Difference between revisions of "Contact Report 282"

(Introduction)
Line 1: Line 1:
 
[[Category:Contact Reports]]
 
[[Category:Contact Reports]]
{{Unofficialunauthorised}}
+
{{Unofficialauthorised}}
 +
<br>
 +
<div style="float:left"><br>__TOC__</div>
 +
<br clear="all" />
  
 +
== Introduction ==
  
 
+
<div style="float:left">
 
+
* Contact Reports Volume / Issue: 8 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 8)
== Introduction ==
+
* Pages: 131–143 [Contact No. [[The_Pleiadian/Plejaren_Contact_Reports#Contact_Reports_1_to_400|261 to 340]] from 24.02.1998 to 19.03.2003] [[Contact_Statistics#Book_Statistics|Stats]] | [https://shop.figu.org/b%C3%BCcher/plejadisch-plejarische-kontaktberichte-block-8 Source]<br>
* Contact Reports volume: 8 (Plejadisch-plejarische Kontakberichte, Gespräche, Block 8)  
+
* Date and time of contact: Thursday, 13<sup>th</sup> April 2000, 23:10
* Page number(s): 139 to 142
+
* Translator(s): [https://www.deepl.com/translator DeepL Translator]{{Machinetranslate}}, Joseph Darmanin
* Date/time of contact: Thursday, 13th April 2000 at 2310
+
* Date of original translation: Friday, 22<sup>nd</sup> November 2019
* Translator(s): Bergheim (nickname)
 
* Date of original translation: Unknown (sometime prior to 18th May 2012)
 
 
* Corrections and improvements made: N/A
 
* Corrections and improvements made: N/A
* Contact person: [[Ptaah]]
+
* Contact person(s): [[Enjana]], [[Florena]], [[Ptaah]], [[Samjang]], [[Tauron]] and [[Zafenatpaneach]]
 +
</div>
 +
<div align="right"><div><ul><li style="display: inline-block;">
 +
[[File:PLJARISCHE_BLK_8.jpg|frameless|130px|right|alt=Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte]]</li></ul></div></div><br clear="all" />
  
 
=== Synopsis ===
 
=== Synopsis ===
  
'''This is an extract of the contact report. It is an unauthorised and unofficial translation and may contain errors.'''
+
<div align="justify"><br>'''This is the entire contact report. Parts 1 and 3 are authorised but unofficial DeepL preliminary English translations and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!'''</div>
  
== Contact Report 282 Translation ==
+
==Contact Report 282 Translation: Part 1==
{|
+
* Translator: DeepL Translator
 +
{{hidecolumnsbuttons}}
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 
|+
 
|+
 +
<span style="position:absolute; right: 5px;">http://www.futureofmankind.co.uk/w/images/5/52/FIGU.png</span>
 +
| style="width:50%; vertical-align: top; padding:3px; background:LightSkyBlue; color:Black" | <big><center>'''English Translation'''</big> || style="width:50%; vertical-align: top; padding:3px; background:LightSkyBlue; color:Black" | <big><center>'''Original German'''</big>
 +
|-
 +
|-
 +
| <br><center><big>'''Two Hundred and Eighty-second Contact'''</big>
 +
| <br><center><big>'''Zweihundertzweiundachtzigster Kontakt'''</big>
 +
|-
 +
| <center><big>'''Thursday, 13<sup>th</sup> April 2000, 23:10'''</big>
 +
| <center><big>'''Donnerstag, 13. April 2000, 23.10 Uhr'''</big>
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Ah – greetings. It's a great pleasure to see you all here together. It's a bit crowded here now.
 +
| Ah – seid gegrüsst. Es ist mir eine grosse Freude, euch alle zusammen hier zu sehen. Zwar ist es jetzt etwas eng hier.
 +
|-
 +
| <br>'''Enjana:'''
 +
| <br>'''Enjana:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 1. We just wanted to greet you and then leave again.
 +
| 1. Wir wollten dich nur begrüssen, um dann gleich wieder zu gehen.
 +
|-
 +
| 2. We feel like moving around in the centre area for about half an hour.
 +
| 2. Es ist uns danach, uns etwa während einer halben Stunde im Center-Gelände zu bewegen.
 +
|-
 +
| 3. The joy is all mine to welcome you.
 +
| 3. Die Freude ist ganz meinerseits, dich begrüssen zu dürfen.
 +
|-
 +
| <br>'''Samjang:'''
 +
| <br>'''Samjang:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 1. I join him.
 +
| 1. Dem schliesse ich mich an.
 +
|-
 +
| 2. Greetings.
 +
| 2. Sei gegrüsst.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 1. Of course this is also in my sense.
 +
| 1. Selbstverständlich liegt das auch in meinem Sinn.
 +
|-
 +
| 2. My dear greetings to it.
 +
| 2. Meinen lieben Gruss dazu.
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 1. For my part I can only agree with that.
 +
| 1. Dem kann ich meinerseits nur beipflichten.
 +
|-
 +
| 2. I greet you.
 +
| 2. Ich grüsse dich.
 +
|-
 +
| <br>'''Tauron:'''
 +
| <br>'''Tauron:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 1. I also want to greet you.
 +
| 1. Auch ich will dir meinen Gruss entgegenbringen.
 +
|-
 +
| <br>'''Florena:'''
 +
| <br>'''Florena:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 1. I am happy to see you well.
 +
| 1. Es freut mich, dich wohlauf zu sehen.
 +
|-
 +
| 2. Also I offer you my greeting.
 +
| 2. Auch ich entbiete dir meinen Gruss.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Thank you all.
 +
| Lieben Dank euch allen.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 3. You let me order that you wish me to speak in an urgent matter.
 +
| 3. Du hast mir bestellen lassen, dass du mich in einer dringenden Angelegenheit zu sprechen wünschst.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Yes, I asked Florena to inform you. But I also have one or two questions to Zafenatpaneach.
 +
| Ja, ich habe Florena darum gebeten, dich darüber zu informieren. Auch habe ich aber an Zafenatpaneach eine oder zwei Fragen.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 4. Then you should prefer him, because he also wants to get some movement on the centre grounds.
 +
| 4. Dann solltest du ihn vorziehen, denn auch er möchte sich auf dem Center-Gelände etwas Bewegung verschaffen.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Of course. Can I ask my questions right away?
 +
| Selbstverständlich. Kann ich dann gleich meine Fragen stellen?
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 3. Of course.
 +
| 3. Natürlich.
 +
|-
 +
| 4. But surely Enjana, Tauron, Samjang and Florena want to say goodbye right away?
 +
| 4. Doch sicher wollen sich Enjana, Tauron, Samjang und Florena gleich wieder verabschieden?
 +
|-
 +
| <br>'''Florena:'''
 +
| <br>'''Florena:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 3. That's what we want. –
 +
| 3. Das wollen wir ja. –
 +
|-
 +
| 4. Can we leave your workroom through the outside door?
 +
| 4. Können wir deinen Arbeitsraum durch die Aussentüre verlassen?
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Sure, nothing stands in the way of that. Wait, I'll just check if the air is clear … … It's all OK. So come after me … Then goodbye Samjang, Florena, Tauron and Enjana.
 +
| Sicher, dem steht nichts im Wege. Moment, ich schaue nur mal nach, ob die Luft rein ist … … Es ist alles Ok. Kommt also hinter mir her … Dann auf Wiedersehn Samjang, Florena, Tauron und Enjana.
 +
|-
 +
| <br>'''Florena:'''
 +
| <br>'''Florena:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 5. Goodbye, and good time.
 +
| 5. Auf Wiedersehn, und gute Zeit.
 +
|-
 +
| <br>'''Tauron:'''
 +
| <br>'''Tauron:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 2. Goodbye.
 +
| 2. Auf Wiedersehn.
 +
|-
 +
| 3. Also I wish you all the best.
 +
| 3. Auch ich wünsche dir alles Gute.
 +
|-
 +
| <br>'''Enjana:'''
 +
| <br>'''Enjana:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 4. Maybe we will see each other again soon.
 +
| 4. Vielleicht sehen wir uns bald wieder.
 +
|-
 +
| 5. Goodbye.
 +
| 5. Auf Wiedersehn.
 +
|-
 +
| 6. Stay well.
 +
| 6. Bleib wohlauf.
 +
|-
 +
| <br>'''Samjang:'''
 +
| <br>'''Samjang:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 3. I was very happy to welcome you.
 +
| 3. Es hat mich sehr gefreut, dich begrüssen zu dürfen.
 +
|-
 +
| 4. Goodbye.
 +
| 4. Auf Wiedersehn.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| …
 +
| …
 +
|-
 +
| Zafenatpaneach, if I may ask you my questions.
 +
| Also denn, Zafenatpaneach, wenn ich dir nun meine Fragen stellen darf?
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 5. I'm listening.
 +
| 5. Ich höre.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| The last time you were here I got a warning from you that we shouldn't make any money payments via the internet. Is it still the case that we shouldn't do this?
 +
| Als du das letzte Mal hier gewesen bist, habe ich von dir die Warnung erhalten, dass wir nicht via das Internet irgendwelche Geldzahlungen machen sollen. Bleibt es dabei, dass wir dies nicht tun sollen?
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 6. My recommendation in this regard is still valid.
 +
| 6. Meine diesbezügliche Empfehlung gilt weiterhin.
 +
|-
 +
| 7. I would even like to say that under no circumstances should you make any payments via so-called Internet banking, nor should you allow any payments addressed to you in this form.
 +
| 7. Ich möchte sogar sagen, dass ihr unter keinen Umständen über das sogenannte Internet-Banking irgendwelche Zahlungen durchführen noch irgendwelche an euch gerichtete Zahlungen in dieser Form zulassen sollt.
 +
|-
 +
| 8. The entire Internet banking system is at least present and also still for longer coming times extremely uncertain.
 +
| 8. Das gesamte Internet-Banking-System ist zumindest gegenwärtig und auch noch für längere kommende Zeiten äusserst unsicher.
 +
|-
 +
| 9. The security factors of Internet banking are still extremely fragile and, in general, absolutely inadequate in relation to the illegal activities of criminals who are out to enrich themselves illegally and criminally via the good faith of Internet banking users, who always run the risk of losing all their assets or at least large sums of money.
 +
| 9. Die Sicherheitsfaktoren des Internet-Bankings sind noch ungemein anfällig und im gesamten Masse absolut unzureichend in bezug auf unreelle Machenschaften Krimineller, die darauf aus sind, sich un-rechtmässig und kriminell via die Gutgläubigkeit der Internet-Banking-Benutzer zu bereichern, die stets grosse Gefahr laufen, gar ihr ganzes Vermögen oder zumindest grosse Geldbeträge zu verlieren.
 +
|-
 +
| 10. It is in fact in no way advisable to use the Internet banking system.
 +
| 10. Es ist tatsächlich in keiner Weise empfehlenswert, das System des Internet-Banking zu benutzen.
 +
|-
 +
| 11. The security systems are extremely inadequate.
 +
| 11. Die Sicherheits-Systeme sind äusserst unzureichend.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| I also explained this at the last general assembly. Then my other question: If we now have an internal server, is it possible that it can be penetrated from the outside and the stored material, etc. can be changed if someone is connected to it, which is also connected to the Internet?
 +
| Das habe ich auch so bei der letzten GV erklärt. Dann meine andere Frage: Wenn wir nun einen internen Server haben, ist es dann möglich, dass von aussen in diesen eingedrungen und das gespeicherte Material usw. verändert werden kann, wenn jemand damit verbunden ist, der oder die auch am Internet angeschlossen ist?
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 12. This is indeed the case.
 +
| 12. Das ist tatsächlich der Fall.
 +
|-
 +
| 13. So I cannot give a recommendation in any way regarding the coupling of the server and the Internet.
 +
| 13. Also kann ich auch diesbezüglich in keiner Weise eine Empfehlung geben in bezug auf eine Koppelung des Servers und des Internets.
 +
|-
 +
| 14. An internal server is only safe from Internet influences and unfair external machinations if there is no direct or indirect connection between the server and the Internet.
 +
| 14. Ein interner Server ist nur dann sicher vor Interneteinflüssen und unreellen äusseren Machenschaften, wenn keine direkte oder indirekte Verbindung zwischen Server und Internet besteht.
 +
|-
 +
| 15. At least there should be a disconnection station that protects the server and completely disconnects the Internet connection, which guarantees an absolute separation of the two factors if they affect each other.
 +
| 15. Zumindest müsste eine den Server schützende und die Internetverbindung total ausschaltende Trennstation vorhanden sein, die eine absolute Trennung der beiden Faktoren gewährleistet, wenn diese einander tangieren.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| So, as Stephan says, there would have to be a lock operation, so to speak, which guarantees a complete separation of server and Internet.
 +
| Es müsste also sozusagen, wie Stephan sagt, ein Schleusenbetrieb gegeben sein, durch den eine völlige Trennung von Server und Internet gewährleistet wird.
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 16. That's the point, yes.
 +
| 16. Das ist der Sinn der Sache, ja.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Good. Thank you very much. That was my last question to you.
 +
| Gut. Vielen Dank. Das war meine letzte Frage an dich.
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 17. Then I want to say goodbye now and ask you to escort me out.
 +
| 17. Dann möchte ich mich jetzt verabschieden und dich bitten, mich hinauszubegleiten.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Of course. Please follow me – I'll go ahead and explore the area so you don't run into anyone unexpectedly …
 +
| Natürlich. Folge mir bitte – ich gehe voraus und sondiere die Gegend, damit du nicht jemandem unverhofft begegnest …
 +
|-
 +
| …all right. You can go without worrying. Go in this direction to the swing, because the others have also gone there. Somewhere you will probably find them back there or on the hiking trail. Goodbye, and let me see you again sometime. It is always a pleasure for me.
 +
| … Alles klar. Du kannst unbesorgt gehen. Gehe in dieser Richtung zur Schaukel, denn die andern sind auch dorthin gegangen. Irgendwo wirst du sie wohl dort hinten oder auf dem Wanderweg finden. Leb wohl, und lass dich irgendwann wieder einmal bei mir sehen. Es ist mir immer eine Freude.
 +
|-
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
| <br>'''Zafenatpaneach:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 18. It shall be so.
 +
| 18. Es wird so sein.
 +
|-
 +
| 19. Goodbye.
 +
| 19. Auf Wiedersehn.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Well, here I am again, my friend. Please make yourself comfortable on the sofa. You have now really stood long enough, I think.
 +
| So, da bin ich wieder, mein Freund. Mach es dir doch bitte bequem auf dem Sofa. Du bist jetzt wirklich lange genug gestanden, finde ich.
 
|-
 
|-
| style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | English || style="width:50%; background:LightSkyBlue; color:Black" | German
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 5. I felt the need to stand something.
 +
| 5. Es war mir ein Bedürfnis, etwas zu stehen.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| 6. But now I like to sit down.
| '''Billy:'''
+
| 6. Doch jetzt setze ich mich gerne hin.
 
