Difference between revisions of "Contact Report 623"

(Synopsis)
(Synopsis)
 
Line 22: Line 22:
 
Vitamin D. Overpopulation.  
 
Vitamin D. Overpopulation.  
 
<br><br>
 
<br><br>
'''This is the entire contact. It is both partly an authorised and official translation and an authorised but unofficial translation and will contain errors.'''
+
'''This is the entire contact. It is both partly an official and unofficial translation but all authorised and will contain errors.'''
 
<br>
 
<br>
  

Latest revision as of 21:32, 17 April 2019

IMPORTANT NOTE
This is an official and authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

Semjase-Bericht Band 31 Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 14

  • Contact Reports Band / Block: 31 (Semjase-Bericht Band 31)
    [Contact No. 612 to TBC] Source

  • Page number(s): 246 - 259
  • Date/time of contact: Sunday, 24th May, 2015, 9:53 pm
  • Translator(s): FLAU, DeepL Translator
    autotranslation
  • Date of original translation: 12th December 2015 (FLAU), 13th April 2019 (DeepL Translator)
    autotranslation
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person: Ptaah


Synopsis


Vitamin D. Overpopulation.

This is the entire contact. It is both partly an official and unofficial translation but all authorised and will contain errors.

Contact Report 623 Translation

This section translated by DeepL

English German
Six Hundred and Twenty-third Contact Sechshundertdreiundzwanzigster Kontakt
Pentecost Sunday, 24th May 2015, 21:53 Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, 21.53 Uhr
Billy: Billy:
You are already waiting and apparently read the article I announced to you via Florena and printed it out and put it down for you. But be welcome, Ptaah, my friend, and greetings too. Da wartest du ja schon und hast offenbar den Artikel gelesen, den ich dir via Florena angekündigt und ihn für dich ausgedruckt und hingelegt habe. Sei aber willkommen, Ptaah, mein Freund, und sei auch gegrüsst.
Ptaah: Ptaah:
1. Greetings to you too, dear friend Eduard. 1. Auch mein Gruss sei dir, lieber Freund Eduard.
2. Florena has informed me about this interesting article which I have just finished reading and which I can only endorse. 2. Florena hat mich informiert in bezug auf diesen interessanten Artikel, den ich soeben fertiggelesen habe und dessen Ausführungen ich nur befürworten kann.
3. I would like to ask you to include him in our discussion report, because the whole thing is important. 3. Dass er in unserem Gesprächsbericht aufscheint, darum möchte ich dich bitten, denn das Ganze ist von Bedeutung.
4. I don't want to deal with such topics in official conversations in the future, but this time I still want to do so if you have any questions. 4. Zwar möchte ich mich künftighin nicht mehr in offiziellen Gesprächen mit solchen Themen auseinandersetzen, doch diesmal will ich es noch tun, wenn du noch Fragen dazu hast.
5. As far as the annex to the article is concerned, I do not think it is good, which is why it should not be mentioned. 5. Was den Anhang am Artikel betrifft, den finde ich nicht gut, weshalb dieser nicht zur Sprache kommen soll.
Billy: Billy:
I still have questions, of course. But I don't like the appendix article either. I also don't know who the author is, and I don't have permission to re-publish it. But this article here, let's see what you think, because you've read it. … Fragen habe ich natürlich noch. Den Anhang-Artikel jedoch finde auch ich nicht gut. Ausserdem weiss ich nicht, wer der Autor oder die Autorin davon ist, und zudem habe ich auch keine Erlaubnis für eine Wiederveröffentlichung. Aber dieser Artikel hier, schauen wir, was du dazu meinst, denn du hast ihn ja gelesen. …
Daily requirement for vitamin D: A miscalculation Tagesbedarf für Vitamin D: Ein Rechenfehler
It was a miscalculation. A statistical one. The result is that the officially recommended daily dose of vitamin D is ridiculously low – and has been for decades. He also made sure that for as long there was a massive warning against higher vitamin D doses. This means that for many years people have been deprived of the vitamin D dose they would need to be healthy. For years people have been ill or cannot get well – because of a miscalculation. (Zentrum der Gesundheit) – Ein Rechenfehler war's. Ein statistischer. Der dazu geführt haben soll, dass die offiziell empfohlene Tagesdosis an Vitamin D lächerlich niedrig ist – und das seit Jahrzehnten. Auch sorgte er dafür, dass ebensolange massiv vor höheren Vitamin-D-Dosen gewarnt wird. Das heisst: Seit vielen Jahren wird den Menschen jene Vitamin-D-Dosis vorenthalten, die sie bräuchten, um gesund zu sein. Seit Jahren werden Menschen krank oder können nicht gesund werden – wegen eines Rechenfehlers.
No more tiny doses of vitamin D! Schluss mit winzigen Vitamin-D-Dosen!
Many people suffer from vitamin D deficiency. And vitamin D deficiency is responsible for numerous diseases and complaints. Viele Menschen leiden an Vitamin-D-Mangel. Und Vitamin-D-Mangel ist für zahlreiche Krankheiten und Beschwerden verantwortlich.
Nevertheless, the officially stated daily doses of vitamin D were (and still are) surprisingly low – much too low, as vitamin D experts have repeatedly pointed out unheard. The IOM (Institute of Medicine – consulting scientists of the US government) recommends a daily dose of 600 IU (15 µg) vitamin D up to the age of 70 years. For older people, 800 IU (20 µg) per day is recommended. Dennoch waren (und sind) die offiziell angegebenen Tagesdosen für Vitamin D stets überraschend niedrig – viel zu niedrig, worauf Vitamin-D-Experten immer wieder ungehört hingewiesen haben. Das IOM (Institute of Medicine – beratende Wissenschaftler der US-Regierung) empfiehlt eine Tagesdosis von 600 IE (15 µg) Vitamin D bis zum Alter von 70 Jahren. Für ältere Menschen werden 800 IE (20 µg) pro Tag empfohlen.
The Swiss, German and Austrian Societies for Nutrition report a daily requirement of 800 IU for all adults (including pregnant women, nursing mothers and older people) (until a few years ago, it was only 200 IU, which was quadrupled without further ado in 2012). Die Gesellschaften für Ernährung in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich geben für alle Erwachsene (inkl. Schwangere, Stillende und Ältere) einen Tagesbedarf von 800 IE an (bis vor wenigen Jahren waren es nur 200 IE, die man im Jahr 2012 kurzerhand vervierfachte).
If you want to take higher doses – i.e. doses that would actually be necessary and healthy – you have to have your doctor prescribe them or order them abroad. Will man nun höhere Dosen einnehmen – also solche, die tatsächlich erforderlich und gesund wären –, muss man sich diese vom Arzt verschreiben lassen oder im Ausland bestellen.
They are not available here as an over-the-counter dietary supplement. Where would we go if everyone could just buy something like this that would help them stay healthy or become healthy? Als frei verkäufliches Nahrungsergänzungsmittel gibt es sie hierzulande nicht. Wo kämen wir denn hin, wenn sich jeder einfach so etwas kaufen könnte, das ihm hilft, gesund zu bleiben oder es zu werden?
Freely available vitamin D preparations must be underdosed. Frei verkäufliche Vitamin-D-Präparate müssen unterdosiert sein
Freely available vitamin D preparations may therefore only contain the smallest vitamin D doses. They are so minimal that they hardly have any effect. Frei verkäufliche Vitamin-D-Präparate dürfen daher nur kleinste Vitamin-D-Dosen enthalten. Sie sind so minimal, dass sie kaum eine Wirkung zeigen.
Doses that show an effect – it is said – would then already be a drug. Dosen, die Wirkung zeigen – so heisst es – wären ja dann schon ein Arzneimittel.
Yes, it even becomes so grotesque that dietary supplements that would be dosed in higher doses and thus actually helpful (e.g. a product from the USA with 5,000 IU) are devalued by the consumer magazine ÖKO-TEST (Yearbook 2013) – by 'a whopping four marks' because of the 'overdose'. Drugs with vitamin D are rated 'very good' or 'good' by ÖKO-TEST – not because they are better, but because they meet the legal requirements. Ja, es wird sogar so grotesk, dass Nahrungsergänzungsmittel, die höher dosiert und damit tatsächlich hilfreich wären (z. B. ein Produkt aus den USA mit 5.000 IE), vom Verbraucher-Magazin ÖKO-TEST (Jahrbuch 2013) abgewertet werden – und zwar um ‹satte vier Noten› wegen der ‹Überdosierung›. Arzneimittel mit Vitamin D werden von ÖKO-TEST mit ‹sehr gut› oder ‹gut› bewertet – nicht, weil sie besser sind, sondern weil sie die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen.
How to make a widespread vitamin D deficiency disappear Wie man einen weitverbreiteten Vitamin-D-Mangel verschwinden lässt
It is also repeatedly claimed that vitamin D deficiency is incredibly rare in the population. After all, humans can produce vitamin D themselves with the help of sunlight in the skin. In addition, vitamin D reserves are stored in fatty tissue, which the organism can then feed on in low-light winters. Auch wird immer wieder behauptet, dass Vitamin-D-Mangel in der Bevölkerung unheimlich selten sei. Denn der Mensch könne Vitamin D schliesslich mit Hilfe des Sonnenlichts in der Haut selbst herstellen. Zudem würden Vitamin-D-Vorräte im Fettgewebe angelegt, wovon der Organismus dann im lichtarmen Winter zehren könne.
A dangerous disinformation, if you look at how often the average citizen has time and possibilities to get enough sun. And an appalling disregard for those studies which show that almost every disease is accompanied by a vitamin D deficiency – and diseases, especially chronic ones, are not exactly rare. Eine gefährliche Desinformation, wenn man sich ansieht, wie oft der Durchschnittsbürger Zeit und Möglichkeiten hat, ausreichend Sonne zu tanken. Und eine entsetzliche Missachtung jener Studien, die zeigen, dass nahezu jede Krankheit mit einem Vitamin-D-Mangel einhergeht – und Krankheiten, insbesondere die chronischen, nicht gerade selten sind.
Nevertheless, according to official opinion, vitamin D deficiency is virtually non-existent. Trotzdem gibt es Vitamin-D-Mangel nach offizieller Meinung so gut wie nie.
How is that possible? Wie kann das sein?
Quite simple: A vitamin D blood value is described as normal and healthy, which in reality indicates a serious deficiency. The IOM, for example, believes that blood values of 20 µg/ml are sufficient. One adds still 'for the bone health', which makes the hook already evident. Before a vitamin D deficiency leads to bone loss, it has long since caused or exacerbated other chronic ailments. Ganz einfach: Man bezeichnet einen Vitamin-D-Blutwert als normal und gesund, der in Wirklichkeit einen gravierenden Mangel anzeigt. Und so hält beispielsweise das IOM Blutwerte von 20 µg/ml für völlig ausreichend. Man fügt noch ‹für die Knochengesundheit› hinzu, was den Haken schon ersichtlich macht. Denn bevor ein Vitamin-D-Mangel zum Knochenschwund führt, hat er längst andere chronische Gebrechen verursacht oder verstärkt.
However, the responsible persons have not been particularly interested in this so far. And since more than 80 percent of adults have a vitamin D level of more than 10 µg/ml (according to the Robert Koch Institute) and only values of less than 10 µg/ml are considered a real deficiency, everything is fine. Das interessierte die Verantwortlichen bisher jedoch nicht besonders. Und da mehr als 80 Prozent der Erwachsenen einen Vitamin-D-Spiegel von mehr als 10 µg/ml haben (so das Robert-Koch-Institut) und erst Werte von unter 10 µg/ml als echter Mangel gelten, ist alles bestens.
The actually healthy standard values – e.g. the Vitamin D Council – are at least 40 µg/ml, ideally a value of 50 µg/ml. Die tatsächlich gesunden Normwerte liegen – so z. B. das Vitamin D Council – bei mindestens 40 µg/ml, ideal wäre ein Wert von 50 µg/ml.
According to these experts, a mild deficiency already exists at 20 to 30 µg/ml, while a severe deficiency describes values below 20 µg/ml. Ein leichter Mangel besteht diesen Experten zufolge bereits bei 20 bis 30 µg/ml, während ein schwerer Mangel Werte beschreibt, die unter 20 µg/ml liegen.
Now it turned out that the decades of official vitamin D recommendations (600 – 800 IU per day) and warnings (of alleged overdoses) seem to be nothing more than the result of a miscalculation. Jetzt zeigte sich, dass die jahrzehntelangen offiziellen Vitamin-D-Empfehlungen (600 – 800 IE pro Tag) und Warnungen (vor angeblichen Überdosen) nichts weiter als das Ergebnis eines Rechenfehlers zu sein scheinen.
Researchers Reveal Vitamin D Calculation Errors Forscher enthüllen Vitamin-D-Rechenfehler
