Difference between revisions of "Contact Report 355"

(Created page with "Category:Contact Reports {{Unofficialauthorised}} <br> <div style="float:left"><br>__TOC__</div> <br clear="all" /> == Introduction == <div style="float:left"> * Contact...")
 
m (small translation update)
 
Line 399: Line 399:
 
| <br>'''Billy:'''
 
| <br>'''Billy:'''
 
|- style="vertical-align:top;"
 
|- style="vertical-align:top;"
| Law enforcement is really very lax and very much in line with the effeminate nature of humans today. Therefore, many crimes are only partially pronounced. In my opinion, this should not be the case, because every crime is punishable, so a real punishment must also be appropriate. But there is no conditional punishment. An offence says that it is punishable, but nobody thinks about that. A distinction can only be made between a criminal offence and a misdemeanour, in such a way that a criminal offence is inevitably punished with a severe penalty, whereas a conditional penalty can be imposed for a misdemeanour if the offence is repeated, so that in the worst case it must then be punished as a criminal offence or assessed with a financial reward. I have learned this from Nokodemion's memory bank.
+
| Law enforcement is really very lax and very much in line with the effeminate nature of humans today. Therefore, many crimes are only partially pronounced. In my opinion, this should not be the case, because every crime is punishable, so a real punishment must also be appropriate. But there is no conditional punishment. An offence says that it is punishable, but nobody thinks about that. A distinction can only be made between a criminal offence and a misdemeanour, in such a way that a criminal offence is inevitably punished with a severe penalty, whereas a conditional penalty can be imposed for a misdemeanour if the offence is repeated, so that in the worst case it must then be punished as a criminal offence or assessed with a financial penalty. I have learned this from Nokodemion's memory bank.
 
| Die Gesetzhandhabung ist wirklich sehr lasch und entspricht ganz der Verweichlichung der heutigen Menschen. Daher werden auch viele Straftaten nur bedingt ausgesprochen. Meines Erachtens dürfte das nicht sein, denn jede Straftat ist ja strafbar, also auch eine wirkliche Strafe angemessen sein muss. Bedingt ist aber keine Strafe. Eine Straftat besagt ja, dass sie mit einer Strafe belegt ist, doch daran denkt niemand. Eine Abstufung kann man nur zwischen einer Straftat und einem Vergehen machen, und zwar in der Weise, dass eine Straftat unausweichlich mit einer harten Strafe belegt wird, während für ein Vergehen Bedingt als Strafe ausgesprochen werden kann, so wenn das Vergehen wiederholt wird, dass es dann im schlimmsten Fall als Straftat geahndet oder mit einem finanziellen Entgelt gewertet werden muss. Das habe ich aus Nokodemions Speicherbank gelernt.
 
| Die Gesetzhandhabung ist wirklich sehr lasch und entspricht ganz der Verweichlichung der heutigen Menschen. Daher werden auch viele Straftaten nur bedingt ausgesprochen. Meines Erachtens dürfte das nicht sein, denn jede Straftat ist ja strafbar, also auch eine wirkliche Strafe angemessen sein muss. Bedingt ist aber keine Strafe. Eine Straftat besagt ja, dass sie mit einer Strafe belegt ist, doch daran denkt niemand. Eine Abstufung kann man nur zwischen einer Straftat und einem Vergehen machen, und zwar in der Weise, dass eine Straftat unausweichlich mit einer harten Strafe belegt wird, während für ein Vergehen Bedingt als Strafe ausgesprochen werden kann, so wenn das Vergehen wiederholt wird, dass es dann im schlimmsten Fall als Straftat geahndet oder mit einem finanziellen Entgelt gewertet werden muss. Das habe ich aus Nokodemions Speicherbank gelernt.
 
|-
 
|-
Line 426: Line 426:
 
| Gut. Dann auf Wiedersehn.
 
| Gut. Dann auf Wiedersehn.
 
|}
 
|}
 +
 
==Next Contact Report==
 
==Next Contact Report==
 
[[Contact Report 356]]
 
[[Contact Report 356]]

Latest revision as of 22:30, 28 January 2020

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 9 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 9)
  • Pages: 111–124 [Contact No. 341 to 383 from 02.04.2003 to 17.03.2005] Stats | Source
  • Date and time of contact: Friday, 2nd April 2004, 00:17
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Tuesday, 21st January 2020
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte

Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 355 Translation

Hide EnglishHide German

FIGU.png
English Translation
Original German

Three Hundred and Fifty-fifth Contact

Dreihundertfünfundfünfzigster Kontakt
Friday, 2nd April 2004, 00:17
Freitag, 2. April 2004, 00.17 Uhr

Billy:

Billy:
I was just outside with Karin, who's on night duty. I talked to her for a while and told her she might see your ship. Welcome and greetings, my friend. Eben war ich noch draussen bei Karin, die Nachtwache hat. Habe noch einiges mit ihr geredet und ihr gesagt, dass sie vielleicht dein Schiff sehen wird. Sei willkommen und gegrüsst, mein Freund.

Ptaah:

Ptaah:
1. Thank you for your welcome and greetings. 1. Danke für dein Willkomm, und sei auch gegrüsst.
2. When I fly away, I want to do it so Karin can watch me. 2. Wenn ich wegfliege, will ich es so tun, dass mich Karin beobachten kann.

Billy:

Billy:
I'm sure she'll be pleased. – If I can hammer you right away with my questions? Das wird sie sicher freuen. – Wenn ich dich gleich beharken darf mit meinen Fragen?

Ptaah:

Ptaah:
3. I don't see why not. 3. Es spricht nichts dagegen.