|-
 
|-
| Good.-Then I have something else that we should look through together and for which assessment is needed. It concerns the photo book which Piero has in progress and of which he has done a provisional printout for your inspection.
+
| 7. Thank you.
| Gut.- Dann habe ich hier noch etwas, das wir gemeinsam durchsehen sollten und dessen Beurteilung gefragt ist. Es handelt sich dabei um das Photobuch, das Piero in Arbeit hat und von dem er zu deiner Einsichtnahme einen provisorischen Ausdruck gemacht hat.
+
| 7. Danke.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Here, if you like, I'd like to ask you to read this article I've written about procreation, pregnancy and childbirth. The subject has arisen for me as a result of an inadequate and information-weak eight-minute television program, according to which I came to the conclusion that this subject should be dealt with in more detail. Of course, I started out from the knowledge that is known here on earth, at least among those people who are interested in it. But since many people often don't even have the basic knowledge in the things of procreation, pregnancy and birth and therefore don't know the most elementary facts, I thought that I should say something about it. Although I am not a physician who deals deeply with these things, who has studied them and who has the appropriate knowledge, I find that even with simple explanations and words from my point of view and from my understanding, useful information and the presentation of some important facts can result in something useful and understandable. I would now like to know your opinion about my article, which I would like to publish in the WZ and from which I would also like to produce a brochure.
 +
| Hier, wenn es dir beliebt, möchte ich dich bitten, diesen Artikel zu lesen, den ich in bezug auf die Zeugung, Schwangerschaft und Geburt geschrieben habe. Das Thema hat sich für mich so ergeben infolge einer unzureichenden und informationsschwachen achtminütigen Fernsehsendung, dergemäss ich auf den Gedanken kam, dass man diese Thematik einmal etwas ausführlicher behandeln sollte. Natürlich bin ich dabei von den Erkenntnissen ausgegangen, die hier auf der Erde bekannt sind, zumindest bei jenen Menschen, die sich damit beschäftigen oder sich dafür interessieren. Da aber viele Menschen in den Dingen der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt oft nicht einmal das grundwichtige Wissen haben und damit die elementarsten Fakten nicht kennen, dachte ich, dass ich darüber einmal einiges sagen sollte. Zwar bin ich kein Arzt, der sich tiefgründig mit diesen Dingen befasst, studiert ist und ein entsprechendes Wissen aufweist, doch finde ich, dass auch mit einfachen Erklärungen und Worten aus meiner Sicht und aus meinem Verstehen eine brauchbare Information und Darlegung einiger wichtiger Fakten etwas Brauchbares und Verständliches entstehen kann. Gerne wüsste ich nun deine Meinung zu meinem Artikel, den ich im WZ veröffentlichen und aus dem ich auch eine Broschüre verfertigen möchte.
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 8. Then let me see, which thoughts moved you and which result resulted from it.
 +
| 8. Dann lass mich sehen, welche Gedanken dich bewegt haben und welches Resultat daraus entstanden ist.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Here you go.
 +
| Hier bitte.
 +
|}
 +
{| style="text-align:justify; font-style:italic;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%;" |
 +
| style="width:50%;" |
 +
|-
 +
| <br><big>'''Procreation, Pregnancy and Birth'''</big>
 +
| <br><big>'''Zeugung, Schwangerschaft und Geburt'''</big>
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| <br>Every day tens of thousands of babies are born all over the world. Reproduction seems so normal to humans that hardly any woman or man thinks about it more deeply. The average person hardly knows what actually happens during procreation, pregnancy and birth. Usually it is only known that a pregnancy lasts nine months, but that in 280 days a new human being on Earth develops from two different human cells, this already eludes the knowledge of most people who are not directly concerned with this topic. Also the other tricks are mostly unknown, e.g. how procreation takes place and what happens during pregnancy. As already mentioned, most reasonably educated people are aware that after conception a nine-month pregnancy takes place before the new human child is born; but the whole process remains a mystery to most women and men, or simply something incomprehensible about which they do not bother to think.
 +
| <br>Jeden Tag werden auf der ganzen Welt Zigtausende Babys geboren. Dem Menschen erscheint die Fortpflanzung dabei derart normal, dass sich kaum eine Frau oder ein Mann darüber tiefere Gedanken macht. Kaum weiss ein durchschnittlicher Mensch, was eigentlich bei der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt geschieht. Meist ist nur bekannt, dass eine Schwangerschaft neun Monate dauert, doch dass in 280 Tagen aus zwei verschiedenen menschlichen Zellen ein neuer Erdenmensch entsteht, das entzieht sich bereits der Kenntnis der meisten Menschen, die sich nicht direkt mit dieser Thematik befassen. Auch das weitere Drum und Dran ist meistens unbekannt, z.B. wie die Zeugung stattfindet und was sich während der Schwangerschaft abspielt und ergibt. Wie bereits gesagt, ist wohl den meisten einigermassen gebildeten Menschen bewusst, dass nach der Zeugung eine neunmonatige Schwangerschaft erfolgt, ehe das neue Menschenkind geboren wird; doch der ganze Prozess bleibt den meisten Frauen und Männern ein Rätsel oder einfach etwas Unverständliches, worüber man sich nicht die Mühe macht nachzudenken.
 +
|-
 +
| On the way from conception to pregnancy to birth, however, there are many obstacles and difficulties that are well worth thinking about. In fact, it is a miracle that, despite the many obstacles and circumstances, procreation, pregnancy and childbirth are possible.
 +
| Auf dem Weg von der Zeugung über die Schwangerschaft bis zur Geburt jedoch gibt es sehr viele Hindernisse und Schwierigkeiten, über die nachzudenken es sich sehr wohl lohnt. Tatsächlich grenzt es schon an ein Wunder, dass trotz der vielen Hemmnisse und Umstände eine Zeugung, Schwangerschaft und Geburt möglich sind.
 +
|-
 +
| An expectant human child sleeps in its mother's womb, using the placenta as the base for the head and the couch. If one looks at this new life in the womb, then one can speak of a true miracle of seeing how the new and still so little person lives. But it is also like a miracle that one can really understand as a human being how the new life came into being, thrives and gives birth.
 +
| Ein werdendes Menschenkind schläft im Bauch seiner Mutter und benutzt dabei als Kopf- und Liegeunterlage die Plazenta. Betrachtet man dieses neue Leben im Mutterleib, dann kann man von einem wahren Wunder dessen sprechen zu sehen, wie der neue und noch so kleine Mensch lebt. Es ist aber auch wie ein Wunder, dass man als Mensch wirklich verstehen kann, wie das neue Leben entstanden ist, gedeiht und gebiert.
 +
|-
 +
| Starting from the woman, it must be understood that in the course of a month, between two menstrual periods, she is fertile or fertile only once for six (6) hours. After ovulation, a selected ovum passes through the fallopian tube, but in every third cycle the conditions are ideal enough for fertilisation to take place. This means that the woman is not always fertile, but only temporarily or periodically fertile or even fertile. In contrast, a healthy man is always fertile. If he ejaculates during sexual intercourse with a partner and thus ejaculates, about 300 million sperm are ejaculated and immediately start a race to the uterus. The woman's cervix contracts to suck in the sperm. This happens even hours after sexual intercourse or after the man's ejaculation, whereby the remaining penetrated sperm are also sucked in. Despite this process, however, most sperm do not reach their destination because they die beforehand. Some of the sperm, however, are extremely resistant, persistent and tough and live much longer than their companions, with a lifespan of up to six (6) days. When a sperm cell is able to penetrate into the migrating egg, which is still in the fallopian tube on its way to the uterus and has been detached from the woman's ovary, then all its other conspecifics have no chance of being involved in a fertilization act. The moment a sperm enters the egg and fertilises it, the stability of the egg membrane changes. Now it becomes stable, impermeable and impenetrable to other sperm cells. This is regulated by the law of nature, which stipulates that a trick is used to ensure that only two hereditary masses that are fundamentally different meet and unite. This alone ensures that a healthy division of the ovum is possible. However, before a final fusion of egg and sperm can take place, 100 biochemical reactions must first take place. However, it is precisely this process that is not handled by every egg cell, because in fact this procedure can only be handled by every third egg. If there is even a very slight deviation in any respect, then the process cannot be carried out because nature breaks off the process and makes it null and void.
 +
| Ausgehend von der Frau muss verstanden werden, dass sie im Verlaufe eines Monats, und zwar zwischen zwei Menstruationsperioden, nur gerade einmal für sechs (6) Stunden fruchtbar resp. befruchtbar ist. Nach dem Eisprung schleust sich eine ausgesuchte Eizelle durch den Eileiter, wobei jedoch trotzdem in jedem dritten Zyklus die Bedingungen derart ideal sind, dass eine Befruchtung stattfinden kann. Das bedeutet also, dass die Frau nicht immer, sondern nur zeitweise resp. periodisch fruchtbar oder eben befruchtbar ist. Im Gegensatz dazu ist der gesunde Mann immer zeugungsfähig. Kommt es bei ihm beim Geschlechtsverkehr mit einer Partnerin zur Ejakulation und damit also zu einem Samenerguss, dann werden etwa 300 Millionen Spermien ausgestossen, die sich sofort in einem Wettlauf zur Gebärmutter aufmachen. Der Muttermund der Frau zieht sich dabei zusammen, um die Spermien anzusaugen. Das geschieht selbst noch Stunden nach dem Geschlechtsakt resp. nach dem Samenerguss des Mannes, wodurch auch noch die restlichen eingedrungenen Spermien angesogen werden. Trotz dieses Vorganges gelangen jedoch die meisten Samen nicht ans Ziel, weil sie vorher absterben. Manche der Spermien sind jedoch äusserst widerstandsfähig, beharrlich und zäh und leben sehr viel länger als ihre Weggenossen, wobei sie eine Lebensdauer bis zu sechs (6) Tagen aufweisen können. Kommt es dann soweit, dass eine Samenzelle in das aus dem Eierstock der Frau losgelöste und sich immer noch im Eileiter auf dem Weg zur Gebärmutter befindende und wandernde Ei eindringen kann, dann haben alle seine anderen Artgenossen keinerlei Chance mehr, ebenfalls an einem Befruchtungsakt beteiligt sein zu können. In dem Moment nämlich, in dem ein Sperma in das Ei eindringt und dieses befruchtet, verändert sich die Stabilität der Eihülle. Nunmehr wird sie stabil, undurchlässig und undurchdringbar für weitere Samenzellen. Dies ist so geregelt durch das Gesetz der Natur, das bestimmt, dass sozusagen durch einen Trick gewährleistet wird, dass unbedingt nur zwei Erbmassen zusammentreffen und sich vereinen, die grundverschieden voneinander sind. Dies allein gewährleistet, dass eine gesunde Teilung der Eizelle möglich wird. Bevor jedoch eine endgültige Verschmelzung von Ei- und Samenzelle erfolgen kann, ist es erforderlich, dass zuerst 100 biochemische Reaktionen stattfinden und ablaufen. Gerade dieser Prozess wird aber nicht von jeder Eizelle bewältigt, denn tatsächlich kann dieses Prozedere nur gerade von jedem dritten Ei erfüllt werden. Erfolgt nämlich in irgendeiner Beziehung auch nur eine äusserst geringe Abweichung, dann kann der Prozess nicht durchgeführt werden, weil die Natur den Vorgang abbricht und nichtig macht.
 +
|-
 +
| As a person who thinks about things, one is always amazed by the miracle of fertilization, pregnancy and birth. In procreation it is not enough that the egg cell and the seed come together, because truthfully there are a multitude of factors that must run off like a waterfall one after the other. This can lead to a multitude of disturbances, which can have various causes. For example, it can be that the fallopian tube is not continuous enough, or it can be that there is a maldevelopment or underdevelopment of the oocyte or that no ovulation occurs at all, etc. So there is a great variety of disorders that can occur in this relationship, which ultimately prevents fertilisation from taking place.
 +
| Als über die Dinge nachdenkender Mensch ist man immer wieder erstaunt über das Wunder der Befruchtung, Schwangerschaft und Geburt. Bei der Zeugung ist es nicht allein damit getan, dass die Eizelle und der Same zusammenkommen, denn wahrheitlich sind es eine Vielzahl von Faktoren, die folgerichtig nacheinander wie ein Wasserfall ablaufen müssen. Dabei kann es zu einer Vielzahl von Störungen kommen, die verschiedenste Ursachen aufweisen können. So kann es z.B. sein, dass der Eileiter nicht durchgängig genug ist, oder es kann sein, dass eine Fehlentwicklung oder Unterentwicklung der Eizelle vorliegt oder dass überhaupt kein Eisprung erfolgt usw. Also gibt es in dieser Beziehung eine grosse Vielfalt von Störungen, die auftreten können, wodurch letztlich eine Befruchtung nicht stattfinden kann.
 +
|-
 +
| If, however, the union or fusion of egg and seed is successful, then it takes about 30 hours during which the necessary natural processes take place in the egg cell, according to which the germ then divides into two exactly identical cells. This germ of the new life is tiny and no larger than a tenth of a millimetre. Compared to something visible material, it is no larger than the tiny size of a dust particle. But already in this tiny thing the sex of the new human child is fixed. Also it is already determined whether a left- or right-handedness will be given. The colour of eyes and hair, among many other things, has already been determined.
 +
| Gelingt jedoch die Vereinigung resp. die Verschmelzung von Ei und Samen, dann dauert es etwa 30 Stunden, während denen in der Eizelle die erforderlichen natürlichen Prozesse ablaufen, denen gemäss sich dann der Keim in zwei exakt gleiche Zellen teilt. Dieser Keim des neuen Lebens ist dabei winzig und nicht grösser als ein Zehntel-Millimeter. Verglichen mit etwas sichtbar Materiellem, ist es nicht grösser als die Winzigkeit eines Staubkorns. Doch bereits in diesem winzigen Ding ist das Geschlecht des neuen werdenden Menschenkindes festgelegt. Auch ist bereits bestimmt, ob eine Links- oder Rechtshändigkeit gegeben sein wird. Auch die Augen- und Haarfarbe stehen nebst vielen anderen Dingen bereits fest.
 +
|-
 +
| At this time the germ is still in the fallopian tube. Before he reaches the uterus, he has another hike ahead of him, which lasts about five (5) days. During this migration period, the cell bundle grows several times its original size, and when it reaches the uterus, it is about the size of a pinhead. The time has come for it to implant itself in the uterus. But once again an obstacle appears, in this case the woman's immune system. In this case it is important that the immune system is restricted or switched off by certain substances. Nothing has been determined yet – it is not yet certain whether a pregnancy will actually occur or not. Everything or nothing is still the principle. If there are actually no ideal conditions, then the cells do not find a hold because they are mercilessly rejected. However, if the conditions are right for the fertilised egg to cling to the egg and the fertilised egg can implant itself, then it triggers a strong hormone boost, which signals that pregnancy has now effectively begun and normally takes its 280-day course.
 +
| Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Keim noch immer im Eileiter. Ehe er die Gebärmutter erreicht, hat er noch eine weitere Wanderung vor sich, die an die fünf (5) Tage dauert. Während dieser Wanderungszeit wächst das Zellbündel um das Mehrfache seiner ursprünglichen Grösse an, und wenn es die Gebärmutter erreicht, ist es in etwa so gross wie ein Stecknadelkopf. Damit ist der Zeitpunkt gekommen, zu dem es sich in die Gebärmutter einnisten soll. Doch abermals tritt ein Hindernis in Erscheinung, und zwar in diesem Fall das Immunsystem der Frau. Hierbei gilt es nun, dass durch be-stimmte Substanzen die Abwehrkräfte eingeschränkt resp. ausgeschaltet werden. Noch ist also rein nichts bestimmt – noch steht es nicht fest, ob eine Schwangerschaft nun tatsächlich gegeben sein wird oder nicht. Alles oder nichts ist immer noch das Prinzip. Sind tatsächlich keine idealen Bedingungen vorhanden, dann finden die Zellen keinen Halt, weil sie erbarmungslos abgestossen werden. Sind aber die Voraussetzungen für ein Anklammern gegeben und kann sich die befruchtete Eizelle einnisten, dann löst sie einen starken Hormonschub aus, der signalisiert, dass nun effective eine Schwangerschaft begonnen hat und im Normalfall ihren 280tägigen Verlauf nimmt.
 +
|-
 +
