Contact Report 488

Revision as of 10:00, 4 August 2020 by Earth Human Being (talk | contribs) (Created page with "Category:Contact Reports {{Unofficialauthorised}} <br> <div style="float:left"><br>__TOC__</div> <br clear="all" /> == Introduction == <div style="float:left"> * Contact...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 12 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 12)
  • Pages: 112–117 [Contact No. 476 to 541 from 03.02.2009 to 02.06.2012] Stats | Source
  • Date and time of contact: Monday, 22nd February 2010, 14:47
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Tuesday, 4th August 2020
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 488 Translation

Hide EnglishHide German
FIGU.png
English Translation
Original German

Four Hundred and Eighty-eighth Contact

Vierhundertachtundachtzigster Kontakt
Monday, 22nd February 2010, 14:47
Montag, 22. Februar 2010, 14.47 Uhr

Billy:

Billy:
Surprise, I was not expecting you because I figured that you were not coming back until next month. What brings you here today? You are not looking at the world with happiness, you are looking at suffering. I also feel a deep pain in you. I was over there for a cup of coffee when you called. But I am happy about your visit and it is also convenient for me because I have some questions that interest me on the one hand and on the other hand I would like to clarify something that we discussed and decided on last Saturday at our meeting. But now I greet you and welcome you, dear friend. Überraschung, habe dich nicht erwartet, denn ich dachte, dass du erst nächsten Monat wieder kommst. Was führt dich denn schon heute hierher? Du schaust nicht gerade glücklich in die Welt, sondern eher leidvoll. Auch fühle ich einen tiefen Schmerz in dir. War eben nur schnell drüben, um mich an einem Kaffee gütlich zu tun, als du gerufen hast. Dein Besuch freut mich aber und kommt mir auch gelegen, weil ich einige Fragen habe, die mich einerseits interessieren, und andererseits möchte ich noch etwas klären, das wir am letzten Samstag bei unserer Zusammenkunft besprochen und beschlossen haben. Sei nun aber gegrüsst und willkommen, lieber Freund.

Ptaah:

Ptaah:
1. Also my greetings to you, dear Eduard, dear friend. 1. Auch mein Gruss zu dir, lieber Eduard, guter Freund.
2. And thank you for your warm welcome. 2. Und danke für dein liebes Willkomm.
3. Your observation is not mistaken, because unfortunately an unpleasant matter brings me here to you, which I want to talk to you about, because I need your advice. 3. Deine Beobachtung irrt dich nicht, denn leider führt mich eine unerfreuliche Angelegenheit hierher zu dir, worüber ich mit dir reden will, denn ich brauche deinen Rat.
4. I would like to talk to you about that privately, but I would like to do it now, and not wait too long. 4. Darüber will ich mich aber mit dir privat unterhalten, wobei es mir recht wäre, wenn wir das gleich tun könnten und nicht lange damit warten.

Billy:

Billy:
Of course. What is the sadness that weighs on you, that I can sympathize with, because the expression on your face expresses suffering? Selbstverständlich. Was ist denn die Traurigkeit, die dich belastet, die ich dir nachfühlen kann, denn dein Gesichtsausdruck bringt Leid zum Ausdruck?

Ptaah:

Ptaah:
5. You call it sadness and suffering. 5. Du nennst es Traurigkeit und Leid.
6. Unfortunately you are right, because … 6. Damit hast du leider recht, denn …
7. But please treat what we talk about as a personal and private matter. 7. Behandle das aber bitte als persönliche und private Angelegenheit, was wir diesbezüglich miteinander reden.

Billy:

Billy:
Oh. – I can feel your pain. Of course, the personal and private as such is preserved. But I do not understand why we should not openly state the reason for this? Yes, we do not have to mention the private, when I call up our conversations later and write it down. Oh. – Deinen Schmerz kann ich nachfühlen. Natürlich bleibt dabei das Persönliche und Private als solches erhalten. Aber ich verstehe nicht, warum wir den Grund dafür nicht offen nennen sollten? Das Private müssen wir dabei ja nicht erwähnen, wenn ich später unser Gespräch abrufe und es niederschreibe.