Scientists at the University of California in San Diego and Creighton University in Nebraska show that the recommended intake of vitamin D by the leading scientists in the USA (National Academy of Sciences (NAS)/Institute of Medicine (IOM)) and also in Europe is far too low. Wissenschaftler der University California in San Diego und der Creighton University in Nebraska zeigen, dass die von den führenden Wissenschaftlern der USA (National Academy of Sciences (NAS)/ Institute of Medicine (IOM)) und auch in Europa empfohlene Einnahmeempfehlung für Vitamin D viel zu niedrig ist.
The real vitamin D requirement is ten times higher. Der wirkliche Vitamin-D-Bedarf ist zehnmal höher.
In mid-March 2015, researchers published an article in Nutrients magazine confirming a miscalculation discovered last October by researchers at the University of Alberta School of Public Health. Mitte März 2015 veröffentlichten die Forscher im Fachmagazin Nutrients einen Artikel, mit dem sie einen Rechenfehler bestätigten, der bereits im vergangenen Oktober von Forschern der University of Alberta School of Public Health entdeckt worden war.
Dr. Cedric F. Garland of the University of California at San Diego (Department of Family Medicine and Public Health) said the IOM had greatly underestimated vitamin D needs. Dr. Cedric F. Garland von der University California in San Diego (Department of Family Medicine and Public Health) sagte, das IOM habe den Vitamin-D-Bedarf enorm unterschätzt.
These wrongly calculated data, which turned out to be far too low, led to the fact that the population had to suffer the enormous effects of a vitamin D deficiency in the last decades and often did not receive sufficient vitamin D to ensure bone health and general health. Diese wie sich jetzt herausstellte falsch errechneten und viel zu geringen Angaben führten dazu, dass die Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten die enormen Auswirkungen eines Vitamin-D-Mangels erleiden musste und häufig nicht ausreichend Vitamin D erhielt, um die Knochengesundheit und auch die allgemeine Gesundheit zu sichern.
The actual daily vitamin D requirement is 7,000 IE. Der tatsächliche Vitamin-D-Tagesbedarf liegt bei 7.000 IE
"Our calculations and those of other scientists have shown that official doses are only one-tenth the amount of vitamin D needed to prevent diseases associated with vitamin D deficiency," said Dr Garland. «Unsere Berechnungen und die anderer Wissenschaftler haben ergeben, dass die offiziellen Dosen nur ein Zehntel jener Vitamin-D-Menge betragen, die erforderlich wären, um Krankheiten zu vermeiden, die mit einem Vitamin-D-Mangel in Zusammenhang stehen», erklärte Dr. Garland.
Dr Robert Heaney of Creighton University wrote: Dr. Robert Heaney von der Creighton University schrieb:
"We urge the NAS/IOM and all health authorities to announce to the public the actual daily doses of vitamin D required, which are 7,000 IU per day." «Wir fordern das NAS/IOM und alle Gesundheitsbehörden dazu auf, der Öffentlichkeit die tatsächlich erforderlichen Vitamin-D-Tagesdosen bekannt zu geben, die bei täglich 7.000 IE liegen.»
And Dr. Garland added: Und Dr. Garland fügte hinzu:
"This dose is still well below the maximum dose of 10,000 IU, which the IOM still describes as safe for teenagers and adults." «Diese Dosis ist noch immer weit unter der Höchstdosis von 10.000 IE, die das IOM für Teenager und Erwachsene noch als sicher bezeichnet.»
Sources: Quellen:
Paul Veugelers, John Ekwaru, 'A Statistical Error in the Estimation of the Recommended Dietary Allowance for Vitamin D', Nutrients, 2014; 6 (10): 4472 (A statistical error in the estimation of the recommended daily intake for vitamin D) (Study as PDF) Paul Veugelers, John Ekwaru, ‹A Statistical Error in the Estimation of the Recommended Dietary Allowance for Vitamin D›, Nutrients, 2014; 6 (10): 4472 (Ein statistischer Fehler bei der Einschätzung der empfohlenen Tagesdosis für Vitamin D) (Studie als PDF)
Creighton University. 'Recommendation for vitamin D intake was miscalculated, is far too low, experts say.' ScienceDaily. ScienceDaily, March 17, 2015, (recommendation for intake of vitamin D was incorrectly calculated and is much too low, experts say) (Study as PDF) Creighton University. ‹Recommendation for vitamin D intake was miscalculated, is far too low, experts say.› ScienceDaily. ScienceDaily, 17. März 2015, (Empfehlung für Einnahme von Vitamin D war falsch berechnet und ist viel zu niedrig, sagen Experten) (Studie als PDF)
Read more at: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tagesbedarf-vitamin-d-ia.html#ixzz3aaCEGuUB Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tagesbedarf-vitamin-d-ia.html#ixzz3aaCEGuUB
-----Original data----- -----Ursprüngliche Daten-----
Date: 19.05.2015 09:10:35 Datum: 19.05.2015 09:10:35
From: Achim Wolf Von: Achim Wolf
To: info@zentrum-der-gesundheit.de An: info@zentrum-der-gesundheit.de
Subject: Copy right request Betreff: Kopierecht-Anfrage
Process: T-2GLADXNYLV-04 Vorgang: T-2GLADXNYLV-04
Dear Ladies and Gentlemen Sehr geehrte Damen und Herren
I would like to ask your permission to republish the article 'Tagesbedarf für Vitamin D – Ein Rechen fehler' (Source: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tagesbedarf-vitamin-d-ia.html). The platform for it would be an organ of the association FIGU (www.figu.org), which pleads for years for the fact that for the sake of the health certain Vitamine and trace elements in much higher doses must be taken, than this is permitted hypocritically by responsible side. Hiermit möchte ich Sie um Erlaubnis bitten, den Artikel ‹Tagesbedarf für Vitamin D – Ein Rechen- fehler› (Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tagesbedarf-vitamin-d-ia.html) wiederveröffentlichen zu dürfen. Die Plattform dafür wäre ein Organ des Vereins FIGU (www.figu.org), der seit Jahren dafür plädiert, dass der Gesundheit zuliebe gewisse Vitamine und Spurenelemente in viel höheren Dosen eingenommen werden müssen, als dies von dazu verantwortlicher Seite scheinheilig gestattet wird.
Yours sincerely, Achim Wolf Mit freundlichen Grüssen, Achim Wolf
Sent: Tuesday, 19 May 2015 12:35 Gesendet: Dienstag, 19. Mai 2015 um 12:35 Uhr
From: "Center of Health" info@zentrum-der-gesundheit.de Von: "Zentrum der Gesundheit" info@zentrum-der-gesundheit.de
To: "Achim Wolf" An: "Achim Wolf"
Subject: AW: Copy right request [T-2GLADXNYLV-04] Betreff: AW: Kopierecht-Anfrage [T-2GLADXNYLV-04]
Dear Mr Wolf Lieber Herr Wolf
Thank you very much for your kind request. We are happy to grant you permission to publish the article in question (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tagesbedarf-vitamin-d-ia.html) online on your website. Please clearly indicate our website (www.zentrum-der-gesundheit.de) as the source. If you want to shorten or otherwise change the article, you would have to send it to us again before publication for examination. Vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage. Gerne erteilen wir Ihnen für den betreffenden Artikel (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/tagesbedarf-vitamin-d-ia.html) die Genehmigung, diesen online auf Ihrer Seite zu veröffentlichen. Geben Sie bitte deutlich sichtbar als Quelle unsere Seite (www.zentrum-der-gesundheit.de) an. Sollten Sie den Artikel kürzen oder anderweitig verändern wollen, müssten Sie ihn uns vor Veröffentlichung zur Prüfung noch einmal zusenden.
Yours sincerely Mit freundlichen Grüssen
CH-8008 Zurich www.zentrum-der-gesundheit.de CH-8008 Zürich www.zentrum-der-gesundheit.de
Here is the actual article finished, for which Achim Wolf obtained permission from the 'Zentrum der Gesundheit.de' for re-publication. What is presented here afterwards, I don't think everything is good either, which is why I will leave it out. Hier ist der eigentliche Artikel fertig, für den Achim Wolf die Erlaubnis vom ‹Zentrum der Gesundheit.de› zur Wiederveröffentlichung eingeholt hat. Was hier nun anschliessend dargelegt wird, das finde auch ich nicht alles gut, weshalb ich es weglassen werde.
Ptaah: Ptaah:
6. Yes, I am talking about this appendix, because we should not discuss this vitamin D minimum intake table and this BAG information, nor the rest of what has been written, because it is insufficient, but I would like to ask what BAG means. 6. Ja, von diesem Anhang spreche ich, denn diese Vitamin-D-Mindestzufuhr-Tabelle und diese BAG-Angaben sowie auch das restlich Geschriebene sollten wir nicht besprechen, denn es ist unzureichend, wozu ich aber noch fragen will, was BAG bedeutet.
Billy: Billy:
It is the Swiss 'Federal Office of Public Health'. Good, then we're clear. But do you have anything else to say about the article? Es handelt sich um das schweizerische ‹Bundesamt für Gesundheit›. Gut, dann ist alles klar. Aber hast du noch etwas zum Artikel zu sagen?
Ptaah: Ptaah:
7. I don't have to give any further explanation, because the most necessary thing is said with the article, for which Achim obtained permission for re-publication. 7. Dazu muss ich keine weitere Erklärung abgeben, denn das Notwendigste ist mit dem Artikel gesagt, für den Achim die Erlaubnis zur Wiederveröffentlichung eingeholt hat.
Billy: Billy:
That may be true, but I am still interested in a few things when a vitamin D deficiency occurs, such as how and why it occurs, what is right and wrong about vitamin D and what is the daily requirement of vitamin D for an adult who can also be covered by dietary supplements and medication. It would also be important to know how a vitamin D deficiency develops and what effects this has on humans. Other questions are also still in my mouth, which is why I would like to ask you to give some thought to the whole vitamin D with your explanations. Das mag ja sein, doch interessiert mich doch noch einiges in bezug darauf, wenn ein Vitamin-D-Mangel in Erscheinung tritt, wie auch einiges in bezug auf das Wie und Warum desselben, wie auch, was bezüglich des Vitamins D richtig und was falsch und was der Tagesbedarf an Vitamin D eines erwachsenen Menschen ist, der ja auch mit Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten gedeckt werden kann. Wichtig wäre auch zu wissen, wie ein Vitamin-D-Mangel entsteht und welche Auswirkungen das auf den Menschen hat. Auch andere Fragen liegen mir noch im Mund, weshalb ich dich bitten möchte, in bezug auf das Ganze des Vitamins D mit deinen Erklärungen etwas auszuholen.
Ptaah: Ptaah:
8. I may do so, but I do not want to go on dealing with such issues in the future, because they go hard to the limits of our directives when I have to explain them. 8. Das kann ich wohl tun, doch will ich mich künftighin nicht weiter mit solchen Themen befassen, weil sie hart an die Grenzen unserer Direktiven gehen, wenn ich mich erklärend damit auseinandersetzen muss.
Billy: Billy:
However, there is still something outstanding regarding vitamin K, which would very well be important and also related to vitamin D, but unfortunately I am still waiting for permission to republish the article. It would only be a question of whether what is described in the article is true. It would therefore only be necessary to say yes or no. Es steht aber noch etwas aus in bezug auf das Vitamin K, das sehr wohl wichtig wäre und auch im Zusammenhang mit dem Vitamin D steht, doch leider warte ich noch immer darauf, dass ich eine Erlaubnis zur Wiederveröffentlichung des Artikels erhalte. Es würde ja nur darum gehen, ob das, was im Artikel beschrieben wird, auch stimmt. Es wäre also nur ein Ja oder Nein erforderlich.
Ptaah: Ptaah:
9. I want to look at the article when you have received it. 9. Ansehen will ich mir den Artikel dann noch, wenn du ihn erhalten hast.
10. And if it's just yes or no, then I can get involved. 10. Und wenn es nur um ein Ja oder Nein geht, dann kann ich mich darauf einlassen.
11. But the fact is that I have to be very careful how much I get involved with such things. 11. Tatsache ist aber, dass ich sehr vorsichtig sein muss, inwieweit ich mich auf solche Dinge einlasse.
12. So I'd like to ask you not to raise questions about such issues officially anymore. 12. Also möchte ich dich bitten, Fragen in bezug auf solche Themen nicht mehr in offizieller Weise vorzubringen.
13. But this time I want to go into it again and explain the following: 13. Diesmal will ich aber nochmals darauf eingehen und folgendes erklären:
14. If a vitamin D problem occurs in humans, especially in the northern hemisphere of Earth, where sunlight is much weaker and more limited in time than in the southern hemisphere, a slight or severe vitamin D deficiency can occur, which can lead to various unpleasant consequences, such as decalcification or osteomalacia of the bones. 14. Wenn beim Menschen ein Vitamin-D-Problem in Erscheinung tritt, was besonders in der nördlichen Hemisphäre der Erde der Fall sein kann, in der eine viel schwächere und zeitlich begrenztere Sonnenstrahlung gegeben ist als in der südlichen Hemisphäre, dann kann es sich ergeben, dass ein leichter oder schwerer Vitamin-D-Mangel entsteht, was zu verschiedenen unerfreulichen Folgen führen kann, wie z.B. zu einer Entkalkung resp. Osteomalazie der Knochen.