Billy:

Billy:
Good, thanks. – Well, during your last visit I asked you whether it is customary for you, as for us here on Earth, for men to cry out for artificial erectile dysfunction drugs and if you can take a closer look at Viagra. Gut, danke. – Tja, ich habe dich bei deinem letzten Besuch danach gefragt, ob es bei euch wie bei uns auf der Erde auch üblich ist, dass die Männer nach künstlichen Potenzmitteln schreien und ob du einmal das ‹Potenzheberli› Viagra unter die Lupe nehmen kannst.

Ptaah:

Ptaah:
4. I explained that I found it shameful and unworthy that such artificial means for potency enhancement, sex pleasures and degenerate sex practices are used by terrestrial men. 4. Dazu erklärte ich, dass ich es beschämend und unwürdig finde, dass solche künstliche Mittel zur Potenzsteigerung, zu Sexfreuden und ausgearteten Sexpraktiken von den Erdenmännern gebraucht werden.
5. If potency drops due to any illness or other physical circumstances and cannot be regenerated, then such means should not be used, but only natural substances. 5. Wenn die Potenz durch irgendwelche Krankheiten oder sonstige körperbedingte Umstände abfällt und nicht mehr regeneriert werden kann, dann sollen nicht solche Mittel zur Anwendung gebracht werden, sondern ganz allein naturgegebene Stoffe.
6. If even these are no longer helpful, then there is no shame if the potency can no longer be brought to bear. 6. Sind auch diese nicht mehr hilfreich, dann bedeutet es keine Schande, wenn die Potenz nicht mehr zur Geltung gebracht werden kann.
7. Such things also occur with us, which is however carried with decency and composure. 7. Solches kommt auch bei uns vor, was jedoch mit Anstand und Fassung getragen wird.
8. If we have lost our potency, for whatever reason, and it can no longer be regenerated naturally, then it is common practice for us to accept this and not create any problems from it. 8. Ist bei uns die Potenz dahingeschwunden, aus welchen Gründen auch immer, und ist sie nicht mehr auf natürlichem Wege regenerierbar, dann ist es bei uns üblich, sich damit abzufinden und keinerlei Probleme daraus zu erzeugen.
9. According to our ethics, to use potency-enhancing substances for pure sexual pleasure or degenerate sex practices is a disgraceful act and is equivalent to prostitution, which we consider reprehensible and do not practice. 9. Für reine Sexfreuden oder ausgeartete Sexpraktiken potenzsteigernde Mittel zu gebrauchen, entspricht gemäss unserer Ethik einer Schändlichkeit und kommt der Prostitution gleich, die bei uns als verwerflich gilt und nicht praktiziert wird.
10. With regard to Viagra, I have taken possession of this drug, analysed it very carefully and found that it contains very dangerous substances that can be not only harmful to health, but can even be fatal, and not only for people with heart disease. 10. Bezüglich des Viagra habe ich mich dieses Mittels habhaft gemacht, es sehr genau analysiert und festgestellt, dass es sehr gefährliche Substanzen enthält, die nicht nur gesundheitsschädlich, sondern sogar tödlich wirken können, und zwar nicht nur bei Herzkranken.
11. Moreover, certain substances have such an effect that prolonged use can result in irreparable impotence, not only in the sense of inability to orgasm and sexual intercourse, but also in the sense of infertility due to sterility caused by Viagra, because certain substances of this drug slowly but continuously paralyse and kill sperm. 11. Ausserdem wirken bestimmte Stoffe derart, dass bei längerem Gebrauch eine irreparable Impotenz die Folge sein kann, und zwar nicht nur im Sinn der Orgasmusunfähigkeit und des Unvermögens, den Sexual-verkehr auszuüben, sondern auch in Hinsicht der Zeugungsunfähigkeit infolge einer durch Viagra entstehenden Sterilität, weil gewisse Stoffe dieses Mittels die Spermien langsam aber kontinuierlich lahmlegen und abtöten.

Billy:

Billy:
Impotence can have many causes. It can be hereditary as well as disease related and therefore of physical and psychological origin, as well as temporary or permanent. Causes can be e.g. malformations of the penis or testicles, as well as immune deficiency or weakness of the body. Other causes include fear, lack of self-confidence, nervousness, spinal cord disorders and metabolic disorders, and what should not be forgotten is, of course, heavy alcohol consumption as well as drug and medication abuse, although there are also various other causes, as Quetzal once explained to me. Impotenz kann ja vielerlei Ursachen haben. So kann sie sowohl vererbt wie auch krankheitsbedingt und folglich also physischen und psychischen Ursprungs sein, wie sie auch vorübergehend oder auf Dauer bestehen kann. Ursachen können z.B. Penis- oder Hodenmissbildungen sein, wie auch eine Immunschwäche oder eine Schwäche des Körpers. Weiter sind diesbezüglich auch Angst, fehlendes Selbstvertrauen, Nervosität, Rückenmarkerkrankungen und Stoffwechselstörungen zu nennen, und was nicht vergessen werden darf, ist natürlich auch starker Alkoholgenuss sowie der Drogen- und Medikamentenmissbrauch, wozu aber noch verschiedene andere Ursachen kommen, wie mir Quetzal einmal erklärt hat.

Ptaah:

Ptaah:
12. Your explanation corresponds to the truth. 12. Deine Erklärung entspricht dem Wahrheitlichen.

Billy:

Billy:
Thank you – then I can rest assured that I said nothing wrong. Then you could actually tell me what you told me about the Satipatthana meditation method, that you found some more about it in your father's Sfath bequest. Danke – dann kann ich ja beruhigt sein, dass ich nichts Falsches sagte. Dann könntest du mir jetzt eigentlich sagen, was du mir angekündigt hast in bezug auf die Satipatthãna-Meditationsmethode, dass du in deines Vaters Sfath Nachlass noch einiges darüber gefunden hast.