Ptaah:

Ptaah:
8. There is nothing wrong with that. – – 8. Dagegen ist nichts einzuwenden. – –
9. Then it can be said frankly that yesterday my dear life companion, after 543 years together, went the last path of her existence and that this is the reason for my sadness and pain. 9. Dann kann somit offen gesagt sein, dass gestern meine liebe Lebensgefährtin nach 543 Jahren Zusammensein den letzten Weg ihres Daseins gegangen und dass das der Grund für meine Traurigkeit und meinen Schmerz ist.

Billy:

Billy:
I can sympathize with your sadness and suffering, and I find it very regrettable that such an event has affected you on another occasion. And that you are grieving and suffering, I can well understand that, and it also proves to me with clear clarity that even when people like you, who have reached a very high level of consciousness, are not immune to falling into grief and suffering when a loved one is torn from life. I would like to have said this and also put it in writing, if you don't mind, because it is not something that needs to be concealed. So, dear friend, I would now like to hear what you have to say and how I can help you with my advice. Deine Traurigkeit und dein Leid kann ich mitfühlen, und ich finde es sehr bedauerlich, dass dich ein solches Geschehen ein andermal getroffen hat. Und dass du trauerst und leidest, das kann ich gut nachvollziehen, und zudem beweist es mir mit klarer Deutlichkeit, dass auch dann, wenn Menschen wie ihr, die einen sehr hohen Bewusstseinsstand erreicht haben, nicht davor gefeit sind, in Trauer und Leid zu verfallen, wenn ein geliebter Mensch aus dem Leben gerissen wird. Das möchte ich noch gesagt und dann auch schriftlich festgehalten haben, wenn es dir recht ist, denn es ist ja nichts, das verheimlicht werden müsste. Damit, lieber Freund, will ich nunmehr gern hören, was du zu sagen hast und wie ich dir mit meiner Ratgebung behilflich sein kann.

Ptaah:

Ptaah:
10. Thank you for your words. 10. Danke für deine Worte.
11. They are as correct as everything you teach. 11. Sie sind so richtig, wie alles, was du lehrst.
12. Yes, even we, who are higher developed beings in the development of consciousness, are and remain human beings, who are and remain subject to the ups and downs and the joys, the elation and the happiness, as well as the sadness, the suffering and the pain. 12. Ja, auch wir, die wir in der Bewusstseinsentwicklung höher entwickelte Wesen sind, so sind und bleiben wir doch Menschen, die dem Auf und Ab und den Freuden, dem Hochgefühl und dem Glücklichsein ebenso eingeordnet sind, wie auch der Traurigkeit, dem Leid und Schmerz.
13. There … 13. Da …

Billy:

Billy:
Please excuse me for interrupting you, because with what you have just said you are proving to the human beings of Earth, or at least to me, that you are also only simply human beings, despite your high level of consciousness. A fact that I have always been aware of, but unfortunately not many human beings on Earth, who unfortunately regard you as 'higher' beings, who really are not you, but also just simply human beings with mental and emotional impulses, as they also appear with us earthlings. But please, do not let this stop you from what you want to say. Entschuldige bitte, dass ich dich unterbreche, denn damit, was du eben gesagt hast, erbringst du den Menschen der Erde, zumindest aber für mich, den Beweis, dass ihr auch nur einfache Menschen seid, und zwar trotz eures hohen Bewusstseinsstandes. Eine Tatsache, die mir eigentlich schon immer bewusst war, leider aber vielen Menschen der Erde nicht, die euch leider als ‹höhere› Wesen betrachten, die ihr wirklich nicht seid, sondern eben auch nur einfache Menschen mit gedanklich-gefühlsmässigen Regungen, wie sie auch bei uns Erdlingen in Erscheinung treten. Aber bitte, lass dich nun nicht davon abhalten, was du sagen willst.