| In the second week of pregnancy, the embryo connects to the maternal blood circulation. This is the moment when the toxins absorbed by the mother enter the embryo, such as the approximately 6000 different poisons from smoking when the mother has become addicted to smoking during pregnancy, or alcohol when it is consumed during pregnancy. Alcohol, in particular, is a drug (not forgetting smoke, drug and medication poisons, etc.) that has enormous consequences for the embryo and later the foetus and can cause alcohol embryopathy. Once the alcohol enters the bloodstream of the pregnant woman due to its solubility in fat and water, it is absorbed and distributed throughout the body within a few seconds, just as the toxins from smoking, drugs, etc. are absorbed. The blood-brain barrier, consisting of fatty substances, is easily crossed by alcohol (and various drugs and smoke poisons, etc.), although it is supposed to hold back toxins like a filter and actually protect the brain from their penetration. However, since alcohol (along with other substances and toxins) is able to enter the brain unhindered, it can fully develop its damaging effect. Alcohol also passes through the placenta in the same way, which can lead to alcohol embryopathy in the embryo and/or foetus when the pregnant woman consumes alcohol.
 +
| In der zweiten Schwangerschaftswoche ist es dann soweit, dass sich der Embryo an den mütterlichen Blutkreislauf anschliesst. Dies ist der Augenblick, zu dem auch die von der Mutter aufgenommenen Giftstoffe in den Embryo eindringen, wie z.B. die rund 6000 verschiedenen Gifte des Rauchens, wenn die Mutter während der Schwangerschaft dem Rauchen verfallen ist; oder der Alkohol, wenn dieser während der Schwangerschaftszeit genossen wird. Ganz besonders der Alkohol ist ein Mittel (wobei jedoch die Rauch-, Drogen- und Medikamentengifte usw. nicht vergessen werden dürfen), das für den Embryo und später den Fetus ungeheure Konsequenzen hat und Alkoholembryopathie hervorrufen kann. Gelangt nämlich der Alkohol aufgrund seiner Fett- und Wasserlöslichkeit einmal in den Blutkreislauf der Schwangeren, dann resorbiert und verteilt er sich innerhalb weniger Sekunden im ganzen Körper – genauso, wie es mit den Giften des Rauchens und der Drogen usw. geschieht. Die aus fettartigen Stoffen bestehende Blut-Hirn-Schranke wird vom Alkohol (und von verschiedensten Drogen- und Rauchgiften usw.) spielend passiert, obwohl sie wie ein Filter die Giftstoffe zurückhalten und das Gehirn vor deren Eindringen eigentlich schützen sollte. Da der Alkohol (nebst anderen Stoffen und Giften) jedoch in der Lage ist, ungehindert in das Gehirn zu gelangen, kann er seine schädigende Wirkung voll entfalten. Auf die gleiche Art und Weise passiert der Alkohol auch die Plazenta, wodurch beim Alkoholgenuss der Schwangeren im Embryo und/oder Fetus eine Alkoholembryopathie ent-stehen kann.
 +
|-
 +
| If a woman is pregnant and drinks beer, liqueur, drinking alcohol or wine and schnapps etc., then the child in the womb becomes an indirect co-drinker because the alcohol (as well as other substances and toxins) reaches him unhindered via the placenta. The liver of the embryo is not able to cope with the poison, because the degrading enzyme alcohol dehydrogenase (ADH) is not yet available to it, as is the case with adult humans, who are sobered by it after a few hours of intoxication. The alcohol consumed by the mother also turns the child in the womb into an alcohol co-drinker and, if the mother is slightly tipsy, into a full drinker. The alcohol dehydrogenase only reaches the equivalent metabolic capacity of an adult in the course of the child's fifth year of life. This makes it clear why embryos, foetuses and toddlers cannot digest alcohol and why it leads to severe deformities and other health damages (in this regard, detailed information can be found on pages 106-123 of the book: 'Kinder mit besonderen Bedürfnissen' by Kurt Kallenbach, Edition Marhold, ISBN 3-89166-208-4, Paperback).
 +
| Ist eine Frau schwanger und trinkt Bier, Likör, Trinkspiritus oder Wein und Schnaps usw., dann wird das Kind im Mutterleib indirekter Mittrinker, weil der Alkohol (wie auch andere Stoffe und Gifte) ungehindert über die Plazenta zu ihm gelangt. Die Leber des Embryos vermag das Gift nicht zu verkraften, denn das abbauende Enzym Alkoholdehydrogenase (ADH) steht ihr noch nicht zur Verfügung wie beim erwachsenen Menschen, der durch dieses nach einem Rausch nach einigen Stunden wieder ernüchtert wird. Durch den durch die Mutter genossenen Alkohol wird also auch das Kind im Mutterleib zum Alkohol-Mittrinker und bei einer leichten Beschwipstheit der Mutter sogar volltrunken. Die Alkoholdehydrogenase erreicht erst etwa im Verlaufe des fünften Altersjahres des Kindes die gleichwertige Stoffwechselfähigkeit eines Erwachsenen. Das lässt deutlich werden, warum Embryonen, Feten und Kleinkindern Alkohol nicht bekömmlich ist und dieser zu schwersten Missbildungen und sonstigen gesundheitlichen Schäden führt (diesbezüglich Ausführliches und Wissenswertes findet sich u.a. auf den Seiten 106–123 des Buches: ‹Kinder mit besonderen Bedürfnissen› von Kurt Kallenbach, Edition Marhold, ISBN 3-89166-208-4, Paperback).
 +
|-
 +
| <br>In the Tages-Anzeiger of 11.2.2000 the following article was read concerning the same topic:
 +
| <br>Im Tages-Anzeiger vom 11.2.2000 war in bezug auf die gleiche Thematik folgender Artikel zu lesen:
 +
|}
 +
{| style="text-align:justify; font-family:times new roman;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%;" |
 +
| style="width:50%;" |
 +
|-
 +
| <br>'''How Alcohol damages Foetuses'''
 +
| <br>'''Wie Alkohol Föten schädigt'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Doctors have long warned expectant mothers of alcohol abuse because the drug can cause severe malformations in newborns. But it was only now that researchers from Humboldt University in Berlin found the explanation for the destructive effect in the early childhood brain in animal experiments: During sensitive developmental phases, alcohol drives masses of nerve cells into suicide ('Science', vol. 287, p. 1056). Alcohol is considered to be the substance that most frequently leads to malformations. Up to three out of every thousand newborns suffer from fetal alcohol syndrome. Mothers are usually addicted. In mild cases, the children cannot concentrate well. At worst, they are mentally and physically retarded, tend to psychosis and suffer from organ and facial deformities. Chrysanthy Ikonomidou and colleagues found in their experiments with newborn rats that the drug inhibits the activity of nerves in two ways: it blocks NMDA receptors, which absorb excitatory information for the cells. And it activates the GABA receptors, which reduce nerve activity. If the cells are inhibited during a critical development phase, they commit suicide.
 +
| Schon lange warnen Ärzte werdende Mütter vor Alkoholmissbrauch, weil die Droge schwere Fehlbildungen bei Neugeborenen auslösen kann. Doch erst jetzt fanden Forscher von der Berliner Humboldt Universität im Tierversuch die Erklärung für die zerstörende Wirkung im frühkindlichen Hirn: Während sensibler Entwicklungsphasen treibt Alkohol massenhaft Nervenzellen in den Selbstmord (‹Science›, Bd. 287, S. 1056). Alkohol gilt als der Stoff, der am häufigsten zu Missbildungen führt. Bis zu drei von tausend Neugeborenen leiden am fötalen Alkoholsyndrom. Meist sind die Mütter süchtig. In leichteren Fällen können sich die Kinder schlecht konzentrieren. Schlimmstenfalls sind sie geistig (bewusstseinsmässig, Anm. Billy) und körperlich zurückgeblieben, neigen zu Psychosen und leiden unter Fehlbildungen an Organen und im Gesicht. Chrysanthy Ikonomidou und Kollegen stellten bei ihren Versuchen mit neugeborenen Ratten fest, dass die Droge auf zwei Arten die Aktivität von Nerven hemmt: Sie blockiert die NMDA- Rezeptoren, die erregende Informationen für die Zellen aufnehmen. Und sie aktiviert die GABA- Rezeptoren, die die Nervenaktivität herunterfahren. Werden die Zellen in einer kritischen Ent-wicklungsphase gehemmt, begehen sie Selbstmord.
 +
|-
 +
| This only makes biological sense for those cells that do not assume any function in the maturing nervous system. Normally, this is about one percent in the rat brain. Under the influence of alcohol, however, five to thirty percent sacrifice themselves. However, the animals must be exposed to a blood alcohol level of two per thousand for at least four hours. "If a pregnant woman consumes alcoholic beverages continuously, she can reach similar alcohol levels," warn the researchers. (spo)
 +
| Einen biologischen Sinn macht das eigentlich nur für jene Zellen, die keine Funktion im heranreifenden Nervensystem übernehmen. Normalerweise sind das im Rattenhirn rund ein Prozent. Unter Alkoholeinfluss opfern sich dagegen fünf bis dreissig Prozent. Allerdings müssen die Tiere für mindestens vier Stunden einem Blutalkoholspiegel von zwei Promille ausgesetzt sein. «Wenn eine Schwangere alkoholische Getränke kontinuierlich zu sich nimmt, kann sie ähnliche Alkoholspiegel erreichen», warnen die Forscher. (spo)
 +
|}
 +
{| style="text-align:justify; font-style:italic;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%;" |
 +
| style="width:50%;" |
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| <br>Today, medical research and findings have shown that a large number of factors are recorded or programmed in genes, such as whether a person will suffer a heart attack at a later date or whether he will develop another disease. Although this is not the latest trend for a long time to come, and therefore everything must be researched better and more clearly in the future, it is clear that the behaviour of the mother herself is responsible for many such factors. If in such a way a correspondingly unhealthy way of life and way of life takes place from her side, not only in the purely material area, but also consciously and psychologically, then it is indisputable that this also has a decisive indirect influence on the expectant child in the mother's womb.
 +
| <br>Heute weiss man durch medizinische Forschungen und Erkenntnisse, dass sehr viele Faktoren auf entsprechenden Genen festgehalten resp. programmiert sind, wie z.B. ob ein Mensch zu späterem Zeitpunkt einen Herzinfarkt erleiden oder ob er einer sonstigen Krankheit anheimfallen wird. Zwar ist diesbezüglich noch für lange Zeit nicht der letzte Schrei getan, folglich in Zukunft alles noch besser und klarer erforscht werden muss, doch ist eindeutig klar, dass das Verhalten der Mutter selbst für viele solcher Faktoren verantwortlich ist. Wenn so nämlich von ihrer Seite aus eine entsprechend ungesunde Lebensweise und Lebensführung stattfindet, und zwar nicht nur im rein materiellen Bereich, sondern auch bewusstseinsmässig und psychisch, dann ist es unbestreitbar, dass dies auch einen massgebenden indirekten Einfluss auf das werdende Kind im Mutterleib hat.
 +
|-
 +
| Especially during the first weeks of pregnancy, the embryo develops with great speed. The cells divide faster and faster and the organs are created at high speed. When the fourth week of pregnancy is reached, the growing embryo is already two millimetres in size; it is still tiny, but in another eight months it will be large enough to give birth to a child. Hard to understand, but barely real.
 +
| Ganz besonders während den ersten Schwangerschaftswochen entwickelt sich der Embryo mit grosser Geschwindigkeit. Die Zellen teilen sich immer schneller, und mit Hochgeschwindigkeit werden die Organe geschaffen. Wird die vierte Schwangerschaftswoche erreicht, dann ist der wachsende Embryo bereits zwei Millimeter gross; zwar noch immer winzig klein, doch in weiteren acht Monaten so gross, dass daraus ein Kind geboren wird. Kaum zu begreifen, doch bare Wirklichkeit.
 +
|-
 +
| After only three weeks, the embryo is ready to leave its purely instinctive development behind and to be enlivened by the creative spirit form; by that tiny part of the creative spirit that makes man conscious of himself and strive for higher things by consciously developing himself after birth and the attainment of understanding and reason. With the entry and enlivenment of the embryo through the spiritual form comes the moment when the heart of the adolescent human child becomes active in the womb and begins to work and beat, which from then on positively affects everything already developed.
 +
| Schon nach drei Wochen ist es soweit, dass der Embryo seine rein instinktmässige Entwicklung hinter sich lässt und von der schöpferischen Geistform belebt wird; von jenem winzigen Teilstück Schöpfungsgeist, das den Menschen sich selbst bewusst werden und nach Höherem streben lässt, indem er sich nach der Geburt und dem Erlangen des Verständnisses und der Vernunft bewusst evolutioniert. Mit dem Einzug und Beleben des Embryos durch die Geistform kommt auch der Augenblick, da das Herz des heranwachsenden Menschenkindes im Mutterleib tätig wird und zu arbeiten und zu schlagen beginnt, wodurch fortan alles bereits Entwickelte davon positiv betroffen wird.
 +
|-
 +
| As the embryo continues to grow, it continuously alerts the mother's immune system. The mother's body analyses the child growing up in her body as a foreign body. However, the embryo counteracts this with a trick and outwits the mother's immune system. The counter-reaction of the expectant child is that it produces substances that prevent a rejection reaction. This alone offers the possibility and guarantee that the child can remain in the womb, grow and develop. In fact, it is amazing how fast its cells work and how perfectly organized they are. But the question is where do the individual cells get their knowledge from, what are they supposed to develop and become. The truth is that this knowledge is already stored in the genetic code, which in turn is anchored in the chromosomes. Accordingly, in the course of time the corresponding organs develop from the respective cells. This fact, which the human being cannot yet grasp, explain and understand in its full scope, seems like a miracle to him, because in his still limited understanding he could or should normally assume that a cell is misdirected and that consequently a completely different organ could develop from it. But this is not the case, because the miracle of nature is perfect and works with complete precision.
 +
| Während der Embryo stetig weiterwächst, alarmiert er ununterbrochen das mütterliche Immunsystem. Der Körper der Mutter nämlich analysiert das in ihrem Leib heranwachsende Kind als Fremdkörper. Dem wirkt jedoch der Embryo mit einem Trick entgegen und überlistet das mütterliche Abwehrsystem. Die Gegenreaktion des werdenden Kindes besteht dabei darin, dass es Substanzen produziert, durch die eine Abstossungsreaktion verhindert wird. Dies allein bietet die Möglichkeit und Gewähr, dass das Kind weiterhin im Mutterleib verbleiben, wachsen und sich entwickeln kann. Und tatsächlich ist es äusserst erstaunlich, wie sehr schnell seine Zellen arbeiten und wie ungeheuer perfekt sie organisiert sind. Dabei stellt sich jedoch die Frage, woher die einzelnen Zellen ihr Wissen hernehmen, was aus ihnen eigentlich entstehen und werden soll. Wahrheitlich ist dieses Wissen bereits im genetischen Code gespeichert, der wiederum auf den Chromosomen urgrundlegend verankert ist. Dementsprechend entwickeln sich im Laufe der Zeit aus den jeweiligen Zellen die entsprechenden Organe. Diese Tatsache, die der Mensch in seiner ganzen Tragweite noch nicht erfassen, erklären und in seinem wirklichen Ursprung verstehen kann, erscheint ihm wie ein Wunder, denn in seinem noch beschränkten Verstehen könnte oder müsste er normalerweise annehmen, dass eine Zelle fehlgeleitet werden und dass daraus folglich ein völlig anderes Organ entstehen könnte. Dem ist aber nicht so, denn das Wunder der Natur ist perfekt und arbeitet mit völliger Exaktheit.
 +
|-
 +
| A woman can become pregnant in the cycle of the moon phases, and therefore only every 28 days. This 28-day period is called the lunar month or lunar month. The duration of the pregnancy can be calculated by this timing. If the calculation is made in lunar months, i.e. 28 days per month, then the pregnancy does not last nine (9) months, but ten (10) months.
 +
| Eine Frau kann im Zyklus der Mondphasen schwanger werden, und demgemäss also nur alle 28 Tage. Diese 28tägige Zeit nennt man Mondmonat resp. Lunarmonat. Durch diese Zeitgebung resp. Zeitspanne kann die Dauer der Schwangerschaft berechnet werden. Wird dabei in Mondmonaten gerechnet, also in 28 Tagen pro Monat, dann dauert die Schwangerschaft nicht neun (9) Monate, sondern deren zehn (10).
 +
|-
 +
| The unborn child still developing in the womb makes enormous progress every week. If the growing baby is then eight weeks old, then it already has a size of four (4) centimetres, whereby it already has all organ systems. However, this has nothing to do with the fact that they are already fully functional, because truthfully this is not yet the case, because the child must first get to know and test the organ functions and experience and experience how they really work and perform their functions.
 +
| Das noch ungeborene und sich noch im Mutterleib entwickelnde Kind macht jede Woche ungeheure Fortschritte. Ist das heranwachsende Baby dann acht Wochen alt, dann weist es bereits eine Grösse von vier (4) Zentimetern auf, wobei es bereits über alle Organsysteme verfügt. Das hat aber nichts damit zu tun, dass diese bereits in vollem Umfang funktionieren würden, denn wahrheitlich ist das noch nicht der Fall, denn das Kind muss die Organfunktionen erst kennenlernen und testen sowie erfahren und erleben, wie diese wirklich arbeiten und ihre Funktionen ausüben.
 +
|-
 +
