückziehen, folglich er zusammen mit dem Giftbeutel aus dem Hinterleib herausgerissen wird, was letztlich zum Tod der Biene führt. Sicher ist, dass der Tod einer einzelnen Biene jedoch nicht ins Gewicht fällt, denn das Überleben des Volkes steht weit über dem einzelnen Bienenleben. Bei einem Stich von einer Biene, einer Hornisse oder einer anderen Wespenart, sollte auf allergische Reaktionen geachtet und im Zweifelsfall ein Arzt aufgesucht werden.
If, for any plausible and logical reason, bee, hornet or other wasp nests have to be removed, it must always be remembered that these are nests of very beneficial insects that should not be destroyed, or only in extreme emergencies. Thus, in the case of nest removal, relocation should always be considered, but not destruction and annihilation, because nest destruction should only be carried out if there is a very urgent emergency due to danger to human beings and a nest cannot be removed and, moreover, no protective measure can be implemented. It is very important that a sufficient distance is chosen for relocation, because the insects often fly several kilometres back to their original nest. As a rule, the removal or relocation should not be carried out by laymen, but by an experienced specialist, whereby the fire brigade is often predestined for such actions. If the bee, hornet or wasp nest does not pose a danger, it is also possible to simply wait until the insects die in autumn, consequently the paper-like nests, which are only ever inhabited for one year, then remain empty. Müssen aus irgendwelchen plausiblen und logischen Gründen Bienen-, Hornissen- oder sonstige Wespennester entfernt werden, dann muss dabei stets bedacht werden, dass es sich um Nester sehr nützlicher Insekten handelt, die nicht oder nur im äussersten Notfall vernichtet werden sollen. Also sollte bei einer Nestentfernung immer eine Umsiedlung, nicht jedoch eine Zerstörung und Vernichtung in Betracht gezogen werden, denn nur dann, wenn ein sehr dringender Notfall infolge Gefahr für Menschen gegeben ist und ein Nest nicht entfernt und zudem keine Schutzmassnahme durchgeführt werden kann, sollte eine Nestzerstörung erfolgen. Dabei ist es bei einer Umsiedlung sehr wichtig, dass eine ausreichende Entfernung gewählt wird, weil die Insekten oft über mehrere Kilometer zu ihrem ursprünglichen Nest zurückfliegen. Die Entfernung resp. Umsiedlung sollte in der Regel nicht durch Laien, sondern durch einen versierten Spezialisten vorgenommen werden, wobei die Feuerwehr für solche Aktionen oft prädestiniert ist. Falls das Bienen-, Hornissen- oder Wespennest keine Gefahr darstellt, kann auch einfach abgewartet werden, bis die Insekten im Herbst sterben, folglich die papierartigen Nester, die immer nur ein Jahr lang bewohnt werden, dann leer bleiben.
The fact is that it corresponds to an old-fashioned fear and extremely stupid know-it-all attitude and fairy tale that three hornet stings would kill a human being and seven hornet stings would kill a horse. Also, that the alleged 'killer hornets' (Vespa velutina) brought to France from Asia as a result of globalisation – which will also slowly spread throughout Europe – threaten and exterminate honey bees is truthfully based on absolute nonsense and an irresponsible newspaper sensationalist fairy tale. These untruths and truth-devouring assertions and factual slander through stupid speeches and stupidly sensationalist press false reports naturally spread at breakneck speed and create a climate of anxiety, threat, fear and unpleasant thoughts and feelings, not infrequently to the point of hysteria and panic. In truth, however, the whole thing must be dealt with very objectively, although nothing must be played down either, as for example in relation to the dangers for allergy sufferers when they are stung by bees, hornets or other wasps. Normally, however, there is no danger at all for human beings, because in reality it is good to live together with hornets – also with Asian hornets – if calmness and common sense are maintained. Tatsache ist, dass es einer altherkömmlichen Angst und äusserst dummen Besserwisserei und Mär entspricht, dass drei Hornissenstiche einen Menschen sowie sieben Hornissenstiche ein Pferd töten würden. Auch dass die infolge der Globalisierung aus Asien nach Frankreich eingeschleppten angeblichen ‹Killer-Hornissen› (Vespa velutina) – die sich langsam auch in ganz Europa ausbreiten werden – die Honigbienen bedrohen und ausrotten, beruht wahrheitlich auf einem absoluten Unsinn und auf einer verantwortungslosen Zeitungs-Sensationsmär. Diese Unwahrheiten und wahrheitsverteufelnden Behauptungen und Sacheverleumdungen durch dumme Reden und blödsinnig-reisserische Pressefalschmeldungen verbreiten sich natürlich rasend schnell und schaffen ein Klima der Angst, Bedrohung, Furcht und der unguten Gedanken und Gefühle, und zwar nicht selten bis hin zur Hysterie und Panik. Wahrheitlich muss aber dem Ganzen sehr sachlich begegnet werden, wobei jedoch auch nichts verharmlost werden darf, wie z.B. in bezug auf Gefahren für Allergiker, wenn diese durch Bienen, Hornissen oder andere Wespen gestochen werden. Normalerweise besteht jedoch für den Menschen eigentlich überhaupt keine Gefahr, denn wahrheitlich lässt sich mit Hornissen – auch mit der Asiatischen – gut zusammenleben, wenn Ruhe und Vernunft bewahrt werden.
With regard to the Asian hornet, which has already become native to Europe, it is to be said that it is no threat whatsoever to honey bees, because at most weakened bee colonies can or could be affected. This is also true when the Asian hornet preys on honey bees in order to rear its larvae, just as the hornets native to Europe do. However, this is absolutely irrelevant, because in strong honey bee colonies the queen bee lays up to 2,000 eggs per day, so the preying of isolated honey bees by the native or the Asian hornets is of no importance at all. In Hinsicht auf die Asiatische Hornisse, die in Europa bereits heimisch geworden ist, ist zu sagen, dass sie keinerlei Bedrohung für die Honigbienen ist, denn höchstens geschwächte Bienenvölker können oder könnten in Mitleidenschaft gezogen werden. Dies gilt auch dann, wenn die Asiatische Hornisse zur Aufzucht ihrer Larven vereinzelt Honigbienen erbeutet, wie das auch die in Europa einheimischen Hornissen tun. Das ist aber absolut nicht relevant, denn bei starken Honigbienenvölkern legt die Bienenkönigin pro Tag bis zu 2000 Eier, folglich also das Erbeuten vereinzelter Honigbienen durch die einheimischen oder die Asiatischen Hornissen überhaupt nicht ins Gewicht fällt.
The whole of the demonising press reports and ridiculous folk lore concerning hornets and wasps in general, as well as specifically concerning the Asian hornet, has fundamentally nothing to do with the Japanese hornet (Vespa mandarina), which is effectively aggressive and which is probably not infrequently mistakenly regarded as the Asian hornet and thus confused, and which moreover – at least at present – is not yet making a name for itself in Europe. Das Ganze der verteufelnden Pressemeldungen und lächerlichen Volksmundüberlieferungen in bezug auf die Hornissen und Wespen allgemein sowie speziell in bezug auf die Asiatische Hornisse hat grundsätzlich nichts mit der Japanischen Hornisse (Vespa mandarina) zu tun, die effectiv aggressiv ist und die wohl nicht selten falscherweise als Asiatische Hornisse betrachtet und also verwechselt wird und die zudem – zumindest gegenwärtig – in Europa noch nicht von sich reden macht.
The Asian hornet, which has several thousand individuals per colony, usually builds its nest, which can be up to one-metre-high and 80 centimetres wide, at a height of more than ten metres in the treetops, so that it can hardly be seen if dense foliage prevails. It is also a fact that hornets, like wasps and bees, are basically peaceful insect contemporaries and, as insect hunters, do not attack and sting human beings or animals for no reason. As a rule, they all only become aggressive when they are harassed and disturbed by human beings or animals, especially when their nests and brood are disturbed or destroyed. Bees, hornets and wasps are neither vicious nor dangerous if left alone. Die Asiatische Hornisse, bei der ein Volk mehrere tausend Individuen aufweist, baut das Nest, das bis einen Meter hoch und 80 Zentimeter breit sein kann, normalerweise in über zehn Meter Höhe in Baumkronen, folglich es kaum gesehen werden kann, wenn ein dichtes Laubwerk vorherrscht. Tatsache ist auch, dass Hornissen, wie auch Wespen und Bienen, grundsätzlich friedliche Insekten-Zeitgenossen sind und als Insektenjäger weder Menschen noch Tiere grundlos angreifen und stechen. Angriffig werden sie alle in der Regel nur dann, wenn sie von Menschen oder Tieren belästigt und gestört werden, insbesondere dann, wenn ihre Nester und Brut gestört oder zerstört werden. Bienen, Hornissen und Wespen sind weder bösartig noch gefährlich, wenn sie in Ruhe gelassen werden.
Every year bees, hornets and wasps come, and every year many human beings are frightened and annoyed for no reason at all by these insects, which are really quite harmless if left alone and not disturbed or annoyed. Unfortunately, there are always many newspaper reports regarding the dangerousness of these insects, which unnecessarily increases the fear or even dread of these conspicuous creatures. However, exaggerated fear or scaremongering through sensational reports does not do justice to either bees or hornets and wasps: firstly, a bee is harmless if left alone, and further, not every yellow-black insect is also a hornet or wasp, and secondly, only two species of wasps become a nuisance in the worst case if they are disturbed or made to attack by flailing around. Jedes Jahr kommen Bienen, Hornissen und Wespen, und jedes Jahr ängstigen und ärgern sich viele Menschen völlig grundlos über diese Insekten, die wirklich völlig ungefährlich sind, wenn sie in Ruhe gelassen und nicht gestört oder geärgert werden. Leider gibt es immer wieder viele Zeitungsmeldungen in bezug auf die Gefährlichkeit dieser Insekten, wodurch die Furcht oder gar Angst vor diesen auffälligen Lebewesen unnötigerweise noch grösser wird. Doch übertriebene Angst oder Furcht durch Sensations-meldungen werden weder den Bienen noch den Hornissen und Wespen gerecht: Erstens ist eine Biene harmlos, wenn sie in Ruhe gelassen wird, und weiter ist nicht jedes gelb-schwarze Insekt auch eine Hornisse oder Wespe, und zweitens werden nur zwei Wespenarten im schlimmsten Falle lästig, wenn sie gestört oder durch Herumfuchteln angriffig gemacht werden.
When people think of hornets and wasps, they first think of the yellow and black insects with the dreaded sting. But wasp is also the name for almost all insects called Hymenoptera. Only bees, bumblebees and ants are given their own name in this group. With regard to wasps, there are leaf wasps, digger wasps, wood wasps, ichneumon wasps, path wasps and many others. Wasps are actual insect hunters, e.g. a worker wasp captures a winged ant and cuts off its legs, head and wings to then feed the portioned prey to larvae in the wasp nest. Bei Hornissen und Wespen denkt mancher zunächst an die gelb und schwarz gezeichneten Insekten mit dem gefürchteten Stachel. Wespe ist aber auch der Name für fast alle die Insekten, die Hautflügler genannt werden. Nur Bienen, Hummeln und Ameisen werden in dieser Gruppe mit einem eigenen Namen bezeichnet. In bezug auf Wespen gibt es Blattwespen, Grabwespen, Holzwespen, Schlupfwespen, Wegwespen und viele andere mehr. Wespen sind eigentliche Insektenjäger, so z.B. eine Arbeiterwespe eine geflügelte Ameise erbeutet und dieser Beine, Kopf und Flügel abschneidet, um die portionierte Beute dann im Wespennest an Larven zu verfüttern.
In late summer, male sexuals (drones) also appear, which, unlike female wasps, have a longer abdomen and one more abdominal ring, as well as a longer antenna limb, which allows them to be distinguished from worker wasps. Male wasps do not have a defensive sting, consequently they cannot sting. Wasps of all species, including hornets, can build their nests in very different places, such as in a bird house, in a shutter box, under house roofs, in hollow trees and walls, while other species of wasps build their nests in the soil of meadows, etc. Wood from tree trunks, fence posts, or garden furniture, etc., is moistened and then scraped off with the mandibles, formed into a ball of paper, and taken to the nest, where the material is immediately used to expand the nest shell or build honeycombs. Im Spätsommer tauchen auch männliche Geschlechtstiere (Drohnen) auf, die gegensätzlich zu den weiblichen Wespen einen längeren Hinterleib und einen Hinterleibsring mehr sowie ein längeres Fühlerglied haben, wodurch sie von den Arbeiterwespen unterschieden werden können. Männliche Wespen weisen keinen Wehrstachel auf, folglich sie auch nicht stechen können. Wespen aller Art, also auch Hornissen, können an sehr unterschiedlichen Orten ihr Nest bauen, wie z.B. in einem Vogelhäuschen, in einem Rolladenkasten, unter Hausdächern, in hohlen Bäumen und Wänden, während andere Wespenarten ihre Nester im Wiesenboden usw. bauen. Das Holz von Baumstämmen, Zaunpfählen oder Gartenmöbeln usw. wird angefeuchtet und dann mit den Mandibeln abgekratzt, zu einem Papierballen geformt und zum Nest gebracht, wo das Material sofort zur Erweiterung der Nesthülle oder zum Bau von Waben verwendet wird.
The wasps that are particularly disliked by human beings are species of the wrinkled wasps. This name describes a peculiarity of the wing, which is folded lengthwise when at rest. Unfounded fear, dread and bad press give wasps above-average attention. However, if human beings would learn more about these insects, they would find answers to the same questions over and over again: "Are wasps really poisonous and dangerous? What do they have a sting for? Do hornets and wasps need to be protected and how can human beings protect themselves from them? How must human beings behave in general with regard to bees, hornets, bumblebees and wasps?" Die Wespen, die beim Menschen besonders unbeliebt sind, sind Arten der Faltenwespen. Dieser Name beschreibt eine Besonderheit des Flügels, der in Ruhe längs zusammengefaltet wird. Die unbegründete Angst, Furcht und schlechte Presse bescheren Wespen überdurchschnittliche Aufmerksamkeit. Wenn sich der Mensch jedoch über diese Insekten genauer informieren würde, dann fände er Antworten auf immer wieder die gleichen Fragen: «Sind Wespen wirklich giftig und gefährlich? Wofür haben sie einen Stachel? Müssen Hornissen und Wespen geschützt werden und wie kann sich der Mensch vor ihnen schützen? Wie muss sich der Mensch allgemein verhalten in bezug auf Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen?»
It must be said that an encounter with these useful insects is usually associated with anxiety, fear and insecurity on the part of those human beings who know nothing at all about these creatures. The fact is that, as a rule, there is no cause for fear or anxiety, because with understanding, sensible behaviour and a little knowledge, there is no danger whatsoever of being stung by such an insect. This is also the case if bees, hornets, bumblebees or wasps have nested in the nearby vicinity, which can be very interesting objects of observation for young and old. Bees, hornets, bumblebees and wasps are not aggressive in principle, so they can be observed and studied very well from a close distance, even if you stay calm. The situation is different with the Africanised American honey bees, which, however, do not yet occur in Europe. These are honey bees in the tropical and subtropical zones of the American double continent. They are repeatedly created by mixing (crossing) bee colonies managed by beekeepers with occasionally added queens of European descent and drones of dominant, wild bee colonies of African descent. Both these hybrids and also just the wild bees are often referred to as 'killer bees' because of their aggressiveness. Dazu ist zu sagen, dass ein Zusammentreffen mit diesen nützlichen Insekten meistens von Seiten jener Menschen mit Angst, Furcht und Unsicherheit verbunden ist, die in bezug auf diese Lebewesen überhaupt nichts wissen. Tatsache ist, dass in der Regel weder ein Anlass zu Angst noch Furcht besteht, denn mit Verständnis, vernünftigem Verhalten und ein wenig Wissen besteht keinerlei Gefahr, von einem solchen Insekt gestochen zu werden. Dies ist auch dann so, wenn sich in der nahen Umgebung Bienen, Hornissen, Hummeln oder Wespen eingenistet haben, die sehr interessante Beobachtungs objekte für jung und alt sein können. Angriffslustig aus ihrer Art heraus sind Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen grundsätzlich nicht, folglich sie auch – wenn ruhig geblieben wird – aus naher Distanz sehr gut beobachtet und studiert werden können. Anders verhält es sich mit den afrikanisierten amerikanischen Honigbienen, die in Europa allerdings bisher noch nicht vorkommen. Es handelt sich dabei um Honigbienen in den tropischen und subtropischen Zonen des amerikanischen Doppelkontinents. Sie entstehen immer wieder durch die Vermischung (Kreuzung) imkerlich bewirtschafteter Bienenvölker mit gelegentlich zugesetzten Königinnen aus europäischer Abstammung und Drohnen dominanter, wild lebender Bienenvölker afrikanischer Abstammung. Sowohl diese Hybride als auch nur die wild lebenden Bienen werden wegen ihrer Angriffslust oft auch als ‹Killerbienen› bezeichnet.
The following is recommended when single or multiple bees, hornets, bumblebees or wasps or even whole swarms occur or when their nests are established in human surroundings: Zu empfehlen ist folgendes, wenn einzelne oder mehrere Bienen, Hornissen, Hummeln oder Wespen oder gar ganze Schwärme auftreten oder wenn deren Nester in menschlicher Umgebung angelegt sind:
Behaviour with Bees
Verhalten bei Bienen
If a swarm of bees appears, please do not disturb it, but inform a local beekeeper immediately before the insects move on. Bee swarms should be caught by experts within a reasonable period of time and passed on to the beekeepers. Wenn ein Bienenschwarm auftritt, dann diesen bitte nicht stören, sondern umgehend einen Imker aus der Region benachrichtigen, bevor die Insekten weiterziehen. Bienenschwärme sollen innert nützlicher Frist von Fachleuten eingefangen und an die Imker weitergegeben werden.
If one or more bees appear in general, they should not be agitated by waving them around, because if they are kept calm, they will not start to defend themselves, which would lead to defensive stings. Beim Auftreten von einzelnen oder mehreren Bienen allgemein, sollen diese nicht durch Herumfuchteln in Erregung versetzt werden, denn wenn Ruhe bewahrt wird, dann geht von ihnen keine Verteidigungsregung aus, die zu Abwehrstichen führt.
Behaviour with Wasps
Verhalten bei Wespen
When wasps appear, no action is necessary, only thoughtful calm. The presence of these insects and their nests does not usually require any action, because if the insects are not disturbed or made aggressive by waving their hands and arms or objects around, then they remain peaceful and harmless. Beim Auftreten von Wespen ist kein Handeln erforderlich, sondern nur bedachte Ruhe nötig. Das Vorhandensein dieser Insekten und ihrer Nester erfordert in der Regel kein Handeln, denn wenn die Insekten nicht gestört oder durch Herumfuchteln mit Händen und Armen oder mit Gegenständen aggressiv gemacht werden, dann bleiben sie friedlich und ungefährlich.
In the case of wasps of any kind in general, the same principle applies as with bees, because wasps should also not be made agitated by waving them around. Also in this case, if calm is maintained, then no defensive agitation will emanate from them, leading to attacks and defensive stings. Bei Auftreten von Wespen jeder Art allgemein gilt in der Regel das gleiche Prinzip wie bei Bienen, denn auch Wespen sollen nicht durch Herumfuchteln in Erregung versetzt werden. Auch hier gilt, dass wenn Ruhe bewahrt wird, dann geht von ihnen keine Verteidigungsregung aus, die zu Angriffen und zu Abwehrstichen führt.
Behaviour with Hornets
Verhalten bei Hornissen
No immediate action necessary! Hornets are relatively peaceful, but if their nest or surroundings are disturbed or agitated by vibrations, then the hornets resort to a massive defence by attacking anything that can be moved, with a radius of 2 to 6 metres depending on the colony. In September or October at the latest, the states perish, only the young queens overwinter. Kein sofortiges Handeln nötig! Die Hornissen sind relativ friedlich, werden aber ihr Nest oder ihre Umgebung gestört oder durch Erschütterungen in Aufruhr versetzt, dann greifen die Hornissen zu einer massiven Verteidigung, indem sie alles Bewegliche attackieren, wobei die Verteidigung je nach Volk einen Radius von 2 bis 6 Meter beträgt. Im September oder spätestens im Oktober gehen die Staaten zugrunde, nur die jungen Königinnen überwintern.
The same behavioural pattern applies to hornets as to all wasps and bees, so when hornets appear, keep calm and don't flail around, so these insects don't attack or sting. Auch bei Hornissen gilt die gleiche Verhaltensweise wie in bezug auf alle Wespenarten und die Bienen, folglich beim Auftreten von Hornissen also Ruhe bewahrt und nicht herumgefuchtelt werden soll, folglich dann auch diese Insekten nicht angriffig werden und nicht stechen.
If a human being is stung by a bee, a hornet (more rarely by a bumblebee) or another wasp, the best way is to quickly move away from the area of such insects, because a sting releases alarm pheromones that attract other human beings and make them aggressive and thus ready to sting. Thus, a greater distance of about 10–20 metres from the site of the stung insect should be quickly gained. A sting is painful and afterwards also somewhat burning, but if there is no danger of allergy, which under certain exceptional circumstances can be life-threatening, then the pain will quickly subside and cause no harm. A possible danger from stings by bees, hornets, bumblebees and wasps therefore only exists in the case of severe allergy sufferers, who make up about 4–5 percent of the population. However, a severe and dangerous allergy usually only develops after several stings, although in the case of severe allergy sufferers, even 1–2 stings can have nasty effects. According to statistics, the death rate in Europe is very low, about 1:5,660,000, so allergy sufferers need not panic unnecessarily as a result of stings by bees, hornets and other wasps. Wird ein Mensch von einer Biene, einer Hornisse (seltener von einer Hummel) oder von einer anderen Wespe gestochen, dann ist der beste Weg, sich schnell aus dem Bereich solcher Insekten zu entfernen, und zwar darum, weil durch einen Stich Alarmpheromone freigesetzt werden, durch die andere Artgenossen angelockt und aggressiv und somit auch stechbereit werden. Also sollte schnell ein grösserer Abstand von etwa 10–20 Metern vom Ort des Insekts gewonnen werden, das gestochen hat. Ein Stich ist zwar schmerzhaft und anschliessend auch etwas brennend, doch wenn keine Allergiegefahr besteht, die unter gewissen aussergewöhnlichen Umständen lebensgefährdend sein kann, dann schwillt der Schmerz schnell wieder ab und richtet keinen Schaden an. Eine eventuelle Gefahr besteht bei Stichen durch Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen also lediglich bei starken Allergikern, die in etwa 4–5 Prozent bei der Bevölkerung ausmachen. Eine schwere und also gefährliche Allergie entwickelt sich jedoch meist erst durch mehrere Stiche, wobei jedoch bei starken Allergikern schon 1–2 Stiche böse Wirkungen zeitigen können. Laut Statistik gilt also diesbezüglich in Europa eine sehr niedrige Todesrate, die mit ca. 1: 5660000 angegeben wird, folglich also auch Allergiker infolge Stichen durch Bienen, Hornissen und sonstige Wespenarten nicht unnötigerweise in unkontrollierte Ängste und Panik verfallen müssen.
Now, anyone who has a nest of wild bees, hornets, bumblebees or wasps in their house, in a bird house, in the garden, in the ground, in a barn, in a hollow tree or in a meadow, etc., should really be happy about this, because it can be recognised and observed that the Insect Queen has established a state and no longer needs to fly out. This means that she now devotes herself to laying eggs and is cared for by all her numerous following female offspring, the workers, until autumn. These fly in and out and forage far and wide – bees and bumblebees nectar, hornets and wasps various insects and all sorts of other nutritious things – to feed the larvae in their various stages. Others build the nest incessantly, while others patrol the nest entrance to secure it and ward off foreign intruders. If the bees, hornets, bumblebees and wasps are disturbed at the immediate entrance or in the immediate vicinity of the nest area, they naturally react very sensitively, even aggressively. Nun, wer bei sich im Haus, in einem Vogelhaus, im Garten, im Boden, in einer Scheune, in einem hohlen Baum oder in einer Wiese usw. ein Nest mit Wildbienen, mit Hornissen, Hummeln oder Wespen hat, der/die sollte sich wirklich darüber freuen, denn es kann erkannt und beobachtet werden, dass die Insektenkönigin einen Staat gegründet hat und nicht mehr ausfliegen muss. Das bedeutet, dass sie sich nun dem Eierlegen widmet und von all ihren zahlreich nachfolgenden weiblichen Nachkommen, den Arbeiterinnen, bis zum Herbst umsorgt wird. Diese fliegen ein und aus und suchen weitherum Futter – Bienen und Hummeln Nektar, Hornissen und Wespen diverse Insekten und allerlei anderes Nahrhaftes –, um damit die Larven in ihren unterschiedlichen Stadien zu füttern. Andere bauen unaufhörlich am Nest, während wiederum andere am Nesteingang diesen patrouillierend sichern und fremde Eindringlinge abwehren. Werden die Bienen, Hornissen, Hummeln und Wespen so am unmittelbaren Eingang oder in nächster Umgebung des Nestbereichs gestört, dann reagieren sie naturgemäss natürlich sehr empfindlich, und zwar je nachdem bis hin zum Aggressiven.
In Europe alone there are thousands of species of wasps, which also includes hornets (Vespa crabro), which is one of the largest wasp species, along with various even larger plant wasps. Queens can grow to 3.5 cm and workers to 2.5 cm. There are 18 known social and 230 solitary wrinkled wasps (Eumenidae), as well as about 700 plant wasps and over 8,000 parasitic insects. Hornets in particular are much more shy than honey bees, as a result they tend to flee rather than attack, even at a distance of about 2-3 metres from their nest. A hornet colony comprises 100–700 individuals, depending on the situation, but when threatened, only a part of them will defend the nest. And when the hornet's venom is examined, it is found to be less 'poisonous' than that of a honeybee. This is proven by scientific experiments in which animals weighing one kilogram were killed by 40 bee stings, while the same animals of the same weight died only after 150–180 hornet stings. For a human being, the estimates are that there is no danger to life from hornet venom until there are more than 1,000 hornet stings. Allein in Europa gibt es Tausende Arten von Wespen, wozu ja auch Hornissen (Vespa crabro) zu rechnen sind, die nebst diversen noch grösseren Pflanzenwespen eine der grössten Wespenarten ist. Königinnen können 3,5 cm und Arbeiterinnen 2,5 cm gross werden. Bekannt sind 18 soziale sowie 230 solitäre Faltenwespen (Eumenidae), wie auch etwa 700 Pflanzenwespen und über 8000 schlupfwespenartige Insekten. Besonders Hornissen sind viel scheuer als Honigbienen, folglich sie eher flüchten als sich auf einen Angriff einlassen, und zwar schon in einer Entfernung von etwa 2–3 Metern vor ihrem Nest. Ein Hornissenvolk umfasst je nachdem 100–700 Individuen, wobei jedoch bei einer Bedrohung nur ein Teil davon das Nest verteidigt. Und wenn das Gift der Hornisse untersucht wird, dann ist festzustellen, dass dieses weniger ‹giftig› ist als das einer Honigbiene. Das beweisen wissenschaftliche Versuche, bei denen Tiere mit einem Kilogramm Gewicht durch 40 Bienenstiche getötet wurden, während gleiche Tiere mit gleichem Gewicht erst bei 150–180 Hornissenstichen starben. Für einen Menschen gehen die Schätzungen dahin, dass erst dann eine Lebensgefahr durch Hornissengift besteht, wenn mehr als 1000 Hornissenstiche auftreten.

SSSC, 4th August 2015, 22:58 hrs

SSSC, 4. August 2015, 22.58 h
Billy
Billy

Billy:

Billy:
Then there is also the article by Bernadette regarding Vitamin K, which Enjana and Florena also took and forwarded. We have already talked about this in the month of May, wherein you said that you will not go into such issues in the future, however, in relation to the said article, you still want to say whether what was said is of correctness or not. Dann ist noch der Artikel von Bernadette bezüglich des Vitamin K, den Enjana und Florena auch mitgenommen und übermittelt haben. Darüber haben wir schon im Monat Mai gesprochen, wobei du gesagt hast, dass du künftighin auf solche Themen nicht mehr eingehen, jedoch in bezug auf den genannten Artikel noch sagen willst, ob das Gesagte der Richtigkeit entspricht oder nicht.

Ptaah:

Ptaah:
40. Of course, I have also read this article and can say that what is described with regard to the vitamin is correct. 40. Natürlich habe ich auch diesen Artikel gelesen und kann dazu sagen, dass das Beschriebene in bezug auf das Vitamin der Richtigkeit entspricht.