Ptaah:

Ptaah:
13. In this matter I would like to refer back to our conversation that we had together at the 249th official meeting on the 13th of June 1994. 13. In dieser Sache möchte ich zurückgreifen auf unser Gespräch, das wir zusammen beim 249. offiziellen Zusammentreffen am 13. Juni 1994 geführt haben.
14. Allow me to read and repeat our conversation here, because only then the whole context is given, when you receive the report of the conversation and write it down to make it publicly accessible. 14. Erlaube mir, dass ich unser Gespräch hier ablese und wiederhole, weil nur dadurch der gesamte Zusammenhang gegeben ist, wenn du den Gesprächsbericht übermittelt erhältst und niederschreibst, um ihn öffentlich zugänglich zu machen.
15. Here's what you said: 15. Du hast folgendes gesagt:
"Then I have something on my own behalf: The meditation teachings that I have written, I had basically learned from Sfath and from Asket, whereby I had already written some things about it at a young age, before I brought it into its final form in the seventies and published it. And exactly because of this meditation resp. the meditation book ('Introduction to Meditation') it happened for the second time that I was accused that I had copied my work from another book." «Dann habe ich jetzt etwas in eigener Sache: Die Meditationslehre, die ich geschrieben habe, hatte ich ja grundsätzlich gelernt bei Sfath und bei Asket, wobei ich schon in jungen Jahren einiges darüber geschrieben hatte, ehe ich es dann in den Siebzigerjahren in die endgültige Form brachte und ver-öffentlichte. Und genau bezüglich dieser Meditation resp. des Meditationsbuches (‹Einführung in die Meditation›) wegen ist es nun schon zum zweitenmal passiert, dass man mir vorgeworfen hat, ich hätte mein Werk von einem anderen Buch abgeschrieben.»
16. I gave you the following answer: 16. Dazu gab ich dir folgende Antwort:
"I am aware of this stupid allegation. The relevant book for this, which you are being accused of having copied from, is entitled 'Mind-training through mindfulness'. But you should not be bothered by this stupid slander, because, as you yourself know very well, it is not based on truth in any way. The truth is that, although you may not remember that Sfath translated the Satipatthãna method from Pali and Sanskrit into German, which Asket did again in 1954, so you had practically two identical translations. From the translation of Sfath, in 1948, when you were eleven years old, in the fourth grade of school, and under the guidance of teacher Leemann, you wrote a manuscript of 83 pages, which was so good that it was copied two hundred times by the teacher on a printing machine and sent to many people, including the monk Rahat Sanghanan, whom you later met with the help of Asket and who taught you many things. His monk name was Maha Chohan, which means 'Great Master'. He was also the one who made several copies of your work in 1948 and sent them to his peers, from which the first writings were already made. In 1954 Asket made you a new translation, from which you revised and rewrote your meditation scripture, which you then submitted together with Asket to the monk Rahat Sanghanan the same year that Asket brought you to him. He liked your work very much and made copies of it again, which he in turn sent to his peers. Then in 1964, when you were in Mahrauli, India, at Ashoka Ashram with Swami Dharmawara, you revised your work again in three months, and Swami Ramana Sarma, who was called 'Ananda Mahatma', meaning 'happy great soul', had it printed in scripture after he translated it into English. He also distributed this scripture in 2600 copies, 2,100 copies more than monk Rahat Sanghanan had done in 1954. So since 1948, since your first work on meditation, various meditation books have been produced elsewhere with your material, but the individual authors have never mentioned or made it clear that the works were produced from your material. On the contrary, the individual authors always claimed to be the creators of the writings or books themselves and even claimed to be the translators of the original Pali and Sanskrit texts, although it is true that this work was done by Sfath and Asket. Several of the claimants do not know either Pali or Sanskrit". «Diese dumme Behauptung ist mir bekannt. Das hierfür massgebende Buch, von dem dir unterschoben wird, du hättest daraus abgeschrieben, ist betitelt als ‹Geistestraining durch Achtsamkeit›. Du solltest dich an dieser dummdreisten Verleumdung jedoch nicht stören, denn sie beruht, wie du selbst genau weisst, in keinerlei Belangen auf Wahrheit. Die Wahrheit ist die, auch wenn du dich vielleicht nicht mehr daran zu erinnern vermagst, dass dir Sfath aus Pali- und Sanskritschriften die Satipatthãna- Methode in die deutsche Sprache übersetzt hat, was Asket 1954 nochmals tat, so du also praktisch zwei gleichlautende Übersetzungen hattest. Aus der Übersetzung von Sfath hast du dann im Jahre 1948, mit elf Altersjahren also, und zwar in der vierten Schulklasse, und unter der Anleitung von Lehrer Leemann, ein 83 enge handschriftliche Seiten umfassendes Manuskript geschrieben, das derart gut war, dass es vom Lehrer auf einem Umdruckgerät zweihundertfach vervielfältigt und an vielerlei Personen gesandt wurde, unter anderem auch an den Mönch Rahat Sanghanan, den du dann später durch die Hilfe von Asket kennengelernt hast und der dich in vielen Dingen unterrichtete. Sein Mönchsname war Maha Chohan, was soviel bedeutet wie ‹Grosser Meister›. Er war dann auch derjenige, der von deinem Werk noch im selben Jahr 1948 mehrere Kopien machte und seinesgleichen zustellte, woraus dann bereits erste Schriften angefertigt wurden. 1954 machte dir Asket eine neue Übersetzung, woraus du dann deine Meditationsschrift nochmals überarbeitet und neu erstellt hast, die du dann zusammen mit Asket noch im gleichen Jahr dem Mönch Rahat Sanghanan unterbreitet hast, als Asket dich zu ihm brachte. Er fand dein Werk sehr gut und fertigte abermals Kopien davon an, die er wiederum seinesgleichen zukommen liess. 1964 dann, als du in Mahrauli/Indien im Ashoka Ashram beim Swami Dharmawara warst, hast du in drei Monaten dein Werk nochmals überarbeitet, das dann Swami Ramana Sarma, der ‹Ananda Mahatma› genannt wurde, also ‹glückliche grosse Seele›, als Schrift drucken liess, nachdem er es ins Englische übersetzt hatte. Diese Schrift wiederum wurde von ihm ebenfalls verbreitet, und zwar in 2600 Exemplaren, und also mit 2100 Exemplaren mehr, als dies 1954 der Mönch Rahat Sanghanan getan hatte. Seit 1948, seit deinem ersten Werk um die Meditation, sind also anderweitig mit deinem Material verschiedene Meditationsbücher entstanden, wobei jedoch von den einzelnen Autoren niemals erwähnt und klargestellt wurde, dass die Werke aus deinem Material entstanden. Ganz im Gegenteil: Die einzelnen Autoren nahmen immer in Anspruch, selbst die Ersteller der Schriften resp. Bücher zu sein und behaupteten jeweils sogar, dass sie auch die Übersetzer der Urschriften aus Pali und Sanskrit seien, obwohl wahrheitlich diese Arbeit Sfath und Asket vollbrachten. Mehrere der Behaupter beherrschen weder Pali noch Sanskrit.»