15. However, it is also possible that various diseases lead to a vitamin D deficiency, such as intestinal diseases such as Crohn's disease or celiac disease, which disturb the absorption of vitamin D from the intestine into the bloodstream. 15. Es kann aber auch sein, dass verschiedene Erkrankungen zu einem Vitamin-D-Mangel führen, wie z.B. Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder eine Zöliakie, wodurch die Aufnahme von Vitamin D aus dem Darm ins Blut gestört wird.
16. Chronic diseases can also negatively affect the conversion of vitamin D into its active form, which is important for the metabolism, and a vitamin D deficiency can also result from side effects of certain drugs such as anti-epileptic drugs. 16. Durch chronische Erkrankungen kann auch die Umwandlung von Vitamin D in seine für den Stoffwechsel wichtige aktive Form negativ beeinflusst werden, wie auch ein Vitamin-D-Mangel durch Nebenwirkungen bestimmter Medikamente, wie z.B. Antiepileptika, entstehen kann.
17. This means that it is always important to prevent a vitamin D deficiency. 17. Das besagt, dass es stets wichtig ist, einem Vitamin-D-Mangel vorzubeugen.
18. In a natural way, it is important to pay attention to sufficient sunlight, as well as to the intake of vitamin D through the diet. 18. In natürlicher Weise ist es wichtig, dass auf ausreichend Sonnenstrahlung zu achten ist, wie auch auf die Zufuhr von Vitamin D durch die Ernährung.
19. If a vitamin D deficiency occurs, this is due to the fact that the body is insufficiently supplied with vitamin D over a longer period of time, for which this may be due to the fact that the body is exposed to too little sunlight and can therefore produce too little vitamin D, while on the other hand, as already mentioned, not enough vitamin D is ingested through food. 19. Wenn ein Vitamin-D-Mangel auftritt, dann ist dafür die Ursache die, dass über einen längeren Zeitraum hinweg eine nicht ausreichende Versorgung mit Vitamin D gegeben ist, wofür dies einerseits daran liegen kann, dass der Körper einer zu geringen Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, folglich er zu wenig Vitamin D bilden kann, während andererseits, wie gesagt, auch über die Nahrung nicht ausreichend Vitamin D aufgenommen wird.
20. If a vitamin D deficiency occurs, then the daily intake of this fat-soluble vitamin D is greatly reduced. 20. Wenn ein Vitamin-D-Mangel in Erscheinung tritt, dann ist die tägliche Aufnahme von diesem fettlöslichen Vitamin D stark reduziert.
21. It should be noted that there are several forms of vitamin D, of which vitamin D3, cholecalciferol, and vitamin D2, ergocalciferol, are the two most important. 21. Zu beachten ist dabei, dass es mehrere Formen Vitamin D gibt, wobei das Vitamin D3, das Cholecalciferol, sowie das Vitamin D2, das Ergocalciferol, die beiden wichtigsten sind.
22. Vitamin D2 is a plant substance that enters the human body exclusively through plant foods. 22. Vitamin D2 ist ein pflanzlicher Stoff, der ausschliesslich über pflanzliche Lebensmittel in den menschlichen Körper gelangt.
23. On the other hand, vitamin D3 is absorbed by humans through animal food, but can also be produced in the skin of humans themselves with the help of sun-UV-B radiation. 23. Dem entgegen wird das Vitamin D3 einerseits vom Menschen über tierische Lebensmittel aufgenommen, kann aber andererseits auch in der Haut des Menschen selbst gebildet werden, und zwar mit Hilfe der Sonnen-UV-B-Strahlung.
24. Normally about 75-85 percent of the vitamin D requirement is covered by the production in the skin, whereby no intensive sun exposure of the body is necessary for this, because an adequate short stay in the sun is sufficient. 24. Im Normalfall werden rund 75–85 Prozent des Vitamin-D-Bedarfs durch die Produktion in der Haut abgedeckt, wobei dafür keine intensive Sonnenbestrahlung des Körpers notwendig ist, weil nämlich schon ein angemessener kurzer Aufenthalt in der Sonnenstrahlung dafür ausreicht.
25. It is clear, of course, that the vitamin D concentration depends on the season, so it is lower in winter when the sun is weak than in summer. 25. Klar ist natürlich, dass die Vitamin-D-Konzentration von der Jahreszeit abhängt, folglich sie im sonnenschwachen Winter niedriger als im Sommer ist.
26. It must also be said that with the age of man, the skin loses some of its ability to produce vitamin D. This is because the skin is not able to absorb the vitamin D. 26. Zudem ist zu sagen, dass mit dem Alter des Menschen die Haut einiges in bezug auf die Fähigkeit, Vitamin D zu bilden, einbüsst.
27. It is also important to know that people with darker skin can suffer a vitamin D deficiency more often than light-skinned people because the brown skin pigment melanin restricts vitamin D production. 27. Wichtig ist auch zu wissen, dass Menschen mit dunkler Hautfarbe häufiger einen Vitamin-D-Mangel erleiden können als hellhäutige Menschen, weil der braune Hautfarbstoff Melanin die Vitamin-D-Produktion einschränkt.
28. If sufficient sunlight is available, the daily vitamin D requirement can normally be covered by the vitamin D production of the skin, which, however, requires regular daily stays outdoors and thus in sunlight. 28. Ist genügend Sonnenstrahlung gegeben, dann kann im Normalfall der tägliche Vitamin-D-Bedarf durch die Vitamin-D-Produktion der Haut gedeckt werden, was allerdings bedingt, dass täglich regelmässige Aufenthalte im Freien und damit im Sonnenlicht gepflegt werden.
29. And with regard to the vitamin D intake from food, it should be said that in this respect, but in smaller quantities, particularly fatty fish such as eel, herring, salmon and mackerel are good, as are mushrooms, chanterelles and porcini mushrooms, as well as butter, eggs, margarine and milk, although milk is not highly recommended for various reasons. 29. Und in bezug auf die Vitamin-D-Zufuhr durch die Nahrung ist zu sagen, dass diesbezüglich, jedoch in geringeren Mengen, besonders fettige Fische wie Aal, Hering, Lachs und Makrele gut sind, wie aber auch Champignons, Pfifferlinge und Steinpilze sowie Butter, Eier, Margarine und Milch, wobei die Milch jedoch aus verschiedenen Gründen nicht sehr empfehlenswert ist.
Billy: Billy:
I know the liver transforms vitamin D into another form. Wie ich weiss, wandelt doch die Leber das Vitamin D in eine andere Form um.
Ptaah: Ptaah:
30. This is correct, namely in the 25-Hydroxyvitamin-D, from which an active vitamin form is formed in the kidney. 30. Das ist richtig, und zwar in das 25-Hydroxyvitamin-D, woraus dann in der Niere eine aktive Vitaminform gebildet wird.
31. This then acts in the body like a hormone and regulates various important processes, such as specifically the regulation of calcium and phosphate metabolism, in that vitamin D among other things ensures that calcium from the small intestine is absorbed into the blood. 31. Diese wirkt dann im Körper wie ein Hormon und reguliert verschiedene wichtige Vorgänge, wie z.B. speziell die Regulierung des Kalzium- und Phosphatstoffwechsels, und zwar indem Vitamin D unter anderem dafür sorgt, dass Kalzium aus dem Dünndarm ins Blut aufgenommen wird.
32. This is an important process for various vital functions, such as promoting the mineralization and hardening of bones and also has a strong effect on the immune system and muscle strength. 32. Dies ist ein wichtiger Vorgang für diverse lebenswichtige Funktionen, wie z.B. indem es die Mineralisierung und Härtung der Knochen fördert und sich auch stark auf das Immunsystem und auf die Muskelkraft auswirkt.
Billy: Billy:
Vitamin D deficiency also triggers various diseases, as you explained to me privately several times and recommended that I take vitamin D3 daily between 2000 and 10000 IU – or international units – depending on my health needs, because this is the normal daily requirement of an adult person, depending on weight, health and physical condition, exposure to the sun's rays and the corresponding vitamin D requirement. You also said that I should do this with the intake of appropriate food supplements, which I naturally adhere to and could also notice that my health was constantly improving. Vitamin-D-Mangel löst auch verschiedene Krankheiten aus, wie du mir das privaterweise mehrmals erklärt und mir auch empfohlen hast, dass ich täglich je nach gesundheitlichem Bedarf zwischen 2000 bis 10000 IE – resp. Internationale Einheiten – Vitamin D3 einnehmen soll, weil das der normale Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen sei, und zwar je nach Gewicht, gesundheitlich-körperlichem Zustand, Sonnenstrahleneinwirkung auf den Körper und eben auch des entsprechenden Vitamin-D- Bedarfs. Du hast auch gesagt, dass ich das mit der Einnahme von entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln tun soll, woran ich mich natürlich halte und auch feststellen konnte, dass es mir gesundheitlich stetig besser ging.
Ptaah: Ptaah:
33. What you say is correct, but I have to explain that the 2000 IU are calculated according to the weight of an adult light human being of about 45 kilograms, while more, graduated up to 10000 IU, for a normal-weight human being up to 85 kilograms have to be calculated, whereby under certain circumstances – depending on the case – massively more than 10000 IU must be exceeded, as may be necessary, for example, in certain diseases and ailments that require an increased vitamin D intake. 33. Was du sagst, ist richtig, wozu ich aber noch erklären muss, dass die 2000 IE nach dem Gewicht eines erwachsenen leichten Menschen von etwa 45 Kilogramm berechnet sind, während mehr, eben abgestuft bis 10000 IE, für einen normalgewichtigen Menschen bis zu 85 Kilogramm berechnet werden müssen, wobei unter Umständen – eben je nach Fall – massiv über die 10000 IE hinausgegangen werden muss, wie das z.B. notwendig sein kann bei gewissen Krankheiten und Leiden, die eine erhöhte Vitamin-D-Zufuhr erfordern.
34. With regard to a very low vitamin D deficiency, it must be said that such a deficiency usually does not cause any symptoms, because only when the deficiency becomes serious and persists for a long time, does it initially lead to general discomfort, which is noticeable in the form of diarrhoea, cramps, diffuse bone pain, tingling in the fingers and toes as well as dizziness and nausea. 34. In bezug auf einen sehr geringen Vitamin-D-Mangel ist zu sagen, dass ein solcher in der Regel keinerlei Symptome verursacht, denn erst dann, wenn der Mangel schwerwiegender Natur wird und lange Zeit anhält, kommt es zunächst zu allgemeinen Beschwerden, die sich durch Durchfall, Krämpfe, diffuse Knochenschmerzen, Kribbeln in den Fingern und Zehen sowie mit Schwindel und Übelkeit bemerkbar machen.
35. But if the vitamin D deficiency persists for a very long time, if nothing is done about it, then the whole thing can have a serious effect and over time lead to increased calcium and phosphate being released from the bones. 35. Dauert der Vitamin-D-Mangel aber über sehr lange Zeit an, wenn nichts dagegen getan wird, dann kann sich das Ganze schwerwiegend auswirken und im Laufe der Zeit dazu führen, dass vermehrt Kalzium und Phosphat aus den Knochen freigesetzt werden.
36. This leads to decalcification of the bones, osteomalacia, which is called rickets in children and leads to severe disorders of bone growth and permanent skeletal deformation. 36. Dadurch kommt es dann zu einer Entkalkung der Knochen, eben zur Osteomalazie, die bei Kindern Rachitis genannt wird und zu schweren Störungen des Knochenwachstums und bleibenden Skelettverformungen führt.
37. If the human being is an adult, osteomalacia can also result in muscle weakness, resulting in an ever-increasing risk of falls and thus also bone fractures, with fractures of the neck of the femur being particularly prominent. 37. Ist der Mensch erwachsen, dann kann die Osteomalazie auch eine Muskelschwäche zur Folge haben, woraus sich ein immer grösser werdendes Risiko für Stürze und damit auch für Knochenbrüche bildet, wobei Oberschenkelhalsfrakturen besonders im Vordergrund stehen.
38. And what is particularly pronounced in older people with regard to a vitamin D deficiency is the development of osteoporosis. 38. Und was sich im höheren Alter des Menschen in bezug auf einen Vitamin-D-Mangel besonders ausprägt, ist die Entstehung von Osteoporose.