Do you know about Vitamin K?

Kennen Sie das Vitamin K?
Vitamin K – what is it?
Vitamin K – was ist das?
The fat-soluble vitamins A, D and E also include the vitamin K complex (vitamins K1, K2, K3 and K4). Their absorption through food is increased by the simultaneous intake of healthy fats and oils, in some cases even made possible in the first place. The K vitamins are stable against oxygen and very heat-resistant; they are hardly degraded by cooking or frying. However, when exposed to light, vitamin K becomes inactive and quickly loses its bioavailability. Zu den fettlöslichen Vitaminen A, D und E gehört auch der Vitamin-K-Komplex (Vitamine K1, K2, K3 und K4). Deren Aufnahme über die Nahrung wird durch die gleichzeitige Einnahme von gesunden Fetten und Ölen gesteigert, teilweise sogar erst ermöglicht. Die K-Vitamine sind gegen Sauerstoff stabil und sehr hitzebeständig; sie bauen sich durch Kochen oder Braten kaum ab. Unter Einstrahlung von Licht wird Vitamin K jedoch inaktiv und verliert schnell seine Bioverfügbarkeit.
Vitamin K occurs in two natural forms as vitamin K1 (phylloquinone) and vitamin K2 (menaquinone), which is also produced by certain bacteria in the intestines of human beings. According to recent studies, it is synthesised naturally by human beings from vitamin K1, phylloquinone. Vitamin K kommt in zwei natürlichen Formen vor als Vitamin K1 (Phyllochinon) und Vitamin K2 (Menachinon), das von bestimmten Bakterien auch im Darm des Menschen produziert wird, wobei es gemäss neueren Studien auf natürlichem Weg vom Menschen aus dem Vitamin K1, dem Phyllochinon, synthetisiert wird.
Vitamin K1 is mainly found in the leaves of various green plants, which should be included in the daily diet to ensure a sufficient supply of vitamin K1 or to increase the vitamin K levels in the blood. Good sources of vitamin K1 are e.g. kale, purslane, spinach or leafy salads, as well as drinks made from various grass powders such as wheat grass, kamut grass, barley grass, spelt grass or a combination of different grasses and herbs, but these should come from high-quality sources. Other potent suppliers of vitamin K1 are, for example, beetroot leaves (beetroot), which contain more minerals and nutrients than the tubers, which are considered particularly healthy. The various types of cabbage such as Brussels sprouts, broccoli or white cabbage are also highly recommended for covering vitamin K1 requirements, while sauerkraut is a good supplier of vitamin K2 due to its content of microorganisms. Vitamin K1 kommt hauptsächlich in den Blättern verschiedener Grünpflanzen vor, die in die tägliche Nahrung aufgenommen werden sollten, um eine genügende Versorgung mit Vitamin K1 zu gewährleisten bzw. die Vitamin-K-Werte im Blut zu steigern. Gute Vitamin-K1-Lieferanten sind z.B. Grünkohl, Portulak, Spinat oder Blattsalate, wie auch Drinks aus verschiedenen Graspulvern wie Weizengras, Kamutgras, Gerstengras, Dinkelgras oder einer Kombination verschiedener Gräser und Kräuter, die aber aus hochwertigen Quellen stammen sollten. Weitere potente Lieferanten für Vitamin K1 sind z.B. Randenblätter (Rote Beete), die mehr Mineral- und Nährstoffe enthalten als die als besonders gesund geltenden Knollen. Auch die verschiedenen Kohlarten wie Rosenkohl, Broccoli oder Weisskohl sind zur Deckung des Vitamin-K1-Bedarfs sehr zu empfehlen, wobei Sauerkraut aufgrund seines Gehaltes an Mikroorganismen ein guter Vitamin-K2-Lieferant ist.
Herbs such as chives and parsley as well as avocado are rich in vitamin K, whereby avocado also provides the valuable fats necessary for absorption. However, avocado consumption also promotes the absorption of many other fat-soluble substances such as vitamin A, vitamin D, vitamin E, alpha- and beta-carotene, lutein, lycopene, zeaxanthin and calcium. Kräuter wie Schnittlauch und Petersilie sowie Avocado sind reich an Vitamin K, wobei die Avocado auch gleich die zur Aufnahme nötigen wertvollen Fette liefert. Der Verzehr von Avocado fördert aber auch die Resorption vieler anderer fettlöslicher Stoffe wie Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Alpha- und Beta-Carotin, Lutein, Lycopin, Zeaxanthin und Calcium.
Vitamin K2 is produced by microorganisms – among others also by bacteria of the intestinal flora – and can be absorbed directly via the intestinal cells. A healthy intestine, as an important organ of the immune system, is the basis for the supply of nutrients and trace elements. Sources of vitamin K2 include raw sauerkraut, butter, egg yolk, liver and some types of cheese. Vitamin K2 wird von Mikroorganismen gebildet – unter anderem auch durch Bakterien der Darmflora – und kann direkt über die Darmzellen aufgenommen werden. Ein gesunder Darm, als wichtiges Organ des Immunsystems, ist die Basis für die Versorgung mit Nährstoffen und Spurenelementen. Vitamin-K2-Quellen sind z.B. rohes Sauerkraut, Butter, Eigelb, Leber und einige Käsesorten.
Functions of vitamin K in the body Aufgaben von Vitamin K im Körper
Vitamin K primarily regulates the blood's ability to clot. However, high doses of vitamin K do not lead to increased blood clotting or to a risk of thrombosis because the body uses the vitamin K optimally and thus ensures a balance in blood clotting. Vitamin K reguliert in erster Linie die Gerinnungsfähigkeit des Blutes, wobei hohe Dosierungen von Vitamin K jedoch nicht zu einer erhöhten Blutgerinnung oder zu einer Thrombosegefahr führen, weil der Körper das Vitamin K optimal nutzt und dadurch für ein Gleichgewicht in der Blutgerinnung sorgt.
A vitamin K deficiency, on the other hand, inhibits the blood's ability to clot, which can lead to increased bleeding. Ein Vitamin-K-Mangel hingegen hemmt die Gerinnungsfähigkeit des Blutes, was zu erhöhten Blutungen führen kann.
Vitamin K is also important for the prevention and regression of arteriosclerosis or hardening of the arteries. As a result of poor and unhealthy nutrition, blood pressure rises and causes microscopic cracks in the inner walls of the arteries, which the body tries to repair. If the necessary vital substances such as vitamin C and vitamin E are missing, it resorts to LDL cholesterol, which attracts calcium and other substances from the blood, which then plug the cracks. These calcium deposits are called plaque and can cause heart attacks and strokes when they break away from the inner walls of the arteries. Ausserdem ist Vitamin K auch für die Prävention und die Rückbildung von Arteriosklerose resp. von Arterienverkalkung bedeutungsvoll. Als Folge schlechter und ungesunder Ernährung steigt der Blutdruck an und verursacht in den Arterien-Innenwänden mikroskopisch kleine Risse, die der Körper zu reparieren versucht. Fehlen die dazu notwendigen Vitalstoffe wie Vitamin C und Vitamin E, greift er auf LDL-Cholesterin zurück, das Calcium und andere Stoffe aus dem Blut anzieht, die dann die Risse stopfen. Diese Kalkablagerungen werden Plaque genannt und können Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen, wenn sie sich von den Innenwänden der Arterien lösen.
Calcium is an important mineral that plays an important role in numerous processes, not only in the formation of bones and teeth. If the body cannot remove calcium from the blood due to disease or malnutrition, it is absorbed by the walls of the blood vessels, which can lead not only to dangerous hardening of the arteries, but probably also to kidney stones. Calcium ist ein wichtiger Mineralstoff, der bei zahlreichen Prozessen und nicht nur bei der Bildung von Knochen und Zähnen eine wichtige Rolle spielt. Kann der Körper aufgrund von Erkrankungen oder Fehlernährung das Calcium nicht aus dem Blut abziehen, wird es von den Gefässwänden aufgenommen, was nicht nur zur gefährlichen Arterienverkalkung, sondern vermutlich auch zu Nierensteinen führen kann.
Vitamin K has been shown to remove excess calcium from the blood and ensure that it is not deposited in the blood vessels or kidneys, but is channelled into the bones and teeth. It thus reduces the risk of arteriosclerosis as well as presumably also kidney stones. Studies over a period of 10 years have shown that a diet rich in vitamin K2 significantly reduces the formation of plaque and that the risk of associated diseases such as heart attacks and strokes is reduced by 50%. However, it is not only vitamin K that plays a special role in the function of blood vessel protection, but also vitamin D in sufficiently high doses, which is equally indispensable for producing the matrix GLA protein that provides the actual protection against calcification. Vitamin K entfernt nachweislich überschüssiges Calcium aus dem Blut und sorgt dafür, dass es sich weder in den Blutgefässen noch in den Nieren ablagert, sondern in die Knochen und Zähne geleitet wird. Es senkt also das Risiko für Arteriosklerose ebenso wie vermutlich auch für Nierensteine. Untersuchungen über eine Dauer von 10 Jahren haben gezeigt, dass eine Vitamin-K2-reiche Ernährung die Entstehung von Plaque deutlich verringert und dass das Risiko für die damit einhergehenden Erkrankungen wie Herzinfarkte und Schlaganfälle um 50% reduziert wird. Allerdings spielt bei der Funktion des Blutgefäss-Schutzes nicht nur das Vitamin K eine besondere Rolle, sondern auch das Vitamin D in genügend hoher Dosierung, das ebenso unverzichtbar ist, um das Matrix-GLA-Protein zu produzieren, das den eigentlichen Schutz vor Verkalkung bietet.
Studies conducted in the USA on rats have shown that vitamin K2 is even capable of reversing existing arteriosclerosis. Certain blood thinning drugs can have the side effect of preventing vitamin K from regulating calcium levels in the blood, which can lead to arteriosclerosis. Higher doses of vitamin K have been shown to reduce pre-existing arteriosclerosis in animals by 50%. Studien in den USA, die an Ratten durchgeführt wurden, belegten dass Vitamin K2 sogar in der Lage ist, eine bestehende Arteriosklerose wieder umzukehren. Bestimmte Medikamente zur Blutverdünnung können als Nebenwirkung das Vitamin K daran hindern, den Calcium-Spiegel im Blut zu regulieren, was zu Arterienverkalkung führen kann. Bei höherer Dosierung von Vitamin K konnte nachgewiesen werden, dass eine bereits bestehende Arteriosklerose bei den Tieren zu einer Reduktion der Arterienverkalkung von 50% führte.
In addition to calcium and vitamin D, healthy and strong bones also need vitamin K, which carries the required calcium from the blood and into the bones and teeth. In addition, vitamin K activates the protein osteocalcin, which is involved in bone formation and can only bind the calcium and incorporate it into the bones through the action of vitamin K. Studies from 2005 have shown that a vitamin K2 deficiency in older women leads to lower bone density and an increased risk of bone fractures. Other studies, on the other hand, were able to prove that bone loss in people who already had osteoporosis could be suppressed by administering large amounts of vitamin K2 and that bone formation could even be stimulated again. The importance of a sufficient supply of vitamins K1 and K2 is proven by studies in which high vitamin D levels could be detected, but there was an undersupply of the K vitamins; in these cases, the risk of osteoporosis was even increased. Gesunde und starke Knochen brauchen neben Calcium und Vitamin D auch das Vitamin K, das das benötigte Calcium aus dem Blut ab- und in die Knochen und Zähne leitet. Zusätzlich aktiviert Vitamin K das Protein Osteocalcin, das am Knochenaufbau beteiligt ist und das Calcium nur durch die Wirkung von Vitamin K binden und in die Knochen einbauen kann. Studien aus dem Jahr 2005 haben gezeigt, dass ein Vitamin-K2-Mangel bei älteren Frauen zu einer geringeren Knochendichte und zu einem erhöhten Risiko von Knochenbrüchen führt. Andere Studien konnten dagegen belegen, dass der Knochenabbau bei bereits vorliegender Osteoporose durch die Gabe grosser Mengen von Vitamin K2 unterdrückt und die Knochenbildung sogar wieder angeregt werden konnte. Wie wichtig eine genügende Versorgung mit den Vitaminen K1 und K2 ist, beweisen Untersuchungen, bei denen zwar hohe Vitamin-D-Werte nachgewiesen werden konnten, jedoch eine Unterversorgung mit den K-Vitaminen vorlag; in diesen Fällen war das Osteoporose-Risiko sogar erhöht.
Vitamin K2 also seems to play an important role in leukaemia. Research with cancer cells in the test tube suggests that vitamin K2 can trigger the self-destruction of leukaemia cells. In a study published in the 'Journal of the American Medical Association', it was shown that only 10% of the test subjects who had an increased risk of liver cancer also developed cancer when they were given vitamin K2 as a food supplement. In the comparison group, which did not receive any additional vitamin K2, a full 47% developed liver cancer. Vitamin K2 scheint auch bei Leukämie eine wichtige Rolle zu spielen. Forschungen mit Krebszellen im Reagenzglas deuten darauf hin, dass Vitamin K2 die Selbstzerstörung von Leukämiezellen auslösen kann. In einer Untersuchung, die im ‹Journal of the American Medical Association› veröffentlicht wurde, konnte nachgewiesen werden, dass nur 10% der Testpersonen, die ein erhöhtes Leberkrebsrisiko hatten, auch an Krebs erkrankten, wenn sie mit Vitamin K2 als Nahrungsergänzung versorgt wurden. In der Vergleichsgruppe, die kein zusätzliches Vitamin K2 erhielt, erkrankten dagegen satte 47% an Leberkrebs.
Vitamin K Deficiency
Vitamin-K-Mangel
Apparently, many human beings are not aware of the importance of the two K vitamins and the great role they play in health. Experts have found that a great many human beings have too low a level of vitamin K in their blood and that deficiency symptoms are very widespread among those who eat poorly. Moreover, many human beings do not even know that and how they can prevent vitamin K deficiency. Offenbar ist vielen Menschen nicht bewusst, wie wichtig die beiden K-Vitamine sind und welch grosse Rolle sie für die Gesundheit spielen. Experten haben festgestellt, dass sehr viele Menschen einen zu niedrigen Vitamin-K-Wert im Blut aufweisen und dass Mangelerscheinungen bei denen, die sich schlecht ernähren, sehr weit verbreitet sind. Ausserdem wissen viele Menschen nicht einmal, dass und wie sie einem Vitamin-K-Mangel vorbeugen können.
Vitamin K Requirement
Vitamin-K-Bedarf
The German Nutrition Society recommends: At least 65 µg for women and 80 µg for men, or 0.03–1.5 µg (micrograms) per kg of body weight daily. For children, 10 µg per kg body weight daily is recommended. This is sufficient to activate the clotting factors in the liver, but not for the functions beyond that. Since breastfed infants are exposed to the (rare) risk of clinically relevant vitamin K deficiency with the danger of dangerous brain haemorrhages, vitamin K prophylaxis is recommended in most countries of the world. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt: Mindestens 65 µg für Frauen und 80 µg für Männer resp. 0,03–1,5 µg (Mikrogramm) pro kg Körpergewicht täglich. Für Kinder wird 10 µg pro kg Körpergewicht täglich empfohlen. Dies genügt, um die Gerinnungsfaktoren in der Leber zu aktivieren, nicht aber für die darüber hinausgehenden Funktionen. Da gestillte Säuglinge dem (seltenen) Risiko eines klinisch relevanten Vitamin-K-Mangels mit der Gefahr gefährlicher Hirnblutungen ausgesetzt sind, wird in den meisten Ländern der Welt eine Vitamin-K-Prophylaxe empfohlen.
An overdose of vitamin K is most likely not possible, at least no such case has ever been reported, even at a dose of 4,000 µg per day. The recommended intake is about 65 µg to 100 µg daily. Eine Überdosierung von Vitamin K ist höchstwahrscheinlich nicht möglich, zumindest wurde nie von so einem Fall berichtet, selbst bei einer Dosis von 4000 µg je Tag. Empfohlen wird die Einnahme von ca. 65 µg bis 100 µg täglich.
Overall, with a normal diet, more serious hypovitaminoses are rare unless requirements are measured against the needs of osteoporosis prophylaxis, which requires much higher doses. For long-term osteoporosis prophylaxis, doses of 180 µg daily are recommended based on a study by Dutch researchers. Insgesamt sind bei normaler Ernährung ernstere Hypovitaminosen selten, wenn der Bedarf nicht an den Erfordernissen einer Osteoporose-Prophylaxe bemessen wird, die wesentlich höhere Dosen erfordert. Zur langfristigen Osteoporose-Prophylaxe werden aufgrund einer Studie niederländischer Forscher Dosierungen von 180 µg täglich empfohlen.
Since it can be assumed that the recommendations are absolute minimums that only just ensure blood clotting, but do not take into account all the other tasks that the K vitamins have to fulfil, it seems appropriate to ensure oneself that the supply of vitamins K1 and K2 is covered beyond the officially recommended level. This is all the more advisable because the two vitamins K1 and K2 are not toxic, even in high doses. There is no such thing as vitamin K hypervitaminosis, with the exception of substitution treatment in the newborn, where vitamin K in high doses can trigger haemolysis because the infant's organism is not yet able to cope with certain mechanisms to a sufficient degree. Da davon ausgegangen werden kann, dass es sich bei den Empfehlungen um absolute Minimalangaben handelt, die nur gerade die Blutgerinnung sicherstellen, jedoch alle anderen Aufgaben nicht berücksichtigen, die die K-Vitamine zu erfüllen haben, scheint es angebracht zu sein, selbst dafür zu sorgen, dass die Versorgung mit den Vitaminen K1 und K2 über das offiziell empfohlene Mass hinaus abgedeckt wird. Dies ist um so empfehlenswerter, als die beiden Vitamine K1 und K2 auch in hohen Dosen nicht toxisch sind. Es gibt keine Vitamin-K-Hypervitaminose, wenn man von der Substitutionsbehandlung beim Neugeborenen absieht, wo Vitamin K in hohen Dosen eine Hämolyse auslösen kann, weil der Organismus des Säuglings bestimmte Mechanismen noch nicht in genügendem Mass bewältigen kann.
It may well be advisable to reconsider taking food supplements with vitamin K2. It should be taken into account that vitamins K2 and D3 act together with calcium, which suggests that an all-round supply of calcium, vitamin K2 and vitamin D3 should be considered. Es kann durchaus empfehlenswert sein, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin K2 zu überdenken. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass die Vitamine K2 und D3 zusammen mit Calcium agieren, was nahelegt, dass eine Rundumversorgung mit Calcium, Vitamin K2 und Vitamin D3 ins Auge gefasst wird.
More information on vitamin K1 and vitamin K2 can be found on the internet, including Wikipedia, Zentrum der Gesundheit and herzteam wil, which provides a good table of vitamin K-containing foods. Nähere Angaben zu Vitamin K1 und Vitamin K2 sind im Internetz zu finden, unter anderem auf Wikipedia, Zentrum der Gesundheit und herzteam wil, das eine gute Tabelle mit Vitamin-K-haltigen Lebensmitteln zur Verfügung stellt.

Bernadette Brand, Switzerland

Bernadette Brand, Schweiz

Billy:

Billy:
Now the time has come to abolish cash, which we have talked about before. I also gave the two girls an article for you on that, written by Mariann. Nun ist es ja soweit, dass das Bargeld abgeschafft werden soll, worüber wir schon früher einmal gesprochen haben. Auch dazu habe ich den beiden Mädchen einen Artikel für dich gegeben, der von Mariann geschrieben wurde.

Ptaah:

Ptaah:
41. And which I have of course also read and must say is good. 41. Und den ich natürlich auch gelesen habe und als gut bezeichnen muss.

The horrendous Lies of the Authorities, Bankers, Economists and 'Economic Practices' as well as the screaming naivety and thoughtlessness of the Masses of People lead to total Surveillance and Expropriation – Horror visions become Reality

Die horrenden Lügen der Obrigkeit, Banker, Ökonomen und ‹Wirtschaftsweisen› sowie die schreiende Naivität und Gedankenlosigkeit der Masse Volk führen zur totalen Überwachung und Enteignung – Horrorvisionen werden Wirklichkeit
"The battle against cash has begun" (Michael Rasch, NZZ 22.5.2015); "The Trojan horse – frontal attack on 'coined freedom'", "The surveillance state lurks: Der gläserne Finanzbürger nahen" (Ramin Peymani), "Münzen und Geldscheine sind ein Anachronismus" (Peter Bofinger), "Bargeld braucht nur deine Oma und der Bankräuber" (Slogan of the Swedish cash opponents), "Ökonomen fordern die Abschaffung des Bargeldes" (Börse aktuell); "Der Negativzins steht für eine irrsinnige Welt" (Michael Rasch, NZZ 29.5.2015). Such and similar headlines in paper and online newspapers refer to the hard-hitting intentions of the authorities, bankers, economists and so-called 'economic experts' – what a silly name – to take away the most popular means of payment – namely cash – from the people by hypocritical and dishonest means and to turn them, the human beings, into transparent and manipulated citizens and finally to expropriate them.
«Der Kampf gegen das Bargeld hat begonnen» (Michael Rasch, NZZ 22.5.2015); «Das trojanische Pferd – Frontalangriff auf die ‹geprägte Freiheit›», «Der Überwachungsstaat lauert: Der gläserne Finanzbürger naht» (Ramin Peymani), «Münzen und Geldscheine sind ein Anachronismus» (Peter Bofinger), «Bargeld braucht nur noch Deine Oma und der Bankräuber» (Slogan der schwedischen Bargeld-Gegner), «Ökonomen fordern die Abschaffung des Bargeldes» (Börse aktuell); «Der Negativzins steht für eine irrsinnige Welt» (Michael Rasch, NZZ 29.5.2015). Solche und ähnliche Titel-Schlagzeilen in Papier- und Online-Zeitungen verweisen ablehnend oder befürwortend auf die knallharten Absichten der Obrigkeiten, Banker, Ökonomen und sogenannten ‹Wirtschaftsweisen› – welch alberne Bezeichnung –, dem Volk mit scheinheiligen und unlauteren Mitteln das beliebteste Zahlungsmittel – nämlich Bargeld – wegzunehmen und ihn, den Menschen, zum gläsernen und manipulierten Bürger zu machen und ihn schliesslich zu enteignen.
Manfred Petritsch, alias 'freeman', who himself worked in the financial and investment banking sector and now enlightens readers about the machinations of the 'rip-off elite' in his extremely interesting blog 'Alles Schall und Rauch', wrote already at the end of 2011 under the title 'Monti wants to turn Italy into a cashless society' about the dangers and debt accumulation by banks and via credit cards.
Manfred Petritsch, alias ‹freeman›, der selbst im Finanz- und Investmentbanking-Bereich tätig war und nun in seinem äusserst interessanten Blog ‹Alles Schall und Rauch› die Leser über die Machen-schaften der ‹Abzocker-Elite› aufklärt, schrieb bereits Ende 2011 unter dem Titel ‹Monti will Italien in eine bargeldlose Gesellschaft verwandeln› über die Gefahren und Schuldenanhäufung durch Banken und über Kreditkarten.
See Alles Schall und Rauch Siehe Alles Schall und Rauch
On 18th April 2014, at the 585th official contact, 'Billy' Eduard Albert Meier (BEAM) and Jschwisch Ptaah talked, among other things, about the creeping abolition of cash and the intended total surveillance of Earth human beings. The two gentlemen could have spoken about this much earlier, because they know the future and know what horrible misery will befall us earthlings if we do not finally see through the intentions and machinations of the so-called 'economic elite', the powerful and rulers and their 'servants and henchmen' and put an inglorious end to them. Whereas in earlier times the statements were merely prophecies, the effects of which could still have been changed by correct thinking and action, the longer they go on, the more they turn into predictions. (In this context see also 'Enoch's Prophecies', 'Predictions of the Prophets Jeremiah and Elijah', 'What is to be proclaimed comprehensively for the Third Millennium in prophetic and predictive terms …', 'Warnings to all Governments of Europe! (1958); documents mostly available as PDF under 'download'). Billy and Ptaah's words were published in FIGU Special Bulletin No. 79 of July 2014, but shall be repeated for corroboration:
Am 18. April 2014, beim 585. offiziellen Kontakt, sprachen ‹Billy› Eduard Albert Meier (BEAM) und Jschwisch Ptaah unter anderem über die schleichende Abschaffung des Bargeldes und die angestrebte totale Überwachung der Erdenmenschen. Die beiden Herren hätten schon sehr viel früher darüber sprechen können, denn sie kennen die Zukunft und wissen, welch grauenvolles Elend uns Erdenbürgern blühen wird, sollten wir nicht endlich die Absichten und Machenschaften der sogenannten ‹Wirtschaftselite›, der Mächtigen und Herrscher und deren ‹Diener und Schergen› durchschauen und ihnen ein unrühmliches Ende bereiten. Waren die Aussagen zu früheren Zeiten lediglich eine Prophetie, deren Auswirkungen durch richtiges Denken und Handeln noch hätten geändert werden können, verwandeln sie sich je länger, je mehr zu Voraussagen. (In diesem Zusammenhang siehe auch ‹Henochs Prophezeiungen›, ‹Voraussagen der Propheten Jeremia und Elia›, ‹Was für das Dritte Jahrtausend prophetisch und voraussagend umfassend kundzugeben ist …›, ‹Warnungen an alle Regierungen Europas!› (1958); Dokumente grossteils als PDF unter ‹download› verfügbar.) Die Worte von Billy und Ptaah wurden im FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 79 vom Juli 2014 veröffentlicht, sollen jedoch zur Untermauerung wiederholt werden:

Billy:

Billy:
"… But I have another question, and that is regarding credit cards, which are being used more and more. Could it be that credit cards are a way of eventually getting cash out of official circulation altogether? By this I don't mean that cash will be abolished and a moneyless form will emerge, as you have with you. Rather, it seems to me that this is precisely what is being worked towards, so that money will only exist in the banks and thus human beings can be controlled in a total way with regard to cash as well as possessions, goods and assets." «… Aber ich habe noch eine andere Frage, und zwar hinsichtlich der Kreditkarten, die immer häufiger benutzt werden. Kann es sein, dass Kreditkarten ein Weg dazu sind, dass letztendlich das Bargeld völlig aus dem offiziellen Verkehr verschwindet? Dabei meine ich nicht, dass das Geld abgeschafft wird und eine geldlose Form entsteht, wie ihr das bei euch habt. Eher scheint es mir so, als ob genau darauf hingearbeitet wird, damit Geld nur noch in den Banken existiert und dadurch die Menschen in bezug auf Bargeld sowie Hab, Gut und Vermögen in totaler Weise kontrolliert werden können.»

Ptaah:

Ptaah:
"You are really grasping the whole thing before anything is officially made noisy about it, because in fact this is exactly what is being worked towards in a secret way by the banks and the financial powers of various states. In this way, Earth human beings are ultimately to be controlled in a totalitarian way, down to the smallest piece of money and also in terms of taxation, and financially exploited with more and more compulsory levies. The whole thing is therefore not aimed at creating a system without money, but in reality only to bring about total control of Earth human beings with regard to their money, possessions and assets. Such total control, as well as total surveillance of every human being, is especially sought by the EU." «Du erfasst das Ganze wirklich, ehe offiziell etwas darüber lautbar wird, denn tatsächlich wird in geheimer Weise von den Banken und den Finanzmächtigen diverser Staaten genau darauf hingearbeitet. Dadurch sollen die Erdenmenschen letztendlich bis hin zum kleinsten Geldstück und auch steuermässig totalitär kontrolliert und mit immer mehr Pflichtabgaben finanziell ausgebeutet werden. Das Ganze geht also nicht dahin, ein geldmittelloses System zu schaffen, sondern wahrheitlich nur um eine totale Kontrolle der Erdenmenschen hinsichtlich deren Geld, Hab und Gut und Vermögen herbeizuführen. Eine solche totale Kontrolle, wie auch eine totale Überwachung jedes Menschen, wird besonders durch die EU angestrebt.»