17. Our dialogue then continued with your question: 17. Unser Dialog ging dann weiter mit deiner Frage:
"And what about the person who wrote the book you mentioned? Where did this person get the knowledge of the meditation teachings I wrote?" «Und wie steht es mit jener Person, die das von dir genannte Buch geschrieben hat? Woher hat diese Person das Wissen um die Meditationslehre, die ich geschrieben habe?»
18. I explained the following: 18. Dazu erklärte ich folgendes:
"You mean the Buddhist monk Nyanaponika, who drew his meditation wisdom from your writing, as well as from various others. He and various others also had at his disposal the translations of Sfath and Asket." «Du meinst den Buddhistenmönch Nyanaponika – der bezog seine Meditationsweisheit ebenso aus deiner Schrift wie auch verschiedene andere. Auch standen ihm und verschiedenen anderen die Übersetzungen von Sfath und Asket zur Verfügung.»
19. Now I have to add the following, according to my father's legacy records: 19. Dazu habe ich nun gemäss meines Vaters Hinterlassenschaftsaufzeichnungen noch folgendes hinzuzufügen:
20. The meditation teaching of the Satipatthãna method belongs to Theravada, which according to our understanding is the teaching of the religious elders and at the same time the name of the oldest form of Buddhism, called Palibuddhism, whose writings are also written in Pali and Sanskrit. 20. Die Meditationslehre der Satipatthãna-Methode gehört zur Theravada, die gemäss unserem Verständnis die Lehre der Ordensältesten und zugleich die Bezeichnung für die älteste Buddhismusform ist, die als Palibuddhismus bezeichnet wird und dessen Schriften auch in Pali und Sanskrit verfasst sind.
21. This teaching, however, only came into being on earth after the death of Buddha and was created and recorded by 500 religious elders. 21. Diese Lehre entstand auf der Erde aber erst nach dem Tod Buddhas und wurde durch 500 Ordensälteste erstellt und festgehalten.
22. The actual origin of the teaching, however, lies very far back, namely with Nocodemion, who in primeval times developed the Satipatthana meditation teaching as 'mindfulness meditation', which was brought to earth from the depths of the world space by the travellers from far away and was taken up by the first Buddhism, namely by Pali Buddhism. 22. Der eigentliche Ursprung der Lehre liegt aber sehr weit zurück, und zwar bei Nokodemion, der urzeitlich die Satipatthãna-Meditationslehre als ‹Achtsamkeitmeditation› erarbeitet hat, die zu viel späterer Zeit durch die Weithergereisten aus den Tiefen des Weltenraumes zur Erde gebracht und durch den ersten Buddhismus aufgegriffen wurde, und zwar durch den Palibuddhismus.
23. This teaching was also recorded in writing, but never translated into other languages. 23. Bei diesem wurde die Lehre auch schriftlich festgehalten, jedoch nie in andere Sprachen übersetzt.
24. Only at the end of the thirties in the twentieth century were first attempts made to translate the meditation teachings into other languages, with a Buddhist monk in former Ceylon – known as Therunnânse, a priest of the Buddha – being the authoritative person. 24. Erst Ende der Dreissigerjahre im zwanzigsten Jahrhundert wurden erstmals Versuche unternommen, die Meditationslehre in andere Sprachen zu übersetzen, wobei ein buddhistischer Mönch im früheren Ceylon – als Therunnânse wurde er bezeichnet, ein Priester des Buddha – die massgebende Person war.
25. Unfortunately, however, the Second World War nipped everything in the bud, causing great disabilities, and consequently everything was taken up and completed only later. 25. Leider wurde jedoch durch den Zweiten Weltkrieg alles im Keime erstickt, wodurch grosse Behinderungen entstanden, folglich alles erst später wieder aufgegriffen und vollendet wurde.
26. In this completion, however, your manuscript of the meditation method, which you have worked out from Sfath's translation, already played an important role after your teacher Gustav Leemann copied everything and in March 1948 sent your work to India to a Buddhist religious elder, the monk Maha Chohan, whose civil name was Rahat Sanghanan, for translation into English. 26. Bei dieser Vollendung spielte aber bereits dein Manuskript der Meditationsmethode, das du aus Sfaths Übersetzung ausgearbeitet hast, eine gewichtige Rolle, nachdem dein Lehrer Gustav Leemann alles vervielfältigt und im März 1948 dein Werk nach Indien einem buddhistischen Ordensältesten gesandt hat, dem Mönch Maha Chohan, dessen bürgerlicher Name Rahat Sanghanan war, zur Übersetzung ins Englische.
27. Being proficient in the German language, he translated the 83 pages of your manuscript into English, together with other monks who also knew the German language and were partly of German descent, in less than a month. 27. Der deutschen Sprache mächtig, übersetzte er, zusammen mit weiteren Mönchen, die ebenfalls die deutsche Sprache beherrschten und teils deutschstämmig waren, die 83 Seiten deines Manuskripts innerhalb knapp eines Monats in die englische Sprache.
28. This translation, together with your German text, was then mechanically reproduced again and in May 1948 sent to many other Buddhist elders and several ashrams, including the Buddhist monk Nyanaponika, who, like many others, drew his meditation wisdom from it, as I explained in 1994. 28. Diese Übersetzung wurde dann zusammen mit deinem deutschen Text wieder mechanisch vervielfältigt und im Monat Mai 1948 weiter an viele andere buddhistische Ordensälteste und mehrere Ashram verschickt, so unter anderem auch an den Buddhistenmönch Nyanaponika, der, wie viele andere, seine Meditationsweisheit daraus bezog, wie ich schon 1994 erklärte.
29. Then in 1964, when you were in Mahrauli at the Ashoka Ashram and came into contact with Ramana Sarma through the mediation of Dharmawara, he translated everything into English again, since he was also able to speak German. 29. 1964 dann, als du in Mahrauli im Ashoka Ashram warst und durch die Vermittlung von Dharmawara auch mit Ramana Sarma in Kontakt kamst, übersetzte dieser, da er auch der deutschen Sprache mächtig war, alles nochmals ins Englische.
30. He got your early documents from Dharmawara, who himself was in possession of your meditation teachings in German and English. 30. Deine frühen Unterlagen hatte er von Dharmawara, der selbst im Besitz deiner Meditationslehre in deutscher und englischer Sprache war.