| When the embryo is ten (10) weeks old, it is almost fully developed, from head to toe. From this moment on, the name of the embryo changes in the understanding of the human being and is henceforth called foetus. The child's head is now conspicuously large, because initially it grows fastest. The reason for this is that the brain has to control the movements, the first learning processes as well as the growth and the perception in the further course of the development. This is also the time when the foetus begins to train its digestive system. At this point it swallows amniotic fluid, about one litre a day. The swallowing movements can be clearly seen when a 3D ultrasound device is used for observation. The foetus later urinates the absorbed fluid back into the amniotic sac. A fact that is hardly imaginable for humans, namely that they can urinate out a liquid and then drink it again. The reality with the baby in the womb, however, is that the urinated fluid is reprocessed, as is practiced in a similar and technical form by astronauts.
 +
| Ist der Embryo zehn (10) Wochen alt, dann ist er schon beinahe fertig entwickelt, und zwar von Kopf bis Fuss. Ab diesem Moment ändert sich im Verstehen des Menschen die Bezeichnung des Embryos und wird fortan Fetus genannt. Der Kopf des Kindes ist nun auffällig gross, denn anfänglich wächst er am schnellsten. Der Grund dafür liegt darin, dass das Gehirn im weiteren Verlauf der Entwicklung die Bewegungen, die ersten Lernprozesse sowie das Wachstum und die Wahrnehmung steuern muss. Dies ist auch der Zeitpunkt, zu dem der Fetus seinen Verdauungsapparat zu trainieren beginnt. In dieser Folge schluckt er Fruchtwasser, und zwar täglich rund einen Liter. Die Schluckbewegungen können deutlich erkannt werden, wenn ein 3-D-Ultraschallgerät zur Beobachtung benutzt wird. Die aufgenommene Flüssigkeit uriniert der Fetus später wieder in die Fruchtblase. Eine Tatsache, die für den Menschen kaum vorstellbar ist, nämlich dass er urinierend eine Flüssigkeit ausscheiden kann, um diese dann wieder zu trinken. Die Wirklichkeit beim Baby im Mutterleib ist jedoch die, dass die urinierte Flüssigkeit wieder aufgearbeitet wird, wie dies z.B. in ähnlicher und technischer Form auch bei den Astronauten praktiziert wird.
 +
|-
 +
| So there is a natural 'reprocessing plant' in the amniotic sac. This means that there is a clean circulation, which guarantees a clean drinking liquid, which the expectant child absorbs through the umbilical cord along with the necessary oxygen, etc. The baby is then able to drink the liquid he or she needs. However, the umbilical cord also serves to ensure that these toxins can be excreted again. However, the amniotic fluid is not connected to this circulation. – The child in the womb can also hiccup, which the mother feels as a twitch in the stomach. It is also a fact that some pregnant women develop strange appetites with regard to food, and that their eating habits are also peculiar. One of the best-known examples of this is the consumption of sour cucumbers, which are refined with sweets, such as sweetened whipped cream, etc. The other example is a cucumber. However, there are also other pregnant women who are extremely sensitive to odours and tastes and who therefore only consume well-chosen and odour- and taste-adjusted foods. In principle, this fact is a behaviour of pregnant women which has not yet been fully researched by medical researchers and cannot therefore be explained in detail. The decisive factor, however, is the altered metabolic state, which is responsible for the increased sense of smell and taste. Nevertheless, it is not clear why some pregnant women like to mix e.g. pickled cucumbers or such with sweets, while others have an aversion against or against certain foods, e.g. fish, meat or pastries, etc. The true reason for this is not yet known with certainty.
 +
| So existiert also in der Fruchtblase sozusagen eine natürliche ‹Wiederaufbereitungsanlage›. Das bedeutet, dass ein sauberer Kreislauf existiert, der eine saubere Trinkflüssigkeit gewährleistet, die das werdende Kind nebst dem notwendigen Sauerstoff usw. durch die Nabelschnur aufnimmt. Die Nabelschnur dient aber auch dazu, dass durch diese Giftstoffe wieder ausgeschieden werden können. An diesen Kreislauf ist das Fruchtwasser jedoch nicht angeschlossen. – Das Kind im Mutterleib kann auch Schluckauf bekommen, was die Mutter als Zucken im Bauch verspürt. Tatsache ist auch, dass manche schwangere Frau seltsame Gelüste in bezug auf die Nahrung entwickelt, demgemäss auch die Essgewohnheiten eigenartig ausfallen. Eines der diesbezüglich bekanntesten Beispiele äussert sich im Verzehr von sauren Gurken, die mit Süssigkeiten, wie z.B. gezuckerter Schlagsahne usw., verfeinert werden. Gegensätzlich dazu gibt es aber auch andere schwangere Frauen, die äusserst geruchs- und geschmacksempfindlich sind und deshalb nur gut ausgewählte sowie geruchs- und geschmacksabgestimmte Nahrungsmittel zu sich nehmen. Diese Tatsache ist im Prinzip eine Verhaltensweise der schwangeren Frauen, die bis anhin von den forschenden Medizinern usw. noch nicht vollständig erforscht ist und also nicht in allen Einzelheiten erklärt werden kann. Massgebend ist dabei jedoch die veränderte Stoffwechsellage, die für den verstärkten Geruchs- und Geschmackssinn verantwortlich ist. Nicht klar ist jedoch trotzdem, warum die einen Schwangeren z.B. saure Gurken oder solche mit Süssigkeiten vermischt mögen, während andere eine Abneigung dagegen oder gegen bestimmte Lebensmittel haben, wie z.B. gegen Fisch, Fleisch oder Gebäck usw. Den wahren Grund dafür kennt man noch nicht mit Bestimmtheit.
 +
|-
 +
| In contrast to the not yet fully clarified eating habits of pregnant women, other things of importance can be explained, such as the fact that the growth of the child in the womb can be checked with an ultrasound device without endangering its growth and detected if such a device is not used too often. This technique also makes it possible, for example, to detect twins or triplets etc. at an early stage, as well as certain physical deformities and damage, which can lead to possible prenatal medical measures and interventions or, under certain circumstances, a necessary abortion or abortion can be carried out – perhaps also for the mother's well-being and life. From the fourth month of pregnancy onwards, the foetus feels pain, and ultrasound shows a yawning or frowning in the expectant child. And for quite some time it has even been possible to calculate a 3D image of the child, whereby the parents already receive a picture of their offspring before it is born. If they are lucky, they can use this technique to observe how their expectant child puts a thumb in their mouth and sucks on it. If the child touches the lips with one hand or the other, a sucking reflex is automatically triggered. This is also the time when the basic character begins to form.
 +
| Im Gegensatz zu den noch nicht völlig geklärten Essgewohnheiten der Schwangeren kann anderes von Wichtigkeit erklärt werden, wie z.B. die Tatsache, dass ohne Gefahr für das Kind im Mutterleib dessen Wachstum mit einem Ultraschallgerät überprüft und festgestellt werden kann, wenn ein solches Gerät nicht zu häufig zum Einsatz kommt. Diese Technik ermöglicht es auch, z.B. frühzeitig Zwillinge oder Drillinge usw. zu erkennen, wie aber auch gewisse körperliche Missbildungen und Schäden, wodurch eventuelle vorgeburtliche medizinische Massnahmen und Eingriffe durchgeführt werden können oder unter Umständen ein notwendiger Abortus resp. eine Abtreibung vorgenommen werden kann – vielleicht auch zum Wohl und Leben der Mutter. Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat spürt der Fetus Schmerzen, und mit Ultraschall ist beim werdenden Kind ein Gähnen oder Stirnrunzeln zu erkennen. Und schon seit geraumer Zeit ist es sogar möglich, ein 3-D-Bild des Kindes zu errechnen, wodurch die Eltern von ihrem Nachwuchs bereits ein Bild erhalten, ehe dieses geboren ist. Haben sie etwas Glück, dann können sie durch diese Technik beobachten, wie ihr werdendes Kind einen Daumen in den Mund steckt und daran lutscht. Berührt es nämlich durch irgendwelche Bewegungen mit der einen oder an-deren Hand die Lippen, dann wird automatisch ein Saugreflex ausgelöst. Dies ist auch die Zeit, da sich der Grundcharakter zu bilden beginnt.
 +
|-
 +
| In the sixth month of pregnancy, a fluff forms on the entire body of the growing new human child, the actual function of which scientists have not yet been able to explain. However, this whole-body fluff only lingers for a short time, because it soon disappears again, except for the eyebrows and hairs of the head, which continue to exist.
 +
| Im sechsten Schwangerschaftsmonat bildet sich zunächst auf dem ganzen Körper des heranwachsenden neuen Menschenkindes ein Flaum, dessen eigentliche Funktion die forschenden Wissenschaftler bis heute noch nicht erklären können. Dieser Ganzkörperflaum hält sich jedoch nur kurze Zeit, denn schon bald bildet er sich wieder zurück, und zwar bis auf die Augenbrauen und Kopfhaare, die weiterhin bestehen bleiben.
 +
|-
 +
| When about half of the pregnancy has passed, the mother feels her baby's first romping in her stomach, which has now reached a height of almost 30 centimetres. This is also the time when the baby reacts to noises with movements and kicks that are well perceived by the mother. The fact is that, for example, loud, disharmonic pop, rock and new jazz music etc. – i.e. more spectacle than something harmonious – causes the child in the womb to move and kick much more strongly than quiet classical or other harmonious sounds. It seems as if the unborn child wants to defend itself against the disharmony it is hit by. It is also certain that the young foetus is already deeply accustomed to the mother's voice and that the child will recognize it after birth. If this is then breastfed, and this is also clearly established, it sucks much more strongly at the breast of the mother or at the bottle when it hears the motherly voice – when the mother speaks to the newborn.
 +
| Ist etwa die Hälfte der Schwangerschaft vergangen, dann verspürt die Mutter das erste Strampeln ihres Babys im Bauch, das inzwischen fast 30 Zentimeter gross geworden ist. Dies ist auch der Zeitpunkt, zu dem es auf Geräusche mit Bewegungen und Tritten reagiert, die von der Mutter gut wahrgenommen werden. Tatsache ist dabei, dass z.B. laute, disharmonische Pop-, Rock- und Neu-Jazz-Musik usw. – also mehr Spektakel als etwas Harmonisches – das Kind im Mutterleib sehr viel eher zu starken Be-wegungen und Tritten veranlasst als ruhige Klassik oder sonstig harmonische Klänge. Es scheint gerade so, als ob sich das Ungeborene gegen die Disharmonie wehren möchte, von der es getroffen wird. Mit Sicherheit steht auch fest, dass sich bereits der junge Fetus tiefgreifend an die Stimme der Mutter gewöhnt und das Kind nach der Geburt diese wieder erkennt. Wird dieses dann gestillt, und das steht eindeutig ebenfalls fest, saugt es viel kräftiger an der Brust der Mutter oder an der Flasche, wenn es die mütterliche Stimme hört – wenn die Mutter also mit dem Neugeborenen spricht.
 +
|-
 +
| In the meantime, the foetus has become larger and stronger, which also increases its movements and kicks to such an extent that the mother even wakes up during sleep when she is kicked hard. – Although the woman now has a ball belly, gentle sport or other gentle activity is important, both for the pregnant woman herself and for her adolescent child. Through appropriate exercise or work, which should not be strict, the mother keeps her muscles fit and stimulates blood circulation, which is also important for the baby. The last two months of pregnancy usually bring most women discomfort, mainly back pain, which can also be associated with breathing problems. The reason for this is the enormous weight the foetus gains. At this point it still swims in the amniotic fluid, which has a temperature of 37 degrees. Now it also builds up a layer of fat to protect itself from the cold after birth. This in turn is the reason why it soon becomes too narrow for the child in mother's stomach, while its further growth shifts the mother's spine in such a way that a kink develops. The woman's organs also shift. As the child now needs more and more space, the lungs are pushed upwards, making her breathing heavier and her heart much more powerful, which also shifts to an oblique position. For the highly pregnant woman, the smallest work and efforts now become a great burden. Thus comes the 40th week of pregnancy and thus the highest time for the birth, to which the child must force itself by the pelvic bone of the mother. At the time of birth, the child usually has a length of 50 centimetres, while the head circumference is normally more than 30 centimetres. The child has to leave the mother's protective belly on the birth pathway. For the purpose of childbirth, the new human child to be born sends hormones to the mother, triggering her contractions. Normally, the birth of the child lasts up to ten (10) hours from the first birth symptoms at the mother's first delivery, but the whole process is very painful for the woman giving birth. In return, however, she is given a miracle – with a small, human child of her own – with her own baby, which is carried within herself and has grown and developed in her body: a new human being on Earth – a girl or a boy.
 +
| Mittlerweile ist der Fetus grösser und kräftiger geworden, wodurch auch dessen Bewegungen und Tritte sich derart verstärken, dass die Mutter gar während des Schlafes erwacht, wenn sie kräftig getreten wird. – Trotzdem die Frau nun einen Kugelbauch hat, ist sanfter Sport oder sonstige sanfte Betätigung von Wichtigkeit, und zwar sowohl für die Schwangere selbst als auch für ihr heranwachsendes Kind. Durch geeignete sportliche Betätigung oder Arbeit, die jedoch nicht streng sein soll, hält die Mutter einerseits ihre Muskeln fit, und andererseits wird dadurch auch die Durchblutung angeregt, die auch für das Baby von grosser Bedeutung ist. Die zwei letzten Schwangerschaftsmonate bringen den meisten Frauen in der Regel Beschwerden, die sich hauptsächlich in Rückenschmerzen zum Ausdruck bringen und die auch mit Atemproblemen verbunden sein können. Der Grund dafür findet sich im enormen Gewicht, das sich der Fetus zulegt. Immer noch schwimmt er zu diesem Zeitpunkt im Fruchtwasser, das eine Temperatur von 37 Grad aufweist. Jetzt baut er sich auch eine Fettschicht auf, um sich damit nach der Geburt vor Kälte zu schützen. Dies ist wiederum der Grund dafür, dass es dem Kind in Mutters Bauch bald zu eng wird, während sich durch sein weiteres Wachstum die Wirbelsäule der Mutter verschiebt, und zwar derart, dass ein Knick entsteht. Im weiteren verlagern sich auch die Organe der Frau. Da nun das Kind immer mehr Platz benötigt, werden die Lungenflügel nach oben gedrückt, wodurch ihre Atmung schwerer wird und ihr Herz sehr viel mehr leisten muss, das sich ausserdem in eine Schräglage schiebt. Für die hochschwangere Frau werden jetzt kleinste Arbeiten und Anstrengungen zur grossen Belastung. So kommt dann die 40. Schwangerschaftswoche und damit die höchste Zeit zur Geburt, zu der sich das Kind durch den Beckenknochen der Mutter zwängen muss. Zum Geburtszeitpunkt weist das Kind in der Regel eine Länge von 50 Zentimetern auf, während der Kopfumfang normalerweise mehr als 30 Zentimeter beträgt. So muss das Kind auf dem Geburtsweg den schützenden Bauch der Mutter verlassen. Zum Zweck der Geburt sendet das zu gebärende neue Menschenkind Hormone an die Mutter aus, wodurch ihre Wehen ausgelöst werden. Normalerweise dauert die Geburt des Kindes ab den ersten Geburtssymptomen bei der ersten Niederkunft der Mutter bis zu zehn (10) Stunden, wobei für die Gebärende der ganze Geburtsprozess sehr schmerzhaft ist. Dafür jedoch wird sie mit einem Wunder beschenkt – mit einem kleinen, eigenen Menschenkind –, mit ihrem eigens in sich getragenen und in ihrem Leib gewachsenen und sich entwickelten Baby: Ein neuer Erdenmensch – ein Mädchen oder ein Junge.
 +
|-
 +
| <br><div align="right">Billy</div>
 +
| <br><div align="right">Billy</div>
 +
|}
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%;" |
 +
| style="width:50%;" |
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 9. I find what I have written very good and informative when I consider the earthly conditions in relation to the general knowledge of the earth people in this form, which is usually below the level of your article.
 +
| 9. Das Geschriebene finde ich sehr gut und informativ, wenn ich die irdischen Verhältnisse in Betracht ziehe in bezug auf das diesbezügliche allgemeine Wissen der Erdenmenschen, das in dieser Form in der Regel unter dem Niveau deines Artikels liegt.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Thank you. Then do you think it can really be made into a brochure?
 +
| Danke. Dann denkst du, dass daraus wirklich eine Broschüre gefertigt werden kann?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 10. That's beyond doubt.
 +
| 10. Das steht wohl ausser Zweifel.
 +
|}
 +
==Contact Report 282 Translation: Part 2==
 +
* Translator: Bergheim (nickname)
 +
{{Unofficialunauthorised}}
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%;" |
 +
| style="width:50%;" |
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Good. – Then I have something else that we should look through together and for which assessment is needed. It concerns the photo book which Piero has in progress and of which he has done a provisional printout for your inspection.
 +
| Gut. – Dann habe ich hier noch etwas, das wir gemeinsam durchsehen sollten und dessen Beurteilung gefragt ist. Es handelt sich dabei um das Photobuch, das Piero in Arbeit hat und von dem er zu deiner Einsichtnahme einen provisorischen Ausdruck gemacht hat.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| 11. Then let us examine the work.
 