Ptaah:

Ptaah:
14. Then I will begin by saying, … 14. Dann will ich damit beginnen, …

Billy:

Billy:
Sorry, today Mariann and Willem are coming, because we want to continue with the English corrections on the 'Goblet of the Truth'. But now that we are in conversation with each other – I mean … I cannot go over to the correction work now. It is therefore necessary that I inform Madeleine and tell her that I will come over for correction work later. Entschuldige, heute kommen Mariann und Willem, denn wir wollen zusammen mit den Englisch-Korrekturen am ‹Kelch der Wahrheit› weitermachen. Da wir zwei jetzt aber im Gespräch miteinander sind – ich meine … Jetzt kann ich nicht zur Korrekturarbeit hinübergehen. Es ist daher notwendig, dass ich Madeleine informiere und ihr sage, dass ich später zur Korrekturarbeit komme.

Ptaah:

Ptaah:
15. That is understandable. 15. Das ist verständlich.

Billy:

Billy:
Then I will make a quick phone call and inform Madeleine. … Dann will ich schnell telephonieren und Madeleine informieren. …
So, that is done, and so I will continue there with what I have to say. … So, das ist erledigt, und so will ich dort damit weiterfahren, was ich zu sagen habe. …

Ptaah:

Ptaah:
16. Thank you, dear friend. 16. Danke, lieber Freund.
17. You have given me a lot with your words. 17. Du hast mir mit deinen Worten sehr viel gegeben.
18. My thoughts and feelings have become clearer and more peaceful. 18. Meine Gedanken und Gefühle sind klarer und friedlicher geworden.
19. It was a very great need for me to talk to you and not to someone else. 19. Es war mir ein sehr grosses Bedürfnis, mit dir und nicht mit jemandem anderen zu sprechen.
20. And with that I have done well, my best friend that I have. 20. Und damit habe ich gut getan, mein bester Freund, den ich habe.

Billy:

Billy:
It is a very great honour, dear friend, and I thank you for your friendship and for your trust. It is still necessary for me to tell you that my sympathy will accompany you, in which I also include your two daughters Semjase and Pleija. Please give them my regards. Es ist mir eine sehr grosse Ehre, lieber Freund, und ich danke dir für deine Freundschaft und für dein Vertrauen. Es ist mir noch ein Bedürfnis, dir zu sagen, dass dich mein Mitgefühl begleiten wird, worin ich auch deine beiden Töchter Semjase und Pleija einbeziehe. Grüsse sie bitte von mir.

Ptaah:

Ptaah:
21. Thank you. – 21. Danke. –
22. They also send their love to you. 22. Auch dir soll ich von beiden liebe Grüsse überbringen.
23. But I see that you are deeply affected and you really feel my sorrow with me. 23. Wie ich aber sehe, bist du tief betroffen und fühlst wirklich mit mir meine Trauer.

Billy:

Billy:
Thank you very much. – Yes, I am really very touched, especially because your grief, your pain and suffering move me so much. You can see that I am. But then, Ptaah, dear friend, I think we should now turn to other things, my questions that I have. If it is all right with you, and if you are at all capable of it? But we can also postpone my questions to another time, which I can fully understand with regard to your grief and suffering. Lieben Dank. – Ja, ich bin wirklich sehr betroffen, insbesondere deswegen, weil mich deine Trauer, dein Schmerz und dein Leid so sehr bewegen. Das sieht man mir wohl an. Dann aber, Ptaah, lieber Freund, denke ich, dass wir uns nun anderen Dingen zuwenden sollten, eben meinen Fragen, die ich habe. Wenn es dir recht ist und du dazu überhaupt in der Lage bist? Wir können meine Fragen aber auch aufschieben auf ein andermal, was ich vollauf verstehen kann in bezug auf deine Trauer und dein Leid.

Ptaah:

Ptaah:
24. What you have given me with your words of goodness is much more than I expected. 24. Was du mir mit deinen Worten Gutes gegeben hast, ist sehr viel mehr, als ich erwartet habe.
25. This has cleared the air in me and soothed my grief and suffering. 25. Dadurch hat sich die Sache in mir gelichtet und meine Trauer und mein Leid besänftigt.
26. Therefore I am ready to answer your questions and to answer them, if I have the necessary knowledge and my thoughts are not too far off. 26. Daher bin ich bereit, mich auf deine Fragen einzustellen und sie zu beantworten, wenn mir das notwendige Wissen dafür zur Verfügung steht und meine Gedanken nicht zu sehr abschweifen.