Billy:

Billy:
I understood that, but do you know anything else about the Satipatthana meditation method also being practiced in Burma? Das habe ich verstanden, doch weisst du noch etwas darüber, dass die Satipatthãna-Meditations- methode auch in Burma geübt wurde?

Ptaah:

Ptaah:
31. This is indeed the case, although it has to be said that it was only through the detour of Burmese or Sinhala Buddhist monks in the 1930s that Indian Buddhists became aware again of the satipatthana meditation method, which had been practiced in Burma since 1879. 31. Das ist tatsächlich der Fall, wobei auch zu sagen ist, dass die indischen Buddhisten in den Dreissigerjahren des letzten Jahrhunderts erst über den Umweg burmesischer resp. singhalesischer Buddhisten- mönche wieder auf die Satipatthãna-Meditationsmethode aufmerksam wurden, die in Burma bereits seit 1879 gepflegt und ausgeübt wurde.

Billy:

Billy:
Uh-huh, and how did the Burmese get involved? Aha, und wie kamen die Burmesen dazu?

Ptaah:

Ptaah:
32. My father Sfath had personal contact with a religious superior in Burma in the 19th century, from 1859 to 1907, when the monk died. 32. Mein Vater Sfath pflegte im 19. Jahrhundert mit einem Ordensoberen in Burma persönlichen Kontakt, und zwar ab dem Jahre 1859 bis 1907, da der Mönch dann verstarb.
33. My father taught him the satipatthana meditation form, which the religious superior introduced and made compulsory. 33. Mein Vater belehrte ihn der Satipatthãna-Meditationsform, die der Ordensobere einführte und zur Pflicht machte.
34. This religious superior was also proficient in the German language, for he was a born German, like various other Buddhist monks in Burma and India. 34. Auch dieser Ordensobere war der deutschen Sprache mächtig, denn er war ein geborener Deutscher, wie verschiedene andere Buddhistenmönche in Burma und Indien.
35. Consequently, he also spread self-written writings concerning satipatthana meditation, namely as far as India and Ceylon, where decades later it was also taken up by the Therunnânse. 35. Folglich verbreitete auch er selbstgeschriebene Schriften in bezug der Satipatthãna-Meditation, und zwar bis nach Indien und Ceylon, wo sie Jahrzehnte später auch vom Therunnânse Genannten aufgegriffen wurde.
36. So already at the end of the thirties and beginning of the forties in India and Ceylon my father Sfath's German translation of Nokodemion's Satipatthãna meditation method was in use, which was then used for the German books as well as your explanations, which were taken over in the same sense and partly literally. 36. Also war bereits Ende der Dreissigerjahre und anfangs der Vierzigerjahre in Indien und Ceylon meines Vaters Sfath deutsche Übersetzung von Nokodemions Satipatthãna-Meditationsmethode in Gebrauch, die dann ebenso für die deutschsprachigen Bücher verwendet wurde wie auch deine Ausführungen, die sinngemäss und teils wörtlich übernommen wurden.

Billy:

Billy:
Thank you, my friend, you have answered many questions. But I am still a little surprised: In 1950 the first book of the meditation teachings was published in German: So the whole thing was based on Sfath's translation, which was distributed from Burma, as well as on my little work? Danke, mein Freund, damit hast du mir viele Fragen beantwortet. Es nimmt mich nun aber noch etwas wunder: 1950 wurde ja bereits das erste Buch der Meditationslehre in deutscher Sprache veröffentlicht: Dann fundierte das Ganze also sowohl auf Sfaths Übersetzung, die von Burma aus verbreitet wurde, wie aber auch auf meinem kleinen Werk?