Billy:

Billy:
"The control chip that has been announced since the 1960s, which is to be implanted in every human being, which will then contain all their birth, illness, life and social data, etc., in order to monitor them in a totalitarian way and to be able to determine exactly where they are at any given moment, down to the centimetre. To a certain extent, this is already being done with dogs and cats as well as with other pets and even with wild animals. Finally, there is the last horror vision of mental surveillance and control, that is, that the thoughts and feelings of human beings are also controlled, as well as their desires, needs, wishes, actions, deeds and behaviour. And if it really comes to that, this mental control, as certain visions of the future have been depicting since the 1960s and even since time immemorial, then the human being will be completely robbed of his personal freedom by those in power in the governments. And indeed, for some time now, many things have been pointing to the fact that everything is moving towards the visions. When I think of the EU, it has been carrying out dictatorial measures and methods to suppress democracy since its very beginning, whereby the state powers subjugate every political, social and cultural life in its entirety according to the leader principle of all dictators, such as Hitler, Stalin, Saddam Hussain, Ceaucescu, etc., and regulate everything and anything by force." «Der seit den 1960er Jahren angekündigte Kontroll-Chip, der jedem Menschen eingepflanzt werden soll, der dann all seine Geburts-, Krankheits-, Lebens- und Sozialdaten usw. enthält, um ihn totalitär zu überwachen und um auf den Zentimeter genau feststellen zu können, wo er sich gerade befindet. In gewissen Teilen wird das ja bereits mit Hunden und Katzen sowie mit anderen Haustieren und gar auch mit Wildtieren schon gemacht. Letztendlich kommt noch die letzte Horrorvision der mentalen Überwachung und Kontrolle, dass also auch die Gedanken und Gefühle der Menschen kontrolliert werden, wie auch ihre Begierden, Bedürfnisse, Wünsche, Handlungen, Taten und Verhaltensweisen. Und kommt das tatsächlich so weit, diese mentale Kontrolle, wie eben gewisse Zukunftsvisionen dies seit den 1960er Jahren und gar seit alters her darlegen, dann wird der Mensch durch die Machthabenden der Regierungen völlig seiner persönlichen Freiheit beraubt. Und tatsächlich weist schon seit geraumer Zeit vieles darauf hin, dass sich alles zu den Visionen hin entwickelt. Wenn ich dabei an die EU denke, dann führt diese schon seit ihrem Beginn diktatorische Massnahmen und Methoden zur Unterdrückung der Demokratie durch, wodurch sich die Staatsmächtigen gesamthaft jedes politische, gesellschaftliche und kulturelle Leben nach dem Führerprinzip aller Diktatoren, wie Hitler, Stalin, Saddam Hussain, Ceaucescu usw., unterwerfen und alles und jedes mit Gewalt reglementieren.»

Ptaah:

Ptaah:
"It is not there yet, but you are right that the overall development is moving in that direction in terms of totalitarian control, surveillance and oppression of Earth human beings, just as ancient prophecies set it out." «Noch ist es nicht soweit, doch hast du recht damit, dass die Gesamtentwicklung sich in bezug auf eine totalitäre Kontrolle, Überwachung und Unterdrückung der Erdenmenschen in diese Richtung bewegt, so wie alte Prophezeiungen dies darlegen.»
Of course, total surveillance does not happen from one day to the next, but is successively planned over decades, even if it looks to the uninitiated as if something is completely new. What is often not noticed or negated is the fact that everything is connected by the law of causality. Everything that moves in the universe – and everything does move – has an influence on everything else and knows about everything else (see also 'Existent Life in the Universe', Billy, FIGU, Aquarian Time Publishing).
Selbstverständlich passiert eine totale Überwachung nicht von einem Tag auf den andern, sondern wird über Jahrzehnte sukzessive von langer Hand geplant, selbst wenn es für Unbedarfte so aussieht, als ob etwas komplett neu wäre. Was oft nicht bemerkt oder negiert wird, ist die Tatsache, dass alles durch das Gesetz der Kausalität zusammenhängt. Alles, was sich im Universum bewegt – und es bewegt sich alles –, hat Einfluss auf alles andere und weiss von allem anderen (siehe auch ‹Existentes Leben im Universum›, Billy, FIGU, Wassermannzeit-Verlag).
For millennia, ways and means have been sought again and again to manipulate the foot people and make them compliant. Now, at the beginning of the 21st century, certain narrow-minded politicians and 'economic wise men' (e.g. Peter Bofinger, who received the 'toilet seat' from Ramin Peymani for his proposal to abolish cash) seem to have found a way via negative interest rates, especially in the EU dictatorship and its vassals, the Swiss government and the EU turbos – not the people! The SNB (Swiss National Bank) and the central banks want to 'tax' money via negative interest rates. However, negative interest can only be levied on account balances. So it is: "The (cash) money must go!" The transparent citizen sends his regards. Seit Jahrtausenden wird immer wieder nach Mitteln und Wegen gesucht, das Fussvolk zu manipulieren und gefügig zu machen. Jetzt, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, scheinen gewisse bornierte Politiker und ‹Wirtschaftsweise› (z.B. Peter Bofinger, der von Ramin Peymani den ‹Klodeckel› erhalten hat für seinen Vorschlag, das Bargeld abzuschaffen) vor allem in der EU-Diktatur und deren Vasallen, die Schweizer-Regierung und die EU-Turbos – nicht das Volk! –, einen Weg über die Negativzinsen gefunden zu haben. Die SNB (Schweizerische Nationalbank) und die Zentralbanken wollen Geld über Negativzinsen ‹besteuern›. Negativzinsen lassen sich jedoch nur auf Kontoguthaben erheben. Also heisst es: «Das (Bar-) Geld muss weg!» Der gläserne Bürger lässt grüssen.
Have you already thought about what it would mean for you to no longer have any small change or banknotes in your wallet? Only one or more credit cards that you have to use for all your payments? What would it be like for you if the police arrested you and searched your flat or house because you wanted to pay a larger amount in cash? Some short-sighted among you will probably shrug their shoulders now and think: "So what?, I do not care, I do not have any money anyway. Besides, it is much easier, then nothing can be stolen from me either – and the state knows everything about me anyway." Of course, organised crime and money laundering can also be made more difficult, but anyone who assumes that these corrupt regimes and mafia organisations would not find ways and means to smuggle their illegally acquired assets into the legal financial and economic cycle is probably mistaken. Moreover, should these indisputable advantages (for the state) really be weighted higher than our individual freedom? Haben Sie sich schon überlegt, was es für Sie bedeuten würde, kein Kleingeld und keine Geldscheine mehr in ihrem Portemonnaie zu haben? Nur noch eine oder mehrere Kreditkarten, über die Sie sämtliche Zahlungen abwickeln müssen? Wie wäre es für Sie, wenn die Polizei Sie verhaften und Ihre Wohnung oder Ihr Haus durchsuchen würde, weil Sie einen grösseren Betrag in bar bezahlen wollten? Manche Kurzsichtige unter Ihnen werden jetzt vermutlich mit den Schultern zucken und denken: «So what?, das ist mir doch egal, ich habe sowieso kein Geld. Zudem ist es viel einfacher, dann kann mir auch nichts gestohlen werden – und der Staat weiss ja ohnehin alles von mir.» Natürlich kann auch das organisierte Verbrechen und die Geldwäscherei erschwert werden, aber wer annimmt, diese korrupten Regime und Mafia Organisationen würden keine Mittel und Wege finden, ihre illegal erworbenen Vermögenswerte in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf einzuschleusen, der irrt wohl. Zudem: Sollen diese (für den Staat) unbestreitbaren Vorteile wirklich höher gewichtet werden als unsere individuelle Freiheit?
Please go through some actions in your head that you always do with cash. For example, how will you 'tip' your newspaper carrier at the end of the year in the future? Do you make a transfer so that he can be taxed? How do you resolve the regular contribution to your granddaughter and/or grandson or someone else you like, e.g. your mistress or lover? How do you make it clear to the tax authorities that this is not a reportable employment relationship, but a noble supportive gesture? Do you want to have to constantly justify to the state why you spend money on this and that? Do you want to be under constant pressure to explain yourself, to justify yourself? Moreover, and very importantly, have you already thought about how you will pay in the event of a power cut? (Interesting in this context is the book 'Black-out – Tomorrow it's too late', techno-thriller by Marc Elsberg).
Bitte gehen Sie einige Handlungen, die Sie immer mit Bargeld tätigen, im Kopf durch. Wie geben Sie z.B. Ihrem Zeitungsverträger am Jahresende in Zukunft das ‹Trinkgeld›? Machen Sie eine Überweisung, damit er besteuert werden kann? Wie lösen Sie den regelmässigen Zustupf an Ihre Enkelin und/oder Ihren Enkel oder sonst an jemanden, den Sie mögen, z.B. Ihre Geliebte, Ihren Geliebten? Wie machen Sie dem Fiskus klar, dass es sich dabei nicht um ein meldepflichtiges Beschäftigungsverhältnis handelt, sondern um eine noble unterstützende Geste? Wollen Sie dem Staat ständig begründen müssen, weshalb Sie für dies und jenes Geld ausgeben? Wollen Sie dauernd in Erklärungsnot kommen, unter ständigem Rechtfertigungszwang stehen? Zudem, und ganz wichtig: Haben Sie sich schon überlegt, wie Sie bei Stromausfall bezahlen werden? (Interessant in diesem Zusammenhang ist das Buch ‹Black-out – Morgen ist es zu spät›, Techno-Thriller von Marc Elsberg.)
What about gold? Would gold also be banned as a means of payment? And jewellery and other so-called valuables? Would you even want to save money if you were only taxed with negative interest rates and other levies? What about compulsory expropriations if the state, with its horrendous mountain of debt, needed money and chose you to pay part of it? Or the municipality wants to house refugees in your flat or house? Does the idea that the refugee family of ten will spread out in your house and you will be compensated with a cellar hole – if at all – give you a good feeling? Interesting and frightening at the same time what is happening in Sweden and can be read at the link Schweden: Zwangsenteignung von Eigentumsimmobilien für Asylanten?. Wie ist es mit Gold? Würde auch Gold als Zahlungsmittel verboten? Und Schmuck und andere sogenannte Wertsachen? Hätten Sie überhaupt noch Lust, Geld zu sparen, wenn Sie nur noch mit Negativzinsen und sonstigen Abgaben besteuert würden? Wie steht es mit Zwangsenteignungen, wenn der Staat mit seinem horrenden Schuldenberg Geld braucht und Sie zur teilweisen Begleichung ausersehen hat? Oder die Gemeinde Flüchtlinge in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Hause beherbergen will? Gibt Ihnen die Vorstellung, dass sich die zehnköpfige Flüchtlingsfamilie in Ihrem Haus ausbreitet und Sie mit einem Kellerloch kompensiert werden – wenn überhaupt –, ein gutes Gefühl? Interessant und erschreckend zugleich, was in Schweden passiert und unter dem Link Schweden: Zwangsenteignung von Eigentumsimmobilien für Asylanten?.
(Fortunately, we have a partial democracy in Switzerland; and so I very much hope that the sensible and reasonable as well as forward-thinking voting citizens will prevent excesses of the SNB and the state at the ballot box). (Zum Glück haben wir in der Schweiz eine Teildemokratie; und so hoffe ich sehr, dass die verständigen und vernünftigen sowie weiterdenkenden Stimmbürger Exzesse der SNB und des Staates an der Urne verhindern werden.)
What comes next when the state exercises sovereignty over our finances? Does it also want sovereignty over our thoughts, feelings and actions? Credit cards and other cards are already equipped with RFID technology (Radio Frequency Identification = identification with the help of electromagnetic waves). We can be located via our smartphones/mobile phones. So an RFID (EU) dictatorship chip in the head? The authorities will then determine what you think, who you are with, what job you do, who you marry and what you will or will not do. A horror vision. (See also excerpt from Contact 512, in FIGU Special Bulletin No. 60 http://www.figu.org/ch/verein/periodika/sonder-bulletin/2011/nr-60) Was kommt als nächstes, wenn der Staat die Oberhoheit über unsere Finanzen ausübt? Will er auch die Oberhoheit über unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen? Kreditkarten und andere Karten sind bereits mit RFID-Technologie (Radio Frequency Identification = Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen) versehen. Über das Smartphone/Mobile Phone sind wir ortbar. Also ein RFID (EU-) Diktatur-Chip im Kopf? Die Obrigkeit bestimmt dann, was Sie denken, mit wem Sie zusammen sind, welchen Beruf Sie ausüben, mit wem Sie sich verheiraten und was Sie tun oder lassen werden. Eine Horrorvision. (Siehe auch Auszug aus Kontakt 512, in FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 60 http://www.figu.org/ch/verein/periodika/sonder-bulletin/2011/nr-60)
Already in FIGU Bulletin No. 2, of May 1995! writes 'Billy' Eduard Albert Meier, BEAM under the title 'Surveillance Systems' among other things the following:
Bereits im FIGU-Bulletin Nr. 2, vom Mai 1995! schreibt ‹Billy› Eduard Albert Meier, BEAM unter dem Titel ‹Überwachungssysteme› unter anderem folgendes:
«… The DSP surveillance system of the Americans is also the first step towards the future horror vision of the total control of Earth human beings. A vision which expresses that Earth human beings will soon no longer be able to take a step without being observed and controlled by an all-encompassing surveillance system, whereby human beings will be implanted with a code chip through which total control will become possible, whereby the human being will no longer be able to be unobserved and uncontrolled in any way, not even in his most private and intimate activities. In Europe, the vision shows, the all-encompassing surveillance centre is to be located in Brussels, directed and controlled by the Europa-Union (European Union), as it calls itself today, in whose secret sense it also lies to establish a form of dictatorship, from which the total surveillance of the citizen will then result. – A horror vision that is beginning to be realised more and more and is recognisable to anyone who still observes the world with open eyes. But also a horror vision that heralds the 'New World Order', which since time immemorial has been linked to the prophecy that the 'beast with the number 666' will exercise its mighty power. A prophecy and vision about which I intend to report in a responsible form in the FIGU Bulletin, among many other important things about which Earth human beings should be oriented."
«… Mit dem DSP-Überwachungssystem der Amerikaner ist auch der erste Schritt getan zur Zukunftshorrorvision der totalen Kontrolle des Erdenmenschen. Eine Vision, die zum Ausdruck bringt, dass der Erdenmensch bald keinen Schritt mehr tun kann, ohne dass er beobachtet und kontrolliert wird durch ein allesumfassendes Überwachungssystem, wobei den Menschen ein Codechip eingepflanzt wird, durch den die totale Kontrolle möglich wird, wodurch der Mensch in keiner Weise mehr unbeobachtet und unkontrolliert zu sein vermag, selbst nicht bei seinen privatesten und intimsten Tätigkeiten. In Europa, so zeigt die Vision auf, soll die allesumfassende Überwachungszentrale in Brüssel stehen, geleitet und gesteuert von der Europa-Union (Europäische Union), wie sie sich heute nennt, in deren geheimem Sinn es auch liegt, eine Diktaturform zu errichten, aus der heraus dann die totale Überwachung des Bürgers resultiert. – Eine Horrorvision, die sich immer mehr zu verwirklichen beginnt und für jedermann erkennbar ist, der die Welt noch mit offenen Augen beobachtet. Aber auch eine Horrorvision, die die ‹Neue Weltordnung› ankündigt, die seit alters her mit der Prophezeiung verbunden ist, dass das ‹Tier mit der Zahl 666› seine gewaltige Macht ausüben wird. Eine Prophezeiung und Vision, über die ich einiges in verantwortbarer Form im FIGU-Bulletin zu berichten gedenke, nebst vielen anderen Wichtigkeiten, worüber der Erdenmensch orientiert sein sollte.»
If all the foregoing and what else you can think of still does not concern you, or – even worse – you even agree with it, it is useful to address freedom and its effective meaning again. Freedom is not only being able to choose and decide between different possibilities without constraint and not being trapped, etc., but freedom is a state of consciousness. True freedom implies independence from burdensome things, whether physical or psychological, but also freedom from constraints of one's own or others' nature. Freedom also includes, among other things, the freedom of self-determination and the freedom to use reason and understanding, etc. True freedom is an inner freedom that belongs to the human mental block (mental block = consciousness, thoughts, feelings and psyche). In other words, the human being builds and nourishes his freedom in consciousness through his thoughts, their feelings and the psyche. Obeying the laws and commandments of human beings enables the human being to endure a threatening or simply unpleasant condition and to make the best of it for himself without despair. However, if a chip is implanted in the human being's head through which his own thoughts are overridden, his evolution of consciousness stagnates – he becomes a dictatorship puppet. Is that what you want?
Falls Sie all das vorgängig Gesagte und das, was Sie sich sonst noch ausdenken können, immer noch nicht kümmert, oder – noch schlimmer – Sie sogar damit einverstanden sind, ist es sinnvoll, die Freiheit und deren effektive Bedeutung nochmals anzusprechen. Freiheit bedeutet nicht nur, ohne Zwang zwischen verschiedenen Möglichkeiten auswählen und entscheiden zu können und nicht gefangen zu sein, etc., sondern Freiheit ist ein Zustand des Bewusstseins. Wahre Freiheit bedingt ein Unabhängigsein von belastenden Dingen, ganz gleich ob physisch oder psychisch, wie aber auch ein Freisein von Zwängen eigener oder fremder Natur. Zur Freiheit gehört unter anderem auch die Freiheit der Selbstbestimmung und die Freiheit, Vernunft und Verstand nutzen zu können, usw. Die wahre Freiheit ist eine innere Freiheit, die zum menschlichen Mentalblock gehört (Mentalblock = Bewusstsein, Gedanken, Gefühle und Psyche). In anderen Worten heisst das, dass der Mensch seine Freiheit im Bewusstsein durch seine Gedanken, deren Gefühle und die Psyche aufbaut und nährt. Das Befolgen der Gesetze und Gebote des Menschseins ermöglicht dem Menschen, einen bedrohlichen oder einfach unangenehmen Zustand zu ertragen und für sich das Beste daraus zu machen, ohne zu verzweifeln. Wird dem Menschen jedoch ein Chip in den Kopf eingepflanzt, durch den seine eigenen Gedanken übersteuert werden, stagniert seine Bewusstseinsevolution – er wird zur Diktatur-Marionette. Wollen Sie das?
The powerful and the rulers are very clever. They shamelessly exploit the joy of innovation and technology as well as the urge to play and research, but also the delusion of faith, the belief in authority, the need for dependency, the envy of food, the degenerated joy of childbearing, the hurriedness, the unwillingness to learn, the laziness to think, the forgetfulness, the stupidity, the indifference, the ignorance, the comfort and the latent autism – especially of the younger generation – laughing shamelessly in their own favour. – And they thus achieve their goal, which they are dangerously close to for the 'normal' Earth human beings. The ladies and gentlemen of authority and all others of the same or similar colour have been suffering from the same symptoms since time immemorial: they are partly sick in their consciousness, do not abide by any creative laws and commandments (commandments = recommendations), futile about justice and interpret ethics in their own depraved or false-human sense. Such human beings are either completely naïve and somehow stupid, or then unfeeling and compassionate psychopaths of varying degrees. If they have a goal in mind, they pursue it at whatever cost to others. However, they are not only unfeeling, uncompassionate, fearless and ruthless, but also extremely clever, charming, winning and endowed with an extraordinary capacity for thought (see FIGU Special Bulletin No. 72 'How to recognise a human being as a psychopath', Billy).
Die Mächtigen und Herrscher sind sehr schlau. Sie nutzen die Innovations- und Technikfreude sowie den Spiel- und Forschungstrieb, jedoch auch den Glaubenswahn, die Autoritätsgläubigkeit, das Abhängigkeitsbedürfnis, den Futterneid, die ausgeartete Gebärfreudigkeit, die Gehetztheit, die Lernun-willigkeit, Denkfaulheit, Vergesslichkeit, Dummheit, Gleichgültigkeit, Unbedarftheit, Bequemlichkeit und den latenten Autismus – vor allem der jüngeren Generation – hämisch lachend schamlos zu ihren eigenen Gunsten aus. – Und sie erreichen damit ihr Ziel, dem sie für die ‹normalen› Erdenmenschen gefährlich nahe sind. Die Damen und Herren Obrigkeit und alle anderen gleicher oder ähnlicher Couleur leiden seit Menschengedenken unter den gleichen Symptomen: Sie sind teilweise krank in ihrem Bewusstsein, halten sich an keine schöpferische Gesetze und Gebote (Gebote = Empfehlungen), futieren sich um Gerechtigkeit und interpretieren Ethik in ihrem eigenen verdorbenen oder falschhumanen Sinn. Solche Menschen sind entweder vollkommen naiv und irgendwie dumm, oder dann gefühl- und mitgefühllose Psychopathen unterschiedlichen Grades. Haben sie ein Ziel vor Augen, verfolgen sie es, koste es für die andern, was es wolle. Sie sind jedoch nicht nur gefühl-, mitleid-, angst-, furcht- und rücksichtslos, sondern ebenso überaus clever, charmant, gewinnend und mit einem aussergewöhnlichen Denkvermögen ausgestattet (siehe FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 72 ‹Woran ein Mensch als Psychopath zu erkennen ist›, Billy).
The following statement by Ptaah from the 567th official contact from the 6th of July 2013 points to the 'noble' character of many Suggestive Impulse recipients and the lust for power and destruction of the military rulers and the powerful, which should be mentioned to substantiate what I have said. (The whole of what has been discussed in this regard can be read in FIGU Bulletin No. 83).
Die nachfolgende Aussage von Ptaah aus dem 567. offiziellen Kontakt vom 6. Juli 2013 weist auf den ‹edlen› Charakter vieler Suggestiv-Impuls-Empfänger sowie auf die Macht- und Zerstörungsgier der Herrschenden und Machtvollen des Militärs hin, was zur Untermauerung meiner Worte erwähnt werden sollte. (Das ganze diesbezüglich Besprochene kann im FIGU-Bulletin Nr. 83 nachgelesen werden.)

Ptaah:

Ptaah:
"All that you have said is correct; and unfortunately it is indeed the case that Earth human beings always tend to use everything for might, for harassment and for destruction, etc. It is true that we sent impulses to all those who received suggestive impulses from us due to development and progress, in each individual case also impulses which were directed towards a peaceful use of all new developments, but those in power and those in military power and other powerful forces worked against this. And unfortunately the researchers, scientists, inventors and developers always let themselves be beguiled by them, consequently, out of much that we put into the capable of research, science and development for the good of Earth human beings through unconscious suggestive impulses for development and progress, in the end a great deal was created that only brought death and destruction. And this is what happened with regard to all technology of every kind, physics, chemistry, medicine and all other sciences. In fact, the knowledge gained and developments made by Earth human beings in all fields over the last 170 years would only have come about in the first centuries of the Third Millennium without our suggestive-impulsive aid to development and progress. Unfortunately, however, all researchers, scientists and developers who were involved in our suggestive impulses were either corrupt, greedy for profit, naive or so weak in self-confidence that they bowed to the demands of the powerful. However, it is also to be said that various ones were coerced by the ruling, powerful and criminal elements, while others simply feared for their lives and therefore submitted to the will of the rulers and the military, etc." «Alles, was du gesagt hast, ist richtig; und leider ist es tatsächlich so, dass die Erdenmenschen stets dahin tendieren, alles zur Macht, zur Drangsalierung und zur Zerstörung usw. zu nutzen. Zwar sandten wir allen jenen, welche von uns entwicklungs- und fortschrittsbedingt Suggestiv-Impulse erhielten, in jedem einzelnen Fall auch Impulse, die auf eine friedliche Nutzung aller neuen Entwicklungen ausgerichtet waren, doch wirkten die Regierenden und die Militärmachthabenden und sonstige machtvolle Kräfte dagegen. Und leider liessen sich die Forscher, Wissenschaftler, Erfinder und Entwickelnden stets von diesen betören, folglich aus vielem, was wir zum Wohl der Erdenmenschheit durch unbewusste suggestive Entwicklungs- und Fortschrittsimpulse in die Forschungs-, Wissenschafts- und Entwicklungsfähigen setzten, letztendlich sehr viel nur Tod- und Vernichtungsbringendes erschaffen wurde. Und dies geschah so in bezug auf die gesamte Technik jeder Art, die Physik, die Chemie, die Medizin und alle sonstigen Wissenschaften. Tatsächlich wären die in den letzten 170 Jahren von den Erdenmenschen gewonnenen Erkenntnisse und gemachten Entwicklungen auf allen Gebieten ohne unsere suggestiv-impulsmässige Entwicklungs- und Fortschrittshilfe erst in den ersten Jahrhunderten des Dritten Jahrtausends zustande gekommen. Leider waren aber alle Forscher, Wissenschaftler und Entwickelnden, die in unsere Suggestiv-Impulse einbezogen waren, entweder korrupt, profitgierig, naiv oder selbstbewusstseinsmässig derart schwach, dass sie sich den Forderungen der Mächtigen beugten. Zu sagen ist jedoch auch, dass Verschiedene durch die Herrschenden, Machtvollen und verbrecherischen Elemente unter Zwang gesetzt wurden, während andere einfach um ihr Leben fürchteten und deshalb den Regierenden und Militärs usw. zu Willen waren.»
In connection with technology it is worth mentioning – which is already evident from Ptaah's statement above – that it was the Plejaren who, during the past 170 years (from 1844 onwards), provided the earthly researchers, scientists, inventors and developers with suggestive impulse aids to speed up the whole development enormously. (In the 585th official contact from the 18th of April 2014, Ptaah explains why the Plejaren gave apparatus-hypnotic development impulses to selected scientists. [Full text to be read in FIGU Special Bulletin No. 79, July 2014.]) Without these unconscious suggestive impulses for development and progress, the human beings of the Earth would still be without electronics, without nuclear power and without good medicine, schooling, etc. – and without today's danger of total electronic surveillance. (Whereby it must be said that the surveillance, denunciation and the monstrous outrages of the Catholic Church during the Inquisition – which has continued since the beginning of the 13th century until today – are for the time being only far surpassed in their viciousness, brutality and disgracefulness by the IS, the 'Islamist State'). Im Zusammenhang mit der Technik ist es erwähnenswert – was bereits aus der obigen Aussage von Ptaah hervorgeht –, dass es die Plejaren waren, die während der vergangenen 170 Jahre (ab 1844) den irdischen Forschern, Wissenschaftlern, Erfindern und Entwickelnden Suggestiv-Impulshilfen zukommen liessen, um die ganze Entwicklung enorm zu beschleunigen. (Beim 585. offiziellen Kontakt vom 18. April 2014 erklärt Ptaah, weshalb die Plejaren ausgewählten Wissenschaftlern apparaturell-hypnotische Entwicklungsimpulse zukommen liessen. [Ganzer Text nachzulesen im FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 79, Juli 2014.]) Ohne diese unbewussten suggestiven Entwicklungs- und Fortschrittsimpulse wären die Menschen der Erde immer noch ohne Elektronik, ohne Atomkraft und ohne gute Medizin, Schulbildung etc. – und ohne die heutige Gefahr der totalen elektronischen Überwachung. (Wobei gesagt werden muss, dass die Überwachung, Denunzierung und die ungeheuerlichen Schandtaten der Katholischen Kirche während der Inquisition – die seit Beginn des 13. Jahrhunderts bis heute andauert – in ihrer Bösartigkeit, Brutalität und Schändlichkeit vorläufig nur durch den IS, den ‹Islamistischen Staat›, weit übertroffen werden.)
Everything always has two sides, a positive and a negative, i.e. everything can always be used both positively and negatively. If the positive degenerates, it is just as negative as if the negative degenerates. Just as the car only becomes an instrument of murder when the driver uses it to drive a human being to death, the networked computer only becomes a damaging instrument because of the programmes that are created, loaded into the computer and executed by wrong-thinking and vile human beings. It is always the human beings with their degenerate thinking who abuse a technology, it is not the technology per se. Alles hat immer zwei Seiten, eine positive und eine negative, d.h., alles kann immer sowohl positiv wie negativ genutzt werden. Artet das Positive aus, ist es genauso negativ, wie wenn das Negative ausartet. Wie das Auto erst zum Mordinstrument wird, wenn der Fahrer oder die Fahrerin einen Menschen damit zu Tode fährt, so wird der vernetzte Computer erst zum schädigenden Instrument aufgrund der Programme, die durch falschdenkende und niederträchtige Menschen erstellt, im Computer geladen und ausgeführt werden. Es sind immer die Menschen mit ihrem ausgearteten Denken, die eine Technik missbrauchen, es ist nicht die Technik per se.
How is it even possible that it could come to this that even the NZZ on the 29th of May 2015 in its column 'Börsen und Märkte' (stock exchanges and markets) in an article by Michael Rasch (NZZ head of stock exchanges) with the title 'Der Negativzins steht für eine irrsinnige Welt' (Negative interest stands for an insane world), subtitle 'Grosse Bedenken gegen das Verbot von Bargeld und Ideen zu seiner Besteuerung' (Big misgivings about banning cash and ideas about taxing it), and in the text itself speaks of financial repression and alienating thinking? Wie ist es überhaupt möglich, dass es so weit kommen konnte, dass sogar die NZZ am 29. Mai 2015 in ihrer Rubrik ‹Börsen und Märkte› in einem Artikel von Michael Rasch (NZZ-Börsenchef) mit dem Titel ‹Der Negativzins steht für eine irrsinnige Welt›, Untertitel ‹Grosse Bedenken gegen das Verbot von Bargeld und Ideen zu dessen Besteuerung›, und im Text selbst von finanzieller Repression und befremdlichen Überlegungen spricht?
On whom or what can Earth human beings shift the responsibility for what they are now facing? On a god? Or to the coincidence so beloved of scientists? Not at all. Everything that is going on is the human beings' own fault. Assuming that the Earth's population of 529 million human beings were a reality (Earth's population on 31.12.2014, 00:00 hrs = 8,532,048,007 human beings), would it then occur to anyone to harass their fellow human beings, torture them, slit their throats, rob them of their possessions, goods and assets, and want to totally monitor and manipulate them? Hardly. So all evil is fundamentally due to our massive overpopulation and the stupidity of human beings in not containing it and in not turning to the creative laws and commandments. The human being personally provides the causes for his condition, for ultimately everything is fulfilled on the basis of causality, i.e. the creative-natural law of cause and effect. Causality is by no means the product of chance, but is the law of cause and effect, which means that a cause gives rise to consequential processes that fit together seamlessly and consequently become the providence that subsequently forms the effect. In the entire universe, the universal system of law and order is at work, to which the creative-natural law of causality also belongs. Causality as a factor of cause and effect is formed by the creative-natural laws and commandments in such a way that its effects or results work in moral, psychic and physical as well as in action, deed, ideas, thoughts and feelings, but also in all other possible areas. The law of causation is not such that the causes and effects as such are determined by creation, but that these are created by the human being himself – and by all life-forms as well as by everything that exists universally and by all events that come into being. (See 'Teaching Scripture for the Teaching of Truth, Teaching of Spirit, Teaching of Life', Billy/ BEAM, FIGU, Aquarian Time Publishing House). Auf wen oder was können die Erdenmenschen die Verantwortung abschieben für das, was ihnen jetzt blüht? Auf einen Gott? Oder auf den von den Wissenschaftlern so geliebten Zufall? Mitnichten. Alles, was vor sich geht, haben die Menschen sich selbst zuzuschreiben. Angenommen, die Erde-gemässe Bevölkerungsanzahl von 529 Millionen Menschen wäre Wirklichkeit (Stand der Erdbevölkerung am 31.12.2014, 00:00 h = 8532048007 Menschen); würde es dann jemandem in den Sinn kommen, seine Mitmenschen zu drangsalieren, sie zu foltern, ihnen die Kehle durchzuschneiden, sie ihres Hab und Gutes sowie Vermögens zu berauben und sie total überwachen und manipulieren zu wollen? Kaum. Also liegt alles Übel grundsätzlich an unserer masslosen Überbevölkerung und an der Dummheit der Menschen, sie nicht einzudämmen und sich nicht den schöpferischen Gesetzen und Geboten zuzuwenden. Der Mensch liefert höchstpersönlich die Ursachen zu seinem Befinden, denn schliesslich erfüllt sich alles aufgrund der Kausalität, d.h. des schöpferisch-natürlichen Gesetzes von Ursache und Wirkung. Die Kausalität entspricht keinesfalls einem Zufallsprodukt, sondern sie ist das Gesetz von Ursache und Wirkung, was bedeutet, dass sich aus einer Ursache folgerichtige Abläufe ergeben, die sich nahtlos zusammenfügen und folglich zur Fügung werden, die sich anschliessend zur Wirkung bildet. Im gesamten Universum wirkt das universelle System von Gesetz und Ordnung, zu dem auch das schöpferisch-natürliche Gesetz der Kausalität gehört. Die Kausalität als Faktor Ursache und Wirkung ist derart durch die schöpferisch-natürlichen Gesetze und Gebote geformt, dass ihre Effekte resp. Ergebnisse sowohl auf moralischen, psychischen und physischen sowie auf handlungs- und tatmässigen, ideenmässigen, gedanken- und gefühlsmässigen, wie aber auch auf allen möglichen anderen Gebieten wirken. Das Kausalgesetz ist dabei nicht derart gestaltet, dass die Ursachen und Wirkungen als solche durch die Schöpfung festgelegt sind, sondern dass diese durch den Menschen – und durch alle Lebensformen sowie durch alles universell Existente und durch alle entstehenden Geschehen – selbst erschaffen werden. (Siehe ‹Lehrschrift für die Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens›, Billy/ BEAM, FIGU, Wassermannzeit-Verlag.)
The primordial law of all existence, which also includes the law of causality, cannot be brought down, because even before the Big Bang, Creation Universal Consciousness had 'thought up' or 'coded' all creative laws and commandments spiritually over trillions of years. This 'code', which consists of fine-material-spirit-energy-physical impulses, contains everything concerning cause and effect, but not the causes themselves; these come, as it were, from 'outside the code' – thus, as already mentioned above, through all life-forms as well as through everything that exists universally and through all events that come into being. However, they have an effect on the 'code', because every energy, every particle, every thought, every action, every word, every feeling and every impulse are causes and trigger very specific effects. The causes produce movement and cause everything that comes out of them to be directed in certain directions and produce effects that are determined by the causes. Das Urgesetz aller Existenz, zu dem auch das Gesetz der Kausalität gehört, kann nicht zu Fall gebracht werden, denn bereits vor dem Urknall hat sich die Schöpfung Universalbewusstsein in Billionen von Jahren sämtliche schöpferischen Gesetze und Gebote geistenergetisch ‹erdacht› resp. geistenergetisch codiert. Dieser ‹Code›, der aus feinststofflich-geistenergetisch-physikalischen Impulsen besteht, enthält alles bezüglich Ursache und Wirkung, jedoch nicht die Ursachen selbst; diese kommen quasi von ‹ausserhalb des Codes› – also wie bereits oben erwähnt durch alle Lebensformen sowie durch alles universell Existente und durch alle entstehenden Geschehen. Sie wirken jedoch auf den ‹Code› ein, denn jede Energie, jedes Partikel, jeder Gedanke, jede Handlung, jedes Wort, jedes Gefühl und jeder Impuls sind Ursachen und lösen ganz bestimmte Wirkungen aus. Die Ursachen erzeugen Bewegung und bewirken, dass alles, was aus ihnen hervorgeht, in bestimmte Richtungen gelenkt wird und Wir-kungen erzeugt, die durch die Ursachen bestimmt werden.
What is going on now, i.e. the frontal attack on our cash, the intended total surveillance and expropriation, is an effect of all the preceding causes, fusions and effects, which in turn became causes. Without all the (religious) wars, the corrupt, murderous and dictatorial elements, the national debts, the massive overpopulation, etc., etc., we would not have the condition we find ourselves in now. Consequently, the danger of the abolition of cash, negative interest rates, surveillance, expropriation, etc. cannot be considered individually. Das, was jetzt läuft, d.h. der Frontalangriff auf unser Bargeld, die angestrebte totale Überwachung und Enteignung, ist eine Wirkung aus all den vorhergehenden Ursachen, Fügungen und Wirkungen, die wiederum zu Ursachen wurden. Ohne all die (Religions-)Kriege, die korrupten, mörderischen und diktatorischen Elemente, die Staatsverschuldungen, die masslose Überbevölkerung etc., etc. hätten wir nicht den Zustand, den wir jetzt vorfinden. Demzufolge kann die Gefahr der Aufhebung des Bargeldes, die Negativzinsen, Überwachung, Enteignung etc. nicht einzeln betrachtet werden.
The following list names facts of the current world reality (= causes) with an increasing tendency, whether they are seen or perceived as such or not; they are a fact. How do these causes affect us human beings, our living spaces and our well-being? Do you see an ideal world in which even more children are to be born in order to implant a chip in them immediately after birth? Do you think that the extent of what has been said will be reduced without Earth human beings actively bringing about a change for the good and positive on the basis of insight, reason and understanding – and of course the study of the creative laws and commandments? Please look at the points (existing causes) and try to fathom the effects from the given causes with foresight: Die nachfolgende Auflistung nennt Fakten der aktuellen Welt-Realität (= Ursachen) mit steigender Tendenz, ob sie nun als solche gesehen resp. wahrgenommen werden oder nicht; sie sind eine Tatsache. Wie wirken sich diese Ursachen auf uns Menschen, unsere Lebensräume und unser Wohlbefinden aus? Sehen Sie eine heile Welt, in die noch mehr Kinder geboren werden sollen, um ihnen gleich nach der Geburt einen Chip einzupflanzen? Denken Sie, das Ausmass des Gesagten reduziere sich, ohne dass vom Erdenmenschen aufgrund von Einsicht, Vernunft und Verstand – und natürlich dem Studium der schöpferischen Gesetze und Gebote – aktiv eine Änderung zum Guten und Positiven herbeigeführt wird? Bitte sehen Sie sich die Punkte (vorhandene Ursachen) an und versuchen Sie, vorausschauend die Auswirkungen aus den gegebenen Ursachen zu ergründen:
– Mental depravity, dictatorial lust for power, lack of justice, greed for money, greed for exploitation, lust for oppression, lust for manipulation by the ruling class. – Mentale Verdorbenheit, diktatorische Machtgier, Gerechtigkeitslosigkeit, Geldgier, Ausbeutungsgier, Unterdrückungslust, Manipulierfreude der herrschenden Schicht.
– Enormous national debt, fraud and deceit. – Enorme Staatsverschuldung, Lug und Betrug.
– Unemployment, housing shortage, food shortage, water shortage due to massive overpopulation and the associated aggressiveness, blackmail and also fear of the population. – Arbeitslosigkeit, Wohnungsknappheit, Lebensmittelknappheit, Wasserknappheit infolge massloser Überbevölkerung und damit einhergehende Aggressivität, Erpressbarkeit und auch Angst der Be-völkerung.
– Storms, climate catastrophes with primeval conditions. – Unwetter, Klimakatastrophen mit urweltlichen Zuständen.
– Environmental catastrophes, air pollution, famines, asylum seekers and economic refugees problem, mixing of peoples. – Umweltkatastrophen, Luftverschmutzung, Hungersnöte, Asylanten- und Wirtschaftsflüchtlinge-Problem, Völkervermischung.
– (Religious) fanaticism, war, robbery, murder and manslaughter, increasing brutality towards uninvolved and innocent human beings. – (Religions-)Fanatismus, Krieg, Raub, Mord und Totschlag, steigende Brutalität gegenüber unbeteiligten und unschuldigen Menschen.
– Murderous and destructive weapons. – Mörderische und zerstörende Waffen.
– Melting of the polar ice caps. – Abschmelzen der Polkappen.
– Computer and electronic hacking, unwanted intelligence activities. – Computer- und Elektronik-Hacker, unerwünschte Geheimdienst-Aktivitäten.
– Space problems on the roads and in public transport etc. – Platzprobleme auf den Strassen und in öffentlichen Verkehrsmitteln etc.
– Increasing susceptibility to disease, cancer, epidemics, etc., also as a result of poisoning the seeds with toxic substances, etc. – Zunehmende Krankheitsanfälligkeit, Krebs, Seuchen, etc., auch infolge Vergiftung der Saat durch toxische Substanzen etc.
– False-human thinking, delusion. – Falschhumanes Denken, Wahngläubigkeit.
– Illogical thinking, i.e. purely material and against the laws of Creation. – Satisfaction in betraying the freedom of consciousness and will of human beings. – Unlogisches, d.h. rein materielles und gegen die Schöpfungsgesetze gerichtetes Denken. – Befriedigung beim Verrat an der bewusstseins- und willensmässigen Freiheit des Menschen.
– Shameful naivety and stupidity of the followers, the pro– and pro-hate criers and the passive, shoulder-shrugging foot people. – Beschämende Naivität und Dummheit der Mitläufer, der Pro- und Hurraschreier und des passiven, schulterzuckenden Fussvolkes.
– The scientists' megalomania, blackmail, fear and obedience. – Grössenwahn, Erpressbarkeit, Angst und Hörigkeit der Wissenschaftler.
– High technology in various fields (computer science, medicine, engineering, etc.) and corresponding instruments, tools and means of blackmail (computers, programmes, networks, smartphones, RFID chips, GPS, implantation technology, credit cards, etc., etc.). – Hohe Technik in diversen Bereichen (Informatik, Medizin, Technik etc.) und entsprechende Instrumente, Tools und Erpressungsmittel (Computer, Programme, Netzwerke, Smartphones, RFID-Chips, GPS, Implantationstechnik, Kreditkarten, usw., usf.).
– Inability to foresee, i.e., inability to recognise an effect from an existing cause and act accordingly in the correct way. – Unfähigkeit zur Vorausschau, d.h., Unfähigkeit, eine Wirkung aus einer bestehenden Ursache zu erkennen und entsprechend richtig zu handeln.
– etc., etc. – etc., etc.
If you have come to a similar or the same conclusion as 'Billy' Eduard Albert Meier/ BEAM describes in his own words in the following text, then you have a talent for networked thinking and can look reality in the eye. Sollten Sie zu einem ähnlichen oder gleichen Schluss gekommen sein wie ‹Billy› Eduard Albert Meier/BEAM ihn mit eigenen Worten im nachfolgenden Text schildert, dann haben Sie Begabung zum vernetzten Denken und können der Realität ins Auge sehen.
Words of BEAM, from the 583rd contact from the 19th of March 2014. The full text is in FIGU Special Bulletin No. 79, July 2014. Worte von BEAM, aus dem 583. Kontakt vom 19. März 2014. Der ganze Text ist im FIGU-Sonder-Bulletin Nr. 79, Juli 2014, zu finden.

Billy:

Billy:
«… And when I consider the scenario that you described to me – it was, I think, during a private conversation in 1990 – that may arise in the future with earthly human beings as a result of overpopulation and the resulting worldwide destruction of nature, fauna and flora, the climate as well as the social cohesion of human beings and the emerging breakdown of interpersonal relationships, then I dread. And when I think of what you said about the deterioration of the cultural and ethical and moral, conscientious, behavioural and educational values of the human beings of the Earth, who, with regard to all things of existence and life, are falling into complete indifference and even hostility towards one another, then the present proves to me that these conditions have already been reached and are now rapidly progressing. In addition, you said that this was the beginning of the downfall of society and could even lead to the downfall of humanity if all the evils were not changed. You spoke of a period of about 200 years sooner or later, that this catastrophe would result if the earthlings did not find their way back to the effective values of life and existence, in particular also to the fact that overpopulation would be stopped and the mass of humanity normalised by a worldwide birth stop. …» «… Und wenn ich des Szenarios bedenke, das du mir – es war, denke ich, bei einem privaten Gespräch 1990 – beschrieben hast, das sich zukünftig mit der irdischen Menschheit ergeben kann infolge der Überbevölkerung und der daraus resultierenden weltweiten Zerstörung der Natur, der Fauna und Flora, des Klimas sowie des gesellschaftlichen Zusammenhaltes der Menschen und der aufkommend in die Brüche gehenden zwischenmenschlichen Beziehungen, dann graut mir. Und wenn ich daran denke, was du gesagt hast in bezug auf das Verkommen der kulturellen und der ethischen und moralischen, gewissens-, verhaltens- und bildungsmässigen Werte der Menschen der Erde, die hinsichtlich aller Dinge des Daseins und Lebens und einer völligen Gleichgültigkeit und sogar einer Feindlichkeit gegeneinander verfallen, dann beweist mir die Gegenwart, dass diese Zustände bereits erreicht sind und nun rapide weiter voranschreiten. Dazu hast du noch gesagt, dass dies der Anfang des Un-tergangs der Gesellschaft sei und gar zum Untergang der Menschheit führen könne, wenn all die Übel nicht geändert würden. Du hast dabei von einem Zeitraum von etwa 200 Jahren früher oder später gesprochen, dass diese Katastrophe sich ergebe, wenn die Erdlinge nicht zu den effectiven Werten des Lebens und des Daseins zurückfinden werden, insbesondere auch dazu, dass die Überbevölkerung gestoppt und die Masse Menschheit durch einen weltweiten Geburtenstopp normalisiert wird. …»
Cash withdrawal, total surveillance and expropriation are merely logical stages on the way to the downfall of society. A horror vision. Bargeldentzug, totale Überwachung und Enteignung sind lediglich folgerichtige Stationen auf dem Weg zum Untergang der Gesellschaft. Eine Horrorvision.
Mariann Uehlinger, Switzerland Mariann Uehlinger, Schweiz

Billy:

Billy:
Then we have discussed everything regarding all the articles, so we can turn to other things, such as when the Swiss National Bank will actually start issuing new banknotes. You promised me last year that you would look into this matter. For years it was said again and again that the new banknotes would be issued in Switzerland after all, but each time everything was thrown out. So far nothing has gone, because nothing has happened so far for this year 2015 either, although it was said that new banknotes would be put into circulation in the course of the summer or after. Dann haben wir bezüglich aller Artikel alles besprochen, folglich wir uns anderen Dingen zuwenden können, wie z.B. dem, wann die Schweizer Nationalbank nun wirklich mit der Ausgabe von neuen Banknoten beginnt. Du hast mir ja letztes Jahr zugesagt, dass du dieser Sache nachgehen wirst. Jahrelang wurde ja immer wieder gesagt, dass in der Schweiz die neuen Noten nun doch noch kommen sollen, doch jedesmal wurde alles wieder über den Haufen geworfen. Bis jetzt ist noch nichts gegangen, denn auch für dieses Jahr 2015 hat sich bisher noch nichts getan, obwohl gesagt wurde, dass im Verlauf des Sommers oder danach neue Banknoten in den Umlauf gebracht würden.

Ptaah:

Ptaah:
42. Unfortunately, I neglected to tell you that I had clarified the matter. 42. Leider habe ich versäumt, dir zu sagen, dass ich die Sache abgeklärt habe.
43. A date has now been set for late spring next year, i.e. 2016. 43. Es wurde nunmehr ein Datum für den späten Frühling nächstes Jahr, also 2016, festgesetzt.
44. I have also promised you that by the middle of this year I will tell you the result of our clarification regarding the effective use of … by the middle of this year. 44. Weiter habe ich dir auch zugesagt, dass ich bis Mitte dieses Jahres das Resultat unserer Abklärung bezüglich des effectiven Arbeitseinsatzes von … nennen werde.
45. Due to my absence, I am somewhat late with my clarification of the result, but this has shown that during the last five years of observation of the clarification, an effective value of a daily average work performance of 4.08 hours has resulted, converted according to the actual daily work performance of a normal strong earthly man who works 8½ hours per day. 45. Zwar bin ich infolge meiner Abwesenheit mit meiner Aufklärung in bezug auf das Resultat etwas verspätet, aber dieses hat ergeben, dass sich während den letzten fünf Jahren Abklärungsbeobachtung ein effectiver Wert einer täglichen arbeitsmässigen Durchschnittsleistung von 4,08 Stunden ergeben hat, und zwar umgerechnet gemäss der tatsächlichen Tageseinsatzleistung eines normalkräftigen irdischen Mannes, der pro Tag 8½ Stunden arbeitet.

Contact Report 625 Translation: Part 4

IMPORTANT NOTE

This is an official and authorised translation of a FIGU publication.

  • Translator: FIGU-Landesgruppe Australia
  • Date of original translation: Tuesday, 15th December 2015

Billy:

Billy:
Just this week there was talk about this, although not this figure, but some things were mentioned in this regard, consequently the statement was only slightly off the mark. But something else: The ‘Islamistische Staat’ continues to commit ongoing machinations which are felonious and very badly out of the control of the good human nature, against which the Iraqi and Syrian military as well as the British and US American aircraft squadrons, which are deployed against the IS, do much too little and not the right thing to exterminate the Islamisten-Staat. On one hand, many military people and pilots probably enjoy being able to make war, whereby probably love of adventure or a joy of killing and destroying play a decisive role; on the other hand, with the entire matter of the lax actions against the IS, the participating countries’ profit-making plays an extremely important role. This is namely in that form because through the lax and almost useless munitions-wasting battles and machinations of the regular military, as well as of the foreign air-forces, who hurl masses of rockets and bombs, the weapon industry, which delivers all the munitions for the fruitless actions against the IS, is kept alive, whereby naturally also the countries themselves profit to a great extent. This is so because they collect immense taxes from the manufacturers of fighter aircraft, weapons, munitions, rockets and bombs. Aside from that, the foreigners – especially the USA – can implant themselves into Iraq, into Syria, into Afghanistan and recently also into Turkey and claim that they are providing ‘assistance’ against the 'Islamisten-Staat'. In this form they spread out in the countries concerned – as in the first position the USA has always done already for ages all over the world and also will continue to do, whereby it can indulge in its world control imperialism, that is to say, it can increasingly expand its endeavouring and its political, military and economic areas of might and influence. And, as said, the USA stands ahead of all in regard to this, in conscienceless, criminal form which disdains human life and disregards every right and indeed in felonious form, and it mendaciously and deceitfully acts as world police and the selfless saver of freedom and of the world and thereby also does not shy away from underhandedly provoking wars as it has done worldwide for ages, so indeed also in Vietnam, out of which decade-long killing, murder, raping, torture, destruction and elimination as well as unspeakably great need, misery, pain and sorrow came forth. At that time namely, it was on the 4th of August 1964 – as I know from your daughter Semjase, as well as from you and Quetzal, and about which I also have read something – the US American secret service, NSA (National Security Agency), searched for a felonious way to provoke a war against the communist North Vietnam, although North Vietnam in no form had given a reason for war actions. Therefore, in the South China Sea, on the destroyer, ‘USS Maddox’, the NSA manufactured a faulty sonar-echo – that is to say, a false sonar-echo – in order to let the NSA agents officially act and indeed in the form that they consciously-falsely and mendaciously presented the harmless and false sonar echo, created by them, as a torpedo attack of the Viet Cong. All falsified information, reports and coordinates which arose from that, which were consciously manufactured through lies and deception, proceeded immediately through the news filter of the secret service, NSA, which also manipulated and falsified all radio signals, photos and sea maps, and indeed besides which, on the destroyer ‘USS Maddox’, they induced an intentionally false and therefore alleged and effectively invented major, combat and torpedo alarm. As a consequence, naturally the war ship changed its course, whereby, with the heavy twin turrets of the destroyer, it opened fire for several hours on the imaginary and non-existent enemy and there was wild shooting across the ocean. In addition to this, on the same day ‘retaliation attacks’ on the city of Hanoi were carried out by the US aircraft carrier, ‘USS Ticonderoga’, with fighter aircraft. Naturally, no Viet Cong ships, submarines or torpedoes were encountered at sea, because neither were there any in the area of the destroyer, nor was North Vietnam taking part in the entire thing at all. The fact is that a perfect theatrical performance was launched by the NSA which served to make it possible for the USA to involve Viet Cong in a war, in the hope that North Vietnam could be annexed into the area of USA world-control by the USA armed forces. But that was a complete flop, because North Vietnam did not let itself be brought into line, rather it humiliated the USA – the strongest army of the world at that time – and gave its armed forces one hammering after another during the ten-year war, and finally a complete moral and military defeat and a lost war. According to your earlier explanations, unfortunately this Vietnam war cost more than six and a half million human lives, whereby however it is today claimed that it had ‘only’ been five million human lives. Fundamentally also still to be said is that the armed forces in general, therefore those of all countries, are trained to boundlessly and consciencelessly kill and murder, whereby also monstrous war crimes of many forms are committed and also women and children are sexually abused, raped and – along with many non-participating human beings from among the people – are tortured, mistreated and murdered. But if now everything is considered further than just in regard to the mentioned human-disdaining and rights-disregarding machinations of the USA, then the US American human beings step into the focus of examination. It thereby becomes clearly apparent that a great part of the USA population suffers from an irreversible psychosis. With a number for the entire population of around 320 million human beings, the great mass of paranoid ones amounts to a large part of the population which lives in a psycho-persecution-delusion. In this great number of paranoid ones there are naturally not only simple citizens to mention, rather especially also many politicians, members of the police force, secret service people, economic heads, military personnel, political party members, religionists and sectarians, as well as hate and terrorist groups and so forth. It’s all characteristic of them – therefore not only those running amok, who are constantly growing in number in the USA – that they believe themselves to be threatened, persecuted and betrayed and have irreversibly fallen into a morbid paranoia, out of which they live in the delusion that they have to eradicate, drive out and kill all those human beings who fit into their racist image of the enemy. Especially all the psychotically ill ones, therefore the paranoiacs who are naturally more or less psychopathically disposed, have cowardly anxiety that they, as white US citizens, would be killed by human beings of other colours and other races as well as other beliefs. Thereby, quite especially the black human beings are at the forefront as the image of the enemy, which is borne of the racial delusion of the white, psychoses-afflicted US Americans, and are accused of wanting to kill and murder the white human beings in order to finally take control of the white race in the USA. And, with those with the paranoid personality disorder, this cowardly anxiety and the therewith connected delusion of being murdered, as a white female or male, by a black human being, is completely irrational in the face of the effective facts and truth, which verifiably shows that the probability of being killed by a white human being is six times higher than being killed by a black human being. The truth is that only 14 percent of all white victims of murder are killed by blacks, while, in contrast to that, 84 percent of the murders of whites are also to be attributed to white US Americans. And to be said with the entire matter in regard to the spreading paranoia in a great part of the US population, is that also the federal institutions are befallen by that, whereby in this regard especially the police are at the forefront because it is a verifiable probability that an Afro-American is seven times more likely to be shot by security forces than a white human being is. The entire thing is a consequence of the pathological delusion of persecution and of the irrational conspiracy theories as well as of the paranoid modes of behaviour of all race haters in regard to a noteworthy part of the US population, whereby the fact also is that in this regard there is nowhere else in the world where the same or even only similar circumstances prevail as prevail in US America. The cowardly anxiety of the white ones, indeed of the white US Americans, that the Afro-Americans or other non-white ones in America could take control of the USA and its population, is widespread. But, in this regard, it is not only the black human beings who dominate the paranoid-psychopathic body of thoughts of the US American racists, because truthly it is also the religions, in which they see great dangers, whereby especially the male and female Muslims, as well as the male and female Jews, embody the racist image of the enemy, because they are supposed to be a threat for the entire country, the religious and sectarian Christian faith and for the economy. And concerning this, especially paranoid-psychopathic ultra-right wing republicans and so-called liberal peace apostles are the greatest screamers, stink-makers and agitators of the people, whereby the ‘Tea Party’ is certainly at the forefront in this regard and sees a potential terrorist in every believer of Islam and Jewish human being. It is thereby overlooked that alone in America, since the 11th of September 2001, when the World Trade Centre was destroyed by islamistische Al Qaida Terrorists, more terror attacks have been committed by white racists and twice as many human beings have been killed, than by radical Islamisten and Jews in the USA. And if the racism of the US Americans is examined further, then also the radical right wing scene comes into the focus of consideration, whereby it becomes visible that the neo-Nazis in the USA are well and truly on the hunt to persecute, harm and even to murder Afro-Americans, Jews, Muslims, Mexicans and all others who do not belong to the white US American population. Belonging to these race-haters are also the ‘People’s Front’, ‘Arian Nations 88’ and ‘Knights of the Ku-Klux-Klan’ and so forth, whereby solely in the mid-west of the USA more than 30 Nazi organisations exist and carry out their evil racial mischief and commit ever more Gewalt.[1] And that all of that can happen is based on a further reason, being that, as a result of unemployment and the climbing poverty, a fertile ground is created for further anxiety and paranoia, which the Nazis and other racists use to win insecure human beings for the racist terror with racist lies and calumnies, whereby especially young ones are radicalised for that. But it is not only the Nazi organisations and the Ku-Klux-Klan as well as other known racist groups which promote the racism in the USA, because, as unbelievable as it sounds, it is effectively also security groups and security organisations, such as the FBI (U.S. Federal Bureau of Investigation), which is the greatest trainer of terrorists in the USA, and the CIA (Central Intelligence Agency = overseas secret service of the United States), which stirs up the paranoia in the population everywhere. This is done by persuading human beings – who are weak in consciousness or are somehow willing – to carry out attacks and acts of terror, after which the ‘perpetrators’ are, as in a stage play, hunted down and imprisoned, presented to the population through the media and then convicted. So it is a fact that since the 11th of September 2001, of the altogether 175 ‘failed’ terror attacks in the USA to the year 2015, only just six assassination attempts did not lead back to the federal authorities. The truth also is that, in the USA, since the 11th of September 2001, up to the year 2015, far more than 5,000 female and male human beings were shot by whites, and in the same timeframe, 26 by radical Islamisten. Further to be said in regard to the US American weapons-delusion is that during the last 14 years, in the USA, 30,000 children were killed through the misuse of firearms as well as, again, since 2001 to 2015, 5,000 human beings died as a result of handling their own firearms and the accidental triggering of a shot. And if the truth is seen like that, then it is to be recognised that through such occurrences in the USA very many more victims of death are to bemoan than through an Islamistisch, Jewish or other terror attack from non-white human beings according to the US American racial delusion. But that does not stop the world’s mightiest American weapons lobby, NRA (National Rifle Association) from continuing to constantly, nationally advance its insanity of the arming of the population and thereby disregarding the effective facts of the misuse of weapons. The weapons lobby, in which also the entire weapons industry is integrated, does not want to see the truth and also does not concern itself that annually there are thousands of dead to mourn due to weapons, because their interest lies only in financially profiting tremendously, for which reason they also consciously promote the anxiety and the paranoid personality disorders in the population. However, that thereby more and more running amok, murder and terror acts come about does not concern them in any form; on the contrary, they use all this very badly getting out of control of the good human nature to their benefit, because the more that happens in this form, the more they can control the population and namely because, with the running amok, murders and terror acts and the weapons used for that, they have a mighty means of irrational anxiety through which they can dominate and control the human beings. And exactly that is done by the weapons lobby, the weapons industry, the secret services, economic bosses and other ruling ones, and indeed right up into the official agencies and the government. Therefore, with the USA, a paranoid-psychopathic nation must be spoken of, at least in regard to the psychotic part of the entire population. Were that not the case, how could it otherwise be that there is practically always shooting first and only then questions, as the facts prove. To shoot first and then ask questions is effectively an unwritten and somehow holy rule in the USA, which also proves itself in the police handling of weapons and shooting, because alone in the months of January to May of the year 2015, 385 human beings were shot by police, whereby ‘legalised murder’ is more likely the right label. And when one thinks of the racism, which is also carried out blatantly by the police, then it is not surprising that, as a rule, four times as many black human beings are shot than is the case on the other hand in regard to white human beings. If the situation is exactly considered, then, on one hand, cowardly anxiety is the reason for the trigger-happy police, however on the other hand, being able to exercise their might-behaviour over other human beings as well as wanting to kill, and indeed especially in regard to the non-whites or those of other faiths, who do not fit into their white racial schema. And concerning this, if the entire matter is viewed and considered for the future, then the number of civil victims of the conscienceless, cowardly anxiety and the police, who are messing their trousers, will keep on increasing very drastically. And this will happen because the mass of the overpopulation incessantly continues to increase, whereby ever more conflicts of all kind arise, which – especially in the USA – are confronted by anxious-cowardly and trigger-happy police who simply consciencelessly shoot and murder the fallible, those who appear to be fallible and therefore innocent ones. And this happens with federal protection because already since time immemorial and in the future, more and more the US government continues to increasingly more massively build up the weaponisation and the powers of the police, while the population has nothing or hardly anything to say about that. At the present time in the USA there are over 800,000 police, whereby a certain number of them effectively are to be labelled killers in uniform and go unpunished after every murder, freely according to the rule that, as police, they have the federally assured right to shoot a human being when they feel ‘threatened’ or there are other special circumstances of ‘danger’. And the whammy with this rule is that a victim does not even have to carry a weapon or attack a police officer in order to be shot by one, because for that it is definitely enough when a human being speaks or moves clumsily, or when a police officer feels ‘threatened’, which very often is completely baseless, as such cases prove again and again. Nevertheless, the racial hatred in the USA spreads further through white USA citizens and continuously and increasingly promotes the Gewalt against the Afro-Americans and all others, who do not fit into the white racial schema of the race haters. This US American racial hatred, and the quite cowardly anxiety about the Afro-Americans, and above all, about other human beings of diverse countries and religions and so forth, corresponds to a pathological, malicious, paranoid-psychopathic personality disorder, which spreads across the entire nation of USA and by which a large part of the US population is befallen. All of the related cowardly anxiety, the racial hatred and the persecution delusion which is integrated into that, as you once said is, on one hand, probably based effectively in a genetically inherited ‘memory’ from the time when the US American world was confronted with the slavery and the therewith connected horror and murders of the slaves, which were committed by the Ku-Klux-Klan and other race haters. On the other hand, as you have also explained, the cowardly anxiety and the persecution delusion has been based, since time immemorial, in a genetic ‘memory’ in regard to the source and the cause of the origin of the white first population of the current US America. Indeed, the fact is that the majority of the current US citizens are distant descendants of the early white American immigrants who ‘immigrated’ to the Promised Land of that time only because they had to flee from Europe because they were hated, persecuted and had their lives threatened as a consequence of their diverse religious sectarianism or their criminal lives. That created in them a hatred against all who were not like them which, in expanded form, expressed itself as a peculiar ‘racial hatred’, indeed in regard to all those who had not fallen into a sectism, to which not only the simple citizens belonged, rather also the officials and governors. The entire thing is therefore based on a fact which genetically established itself in the sect-believing refugees and over many generations has been preserved deep in the DNA until today, consequently a great part of the US population is the worst worldwide in regard to the cowardly anxiety of being a victim of a black or other non-white human being. The thoughts and the therefrom arising feelings of the race haters are characterised by being secure with their own body and life only with a weapon and its use against fellow human beings. So that is that, whereby I want to say in addition to that that also in regard to it an effective order will have to be created, whereby in particular the racist groups and racist organisations of all kinds – therefore also all Nazi and other groups set up on racial extremism in the USA – must be targeted and stamped out, and indeed through a ‘multinational strike force for peace’ in accord with the schema of Nokodemion-Henok. In addition to that I still want to say that all that I have mentioned are indisputable facts, which quite especially strongly demand that finally a worldwide ‘multinational strike force for peace’ has to be created, which is trained in creating order, peace and freedom in a form worthy of the human being, through ‘Gewaltsame Gewaltlosigkeit’ and indeed also in the respect that all hatred of foreigners, faiths, religions and races is completely stopped, whereby, in this regard, in the civilised world, the USA is in the first position to be combated. With US America it is certainly questionable – when all of the racial hatred, the death penalty, the unfair exercising of punishment and administration of justice, and so forth, is viewed and considered – whether this nation can be spoken of as ‘civilised’. Now, in regard to the application of a ‘multinational strike force for peace’, this must exist and act according to ‘Gewaltsame Gewaltlosigkeit’ and without any badly getting out of control of the good human nature, indeed counter to all the very badly getting out of control of the good human nature that always came about since ancient times on the Earth with all armies in wars and which also occurs in the current time in ever worse form. Therefore, it means that in the battle there may only be killing in a last minute emergency when there is no other possibility for the protection of the lives of the fighters of the ‘multinational strike force for peace’ or the innocent. The fundamental form of fighting and the actual fighting procedure of the troops concerning this is based – as I know from the Nokodemion-Henok storage bank data – in the opponent, or opponents, being surrounded with a considerable superior number and then, by means of all kinds of anesthetising weapons, such as anesthetising gas and other anesthetising substances as well as beam and shock weapons, and so forth, being made harmless and taken prisoner. After that the prisoners are interned in secure camps and so forth, as well as banished, in certain cases. Therefore, it is the case that a ‘multinational strike force for peace’ fulfils its duties of ‘Gewaltsamen Gewaltlosigkeit’ in the face of wars, terrorism and atrocities, and so forth, and thereby protects the humanity in every regard and therefore neither tortures, murders, kills nor rapes, and so forth. As I know in this regard from the storage banks, the ‘multinational strike forces for peace’ of Nokodemion and Henok were therefore deployed in such a form that they firstly advanced with a great superiority of numbers and surrounded the opponents, and secondly they were not set up for killing and murder, rather only – with appropriate means and weapons – for making the opponent incapable of fighting. They thereby implemented the ‘Gewaltsame Gewaltlosigkeit’. They had at their disposal diverse appropriate beam weapons as well as gases and other means with which they anesthetised the opponents and made them incapable of fighting, took them prisoner and finally, under certain circumstances, if it was necessary, banished them or interned them in camps. But the majority of those who were suitable for freedom and were no further danger in regard to terror acts or acts of war, could return to their everyday lives and to their families after some considerable time. The same principle would also be possible with us on the Earth instead of killing and murdering, because also here on this world there exist gases and other substances which a ‘multinational strike force for peace’ could use in order to stop opponents, make them incapable of fighting in order to then intern them in camps, banish them, to ship them to deportation locations or to let them go back to their everyday lives again and to their families, if they integrated themselves into peace and humaneness. But the Earthlings prefer to kill, murder, torture and rape on one hand, and on the other hand, they are so greedy for profit that they much prefer to make war booty through theft and robbery as well as maintaining munitions and weapons factories, and so forth, through which they earn billions by deploying everything altogether for murderous wars and terrorism, whereby uncountable human beings die, are wounded or become cripples, monstrous destructions come about and also a tremendous amount of nature and its fauna and flora is destroyed. Gerade diese Woche wurde darüber gesprochen, wobei zwar nicht diese Zahl, sondern einiges in dieser Beziehung erwähnt wurde, folglich die Aussage nur wenig danebentraf. Aber etwas anderes: Der ‹Islamistische Staat› verübt weiterhin und fortlaufend verbrecherisch-ausgeartete Machenschaften, wogegen von den irakischen und syrischen Militärs sowie von den britischen und US-amerikanischen Fliegerstaffeln, die gegen den IS im Einsatz sind, viel zu wenig und vor allem nicht das Richtige getan wird, um den Islamisten-Staat auszurotten. Einerseits finden wohl viele Militärs und Piloten Freude daran, Krieg führen zu können, wobei wohl Abenteuerlust oder Freude am Töten und Zerstören eine massgebende Rolle spielen, anderseits spielt am Ganzen des laschen Handelns gegen den IS die Profitmacherei der beteiligten Staaten eine äusserst wichtige Rolle. Dies nämlich in der Weise, weil durch die laschen und beinahe nutzlosen kriegsmaterialverschleissenden Kämpfe und Machenschaften der regulären Militärs, wie aber auch der fremden Luftwaffen, die massenweise Raketen und Bomben sausen lassen, die Waffenindustrie am Leben erhalten wird, die das ganze Kriegsmaterial für die fruchtlosen Handlungen gegen den IS liefern, wovon natürlich in grossem Masse auch die Staaten selbst profitieren. Dies, weil sie von den Kampfflugzeugen-, Waffen-, Munitions-, Raketen- und Bombenherstellern immense Steuern kassieren. Ausserdem können sich die Fremden – speziell die USA – im Irak, in Syrien, in Afghanistan und neuerdings auch in der Türkei einnisten und behaupten, dass sie ‹Hilfeleistung› gegen den ‹Islamisten-Staat› stellen würden. In dieser Weise breiten sie sich in den betreffenden Staaten aus – wie dies an erster Stelle die USA schon seit alters her immer in aller Welt getan haben und es auch weiterhin tun, wodurch sie ihrem Weltherrschaftsimperialismus frönen resp. ihr Bestreben und ihre politischen, militärischen und wirtschaftlichen Macht- und Einflussbereiche immer weiter ausdehnen können. Und wie gesagt, stehen diesbezüglich in gewissensloser, krimineller, menschenlebenverachtender und jedes Recht missachtender und gar verbrecherischer Weise allen voran die USA, die sich lügnerisch und be-trügerisch als Weltpolizei und selbstlose Freiheits- und Weltretter aufspielen und dabei auch nicht davor zurückschrecken, hinterhältig Kriege zu provozieren, wie sie das seit alters her weltweit getan haben, so eben auch in Vietnam, woraus ein zehnjähriges Töten, Morden, Vergewaltigen, Foltern, Zerstören und Vernichten sowie unsagbar viel Not, Elend, Schmerz und Trauer hervorging. Damals nämlich, es war am 4. August 1964 – wie ich von deiner Tochter Semjase, wie auch von dir und Quetzal weiss, und worüber ich auch einiges gelesen habe –, suchte der US-amerikanische Geheimdienst NSA (National Security Agency) einen verbrecherischen Weg, um gegen den kommunistischen Norden Vietnams einen Krieg zu provozieren, obwohl Nordvietnam in keiner Art und Weise einen Grund für Kriegshandlungen geliefert hat. Also fabrizierte die NSA im südchinesischen Meer auf dem Zerstörer ‹USS Maddox› ein fehlerhaftes resp. falsches Sonar-Echo, um die NSA-Agenten offiziell handeln zu lassen, und zwar in der Weise, dass sie bewusst-fälschlich und lügnerisch das selbst erzeugte harmlose und falsche Sonar-Echo als einen Torpedoangriff des Vietcong auslegten. Alle daraus bewusst fabrizierten und durch Lug und Trug entstandenen gefälschten Informationen, Berichte und Koordinaten liefen ab sofort durch die Nachrichtenfilter des Geheimdienstes NSA, der auch alle Funksprüche, Photos und Seekarten manipulierte und fälschte, und zwar nebst dem, dass sie auf dem Zerstörer ‹USS Maddox› einen bewusst falschen und also angeblichen und effectiv erfundenen Gross-, Gefechts- und Torpedoalarm auslösten. Als Folge änderte das Kriegsschiff natürlich seinen Kurs, wobei mit den schweren Zwillingstürmen des Zerstörers für mehrere Stunden das Feuer auf imaginäre und nichtvorhandene Feinde eröffnet und wild über das Meer herumgeballert wurde. Dies nebst dem, dass gleichentags vom US-Flugzeugträger ‹USS Ticonderoga› aus mit Kampfflugzeugen ‹Vergeltungsangriffe› auf die Stadt Hanoi ausgeführt wurden. Natürlich wurden auf See keine Vietcong-Schiffe, Unterseeboote oder Torpedos getroffen, denn solche waren weder im Bereich des Zerstörers, noch war Nordvietnam am Ganzen überhaupt beteiligt. Tatsache ist, dass durch die NSA ein perfektes Schauspiel vom Stapel gelassen wurde, das dazu diente, dass die USA den Vietcong in einen Krieg verwickeln konnte, in der Hoffnung, Nordkorea könne von den USA-Streitkräften in den USA-Weltherrschaftsbereich annektiert werden. Das ging aber gründlich in die Hosen, denn Nordvietnam liess sich nicht kleinkriegen, sondern demütigte die USA– die damals stärkste Armee der Welt – und erteilte deren Streitkräften während des zehnjährigen Krieges eine Schlappe nach der andern und letztendlich eine völlige moralische, militärische Niederlage und einen verlorenen Krieg. Leider kostete deinen früheren Erklärungen gemäss dieser Vietnamkrieg mehr als sechseinhalb Millionen Menschenleben, wobei jedoch heute behauptet wird, dass es ‹nur› deren fünf Millionen gewesen seien. Prinzipiell ist auch noch zu sagen, dass die Streitmächte allgemein, also jene von allen Staaten, darin gedrillt sind, masslos und bedenkenlos zu töten und zu morden, wobei auch ungeheure Kriegsverbrechen mancherlei Formen begangen und auch Frauen und Kinder sexuell missbraucht, vergewaltigt und nebst vielen unbeteiligten Menschen aus dem Volk gefoltert, misshandelt und ermordet werden. Wird nun aber einmal alles weiter betrachtet als nur in bezug auf die genannten menschenverachtenden und rechtsmissachtenden Machenschaften der USA, dann treten die US-amerikanischen Menschen in den Fokus des Beschauens. Dabei wird klar ersichtlich, dass ein grosser Teil der USA-Bevölkerung unter einer rettungslosen Psychose leidet. Die grosse Masse Paranoider umfasst bei einer Zahl der Gesamtbevölkerung von rund 320 Millionen Menschen einen grossen Teil der Bevölkerung, der in einem Psycho-Verfolgungswahn lebt. In dieser grossen Zahl Paranoider sind natürlich nicht nur einfache Bürger zu nennen, sondern speziell auch viele Politiker, Polizeiangehörige, Geheimdienstleute, Wirtschaftsmächtige, Militärs, politische Parteigänger, Religionisten und Sektierer, wie auch Hass- und Terroristengruppierungen usw. Allen ist ihnen eigen – also nicht nur den Amokläufern, die in den USA ständig mehr werden –, dass sie sich bedroht, verfolgt und verraten wähnen und rettungslos einer krankhaften Paranoia verfallen sind, aus der heraus sie im Wahn leben, sie müssten alle jene Menschen ausradieren, vertreiben und umbringen, die in ihr rassistisches Feindbild passen. Insbesondere haben all die Psychosekranken, also die Paranoiker, die natürlich auch mehr oder weniger psychopathisch veranlagt sind, feige Angst, dass sie als weisse US-Bürger von andersfarbigen und andersrassigen sowie andersgläubigen Menschen umgebracht würden. Ganz besonders stehen dabei als Feindbild des Rassenwahns der weissen psychosebefallenen US-Amerikaner die Schwarzen im Vordergrund, die bezichtigt werden, dass sie Weisse töten und morden wollen, um letztendlich die Herrschaft über die weisse Rasse in den USA zu übernehmen. Und diese feige Angst und der damit verbundene Wahn, als Weisse/r von einem Schwarzen ermordet zu werden, ist bei den paranoiden Persönlichkeitsgestörten völlig irrational gegenüber der effectiven Tatsache und Wahrheit, die nachweisbar darlegt, dass die Wahrscheinlichkeit, von einem Weissen getötet zu werden, sechsmal höher ist, als eben von einem schwarzen Menschen umgebracht zu werden. Wahrheit ist, dass nur 14 Prozent aller weissen Mordopfer von Schwarzen getötet werden, während dagegen 84 Prozent der Morde an Weissen auch weissen US-Amerikanern zuzuschreiben sind. Und beim Ganzen in bezug auf die umgreifende Paranoia in einem grossen Teil der US-Bevölkerung ist zu sagen, dass auch die staatlichen Institutionen davon befallen sind, wobei diesbezüglich besonders die Polizei im Vordergrund steht, denn nachweisbar ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Afroamerikaner siebenmal eher von Sicherheitskräften erschossen wird als eben ein Weisser. Das Ganze ist eine Folge des pathologischen Verfolgungswahns und der irren Verschwörungstheorien sowie der paranoiden Verhaltensweisen aller Rassenhasser in bezug auf einen namhaften Teil der US-Bevölkerung, wobei auch Tatsache ist, dass diesbezüglich nirgendwo sonst auf der Welt gleiche oder auch nur annähernd gleiche Verhältnisse herrschen wie eben in US-Amerika. Die feige Angst der Weissen, eben der weissen US-Amerikaner, dass die Afroamerikaner oder andere Nichtweisse in Amerika die Macht über die USA und deren Bevölkerung übernehmen könnten, ist weit verbreitet. Doch es sind in dieser Beziehung nicht nur die Schwarzen, die das paranoid-psychopathische Gedankengut der US-amerikanischen Rassisten beherrschen, denn wahrheitlich sind es auch die Religionen, in denen sie grosse Gefahren sehen, wobei insbesondere die Muslime und Muslima sowie die Juden und Jüdinnen das rassistische Feindbild verkörpern, weil sie eine Bedrohung für das ganze Land, den religiösen und sektiererischen Christglauben und für die Wirtschaft sein sollen. Und diesbezüglich sind speziell paranoid-psychopathische ultrarechte Republikaner und sogenannte liberale Friedensapostel die grössten Schreier, Stunkmacher und Volksaufwiegler, wobei die ‹Tea Party› diesbezüglich wohl im Vordergrund steht und in jedem islamgläubigen und jüdischen Menschen einen potentiellen Terroristen sieht. Dabei wird übersehen, dass allein in Amerika seit dem 11. September 2001, als das World Trade Center durch islamistische Al-Qaida-Terroristen zerstört wurde, durch weisse Rassisten mehr Terroranschläge verübt und doppelt so viele Menschen getötet wurden als durch radikale Islamisten und Juden in den USA. Und wird der Rassismus der US-Amerikaner weiter in Augenschein genommen, dann gerät auch die rechtsradikale Szene in den Fokus der Betrachtung, wobei sichtbar wird, dass die Neonazis in den USA regelrecht auf Jagd gehen, um Afroamerikaner, Juden, Muslime, Mexikaner und alle sonst, die nicht der weissen US-amerikanischen Bevölkerung angehören, zu verfolgen, zu harmen und gar zu morden. Zu diesen Rassenhassern gehören auch die ‹Volksfront›, ‹Aryan Nations 88› und ‹Knights of the Ku-Klux-Klan› usw., wobei allein im Mittleren Westen der USA mehr als 30 Naziorganisationen existieren und ihr böses Rassenunwesen treiben und immer mehr Gewalt ausüben. Und dass all das geschehen kann, findet einen weiteren Grund darin, dass durch Arbeitslosigkeit und die steigende Armut ein Nährboden für weitere Angst und Paranoia geschaffen wird, was die Nazis und sonstigen Rassisten dazu nutzen, um verunsicherte Menschen mit rassistischen Lügen und Verleumdungen für den Rassistenterror zu gewinnen, wobei besonders Jugendliche dafür radikalisiert werden. Doch es sind nicht nur die Naziorganisationen und der Ku-Klux-Klan sowie andere bekannte Rassistengruppierungen, die den Rassismus in den USA fördern, denn so unglaublich es klingt, sind es effectiv auch Sicherheitsgruppen und Sicherheitsorganisationen, wie z.B. das FBI (U.S. Federal Bureau of Investigation), das in den USA der grösste Ausbilder von Terroristen ist, und die CIA (Central Intelligence Agency = Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten), die rundum die Paranoia in der Bevölkerung schüren. Dies wird dadurch getan, indem bewusstseinsschwache oder irgendwie willige Menschen überredet werden, um Anschläge und Terrorakte auszuführen, wonach die ‹Täter› wie in einem Theaterstück gejagt und verhaftet, der Bevölkerung durch Medien vorgestellt und dann abgeurteilt werden. So ist Tatsache, dass seit dem 11. September 2001 von insgesamt 175 ‹vereitelten› Terroranschlägen in den USA bis zum Jahr 2015 nur gerademal sechs Attentatsversuche nicht auf die Kappe der Bundesbehörde gingen. Wahrheit ist auch, dass seit dem 11. September 2001 bis zum Jahr 2015 in den USA weit mehr als 5000 weibliche und männliche Menschen von Weissen und im gleichen Zeitraum 26 von radikalen Islamisten erschossen wurden. Weiter ist in bezug auf den US-amerikanischen Waffenwahn zu sagen, dass während den letzten 14 Jahren in den USA 30000 Kinder durch den Missbrauch von Schusswaffen getötet wurden, wie aber auch wiederum seit 2001 bis 2015 durch das Hantieren mit eigenen Schusswaffen und das versehentliche Auslösen eines Schusses ebenfalls 5000 Menschen starben. Und wenn so die Wahrheit gesehen wird, dann ist zu erkennen, dass durch solche Vorkommnisse in den USA sehr viel mehr Todesopfer zu beklagen sind als durch einen islamistischen, jüdischen oder anderen Terroranschlag nichtweisser Menschen gemäss US-amerikanischem Rassenwahn. Das hält aber die weltmächtigste amerikanische Waffenlobby NRA (National Rifle Association) nicht davon ab, landesweit weiterhin ihren Wahnsinn der Bewaffnung der Bevölkerung stetig voranzutreiben und dabei die effectiven Fakten des Waffenmissbrauchs zu missachten. Die Waffenlobby, in die auch die gesamte Waffenindustrie eingebunden ist, will die Wahrheit nicht sehen und kümmert sich auch nicht darum, dass durch Waffen jährlich Tausende von Toten zu beklagen sind, denn ihr Interesse liegt nur darin, finanziell ungeheuer zu profitieren, weshalb sie auch bewusst in der Bevölkerung die Angst und die paranoiden Persönlichkeits störungen fördern. Dass dadurch aber immer mehr Amokläufe, Morde und Terrorakte in Erscheinung treten, das kümmert sie in keiner Weise; gegenteilig nutzen sie alle diese Ausartungen zu ihrem Nutzen, denn je mehr in dieser Weise passiert, desto mehr können sie die Bevölkerung kontrollieren, und zwar weil sie mit Amokläufen, Morden und Terrorakten und den dafür verwendeten Waffen ein Machtmittel der irren Angst haben, durch das sie die Menschen beherrschen und kontrollieren können. Und genau das wird getan durch die Waffenlobby, die Waffenindustrie, die Geheimdienste, Wirtschaftsbosse und sonstig Herrschenden, und zwar bis hinauf in die Behörden und die Regierung. Also muss von den USA von einer paranoid-psychopathischen Nation gesprochen werden, dies zumindest in bezug auf den psychotischen Teil der Gesamtbevölkerung. Wäre es nicht so, wie käme es dann sonst, dass praktisch immer zuerst geschossen und erst dann gefragt wird, wie die Fakten beweisen. Zuerst zu schiessen und dann zu fragen ist in den USA effectiv eine ungeschriebene und irgendwie heilige Regel, was sich auch im Handhaben der Waffen und des Schiessens bei der Polizei beweist, denn allein in den Monaten Januar bis Mai des Jahres 2015 wurden durch Polizisten 385 Menschen erschossen, wobei legalisierter Mord wohl eher die richtige Bezeichnung ist. Und wenn man des Rassismus bedenkt, der auch unverhohlen von der Polizei betrieben wird, dann ist es nicht verwunderlich, dass in der Regel viermal so viele Schwarze erschossen werden, als dies anderseits in bezug auf Weisse der Fall ist. Wird die Sachlage genau betrachtet, dann ist einerseits der Grund für die schiesswütigen Polizisten feige Angst, anderseits jedoch das Ausüben-Können ihres Machtgebarens über andere Menschen, wie auch das Töten-Wollen, und zwar speziell in bezug auf Nichtweisse oder Andersgläubige, die nicht in ihr weisses Rassenschema passen. Und wird diesbezüglich das Ganze für die Zukunft betrachtet, dann wird sich die Zahl der zivilen Opfer, die durch gewissenslose, feige Angst und in die Hosen machende Polizisten immer weiter und sehr drastisch erhöhen. Und dies wird geschehen, weil die Masse der Überbevölkerung unaufhaltsam weiter anwächst, wodurch immer mehr Konflikte aller Art entstehen, denen – eben speziell in den USA – angstfeige und schiesswütige Polizisten gegenüberstehen, die Fehlbare, Scheinfehlbare und also Unschuldige einfach bedenkenlos abknallen und ermorden. Und dies geschieht mit staatlichem Schutz, weil schon seit geraumer Zeit und zukünftig immer mehr die US-Regierung die Bewaffnung und die Befugnisse für die Polizei weiter und immer massiver ausbaut, während die Bevölkerung nichts oder kaum etwas dazu zu sagen hat. Zur gegenwärtigen Zeit gibt es in den USA über 800 000 Polizisten, wobei eine gewisse Anzahl von ihnen effective als Killer in Uniform zu bezeichnen sind und nach jedem Mord straffrei ausgehen, frei nach der Regel, dass sie alle als Polizisten das staatlich zugesicherte Recht haben, einen Menschen zu erschiessen, wenn sie sich ‹bedroht› fühlen oder sonst spezielle Umstände der ‹Gefahr› gegeben sind. Und der Hammer bei dieser Regel ist der, dass ein Opfer nicht einmal eine Waffe tragen oder einen Polizisten angreifen muss, um von einem erschossen zu werden, denn es genügt dafür durchaus, wenn sich ein Mensch ungeschickt äussert oder bewegt, oder wenn sich ein Polizist ‹bedroht› fühlt, was sehr oft völlig grundlos der Fall ist, wie solche Fälle immer wieder beweisen. Nichtsdestoweniger grassiert der Rassenhass in den USA durch weisse USA-Bürger weiter und fördert stetig steigernd die Gewalt gegen die Afroamerikaner und alle andern, die nicht in das weisse Rassenschema der Rassenhasser passen. Dieser US-amerikanische Rassenhass, und die ganze feige Angst vor den Afroamerikanern und vor allen anderen Menschen diverser Länder und Religionen usw., entspricht einer krankhaften, bösartigen paranoid-psychopathischen Persönlichkeitsstörung, die über die ganze Nation der USA grassiert und wovon ein grosser Teil der US-Bevölkerung befallen ist. Das Ganze der diesbezüglich feigen Angst, des Rassenhasses und des darin integrierten Verfolgungswahns beruht wohl einerseits, wie du einmal gesagt hast, effectiv in einer genmässig vererbten ‹Erinnerung› aus der Zeit, als die US-amerikanische Welt mit der Sklaverei und den damit verbundenen Greueln und Morden an den Sklaven konfrontiert wurde, die durch den Ku-Klux-Klan und andere Rassenhasser begangen wurden. Anderseits, so hast du auch erklärt, fundieren die feige Angst und der Verfolgungswahn von alters her auch in einer genmässigen ‹Erinnerung› in bezug auf den Ursprung und die Ursache der Herkunft der weissen Erstbevölkerung des heutigen US-Amerika. Tatsache ist ja, dass das Gros der heutigen US-Bürger/innen ferne Nachkommen der frühen weissen Amerika-Einwanderer sind, die in das damals gelobte Land nur darum ‹einwanderten›, weil sie infolge ihres diversen religiösen Sektierertums oder infolge ihrer gelebten Kriminalität aus Europa flüchten mussten, weil sie da gehasst, verfolgt und des Lebens bedroht wurden. Das erschuf in ihnen Hass gegen alle, die nicht ihresgleichen waren und was in erweiterter Form sich auch als eigenartiger ‹Rassenhass› zum Ausdruck brachte, eben in bezug auf alle jene, welche nicht dem Sektentum verfallen waren, wozu nicht nur die einfachen Bürger, sondern auch die Beamteten und Regierenden gehörten. Das Ganze beruht also auf einer Tatsache, die sich in den sektengläubigen Flüchtlingen genmässig festsetzte und über viele Generation tief in der DNA bis heute erhalten hat, folglich ein grosser Teil der US-Bevölkerung weltweit der schlimmste ist in bezug auf feige Angst, Opfer eines Schwarzen oder sonstig Nichtweissen zu werden. Die Gedanken und die daraus hervorgehenden Gefühle der Rassenhasser prägen sich dadurch aus, nur mit einer Waffe und deren Gebrauch gegen Mitmenschen des eigenen Leibes und Lebens sicher zu sein. Soweit also das, wobei ich dazu sagen will, dass auch diesbezüglich eine greifende Ordnung geschaffen werden müsste, wobei insbesondere die Rassistengruppierungen und Rassistenorganisationen aller Art, also auch alle Nazi- und sonstig auf Rassenextremismus ausgelegten Gruppierungen in den USA ins Visier genommen und ausgerottet werden müssten, und zwar durch eine ‹Multinationale Friedenskampftruppe› nach dem Schema von Nokodemion-Henok. Dazu will ich noch sagen, dass all das, was ich erwähnt habe, unbestreitbare Tatsachen sind, die ganz besonders stark fordern, dass endlich eine weltweite ‹Multinationale Friedenskampftruppe› ins Leben gerufen werden muss, die dahin geschult ist, in menschenwürdiger Art und Weise durch ‹Gewaltsame Gewaltlosigkeit› Ordnung, Frieden und Freiheit zu schaffen, und zwar auch in der Beziehung, dass jeglicher Fremden-, Glaubens-, Religions- und Rassenhass vollständig unterbunden wird, wobei diesbezüglich in der zivilisierten Welt zur Bekämpfung die USA an erster Stelle stehen. Zwar ist es bei US-Amerika fraglich, wenn alles des Rassenhasses, der Todesstrafe, der ungerechten Strafausübung und Rechtsprechung usw. betrachtet wird, ob von dieser Nation von ‹zivilisiert› gesprochen werden kann. Nun, in bezug auf den Einsatz einer ‹Multinationalen Friedenskampftruppe›, muss diese nach ‹Gewaltsamer Gewaltlosigkeit› und ohne jegliche Ausartungen bestehen und handeln, eben entgegen all den Ausartungen, wie diese seit alters her auf der Erde bei allen Armeen in Kriegen immer in Erscheinung traten und auch zur heutigen Zeit in immer schlimmerer Weise in Erscheinung treten. Also bedeutet es, dass im Kampf nur im allerletzten Notfall getötet werden darf, wenn eben keine andere Möglichkeit zum Schutz des eigenen Lebens der Kämpfer der ‹Multinationalen Friedenkampftruppe› oder Unschuldiger gegeben ist. Die grundsätzliche Kampfweise und das eigent-liche Kampfvorgehen der diesbezüglichen Truppe beruht darin, wie ich aus den Nokodemion-Henok-Speicherbankdaten weiss, dass der oder die Gegner mit einer gehörigen Übermacht eingekesselt und dann durch allerlei betäubende Kampfmittel, wie Betäubungsgase und andere Betäubungsstoffe, sowie Strahlen- und Schockwaffen usw. unschädlich gemacht und gefangengenommen werden. Danach werden die Gefangenen in sichere Lager interniert usw., wie auch in bestimmten Fällen in Verbannung geschickt. Also ist es so, dass eine ‹Multinationale Friedenskampftruppe› gegenüber Kriegen, Terrorismus und Greueltaten usw. ihre Pflichten der ‹Gewaltsamen Gewaltlosigkeit› erfüllt, dabei die Menschlichkeit in jeder Beziehung wahrt und also weder foltert, mordet, tötet noch vergewaltigt usw. Wie ich in dieser Beziehung aus den Speicherbänken weiss, waren die ‹Multinationalen Friedenskampftruppen› von Nokodemion und Henok also jeweils derart im Einsatz, indem sie erstens mit einer grossen Übermacht vorrückten und die Gegner einkesselten, und zweitens waren sie nicht aufdas Töten und Morden ausgelegt, sondern darauf, die Gegner mit entsprechenden Mitteln und Waffen nur kampfunfähig zu machen. Dadurch brachten sie die ‹Gewaltsame Gewaltlosigkeit› zur Anwendung. Ihnen standen sowohl diverse zweckmässige Strahlenwaffen sowie auch Gase und andere Mittel zur Verfügung, durch die sie die Gegner betäubt und kampfunfähig gemacht, gefangen genommen und letztlich unter Umständen, wenn es notwendig war, in Verbannung geschickt oder in Lagern interniert haben. Das Gros jener aber, welche für die Freiheit geeignet und keine weitere Gefahr in bezug auf Terrorakte oder Kriegshandlungen waren, konnten nach geraumer Zeit in ihr Alltagsleben und zu ihren Familien zurückkehren. Dasselbe Prinzip wäre auch bei uns auf der Erde möglich, anstatt zu töten und zu morden, denn auch hier auf dieser Welt existieren Gase und andere Stoffe, die eine ‹Multinationale Friedenskampftruppe› verwenden könnte, um Gegner auszuschalten, kampfunfähig zu machen, um sie dann in Lagern zu internieren, in Verbannung zu schicken, an Deportationsorte zu verfrachten oder sie wieder in ihr Alltagsleben und zu ihren Familien zurückgehen zu lassen, wenn sie sich dem Frieden und der Menschlichkeit einfügten. Aber die Erdlinge töten, morden, foltern und vergewaltigen einerseits lieber, und anderseits sind sie derart profitgierig, dass sie viel lieber durch Diebstahl und Raub Kriegsbeute machen sowie Munitionsund Waffenfabriken usw. unterhalten, durch die sie Milliarden verdienen, indem gesamthaft alles für mörderische Kriege und Terrorismus eingesetzt wird, wodurch unzählige Menschen sterben, verwundet oder zu Krüppeln werden, ungeheure Zerstörungen zustande kommen und auch ungeheuer viel an der Natur und deren Fauna und Flora vernichtet wird.