Billy:

Billy:
Thanks, but if it is too much for you, then we will end the whole thing. Danke, doch wenn es zuviel für dich wird, dann beenden wird das Ganze.

Ptaah:

Ptaah:
27. It is true that I have come to terms with all that you have told me and suggested. 27. Es ist wirklich so, dass ich mich mit Hilfe von all dem gefasst habe, was du mir gesagt und nahegelegt hast.
28. In fact, your words make everything much easier for me to bear than it was the case with previous similar events. 28. Tatsächlich fällt mir durch deine Worte alles sehr viel leichter zu ertragen, als dies bei früheren gleichen Geschehen der Fall war.
29. Therefore I also think that we can continue our conversation. 29. Daher denke ich auch, dass wir unser Gespräch fortführen können.

Billy:

Billy:
It is your will. Then I would like to ask if you could clarify with your linguists what I asked you privately recently regarding the definition of 'violence', which means much more than the English misinterpretation of 'violence', which can only be understood as an 'amplified force', or as 'Heftigkeit', as is also the case in the German language with 'Violenz', which is originally taken from Latin 'violentia', i.e. 'Heftigkeit', and 'violent', i.e. 'vehement', but was then taken over by German scholars, etc. as 'violent' and 'violent'. But violence is much more than 'vehemence' respectively than 'violence'. Your father Sfath taught me this, but I do not remember the wording of the declaration. Es ist dein Wille. Dann will ich fragen, ob du bei euren Sprachenwissenschaftlern das abklären konntest, wonach ich dich letzthin privaterweise gefragt habe bezüglich der Definition ‹Gewalt›, die ja sehr viel mehr bedeutet als die englischsprachige falsche Deutung ‹violence›, die ja eigentlich nur als ‹verstärkte Kraft› verstanden werden kann, oder eben als ‹Heftigkeit›, wie das auch in der deutschen Sprache mit ‹Violenz› der Fall ist, was ursprünglich aus dem Lateinischen ‹violentia›, also ‹Heftigkeit›, und ‹violent›, also ‹heftig›, übernommen, dann allerdings durch die Germanistiker usw. als ‹Gewaltsamkeit› und ‹gewaltsam› verfälscht wurde. Gewalt ist aber sehr viel mehr als ‹Heftigkeit› resp. als ‹Violenz›. Das hat mich schon dein Vater Sfath gelehrt, doch erinnere ich mich nicht mehr an den Wortlaut der Erklärung.

Ptaah:

Ptaah:
30. What you have just said corresponds exactly to what was also explained to me by our linguists. 30. Was du eben gesagt hast, entspricht exakt dem, was auch mir durch unsere Sprachenwissenschaftler erklärt wurde.
31. I was further taught that the Latin term 'violent' comes from the ancient Lyrian 'filent', which means 'violent'. 31. Weiter wurde ich belehrt, dass der lateinische Begriff ‹violent› aus dem altlyranischen ‹filent› stammt, was ‹heftig› bedeutet.
32. The term has been further altered over time and has also been adopted in other languages in a falsified way and misleadingly interpreted as 'violence'. 32. Der Begriff wurde im Laufe der Zeit weiter verändert und in verfälschter Weise auch in andere Sprachen aufgenommen und irreführend als ‹Gewalt› ausgelegt.
33. Violence, however, has nothing to do with 'violent' and 'vehement', because the old Lyrian term in relation to 'violence' means 'Gewila', and it is defined as "using all available compelling means of physical, mental, psychic, and conscious powers, abilities and skills to perform and perform tremendous deeds and actions". 33. Gewalt aber hat nichts mit ‹heftig› und ‹Heftigkeit› zu tun, denn der altlyranische Begriff in bezug auf ‹Gewalt› bedeutet ‹Gewila›, und der wird definiert als «mit allen zur Verfügung stehenden zwingenden Mitteln körperliche, psychische, mentale und bewusstseinsmässige Kräfte, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu nutzen, um ungeheure Taten und Handlungen durchzuführen und auszuüben».
34. This is the definition of 'violence' as explained by our linguists. 34. Das ist die Definition der ‹Gewalt›, wie sie durch unsere Sprachenwissenschaftler erklärt wird.