| 11. Then let us examine the work.
 
| 11. Dann lass uns das Werk begutachten.
 
| 11. Dann lass uns das Werk begutachten.
Line 39: Line 466:
 
| 12. Ich denke jedoch, dass wir meine oder deine Kommentare dazu nicht offiziell erörtern müssen, folglich diese nicht im Gesprächsbericht erscheinen sollen.
 
| 12. Ich denke jedoch, dass wir meine oder deine Kommentare dazu nicht offiziell erörtern müssen, folglich diese nicht im Gesprächsbericht erscheinen sollen.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| That’s clear. Let’s now start the work.
 
| That’s clear. Let’s now start the work.
 
| Klarer Fall. Machen wir uns also an die Arbeit.
 
| Klarer Fall. Machen wir uns also an die Arbeit.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| 13. Then make continuous notes after I have delivered a comment, if this should be necessary.
 
| 13. Then make continuous notes after I have delivered a comment, if this should be necessary.
 
| 13. Dann notiere fortlaufend, wenn ich einen Kommentar abzugeben habe, falls dies erforderlich sein sollte.
 
| 13. Dann notiere fortlaufend, wenn ich einen Kommentar abzugeben habe, falls dies erforderlich sein sollte.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| I will do that. – Wait, I’m just going to get a pen and paper. – OK, we can now begin …
 +
| Werde ich tun. – Moment, ich nehme mir nur Papier und Kugelschreiber. – OK, dann können wir jetzt beginnen …
 
|-
 
|-
| I will do that. – Wait, I’m just going to get a pen and paper. - OK, we can now begin....
+
| <br>'''Ptaah:'''
| Werde ich tun. – Moment, ich nehme mir nur Papier und Kugelschreiber.- Ok, dann können wir jetzt beginnen....
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 14. … Something is missing here, which I would like to state officially.
 +
| 14. … Hier fehlt etwas, das ich offiziell genannt haben möchte.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| 15. The report from Freddy is missing in regard to his photographic recordings of the 10<sup>th</sup> and 25<sup>th</sup> of October, 1988.
| '''Ptaah:'''
+
| 15. Es fehlt der Bericht von Freddy bezüglich seiner photographischen Aufnahmen vom 10. und 25. Oktober 1988.
 
|-
 
|-
| 14... Something is missing here, which I would like to state officially.
+
| 16. Equally, the same applies for Eva concerning the 19<sup>th</sup> August 1989 when she took a photo of one of our controlling discs.
| 14. ... Hier fehlt etwas, das ich offiziell genannt haben möchte.
 
|-
 
| 15. The report from Freddy is missing in regard to his photographic recordings of the 10th and 25th of October, 1988.
 
| 15. Es fehlt der Bericht von Freddy bezüglich seiner photographischen Aufnahmen vom 10. Und 25. Oktober 1988.
 
|-
 
| 16. Equally, the same applies for Eva concerning the 19th August 1989 when she took a photo of one of our controlling discs.
 
 
| 16. Gleichermassen gilt das für Eva in bezug auf den 19. August 1989, als sie eine unserer Kontrollscheiben photographiert hat.
 
| 16. Gleichermassen gilt das für Eva in bezug auf den 19. August 1989, als sie eine unserer Kontrollscheiben photographiert hat.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| What Freddy at that time photographed, was it one of your beam ships?
 
| What Freddy at that time photographed, was it one of your beam ships?
| Was Freddy damals photographiert hat, war eines eurer Strahlschiffe ?
+
| Was Freddy damals photographiert hat, war eines eurer Strahlschiffe?
|-
 
| '''Ptaah:'''
 
| '''Ptaah:'''
 
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| 17. Indeed
 
| 17. Indeed
| 17. Gewiss
+
| 17. Gewiss.
 
|-
 
|-
 
| 18. Just as it was one of our aircrafts, it was also one of our controlling discs.
 
| 18. Just as it was one of our aircrafts, it was also one of our controlling discs.
 
| 18. Es war ebenso eines unserer Fluggeräte wie auch die Kontrollscheibe.
 
| 18. Es war ebenso eines unserer Fluggeräte wie auch die Kontrollscheibe.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| And who at the time piloted the ship?
 
| And who at the time piloted the ship?
| Und – wer pilotierte denn damals das Schiff ?
+
| Und – wer pilotierte denn damals das Schiff?
|-
 
| '''Ptaah:'''
 
| '''Ptaah:'''
 
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| 19. It was Gaudon who performed his control task.
 
| 19. It was Gaudon who performed his control task.
 
| 19. Es war Gaudon, der seine Kontrollaufgaben wahrnahm.
 
| 19. Es war Gaudon, der seine Kontrollaufgaben wahrnahm.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
| You mean on the 25th of October, 1988?
+
| You mean on the 25<sup>th</sup> of October, 1988?
 
| Du meinst am 25. Oktober 1988?
 
| Du meinst am 25. Oktober 1988?
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| 20. Yes.
 
| 20. Yes.
 
| 20. Ja.
 
| 20. Ja.
 
|-
 
|-
| 21. Equally, the same applies to the 10th of October, 1988 when Freddy took photos of the sunset.
+
| 21. Equally, the same applies to the 10<sup>th</sup> of October, 1988 when Freddy took photos of the sunset.
 
| 21. Gleichermassen gilt dies für den 10. Oktober 1988, als Freddy Aufnahmen des Sonnenuntergangs machte.
 
| 21. Gleichermassen gilt dies für den 10. Oktober 1988, als Freddy Aufnahmen des Sonnenuntergangs machte.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| And how did it come about that he let himself be captured on the film by Freddy?
 
| And how did it come about that he let himself be captured on the film by Freddy?
| Und wie kam es, dass er sich von Freddy auf den Film Bannen liess?
+
| Und wie kam es, dass er sich von Freddy auf den Film bannen liess?
|-
 
| '''Ptaah:'''
 
| '''Ptaah:'''
 
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| 22. It was as such intended and arranged for by Gaudon that only a wedge-shaped channel to the camera stayed open.
 
| 22. It was as such intended and arranged for by Gaudon that only a wedge-shaped channel to the camera stayed open.
 
| 22. Es war so vorgesehen von Gaudon und derart arrangiert, dass nur ein keilförmiger Kanal zur Kamera offen blieb.
 
| 22. Es war so vorgesehen von Gaudon und derart arrangiert, dass nur ein keilförmiger Kanal zur Kamera offen blieb.
Line 126: Line 553:
 
| 23. Gaudon hatte dazu meine Erlaubnis.
 
| 23. Gaudon hatte dazu meine Erlaubnis.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| That is indeed news. However what does Gaudon actually mean?
 
| That is indeed news. However what does Gaudon actually mean?
| Das sind ja Neugkeiten. Was bedeuted aber eigentlich Gaudon?
+
| Das sind ja Neuigkeiten. Was bedeutet aber eigentlich Gaudon?
|-
 
| '''Ptaah:'''
 
| '''Ptaah:'''
 
 
|-
 
|-
| 24. <The one who rides with enjoyment>
+
| <br>'''Ptaah:'''
| 24. <Der sich freuende Reiter>
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 24. 'The one who rides with enjoyment'
 +
| 24. ‹Der sich freuende Reiter›.
 
|-
 
|-
 
| 25. He was actually really glad about the fact that Freddy succeeded with the photographic recordings.
 
| 25. He was actually really glad about the fact that Freddy succeeded with the photographic recordings.
 
| 25. Er hat sich auch tatsächlich darüber gefreut, dass Freddy die photographischen Aufnahmen gelungen sind.
 
| 25. Er hat sich auch tatsächlich darüber gefreut, dass Freddy die photographischen Aufnahmen gelungen sind.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| Freddy was of the opinion at the time, as I remember it, that the picture which he took on the 10th of October only was a light reflex in the lens.
 
| Freddy was of the opinion at the time, as I remember it, that the picture which he took on the 10th of October only was a light reflex in the lens.
 
| Freddy meinte damals, wie ich mich erinnere, dass das Bild, das er am 10. Oktober aufgenommen habe, nur ein Lichtreflex im Objektiv gewesen sei.
 
| Freddy meinte damals, wie ich mich erinnere, dass das Bild, das er am 10. Oktober aufgenommen habe, nur ein Lichtreflex im Objektiv gewesen sei.
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| That is not the case, because he has in fact photographed Gaudons aircraft.
 
| That is not the case, because he has in fact photographed Gaudons aircraft.
| Das trifft nicht zu, denn er hat tatsächlich Gaudons Fluggerät photographiert.
+
| 26. Das trifft nicht zu, denn er hat tatsächlich Gaudons Fluggerät photographiert.
|-
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| And what was the case in regards to Eva on the 19.8.1989?
 
| And what was the case in regards to Eva on the 19.8.1989?
 
| Und wie war das bei Eva am 19.8.1989?
 
| Und wie war das bei Eva am 19.8.1989?
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
| 27. There were at that time four controlling discs in use around the Center, remotely controlled from Gaudons aircraft, who was in charge of this task.
+
| 27. There were at that time four controlling discs in use around the Centre, remotely controlled from Gaudons aircraft, who was in charge of this task.
 
| 27. Es waren zu jenem Zeitpunkt vier Kontrollscheiben rund um das Center im Einsatz, ferngesteuert aus Gaudons Fluggerät, der für diese Aufgabe zuständig war.
 
| 27. Es waren zu jenem Zeitpunkt vier Kontrollscheiben rund um das Center im Einsatz, ferngesteuert aus Gaudons Fluggerät, der für diese Aufgabe zuständig war.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| And for which purpose was all of this? And why has he not so far come to visit me?
 
| And for which purpose was all of this? And why has he not so far come to visit me?
| Und zu welchem Zweck das Ganze? Und warum ist es bisher noch nie mich besuchen gekommen?
+
| Und zu welchem Zweck das Ganze? Und warum ist er bisher noch nie mich besuchen gekommen?
|-
 
| '''Ptaah:'''
 
| '''Ptaah:'''
 
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| 28. Gaudon was only on duty in the region of Earth up to the 16th of November 1989 and was given the order not to make any personal contact with you, but nevertheless make his presence noticed precisely the way through which the photographic recordings by Eva and Freddy has happened.
 
| 28. Gaudon was only on duty in the region of Earth up to the 16th of November 1989 and was given the order not to make any personal contact with you, but nevertheless make his presence noticed precisely the way through which the photographic recordings by Eva and Freddy has happened.
| 28. Gaudon war nur bis zum 16. Novermber 1989 im irdischen Raum im Einsatz und hatte die Order, keine persönlichen Kontakte mit dir aufzunehmen, wohl jedoch in der Form sich bemerkbar zu machen, wie das eben durch die photographischen Aufnahmen von Eva und Freddy geschehen ist.
+
| 28. Gaudon war nur bis zum 16. November 1989 im irdischen Raum im Einsatz und hatte die Order, keine persönlichen Kontakte mit dir aufzunehmen, wohl jedoch in der Form sich bemerkbar zu machen, wie das eben durch die photographischen Aufnahmen von Eva und Freddy geschehen ist.
|-
 
| '''Billy:'''
 
| '''Billy:'''
 
 
|-
 
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 
| But for which purpose then if I may ask?
 
| But for which purpose then if I may ask?
 
| Aber zu welchem Zweck denn, wenn ich fragen darf?
 
| Aber zu welchem Zweck denn, wenn ich fragen darf?
 
|-
 
|-
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
| '''Ptaah:'''
+
| <br>'''Ptaah:'''
|-
+
|- style="vertical-align:top;"
 
| 29. Indeed, because the why is not a secret:
 
| 29. Indeed, because the why is not a secret:
 
| 29. Gewiss, denn das Warum ist kein Geheimnis:
 
| 29. Gewiss, denn das Warum ist kein Geheimnis:
 
|-
 
|-
 
| 30. It should indicate to you and the member of the group that we are willing to let us become visible every now and then, also to the members of the group, for on one hand give them joy and, on the other hand, to indicate to them that we are still constantly present.
 
| 30. It should indicate to you and the member of the group that we are willing to let us become visible every now and then, also to the members of the group, for on one hand give them joy and, on the other hand, to indicate to them that we are still constantly present.
| 30. Es sollte dir und den Gruppenmitgliedern aufzeigen, dass wir gewillt sind, uns von Zeit zu Zeit auch Gruppenmitglidern sichtbar werden zu lassen, um ihnen einerseits eine Freude zu bereiten und andererseits um ihnen aufzuzeigen, dass wir noch ständig gegenwärtig sind.
+
| 30. Es sollte dir und den Gruppenmitgliedern aufzeigen, dass wir gewillt sind, uns von Zeit zu Zeit auch Gruppenmitgliedern sichtbar werden zu lassen, um ihnen einerseits eine Freude zu bereiten und andererseits um ihnen aufzuzeigen, dass wir noch ständig gegenwärtig sind.
 
|-
 
|-
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
| '''Billy:'''
+
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| The thanks of all group members for that to you in return is a certainty. Let’s however now continue with the Photo book.
 +
| Der Dank aller Gruppemitglieder ist euch dafür gewiss. Machen wir jetzt aber weiter mit dem Photobuch.
 +
|}
 +
==Contact Report 282 Translation: Part 3==
 +
* Translator: DeepL Translator
 +
{{Unofficialauthorised}}
 +
{| style="text-align:justify;" id="collapsible_report"
 +
| style="width:50%;" |
 +
| style="width:50%;" |
 