Ptaah:

Ptaah:
37. That's right, because that too is clearly evident from my father's notes, which he kept in a diary of all his work on Earth. 37. Das ist richtig, denn auch das geht eindeutig aus meines Vaters Aufzeichnungen hervor, die er tagebuchmässig über sein gesamtes Wirken auf der Erde geführt hat.

Billy:

Billy:
Thank you, that will do. – Look here, I want to make more postcards of this, here of the Plejaren alphabet and of this spiritual teaching symbol that Piero has so beautifully worked up. What do you think about it? Danke, das genügt. – Sieh hier, davon möchte ich weitere Postkarten machen, hier vom plejarischen Alphabet und von diesem Geisteslehre-Symbol, das Piero so schön aufgearbeitet hat. Was meinst du dazu?

Ptaah:

Ptaah:
38. The idea is good, but if I may express another wish for the postcards? 38. Die Idee ist gut, doch wenn ich zu den Postkarten noch einen Wunsch äussern darf?

Billy:

Billy:
Of course – what should be changed or improved? Natürlich – was soll man denn daran ändern oder verbessern?

Ptaah:

Ptaah:
39. Nothing like that, my friend. 39. Nichts dergleichen, mein Freund.
40. My wish is that a postcard be made with portraits of all of us. 40. Mein Wunsch wäre, dass eine Postkarte angefertigt wird mit unser aller Portraits.

Billy:

Billy:
…? …?

Ptaah:

Ptaah:
41. By this I mean the portrait of my father Sfath, my daughter Semjase, drawn by group members, and of course yours and Quetzal's. 41. Damit meine ich das von Gruppemitgliedern gezeichnete Portrait meines Vaters Sfath, meiner Tochter Semjase, natürlich auch das deinige und das von Quetzal.

Billy:

Billy:
Aha – ah yes – your wish is our command. Piero will be thrilled and will certainly work hard to achieve something perfect. Aha – ah ja – dein Wunsch sei uns Befehl. Piero wird begeistert sein und sich bestimmt ins Zeug legen, um etwas Perfektes zuwege zu bringen.

Ptaah:

Ptaah:
42. That's what I ask for. 42. Darum bitte ich.
43. I would also like to have some copies. 43. Auch möchte ich dann einige Exemplare haben.

Billy:

Billy:
Sure thing. You intend to put up posters in your giant room? Klarer Fall. Du willst wohl deinen Riesenraumer damit plakatieren?

Ptaah:

Ptaah:
44. Of course, and besides, I'll be trading it. 44. Natürlich, und zudem werde ich dann Handel treiben damit.
45. Hahaha … 45. Hahaha …

Billy:

Billy:
Great idea, we'll soon have lots of fans. But joking aside: What do you know about how things will develop in Iraq and with regard to international terrorism in the future? And what will happen in terms of the economy, crime and families? Tolle Idee, dann werden wir zwei Hübschen ja bald viele Fans haben. Aber Spass beiseite: Was weisst du darüber, wie sich künftig im Irak und in bezug des internationalen Terrorismus alles entwickelt? Und was ergibt sich in bezug der Wirtschaft, der Kriminalität und der Familien?

Ptaah:

Ptaah:
46. Unfortunately, a very dark time is approaching, which will be determined by the terror of US-Americans and Israel, because their military terror will create enormous counter-terror, mainly by religious fanatics and zealots in Islamic terrorist camps and actual terrorist organizations. 46. Da steht leider eine sehr düstere Zeit bevor, die durch den Terror US-Ame- rikas und Israels bestimmt wird, weil durch deren militärischen Terror ungeheurer Gegenterror entsteht, und zwar hauptsächlich durch religiöse Fanatiker und Eiferer in islamischen Terroristenlagern und eigentlichen Terrororganisationen.
47. On top of that, there are free riders of all shades, religions and sects, which will cause just as much disaster worldwide and will cause many deaths and bring much destruction, as the criminal military actions of Israel and the US-America do. 47. Dazu kommen noch Trittbrettfahrer aller Schattierungen, Religionen und Sekten, die genauso weltweit Unheil anrichten und viele Tote fordern werden und viel Zerstörung bringen, wie das durch die verbrecherischen militärischen Aktionen Israels und US- Amerikas geschieht.
48. Already worldwide a dangerous form of anarchism has formed out of the military terror of the USA and Israel as well as the actual terrorist organizations, which can only be stopped if the US-Americans from all over the world withdraw to the USA and furthermore elect peace-loving governments. 48. Bereits hat sich weltweit aus dem militärischen Terror der USA und Israels sowie der eigentlichen Terrororganisationen eine gefährliche Form des Anarchismus gebildet, der nur noch aufzuhalten ist, wenn sich die US-Amerikaner aus aller Welt in die USA zurückziehen und zudem friedliebende Regierungen wählen.
49. However, order would also have to be established in Israel in this respect, because this country too is an evil from which criminal monstrosities have been constantly emerging, and have been since time immemorial. 49. Jedoch auch in Israel müsste in dieser Beziehung Ordnung geschaffen werden, denn auch dieses Land ist ein Übel, aus dem ständig verbrecherische Ungeheuerlichkeiten hervorgehen, und zwar schon seit alters her.
50. And that there will be peace there in the foreseeable future is not yet apparent. 50. Und dass es dort in absehbarer Zeit Ruhe gibt, ist bisher nicht ersichtlich.
51. The same is true of Iraq, where a secret civil war has been going on for some time now, through the fault of the Americans, as well as an underground war directed against the occupying forces, which will soon be fought openly. 51. Gleichermassen gilt das auch für den Irak, in dem schon seit geraumer Zeit ein geheimer Bürgerkrieg durch die Schuld der US-Amerikaner stattfindet sowie ein untergründiger Krieg, der gegen die Besatzer gerichtet ist und in Kürze auch offen ausgefochten wird.
52. The fratricidal and underground war is being waged in such a terrorist form that soldiers of the occupying powers, as well as Iraqis who are considered to be British and American friendly, as well as other foreigners who are in the country as tourists or reconstruction helpers, are murdered by terrorist acts or otherwise come to harm by terrorist attacks. 52. Der Bruder- und Untergrundkrieg wird derart in terroristischer Form geführt, dass Soldaten der Besatzungsmächte sowie Irakis, die als Briten- und Amerikafreundliche gelten, wie aber auch sonstige Ausländer, die als Touristen oder Wiederaufbauhelfer im Land sind, durch Terrorakte ermordet werden oder durch Terroranschläge sonst irgendwie zu Schaden kommen.
53. In addition it comes still that in this terror also the different Islamic faith groups in Iraq are included, consequently also these groups fight each other terroristically up to death. 53. Hinzu kommt noch, dass in diesen Terror auch die verschiedenen islamischen Glaubensgruppierungen im Irak miteinbezogen sind, folglich sich auch diese Gruppierungen bis zum Tod terroristisch bekämpfen.
54. The occupying powers are to blame for this, because through their war they have created these terror possibilities, because the warlords Bush junior and Blair and their followers and supporters are too stupid and uneducated to have been able to predict the consequences of their actions. 54. Schuld daran sind die Besatzungsmächte, denn durch ihren Krieg haben sie diese Terrormöglichkeiten geschaffen, weil die Kriegsherren Bush junior und Blair sowie deren Mitläufer und Befürworter zu dumm und ungebildet sind, als dass sie die Folgen ihres Tuns hätten vorausberechnen können.
55. Tony Blair, George W. Bush and Ariel Sharon, as well as Yasser Arafat, have been the most dangerous elements on the planet for some time, and are still the most dangerous, because they are the ones who have sown the seeds of destruction for the present time. 55. Tony Blair, George W. Bush und Ariel Sharon sowie Jassir Arafat sind schon seit geraumer Zeit und auch gegenwärtig die gefährlichsten Elemente auf der Erde, denn diese sind es, die für die gegenwärtige Zeit die Saat der Vernichtung ausgebracht haben.
56. And they will continue to do so unless they are stopped, unless they are removed from their offices by popular violence, and unless they are not severely held accountable for their crimes. 56. Und sie werden es noch weiterhin tun, wenn ihnen nicht Einhalt geboten wird und sie nicht durch Volksgewalt aus ihren Ämtern entfernt und sie für ihre Verbrechen nicht hart zur Rechenschaft gezogen werden.
57. Of course there are still many despots in various states on earth, who also have to be removed from their offices and replaced by good governments. 57. Natürlich gibt es in diversen Staaten auf der Erde noch viele Despoten, die ebenfalls aus ihren Ämtern entfernt und durch gute Regierungen ersetzt werden müssen.
58. And what I want to say: 58. Und was ich sagen will:
59. Even in your home country, Switzerland, the people are being taken for fools by certain government powers who are willing to treacherously sell off the country and the people to the dictatorship of the European Union. 59. Auch in deinem Heimatland, der Schweiz, wird das Volk von gewissen Regierungsmächtigen für dumm verkauft, die gewillt sind, verräterisch das Land und das Volk an die Diktatur der Europäischen Union zu verschachern.
60. And if this silver coin deal goes through, then bad things will happen for Switzerland and its people. 60. Und kommt dieses Silberlinggeschäft zustande, dann wird Schlimmes für die Schweiz und deren Bevölkerung zu erwarten sein.
61. Switzerland is still a lonely and precious island of a certain peace and freedom and a hearth of peace, but if the betrayal of the country and its people comes about through EU accession, then it will be over. 61. Noch ist die Schweiz eine einsame und wertvolle Insel einer gewissen Ruhe und Freiheit sowie ein Herd des Friedens, doch kommt der Verrat an Land und Volk durch einen EU-Beitritt zustande, dann ist es damit vorbei.
62. This will already be signalled by the rash acceptance of the Schengen agreements, which will happen soon. 62. Das wird sich bereits durch die unbedachte Annahme der Schengener-Abkommen ankündigen, was schon bald geschehen wird.
63. But back to the real world situation: 63. Doch zurück zur eigentlichen Weltlage:
64. All around, the terror of all shades will increase, just as the sectarianism will expand and lead to many murders and suicides in sectarianism. 64. Rundum wird der Terror aller Schattierungen zunehmend sein, wie sich auch das Sektenwesen ausweiten und zu vielen Morden und Selbstmorden im Sektenwahn führen wird.
65. Furthermore, there is the threat of war by the states of power, but also civil wars and bloody guerrilla and revolutionary struggles. 65. Weiterhin drohen kriegerische Handlungen durch die Machtstaaten, wie aber auch Bürgerkriege und blutige Guerilla- sowie Revolutionskämpfe.
66. And with regard to the company, corporate and world economy, mismanagement and cheating continues to be practiced, both in leadership, investment and thus debt driving, but also with regard to the exploitation of companies, corporations, the world economy and the state by the greedy, such as managers, board members and state powers. 66. Und in bezug der Firmen-, Konzern- und Weltwirtschaft wird weiterhin Misswirtschaft und Schindluder getrieben, und zwar sowohl in der Führung, den Investitionen und damit der Schuldentreiberei, wie aber auch hinsichtlich der Firmen-, Konzern-, Weltwirtschafts- und Staatsausbeutung durch Geldgierige, wie fehlbare Manager, Verwaltungsräte und Staatsgewaltige.
67. Of course, those of the above-mentioned who are honest and not greedy for profit suffer from this, because they are the ones who have to take the rap for the fallible. 67. Darunter leiden dann natürlich jene unter den Genannten, die ehrlich und nicht profitgierig sind, denn diese sind es nämlich, die den Kopf für die Fehlbaren hinhalten müssen.
68. And while I'm at it: 68. Und wenn ich schon dabei bin:
69. Also with regard to family life, everything will continue to change badly, because marriages will be even more unstable than before, which will result in many murders due to disruption and jealousy etc. and even whole families will be wiped out. 69. Auch in bezug auf das Familienleben wird sich weiterhin alles böse verändern, denn Ehen werden noch unbeständiger sein als bisher, woraus auch viele Morde infolge Zerrüttung und Eifersucht usw. geschehen und gar ganze Familien ausgelöscht werden.
70. Not infrequently psychiatrists are to blame for this, because they are unable to judge people who are endangered as a result of their megalomania and their lack of understanding of the human psyche, as a result of which – as you once said – they are then let loose on mankind, whereby they can then cause deadly harm instead of being locked away. 70. Nicht selten tragen dabei Psychiater die Schuld daran, die infolge ihres Grössenwahns sowie durch ihr Nichtverstehen der menschlichen Psyche gefährdete Menschen nicht zu beurteilen vermögen, folge- dessen diese dann – wie sagtest du doch einmal – auf die Menschheit losgelassen werden, wodurch sie dann tödliches Unheil anrichten können, anstatt dass sie weggeschlossen werden.
71. Furthermore, and this must also be mentioned, the handling of law is far too lax, whereby far too little punishment is pronounced and carried out, which leads to the fact that the crimes of all branches are increasing and getting out of hand. 71. Ausserdem, das muss auch erwähnt sein, wird die Gesetzhandhabung viel zu lasch geführt, wodurch viel zu geringe Strafen ausgesprochen und vollzogen werden, was dazu führt, dass die Straftaten aller Sparten immer mehr anwachsen und überhandnehmen.
72. Many crimes, even those in which people are killed, such as by alcoholism, are trivialised and treated as trivial offences, although the killing of a person is in any case irrefutably a murder, which as such must be punished severely and justly. 72. Viele Straftaten, selbst solche, bei denen Menschen getötet werden, wie durch Alkoholismus, werden bagatellisiert und als Kavaliersdelikte behandelt, obwohl die Tötung eines Menschen in jedem Fall un-widerlegbar ein Mord ist, der auch als solcher hart und gerecht geahndet werden muss.
73. Incorrigible criminals, and I must speak of this too, must be excluded from society for life and locked away, which also applies to rapists of women, but also to shameful people who sexually abuse children. 73. Unverbesserliche Straftäter, auch davon muss ich reden, müssen lebenslänglich aus der Gesellschaft ausgesondert und weggeschlossen sein, was auch für Vergewaltiger von Frauen gilt, so aber auch für Schändliche, die Kinder sexuell missbrauchen.
74. Parents who mistreat, beat or abuse their children, neglect or even let them degenerate, must also be severely punished, as must any man who beats his wife or any woman who beats her husband. 74. Eltern, die ihre Kinder misshandeln, prügeln oder misserziehen, vernachlässigen oder gar verkommen lassen, müssen ebenfalls hart be-straft werden, wie jeder Mann, der seine Frau oder jede Frau, die ihren Mann schlägt.