Billy:

Billy:
I will have to write that explanation down this time. It corresponds exactly to what Sfath explained, so I think I can remember. Diese Erklärung muss ich diesmal aufschreiben. Sie entspricht genau dem, was Sfath erklärt hat, so wähne ich wenigstens, mich zu erinnern.

Ptaah:

Ptaah:
35. I think it is the same explanation. 35. Es dürfte tatsächlich dieselbe Erklärung sein.

Billy:

Billy:
Did you also find out anything about the languages German and Swiss-German? Hast du auch etwas erfahren können bezüglich den Sprachen Deutsch und Schweizerdeutsch?

Ptaah:

Ptaah:
36. The information given to me by those who know languages is that the actual German language as well as Swiss-German originate from the ancient language tribe 'ARJN', from which all Germanic, Indo-Germanic, Latin and Celtic languages and dialects have emerged, unfortunately also the very deficient English language, which actually only corresponds to an auxiliary language. 36. Die mir gegebene Information der Sprachenkundigen lautet, dass die eigentliche deutsche Sprache sowie das Schweizerdeutsch dem uralten Sprachstamm ‹ARJN› entstammen, aus dem alle germanischen, indogermanischen, lateinischen und keltischen Sprachen und Dialekte hervorgegangen sind, leider dann auch die sehr mangelhafte englische Sprache, die eigentlich nur einer Hilfssprache entspricht.
37. Basically, however, it was explained to me that German and Swiss-German, with their own dialects, are two different, independent languages, which, however, show a certain relationship. 37. Grundsätzlich aber, so wurde mir erklärt, sind Deutsch und Schweizerdeutsch mit ihren ihnen je eigenen Dialekten zwei verschiedene, eigenständige Sprachen, die jedoch eine gewisse Verwandtschaft aufweisen.
38. Each language, German and Swiss-German, have their own dialects, as is the case only with the main languages and main auxiliary languages. 38. Jede Sprache, Deutsch und Schweizerdeutsch, haben eigene Dialekte, wie das eben nur bei den Hauptsprachen und Haupthilfssprachen in Erscheinung tritt.
39. Those who know the earthly languages therefore assume completely wrong premises with regard to the connections between languages and dialects, and also very often with regard to the original origin of words and concepts. 39. Die irdischen Sprachenkundigen gehen also von völlig falschen Voraussetzungen aus in bezug auf die Zusammenhänge der Sprachen und Dialekte, wie auch sehr häufig hinsichtlich der ursprünglichen Herkunft der Worte und Begriffe.
40. In this respect they often live in assumptions and suppositions without having any fundamental real knowledge. 40. Sie leben diesbezüglich vielfach in Annahmen und Vermutungen, ohne grundlegend wirkliches Wissen zu besitzen.
41. Therefore, Swiss-German is erroneously also called German, although it is two different languages. 41. Daher wird irrtümlich das Schweizerdeutsch auch als Deutsch bezeichnet, obwohl es sich um zwei verschiedene Sprachen handelt.

Billy:

Billy:
This brings up the next question. The last time I watched a program on television, it was claimed that scientists had found out that Tut-anch-Amon had died of malaria. But you gave another explanation for this, which is not the same as what was shown in a film on television. Damit sprichst du gleich die nächste Frage an. Letzthin habe ich im Fernsehen eine Sendung gesehen, wobei behauptet wurde, die Wissenschaftler hätten herausgefunden, dass Tut-anch-Amon an Malaria gestorben sei. Dazu habt ihr aber eine andere Erklärung gegeben, die nicht mit dem übereinstimmt, was im Fernsehen mit einem Film dargelegt wurde.