|-
 
|-
| The thanks of all group members for that to you in return is a certainty. Let’s however now continue with the Photo book.
+
| <br>'''Ptaah:'''
| Der Dank aller Gruppenmitglieder ist euch dafür gewiss. Machen wir jetzt aber weiter mit dem Photobuch.
+
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 31. There is something else that I have to say officially:
 +
| 31. Es ergibt sich noch etwas, das ich offiziell dazu zu sagen habe:
 +
|-
 +
| 32. In my opinion, it might be appropriate that the testimonies that can be corroborated with pictures include the counterfeits of the authors of the pictures and of the witnesses concerned.
 +
| 32. Meines Erachtens dürfte es angebracht sein, dass zu den Zeugenberichten, die mit Bildern bekräftigt werden können, auch die Konterfeis der Bildurheber und der betreffenden Zeugen gehören.
 +
|-
 +
| 33. Now, however, we should return to the photo book.
 +
| 33. Jetzt aber sollten wir uns wieder dem Photobuch widmen.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| KIar …
 +
| KIar …
 +
|-
 +
| …we'd have that, too. But now I have a question about the control disks that curled around the centre on the 19th of August 1989. What was the reason for this, if one is allowed to experience it?
 +
| … Dann hätten wir auch das. Jetzt habe ich aber noch eine Frage bezüglich der Kontrollscheiben, die am 19. August 1989 um das Center kurvten. Was war der Grund dafür, wenn man den erfahren darf?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 34. That's no secret either.
 +
| 34. Auch das ist kein Geheimnis.
 +
|-
 +
| 35. In fact, everything that was happening around the centre and in its buildings was recorded visually and acoustically by the devices.
 +
| 35. Tatsächlich wurde von den Geräten alles bildlich und akustisch festgehalten, was sich rund um das Center und auch in dessen Gebäulichkeiten tat.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Ah – why is that?
 +
| Ah – warum denn das?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 36. That's no secret either.
 +
| 36. Auch das ist kein Geheimnis.
 +
|-
 +
| 37. What was held was used for demonstration and information purposes for all our federation members.
 +
| 37. Das Festgehaltene diente zu Vorführ- und Informationszwecken für alle unsere Föderationsangehörigen.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| I'm flat. By all federation members, do you really mean all humanities or just spiritual leaders? The latter would not be logical, because you speak of all members of the Federation.
 +
| Da bin ich platt. Mit allen Föderationsangehörigen, meinst du da tatsächlich alle Menschheiten oder nur die Geistführer? Letzteres wäre zwar nicht logisch, weil du ja von allen Föderationsangehörigen sprichst.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 38. You already understand it correctly:
 +
| 38. Du verstehst es schon richtig:
 +
|-
 +
| 39. The meaning of my words refers to all members of the Federation.
 +
| 39. Der Sinn meiner Worte bezieht sich auf alle Föderationsangehörigen.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Then I'm reassured when only 120 billion humans from foreign solar systems and planets know what's going on in the centre, how the group members behave here, what they do and work, and what their interests are, etc. I'm not sure what I mean. How many hours did the control discs, or telemetric discs as we call them, record and record everything?
 +
| Dann bin ich ja beruhigt, wenn nur gerademal 120 Milliarden Menschen fremder Sonnensysteme und Planeten nun wissen, was im Center los ist, wie sich hier die Gruppemitglieder benehmen, was sie tun und arbeiten und welche Interessen usw. sie haben. Wie viele Stunden haben die Kontrollscheiben oder eben Telemeterscheiben, wie wir sie nennen, alles registriert und aufgezeichnet?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 40. The whole process lasted from the evening of the 3rd of August 1989, 18:00 to the 3rd of September 1989; the last recordings were finished at midnight of that day.
 +
| 40. Der ganze Prozess dauerte vom Abend des 3. August 1989, ab 18 Uhr bis zum 3. September 1989; die letzten Aufzeichnungen wurden um Mitternacht dieses Tages beendet.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| And none of us heard, saw or otherwise noticed anything about it until Eva caught our attention with her photo and made it clear to us that you were present. At least we suspected that you had the telemetric discs buzzing around, two of which Eva was able to photograph.
 +
| Und niemand von uns hat etwas gehört, gesehen oder sonstwie bemerkt davon, bis Eva mit ihrem Photo unsere Aufmerksamkeit erweckte und uns dadurch klar machte, dass ihr gegenwärtig seid. Zumindest haben wir vermutet, dass ihr die Telemeterscheiben habt umherschwirren lassen, von denen Eva zwei photographieren konnte.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 41. Now you have certainty.
 +
| 41. Nun habt ihr Gewissheit.
 +
|-
 +
| 42. But now, my friend, do I also have to go back to my work if you don't have another question?
 +
| 42. Jetzt aber, mein Freund, muss auch ich wieder an meine Arbeit zurück, wenn du nicht noch eine Frage hast?
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| But I did, yes: Again and again the earth people talk about the fact that certain animals are intelligent, like dolphins, monkeys and elephants and so forth. However, as the teaching of the mind says, only human life forms of all kinds have a conscious intelligence that is also capable of conscious evolution. In contrast, animals have only one instinct. Accordingly, I define the scholarship of animals as instinct scholarship and that of humans as intellect scholarship, which can also be called mind scholarship and reason scholarship, whereby the consciousness of the self is of crucial importance. If life forms appear that are similar to animals or plants and that have an awareness of the self and thus also a conscious mind and a conscious reason as well as a conscious evolution, then they are undoubtedly of human nature, even if their appearance, body and organs etc. are not human in earthly human form. And now the question, since you have far higher, more far-reaching and more profound knowledge and experience than all earthly scientists put together with regard to all sciences and thus also in these things, how do you list the facts in these matters?
 +
| Hab ich aber, ja: Immer wieder sprechen die Erdenmenschen davon, dass gewisse Tiere intelligent seien, wie z.B. Delphine, Affen und Elephanten usw. Wie die Lehre des Geistes jedoch sagt, weisen nur die menschlichen Lebensformen aller Art eine bewusste Intelligenz auf, die auch zur bewussten Evolution fähig ist. Im Gegensatz dazu verfügen die Tiere nur über einen Instinkt. Demzufolge definiere ich die Gelehrsamkeit der Tiere als Instinkt-Gelehrsamkeit und die der Menschen als Intellekt-Gelehrsamkeit, die auch als Verstand-Gelehrsamkeit und Vernunft-Gelehrsamkeit bezeichnet werden kann, wobei die Bewusstheit des Selbst von ausschlaggebender Bedeutung ist. Treten also Lebensformen in Erscheinung, die tier- oder pflanzenähnlich sind und die über eine Bewusstheit des Selbst und damit auch über einen bewussten Verstand und eine bewusste Vernunft sowie über eine bewusst zu begehende Evolution verfügen, dann sind sie unzweifelhaft menschlicher Natur, auch wenn ihr Aussehen, ihr Körper und ihre Organe usw. nicht in erdenmenschlicher Form menschlich sind. Dazu nun die Frage, da ihr ja in bezug auf alle Wissenschaften und damit also auch in diesen Dingen weit höhere und weitreichendere sowie tiefgründigere Erkenntnisse und Erfahrungen habt als alle irdischen Wissenschaftler zusammen, wie sich der Sachverhalt in diesen Belangen auflistet?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 43. You have already explained what can be said about this in brief form.
 +
| 43. Was diesbezüglich in kurzer Form zu sagen ist, hast du bereits erklärt.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Then one last question: Nihiliphobia, does that mean fear of nothingness?
 +
| Dann noch eine letzte Frage: Nihiliphobie, bedeutet das Angst vor dem Nichts?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 44. I am aware of nothing else.
 +
| 44. Mir ist nichts anderes bekannt.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| I'm sorry, but there's one more question that comes to mind, and that's the 14-question-answer. You've studied or read everything, but has the question now become loud, what should we do with this material?
 +
| Entschuldige, aber da kommt mir noch eine Frage in den Sinn, und zwar bezüglich der 14-Fragen-Beantwortung. Du hast ja alles studiert resp. gelesen, doch ist nun die Frage laut geworden, was wir mit diesem Material machen sollen?
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 45. Obviously you forgot my suggestion in this regard, which was aimed at making sure that you revise everything well and put it into a correct writing form, in order to then make a brochure out of it, which should show interested people which facts are important with regard to the motives and the success of the core group members.
 +
| 45. Offenbar hast du meinen diesbezüglichen Vorschlag vergessen, der darauf ausgerichtet war, dass ihr alles gut überarbeiten und in eine korrekte Schreibform bringen sollt, um dann daraus eine Broschüre anzufertigen, die für Interessierte in bezug auf die Beweggründe und den Erfolg der Kerngruppenmitglieder aufzeigen soll, welche Fakten von Wichtigkeit sind.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Ah, now I remember. Of course, I'll pick that up at the next general assembly.
 +
| Ah, jetzt erinnere ich mich wieder. Natürlich, die Sache werde ich bei der nächsten GV aufgreifen.
 +
|-
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
| <br>'''Ptaah:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| 46. Then I would like to say goodbye now.
 +
| 46. Dann möchte ich mich jetzt verabschieden.
 +
|-
 +
| 47. Be safe, and goodbye, my friend.
 +
| 47. Sei wohlbehütet, und auf Wiedersehn, mein Freund.
 +
|-
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
| <br>'''Billy:'''
 +
|- style="vertical-align:top;"
 +
| Salome Ptaah. I also wish you all the best – and goodbye.
 +
| Salome Ptaah. Auch ich wünsche dir alles Gute – und auf ein Wiedersehn.
 
|}
 
|}
==Source==
+
==Next Contact Report==
* http://www.boards.ie/vbulletin/showthread.php?p=78576157
+
[[Contact Report 283]]
==References==
+
<br>
<references />
+
==Further Reading==
 +
 
 +
{{LINKNAVS}}

Revision as of 22:59, 22 November 2019

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 8 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 8)
  • Pages: 131–143 [Contact No. 261 to 340 from 24.02.1998 to 19.03.2003] Stats | Source
  • Date and time of contact: Thursday, 13th April 2000, 23:10
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Friday, 22nd November 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Enjana, Florena, Ptaah, Samjang, Tauron and Zafenatpaneach
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis


This is the entire contact report. Parts 1 and 3 are authorised but unofficial DeepL preliminary English translations and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 282 Translation: Part 1

  • Translator: DeepL Translator

Hide EnglishHide German

FIGU.png
English Translation
Original German

Two Hundred and Eighty-second Contact

Zweihundertzweiundachtzigster Kontakt
Thursday, 13th April 2000, 23:10
Donnerstag, 13. April 2000, 23.10 Uhr

Billy:

Billy:
Ah – greetings. It's a great pleasure to see you all here together. It's a bit crowded here now. Ah – seid gegrüsst. Es ist mir eine grosse Freude, euch alle zusammen hier zu sehen. Zwar ist es jetzt etwas eng hier.

Enjana:

Enjana:
1. We just wanted to greet you and then leave again. 1. Wir wollten dich nur begrüssen, um dann gleich wieder zu gehen.
2. We feel like moving around in the centre area for about half an hour. 2. Es ist uns danach, uns etwa während einer halben Stunde im Center-Gelände zu bewegen.
3. The joy is all mine to welcome you. 3. Die Freude ist ganz meinerseits, dich begrüssen zu dürfen.

Samjang:

Samjang:
1. I join him. 1. Dem schliesse ich mich an.
2. Greetings. 2. Sei gegrüsst.

Ptaah:

Ptaah:
1. Of course this is also in my sense. 1. Selbstverständlich liegt das auch in meinem Sinn.
2. My dear greetings to it. 2. Meinen lieben Gruss dazu.

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
1. For my part I can only agree with that. 1. Dem kann ich meinerseits nur beipflichten.
2. I greet you. 2. Ich grüsse dich.

Tauron:

Tauron:
1. I also want to greet you. 1. Auch ich will dir meinen Gruss entgegenbringen.

Florena:

Florena:
1. I am happy to see you well. 1. Es freut mich, dich wohlauf zu sehen.
2. Also I offer you my greeting. 2. Auch ich entbiete dir meinen Gruss.

Billy:

Billy:
Thank you all. Lieben Dank euch allen.

Ptaah:

Ptaah:
3. You let me order that you wish me to speak in an urgent matter. 3. Du hast mir bestellen lassen, dass du mich in einer dringenden Angelegenheit zu sprechen wünschst.

Billy:

Billy:
Yes, I asked Florena to inform you. But I also have one or two questions to Zafenatpaneach. Ja, ich habe Florena darum gebeten, dich darüber zu informieren. Auch habe ich aber an Zafenatpaneach eine oder zwei Fragen.

Ptaah:

Ptaah:
4. Then you should prefer him, because he also wants to get some movement on the centre grounds. 4. Dann solltest du ihn vorziehen, denn auch er möchte sich auf dem Center-Gelände etwas Bewegung verschaffen.

Billy:

Billy:
Of course. Can I ask my questions right away? Selbstverständlich. Kann ich dann gleich meine Fragen stellen?

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
3. Of course. 3. Natürlich.
4. But surely Enjana, Tauron, Samjang and Florena want to say goodbye right away? 4. Doch sicher wollen sich Enjana, Tauron, Samjang und Florena gleich wieder verabschieden?

Florena:

Florena:
3. That's what we want. – 3. Das wollen wir ja. –
4. Can we leave your workroom through the outside door? 4. Können wir deinen Arbeitsraum durch die Aussentüre verlassen?

Billy:

Billy:
Sure, nothing stands in the way of that. Wait, I'll just check if the air is clear … … It's all OK. So come after me … Then goodbye Samjang, Florena, Tauron and Enjana. Sicher, dem steht nichts im Wege. Moment, ich schaue nur mal nach, ob die Luft rein ist … … Es ist alles Ok. Kommt also hinter mir her … Dann auf Wiedersehn Samjang, Florena, Tauron und Enjana.

Florena:

Florena:
5. Goodbye, and good time. 5. Auf Wiedersehn, und gute Zeit.

Tauron:

Tauron:
2. Goodbye. 2. Auf Wiedersehn.
3. Also I wish you all the best. 3. Auch ich wünsche dir alles Gute.

Enjana:

Enjana:
4. Maybe we will see each other again soon. 4. Vielleicht sehen wir uns bald wieder.
5. Goodbye. 5. Auf Wiedersehn.
6. Stay well. 6. Bleib wohlauf.

Samjang:

Samjang:
3. I was very happy to welcome you. 3. Es hat mich sehr gefreut, dich begrüssen zu dürfen.
4. Goodbye. 4. Auf Wiedersehn.

Billy:

Billy:
Zafenatpaneach, if I may ask you my questions. Also denn, Zafenatpaneach, wenn ich dir nun meine Fragen stellen darf?

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
5. I'm listening. 5. Ich höre.

Billy:

Billy:
The last time you were here I got a warning from you that we shouldn't make any money payments via the internet. Is it still the case that we shouldn't do this? Als du das letzte Mal hier gewesen bist, habe ich von dir die Warnung erhalten, dass wir nicht via das Internet irgendwelche Geldzahlungen machen sollen. Bleibt es dabei, dass wir dies nicht tun sollen?

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
6. My recommendation in this regard is still valid. 6. Meine diesbezügliche Empfehlung gilt weiterhin.
7. I would even like to say that under no circumstances should you make any payments via so-called Internet banking, nor should you allow any payments addressed to you in this form. 7. Ich möchte sogar sagen, dass ihr unter keinen Umständen über das sogenannte Internet-Banking irgendwelche Zahlungen durchführen noch irgendwelche an euch gerichtete Zahlungen in dieser Form zulassen sollt.
8. The entire Internet banking system is at least present and also still for longer coming times extremely uncertain. 8. Das gesamte Internet-Banking-System ist zumindest gegenwärtig und auch noch für längere kommende Zeiten äusserst unsicher.
9. The security factors of Internet banking are still extremely fragile and, in general, absolutely inadequate in relation to the illegal activities of criminals who are out to enrich themselves illegally and criminally via the good faith of Internet banking users, who always run the risk of losing all their assets or at least large sums of money. 9. Die Sicherheitsfaktoren des Internet-Bankings sind noch ungemein anfällig und im gesamten Masse absolut unzureichend in bezug auf unreelle Machenschaften Krimineller, die darauf aus sind, sich un-rechtmässig und kriminell via die Gutgläubigkeit der Internet-Banking-Benutzer zu bereichern, die stets grosse Gefahr laufen, gar ihr ganzes Vermögen oder zumindest grosse Geldbeträge zu verlieren.
10. It is in fact in no way advisable to use the Internet banking system. 10. Es ist tatsächlich in keiner Weise empfehlenswert, das System des Internet-Banking zu benutzen.
11. The security systems are extremely inadequate. 11. Die Sicherheits-Systeme sind äusserst unzureichend.

Billy:

Billy:
I also explained this at the last general assembly. Then my other question: If we now have an internal server, is it possible that it can be penetrated from the outside and the stored material, etc. can be changed if someone is connected to it, which is also connected to the Internet? Das habe ich auch so bei der letzten GV erklärt. Dann meine andere Frage: Wenn wir nun einen internen Server haben, ist es dann möglich, dass von aussen in diesen eingedrungen und das gespeicherte Material usw. verändert werden kann, wenn jemand damit verbunden ist, der oder die auch am Internet angeschlossen ist?

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
12. This is indeed the case. 12. Das ist tatsächlich der Fall.
13. So I cannot give a recommendation in any way regarding the coupling of the server and the Internet. 13. Also kann ich auch diesbezüglich in keiner Weise eine Empfehlung geben in bezug auf eine Koppelung des Servers und des Internets.
14. An internal server is only safe from Internet influences and unfair external machinations if there is no direct or indirect connection between the server and the Internet. 14. Ein interner Server ist nur dann sicher vor Interneteinflüssen und unreellen äusseren Machenschaften, wenn keine direkte oder indirekte Verbindung zwischen Server und Internet besteht.
15. At least there should be a disconnection station that protects the server and completely disconnects the Internet connection, which guarantees an absolute separation of the two factors if they affect each other. 15. Zumindest müsste eine den Server schützende und die Internetverbindung total ausschaltende Trennstation vorhanden sein, die eine absolute Trennung der beiden Faktoren gewährleistet, wenn diese einander tangieren.

Billy:

Billy:
So, as Stephan says, there would have to be a lock operation, so to speak, which guarantees a complete separation of server and Internet. Es müsste also sozusagen, wie Stephan sagt, ein Schleusenbetrieb gegeben sein, durch den eine völlige Trennung von Server und Internet gewährleistet wird.

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
16. That's the point, yes. 16. Das ist der Sinn der Sache, ja.