Ptaah:

Ptaah:
46. Whereby you are right. 46. Womit du recht hast.
47. Actually, with all forms of technology available on the Earth today and with all the knowledge, it would be possible to form a ‘multinational strike force for peace’ which would be equipped with all of the necessary means named by you, consequently, with the use of ‘Gewaltsame Gewaltlosigkeit’, no murder and killing would occur anymore. 47. Tatsächlich wäre es mit allen heute auf der Erde vorhandenen Technikformen und mit allem Wissen möglich, eine intentionale ‹Multinationale Friedenkampftruppe› zu bilden, die mit allen von dir genannten notwendigen Mitteln ausgestattet wäre, folglich bei der Anwendung von ‹Gewaltsamer Gewaltlosigkeit› kein Morden und Töten mehr stattfinden würde.
48. Effectively, through suitable means and substances, opponents or fallible ones and so forth would only be made incapable of fighting by means of anaesthesia, in order to then intern them in suitable camps, keep them far from the society in secured places or to banish them. 48. Effectiv würden Gegner oder Fehlbare usw. durch geeignete Mittel und Stoffe nur noch durch Betäubung kampfunfähig gemacht, um sie dann in geeigneten Lagern zu internieren, an gesicherten Orten von der Gesellschaft fernzuhalten oder sie in Verbannung zu schicken.

Billy:

Billy:
Thereby also serious felonies of individuals or groups against fellow human beings could be avoided just as much as torture, wars and all kinds of things which are very badly getting out of the control of the good human nature which go along with that, such as through the secret services and military of the USA, to which also destruction, murderous religious and other sectarianism and terrorism belong, as is the case, for example, in regard to ‘Islamistischer Staat’ and its ever-spreading off-shoots, as well as the ‘Taliban’ and so forth. And to be said in regard to IS is that the media, journalists, politicians and the world have still not comprehended and not understood that the IS is no ‘Islamischer Staat’, rather it is a criminal militia which names itself ‘Islamistischer Staat’ and that therefore the IS members are ‘Islamisten’, testifies to sheer stupidity, idiocy, unlogic and unintellect. The effective rightness and truth is namely that the real male and female Muslims are principally to be called ‘Islamgläubige’ or ‘Islamiten’. Consequently, there exists just as serious a difference between an ‘Islamisten’ and an ‘Islamiten’ as between ‘Islamischer Staat’ and ‘Islamistischer Staat’. But unfortunately also the language experts, linguists, dictionary publishers and newspaper writers and so forth are not as educated and do not have such a good grasp in regard to the German language as the Plejaren learned ones concerning this, consequently they also do not think logically and can neither recognise the striking difference of these terms nor can they convey and introduce them into the corresponding dictionaries and lexica, and so forth. Damit könnten auch schwere Verbrechen einzelner oder Gruppen gegen Mitmenschen ebenso vermieden werden wie auch Folter, Kriege und damit einhergehende Ausartungen aller Art, wie z.B. durch die Geheimdienste und Militärs der USA, wozu auch Zerstörungen, mörderischer religiöser und sonstiger Sektierismus und Terrorismus gehören, wie dies z.B. der Fall ist hinsichtlich ‹Islamistischer Staat› und dessen immer mehr um sich greifender Ableger, wie auch der ‹Taliban› usw. Und bezüglich des IS ist zu sagen, dass die Medien, Journalisten, Politik und die Welt noch immer nicht begriffen und nicht verstanden haben, dass der IS kein ‹Islamischer Staat›, sondern eine Verbrechermiliz ist, die sich ‹Islamistischer Staat› nennt und dass also die IS-Angehörigen ‹Islamisten› sind; das zeugt von blanker Dummheit, Dämlichkeit, Unlogik und Unverstand. Effective Richtigkeit und Wahrheit ist nämlich, dass die wirklichen Muslime und Muslima grundsätzlich als ‹Islamgläubige› oder als ‹Islamiten› zu bezeichnen sind. Folgedem besteht zwischen einem ‹Islamisten› und einem ‹Islamiten› ebenso ein gravierender Unterschied wie zwischen ‹Islamischer Staat› und ‹Islamistischer Staat›. Leider sind aber auch die Sprachkundler, Sprachwissenschaftler, Wortebuchverlage und Zeitungsschreiber usw. in bezug auf die deutsche Sprache nicht soweit gebildet und sattelfest wie die diesbezüglichen plejarischen Gelehrten, folglich sie auch nicht logisch denken und den frappanten Unterschied dieser Begriffe weder erkennen noch in die entsprechenden Wortebücher und Lexika usw. umsetzen und einbringen können.

Ptaah:

Ptaah:
49. Which actually is the case. 49. Was tatsächlich der Fall ist.
50. Through a ‘multinational strike force for peace’ also the USA would be stopped in its greed to be world police and in its abnormal might form, consequently it could no longer act in its war-mongering, annexing and criminal secret service and belligerent form. 50. Durch eine ‹Multinationale Friedenskampftruppe› wären auch die USA in ihrer Weltpolizeigier und machtabartigen Weise gebunden, folglich sie in ihrer kriegshetzerischen, annektierenden und verbrecherisch geheimdienstlichen und kriegsführenden Form nicht mehr agieren könnten.

Billy:

Billy:
Which would also mean that the interference of the USA in the EU dictatorship and in its idiotic dictatorship politics would come to an end and thereby also the agitating against Russia which is quite especially being driven in the EU by the German Chancellor, Angela Merkel, in co-operation with US America. The EU dictatorship-led politics fires up the far-reaching conflict with Russia ever further, which can still lead to very grave consequences if the EU dictatorship and, above all, Angela Merkel does not finally change course, and instead of going towards bad confrontations with Russia, switch to a peaceful coexistence. If that does not happen, then ultimately the entirety of Europe and thereby also Switzerland will suffer, but also Russia and its member countries as well as the whole world. Was auch bedeuten würde, dass die Einmischungen der USA in die EU-Diktatur und in deren idiotische Diktatur-Politik ein Ende fände und damit auch die Hetzerei gegen Russland, die ganz besonders in Zusammenarbeit mit US-Amerika durch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in der EU betrieben wird. Die EU-diktaturgeführte Politik feuert den weitgreifenden Konflikt mit Russland immer weiter an, was noch zu sehr schwerwiegenden Folgen führen kann, wenn die EU-Diktatur und allen voran Angela Merkel nicht endlich den Kurs wechselt und statt auf böse Konfrontation mit Russland zu gehen, auf eine friedliche Koexistenz umschaltet. Geschieht dies nicht, dann werden darunter letztendlich ganz Europa und damit auch die Schweiz leiden, wie aber auch Russland und dessen Anhängerstaaten sowie auch die ganze Welt.

Ptaah:

Ptaah:
51. That is certainly not to be doubted, if the EU carries on further in the same fire-stoking framework, which is driven on by this Angela Merkel, who, in the EU, is the decisive fundamental power of all dictatorial affectations, dictatorship-endeavours, ambitions for might, incorporations of countries into the EU and, regarding this, engrossments and wrong measures. 51. Daran ist wohl nicht zu zweifeln, wenn weiterhin von der EU im gleichen feuerschürenden Rahmen fortgefahren wird, der durch diese Angela Merkel angetrieben wird, die in der EU die massgebende Grundkraft aller diktatorischen Allüren, Diktaturbestrebungen, Machtambitionen, Staateneinverleibungen in die EU und diesbezüglichen Ausfertigungen und Falschmassnahmen ist.

Billy:

Billy:
Whereby it is not noticed and not understood by the ‘Masters of Creation’ who are at the EU helm, in their stupidity and idiocy, that they are manipulated by the reality-estranged-naive chancellor, just as they are deceived by the US politicians and are used through and through for their secret and time-honoured plans in regard to world control, which naturally also involves the striving toward interference in the EU dictatorship. And that is actually so, because she is effectively the decisive head person for the USA, in order to put their secret and underhanded efforts of being able to interfere in the EU dictatorship into reality and indeed in such a way that Angela Merkel works in the form of the US American insinuations and accordingly works politically, manipulatively in the EU dictatorship. That is the reason why she is sought out and preferred by the US politicians, and she does not notice, in her reality-estranged-naivety, that she is underhandedly and unhonestly used, seduced and has her mind poisoned for the US plans; consequently, she acts according to the US insinuations which are established in her, by indoctrinating the EU mighty ones in the cunning form desired by the USA, and thereby prepares the way for a comprehensive influence of the USA in the EU dictatorship. All those who belong to the same ranks of the EU dictatorial ones are so much in bondage to the federal chancellor, who has fallen into the reality-estranged-naivety, that they do not notice how this woman has them all wrapped around her finger according to the US plans and that they are so indirectly manipulated by the USA. Therefore, the whole thing means that, in accord with the reality-estranged-naive actions and works of Angela Merkel, and in line with the US American fine details, all EU satellites are deceitfully trained for the USA playing a part in the EU dictatorship. But stupidity and idiocy just know no limits, as is the case with the federal chancellor, and indeed especially because she has a reality-estranged-naivety, and thereby also one of the innumerable forms of a personality disorder, which is also connected with psychopathic forms and which leads to a might-delusion. Also to say about that is that the reality-estranged naivety has nothing to do with the actual naivety, that is to say, the natural naivety, which is characteristic of many human beings and is innate at birth and is therefore to be called natural. The natural naivety, which is also called blue-eyedness and primal and harmlessly childish, can, in a shortened form which has merged into the general language-usage, be regarded as naturalness, whereby, arising from that, human beings who are not able to appropriately evaluate verbal remarks, circumstances, actions and situations and so forth, are generally called naive, for which reason the naivety in this form is also a synonym for gullible, innocent, easily deceivable or unknowledgeable. However, this natural form of naivety has in no form something to do with the reality-estranged-naivety, which appears in pathologically half-witted, primal and foolish form and is based on pathological delusions as a consequence of wrong assessments, of which the befallen human being is not conscious and which also cannot be recognised by the fellow human beings, and, as a rule, by experts. The delusion is based in reality-estranged-naive wrong estimations, wrong assessments and wrong interpretations in regard to expositions, presentations, things, decisions, clarifications, events, situations, occurrences, speech, facts and matters as well as in lacking knowledge of human nature, and so forth. Furthermore, also connected with that are personal, wrong forms of viewing and considering, delusional believing, guilefulness, egoism, self-deceit, self-enticement, estrangement from reality and lack of recognition of reality. From that there arise wrong viewpoints and forms of understanding, and indeed because the reality of a matter, and so forth, is not comprehended, not recognised and consequently also not appraised in a real-correct form, and therefore can neither be assessed nor realistically evaluated. That leads to the effectively existing facts and actuality being completely wrongly interpreted and, consequently, from that, wrong and dangerous decisions being made and naturally also correspondingly erroneous and confused actions being carried out, through which much terribleness is caused in many kinds of forms. And this is especially the case with reality-estranged-naive human beings, in regard to verbal utterances, presentations, explanations as well as the modes of behaviour and conduct of other human beings who get into the focus of one who is pathologically naive due to estrangement from reality, whereby it plays no role whether the entirety of the matter which gets into the attentiveness of the reality-estranged-naive one relates to something familial, societal, philosophical, political, private, religious, sectarian, or purely worldly. Thereby, concerning this, everything is connected with anxieties about failure and persecution delusion which are suppressed outwardly for the fellow human beings to the point of not being detectable, but which are masked by an especially pathologically ‘hoggish’ commitment to a matter as well as through an extremely shrewd and indeed intelligent, suggestive-dictatorial might-demeanour as well as perfect playacting and a false competence demeanour. The entire thing works in this form on the fellow human beings such that a reality-estranged-naive one who acts in this form is wrongly appraised as being a very considerate, decisive human being who is sure in actions and is competent, and is therefore praised excessively. As your father Sfath already taught me, and as you taught me on various occasions and explained to me during the course of our friendship, the actual reality-estranged-naivety is to be labelled ‘against intellect and rationality’, literally also ‘insane’ or also ‘megalomaniacal’. The whole thing is based pathologically on a serious inferiority complex and a psychical disorder which is transformed through self-deceit into megalomania and imperiousness and is outwardly playacted as comprehensive competence, and is consequently not recognised by the fellow human beings and even by experts. In its centre, this form of the reality-estranged naivety is based on dominating delusions, which call forth anxieties of failure, anxieties of persecution or, in the worst case, an acute persecution delusion, as well as a distorted perception of the effective, real reality and its truth. As a rule, human beings who are reality-estranged-naive fall into the same category as natural-naive ones and suffer from the same symptoms as them, however are able to cover their reality-estranged naivety and therewith their personality disorder so perfectly that – as I said – it cannot even be detected by experts, not to mention by lay people who are untrained concerning this. A reality-estranged-naive human being sees in his/her environment as well as, by and large, in descriptions, presentations, things, explanations, facts, events, speech, situations and occurrences, and in any human beings, a hostile, and in extreme cases, even malicious persecutory attitude towards him/her, when all of it does not correspond to his/her own view and opinion and everything does not fit into his/her personal field of viewing and considering, understanding, rationality and desire, nor into his/her endeavours and into his/her objectives. This is so, while, in regard to the same factors, a human being in his/her reality-estranged-naivety just takes everything at face value, and accordingly also unconcernedly and inconsiderately acts in the form suggested to him/her, when he/she is led to believe that someone is of the same view and opinion and of the same mind as him/her. Fundamentally, in his/her delusion, a reality-estranged-naive human being sees everything in an effectively reality-estranged form and according to his/her own views and his/her personal opinion; consequently, he/she assesses circumstances in a way that is confusingly wrong, and even also condemns them. But that leads to completely wrong and confused views and a basically wrong opinion arising in him/her, which he/she suggestively conveys to fellow human beings, influences them according to his/her sense and brings them to his/her reality-estranged-naive-confused line and turns them into blind followers, without them perceiving that they are put under pressure and are led into the unreal. The reality-estranged-naive human being, like the actual, natural naive one, is controlled by an anxious or aggressive mistrust in regard to other human beings, whereby the whole thing leads delusionally to the conviction that any human being who gets into his/her focus would plot against him/her. But, paradoxically, that does not prevent the reality-estranged naive one from being like naturally naive human beings – namely innocent, childish, gullible, unknowing, easily deceived and simple-minded and foolish indeed beyond the normal naive one; consequently he/she cannot evaluate the events, actions, situations, circumstances and descriptions, things, insinuations, facts, lies, speech, guidelines and calumnies, and so forth, which are suggestively introduced to him/her, in any appropriate form. This is a fact that means that, also through the deceitfulness and other machinations of any human being, the reality-estranged-naive human being can, in this form, be extremely strongly negatively influenced and manipulated in a form which is not consciously perceptible for him/her. But it also means that a human being, who is naive in a reality-estranged form, in many regards is not able to recognise and understand, in a reality-based form, that which is effective and real as well as views, statements, descriptions, things, events, opinions and circumstances, and so forth; rather wrongly interprets everything in a reality-estranged-naive way and therefore interprets the opposite to that which is basically given or meant. Therefore, through the reality-estranged naivety, there arises, from the human being befallen by it, a form of viewing and considering in regard to something, from which there comes forth a wrong interpretation of the situation and accordingly also a completely wrong appraisal opposite to the matter, as well as a wrong action and behaviour. And exactly that is the case in regard to the federal chancellor Merkel who, in her reality-estranged-naivety, does not recognise the suggestive influences, which are directed at her, of the USA’s federally responsible politicians, and consequently is not able to recognise nor assess the effective scope of these US influences. Thereby she is an unknowing and willing plaything of the US politics and, according to its sense, in the EU dictatorially directs the line and the mode of behaviour of all the EU politicians, however, completely unnoticed by the stupid-idiotic mighty ones of the EU-dictatorship. And this is because they do not know the true face of the chancellor any more than they do the effective backgrounds which are given through the suggestive influencing by the US politicians, whereby the whole matter of the USA playing a part in the EU dictatorship is at the forefront, but also US America’s world-control desires as well as a free trade agreement between the USA and the EU dictatorship. And when the spectrum of the reality-estranged naivety of which I talk is viewed and considered, then under certain circumstances, as with the actual reality-estranged human being, this reaches from neurotic inclinations to serious psychotic characteristics, however, which are so suppressed and veiled by the reality-estranged-naive one that the whole thing cannot be perceived by the fellow human beings and even by trained experts. But, under certain circumstances, precisely that is extremely dangerous for the environment and indeed especially in regard to politics, especially in the present connection which concerns the machinations of the EU dictatorship against Russia. As with an essentially neurotic human being, a reality-estranged-naive one is characterised just as much by an exaggerated sensitivity regarding rejections, being easily aggrieved and mistrust, which leads to him/her mightfully putting himself/herself in the foreground with Gewalt, lies and deceit, bootlicking and with all other conceivable means, and indeed even when he/she has to stop at nothing. In this form the reality-estranged human being who is befallen by delusion, and indeed, in this form, having a personality disorder, believes that even neutral or friendly actions of other human beings are hostilely or disdainfully directed against him/her. In this form, constantly recurring and unjustified accusations are delusionally raised by this kind of naive human being against all those fellow human beings, who, as I already said, do not share his/her view and opinion and do not fit into his/her schema of intellect and rationality, and also not into his/her objectives which he/she extremely suggestively, jealously, dictatorially conveys to others, and where necessary, also cantankerously fights for. Perhaps you can just explain what is to be understood by reality-estranged naivety, perhaps in the form as Sfath explained it to me and as you also precisely explained to me and as I now have attempted to recall the whole thing to some extent. You, as a skilled expert, can do that certainly better than I can. To my knowledge the term ‘reality-estranged naivety’ is not known in the teaching of terrestrial medicine, as well as psychology and psychiatry, and so forth, for which reason I think that a short explanation from you would certainly be good. Wobei von den ‹Herren der Schöpfung›, die am EU-Ruder sind, in ihrer Dummheit und Dämlichkeit nicht bemerkt und nicht verstanden wird, dass sie von der realitätsfremd-naiven Bundeskanzlerin ebenso manipuliert werden, wie sie selbst durch die US-Politiker hinters Licht geführt und nach Strich und Faden für deren geheime und altherkömmliche Pläne in bezug auf Weltherrschaft benutzt wird, was natürlich auch das Streben nach Mitmischen in der EU-Diktatur mit einbindet. Und das ist tatsächlich so, denn sie ist effectiv die massgebende Hauptperson für die USA, um ihre heimlichen und hinterhältigen Bemühungen eines Sich-einmischen-Könnens in die EU-Diktatur in die Wirklichkeit umzusetzen, und zwar in der Weise, dass Angela Merkel in der Form der US-amerikanischen Einflüsterungen und nach dem Sinn in der EU-Diktatur politik-manipulierend wirkt. Das ist der Grund, weshalb sie von den US-Politikern ausgesucht und bevorzugt wird und sie in ihrer Realitätsfremd-Naivität nicht bemerkt, dass sie für die US-Pläne hinterhältig und unredlich benutzt, verführt und verhetzt wird, folglich sie nach den in ihr festgesetzten US-Einflüsterungen handelt, indem sie die EU-Mächtigen in USA-gewünschter listiger Weise indoktriniert und damit den Weg für einen umfassenden Einfluss der USA in die EU-Diktatur vorbereitet. Alle, die zum gleichen Reigen der EU-Diktatorischen gehören, sind der Realitätsfremd-Naivität verfallenen Bundeskanzlerin derart hörig, dass sie nicht merken, wie diese Frau sie alle nach den US-Plänen um den Finger wickelt und sie so indirekt von den USA manipuliert werden. Also bedeutet das Ganze, dass alle EU-Trabanten gemäss dem realitätsfremd-naiven Handeln und Wirken von Angela Merkel und den US-amerikanischen Finessen hinterhältig für ein Mitwirken der USA in der EU-Diktatur gedrillt werden. Dummheit und Dämlichkeit kennen eben keine Grenzen, wie dies bei der Bundeskanzlerin der Fall ist, und zwar speziell darum, weil sie eine Realitätsfremd-Naivität und damit auch eine der unzähligen Formen einer Persönlichkeitsstörung aufweist, die auch mit psychopathischen Formen verbunden ist und die zu einem Machtwahn führt. Dazu ist aber auch zu sagen, dass die Realitätsfremd-Naivität nichts mit der eigentlichen resp. natürlichen Naivität zu tun hat, die vielen Menschen eigen und durch Geburt angeboren und also als natürlich zu bezeichnen ist. Die natürliche Naivität, die auch Blauäugigkeit und ursprünglich, harmlos kindlich genannt wird, kann als eine verkürzte, in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangene Form von Natürlichkeit angesehen werden, wobei daraus hervorgehend Menschen allgemein als naiv bezeichnet werden, die redensmässige Bemerkungen, Umstände, Handlungen und Situationen usw. nicht angemessen zu bewerten vermögen, weshalb die Naivität in dieser Form auch als Synonym für leichtgläubig, arglos, leicht verführbar oder unwissend steht. Diese natürliche Naivitätsform hat jedoch in keiner Weise etwas mit der Realitätsfremd-Naivität zu tun, die in krankhaft einfältiger, ursprünglicher und törichter Weise auftritt und auf krankhaften Wahnvorstellungen infolge falscher Beurteilungen beruht, was dem selbst davon befallenen Menschen nicht bewusst ist und auch von den Mitmenschen und in der Regel auch von Fachkräften nicht erkannt werden kann. Der Wahn fundiert in realitätsfremd-naiven Falscheinschätzungen, Falschbeurteilungen und Falschinterpretationen in bezug auf Ausführungen, Darlegungen, Dinge, Entscheidungen, Erklärungen, Geschehen, Situationen, Vorkommnisse, Reden, Fakten und Sachen sowie mangelnder Menschenkenntnis usw. Weiter sind damit auch persönliche Falschbetrachtungsweisen, Wahngläubigkeit, Arglist, Egoismus, Selbstbetrug, Selbstverführung, Wirklichkeitsfremdheit und fehlende Realitätserkennung verbunden. Daraus entstehen falsche Sichtweisen und Verstehensformen, und zwar darum, weil die Realität einer Sache usw. nicht erfasst, nicht erkannt und folglich auch nicht real-richtig eingeschätzt und daher weder beurteilt noch realistisch ausgewertet werden kann. Das führt dazu, dass die effectiv gegebenen Fakten und Tatsachen völlig falsch interpretiert und folglich daraus falsche und gefährliche Entscheidungen getroffen und natürlich auch dementsprechend irrige und wirre Handlungen durchgeführt werden, durch die in mancherlei Weise viel Unheil angerichtet wird. Und dies ist bei realitätsfremd-naiven Menschen insbesondere der Fall in bezug auf sprachliche Äusserungen, Darlegungen, Erklärungen sowie Handlungsund Verhaltensweisen anderer Menschen, die in den Fokus eines krankhaft Realitätsfremd-Naiven geraten, wobei es keine Rolle spielt, ob sich das Ganze der in die Aufmerksamkeit des realitätsfremd-naiven Menschen geratenen Sache auf eine familiäre, gesellschaftliche, philosophische, politische, private, religiöse, sektiererische oder rein weltliche Form bezieht. Dabei ist diesbezüglich alles mit nach aussen für Mitmenschen bis zur Nichtfeststellbarkeit unterdrückter Ängste des Versagens und des Verfolgungswahns verbunden, was jedoch durch einen besonders krankhaft ‹verfressenen› Einsatz für eine Sache sowie durch ein äusserst schlaues und gar intelligentes, suggestiv-diktatorisches Machtgehabe sowie perfekte Schauspielerei und falsches Kompetenzgebaren kaschiert wird. Das Ganze wirkt in dieser Weise auf die Mitmenschen derart, dass ein in dieser Weise handelnder Realitätsfremd-Naiver fälschlich als sehr umsichtiger, entscheidungsfester, handlungssicherer und kompetenter Mensch eingeschätzt und deshalb hochgejubelt wird. Wie mich schon dein Vater Sfath belehrt hat, und wie auch du mich verschiedentlich im Lauf unserer Freundschaft belehrt und mir erklärt hast, ist die eigentliche Realitätsfremdheit-Naivität als ‹wider den Verstand und die Vernunft› zu bezeichnen, wörtlich auch als ‹verrückt› oder auch ‹grössenwahnsinnig›. Das Ganze fundiert krankhaft auf einem schweren Minderwertigkeits-komplex und einer psychischen Störung, die durch Selbstbetrug in Grössenwahn und Selbstherrlichkeit umgeformt ist und nach aussen als umfassende Kompetenz geschauspielert und folglich von den Mit-menschen und gar von Fachkräften nicht erkannt wird. Diese Form der Realitätsfremd-Naivität fundiert in deren Mittelpunkt auf dominierenden Wahnbildern, die Versagensängste, Verfolgungsängste oder im schlimmsten Fall einen akuten Verfolgungswahn hervorrufen, wie auch eine verzerrte Wahrnehmung der effectiven realen Wirklichkeit und deren Wahrheit. Menschen, die realitätsfremd-naiv sind, fallen in der Regel in den gleichen Rahmen wie Natürlich-Naive und leiden an gleichen Symptomen wie diese, jedoch vermögen sie ihre Realitätsfremd-Naivität und damit ihre Persönlichkeitsstörung derart perfekt zu vertuschen, dass diese, wie ich sagte, nicht einmal von Fachkräften festgestellt werden kann, geschweige denn von diesbezüglich ungeschulten Laien. Ein realitätsfremd-naiver Mensch sieht in seiner Umgebung sowie im grossen und ganzen in Beschreibungen, Darlegungen, Dingen, Erklärungen, Fakten, Geschehen, Reden, Situationen und Vorkommnissen und in all jenen Menschen eine feindselige und im Extremfall gar bösartig ihn verfolgende Haltung, wenn das Ganze nicht der eigenen Ansicht und Meinung entspricht und eben alles nicht in sein persönliches Betrachtungs-, Verständnis-, Vernunft- und Wunschfeld, wie auch nicht in sein Handlungsbestreben und in seine Zielsetzungen passt. Dies, während ein Mensch in seiner Realitätsfremd-Naivität in bezug auf die gleichen Faktoren alles für bare Münze nimmt und demgemäss auch in der ihm suggerierten Weise bedenkenlos und unüberlegt handelt, wenn ihm vorgegaukelt wird, gleicher Ansicht und Meinung und gleichen Sinnes wie er zu sein. Grundsätzlich sieht ein Realitätsfremd-Naiver in seinem Wahn alles effectiv wirklichkeitsfremd und gemäss seinen Ansichten und seiner persönlichen Meinung, folgedem er Sachverhalte verwirrend falsch beurteilt und eben auch verurteilt. Das aber führt dazu, dass völlig falsche und wirre Ansichten und eine grundfalsche Meinung in ihm entstehen, die er suggerierend auf Mitmenschen überträgt, diese nach seinem Sinn beeinflusst und sie auf seine realitätsfremd-naiv-konfuse Linie bringt und zu blinden Gefolgsleuten macht, ohne dass diese wahrnehmen, dass sie unter Druck gesetzt und irregeführt werden. Der realitätsfremd-naive Mensch wird, wie auch der eigentliche, natürliche Naive, gegenüber anderen Menschen von einem ängstlichen oder aggressiven Misstrauen beherrscht, wobei das Ganze wahnmässig bis hin zur Überzeugung führt, dass jene Menschen, die in seinen Fokus geraten, eine Verschwörung gegen ihn führen würden. Das aber hindert den Realitätsfremd-Naiven paradoxerweise nicht daran, gleichermassen wie natürlich naive Menschen zu sein, nämlich arglos, kindlich, leichtgläubig, unwissend, leicht verführbar und gar über das Normalnaive hinaus auch einfältig und töricht, folglich er die Geschehen, Handlungen, Situationen, Umstände und ihm suggestiv eingegebene Beschreibungen, Dinge, Einflüsterungen, Fakten, Lügen, Reden, Richtlinien und Verleumdungen usw. in keiner angemessenen Art und Weise bewerten kann. Eine Tatsache, die bedeutet, dass der realitätsfremd-naive Mensch in dieser Weise äusserst stark auch durch Hinterhältigkeit und sonstige Machenschaften irgendwelcher Menschen negativ und für ihn nicht bewusst wahrnehmbar beeinflussbar und manipulierbar ist. Es bedeutet aber auch, dass ein Mensch, der realitätsfremd-naiv ist, in mancherlei Beziehungen Effectives und Reales sowie Ansichten, Aussagen, Beschreibungen, Dinge, Geschehen, Meinungen und Sachverhalte usw. nicht in wirklichkeitsmässiger Form zu erkennen und zu verstehen vermag, sondern alles in realitätsfremd-naiver Weise falsch deutet und also Gegenteiliges aus dem interpretiert, was grundsätzlich gegeben oder gemeint ist. Also entsteht durch die Realitätsfremd-Naivität für den von ihr befallenen Menschen in bezug auf irgend etwas eine Betrachtungsweise, woraus eine falsche Interpretation der Sache und demgemäss auch eine völlig falsche und der Sache gegensätzliche Einschätzung, wie auch ein falsches Handeln und Verhalten hervorgehen. Und genau das ist der Fall in bezug auf Bundeskanzlerin Merkel, die in ihrer Realitätsfremd-Naivität die auf sie ausgerichteten suggestiven Einwirkungen der staatsverantwortlichen Politiker der USA nicht erkennt und folglich auch die effective Tragweite dieser US-Beeinflussungen nicht erkennen und nicht zu beurteilen vermag. Dadurch ist sie ein unwissender und williger Spielball der US-Politik und dirigiert nach deren Sinn in der EU diktatorisch die Linie und die Verhaltensweisen der gesamten EU-Politiker, jedoch von den dumm-dämlichen EU-Diktaturmächtigen völlig unbemerkt. Und dies darum, weil sie das wahre Gesicht der Bundeskanzlerin ebenso nicht kennen, wie auch nicht die effectiven Hintergründe, die aus den suggestiven Beeinflussungen durch die US-Politiker gegeben sind, wobei das Ganze im Mitwirken der USA in der EU-Diktatur im Vordergrund steht, wie aber auch das Weltherrschaftsverlangen US-Amerikas sowie ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU-Diktatur. Und wenn das Spektrum der Realitätsfremd-Naivität betrachtet wird, von der ich rede, dann reicht diese unter Umständen, wie beim eigentlichen realitätsfremden Menschen, von neurotischen Neigungen bis zu schweren psychotischen Ausprägungen, die jedoch vom Realitätsfremd-Naiven derart unterdrückt und verschleiert werden, dass das Ganze von den Mit-menschen und gar von geschulten Fachkräften nicht wahrgenommen werden kann. Genau das aber ist unter Umständen für die Umwelt äusserst gefährlich, und zwar speziell in politischer Hinsicht, wie besonders im gegenwärtigen Bezug, der die EU-Diktaturmachenschaften gegen Russland betrifft. Wie ein eigentlicher neurotischer Mensch ist auch ein Realitätsfremd-Naiver ebenso durch eine übertriebene Empfindlichkeit gegenüber Zurückweisung, Kränkbarkeit sowie Misstrauen gekennzeichnet, was dazu führt, dass er sich mit Gewalt, Lug und Trug, Schleimerei und mit sonstig allen erdenklichen Mitteln machtvoll in den Vordergrund stellt, und zwar selbst dann, wenn er über Leichen gehen muss. In dieser Weise wähnt der vom Wahn befallene realitätsfremd-naive Mensch und eben in dieser Form Persönlichkeitsgestörte, dass selbst neutrale oder freundliche Handlungen anderer Menschen feindlich oder verächtlich gegen ihn gerichtet seien. In dieser Weise werden wahnmässig vom dieserart naiven Menschen stets wiederkehrende und unberechtigte Verdächtigungen gegen alle jene Mitmenschen hoch-geschraubt, die, wie ich schon sagte, nicht seine Ansicht und Meinung teilen und nicht in sein Verstandes- und Vernunftschema, wie auch nicht in seine Zielsetzungen passen, die er auf andere äusserst suggestiv, eifersüchtig, diktatorisch überträgt und notfalls auch streitsüchtig verfechtet. Vielleicht kannst du einmal erklären, was unter Realitätsfremd-Naivität zu verstehen ist, etwa in der Weise, wie es mir Sfath erklärt hat und wie auch du es mir genau auseinandergesetzt hast und wie ich nun versucht habe, das Ganze einigermassen wiederzugeben. Du als Fachperson kannst dies wohl besser als ich. Meines Wissens ist der Begriff ‹Realitätsfremd-Naivität› in den irdischen Medizin- sowie in den Psycho-logie- und Psychiatrielehren usw. nicht bekannt, weshalb ich denke, dass eine kurze Erklärung deinerseits sicher gut wäre.