Ptaah:

Ptaah:
42. Tut-anch-Amon did not die of malaria, but of a severe leg fracture that was maliciously inflicted on him, causing a protracted inflammation of the blood, which you call blood poisoning. 42. Tut-anch-Amon verstarb nicht an Malaria, sondern an einem schweren Beinbruch, der ihm böswillig zugefügt wurde, wodurch eine langwierige Blutentzündung entstand, die ihr Blutvergiftung nennt.
43. But this was only the indirect cause of his death, because it was caused by a 27 centimetre long metal needle being driven through his left eye into his brain, killing him respectively murdering him. 43. Das war aber nur der indirekte Grund seines Todes, denn dieser erfolgte dadurch, indem ihm eine 27 Zentimeter lange Metallnadel durch das linke Auge ins Gehirn geschlagen und er dadurch getötet resp. ermordet wurde.
44. That he suffered from malaria, that is certainly correct, but he also had various other ailments, such as a bone disease, etc. 44. Dass er an Malaria litt, das ist allerdings richtig, doch hatte er noch verschiedene andere Leiden, wie auch eine Knochenkrankheit usw.

Billy:

Billy:
Some of these you have already explained. Einiges davon hast du schon einmal erklärt.

Ptaah:

Ptaah:
45. That is correct, it was at the 279th official contact conversation – on the 3rd of February 2000. 45. Das ist richtig, es war beim 279. offiziellen Kontaktgespräch – am 3. Februar 2000.

Billy:

Billy:
Yes, I remember. But I want your memory, because I did not know when it was. But now I would like to talk about our meeting last Saturday. We decided that in the future study groups could be formed with only two persons, but we decided that if a national group is formed with three persons, they have the right to have their own homepage. I presented this to the group because I understood the entirety of our last conversation in this way. Ja, ich erinnere mich. Aber dein Gedächtnis möchte ich haben, denn ich wusste nicht mehr, wann es war. Dann möchte ich jetzt aber auf unsere Zusammenkunft vom letzten Samstag zu sprechen kommen. Wir haben beschlossen, dass künftighin Studiengruppen mit nur zwei Personen gebildet werden können, während wir jedoch bei einer Landesgruppebildung bei drei Personen und bei deren Recht verblieben sind, eine eigene Homepage zu führen. Das habe ich der Gruppe so vorgetragen, weil ich das Ganze unseres letzten Gespräches in dieser Weise verstanden habe.

Ptaah:

Ptaah:
46. Which was also correct, although I miss that you say something about a homepage for official study groups, who should also be entitled to such a platform. 46. Womit auch richtig gehandelt wurde, wobei ich jedoch vermisse, dass du etwas sagst in bezug auf eine Homepage für offizielle Studiengruppen, denen ebenfalls eine solche Plattform zustehen sollte.
47. However, this should only be the right of a study group as long as no national group with its own homepage exists. 47. Dies sollte allerdings nur so lange das Recht einer Studiengruppe sein, als noch keine Landesgruppe mit einer eigenen Homepage existiert.
48. If there is such a platform, then the respective study groups have to publish their pages on the national group homepage. 48. Ist eine solche gegeben, dann haben die entsprechenden Studiengruppen ihre Seiten auf der Landesgruppe-Homepage zu veröffentlichen.
49. And what has to be taken into account, that should actually be clear, namely that the responsibility for the publications on the Internet always remains with the authors and cannot be shifted to the mother-centre. 49. Und was dabei beachtet werden muss, das sollte eigentlich klar sein, dass nämlich die Verantwortung für die Veröffentlichungen im Internet immer bei den Urhebern bleibt und nicht auf das Mutter-Center abgeschoben werden kann.

Billy:

Billy:
Understood, that is clear. As far as translations are concerned, we have decided that translations from German into another language may only be made if there is a valid contract between the parent centre FIGU-Switzerland or me and the respective translators. This applies primarily to all books, brochures and articles which are considered to be works of spiritual teaching and which are written and coded by me. Other brochures and articles, which are not considered to be works of humanities, as well as those written by FIGU group members, require a contractual or other written consent of FIGU Switzerland, mother-centre, or the respective FIGU national groups. This written or contractual consent also applies to translators who are not FIGU members respectively FIGU study members or FIGU national groups. Translations of any kind must be made available to the respective National Group, which has the right to publish the translations on its homepage. Furthermore, it was decided that for such translation work etc., the respective translator persons and the respective National Groups are responsible and have to sign legally and therefore are responsible for it. Further, the decision is that FIGU Switzerland, mother-centre, distances itself from any control of controlling private homepages of non-FIGU members and that it distances itself from all that private homepage operators publish. This also refers to the fact that there is also no intervention against the fact that private homepage operators of various FIGU groups take material from their homepages and publish it on their own homepages. This is because the whole thing is confusing and uncontrollable for FIGU Switzerland, the parent centre, and it is not responsible for it. Therefore, a strict dissociation to such private machinations of such homepage operators takes place in this respect, consequently neither an interference nor an order, advice, a permission or a ban takes place, consequently the private remains an absolute private matter, also in this respect. And what remains to be said is that we have decided that in each country, the passive members of FIGU should be made aware that it is desirable, for the sake of spreading the mission, etc., that FIGU study groups and ultimately FIGU national groups are formed from them. This should also result in interested parties in the countries concerned having direct points of contact and sources of information, which is also an opportunity for the national groups to expand. We have also decided that we will not provide assistance in the English language in the future, so that we will only decide to provide information in English translations in the most urgent cases. The English correspondence will have to be kept – unfortunately. Verstanden, das ist klar. Bezüglich Übersetzungen sind wir beschlüssig geworden, dass solche aus der deutschen Sprache in eine andere nur dann erfolgen dürfen, wenn dafür zwischen dem Mutter-Center FIGU-Schweiz oder mir und den entsprechenden Übersetzerpersonen ein gültiger Vertrag besteht. Dies bezieht sich in erster Linie auf alle Bücher, Broschüren und Artikel, die als Geisteslehrewerke gelten und die von mir geschrieben und codiert sind. Andere Broschüren und Artikel, die nicht als Geisteslehrewerke gelten, wie auch die, die von FIGU-Gruppemitgliedern geschrieben sind, bedürfen einer vertraglichen oder sonstig schriftlichen Einwilligung der FIGU Schweiz, Mutter-Center, oder der jeweiligen FIGU-Landesgruppen. Diese schriftliche oder vertragliche Einwilligung bezieht sich auch auf Übersetzerpersonen, die keine FIGU-Mitglieder resp. FIGU-Studienmitglieder oder FIGU-Landesgruppen sind. Übersetzungsarbeiten aller Art sind der jeweiligen Landesgruppe zur Verfügung zu stellen, die das Recht hat, die Übersetzungen auf ihrer Homepage zu veröffentlichen. Weiter wurde beschlossen, dass für solche Übersetzungsarbeiten usw. die betreffenden Übersetzerpersonen und die jeweiligen Landesgruppen zuständig sind und dafür rechtens zu zeichnen haben und also dafür verantwortlich sind. Weiter geht der Beschluss dahin, dass sich die FIGU Schweiz, Mutter-Center, von einer Kontrolle dessen distanziert, private Homepages von Nicht-FIGU-Mitgliedern zu kontrollieren und dass sie sich von all dem distanziert, was private Homepagebetreiber veröffentlichen. Dies bezieht sich auch darauf, dass nicht dagegen interveniert wird, dass private Homepagebetreiber bei diversen FIGU-Gruppen aus deren Homepages Materialien übernehmen und auf ihren eigenen Homepages veröffentlichen. Dies, weil das Ganze für die FIGU Schweiz, Mutter-Center, unübersichtlich und unkontrollierbar ist und sie dafür auch nicht ver-antwortlich zeichnen kann. Also erfolgt diesbezüglich eine strikte Distanzierung zu solchen privaten Machenschaften solcher Homepagebetreiber, folglich also weder eine Einmischung noch eine Anordnung, Ratgebung, eine Bewilligung oder ein Verbot erfolgt, folglich das Private absolute Privatsache bleibt, eben auch in dieser Beziehung. Und was noch zu sagen ist, bezieht sich auf unseren Entschluss, dass in jedem Land die FIGU Passiv-Mitglieder darauf hingewiesen werden sollen, dass es um der Verbreitung der Mission willen usw. wünschenswert ist, wenn sich FIGU-Studiengruppen und letztlich daraus FIGU-Landesgruppen bilden. Dies soll auch dazu führen, dass in den betreffenden Ländern Interessenten direkte Anlaufspunkte und Informationsquellen haben, wodurch auch die Möglichkeit gegeben ist, dass sich die Landesgruppen erweitern. Ausserdem haben wir beschlossen, dass wir künftighin keinen Beistand mehr für die englische Sprache leisten, folglich wir uns nur noch in dringendsten Fällen für irgendwelche Informationen für Englischübersetzungen entschliessen wollen. Die englische Korrespondenz muss wohl notgedrungen beibehalten werden – leider.