39. In severe cases of vitamin D deficiency, kidney damage may also occur, as may long-term low levels of vitamin D in the blood, a risk of chronic cardiovascular disease and certain cancers. 39. In schweren Fällen von Vitamin-D-Mangel kann auch ein Nierenschaden in Erscheinung treten, wie ausserdem ein langfristig niedriger Vitamin-D-Spiegel im Blut ein Risiko für chronische Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist und bestimmte Krebserkrankungen fördert.
40. It is also a fact that most body cells depend on vitamin D for the optimal control of their intracellular processes, because vitamin D fulfils countless tasks in the entire organism. 40. Tatsache ist auch, dass die meisten Körperzellen zur optimalen Steuerung ihrer intrazellulären Prozesse auf das Vitamin D angewiesen sind, denn dieses erfüllt unzählige Aufgaben im gesamten Organismus.
41. If, however, there is a lack of vitamin D, this leads to a wide variety of health problems, such as damage to the immune system, which can easily lead to influenza, because the lack of vitamin D on the one hand damages the immune system and on the other hand no longer promotes the production of those blood cells that inhibit inflammatory reactions in the body. 41. Besteht jedoch ein Mangel an Vitamin D, dann führt das zu unterschiedlichsten gesundheitlichen Problemen, wie zur Schädigung des Immunsystems, wodurch leicht Grippe in Erscheinung treten kann, weil durch das Fehlen des Vitamin D zum einen das Immunsystem geschädigt wird und zum anderen die Produktion jener Blutzellen nicht mehr gefördert wird, die entzündliche Reaktionen im Körper hemmen.
42. Vitamin D deficiency also causes asthmatic diseases such as caries, neurodermatitis and rheumatoid arthritis, as well as inflammatory activities on the bones and cartilage, within the joints and on the joints themselves. 42. Weiter treten durch Vitamin-D-Mangel auch asthmatische Erkrankungen auf, wie auch Karies, Neurodermitis und rheumatische Arthritis sowie Entzündungsaktivitäten an den Knochen und Knorpeln sowie innerhalb der Gelenke und an denen selbst.
43. In particular, it must be said that low levels of vitamin D can cause cancer, including pancreatic and breast cancer, colon, ovarian, uterine, gastric, renal, prostate, esophageal and so on. 43. Insbesondere muss auch gesagt sein, dass geringe Vitamin-D-Werte Krebs auslösen, und zwar sowohl Bauchspeicheldrüsen- und Brustkrebs wie auch Dickdarm-, Eierstock-, Gebärmutter-, Magen- und Nierenkrebs sowie Prostata- und Speiseröhrenkrebs usw.
Billy: Billy:
For some people it is probably important that they have their vitamin D content determined by a test or analysis by a doctor and that they do the right thing to keep their vitamin D balance in a healthy way or – if there is a deficiency – to get it in order. I think that both the direct use of the sun's rays belongs to it, as well as a vitamin D-rich food, which, however, is not sufficient for a sufficient vitamin D production. In my opinion, vitamin D3 could also be used to eliminate various physical ailments caused by a basic vitamin D deficiency. Für manche Menschen ist es wohl wichtig, dass sie ihren Vitamin-D-Gehalt durch einen Test resp. eine Analyse durch einen Arzt feststellen lassen und das Richtige tun, um den Vitamin-D-Haushalt in gesunder Weise in Ordnung zu halten oder ihn – wenn eben ein Mangel besteht – in Ordnung zu bringen. Dabei denke ich, dass sowohl die direkte Nutzung der Sonnenstrahlen dazu gehört, wie auch eine Vitamin- D-reiche Nahrung, die aber nicht ausreicht für eine genügende Vitamin-D-Produktion. Meines Erachtens könnten mit Vitamin D3 sicher auch diverse körperliche Leiden behoben werden, die durch einen grundlegenden Vitamin-D-Mangel hervorgerufen werden.
Ptaah: Ptaah:
44. It is certainly advisable for some people to obtain a medical certificate, because in fact a clear diagnosis can be made of a vitamin D deficiency with the help of a blood test, whereby the concentration of the 25-Hydroxyvitamin-D form formed in the liver from vitamin D can be determined. 44. Es ist sicher beim einen und andern Menschen ratsam, ein ärztliches Attest einzuholen, denn tatsächlich lässt sich bei einem Vitamin-D-Mangel mit Hilfe einer Blutuntersuchung eine eindeutige Diagnose stellen, wobei die Konzentration der in der Leber aus dem Vitamin D gebildeten Form 25-Hydroxyvitamin-D bestimmt werden kann.
45. If there is only a slight vitamin D deficiency, it does not require any treatment. 45. Ist ein nur leichter Vitamin-D-Mangel gegeben, dann benötigt dieser keine Behandlung.
46. In such a case, it is only important to ensure sufficient sunlight and an intake of vitamin D through the diet or dietary supplements and to regulate the vitamin D level. 46. Wichtig ist in einem solchen Fall nur, dass auf ausreichend Sonnenstrahlung sowie eine Zufuhr von Vitamin D durch die Ernährung oder durch Nahrungsergänzungsmittel geachtet und der Vitamin-D- Stand reguliert wird.
47. If a serious vitamin D deficiency is already present, it is necessary to counteract it by means of strong or high-dose vitamin D preparations in capsule or tablet form or by infusions and to create a balance. 47. Ist bereits ein schwerwiegender Vitamin-D-Mangel gegeben, dann ist es notwendig, diesem durch starke resp. hochdosierte Vitamin-D-Präparate in Kapsel- oder Tablettenform oder durch Infusionen entgegenzuwirken und einen Ausgleich zu schaffen.
48. If the bone density is already reduced, then combination preparations with vitamin D and calcium must be used, as well as care must be taken that the body is sufficiently exposed to the sun's rays every day and that the diet includes foods rich in vitamin D. 48. Wenn die Knochendichte bereits verringert ist, dann müssen Kombinationspräparate mit Vitamin D und Kalzium verwendet werden, wie auch darauf geachtet werden muss, dass der Körper täglich genügend der Sonnenstrahlung ausgesetzt ist und dass bei der Ernährung auf Vitamin-D-reiche Nahrungsmittel geachtet wird.
49. With suitable vitamin D preparations, a vitamin D deficiency can very well be prevented one hundred percent, whereby even regular, moderate sun exposure should not be disregarded in order to naturally increase the body's own production of vitamin D. The vitamin D deficiency can also be prevented by using vitamin D supplements. 49. Mit geeigneten Vitamin-D-Präparaten kann sehr wohl einem Vitamin-D-Mangel hundertprozentig vorgebeugt werden, wobei auch eine regelmässige, massvolle Sonnenbestrahlung nicht ausser acht gelassen werden soll, um auf natürliche Weise die körpereigene Produktion von Vitamin D zu erhöhen.
50. In good sunshine, between 15 and 25 minutes of direct sunlight a day can be sufficient if the sun's power is enjoyed with uncovered arms, legs and hands as well as with an equally uncovered face and upper body. 50. Bei gutem Sonnenschein können täglich bereits zwischen 15 bis 25 Minuten direkte Sonnenbestrahlung ausreichen, wenn mit unbedeckten Armen, Beinen und Händen sowie mit ebenso unbedecktem Gesicht und Oberkörper die Kraft der Sonne genossen wird.
51. In addition, a healthy and vitamin D-rich diet must be ensured, as well as that the uncovered parts of the body are not exposed to direct sunlight for too long to prevent sunburn. 51. Ausserdem ist dabei auch auf eine gesunde und Vitamin-D-reiche Ernährung zu achten, wie auch darauf, dass die unbedeckten Körperteile nicht zu lange der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.
52. To counteract this, it is completely wrong to want to protect the skin with sun creams, as this prevents the important UVB rays from reaching the skin at all. 52. Um einem solchen entgegenzuwirken ist es völlig falsch, die Haut mit Sonnencremes schützen zu wollen, denn dadurch können die wichtigen UVB-Strahlen überhaupt nicht mehr auf die Haut gelangen.
53. Only certain micro-sponge protective creams can be useful and harmless as well as non-vitamin D repellent. They are soaked with the necessary allergy-free, suffering-free and disease-excitation-free sunscreens, which largely protect the skin from the dangerous solar radiation when applied to the skin like a normal ointment or cream. 53. Nutzvoll und unschädlich sowie nicht Vitamin-D-abweisend können nur bestimmte Mikroschwämme- Schutzcremen sein, die mit notwendigen allergiefreien, leidenserzeugungsfreien und krankheitserregungsfreien Sonnenschutzmitteln getränkt sind, die die Haut weitgehend vor der gefährlichen Sonnenstrahlung schützen, wenn diese auf die Haut aufgetragen werden wie eine normale Salbe oder Creme.
54. However, such sunscreens do not yet exist on earth, so care must be taken to ensure that direct sunlight can only affect the body as long as it is harmless to it. 54. Solche Sonnenschutzmittel gibt es jedoch auf der Erde noch nicht, weshalb darauf geachtet werden muss, dass vernünftigerweise die direkte Sonnenstrahlung nur derart lange auf den Körper einwirken kann, wie sie ihm schadlos bekömmlich ist.
55. It should be remembered that the UV rays of the sun can get under the skin and cause serious damage to health. 55. Zu bedenken ist, dass die UV-Strahlen der Sonne unter die Haut gehen und schweren gesundheitlichen Schaden anzurichten vermögen.
56. Sunlight consists of visible, infrared and ultraviolet light, UVA and UVB radiation that tans the skin, but this radiation can also be very dangerous to health. 56. Sonnenlicht besteht aus sichtbarem, infrarotem und ultraviolettem Licht, der UVA- und UVB-Strahlung, durch die die Haut braun wird, wobei diese Strahlung jedoch auch sehr gefährlich für die Gesundheit werden kann.
57. Particularly dangerous are the high-energy and short-wave UVB rays, which attack the pigment forming cells in the upper skin area and quickly lead to sunburn. 57. Besonders gefährlich sind die energiereichen und kurzwelligen UVB-Strahlen, die im oberen Hautbereich die pigmentbildenden Zellen angreifen und schnell zum Sonnenbrand führen.
58. In another way they are also the cause of skin cancer. 58. In weiterer Weise sind sie auch Verursacher von Hautkrebs.
59. The more long-wave UVA rays, on the other hand, penetrate deep into the skin and attack the elastic connective tissue, which also causes the skin to age more quickly and form spots and wrinkles. 59. Die langwelligeren UVA-Strahlen dagegen dringen tief in die Haut ein und greifen das elastische Bindegewebe an, was auch zur Folge hat, dass die Haut schneller altert und Flecken sowie Falten bildet.
Billy: Billy:
You once said that high blood pressure could be lowered or at least improved by sufficient vitamin D. What I would also like to say is that humans have two options for replenishing their vitamin D stores. Du hast einmal gesagt, dass Bluthochdruck durch genügend Vitamin D gesenkt oder zumindest verbessert werden könne. Ausserdem, was ich noch sagen will: Der Mensch hat ja zwei Möglichkeiten, um seinen Vitamin-D-Speicher aufzufüllen.
Ptaah: Ptaah:
60. That is correct, because as I explained to you some time ago, humans have two natural ways of enriching and regulating the body's own vitamin D storage, such as the formation of vitamin D in the skin, which covers about 90-93% of the vitamin D requirement and for which sunlight is the most important factor. 60. Das ist richtig, denn wie ich dir vor geraumer Zeit erklärt habe, sind dem Menschen eigentlich von Natur aus zwei Möglichkeiten gegeben, um den körpereigenen Vitamin-D-Speicher anzureichern und zu regulieren, wie eben einerseits durch die Bildung von Vitamin D in der Haut, wodurch etwa 90–93% des Vitamin-D-Bedarfs abgedeckt wird und wozu die Sonnenstrahlung den wichtigsten Faktor bildet.
61. On the other hand, vitamin D is supplied through the diet, but this only accounts for about 7-10% of the vitamin D requirement, because the vitamin D supply in this way only makes an extremely small contribution to the vitamin D supply. 61. Anderseits erfolgt eine Zufuhr von Vitamin D über die Nahrung, was jedoch nur etwa 7–10% des Vitamin-D-Bedarfs bringt, weil die Vitamin-D-Zufuhr in dieser Weise nur einen äusserst geringen Teil zur Vitamin-D-Versorgung beiträgt.
62. The vitamin D requirement can therefore never be covered by food, so such an assumption is illusory. 62. Der Vitamin-D-Bedarf kann also niemals durch Nahrung gedeckt werden, folglich eine solche Annahme illusorisch ist.
63. It must therefore be said that a good vitamin D status depends above all on the body's own vitamin D production and on solar radiation. 63. Also muss gesagt sein, dass ein guter Vitamin-D-Status vor allem von der körpereigenen Vitamin-D- Bildung und von der Sonnenstrahlung abhängig ist.
Billy: Billy:
What about sun creams and day creams, which, as you say, reduce the body's vitamin D production? Wie steht es denn mit den Sonnencremes und Tagescremes, die ja, wie du sagst, die Vitamin-D-Bildung des Körpers drosseln?
Ptaah: Ptaah:
64. The sun protection substances integrated in Earthly sun protection creams reduce the formation of vitamin D, depending on the sun protection factor, thus rejecting the necessary solar radiation up to almost 100% and making it completely useless for the formation of vitamin D. The sun protection creams are also used for the production of vitamin D. The sun protection substances in the sun protection creams are also used for the formation of vitamin D. 64. Die in den irdischen Sonnenschutzcremen integrierten Lichtschutzstoffe drosseln die Vitamin-D-Bildung, und zwar je gemäss dem Lichtschutzfaktor, folglich die notwendige Sonnenstrahlung bis nahezu 100% abgewiesen und zur Bildung von Vitamin D völlig nutzlos wird.
Billy: Billy:
So there are actually two natural ways for humans to accumulate vitamin D in the body, but a supply through suitable vitamin D preparations must also be considered. Also gibt es eigentlich zwei natürliche Möglichkeiten für den Menschen, um im Körper Vitamin D anzureichern, wobei jedoch auch eine Zufuhr durch geeignete Vitamin-D-Präparate in Betracht gezogen werden muss.
Ptaah: Ptaah:
65. That's right, I did. 65. Richtig.
66. As I have explained to you, humans are naturally given two ways to fortify and regulate the body's own vitamin D storage, firstly through the formation of vitamin D in the skin, which covers about 90-93% of the vitamin D requirement and for which sunlight is the most important factor, as I said earlier. 66. Wie ich dir erklärt habe, sind dem Menschen von Natur aus zwei Möglichkeiten gegeben, um den körpereigenen Vitamin-D-Speicher anzureichern und zu regulieren, einerseits durch die Bildung von Vitamin D in der Haut, wodurch etwa 90–93% des Vitamin-D-Bedarfs abgedeckt wird und wozu die Sonnenstrahlung den wichtigsten Faktor bildet, wie ich schon sagte.
67. A supply of vitamin D through food is the second most important source of vitamin D, but this only accounts for about 7-10% of the vitamin D requirement, as the supply of vitamin D in this way only makes an extremely small contribution to the vitamin D supply. 67. Eine Zufuhr von Vitamin D über die Nahrung steht an zweiter Stelle, doch bringt dies nur etwa 7–10% des Vitamin-D-Bedarfs, denn die Vitamin-D-Zufuhr in dieser Weise trägt nur einen äusserst geringen Teil zur Vitamin-D-Versorgung bei.
68. It must therefore be said that a good vitamin D status depends above all on the body's own vitamin D production and thus on solar radiation. 68. Also muss gesagt sein, dass ein guter Vitamin-D-Status vor allem von der körpereigenen Vitamin-D- Bildung und damit von der Sonnenstrahlung abhängig ist.
69. And as far as vitamin D preparations are concerned, which can be used as dietary supplements or effective drugs to increase or maintain vitamin D levels, this is unquestionable. 69. Und was die Vitamin-D-Präparate betrifft, die als Nahrungsergänzungsmittel oder als effective Medikamente genutzt werden können, um den Vitamin-D-Spiegel zu erhöhen oder aufrechtzuerhalten, so ist dies fraglos.
Billy: Billy:
However, solar radiation in the north of Earth is often insufficient these days due to bad weather conditions and thus long-term cloud cover of the sky. In addition, many earthlings spend their time indoors rather than in the great outdoors, taking walks, working outdoors or simply enjoying the fresh air and the warmth of the sun to relax. So it is not surprising that many people have too low a vitamin D level and are struggling with an impaired immune system and gnawing at many ailments. The formation of vitamin D mainly requires solar radiation, because the UVB radiation of the sun is the basic requirement for the body's own synthesis of vitamin D. It should also be noted, as you have said, that the formation of vitamin D in the skin also depends on the respective skin type, i.e. on the light or dark skin, whereby it should also be noted that vitamin D production decreases with increasing age. This tells me that the formation of vitamin D in the skin is anything but a matter of course and that, due to the given circumstances of human behaviour, the body's own vitamin D synthesis is often insufficient to cover the effectively necessary need. So it is a fact that people on earth are increasingly confronted with diseases caused by vitamin D deficiency. One of the reasons for this is the fact that children and adolescents in particular – as well as many other elderly and old people – spend less and less time outdoors and in the sun, so that vitamin D cannot form, which has to transform into an active form in the skin under the influence of solar radiation. The recommendation for earthlings of all ages must therefore be that they – i.e. children, adolescents and adults as well as the elderly – spend more time outdoors and allow the sun's rays to affect them. On the other hand, there is the increased risk of skin cancer in the event of excessive exposure to sunlight, particularly as a result of the damaged ozone layer, which allows more aggressive radiation to pass through. Therefore, people today often cannot avoid taking vitamin D preparations, such as ampoules, capsules, powders, tablets or drops. Especially in the winter time many people are undersupplied with vitamin D due to short and sunny days, especially in Europe. As you once said, 76% of people are undersupplied with vitamin D, whereas the percentage in summer is only about 24%. It must therefore be recommended that people eat a high vitamin D diet, especially in winter, or consume vitamin D-enriched foods. However, as mentioned above, it can also be sensible to supply the body with special vitamin D preparations in the form of ampoules, capsules, powders, tablets or drops. This is especially true for pregnant women, you said, because they are particularly dependent on a high vitamin D intake. You have also said that in the far north, where there is little sunlight, people eat a lot of fatty fish with a high vitamin D content, but this is not enough to cover the full daily vitamin D requirement, because in principle it is much higher than it can be supplied to the body by fatty fish or generally by food. And in addition the daily vitamin D requirement of humans is just as much higher, as with regard to other vitamins as well as trace elements and minerals, than they are wrongly indicated by physicians, health authorities, pharmaceutical companies and health groupings etc. much too low. If vitamin D deficiency is suspected, it certainly makes sense for some people to have their vitamin D determined by a doctor. Depending on the result, it may be important to fortify the body with vitamin D, which is now easily possible with ampoules, capsules, powders, tablets and drops taken daily or as needed. However, there are also high doses that can be taken as needed and possibly prescribed by a doctor. For the treatment of osteoporosis there are combination preparations in various dosage forms with vitamin D and calcium. Today, a worldwide education is underway on the benefits of higher or higher doses of vitamins, trace elements and minerals, led by independent researchers, scientists, physicians and dietary supplement manufacturers, who, independently of the greedy pharmaceutical companies, conduct honest research and honestly publicize, manufacture and make available to people the right dosages of the necessary substances, enabling them to buy the right products on their own initiative and responsibility and do a great deal for their health. So today it is no longer considered wrong to take special vitamin D or other vitamin preparations as well as trace elements and minerals on a regular basis, especially in winter or any other time, which guarantees immune stimulation and thus an improved defence against infections. It is important, however, that the fat-soluble vitamin D as well as other vitamins, minerals and trace elements are not overdosed, because otherwise disadvantages can arise under certain circumstances – if this is possible at all with vitamin D, for example. For the latter, however, such a danger is small, if only because most people in the northern hemisphere tend to have low vitamin D levels anyway. Contrary to a possible disadvantage – which is questionable anyway, as you have told me privately – there is the advantage with regard to vitamin D that this fat-soluble vitamin can be stored in the body for several weeks or even months, which is why it is important that people build up a certain supply of vitamin D during the summer time naturally through the sun's rays, just by using the necessary time outdoors. I also think, if I may say something more about the whole thing, that, even if enough has been said and explained, I must also point out that, with regard to medicines and food supplements, the pharmaceutical companies and the pharmaceutical analysts they pay for, etc., deliberately make false statements and give false results with regard to the necessary quantities of active substances in medicines and food supplements. As a result, many active substances important for human health, i.e. vitamins, trace elements and minerals, are prescribed in doses that are far too low, so that dietary supplements containing such substances have only weak effects on health improvement. However, if the necessary substances are needed in larger doses by humans for health promotion, they can usually only be obtained from a doctor, because the higher dose is considered a medicine, even if they are natural and vital vitamins, trace elements and minerals for the human body. So the entire pharmaceutical industry works in such a way that people can only obtain the effectively necessary dose of their necessary vital substances from a doctor, while they often have to be content with inferior nutritional supplements, which are often underdosed. This, of course, makes the pharmaceutical companies enormous profits, because the pharmaceutical products are very expensive, which leads to the fact that the ordinary citizen can’t pay for them, therefore he must resort to dietary supplements. In the right sense, the conduct of the pharmaceutical companies means that they can only exist and make profits if they, through their nasty machinations, allow the individual and the entire mass of people to become addicted to diseases and ailments, and if they rage against the food supplements, annihilate them and describe them as ineffective, which corresponds to a conscious lie. Of course, there are indeed also copper-plated dietary supplements and medicines that are completely ineffective and without the necessary substances, but these are produced and sold by irresponsible and criminal elements and, unfortunately, as a result of ignorance, are also bought by humans. But this has nothing to do with those food supplement manufacturers who honestly manufacture their often very good products, which are sold and bring health to people, as well as vitality in terms of gender- and age-typical functionality and well-being, and also in terms of the biopsychosocial perspective, which also includes the mental-emotional as well as the physical and mental, and the social relation. So the whole thing with regard to the pharmaceutical companies amounts to the fact that they can only exist and make enormous profits if they, through their machinations with regard to false and lying analyses concerning vitamins, trace elements and minerals, do not healthy the human being, but let him die in his illnesses and sufferings. If they were able to obtain and use the right active ingredients in sufficient quantities, they would be completely healthy, but this would mean that the pharmaceutical companies could close down their stores – which, of course, they do not want and therefore demonise the dietary supplements that have made some people who use them healthy, and usually remain so. And that includes me. Die Sonnenstrahlung ist jedoch im Norden der Erde aufgrund schlechter Wetterlagen und also langzeitiger Bewölkung des Himmels heutzutage oft nicht ausreichend. Ausserdem verbringen viele Erdlinge die Zeit in geschlossenen Räumlichkeiten, anstatt dass sie sich in der freien Natur bewegen, Spaziergänge machen, im Freien arbeiten oder sich einfach der frischen Luft und der Sonnenwärme hingeben, um sich zu erholen. Also ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen einen zu niedrigen Vitamin- D-Spiegel aufweisen und mit einem beeinträchtigten Immunsystem zu kämpfen und an mancherlei Leiden zu nagen haben. Für die Bildung von Vitamin D ist ja hauptsächlich