Ptaah:

Ptaah:
52. That which you have presented from my father’s teaching and explanations and from mine is absolutely applicable and so detailed that actually everything necessary has thereby been said, but I will nonetheless happily still contribute something short about that. 52. Was du aus meines Vaters und aus meinen Belehrungen und Erklärungen dargelegt hast, ist absolut zutreffend und derart ausführlich, dass damit eigentlich alles Notwendige gesagt ist, aber gerne will ich trotzdem noch kurz etwas dazu beitragen.
53. Fundamentally, like paranoia, reality-estranged-naivety is characterised by a particular sensitivity regarding rejections, bearing grudges, being easily aggrieved, exaggerated mistrust, and so forth, whereby still to add to that is an inclination to interpret that which is experienced in the direction of tendencies which are hostile towards oneself. 53. Realitätsfremd-Naivität ist grundlegend, wie die Paranoia, durch eine besondere Empfindlichkeit gegenüber Zurückweisung, Nachtragungen, Kränkungen, übertriebenes Misstrauen usw. gekennzeichnet, wobei noch die Neigung dazukommt, Erlebtes in Richtung feindseliger Tendenzen gegenüber der eigenen Person zu deuten.
54. The reality-estranged-naive human being rebels, through a deep-reaching might-demeanour and through all kinds of similarly directed modes of behaviour, and often also through revenge machinations, against everything which does not correspond to his/her view and opinion construct, whereby, in this form, he/she exerts might over fellow human beings, which happens in extremely insidious form and is not realised by those human beings who are involved in it. 54. Der realitätsfremd-naive Mensch lehnt sich durch ein tiefgreifendes Machtgebaren und durch allerlei gleichgerichtete Verhaltensweisen und oft auch durch Rachemachenschaften gegen alles auf, was nicht seinem Ansichts- und Meinungsbild entspricht, wobei er in dieser Weise Macht auf Mitmenschen ausübt, was in ungemein heimtückischer Weise geschieht und von jenen Menschen nicht realisiert wird, die darin involviert werden.
55. A further thing to say regarding that is that a reality-estranged-naive human being, just like a paranoiac, defines neutral and friendly actions of others as hostile, pejorative or disparaging, whereby in this way these impulsations are also experienced by him/her in a thought-feeling-based form. 55. Weiter ist dazu zu sagen, dass ein realitätsfremd-naiver Mensch, gleichermassen wie ein Paranoiker, neutrale und freundliche Handlungen anderer als feindlich, herabsetzend oder verächtlichmachend definiert, wobei diese Regungen von ihm in dieser Weise auch gedanken-gefühlsmässig erlebt werden.
56. Thereby, also a delusional jealousy emerges which is directed against the views, the opinions and might of others, who are deemed to be adversaries if they do not conform to his/her own reality-estranged-naive modes of behaviour. 56. Dabei tritt auch ein Eifersuchtswahn auf, der gegen die Ansichten, die Meinung und Macht anderer gerichtet ist, die als Widersacher erachtet werden, wenn diese nicht den eigenen realitätsfremd-naiven Verhaltensweisen entsprechen.
57. As a rule, the whole matter of the reality-estranged-naivety also leads to unjustified suspicions in regard to an incapability of those fellow human beings who are viewed and considered to be stupid, and, in regard to intellect, rationality and the ability to make decisions as well as the ability to act, are viewed and considered to be without intellect and without rationality, and consequently, in line with the delusion of the reality-estranged-naive human being, ‘must’ be dictatorially taught, ‘correctly led’ and ‘guided’ through his/her ‘intellect and rationality’. 57. Das Ganze der Realitätsfremd-Naivität führt in der Regel auch zu unberechtigten Verdächtigungen hinsichtlich einer Unfähigkeit jener Mitmenschen, die als dumm und in bezug auf Verstand, Vernunft und die Entscheidungs- sowie die Handlungsfähigkeit als verstand- und vernunftlos betrachtet werden und folglich gemäss dem Wahn des realitätsfremd-naiven Menschen diktatorisch durch dessen ‹Verstand und Vernunft› belehrt, ‹richtig geleitet› und ‹geführt› werden ‹müssen›.
58. That is the actual might-behaviour of the reality-estranged-naive human being, who is additionally also stubborn and quarrelsome and brings this to the fore in such form that the fellow human beings, who are directed and suggestively-dictatorially led by him/her, do not perceive that they are steered selfishly and imperiously through the machinations of the reality-estranged-naive one. 58. Das ist das eigentliche Machtgebaren des realitätsfremd-naiven Menschen, der zudem auch starrsinnig und streitsüchtig ist und dies auf eine Art und Weise zur Geltung bringt, dass die von ihm dirigierten und suggestiv-diktatorisch geführten Mitmenschen nicht wahrnehmen, dass sie durch die Machenschaften des Realitätsfremd-Naiven eigensüchtig und herrisch gelenkt werden.
59. Human beings with a reality-estranged naive personality disorder are controlled by a false and inflated self-worth delusion and by a greatly exaggerated self-centredness delusion, as well as by an insatiable egoism and by an insistence on being right, whereby, under certain circumstances, the reality-estranged naive state can also be associated with a paranoid schizophrenia and an actual paranoia. 59. Menschen mit einer realitätsfremd-naiven Persönlichkeitsstörung werden von einem falschen und überhöhten Selbstwertwahn und von einem weit übertriebenen Selbstbezogenheitswahn, wie auch von unstillbarem Egoismus und von Rechthaberei beherrscht, wobei unter Umständen der realitätsfremdnaive Zustand auch mit einer paranoiden Schizophrenie und einer eigentlichen Paranoia im Zusammenhang stehen kann.
60. Basically in every case a reality-estranged naivety concerns a psychical disorder, in which, significantly, also psychopathic influences are present; consequently therefore a reality-estranged naive human being is without doubt, in a certain way, also a psychopath. 60. Grundsätzlich handelt es sich in jedem Fall bei einer Realitätsfremd-Naivität um eine psychische Störung, bei der massgebend auch psychopathische Einwirkungen gegeben sind, folglich also ein realitätsfremdnaiver Mensch zweifellos in bestimmter Weise auch ein Psychopath ist.
61. This is a fact which, naturally, as a consequence of the perfect acting skill, the psychopath knows how to conceal outwardly so much that, as a rule, at least lay-people, as well as very often also experts, are not able to perceive and therefore also not recognise, not define and not understand his/her personality-disordered disposition. 61. Eine Tatsache, die natürlich infolge der perfekten Schauspielkunst der Psychopath nach aussen derart zu verdecken weiss, dass in der Regel zumindest Laien, wie aber sehr oft auch Fachkräfte, seine persönlichkeitsgestörte Veranlagung nicht wahrzunehmen und also nicht zu erkennen, nicht zu definieren und nicht zu verstehen vermögen.
62. Consequently also the might-filled decisions, actions and modes of behaviour of a reality-estranged-naive human being are not recognised, which leads to the reality-estranged-naive one – who, as a consequence of his/her psychopathy, has a pronounced acting capability at his/her disposal – being able to transfix the fellow human beings, deceive them and win their unjustified trust, which often leads to quarrel and strife as well as to far-reaching unpeace among the human beings with whom they interact. 62. Folglich werden auch die machtträchtigen Entscheidungen, Handlungen und Verhaltensweisen eines realitätsfremd-naiven Menschen nicht erkannt, was dazu führt, dass Realitätsfremd-Naive, die eben infolge ihrer Psychopathie über eine ausgesprochene Schauspielfähigkeit verfügen, die Mitmenschen in ihren Bann schlagen, betrügen und deren ungerechtfertigtes Vertrauen gewinnen können, was oft zu Hader und Streit führt, wie aber auch zu weitgehendem Unfrieden unter den Menschen, mit denen sie zu tun haben.
63. And wars frequently arise, and acts of revenge and retribution as well as hate and destruction, if reality-estranged-naive ones stoke the corresponding embers long enough until they become a blazing fire and inextinguishable conflagration. 63. Und nicht selten entstehen Kriege, Rache- und Vergeltungsakte sowie Hass und Zerstörungen, wenn Realitätsfremd-Naive die entsprechende Glut lange genug schüren, bis es zum flackernden Feuer und unlöschbaren Brand wird.

Billy:

Billy:
Thank you for your explanation, whereby now, that which is called ‘reality-estranged naivety’ by you Plejaren is certainly also clearly explained, whereby, as I already have said, according to my knowledge, this form of naivety is unknown by terrestrial experts of medicine, psychology and psychiatry, and so forth. Danke für deine Ausführung, wodurch nun wohl auch klar erklärt ist, was von euch Plejaren als ‹Realitätsfremd-Naivität› bezeichnet wird, wobei, wie ich schon gesagt habe, meines Wissens diese Naivitätsform bei irdischen Fachkräften der Medizin, der Psychologie und Psychiatrie usw. unbekannt ist.

Ptaah:

Ptaah:
64. That corresponds to correctness, because the corresponding experts, which they believe themselves to be, have never yet, since time immemorial, concerned themselves with this form of personality disorder, and indeed also not in the new time. 64. Das entspricht der Richtigkeit, denn die entsprechenden Fachkräfte, die sie wähnen zu sein, haben sich seit alters her mit dieser Form der Persönlichkeitsstörung noch nie befasst, und zwar auch nicht in der Neuzeit.
65. That means that, in this regard, but also in regard to the entirety of the human psyche and its thousand-fold forms of illnesses, maladies and disorders, and so forth, they still have very much to learn. 65. Das bedeutet, dass sie diesbezüglich, wie aber auch bezüglich der Gesamtheit der menschlichen Psyche und ihren tausendfältigen Formen von Krankheiten, Leiden und Störungen usw. noch sehr viel zu lernen haben.
66. And this is so because, up to the present time, in regard to the necessary cognitions and the necessary knowledge, they are so behind that they do not even know a third of the effective extent of all possible variations of that which exists and is possible in regard to human being’s psychically getting very badly out of control of the good human nature, and in regard to psychical illnesses, suffering and disorders, and so forth. 66. Und dies ist so, weil sie bis zur heutigen Zeit hinsichtlich der notwendigen Erkenntnisse und des unumgänglichen Wissens derart rückständig sind, dass sie noch nicht einmal einen Drittel des effectiven Umfangs aller möglichen Variationen dessen kennen, was in bezug auf psychische Ausartungen, Krankheiten, Leiden und Störungen usw. gegeben und möglich ist.
67. Thereby also to be heeded is that, in this regard, as a consequence of the growth of the population, continuously new forms and variations of psychical disorders emerge and therefore expand their manifoldness. 67. Dabei ist auch zu beachten, dass diesbezüglich infolge des Bevölkerungswachstums stetig neue Formen und Variationen von psychischen Störungen auftreten und also deren Vielfältigkeit erweitern.

Billy:

Billy:
Then it is clear why great unknowledge still prevails with the Earthlings concerning this in the fields of medicine, psychology and psychiatry, because when I think that, regarding psychopathy alone, several thousand variations appear, then the unknowledge is also understandable. It is thereby only regrettable that the physicians, psychologists and psychiatrists and other experts, which they often only believe themselves to be, consider themselves to be great and clever and are of the view that they would know everything necessary amply up to the ne plus ultra, consequently they would have nothing more to learn about that. Dann ist ja klar, warum diesbezüglich im medizinischen, psychologischen und psychiatrischen Bereich bei den Erdlingen noch grosses Unwissen herrscht, denn wenn ich denke, dass allein hinsichtlich der Psychopathie mehrere tausend Variationen in Erscheinung treten, dann ist die Unwissenheit auch zu verstehen. Bedauerlich ist dabei nur, dass die Mediziner, Psychologen und Psychiater und sonstigen Fachkräfte, die sie oft nur glauben zu sein, sich gross und gescheit wähnen und der Ansicht sind, dass sie alles Notwendige umfänglich bis zum Nonplusultra wissen würden, folglich sie nichts mehr dazulernen müssten. Nun denke ich aber, dass wir uns einem anderen Thema zuwenden sollten.

Contact Report 625 Translation: Part 5

IMPORTANT NOTE

This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

  • Translator: DeepL Translator

Ptaah:

Ptaah:
68. Indeed we should, and if I can touch on one subject, I will say that I have surveyed your greenhouse and garden and also recorded everything for Quetzal. 68. Das sollten wir tatsächlich, und wenn ich ein Thema anschneiden kann, dann will ich sagen, dass ich euer Treibhaus und den Garten begutachtet und auch alles für Quetzal aufgezeichnet habe.
69. Everything, through the efforts of you and Silvano, is in very good condition and no longer exhibits any unworthiness, as it did just before, when all the greenhouse and garden management over the last few years was disastrous and no longer had anything to do with garden and greenhouse, but only with a wilderness chaos. 69. Alles ist durch die Bemühungen deinerseits und von Silvano in sehr gutem Zustand und weist keinerlei Unwerte mehr auf, wie eben zuvor, als die ganze Treibhaus- und Gartenbewirtschaftung über die letzten Jahre hinweg katastrophale Formen aufwies und nichts mehr mit Garten und Treibhaus, sondern nur noch mit einem Wildnis-Chaos zu tun hatte.

Billy:

Billy:
Thanks, that makes Silvano and me happy. Stranger walkers and several passive members have also said that everything is fine again, after having been horrified by the state of the garden over the last few years. Others who had seen the state of chaos in the greenhouse expressed their opinion in the same way. Danke, das freut Silvano und mich. Es haben auch fremde Spaziergänger und mehrere Passivmitglieder ebenfalls gesagt, dass alles wieder in Ordnung sei, nachdem sie über die letzten Jahre hinweg über den Gartenzustand entsetzt gewesen seien. Andere, die den Chaoszustand im Treibhaus gesehen hatten, haben ihre Meinung in gleicher Weise zum Ausdruck gebracht.

Ptaah:

Ptaah:
70. This is not surprising. 70. Das ist nicht verwunderlich.

Billy:

Billy:
Of course not, because everything went back to the way I used to do it together with Silvano. Although we had to loosen the soil with the rotary tiller again after many a year of lack of care, this was done within the normal range of about 8–10 cm so that the soil organisms were not killed. This is the opposite of what happens in many horticulture farms and especially in agriculture, where deep tillers and ploughshares are used and the soil is ripped up and ploughed up in an unreasonable and destructive way, which causes the soil organisms to be scooped up and die. So I have also ordered that the soil of the garden and the greenhouse be worked again as it was when I was still doing it myself, so that I now also work again with weeders, pendulum hoes as well as with normal garden hoes, etc. and thus also take sensible action against the weeds, which consequently serve again as natural fertiliser. In addition, the garden and greenhouse soil has been reworked, and the necessary natural organic fertiliser has also been incorporated, whereby I have tried to use EM or Effective Microorganisms. Natürlich nicht, denn alles hat sich wieder so ergeben, wie ich das früher zusammen mit Silvano gemacht habe. Zwar mussten wir den Boden nach so manchem Jahr der Unpflege wieder einmal mit der Bodenfräse auflockern, doch geschah das im normalen Rahmen von etwa 8–10 cm, damit die Bodenorganismen nicht abgetötet wurden. Dies also gegenteilig wie bei vielen Gartenbaubetrieben und speziell in der Landwirtschaft, wo mit tiefgreifenden Bodenfräsen und Pflugscharen gearbeitet und der Boden unvernünftig und zerstörerisch tief aufgerissen und umgepflügt wird, wodurch die Bodenorganismen nach oben geschaufelt werden und absterben. Also habe ich auch angeordnet, dass der Boden des Gartens und des Treibhauses wieder wie damals bearbeitet werden, als ich noch selbst Hand angelegt habe, folglich nun auch wieder mit Kräuel, Pendelhacke sowie mit normalen Gartenspitzhacken usw. gearbeitet und damit auch vernünftig gegen das Unkraut vorgegangen wird, das folglich wieder als natürlicher Dünger dient. Ausserdem wurden der Garten- und Treibhausboden neu aufgearbeitet, wobei auch der notwendige natürliche organische Dünger eingearbeitet wurde, wobei ich mich um EM resp. Effektive Mikroorganismen bemüht habe.

Contact Report 625 Translation: Part 6

IMPORTANT NOTE

This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

  • Translator: Stefan Zutt
  • Date of original translation: Friday, 3rd November 2017

Ptaah:

Ptaah:
71. Which is a good thing. 71. Was eine gute Sache ist.