Ptaah:

Ptaah:
50. This all corresponds to our sense and to what we have discussed together, and it should also be kept that way. 50. Das entspricht alles unserem Sinn und dem, was wir zusammen besprochen haben, und so soll es auch eingehalten werden.

Billy:

Billy:
I have nothing more to say about the whole thing. If everything is in order, as I have explained. Damit sind eigentlich die Dinge von meiner Seite aus klar, und weiteres habe ich bezüglich des Ganzen nicht zu sagen. Wenn alles in Ordnung ist, wie ich es dargelegt habe.

Ptaah:

Ptaah:
51. Everything has been well thought out and decided, so it is also in accordance with what is in our mind. 51. Alles ist gut durchdacht und beschlossen worden, folglich entspricht es auch dem, was in unserem Sinn liegt.
52. But if you can spare some more time for me, I would be grateful if we could exchange a few more words with each other. 52. Aber wenn du für mich noch etwas Zeit erübrigen kannst, dann wäre ich dankbar, wenn wir noch einige Worte miteinander wechseln könnten.
53. It is true that our conversation has been very good for me and I feel more edified and stronger, but … 53. Zwar hat mir unser geführtes Gespräch sehr gut getan und ich fühle mich erbauter und kräftiger, aber …

Billy:

Billy:
Ptaah, you do not have to keep talking, because I understand. Yes, it is all right, because I have informed Madeleine that she should tell Mariann and Willem that I will appear later for correction work. It is also very convenient for me that you want to have a few words with me, because I am not in the mood for proofreading at the moment, which will probably continue for some time. Besides, dear friend, … you know, you are much more important to me and of much greater importance than just having to deal with the tiresome and stupid English language. You may also look at it from my point of view. Ptaah, du musst nicht weiterreden, denn ich verstehe schon. Es ist schon gut, denn ich habe Madeleine ja informiert, dass sie Mariann und Willem sagen soll, dass ich später zur Korrekturarbeit erscheine. Ausserdem ist es mir auch sehr gelegen, dass du noch einige Worte mit mir wechseln willst, denn mir steht der Sinn momentan nicht gerade nach Korrekturarbeiten, was wohl noch einige Zeit anhalten wird. Ausserdem, lieber Freund, … weisst du, du bist mir sehr viel wichtiger und von sehr viel grösserer Bedeutung, als mich eben mit der leidigen und dämlichen englischen Sprache herumzuschlagen. Du magst es mir vielleicht auch ansehen.

Ptaah:

Ptaah:
54. I do. 54. Das tue ich.
55. Yes, my friend, I can actually see what is going on inside you. 55. Ja, mein Freund, ich sehe tatsächlich, was in dir vorgeht.

Billy:

Billy:
Yes, then we can join hands. But there is not much point in this talk. The important thing is that you feel better. So we want to have again a private chat. Dann können wir uns ja die Hände reichen. Aber dieses Reden hat keinen Sinn. Wichtig ist, dass du dich besser fühlst. So wollen wir uns denn wieder privat unterhalten.

Ptaah:

Ptaah:
56. Thanks. 56. Danke.
57. Your friendship is the most precious thing I have left in my old age. 57. Deine liebe Freundschaft ist mir das Wertvollste, was mir in meinen alten Tagen noch geschenkt ist.
58. Then … 58. Dann …

Next Contact Report

Contact Report 489

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z