Billy:

Billy:
Law enforcement is really very lax and very much in line with the effeminate nature of humans today. Therefore, many crimes are only partially pronounced. In my opinion, this should not be the case, because every crime is punishable, so a real punishment must also be appropriate. But there is no conditional punishment. An offence says that it is punishable, but nobody thinks about that. A distinction can only be made between a criminal offence and a misdemeanour, in such a way that a criminal offence is inevitably punished with a severe penalty, whereas a conditional penalty can be imposed for a misdemeanour if the offence is repeated, so that in the worst case it must then be punished as a criminal offence or assessed with a financial penalty. I have learned this from Nokodemion's memory bank. Die Gesetzhandhabung ist wirklich sehr lasch und entspricht ganz der Verweichlichung der heutigen Menschen. Daher werden auch viele Straftaten nur bedingt ausgesprochen. Meines Erachtens dürfte das nicht sein, denn jede Straftat ist ja strafbar, also auch eine wirkliche Strafe angemessen sein muss. Bedingt ist aber keine Strafe. Eine Straftat besagt ja, dass sie mit einer Strafe belegt ist, doch daran denkt niemand. Eine Abstufung kann man nur zwischen einer Straftat und einem Vergehen machen, und zwar in der Weise, dass eine Straftat unausweichlich mit einer harten Strafe belegt wird, während für ein Vergehen Bedingt als Strafe ausgesprochen werden kann, so wenn das Vergehen wiederholt wird, dass es dann im schlimmsten Fall als Straftat geahndet oder mit einem finanziellen Entgelt gewertet werden muss. Das habe ich aus Nokodemions Speicherbank gelernt.

Ptaah:

Ptaah:
75. This is actually what it should be. 75. Das entspricht tatsächlich dem, was sein müsste.
76. But now, my friend, must I go. 76. Nun aber, mein Freund, muss ich gehn.
77. Thanks for your work here. 77. Danke für deine Arbeiten hier.
78. Goodbye. 78. Auf Wiedersehn.
79. Next Thursday I'm doing the proofreading again. 79. Am nächsten Donnerstag führe ich nochmals die Korrekturarbeit.

Billy:

Billy:
Good. Then goodbye. Gut. Dann auf Wiedersehn.

Next Contact Report

Contact Report 356

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z