die Sonneneinstrahlung notwendig, denn die UVB-Strahlung der Sonne ist ja die Grundvoraussetzung für die körpereigene Synthese von Vitamin D. Zu beachten ist auch, wie du gesagt hast, dass die Vitamin-D-Bildung in der Haut auch vom jeweiligen Hauttyp abhängig ist, also von der Hell- oder Dunkelhäutigkeit, wobei weiter auch zu beachten ist, dass die Vitamin-D-Produktion mit zunehmendem Alter nachlässt. Das sagt mir, dass die Bildung von Vitamin D in der Haut alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist und dass infolge der gegebenen Umstände des Verhaltens der Menschen die körpereigene Vitamin-D-Synthese häufig nicht ausreicht, um den effectiv notwendigen Bedarf zu decken. Also ist Tatsache, dass die Menschen der Erde immer mehr mit Krankheiten konfrontiert werden, die auf einen Vitamin-D-Mangel zurückzuführen sind. Der Grund dafür ist unter anderem die Tatsache, dass sich vor allem Kinder und Jugendliche – wie aber auch sonst viele ältere und alte Menschen – immer weniger im Freien und an der Sonne aufhalten, folglich sich somit das Vitamin D nicht bilden kann, das sich in der Haut unter dem Einfluss von Sonnenstrahlung in eine aktive Form umwandeln muss. Die Empfehlung muss also für die Erdlinge jeden Alters lauten, dass sie sich – also Kinder, Jugendliche und Erwachsene und auch alte Menschen – mehr im Freien aufhalten und die Sonnenstrahlung auf sich einwirken lassen müssen. Demgegenüber steht zwar das erhöhte Risiko für Hautkrebserkrankungen bei übermässiger Sonnenstrahlenbelastung, und zwar insbesondere infolge der geschädigten Ozonschicht, weil diese vermehrt aggressive Strahlung durchlässt. Somit kommt der Mensch heute oft nicht darum herum, sich Vitamin-D-Präparate zuzuführen, wie in Form von Ampullen, Kapseln, Pulvern, Tabletten oder Tropfen. Besonders in der Winterzeit sind infolge kurzer und sonnenarmer Tage besonders in Europa viele Menschen mit Vitamin D unterversorgt, wobei diesbezüglich, wie du früher einmal gesagt hast, von 76% ausgegangen werden muss, während du die Prozentzahl im Sommer nur mit etwa 24% angegeben hast. Daher muss empfohlen sein, dass sich die Menschen vor allem im Winter Vitamin-D-reich ernähren oder Vitamin-D-angereicherte Lebensmittel konsumieren. Wie gesagt, kann es aber ebenso sinnvoll sein, dem Körper spezielle Vitamin- D-Präparate mittels Ampullen, Kapseln, Pulvern, Tabletten oder Tropfen zuzuführen. Das gelte besonders auch für Schwangere, hast du gesagt, denn diese seien besonders auf eine hohe Vitamin-D- Zufuhr angewiesen. Du hast auch gesagt, dass im hohen Norden, wo wenig Sonnenstrahlung vorkommt, die Menschen zwar viel fetten Fisch mit hohem Vitamin-D-Gehalt essen, doch reiche dies nicht aus, um den vollen täglichen Vitamin-D-Bedarf zu decken, denn grundsätzlich sei dieser sehr viel höher, als er durch fetten Fisch oder allgemein durch Nahrung dem Körper zugeführt werden könne. Und zudem sei der tägliche Vitamin-D-Bedarf des Menschen ebensoviel höher, wie in bezug auf andere Vitamine sowie Spurenelemente und Mineralstoffe, als sie falscherweise von Ärzten, Gesundheitsämtern, Pharmakonzernen und Gesundheitsgruppierungen usw. viel zu niedrig angegeben werden. Bei Verdacht auf Vitamin-D-Mangel ist es sicher für manchen Menschen sinnvoll, das Vitamin D beim Arzt bestimmen zu lassen. Je nach Resultat kann es wichtig sein, das Vitamin D im Körper anzureichern, was heute in leichter Weise mittels Ampullen, Kapseln, Pulvern, Tabletten und Tropfen möglich ist, die täglich oder nach Bedarf eingenommen werden. Es gibt aber auch hohe Dosierungen, die nach Bedarf eingenommen und unter Umständen vom Arzt verschrieben werden können. Für die Behandlung der Osteoporose gibt es Kombinationspräparate in verschiedenen Darreichungsformen mit Vitamin D und Calzium. Heute ist eine weltweite Aufklärung im Gange in bezug auf den Nutzen höherer oder hoher Dosen Vitamine, Spurelemente und Mineralstoffe, und zwar geführt durch freie Forscher, Wissenschaftler, Mediziner und Nahrungsergänzungsmittelhersteller, die unabhängig von den geldgierigen Pharma-Konzernen rechtschaffen forschen und ehrlich die richtigen Dosierungen der notwendigen Stoffe bekanntmachen, herstellen und den Menschen zugänglich machen, wodurch diese durch eigene Initiative und Verantwortung die richtigen Mittel kaufen und sehr viel für ihre Gesundheit tun können. Also gilt es heute auch nicht mehr als falsch, vor allem im Winter resp. so oder so regelmässig spezielle Vitamin-D- oder andere Vitamin-Präparate sowie Spurenelemente und Mineralstoffe einzunehmen, wodurch die Immunstimmulation und damit auch eine verbesserte Infektabwehr gewährleistet wird. Wichtig dabei ist jedoch, dass das fettlösliche Vitamin D wie auch andere Vitamine sowie Mineralstoffe und Spurenelemente nicht überdosiert werden, weil sonst unter Umständen Nachteile entstehen können – wenn dies z.B. beim Vitamin D überhaupt möglich ist. Für dieses ist eine solche Gefahr jedoch klein, und zwar schon deshalb, weil die meisten Menschen in der nördlichen Hemisphäre so oder so eher tiefe Vitamin-D- Werte aufweisen. Gegenteilig zu einem möglichen Nachteil – der sowieso fraglich ist, wie du mir verschiedentlich privaterweise gesagt hast –, gibt es in bezug auf das Vitamin D den Vorteil, dass dieses fettlösliche Vitamin mehrere Wochen oder gar bis Monate im Körper gespeichert werden kann, weshalb es wichtig ist, dass sich der Mensch während der Sommerzeit auf natürlichem Weg durch die Sonnenstrahlung einen gewissen Vorrat an Vitamin D aufbaut, eben indem er die notwendige Zeit im Freien nutzt. Auch finde ich, wenn ich noch weiter etwas zum Ganzen sagen darf, dass, auch wenn genug erklärt und gesagt ist, ich aber noch ein Wort darauf hinweisen muss, dass in bezug auf Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel durch die Pharmakonzerne und die von ihnen bezahlten Pharma-Analytiker usw. bewusst falsche Angaben und Ergebnisse bezüglich der notwendigen Mengen von Wirkstoffen in Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln gemacht werden. Dadurch werden viele für die Gesundheit des Menschen wichtige Wirkstoffe, eben Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe, in viel zu niedriger Dosis vorgeschrieben, folglich eben Nahrungsergänzungsmittel, die solche Stoffe enthalten, nur schwache Wirkungen zur Gesundheitsverbesserung bringen. Werden jedoch die notwendigen Stoffe in grösserer Dosis vom Menschen für die Gesundheitsförderung benötigt, dann kann er diese in der Regel nur über den Arzt erhalten, weil die höhere Dosis als Medikament gilt, und zwar auch dann, wenn es sich um für den menschlichen Körper natürliche und lebenswichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe handelt. Also werkelt die gesamte Pharmaindustrie in der Weise, dass der Mensch die effectiv notwendige Dosis seiner notwendigen Lebensstoffe nur über den Arzt beziehen kann, während er sich mit oft minderwertigen Nahrungsergänzungsmitteln begnügen muss, die nicht selten unterdosiert sind. Dadurch machen natürlich die Pharmakonzerne ungeheuren Profit, weil die Pharmaprodukte sehr teuer sind, was dazu führt, dass der Normalbürger diese nicht bezahlen kann, folglich er zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen muss. Richtig betrachtet bedeutet das Gebaren der Pharmakonzerne, dass sie nur dadurch existieren und Profite machen können, wenn sie durch ihre fiesen Machenschaften den einzelnen und die gesamte Masse Menschen den Krankheiten und Leiden verfallen lassen und gegen die Nahrungsergänzungsmittel wettern, sie vernichtigen und als wirkungslos bezeichnen, was einer bewussten Lüge entspricht. Natürlich gibt es wahrheitlich auch abgekupferte Nahrungsergänzungsmittel sowie Medikamente, die völlig wirkungslos und ohne die notwendigen Stoffe sind, wobei diese jedoch von verantwortungslosen und kriminellen Elementen hergestellt und vertrieben und leider infolge Unwissen vom Menschen auch gekauft werden. Das aber hat nichts mit jenen Nahrungsergänzungsmittelherstellern zu tun, die in ehrlicher Weise ihre oft sehr guten Produkte fertigen, die in den Verkauf gelangen und dem Menschen Gesundheit bringen, wie aber auch Vitalität in bezug auf die geschlechts- und alterstypische Funktionsfähigkeit und Befindlichkeit, wie auch hinsichtlich der biopsychosozialen Perspektive, die auch das Gedanklich-Gefühlsmässige sowie das Körperliche und Mentale, wie auch die soziale Bezogenheit umfasst. Also läuft das Ganze in bezug auf die Pharmakonzerne darauf hinaus, dass diese nur existieren und ungeheuren Profit machen können, wenn sie durch ihre Machenschaften hinsichtlich falscher und lügnerischer Analysen bezüglich Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen den Menschen nicht gesunden, sondern ihn in seinen Krankheiten und Leiden dahinsiechen lassen. Würde er nämlich die richtigen Wirkstoffe in ausreichender Menge erhalten und nutzen können, dann wäre er rundum gesund, was jedoch bedeuten würde, dass die Pharmakonzerne ihre Läden dichtmachen könnten – was sie natürlich nicht wollen und deshalb die Nahrungsergänzungsmittel verteufeln, durch die so mancher Mensch, der sie nutzt, gesund geworden ist und es in der Regel auch bleibt. Und dazu zähle auch ich.
Ptaah: Ptaah:
70. These are indisputable facts, and I am not surprised at your explanations, because you are a good listener and understand very well what you are told, just as you also have a very good power of combination through which you understand to put together facts mentioned to you in the right way and thus lead to correct results, although they were not specifically mentioned as explanatory. 70. Das sind unbestreitbare Fakten, und ich wundere mich nicht über deine Erklärungen, denn du bist ein guter Zuhörer und verstehst sehr genau, was dir gesagt wird, wie du auch eine sehr gute Kombinationsgabe hast, durch die du dir genannte Fakten in richtiger Weise zusammenzufügen verstehst und folglich zu richtigen Resultaten führst, obwohl sie nicht speziell erklärend genannt wurden.
Billy: Billy:
Whatever you say. Then we have actually finished this topic and can turn to other things. But finally it might be a good idea if I mentioned the list I made of how many micrograms an IE or International Unit contains. Unfortunately I didn't find a corresponding table anywhere, which is why I calculated the necessary for the people who read our conversation report later and created the following table, which reaches up to 10000 IE: Wie du meinst. Dann haben wir eigentlich dieses Thema beendet und können uns anderem zuwenden. Aber abschliessend wäre es vielleicht doch noch gut, wenn ich noch die Liste erwähnen würde, die ich angefertigt habe in bezug darauf, wie viele Mikrogramm eine IE resp. Internationale Einheit enthält. Leider habe ich nirgends eine entsprechende Tabelle gefunden, weshalb ich diesbezüglich für die Menschen, die unseren Gesprächsbericht später lesen, das Notwendige ausgerechnet und dementsprechend folgende Tabelle erstellt habe, die bis 10000 IE reicht:
German: IE = µg = International Units = µg Microgram = 1000000th of a gram Deutsch: IE = µg = Internationale Einheiten = µg Mikrogramm = 1000000stel Gramm
English: IE µg = English = IU = International Units = mg/mcg = Microgram Englisch: IE µg = Englisch = IU = International Units = mg/mcg = Microgramm
IE/IU Millionstelgramm/Microgram IE/IU Millionstelgramm/Mikrogramm
1 IE = 0.025 µg 1 IE = 0,025 µg
20 IU? = 0,5 µg 20 IE = 0,5 µg
40 IU? = 1 µg 40 IE = 1 µg
80 IU? = 2 µg 80 IE = 2 µg
100 IU? = 2,5 µg 100 IE = 2,5 µg
120 IU? = 3 µg 120 IE = 3 µg
160 IU? = 4 µg 160 IE = 4 µg
200 IU? = 5 µg 200 IE = 5 µg
240 IU? = 6 µg 240 IE = 6 µg
280 IU? = 7 µg 280 IE = 7 µg
320 IU? = 8 µg 320 IE = 8 µg
360 IU? = 9 µg 360 IE = 9 µg
400 IU? = 10 µg 400 IE = 10 µg
500 IU? = 12,5 µg 500 IE = 12,5 µg
600 IU? = 15 µg 600 IE = 15 µg
EIGHT HUNDRED IU? = 20 µg 800 IE = 20 µg
A THOUSAND IU? = 25 µg 1000 IE = 25 µg
1500 IU? = 37,5 µg 1500 IE = 37,5 µg
2000 IU? = 50 µg 2000 IE = 50 µg
2500 IU? = 62,5 µg 2500 IE = 62,5 µg
THREE THOUSAND IU? = 75 µg 3000 IE = 75 µg
3500 IU? = 87,5 µg 3500 IE = 87,5 µg
4,000 IU? = 100 µg 4000 IE = 100 µg
4500 IU? = 112,5 µg 4500 IE = 112,5 µg
5,000 IU? = 125 µg 5000 IE = 125 µg
5500 IU? = 137,5 µg 5500 IE = 137,5 µg
6,000 IU? = 150 µg 6000 IE = 150 µg
6500 IU? = 162,5 µg 6500 IE = 162,5 µg
7,000 IU? = 175 µg 7000 IE = 175 µg
7500 IU? = 187,5 µg 7500 IE = 187,5 µg
8,000 IU? = 200 µg 8000 IE = 200 µg
8500 IU? = 212,5 µg 8500 IE = 212,5 µg
9,000 IU? = 225 µg 9000 IE = 225 µg
9500 IU? = 237,5 µg 9500 IE = 237,5 µg
10000 IU? = 250 µg 10000 IE = 250 µg
Ptaah: Ptaah:
71. This can certainly be useful for those people who are looking for these values. 71. Das kann sicher nutzvoll sein für jene Menschen, die nach diesen Werten suchen.