Billy:

Billy:
Yes, indeed it is. But something else: time and again there are broadcasts on television concerning old incidents that have till this very day not been clarified and are mysterious or forfeited to conspiracy theories. Such broadcasts are very diverse and deal with all kinds of incidents and occurrences and are also repeatedly aired in a continuous way. This was lately also again the case with regard to Marilyn Monroe, who allegedly committed suicide on the night from the 4th to the 5th of August 1962. Ever since the death of the woman, it has repeatedly been said that she did not commit suicide, but was murdered, which has however to this day by certain persons deliberately been portrayed as a conspiracy theory, because the effective truth is not supposed be truth. In that regard, I wonder why this happened and still happens today, because at that time Asket explained to me that the assertion about suicide was not true, for Marilyn Monroe did actually not kill herself, because in fact and truth she had been murdered, whereby the murderer was her long-time psychotherapist, whose name was Green or something like that. As Asket also said, this fact was however concealed for political reasons, consequently this man was not brought to justice. But the actual reason for it resp. the details behind the murder, which is today still portrayed as suicide, were unfortunately not commented on by Asket. It is also to be said that on the last TV show in this matter, which I have seen, the presumption was also expressed that it might have been a murder after all, and that this very Green or similar name could have committed it. This rhymes with what Asket explained to me already in 1962 and on what I want to ask you whether you too know something about it, maybe? Das ist es, ja. Aber etwas anderes: Immer wieder gibt es im Fernsehen Sendungen in bezug auf alte Vorkommnisse, die bis heute nicht geklärt und rätselhaft oder Verschwörungstheorien verfallen sind. Solche Sendungen sind sehr vielfältig und behandeln allerlei Geschehen und Vorkommnisse und werden auch immer wiederholend ausgestrahlt. Das war letzthin auch wieder der Fall bezüglich Marilyn Monroe, die in der Nacht vom 4. auf den 5. August 1962 angeblich Selbstmord begangen haben soll. Schon seit dem Tod der Frau wurde immer wieder lautbar, dass sie nicht Selbstmord begangen habe, sondern ermordet worden sei, was jedoch bis heute von gewissen Leuten bewusst als Verschwörungs-theorie dargestellt wird, weil die effective Wahrheit nicht Wahrheit sein soll. Dazu frage ich mich, warum das geschah und auch noch heute geschieht, denn Asket erklärte mir damals, dass die Behauptung in bezug auf Selbstmord nicht der Wahrheit entspreche, weil sich Marilyn Monroe eben nicht selbst umgebracht habe, denn in Tat und Wahrheit sei sie ermordet worden, wobei der Mörder ihr langjähriger Psycho-Therapeut gewesen sei, dessen Name Green oder so gewesen sei. Wie Asket auch sagte, wurde diese Tatsache jedoch aus politischen Gründen verheimlicht, folglich dieser Mann nicht zur Rechenschaft gezogen wurde. Welchen Grund es aber wirklich hatte resp. welche Einzelheiten hinter dem Mord steckten, der noch heute als Selbstmord dargestellt wird, darüber äusserte sich Asket leider nicht. Zu sagen ist auch, dass bei der letzten TV-Sendung in dieser Sache, die ich gesehen habe, auch die Vermutung geäussert wurde, dass es eventuell doch ein Mord gewesen sein und den eben dieser Green oder so ausgeübt haben könnte. Das reimt sich mit dem, was mir Asket schon 1962 erklärte und wozu ich dich fragen will, ob du vielleicht auch etwas darüber weisst?

Ptaah:

Ptaah:
72. I can say a few things about this, because there are exact records made by Asket, which I have of course studied, but only during a time later than the event occurrence. 72. Darüber kann ich einiges sagen, denn es existieren von Asket gemachte genaue Aufzeichnungen, die ich natürlich studiert habe, jedoch erst zu späterer Zeit, als sich das Geschehen ereignete.
73. At that time Asket clarified everything in a good way, because it was an event of a kind that moved the human beings of the Earth globally. 73. Asket klärte damals alles in guter Weise auf, weil es sich um ein weltweit die Erdenmenschen bewegendes Geschehen handelte.
74. She was able to clearly establish that Marilyn Monroe did not commit suicide, but was murdered, namely by her psychiatrist and therapist, Doctor Ralph Greenson, whose actual birth name was Romeo Greenschpoon. 74. In klarer Weise konnte sie feststellen, das Marilyn Monroe nicht Suizid begangen hat, sondern ermordet wurde, und zwar durch ihren Psychiater und Therapeuten Doktor Ralph Greenson, dessen eigentlicher Geburtsname Romeo Greenschpoon war.
75. He put the women for years under strong medication by performing drug therapies with her and routinely administering her barbiturates and sedatives, which he obtained from an internist named Hyman Engelberg, who prescribed her many of the medications and which were in reality ordered by Greenson. 75. Er setzte die Frau über Jahre hinweg unter starke Medikamente, indem er an ihr medikamentöse Therapien durchführte und ihr routinemässig Barbiturate und Beruhigungsmittel verabreichte, die er von einem Internisten namens Hyman Engelberg bezog, der ihr viele der Medikamente verschrieb und die in Wahrheit von Greenson angeordnet wurden.
76. These medications caused Marilyn Monroe to fall into a deep dependence on her medication and Greenson too, and to become increasingly miserable in terms of health and psyche, and namely the more often she received and took the medications from Greenson, some of which were also forcibly entered into her. 76. Durch diese Medikamente kam es, dass Marilyn Monroe in eine tiefe Abhängigkeit in bezug auf die Medikamente und auch Greenson verfiel und gesundheitlich und psychisch immer elender wurde, und zwar je häufiger sie die Medikamente von Greenson erhielt und einnahm, wobei ihr diese teils auch zwangsmässig eingegeben wurden.
77. On the evening of 4th August 1962, she was forced to take a larger dose of a strong sleep aid, namely pentobarbital, after which she became unconscious. 77. Am Abend des 4. August 1962 wurde ihr zwangsmässig eine grössere Dosis eines schweren Durchschlafmittels eingeflösst, und zwar Pentobarbital, wonach sie bewusstlos wurde.
78. And in fact things happened in the way, that Greenson, who was then summoned to Marilyn Monroe, after her reawakening, murdered her by an injection of the barbiturate chloral hydrate into the anus, as a result of which no injection wound could be found anywhere on the body. 78. Und tatsächlich war es dann so, dass Greenson, der dann zu Marilyn Monroe gerufen wurde, sie, nachdem sie wieder erwachte, durch eine Injektion mit dem Barbiturat Chloralhydrat in den After ermordete, folgedem nirgendwo am Körper eine Einstichwunde einer Injektion gefunden werden konnte.
79. However, Greenson was not held accountable for the insidious murder, because his act was covered up, whereby he was protected by the Kennedy clan, resp. by John Fitzgerald and Robert Kennedy, on whose order he committed the murder. 79. Für den heimtückischen Mord wurde Greenson jedoch nicht zur Rechenschaft gezogen, weil seine Tat vertuscht wurde, wobei er durch den Kennedy-Clan resp. von John Fitzgerald und Robert Kennedy geschützt wurde, in deren Auftrag er den Mord beging.
80. The reason for the murder was that Marilyn Monroe had a long, deep and very intimate liaison with the two brothers John and Robert Kennedy, which she wanted to make known to the public, as a result of hefty and serious disagreements with the Kennedy brothers. 80. Der Grund für den Mord war der, weil Marilyn Monroe eine lange, tiefgreifende und sehr intime Liaison mit den beiden Brüdern John und Robert Kennedy hatte, die sie infolge heftiger und schwerwiegender Unstimmigkeiten mit den Kennedy-Brüdern an die Öffentlichkeit bringen wollte.
81. However, the two Kennedys wanted to and had to prevent this, so they made Greenson carrying out the murder. 81. Das wollten und mussten die beiden Kennedys jedoch verhindern, folglich sie Greenson dazu brachten, den Mord durchzuführen.
82. And that the two were eventually also murdered, namely John Fitzgerald on the 22nd November 1963 in Dallas, Texas, and Robert on the 6th of June 1968 in Los Angeles, California, led to a situation of ultimately them too could not be held accountable anymore, the same as Doctor Greenson, who died on 24th November 1979 in Los Angeles, California, whereby everything was shrugged off for the entire Kennedy clan, since from then on there was no longer any danger that Greenson could have been persuaded to confess if the truth had unexpectedly been found out and the whole thing had been made public. 82. Und dass die beiden dann letztendlich auch ermordet wurden, und zwar John Fitzgerald am 22. November 1963 in Dallas, Texas, und Robert am 6. Juni 1968 in Los Angeles, Kalifornien, hat ergeben, dass letztendlich auch diese ebenso nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden konnten, wie auch nicht Doktor Greenson, der am 24. November 1979 in Los Angeles, Kalifornien starb, womit für den ganzen Kennedy-Clan endgültig alles abgetan war, denn fortan bestand keine Gefahr mehr, dass Greenson noch zu einem Geständnis hätte bewogen werden können, wenn unerwartet doch noch die Wahrheit herausgefunden und das Ganze publik gemacht worden wäre.

Billy:

Billy:
So that’s how it was and still is. Well, another problem, for palaeontology, seems to be the Sphinx in Egypt, which is again and again reported about, just as it has recently been again, whereby all sorts of guesses are made and impossible things are claimed about the creator of the Sphinx. On that Quetzal told me, as you however also said already in the 1980s, that according to your records Pharaoh Chefren resp. Chephren was the builder resp. originator for the building of the Sphinx. Can you explain a little more about that? So war und ist das also. Nun gut, ein anderes Problem stellt für die irdische Paläontologie offenbar der Sphinx in Ägypten dar, von dem auch immer wieder berichtet wird, wie eben auch letzthin wieder, wobei gewerweist und Unmögliches behauptet wird, wer der Erbauer des Sphinx sei. Dazu hat mir ja Quetzal gesagt, wie aber auch du schon in den 1980er Jahren erklärt hast, dass gemäss euren Aufzeichnungen ohne Zweifel Pharao Chefren resp. Chephren der Erbauer resp. der Urheber für das Er-bauen des Sphinx gewesen sei. Kannst du etwas mehr dazu erklären?

Ptaah:

Ptaah:
83. Which is really like that. 83. Was wirklich zweifellos ist.
84. Chephren resp. Chaefchufu or Chefren is the Greek name for Chafre or Chaefre, which means “Chaefre is big”. 84. Chephren resp. Chaefchufu oder Chefren ist die griechische Bezeichnung für Chafre oder Chaefre, was bedeutet ‹Chaefre ist gross›.
85. He was the fourth pharaoh of the 4th Dynasty in the Old Kingdom of Egypt. 85. Er war im Alten Reich der vierte Pharao der altägyptischen 4. Dynastie.
86. Pharao Chephren was the half-brother of his predecessor Radjedef and the half-brother of Kawab, and he was buried in Giza, as was his father Pharaoh Cheops, who was actually called Chufu. 86. Pharao Chephren war der Halbbruder seines Vorgängers Radjedef und der Halbruder von Kawab, und er wurde, wie auch sein Vater Pharao Cheops, der eigentlich Chufu genannt wurde, auch in Gizeh bestattet.
87. His reign lasted from 2567 to 2534 before Jmmanuel resp. before the Christian calendar. 87. Seine Herrschaft dauerte von 2567 bis 2534 vor Jmmanuel resp. vor christlicher Zeitrechnung.
88. He was also the originator and responsible for the construction of the temple and 12 statues, which showed the hours of daytime by sunlight. 88. Er war auch der Urheber und verantwortlich in bezug auf den Bau des Tempels und 12 Statuen, die durch Sonnenlicht die Tagesstunden anzeigten.
89. In addition, he was also the originator and responsible for the construction of the second and second highest pyramid in Giza, as well as for numerous outstanding statues in the Sphinx’s vicinity, some of which have been preserved to this day. 89. Ausserdem war er auch der Urheber und Verantwortliche für den Bau der zweiten und zweithöchsten Pyramide von Gizeh, wie aber auch für zahlreiche hervorragende Statuen in der Sphinx-Umgebung, die teils bis heute erhalten sind.
90. With regard to the construction of the Giza pyramids, however, it should be noted that the first pyramids were built around 73,300 years ago, but were later again demolished, because they had deteriorated more and more due to the weather and the climatic influences. 90. In bezug auf den Bau der Pyramiden von Gizeh ist jedoch zu sagen, dass die ersten vor rund 73300 Jahren erbaut worden sind, jedoch später wieder abgerissen wurden, weil sie durch die Witterung und die Klimaeinflüsse immer mehr verfallen waren.
91. 10,800 years ago they were then rebuilt, which was due to the initiative of a king resp. pharaoh Sahluk, who ordered the dismantling and modification of the Great Pyramid of Giza. 91. Vor 10800 Jahren wurden sie dann wieder aufgebaut, was auf der Initiative eines Königs resp. Pharao Sahluk beruhte, der den Abbau und die Änderung der grossen Pyramide von Gizeh anordnete.
92. Once again the pyramids fell to decay, because the weather conditions and the depletion of the pyramidal material had become so rampant in the course of the next millennia that about 4500 years ago, when Cheops and Chephren dealt with the construction of the new pyramids, a complete rebuilding was necessary. 92. Wieder fielen die Pyramiden dem Verfall anheim, weil im Verlaufe der nächsten Jahrtausende die Witterungsverhältnisse und der Raubabbau am Pyramidenmaterial so überhandgenommen hatten, dass vor rund 4500 Jahren ein völliger Neuaufbau anfiel, als Cheops und Chephren sich mit dem Bau der neuen Pyramiden befassten.
93. Everything had to be torn away, reassembled and thus rebuilt, whereby the large stone slabs were also carved out of the hard underground around the Sphinx and used to build the temple, the statues and the pyramid. 93. Alles musste weggerissen, neu zusammengefügt und also erbaut werden, wobei auch rund um den Sphinx herum aus dem harten Untergrund die grossen Steinplatten herausgemeisselt und zum Bau des Tempels, der Statuen und der Pyramide verwendet wurden.
94. So new square stone blocks were cut and used to build the temple and the Chephren-Pyramid. 94. Also wurden neue Steinquader geschnitten und zum Bau des Tempels und der Chephren-Pyramide verwendet.
95. The Cheops Pyramid was, of course, created under the direction of Pharaoh Cheops, who had it completely rebuilt and remodelled, while 73,300 years ago it was traced back to partially non-terrestrial builders, when non-terrestrials from the constellation of Orion were present in ancient Egypt, participated in the construction of the first pyramids and set themselves up as gods. 95. Die Cheops-Pyramide entstand natürlich unter der Regie von Pharao Cheops, der sie völlig neu erbauen und umgestalten liess, während sie ursprünglich vor 73300 Jahren auf teils erdfremde Erbauer zurückführte, als aus dem Sternbild Orion Erdfremde im alten Ägypten anwesend waren, am Bau der ersten Pyramiden mitwirkten und sich als Götter aufspielten.
96. The great pyramid was together with the others already in the early days and then also for the last recreation aligned on the Orion constellation, but the Sphinx according to the guidelines of Chephren on the Leo constellation. 96. Die grosse Pyramide wurde mit den andern schon zur Frühzeit und dann auch bei der letzten Neuerstellung auf das Sternbild Orion, jedoch der Sphinx gemäss den Richtlinien von Chephren auf das Sternbild des Löwen ausgerichtet.
97. 4,500 years ago, the pyramids and the Sphinx were built solely by human beings of the Earth, whereas in the first construction 73,300 years ago, non-terrestrials were also involved, partly using telekinetic powers. 97. Vor rund 4500 Jahren wurden die Pyramiden und der Sphinx einzig und allein durch Erdenmenschen erbaut, während bei der ersten Erstellung von 73300 Jahren auch Erdfremde mit teils telekinetischen Kräften mitwirkten.

Billy:

Billy:
Yes, you already told me this in the 1980s, as well as that the actual Egyptians, who built the pyramids 4,500 years ago, were mostly free human beings and craftsmen, while only a small part of them had to work as slaves. The food for all the workers, who comprised a small army, was, so to speak, provided by a food-city not far from the pyramid, as well as facilities with dormitories were given for the workers. Ja, das habt ihr mir schon in den 1980er Jahren gesagt, wie auch, dass die eigentlichen Ägypter, die die Pyramiden vor 4500 Jahren neu erbaut haben, zu einem grossen Teil freie Menschen und Handwerker waren, während nur ein geringer Teil als Sklaven zu arbeiten hatte. Die Ernährung aller Arbeitskräfte, die ein kleines Heer umfassten, wurde sozusagen durch eine Ernährungsstadt unweit der Pyramide gewährleistet, wie auch Anlagen mit Schlafstätten für die Arbeitenden gegeben waren.

Ptaah:

Ptaah:
98. Yes, that had been so 98. Das war so, ja.

Billy:

Billy:
I would then like to talk about the four groups, and I am particularly interested in whether you have gained new insights in recent months regarding the non-terrestrial as well as the Earth-of-the-future group? Dann möchte ich noch auf die vier Gruppierungen zu sprechen kommen, wobei mich besonders interessiert, ob ihr in den letzten Monaten in bezug auf die erdfremde sowie die erdzukünftige Gruppe neue Erkenntnisse gewonnen habt?

Ptaah:

Ptaah:
99. There are some new cognitions, which I do not want to mention openly, but only in a discreet way and which shall be meant for you alone. 99. Es gibt einige neue Erkenntnisse, die ich jedoch nicht offen, sondern nur in verschwiegener Weise nennen will und die nur für dich bestimmt sein sollen.

Billy:

Billy:
Whatever you say. Wie du meinst.

Ptaah:

Ptaah:
100. Then I can say the following in this regard: 100. Dann kann ich folgendes dazu sagen:
101. … 101. …

Billy:

Billy:
That’s interesting, and then it remains so that you don’t make contacts with the two groupings and that you remain unknown and not present for them. Das ist interessant, und dann bleibt es also dabei, dass ihr keine Kontakte mit den beiden Gruppierungen aufnehmt und ihr für sie unbekannt und nicht gegenwärtig bleibt.

Ptaah:

Ptaah:
102. That’s right. 102. Das ist richtig.

Billy:

Billy:
Then a question regarding what you once told me, namely that in the United States there is a grouping resp. a secret organisation, that is very well concerned with the things about extra-terrestrials and their flying apparatuses etc., but which, in terms of its machinations, knowledge and experiences, is, however, shielding itself not only from the public but also in relation to the US President and the senior rulers, so that they are all left in unknowledgeness and not informed. Is that still the case today? Dann eine Frage bezüglich dessen, was du mir einmal gesagt hast, eben dass in den USA eine Gruppierung resp. geheime Organisation besteht, die sich sehr wohl mit den Dingen um Ausserirdische und deren Fluggeräte usw. bemüht, die sich jedoch in bezug auf ihre Machenschaften, ihr Wissen und ihre Erfahrungen nicht nur von der Öffentlichkeit, sondern auch gegenüber dem US-Präsidenten und den oberen Regierenden abschottet, folglich allesamt in Unwissenheit gelassen und nicht informiert werden. Ist das noch heute so?

Ptaah:

Ptaah:
103. Yes, and this corresponds to an undisputable but extremely secret fact, whereby the responsible ones of this grouping are also anxious to deny and conceal their machinations, cognitions and experiences about non-terrestrials, the way these are given regarding non-terrestrial existences, activities, relations and incidents etc. 103. Ja, und das entspricht einer unbestreitbaren, jedoch äusserst geheimen Tatsache, wobei die Verantwortlichen dieser Gruppierung auch darauf bedacht sind, ihre Machenschaften, Erkenntnisse und Erfahrungen in bezug auf Erdfremde zu bestreiten und zu verheimlichen, wie diese in bezug auf erdfremde Existenzen, Tätigkeiten, Verbindungen und Vorkommnisse usw. gegeben sind.
104. This grouping resp. secret organisation also poses a great danger to persons who make certain observations regarding so-called UFOs as well with regard to secret activities that originate from the grouping. 104. Von dieser Gruppierung resp. Geheimorganisation geht auch grosse Gefahr für Personen aus, die bestimmte Beobachtungen in bezug auf sogenannte UFOs sowie hinsichtlich geheimer Aktivitäten machen, die von der Gruppierung ausgehen.
105. Particularly when observing persons want to get to the bottom of the matter and thus create elucidation, they run the risk of getting caught up in the cogwheels of the secret organisation and being gone after or even harmed – should it end with nothing but harming. 105. Besonders dann, wenn Beobachtungspersonen der Sache auf den Grund gehen und also Aufklärung schaffen wollen, laufen sie Gefahr, in das Räderwerk der Geheimorganisation zu geraten und verfolgt oder gar geharmt zu werden – wenn es nur beim Harmen bleibt.

Billy:

Billy:
What do you mean by “great danger”, must it be understood as danger to life and “disappearing from the scene”? Was meinst du mit ‹grosse Gefahr›, muss darunter Lebensgefahr und ‹Verschwinden von der Bildfläche› verstanden werden?

Ptaah:

Ptaah:
106. That corresponds to what I mean. 106. Das entspricht dem, was ich meine.

Billy:

Billy:
Aha, then we are, as in the past, back with the dark dressed ones, who also followed Gilgamesha. You are certainly still able to remember that, don’t you? Aha, dann sind wir, wie früher, wieder bei den Dunkelgekleideten, die auch Gilgamesha verfolgten. Du vermagst dich ja sicher noch daran zu erinnern, oder?

Ptaah:

Ptaah:
107. Of course. 107. Natürlich.

Billy:

Billy:
What do you think of the fact that my predictions, which I have been making time and again since 1951 with regard to the upcoming refugee phenomena and the migration of folks, are now being fulfilled? Was meinst du dazu, dass sich jetzt meine Voraussagen erfüllen, die ich seit 1951 immer wieder in bezug auf das kommende Flüchtlingswesen und die Völkerwanderung gemacht habe?

Ptaah:

Ptaah:
108. It was to be expected, because although you wrote to governments, newspapers, journals, radio stations and organisations and sent them your predictions, everything was ignored and no one ever cared about your warning and predictions. 108. Es war nicht anders zu erwarten, denn obwohl du Regierungen, Zeitungen, Journale, Radiostationen und Organisationen angeschrieben und ihnen deine Voraussagen zugesandt hast, wurde alles ignoriert, und es hat sich niemals jemand um deine Warnungen und Voraussagen gekümmert.
109. And this is also true of your warnings, which have been ignored and continue to be disregarded in relation to the catastrophically increasing overpopulation, which should already from the 1950s onwards have been drastically stopped. 109. Und dies ist auch hinsichtlich deiner Warnungen so, die ignoriert wurden und weiterhin missachtet werden in bezug auf die katastrophal steigende Überbevölkerung, die bereits ab den 1950er Jahren hätte drastisch unterbunden werden müssen.
110. And the same also applies to the worldwide birth-stop and the equally worldwide birth-control, which you have proclaimed and which are unavoidable and still necessary, because the present and further on unstoppably increasing overpopulation mass, with all the resulting Ausartungen,[2] evils and destructions, calls into question the continued existence of the human being of the Earth. 110. Und gleiches gilt auch hinsichtlich des weltweiten Geburtenstopps und der ebenso weltweiten Geburtenkontrolle, die du kundgetan hast und die unumgänglich und auch weiterhin notwendig sind, weil die zur Zeit bestehende und auch weiterhin unaufhaltsam steigende Überbevölkerungsmasse mit all den daraus hervorgehenden Ausartungen, Übeln und Zerstörungen das Weiterbestehen der Erdenmenschheit in Frage stellt.
111. Contrary to the fact that you should have been heard and the necessary measures should have been taken, you were only ridiculed and insulted as a do-gooder, just as your predictions were also abused to put meaningless and facts twisting newspaper articles into the world. 111. Gegenteilig dazu, dass du hättest gehört werden und die notwendigen Massnahmen hätten ergriffen werden sollen, wurdest du nur lächerlich gemacht und als Weltverbesserer beschimpft, wie deine Voraussagen auch missbraucht wurden, um daraus nichtssagende und sachverdrehende Zeitungsartikel in die Welt zu setzen.
112. Now the time has come, however, for which you have predicted and announced the migration of folks and the streams of refugees. 112. Nun aber ist die Zeit gekommen, für die du die Völkerwanderung und die Flüchtlingsströme vorausgesagt und angekündigt hast.
113. All government and all their responsible ones as well as all folks and the individual human beings of the Earth, have had more than half a century to prevent the entire refugee phenomena and the migration of folks that is now taking place if, instead of ridiculing you, insulting and slandering you, your warnings and predictions had been listened to, and if the respective measures necessary for that had been taken and implemented. 113. Alle Regierungen und all deren Verantwortliche sowie alle Völker und die einzelnen Erdenmenschen hatten mehr als ein halbes Jahrhundert Zeit, um das ganze Flüchtlingswesen und die nun laufende Völkerwanderung zu verhindern, wenn, anstatt dich lächerlich zu machen, dich zu beschimpfen und zu verleumden, auf deine Warnungen und Voraussagen gehört worden wäre und wenn die dafür entsprechend notwendigen Massnahmen ergriffen und durchgeführt worden wären.
114. But now it is too late, because the course of all those thing that you have foretold warningly for well over half a century can no longer be stopped, as a result of which all future things will take shape according to what you wrote again on 21st July 2015 in your predicting summary “Environmental destruction as a result of the overpopulation”. 114. Nun ist es aber zu spät, denn der Lauf all jener Dinge, die du weit über ein halbes Jahrhundert warnend vorausgesagt hast, lässt sich nun nicht mehr stoppen, folglich sich alles Zukünftige gemäss dem runden wird, was du am 21. Juli 2015 in deiner voraussagenden Zusammenfassung ‹Umweltzerstörung als Folge der Überbevölkerung› neuerlich geschrieben hast.
115. And that everything will come about as you put it, there is no doubt in my mind. 115. Und dass sich alles so ergeben wird, wie du es darlegst, daran besteht für mich kein Zweifel.

Billy:

Billy:
For the most part, these are just facts that we two discussed together. Hauptsächlich sind es ja Fakten, die wir zwei zusammen besprochen haben.

Ptaah:

Ptaah:
116. That is right, but there are several things mentioned in the article that correspond to your probability calculations, which I can only confirm by my own calculations after having studied the article. 116. Das stimmt, doch es sind verschiedene Dinge im Artikel erwähnt, die deinen Wahrscheinlichkeitsberechnungen entsprechen, was ich, nachdem ich den Artikel studiert hatte, durch eigene Berechnungen nur bestätigen kann.

Billy:

Billy:
I didn’t know that. Wusste ich nicht.

Ptaah:

Ptaah:
117. All the fact concerning migration of folks and refugee streams that you have written and disseminated in your warning and predictions since the 1950s would be valuable for incorporating them as excerpts in a special article, in which it shall be pointed out what I said earlier. 117. All die Fakten bezüglich Völkerwanderung und Flüchtlingsströme, die du in deinen Warnungen und Voraussagen seit den 1950er Jahren geschrieben und verbreitet hast, wären des Wertes, sie als Auszüge in einem speziellen Artikel einzuarbeiten, in dem darauf hingewiesen werden soll, was ich vorhin gesagt habe.
118. By this I mean that you have all these years since 1951 been trying to make public the looming problem of the migration of folks and of the masses of refugees, with warnings and predictions, but that no one has listened to you, that you rather have only been ridiculed and insulted. 118. Damit meine ich das, dass du dich eben all die Jahre seit 1951 mit Warnungen und Voraussagen bemüht hast, das drohende Problem der Völkerwanderung und der Flüchtlingsmassen publik zu machen, dass aber niemand auf dich gehört, sondern du nur lächerlich gemacht und beschimpft wurdest.

Billy:

Billy:
Do you mean that one should copy the relevant passages in the predictions and work them through and incorporate them into a corresponding article? Du meinst, dass man die entsprechenden Stellen in den Voraussagen rauskopieren und in einem entsprechenden Artikel aufarbeiten und einsetzen soll?

Ptaah:

Ptaah:
119. Yes, and not you shall do this work, but anyone else. 119. Ja, und nicht du sollst diese Arbeit tun, sondern irgend jemand anders.

Billy:

Billy:
Then I will think about it and ask around who wants to write this article. In addition, I will also select the appropriate parts of the predictions and copy them. Dann werde ich darüber nachdenken und rumfragen, wer diesen Artikel schreiben will. Zudem werde ich auch die entsprechenden Stellen aus den Voraussagen heraussuchen und sie kopieren.

Ptaah:

Ptaah:
120. Good. 120. Gut.
121. But now, my dear friend, I still want to discuss some important things with you, which should only be discussed between us. 121. Jetzt aber, lieber Freund, will ich noch einige wichtige Dinge mit dir besprechen, die nur zwischen uns besprochen sein sollen.
122. And further, I also want to talk to you briefly in a private way. 122. Und weiter will ich mich auch noch kurz in privater Weise mit dir unterhalten.

Billy:

Billy:
Of course, then so be it. Natürlich, dann sei es so.

Next Contact Report

Contact Report 626

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

References

  1. FIGU Dictionary Site: Gewalt Explanation from Ptaah: Gewalt has nothing to do with the terms ‹heftig› (violent) and ‹Heftigkeit› (violence), because the old-Lyrian term with regard to ‹Gewalt› means ‹Gewila›, and it is defined as using, with all the coercive means that are at one’s disposal, physical, psychical, mental, and consciousness-based powers, abilities and skills, in order to carry out and carry through terrible actions and deeds.
  2. FIGU Dictionary Site: Ausartung

Source

Contact Report 625 Translation: Part 4 (FIGU-Landesgruppe Australia)