Billy:

Billy:
Good. Thank you very much. That was my last question to you. Gut. Vielen Dank. Das war meine letzte Frage an dich.

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
17. Then I want to say goodbye now and ask you to escort me out. 17. Dann möchte ich mich jetzt verabschieden und dich bitten, mich hinauszubegleiten.

Billy:

Billy:
Of course. Please follow me – I'll go ahead and explore the area so you don't run into anyone unexpectedly … Natürlich. Folge mir bitte – ich gehe voraus und sondiere die Gegend, damit du nicht jemandem unverhofft begegnest …
…all right. You can go without worrying. Go in this direction to the swing, because the others have also gone there. Somewhere you will probably find them back there or on the hiking trail. Goodbye, and let me see you again sometime. It is always a pleasure for me. … Alles klar. Du kannst unbesorgt gehen. Gehe in dieser Richtung zur Schaukel, denn die andern sind auch dorthin gegangen. Irgendwo wirst du sie wohl dort hinten oder auf dem Wanderweg finden. Leb wohl, und lass dich irgendwann wieder einmal bei mir sehen. Es ist mir immer eine Freude.

Zafenatpaneach:

Zafenatpaneach:
18. It shall be so. 18. Es wird so sein.
19. Goodbye. 19. Auf Wiedersehn.

Billy:

Billy:
Well, here I am again, my friend. Please make yourself comfortable on the sofa. You have now really stood long enough, I think. So, da bin ich wieder, mein Freund. Mach es dir doch bitte bequem auf dem Sofa. Du bist jetzt wirklich lange genug gestanden, finde ich.

Ptaah:

Ptaah:
5. I felt the need to stand something. 5. Es war mir ein Bedürfnis, etwas zu stehen.
6. But now I like to sit down. 6. Doch jetzt setze ich mich gerne hin.
7. Thank you. 7. Danke.

Billy:

Billy:
Here, if you like, I'd like to ask you to read this article I've written about procreation, pregnancy and childbirth. The subject has arisen for me as a result of an inadequate and information-weak eight-minute television program, according to which I came to the conclusion that this subject should be dealt with in more detail. Of course, I started out from the knowledge that is known here on earth, at least among those people who are interested in it. But since many people often don't even have the basic knowledge in the things of procreation, pregnancy and birth and therefore don't know the most elementary facts, I thought that I should say something about it. Although I am not a physician who deals deeply with these things, who has studied them and who has the appropriate knowledge, I find that even with simple explanations and words from my point of view and from my understanding, useful information and the presentation of some important facts can result in something useful and understandable. I would now like to know your opinion about my article, which I would like to publish in the WZ and from which I would also like to produce a brochure. Hier, wenn es dir beliebt, möchte ich dich bitten, diesen Artikel zu lesen, den ich in bezug auf die Zeugung, Schwangerschaft und Geburt geschrieben habe. Das Thema hat sich für mich so ergeben infolge einer unzureichenden und informationsschwachen achtminütigen Fernsehsendung, dergemäss ich auf den Gedanken kam, dass man diese Thematik einmal etwas ausführlicher behandeln sollte. Natürlich bin ich dabei von den Erkenntnissen ausgegangen, die hier auf der Erde bekannt sind, zumindest bei jenen Menschen, die sich damit beschäftigen oder sich dafür interessieren. Da aber viele Menschen in den Dingen der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt oft nicht einmal das grundwichtige Wissen haben und damit die elementarsten Fakten nicht kennen, dachte ich, dass ich darüber einmal einiges sagen sollte. Zwar bin ich kein Arzt, der sich tiefgründig mit diesen Dingen befasst, studiert ist und ein entsprechendes Wissen aufweist, doch finde ich, dass auch mit einfachen Erklärungen und Worten aus meiner Sicht und aus meinem Verstehen eine brauchbare Information und Darlegung einiger wichtiger Fakten etwas Brauchbares und Verständliches entstehen kann. Gerne wüsste ich nun deine Meinung zu meinem Artikel, den ich im WZ veröffentlichen und aus dem ich auch eine Broschüre verfertigen möchte.

Ptaah:

Ptaah:
8. Then let me see, which thoughts moved you and which result resulted from it. 8. Dann lass mich sehen, welche Gedanken dich bewegt haben und welches Resultat daraus entstanden ist.

Billy:

Billy:
Here you go. Hier bitte.

Procreation, Pregnancy and Birth

Zeugung, Schwangerschaft und Geburt

Every day tens of thousands of babies are born all over the world. Reproduction seems so normal to humans that hardly any woman or man thinks about it more deeply. The average person hardly knows what actually happens during procreation, pregnancy and birth. Usually it is only known that a pregnancy lasts nine months, but that in 280 days a new human being on Earth develops from two different human cells, this already eludes the knowledge of most people who are not directly concerned with this topic. Also the other tricks are mostly unknown, e.g. how procreation takes place and what happens during pregnancy. As already mentioned, most reasonably educated people are aware that after conception a nine-month pregnancy takes place before the new human child is born; but the whole process remains a mystery to most women and men, or simply something incomprehensible about which they do not bother to think.

Jeden Tag werden auf der ganzen Welt Zigtausende Babys geboren. Dem Menschen erscheint die Fortpflanzung dabei derart normal, dass sich kaum eine Frau oder ein Mann darüber tiefere Gedanken macht. Kaum weiss ein durchschnittlicher Mensch, was eigentlich bei der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt geschieht. Meist ist nur bekannt, dass eine Schwangerschaft neun Monate dauert, doch dass in 280 Tagen aus zwei verschiedenen menschlichen Zellen ein neuer Erdenmensch entsteht, das entzieht sich bereits der Kenntnis der meisten Menschen, die sich nicht direkt mit dieser Thematik befassen. Auch das weitere Drum und Dran ist meistens unbekannt, z.B. wie die Zeugung stattfindet und was sich während der Schwangerschaft abspielt und ergibt. Wie bereits gesagt, ist wohl den meisten einigermassen gebildeten Menschen bewusst, dass nach der Zeugung eine neunmonatige Schwangerschaft erfolgt, ehe das neue Menschenkind geboren wird; doch der ganze Prozess bleibt den meisten Frauen und Männern ein Rätsel oder einfach etwas Unverständliches, worüber man sich nicht die Mühe macht nachzudenken.
On the way from conception to pregnancy to birth, however, there are many obstacles and difficulties that are well worth thinking about. In fact, it is a miracle that, despite the many obstacles and circumstances, procreation, pregnancy and childbirth are possible. Auf dem Weg von der Zeugung über die Schwangerschaft bis zur Geburt jedoch gibt es sehr viele Hindernisse und Schwierigkeiten, über die nachzudenken es sich sehr wohl lohnt. Tatsächlich grenzt es schon an ein Wunder, dass trotz der vielen Hemmnisse und Umstände eine Zeugung, Schwangerschaft und Geburt möglich sind.
An expectant human child sleeps in its mother's womb, using the placenta as the base for the head and the couch. If one looks at this new life in the womb, then one can speak of a true miracle of seeing how the new and still so little person lives. But it is also like a miracle that one can really understand as a human being how the new life came into being, thrives and gives birth. Ein werdendes Menschenkind schläft im Bauch seiner Mutter und benutzt dabei als Kopf- und Liegeunterlage die Plazenta. Betrachtet man dieses neue Leben im Mutterleib, dann kann man von einem wahren Wunder dessen sprechen zu sehen, wie der neue und noch so kleine Mensch lebt. Es ist aber auch wie ein Wunder, dass man als Mensch wirklich verstehen kann, wie das neue Leben entstanden ist, gedeiht und gebiert.
Starting from the woman, it must be understood that in the course of a month, between two menstrual periods, she is fertile or fertile only once for six (6) hours. After ovulation, a selected ovum passes through the fallopian tube, but in every third cycle the conditions are ideal enough for fertilisation to take place. This means that the woman is not always fertile, but only temporarily or periodically fertile or even fertile. In contrast, a healthy man is always fertile. If he ejaculates during sexual intercourse with a partner and thus ejaculates, about 300 million sperm are ejaculated and immediately start a race to the uterus. The woman's cervix contracts to suck in the sperm. This happens even hours after sexual intercourse or after the man's ejaculation, whereby the remaining penetrated sperm are also sucked in. Despite this process, however, most sperm do not reach their destination because they die beforehand. Some of the sperm, however, are extremely resistant, persistent and tough and live much longer than their companions, with a lifespan of up to six (6) days. When a sperm cell is able to penetrate into the migrating egg, which is still in the fallopian tube on its way to the uterus and has been detached from the woman's ovary, then all its other conspecifics have no chance of being involved in a fertilization act. The moment a sperm enters the egg and fertilises it, the stability of the egg membrane changes. Now it becomes stable, impermeable and impenetrable to other sperm cells. This is regulated by the law of nature, which stipulates that a trick is used to ensure that only two hereditary masses that are fundamentally different meet and unite. This alone ensures that a healthy division of the ovum is possible. However, before a final fusion of egg and sperm can take place, 100 biochemical reactions must first take place. However, it is precisely this process that is not handled by every egg cell, because in fact this procedure can only be handled by every third egg. If there is even a very slight deviation in any respect, then the process cannot be carried out because nature breaks off the process and makes it null and void. Ausgehend von der Frau muss verstanden werden, dass sie im Verlaufe eines Monats, und zwar zwischen zwei Menstruationsperioden, nur gerade einmal für sechs (6) Stunden fruchtbar resp. befruchtbar ist. Nach dem Eisprung schleust sich eine ausgesuchte Eizelle durch den Eileiter, wobei jedoch trotzdem in jedem dritten Zyklus die Bedingungen derart ideal sind, dass eine Befruchtung stattfinden kann. Das bedeutet also, dass die Frau nicht immer, sondern nur zeitweise resp. periodisch fruchtbar oder eben befruchtbar ist. Im Gegensatz dazu ist der gesunde Mann immer zeugungsfähig. Kommt es bei ihm beim Geschlechtsverkehr mit einer Partnerin zur Ejakulation und damit also zu einem Samenerguss, dann werden etwa 300 Millionen Spermien ausgestossen, die sich sofort in einem Wettlauf zur Gebärmutter aufmachen. Der Muttermund der Frau zieht sich dabei zusammen, um die Spermien anzusaugen. Das geschieht selbst noch Stunden nach dem Geschlechtsakt resp. nach dem Samenerguss des Mannes, wodurch auch noch die restlichen eingedrungenen Spermien angesogen werden. Trotz dieses Vorganges gelangen jedoch die meisten Samen nicht ans Ziel, weil sie vorher absterben. Manche der Spermien sind jedoch äusserst widerstandsfähig, beharrlich und zäh und leben sehr viel länger als ihre Weggenossen, wobei sie eine Lebensdauer bis zu sechs (6) Tagen aufweisen können. Kommt es dann soweit, dass eine Samenzelle in das aus dem Eierstock der Frau losgelöste und sich immer noch im Eileiter auf dem Weg zur Gebärmutter befindende und wandernde Ei eindringen kann, dann haben alle seine anderen Artgenossen keinerlei Chance mehr, ebenfalls an einem Befruchtungsakt beteiligt sein zu können. In dem Moment nämlich, in dem ein Sperma in das Ei eindringt und dieses befruchtet, verändert sich die Stabilität der Eihülle. Nunmehr wird sie stabil, undurchlässig und undurchdringbar für weitere Samenzellen. Dies ist so geregelt durch das Gesetz der Natur, das bestimmt, dass sozusagen durch einen Trick gewährleistet wird, dass unbedingt nur zwei Erbmassen zusammentreffen und sich vereinen, die grundverschieden voneinander sind. Dies allein gewährleistet, dass eine gesunde Teilung der Eizelle möglich wird. Bevor jedoch eine endgültige Verschmelzung von Ei- und Samenzelle erfolgen kann, ist es erforderlich, dass zuerst 100 biochemische Reaktionen stattfinden und ablaufen. Gerade dieser Prozess wird aber nicht von jeder Eizelle bewältigt, denn tatsächlich kann dieses Prozedere nur gerade von jedem dritten Ei erfüllt werden. Erfolgt nämlich in irgendeiner Beziehung auch nur eine äusserst geringe Abweichung, dann kann der Prozess nicht durchgeführt werden, weil die Natur den Vorgang abbricht und nichtig macht.
As a person who thinks about things, one is always amazed by the miracle of fertilization, pregnancy and birth. In procreation it is not enough that the egg cell and the seed come together, because truthfully there are a multitude of factors that must run off like a waterfall one after the other. This can lead to a multitude of disturbances, which can have various causes. For example, it can be that the fallopian tube is not continuous enough, or it can be that there is a maldevelopment or underdevelopment of the oocyte or that no ovulation occurs at all, etc. So there is a great variety of disorders that can occur in this relationship, which ultimately prevents fertilisation from taking place. Als über die Dinge nachdenkender Mensch ist man immer wieder erstaunt über das Wunder der Befruchtung, Schwangerschaft und Geburt. Bei der Zeugung ist es nicht allein damit getan, dass die Eizelle und der Same zusammenkommen, denn wahrheitlich sind es eine Vielzahl von Faktoren, die folgerichtig nacheinander wie ein Wasserfall ablaufen müssen. Dabei kann es zu einer Vielzahl von Störungen kommen, die verschiedenste Ursachen aufweisen können. So kann es z.B. sein, dass der Eileiter nicht durchgängig genug ist, oder es kann sein, dass eine Fehlentwicklung oder Unterentwicklung der Eizelle vorliegt oder dass überhaupt kein Eisprung erfolgt usw. Also gibt es in dieser Beziehung eine grosse Vielfalt von Störungen, die auftreten können, wodurch letztlich eine Befruchtung nicht stattfinden kann.
If, however, the union or fusion of egg and seed is successful, then it takes about 30 hours during which the necessary natural processes take place in the egg cell, according to which the germ then divides into two exactly identical cells. This germ of the new life is tiny and no larger than a tenth of a millimetre. Compared to something visible material, it is no larger than the tiny size of a dust particle. But already in this tiny thing the sex of the new human child is fixed. Also it is already determined whether a left- or right-handedness will be given. The colour of eyes and hair, among many other things, has already been determined. Gelingt jedoch die Vereinigung resp. die Verschmelzung von Ei und Samen, dann dauert es etwa 30 Stunden, während denen in der Eizelle die erforderlichen natürlichen Prozesse ablaufen, denen gemäss sich dann der Keim in zwei exakt gleiche Zellen teilt. Dieser Keim des neuen Lebens ist dabei winzig und nicht grösser als ein Zehntel-Millimeter. Verglichen mit etwas sichtbar Materiellem, ist es nicht grösser als die Winzigkeit eines Staubkorns. Doch bereits in diesem winzigen Ding ist das Geschlecht des neuen werdenden Menschenkindes festgelegt. Auch ist bereits bestimmt, ob eine Links- oder Rechtshändigkeit gegeben sein wird. Auch die Augen- und Haarfarbe stehen nebst vielen anderen Dingen bereits fest.
At this time the germ is still in the fallopian tube. Before he reaches the uterus, he has another hike ahead of him, which lasts about five (5) days. During this migration period, the cell bundle grows several times its original size, and when it reaches the uterus, it is about the size of a pinhead. The time has come for it to implant itself in the uterus. But once again an obstacle appears, in this case the woman's immune system. In this case it is important that the immune system is restricted or switched off by certain substances. Nothing has been determined yet – it is not yet certain whether a pregnancy will actually occur or not. Everything or nothing is still the principle. If there are actually no ideal conditions, then the cells do not find a hold because they are mercilessly rejected. However, if the conditions are right for the fertilised egg to cling to the egg and the fertilised egg can implant itself, then it triggers a strong hormone boost, which signals that pregnancy has now effectively begun and normally takes its 280-day course. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Keim noch immer im Eileiter. Ehe er die Gebärmutter erreicht, hat er noch eine weitere Wanderung vor sich, die an die fünf (5) Tage dauert. Während dieser Wanderungszeit wächst das Zellbündel um das Mehrfache seiner ursprünglichen Grösse an, und wenn es die Gebärmutter erreicht, ist es in etwa so gross wie ein Stecknadelkopf. Damit ist der Zeitpunkt gekommen, zu dem es sich in die Gebärmutter einnisten soll. Doch abermals tritt ein Hindernis in Erscheinung, und zwar in diesem Fall das Immunsystem der Frau. Hierbei gilt es nun, dass durch be-stimmte Substanzen die Abwehrkräfte eingeschränkt resp. ausgeschaltet werden. Noch ist also rein nichts bestimmt – noch steht es nicht fest, ob eine Schwangerschaft nun tatsächlich gegeben sein wird oder nicht. Alles oder nichts ist immer noch das Prinzip. Sind tatsächlich keine idealen Bedingungen vorhanden, dann finden die Zellen keinen Halt, weil sie erbarmungslos abgestossen werden. Sind aber die Voraussetzungen für ein Anklammern gegeben und kann sich die befruchtete Eizelle einnisten, dann löst sie einen starken Hormonschub aus, der signalisiert, dass nun effective eine Schwangerschaft begonnen hat und im Normalfall ihren 280tägigen Verlauf nimmt.
In the second week of pregnancy, the embryo connects to the maternal blood circulation. This is the moment when the toxins absorbed by the mother enter the embryo, such as the approximately 6000 different poisons from smoking when the mother has become addicted to smoking during pregnancy, or alcohol when it is consumed during pregnancy. Alcohol, in particular, is a drug (not forgetting smoke, drug and medication poisons, etc.) that has enormous consequences for the embryo and later the foetus and can cause alcohol embryopathy. Once the alcohol enters the bloodstream of the pregnant woman due to its solubility in fat and water, it is absorbed and distributed throughout the body within a few seconds, just as the toxins from smoking, drugs, etc. are absorbed. The blood-brain barrier, consisting of fatty substances, is easily crossed by alcohol (and various drugs and smoke poisons, etc.), although it is supposed to hold back toxins like a filter and actually protect the brain from their penetration. However, since alcohol (along with other substances and toxins) is able to enter the brain unhindered, it can fully develop its damaging effect. Alcohol also passes through the placenta in the same way, which can lead to alcohol embryopathy in the embryo and/or foetus when the pregnant woman consumes alcohol. In der zweiten Schwangerschaftswoche ist es dann soweit, dass sich der Embryo an den mütterlichen Blutkreislauf anschliesst. Dies ist der Augenblick, zu dem auch die von der Mutter aufgenommenen Giftstoffe in den Embryo eindringen, wie z.B. die rund 6000 verschiedenen Gifte des Rauchens, wenn die Mutter während der Schwangerschaft dem Rauchen verfallen ist; oder der Alkohol, wenn dieser während der Schwangerschaftszeit genossen wird. Ganz besonders der Alkohol ist ein Mittel (wobei jedoch die Rauch-, Drogen- und Medikamentengifte usw. nicht vergessen werden dürfen), das für den Embryo und später den Fetus ungeheure Konsequenzen hat und Alkoholembryopathie hervorrufen kann. Gelangt nämlich der Alkohol aufgrund seiner Fett- und Wasserlöslichkeit einmal in den Blutkreislauf der Schwangeren, dann resorbiert und verteilt er sich innerhalb weniger Sekunden im ganzen Körper – genauso, wie es mit den Giften des Rauchens und der Drogen usw. geschieht. Die aus fettartigen Stoffen bestehende Blut-Hirn-Schranke wird vom Alkohol (und von verschiedensten Drogen- und Rauchgiften usw.) spielend passiert, obwohl sie wie ein Filter die Giftstoffe zurückhalten und das Gehirn vor deren Eindringen eigentlich schützen sollte. Da der Alkohol (nebst anderen Stoffen und Giften) jedoch in der Lage ist, ungehindert in das Gehirn zu gelangen, kann er seine schädigende Wirkung voll entfalten. Auf die gleiche Art und Weise passiert der Alkohol auch die Plazenta, wodurch beim Alkoholgenuss der Schwangeren im Embryo und/oder Fetus eine Alkoholembryopathie ent-stehen kann.
If a woman is pregnant and drinks beer, liqueur, drinking alcohol or wine and schnapps etc., then the child in the womb becomes an indirect co-drinker because the alcohol (as well as other substances and toxins) reaches him unhindered via the placenta. The liver of the embryo is not able to cope with the poison, because the degrading enzyme alcohol dehydrogenase (ADH) is not yet available to it, as is the case with adult humans, who are sobered by it after a few hours of intoxication. The alcohol consumed by the mother also turns the child in the womb into an alcohol co-drinker and, if the mother is slightly tipsy, into a full drinker. The alcohol dehydrogenase only reaches the equivalent metabolic capacity of an adult in the course of the child's fifth year of life. This makes it clear why embryos, foetuses and toddlers cannot digest alcohol and why it leads to severe deformities and other health damages (in this regard, detailed information can be found on pages 106-123 of the book: 'Kinder mit besonderen Bedürfnissen' by Kurt Kallenbach, Edition Marhold, ISBN 3-89166-208-4, Paperback). Ist eine Frau schwanger und trinkt Bier, Likör, Trinkspiritus oder Wein und Schnaps usw., dann wird das Kind im Mutterleib indirekter Mittrinker, weil der Alkohol (wie auch andere Stoffe und Gifte) ungehindert über die Plazenta zu ihm gelangt. Die Leber des Embryos vermag das Gift nicht zu verkraften, denn das abbauende Enzym Alkoholdehydrogenase (ADH) steht ihr noch nicht zur Verfügung wie beim erwachsenen Menschen, der durch dieses nach einem Rausch nach einigen Stunden wieder ernüchtert wird. Durch den durch die Mutter genossenen Alkohol wird also auch das Kind im Mutterleib zum Alkohol-Mittrinker und bei einer leichten Beschwipstheit der Mutter sogar volltrunken. Die Alkoholdehydrogenase erreicht erst etwa im Verlaufe des fünften Altersjahres des Kindes die gleichwertige Stoffwechselfähigkeit eines Erwachsenen. Das lässt deutlich werden, warum Embryonen, Feten und Kleinkindern Alkohol nicht bekömmlich ist und dieser zu schwersten Missbildungen und sonstigen gesundheitlichen Schäden führt (diesbezüglich Ausführliches und Wissenswertes findet sich u.a. auf den Seiten 106–123 des Buches: ‹Kinder mit besonderen Bedürfnissen› von Kurt Kallenbach, Edition Marhold, ISBN 3-89166-208-4, Paperback).