This section translated by FLAU

English German
Explanations by Ptaah and Billy... A Necessary Prerequisite...
Important Excerpts from Contact Conversations: Wichtige Auszüge aus Kontaktgesprächen:
Six-hundred and Twenty-third Contact Sechshundertdreiundzwanzigster Kontakt
Whitsunday, May 24th, 2015, 9:53 pm Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, 21.53 h
Billy Billy
… It troubles me again that I have to say something in regard to the overpopulation, because the world must be saved from it. Unfortunately, however, nothing is done about it, because, on the contrary, the entire thing is still promoted by the governments and authorities by human beings still getting money for having children, in this regard, be it high amounts for births or other monetary benefits which are paid out by the authorities, and so forth. Furthermore it must also be said that often, recklessly and irresponsibly, without thinking, wanted or unwanted offspring are brought into the world by human beings who are incapable of bringing them up. As a consequence of lacking the right education, these children then fall into asociality, become depraved and engage in modes of behaviour which deviate from the societal norms and harm the society and burden the world. Naturally, however, there are also quite normal human beings who are righteous and good citizens, who produce descendants who then contribute to the overpopulation. Thereby, very many parents only think of themselves and of their own joys which they want to have with children, however no thought arises that thereby also one must pay heed to the wellbeing of the Earth and bear responsibility for it, and indeed in the regard that through the machinations of the increasing overpopulation, nature and its fauna and flora as well as the climatic order are destroyed. The Earth is not only full of human beings, rather it is boundlessly overpopulated. And this overpopulation continues to grow at a frantic pace; consequently the Earth becomes incessantly fuller, namely, with an average of around 100 million human beings per year. Already the world population amounts to over 8.5 billion and increases incessantly further, because nothing is undertaken against it by either those responsible for the world and the mightful ones of state, or by the population of the world, such as in the necessary form of a regulated worldwide stop to births and a therewith connected birth control. Already for decades, that has been bringing about many kinds of very bad consequences, such as also come forth quite unambiguously from the limited natural resources on the planet Earth, which are feloniously exploited for the sake of vile profit, inflicting monstrous wounds on the Earth which cannot be healed. The whole Earth, its climate and nature, with its fauna and flora, but also the human being of the Earth himself/herself, are disadvantageously burdened as a result of the overpopulation and tremendously irresponsible machinations, through which irreversible destructions are called forth, the origin of which is not caused by nature, rather it is solely attributable to the criminality of the terrestrial humanity. If the facts of the increasing environmental pollution due to the mass of humanity are viewed and considered as well as the increased global warming and the fact that very many more human beings increasingly annoy each other, as well as that the mighty ones of diverse countries always evoke new wars worldwide, and terror organisations of many shades carry out their felonious mischief, then the future of the Earth for the terrestrial humanity does not look exactly rosy. Unfortunately, the fact is that, in defiance of the risks in regard to the overpopulation, in regard to useful and right solutions, the whole thing of a worldwide stop to births and an effective birth control is quite tricky. If namely that is spoken about, then immediately the personal private right of the human being is put forward, which is cut back and limited by such measures, because the begetting of offspring and therefore having children would indeed be an absolutely private matter and it would be unethical to dictate to human beings how many children they are permitted to have. But that can really no longer be the case, if the humanity and the home-planet Earth and its climate, nature and fauna and flora are to be preserved and continue to exist – however with very many fewer human beings who poison and destroy a tremendous amount less of the biosphere, possibilities for life, the planet, nature and its fauna and flora. But that is not thought about, rather only that a birth stoppage and a birth control would be a despotic regime that would disregard the fundamental right of human beings in regard to reproduction and personal freedom. Therefore, regarding this, rigorous measures are rejected, because the human being is simply the only being on the Earth which can consciously decide in such a private form, indeed, that he/she can bring as many children into the world as he/she wants and as he/she pleases – regardless of which consequences emerge from that, and regardless of if the Earth thereby totally perishes and the humanity perhaps exterminates itself, because the overpopulation becomes so great one day that it can no longer sustain itself. There are many examples for that in regard to past great cultures, which simply vanished from the surface of the Earth. And such events are also known in the animal world, such as when an animal population becomes too big it then either ends its own life or it is reduced to a bearable amount through illness or rampantly spreading diseases. Therefore it is urgent that finally options are taken into consideration which curb the population growth, and indeed not only a little bit, rather, tremendously, when it is considered that the planet Earth is only made to accommodate a population of 529 million. Therefore it is urgently necessary that every single human being of the Earth, woman as well as man, ultimately helps so that a worldwide birth stoppage and a regulated, fair and right as well as federally controlled birth control comes about. Solely through that alone can the environment and the humanity generally be saved from their downfall. If the entire catastrophic disaster is considered which since 1844, in the new age, has been caused through the machinations of the Earth humanity and the continuously growing, horrendous overpopulation, in the form of thousands of kinds of eliminations and destructions to the planet Earth, the climate, the bodies of water, fields, meadows and forests as well as to the entirety of nature generally and to its fauna and flora, as well as due to other monstrous things, such as illnesses, wars, disadvantages, rampantly spreading diseases and terror in regard to the Earth humanity, then no words can be found any more for that and everything can only be clothed in the term ‘horror’. And if a prognosis is to be made for the Earth humanity, then all there is to say is that a gloomy future is to be expected, because the frightful effects of the population growth impact on the environment so destructively that everything and anything will perish. Thereby playing an important role is also the factor of the human being of the Earth becoming older and older, whereby there is also research undertaken for a radical prolonging of life, which will lead to very many very old human beings contributing to the overpopulation growing even more. Many who research extending the life have tried already for a long time, and indeed already since ancient times, to find out how the life of human beings can be endlessly lengthened. And as everything in the present time develops very rapidly, in the coming decades they will really find ways to solve the problems of aging and dying. That will certainly mean much difficult research work, and will be no more stoppable than the growth of the overpopulation, if intellect and rationality are not finally used in order to recognise the effective reality and its truth and to necessarily take the right measures and carry them out to the bitter end, in which only 529 million human beings, or at the most, perhaps one billion human beings, populate the Earth who then must strive over many centuries or even millennia to arduously regenerate everything that today’s humanity has eliminated and destroyed since 1844 in only around 170 years, already making great areas of the Earth uninhabitable. It is fundamentally necessary that now finally there is a beginning to working out measures that reach worldwide against the overpopulation and very quickly implementing them, because if there is simply further waiting and nothing is done then the entire thing will only become very much worse. The world population grows every day by hundreds of thousands of human beings, and this is also when those around 160,000 who die are subtracted. The entire thing is comparable with the nine-headed Lernaean Hydra from Greek mythology, with which, when one head was cut off, immediately two more would grow back. Concerning human beings, that means that when one human being dies, two new ones are born. But the governors, the mightful ones of state, the politicians and authorities do nothing against that, just as the humanity itself does nothing, consequently the overpopulation can further spread. In the new time – and indeed especially already from the 20th century, which however self-evidently also applies to the current time – it was and is always arranged for that small, bigger and very big families are supported by the state, by religions and sects as well as by aid organisations, and so forth, and indeed even when the couples cannot afford any children or they do not care about the children and let them go to rack and ruin. Actually, today it is the case that the more child money and social welfare is paid, the more children are conceived and born, which – as insane as it is – promotes an excessive begetting of children more than ever, because conscienceless and irresponsible ‘parents’ speculate on the child bonuses and social bonuses as well as on aid money and gifts. The fact that also that contributes to no thoughts being made in regard to the overpopulation does not worry anybody. Mammon entices, and only in this regard is there a calculation, because the human being has only developed in this material direction. Therefore nothing else concerns him/her, also not all the catastrophes such as earthquakes, wars, rampantly spreading diseases, primeval storms of all kinds and extreme weather catastrophes, terrorism, tsunamis, volcanic eruptions, felonies of a political or religious-sectarian kind, as well as tremendous forest fires, and so forth. But quite especially the insidious global disaster of the overpopulation does not worry anyone, nor are its eliminating and destroying consequences seen, nor are the global climatic warming, environmental pollution and the exploitation of resources as well as the depletion of resources, and so on and so forth. However, the limit to the individual freedom is where it is necessary in order to preserve – that is to say, to save and make healthy and capable of life again everywhere – the continued existence of humanity as well as of the planet Earth as well as its nature, fauna and flora. However the human being of the Earth takes the right to continue to irresponsibly cultivate the overpopulation, which has already been in excess for a long time, to an even greater degree. This is so because he/she has fallen into the delusion – at least the absolute majority of humanity – of having an individual right to selfishly not give a damn about the environment, the planet, the waters, wetlands, acres, fields, forests and meadows, all of the fauna and flora and about the prosperity and adversity of the individual human being and indeed of the entire humanity. Thereby he/she has fallen into the delusion that he/she may accept that everything essential for life is ruined, eliminated and destroyed, if only his/her own egoism and wellbeing and all personal advantages can be maintained. Only a few are concerned that, with this irresponsible action and this mode of life which is antagonistic to life, the right to existence and to life of not only individuals, rather of all human beings is curtailed and put into question. The ones who act selfishly do not deal with the rights to life of the community in the form in which they deal with their private right, which they claim for themselves, because truthly they stop at nothing and let their fellow human beings die miserably, if they thereby gain an advantage for themselves and, according to their understanding of personal rights, can irresponsibly bring more children into the world than is allowed to them and can be rightful. They have fallen to the delusional belief that they are allowed to procreate at the expense of fellow human beings and without any consideration for them, for nature and its fauna and flora as well as the planet, and indeed without a responsible family planning and world-population planning being necessary. However, the fact is that in earlier times of the history of humanity, that was effectively unnecessary, but in the current time of the terribly rampantly spreading overpopulation, it must be an absolute necessity based on a consciousness of responsibility. Earlier it was also the case that before Dr Ignaz Philipp Semmelweis came (born 1st July 1818, Buda, Budapest, Hungary; died, 13th August 1865, Vienna, Austria) and introduced an effective hygiene in the hospitals, innumerable children and women died at childbirth and thus nature had culled in a brutal way, as it also had through illnesses, hunger, war and rampantly spreading diseases, and so forth. Now, however, since the human being of the Earth has raised the quality and duration of his/her life very much and continues to drive it higher, he/she must change his/her thinking and adapt to the new time as well as to its circumstances and thereby also to the necessity of a worldwide stop to births and an effective birth regulation, in order to put a stop to the overpopulation, to reduce it and to no longer let it continue to spread. The entire humanity of today must concern itself with a very greatly changed reality and do everything conceivably necessary to indeed still prevent the ultimate great terrors which inevitably arise out of a further idiotic-stupid cultivation of the overpopulation. The matter is indeed hard to tackle and means great terror for the Earth humanity, but it is always better to make a painful break than to endure the agony which is endless and comes with an inevitable demise. A worldwide stop to births with a following birth regulation is the best compromise in order to master the overpopulation dilemma, even if thereby in this regard the personal rights of the human being must be reduced for the good of the entire humanity as well as of the planet, nature and its fauna and flora and their continued existence. If thereby all other rights of freedom are protected then the general welfare of the entire Earth population as well as of the planet, nature and its fauna and flora actually have a real chance of being saved – otherwise… … Es liegt mir wieder einmal auf dem Magen, etwas bezüglich der Überbevölkerung zu sagen, denn die Welt muss vor ihr gerettet werden. Leider wird jedoch nichts dafür getan, denn gegenteilig wird das Ganze von den Regierungen und Behörden noch gefördert, indem die Menschen für das Kinderkriegen noch Geld erhalten, seien es in dieser Beziehungen hohe Geburtensummen oder sonstwie Geldzuwendungen, die von behördlicher Seite usw. ausbezahlt werden. Weiter ist auch zu sagen, dass vielfach leichtsinnig und verantwortungslos von Erziehungsunfähigen bedenkenlos gewollt oder ungewollt Nachkommen in die Welt gesetzt werden, die dann infolge mangelnder richtiger Erziehung in die Asozialität abstürzen, verkommen und Verhaltensweisen an den Tag legen, die von den gesellschaftlichen Normen abweichen und die Gesellschaft schädigen und die Welt belasten. Natürlich sind es aber auch ganz normale Menschen, die rechtschaffene und gute Bürger sind, die Nachkommen zeugen, die dann zur Überbevölkerung beitragen. Sehr viele Eltern denken dabei nur an sich selbst und an die eigene Freude, die sie mit Kindern haben wollen, jedoch entsteht kein Gedanke daran, dass dabei auch auf das Wohl der Erde geachtet und dafür Verantwortung getragen werden muss, und zwar in der Beziehung, dass durch die Machenschaften der steigenden Überbevölkerung die Natur und deren Fauna und Flora, wie auch die Ordnung des Klimas zerstört werden. Die Erde ist nicht nur voller Menschen, sondern sie ist masslos überbevölkert. Und diese Überbevölkerung wächst rasend schnell weiter, folglich die Erde unaufhaltsam voller wird, nämlich mit durchschnittlich rund 100 Millionen Menschen pro Jahr. Bereits beträgt die Weltbevölkerung über 8,5 Milliarden und steigt unaufhaltsam weiter, weil weder von den Weltverantwortlichen und Staatsmächtigen noch von der Weltbevölkerung etwas dagegen unternommen wird, wie in notwendiger Form eines geregelten weltweiten Geburtenstopps und einer damit verbundenen Geburtenkontrolle. Das zeitigt schon seit Jahrzehnten vielartige und sehr schlimme Folgen, wie das z.B. ganz eindeutig auch aus den begrenzten natürlichen Ressourcen auf dem Planeten Erde hervorgeht, die um des schnöden Profites Willen verbrecherisch ausgebeutet werden und der Erde ungeheure und unheilbare Wunden schlagen. Die ganze Erde, deren Klima und Natur mit ihrer Fauna und Flora, wie aber auch die Menschen der Erde selbst, sind durch die Überbevölkerung und durch die ungeheuren verantwortungslosen Machenschaften nachteilig belastet, durch die nicht wieder gutzumachende Zerstörungen hervorgerufen wurden, die in ihrem Ursprung nicht naturbedingt sind, sondern einzig und allein auf das kriminelle Konto der irdischen Menschheit gehen. Wird die Tatsache der steigenden Umweltverschmutzung durch die Masse Menschheit betrachtet sowie die verstärkte globale Erwärmung und die Tatsache, dass sehr viel mehr Menschen einander immer mehr nerven, wie auch dass die Mächtigen diverser Staaten weltweit immer neue Kriege heraufbeschwören und Terrororganisationen mancherlei Couleur ihr verbrecherisches Unwesen treiben, dann sieht die Zukunft der Erde für die irdische Menschheit nicht gerade rosig aus. Tatsache ist leider, dass trotz der Risiken in bezug auf die Überbevölkerung, hinsichtlich nutzvoller und richtiger Lösungen, das Ganze eines weltweiten Geburtenstopps und einer greifenden Geburtenkontrolle ziemlich knifflig ist. Wird nämlich die Sprache darauf gebracht, dann wird sofort das persönliche Privatrecht des Menschen ins Feld geführt, das durch solche Massnahmen beschnitten und eingeschränkt werde, weil doch die Nachkommenszeugung und also das Kinderkriegen eine absolute Privatsache und es unethisch sei, den Menschen zu diktieren, wie viele Kinder sie haben dürfen. Das kann aber wirklich nicht mehr so sein, wenn die Menschheit und der Heimatplanet Erde und dessen Klima, Natur und Fauna und Flora erhalten und weiterbestehen sollen – jedoch mit sehr viel weniger Menschen, die ungeheuer viel weniger des Lebensraumes, der Lebensmöglichkeiten, des Planeten, der Natur und deren Fauna und Flora vergiften und zerstören. Daran wird aber nicht gedacht, sondern nur daran, dass ein Geburtenstopp und eine Geburtenkontrolle ein despotisches Regime sei, das die grundlegenden Recht der Menschen in bezug auf Fortpflanzung und persönliche Freiheit missachte. Also werden diesbezüglich rigorose Massnahmen abgelehnt, weil der Mensch eben das einzige Wesen auf der Erde ist, das in solcher privater Weise bewusst entscheiden kann, eben, dass es so viele Nachkommen in die Welt setzen kann, wie es will und wie es ihm gefällt – egal welche Konsequenzen davon ausgehen, und egal, wenn die Erde dadurch völlig zugrunde geht und sich die Menschheit unter Umständen selbst ausrottet, weil die Überbevölkerung eines Tages derart gross sein wird, dass sie sich selbst nicht mehr ertragen kann. Beispiele dafür gibt es viele in bezug auf vergangene grosse Kulturen, die einfach vom Erdboden verschwunden sind. Und auch in der Tierwelt sind solche Geschehen bekannt, wie eben wenn eine Tierpopulation zu gross wird, dann bringt sie sich entweder selbst um, oder sie wird durch Krankheit oder Seuche auf ein erträgliches Mass reduziert. Also ist es dringend, dass endlich Optionen in Betracht gezogen werden, die den Bevölkerungszuwachs drosseln, und zwar nicht nur ein bisschen, sondern gewaltig, wenn bedacht wird, dass der Planet Erde für eine menschliche Bevölkerung von 529 Millionen ausgelegt ist. Also ist es dringend notwendig, dass jeder einzelne Mensch der Erde, Frau wie Mann, ultimativ dabei hilft, dass ein weltweiter Geburtenstopp und eine geregelte, gerechte und richtige sowie staatlich kontrollierte Geburtenkontrolle zustande kommen. Einzig und allein nur dadurch können die Umwelt und generell die Menschheit vor dem Untergang gerettet werden. Wird das ganze katastrophale Desaster betrachtet, das seit 1844 in der Neuzeit durch die Machenschaften der Erdenmenschheit und der stetig wachsenden horrenden Überbevölkerung an Vernichtungen und Zerstörungen tausenderlei Art am Planeten Erde, dem Klima, den Gewässern, Feldern, Fluren und Wäldern sowie der gesamten Natur überhaupt und an deren Fauna und Flora, wie auch durch andere ungeheure Dinge, wie Krankheiten, Kriege, Nachteile, Seuchen und Terror in bezug auf die Erdenmenschheit angerichtet wurden, dann lassen sich dafür keine Worte mehr finden und alles nur noch in den Begriff Grauen kleiden. Und wenn für die Erdenmenschheit eine Prognose gestellt werden soll, dann ist nur zu sagen, das sie einer düsteren Zukunft entgegensieht, denn die furchtbaren Auswirkungen des Bevölkerungswachstums auf die Umwelt wirken sich derart zerstörerisch aus, dass alles und jedes zugrunde gehen wird. Dabei spielt auch der Faktor eine wichtige Rolle, dass die Menschen der Erde immer älter werden, wobei auch nach einer radikalen Lebensverlängerung geforscht wird, was dazu führen wird, dass sehr viele sehr alte Menschen dazu beitragen, dass die Überbevölkerung erst recht anwächst. Viele Lebensverlängerungsforscher versuchen schon seit langer Zeit, und gar schon seit alters her, herauszufinden, wie das Leben der Menschen unendlich verlängert werden kann. Und wie sich in der heutigen Zeit alles rasend schnell entwickelt, werden sie in den nächsten Jahrzehnten wirklich Wege finden, die Probleme des Alterns und des Sterbens zu lösen. Das wird wohl viel schwere Forschungsarbeit bedeuten und ebenso nicht mehr zu stoppen sein, wie auch das Wachstum der Überbevölkerung nicht, wenn nicht endlich Verstand und Vernunft genutzt werden, um die effective Wirklichkeit und deren Wahrheit zu erkennen und zwangsläufig die richtigen Massnahmen zu ergreifen und sie bis zum bitteren Ende durchzuführen, bei dem nur noch 529 Millionen Menschen oder im Höchstfall vielleicht eine Milliarde Menschen die Erde bevölkern, die dann bemüht sein müssen, über viele Jahrhunderte oder gar Jahrtausende hinweg mühsam alles wieder zu regenerieren, was die heutige Menschheit seit 1844 in nur rund 170 Jahren vernichtet und zerstört und bereits grosse Flächen der Erde unbewohnbar gemacht hat. Es ist grundsätzlich notwendig, dass jetzt endlich damit begonnen wird, weltweit greifende Massnahmen gegen die Überbevölkerung auszuarbeiten und sehr schnell umzusetzen, denn wenn weiter einfach gewartet und nichts getan wird, dann wird das Ganze nur noch sehr viel schlimmer. Die Weltbevölkerung wächst jeden Tag um Hunderttausende von Menschen, und dies auch dann, wenn jene rund 160000 abgezogen werden, die sterben. Das Ganze ist vergleichbar mit der neunköpfigen Lernäischen Hydra aus der Griechischen Mythologie, bei der, wenn ein Kopf abgeschlagen wurde, sofort zwei weitere nachwuchsen. Auf die Menschen bezogen, bedeutet das, dass wenn ein Mensch stirbt, dass dann zwei neue geboren werden. Dagegen machen aber die Regierenden, die Staatsmächtigen, die Politiker und Behörden nichts, wie ebenso auch nicht die Menschheit selbst, folglich die Überbevölkerung weiter grassieren kann. In der Neuzeit – und zwar insbesondere bereits ab dem 20. Jahrhundert, was aber selbstverständlich auch die heutige Zeit betrifft – wurde und wird immer dafür gesorgt, dass kleine, grössere und ganz grosse Familien durch den Staat, durch Religionen und Sekten sowie durch Hilfsorganisationen usw. gefördert werden, und zwar selbst dann, wenn sich die Ehepaare keine Kinder leisten können oder diesen die Kinder völlig egal sind und sie diese vergammeln und verkommen lassen. Tatsächlich ist es heute so, dass je mehr Kindergeld und Sozialhilfe bezahlt wird, desto mehr Kinder werden gezeugt und geboren, was – so verrückt es ist – erst recht eine übermässige Kinderzeugung fördert, weil von gewissenlosen und verantwortungslosen ‹Eltern› auf die Kinder- und Sozialzulagen sowie auf Hilfsgelder und Geschenke spekuliert wird. Dass aber auch das dazu beiträgt, dass keine Gedanken in bezug auf die Überbevölkerung gemacht werden, das kümmert niemanden. Der Mammon lockt, und nur in dieser Beziehung wird gerechnet, weil sich der Mensch nur in dieser materiellen Richtung hin entwickelt hat. Also kümmert ihn alles andere nicht, auch nicht all die Katastrophen wie Erdbeben, Kriege, Seuchen, urweltliche Stürme aller Art und Unwetterkatastrophen, Terrorismus, Tsunamis, Vulkanausbrüche, Verbrechen politischer oder religiös-sektiererischer Art sowie ungeheure Waldbrände usw. Aber ganz besonders das schleichende globale Desaster der Überbevölkerung kümmert niemanden, wie auch deren vernichtende und zerstörende Konsequenzen nicht gesehen werden, wie auch nicht die globale Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung und der Ressourcenraubbau sowie die Ressourcenerschöpfung usw. usf. Die Grenze der individuellen Freiheit ist aber da, wo es gilt, den Fortbestand der Menschheit sowie des Planten Erde sowie dessen Natur, Fauna und Flora zu erhalten resp. zu retten und wieder rundum gesund und lebensfähig zu machen. Der Mensch der Erde nimmt sich jedoch das Recht, weiterhin verantwortungslos die schon lange überbordende Überbevölkerung in noch grösserem Masse heranzuzüchten. Dies, weil er dem Wahn verfallen ist – zumindest das absolute Gros der Menschheit – ein individuelles Recht zu haben, auf die Umwelt, den Planeten, die Gewässer, Auen, Fluren, Felder, Wälder und Wiesen, die gesamte Fauna und Flora und auf das Wohl und Wehe des einzelnen Menschen und gar der ganzen Menschheit selbstsüchtig pfeifen zu dürfen. Dabei ist er dem Wahn verfallen, dass er in Kauf nehmen dürfe, dass alles an Lebensnotwendigem untergeht, vernichtet und zerstört wird, wenn nur der eigene Egoismus und das eigene Wohl und alle persönlichen Vorteile gepflegt werden können. Es kümmert nur wenige, dass mit diesem verantwortungslosen Getue und dieser lebensfeindlichen Lebensweise die Existenz- und Lebensrechte nicht nur einzelner, sondern aller Menschen beschnitten und in Frage gestellt werden. Die Selbstsuchtsakteure gehen mit den Lebensrechten der Allgemeinheit nicht in der Weise um, wie mit ihrem Privatrecht, das sie für sich in Anspruch nehmen, denn wahrheitlich gehen sie über Leichen und lassen ihre Mitmenschen elend krepieren, wenn sie dadurch eigene Vorteile gewinnen und nach persönlichem Rechtsverstehen verantwortungslos mehr Nachkommen auf die Welt stellen können, als ihnen zugesagt und des Rechtens sein kann. Sie sind dem Wahnglauben verfallen, dass sie sich auf Kosten und ohne jegliche Rücksichtnahme auf die Mitmenschen, die Natur und deren Fauna und Flora sowie des Planeten fortpflanzen dürften, und zwar ohne dass eine verantwortungsvolle Familienplanung und Weltbevölkerungsplanung notwendig sei. Tatsache ist zwar, dass das zu früheren Zeiten der Menschheitsgeschichte effectiv unnötig war, doch in der heutigen Zeit der übel grassierenden Überbevölkerung eine absolute und verantwortungsbewusste Notwendigkeit sein muss. Früher war es auch so, dass, ehe Dr. Ignaz Philipp Semmelweis kam (geb. 1. Juli 1818, Buda, Budapest, Ungarn; gest. 13. August 1865, Wien, Österreich) und eine greifende Hygiene in den Krankenhäusern einführte, dass unzählige Kinder und Frauen bei der Entbindung gestorben sind und die Natur so auf brutale Weise Auslese gehalten hat, wie auch durch Krankheiten, Hunger, Krieg und Seuchen usw. Jetzt jedoch, da der Mensch der Erde die Qualität und Dauer seines Leben um vieles erhöht hat und weiterhin in die Höhe treibt, muss er umdenken und sich der neuen Zeit sowie deren Umständen und damit auch der Notwendigkeit eines weltweiten Geburtenstopps und einer greifenden Geburtenregelung anpassen, um die Überbevölkerung einzudämmen, zu reduzieren und sie nicht weiter grassieren zu lassen. Die gesamte Menschheit von heute muss sich mit einer sehr stark veränderten Realität befassen und alles erdenklich Notwendige tun, um die letzten grossen Schrecken doch noch zu verhindern, die unweigerlich aus einer weiter idiotisch-dummen Heranzüchtung der Überbevölkerung entstehen. Die Sache ist zwar hart anzugehen und bedeutet für die Erdenmenschheit grossen Schrecken, doch ist es alleweil besser, ein Ende mit Schrecken zu ertragen, als einen Schrecken ohne Ende und mit einem unweigerlichen Untergang. Ein weltweiter Geburtenstopp mit einer folgenden Geburtenregelung ist der beste Kompromiss, um dem Überbevölkerungs-Dilemma Herr zu werden, auch wenn dadurch in dieser Beziehung die persönlichen Rechte des Menschen zum Wohl der gesamten Menschheit sowie des Planeten, der Natur und deren Fauna und Flora und deren Weiterbestehen eingeschränkt werden müssen. Wenn dabei alle anderen freiheitlichen Rechte gewahrt bleiben, dann haben das Allgemeinwohl der gesamten Erdbevölkerung sowie der Planet, die Natur und deren Fauna und Flora tatsächlich eine reelle Chance gerettet zu werden – andernfalls …

This section translated by DeepL

English German
The topic could be continued indefinitely. But let's hear what you have to say and what we should discuss. Das Thema könnte unendlich fortgesetzt werden. Aber lass hören, was du zu sagen hast und was wir besprechen sollen.

Further Reading


Source