In the Tages-Anzeiger of 11.2.2000 the following article was read concerning the same topic:

Im Tages-Anzeiger vom 11.2.2000 war in bezug auf die gleiche Thematik folgender Artikel zu lesen:

How Alcohol damages Foetuses

Wie Alkohol Föten schädigt
Doctors have long warned expectant mothers of alcohol abuse because the drug can cause severe malformations in newborns. But it was only now that researchers from Humboldt University in Berlin found the explanation for the destructive effect in the early childhood brain in animal experiments: During sensitive developmental phases, alcohol drives masses of nerve cells into suicide ('Science', vol. 287, p. 1056). Alcohol is considered to be the substance that most frequently leads to malformations. Up to three out of every thousand newborns suffer from fetal alcohol syndrome. Mothers are usually addicted. In mild cases, the children cannot concentrate well. At worst, they are mentally and physically retarded, tend to psychosis and suffer from organ and facial deformities. Chrysanthy Ikonomidou and colleagues found in their experiments with newborn rats that the drug inhibits the activity of nerves in two ways: it blocks NMDA receptors, which absorb excitatory information for the cells. And it activates the GABA receptors, which reduce nerve activity. If the cells are inhibited during a critical development phase, they commit suicide. Schon lange warnen Ärzte werdende Mütter vor Alkoholmissbrauch, weil die Droge schwere Fehlbildungen bei Neugeborenen auslösen kann. Doch erst jetzt fanden Forscher von der Berliner Humboldt Universität im Tierversuch die Erklärung für die zerstörende Wirkung im frühkindlichen Hirn: Während sensibler Entwicklungsphasen treibt Alkohol massenhaft Nervenzellen in den Selbstmord (‹Science›, Bd. 287, S. 1056). Alkohol gilt als der Stoff, der am häufigsten zu Missbildungen führt. Bis zu drei von tausend Neugeborenen leiden am fötalen Alkoholsyndrom. Meist sind die Mütter süchtig. In leichteren Fällen können sich die Kinder schlecht konzentrieren. Schlimmstenfalls sind sie geistig (bewusstseinsmässig, Anm. Billy) und körperlich zurückgeblieben, neigen zu Psychosen und leiden unter Fehlbildungen an Organen und im Gesicht. Chrysanthy Ikonomidou und Kollegen stellten bei ihren Versuchen mit neugeborenen Ratten fest, dass die Droge auf zwei Arten die Aktivität von Nerven hemmt: Sie blockiert die NMDA- Rezeptoren, die erregende Informationen für die Zellen aufnehmen. Und sie aktiviert die GABA- Rezeptoren, die die Nervenaktivität herunterfahren. Werden die Zellen in einer kritischen Ent-wicklungsphase gehemmt, begehen sie Selbstmord.
This only makes biological sense for those cells that do not assume any function in the maturing nervous system. Normally, this is about one percent in the rat brain. Under the influence of alcohol, however, five to thirty percent sacrifice themselves. However, the animals must be exposed to a blood alcohol level of two per thousand for at least four hours. "If a pregnant woman consumes alcoholic beverages continuously, she can reach similar alcohol levels," warn the researchers. (spo) Einen biologischen Sinn macht das eigentlich nur für jene Zellen, die keine Funktion im heranreifenden Nervensystem übernehmen. Normalerweise sind das im Rattenhirn rund ein Prozent. Unter Alkoholeinfluss opfern sich dagegen fünf bis dreissig Prozent. Allerdings müssen die Tiere für mindestens vier Stunden einem Blutalkoholspiegel von zwei Promille ausgesetzt sein. «Wenn eine Schwangere alkoholische Getränke kontinuierlich zu sich nimmt, kann sie ähnliche Alkoholspiegel erreichen», warnen die Forscher. (spo)

Today, medical research and findings have shown that a large number of factors are recorded or programmed in genes, such as whether a person will suffer a heart attack at a later date or whether he will develop another disease. Although this is not the latest trend for a long time to come, and therefore everything must be researched better and more clearly in the future, it is clear that the behaviour of the mother herself is responsible for many such factors. If in such a way a correspondingly unhealthy way of life and way of life takes place from her side, not only in the purely material area, but also consciously and psychologically, then it is indisputable that this also has a decisive indirect influence on the expectant child in the mother's womb.

Heute weiss man durch medizinische Forschungen und Erkenntnisse, dass sehr viele Faktoren auf entsprechenden Genen festgehalten resp. programmiert sind, wie z.B. ob ein Mensch zu späterem Zeitpunkt einen Herzinfarkt erleiden oder ob er einer sonstigen Krankheit anheimfallen wird. Zwar ist diesbezüglich noch für lange Zeit nicht der letzte Schrei getan, folglich in Zukunft alles noch besser und klarer erforscht werden muss, doch ist eindeutig klar, dass das Verhalten der Mutter selbst für viele solcher Faktoren verantwortlich ist. Wenn so nämlich von ihrer Seite aus eine entsprechend ungesunde Lebensweise und Lebensführung stattfindet, und zwar nicht nur im rein materiellen Bereich, sondern auch bewusstseinsmässig und psychisch, dann ist es unbestreitbar, dass dies auch einen massgebenden indirekten Einfluss auf das werdende Kind im Mutterleib hat.
Especially during the first weeks of pregnancy, the embryo develops with great speed. The cells divide faster and faster and the organs are created at high speed. When the fourth week of pregnancy is reached, the growing embryo is already two millimetres in size; it is still tiny, but in another eight months it will be large enough to give birth to a child. Hard to understand, but barely real. Ganz besonders während den ersten Schwangerschaftswochen entwickelt sich der Embryo mit grosser Geschwindigkeit. Die Zellen teilen sich immer schneller, und mit Hochgeschwindigkeit werden die Organe geschaffen. Wird die vierte Schwangerschaftswoche erreicht, dann ist der wachsende Embryo bereits zwei Millimeter gross; zwar noch immer winzig klein, doch in weiteren acht Monaten so gross, dass daraus ein Kind geboren wird. Kaum zu begreifen, doch bare Wirklichkeit.
After only three weeks, the embryo is ready to leave its purely instinctive development behind and to be enlivened by the creative spirit form; by that tiny part of the creative spirit that makes man conscious of himself and strive for higher things by consciously developing himself after birth and the attainment of understanding and reason. With the entry and enlivenment of the embryo through the spiritual form comes the moment when the heart of the adolescent human child becomes active in the womb and begins to work and beat, which from then on positively affects everything already developed. Schon nach drei Wochen ist es soweit, dass der Embryo seine rein instinktmässige Entwicklung hinter sich lässt und von der schöpferischen Geistform belebt wird; von jenem winzigen Teilstück Schöpfungsgeist, das den Menschen sich selbst bewusst werden und nach Höherem streben lässt, indem er sich nach der Geburt und dem Erlangen des Verständnisses und der Vernunft bewusst evolutioniert. Mit dem Einzug und Beleben des Embryos durch die Geistform kommt auch der Augenblick, da das Herz des heranwachsenden Menschenkindes im Mutterleib tätig wird und zu arbeiten und zu schlagen beginnt, wodurch fortan alles bereits Entwickelte davon positiv betroffen wird.
As the embryo continues to grow, it continuously alerts the mother's immune system. The mother's body analyses the child growing up in her body as a foreign body. However, the embryo counteracts this with a trick and outwits the mother's immune system. The counter-reaction of the expectant child is that it produces substances that prevent a rejection reaction. This alone offers the possibility and guarantee that the child can remain in the womb, grow and develop. In fact, it is amazing how fast its cells work and how perfectly organized they are. But the question is where do the individual cells get their knowledge from, what are they supposed to develop and become. The truth is that this knowledge is already stored in the genetic code, which in turn is anchored in the chromosomes. Accordingly, in the course of time the corresponding organs develop from the respective cells. This fact, which the human being cannot yet grasp, explain and understand in its full scope, seems like a miracle to him, because in his still limited understanding he could or should normally assume that a cell is misdirected and that consequently a completely different organ could develop from it. But this is not the case, because the miracle of nature is perfect and works with complete precision. Während der Embryo stetig weiterwächst, alarmiert er ununterbrochen das mütterliche Immunsystem. Der Körper der Mutter nämlich analysiert das in ihrem Leib heranwachsende Kind als Fremdkörper. Dem wirkt jedoch der Embryo mit einem Trick entgegen und überlistet das mütterliche Abwehrsystem. Die Gegenreaktion des werdenden Kindes besteht dabei darin, dass es Substanzen produziert, durch die eine Abstossungsreaktion verhindert wird. Dies allein bietet die Möglichkeit und Gewähr, dass das Kind weiterhin im Mutterleib verbleiben, wachsen und sich entwickeln kann. Und tatsächlich ist es äusserst erstaunlich, wie sehr schnell seine Zellen arbeiten und wie ungeheuer perfekt sie organisiert sind. Dabei stellt sich jedoch die Frage, woher die einzelnen Zellen ihr Wissen hernehmen, was aus ihnen eigentlich entstehen und werden soll. Wahrheitlich ist dieses Wissen bereits im genetischen Code gespeichert, der wiederum auf den Chromosomen urgrundlegend verankert ist. Dementsprechend entwickeln sich im Laufe der Zeit aus den jeweiligen Zellen die entsprechenden Organe. Diese Tatsache, die der Mensch in seiner ganzen Tragweite noch nicht erfassen, erklären und in seinem wirklichen Ursprung verstehen kann, erscheint ihm wie ein Wunder, denn in seinem noch beschränkten Verstehen könnte oder müsste er normalerweise annehmen, dass eine Zelle fehlgeleitet werden und dass daraus folglich ein völlig anderes Organ entstehen könnte. Dem ist aber nicht so, denn das Wunder der Natur ist perfekt und arbeitet mit völliger Exaktheit.
A woman can become pregnant in the cycle of the moon phases, and therefore only every 28 days. This 28-day period is called the lunar month or lunar month. The duration of the pregnancy can be calculated by this timing. If the calculation is made in lunar months, i.e. 28 days per month, then the pregnancy does not last nine (9) months, but ten (10) months. Eine Frau kann im Zyklus der Mondphasen schwanger werden, und demgemäss also nur alle 28 Tage. Diese 28tägige Zeit nennt man Mondmonat resp. Lunarmonat. Durch diese Zeitgebung resp. Zeitspanne kann die Dauer der Schwangerschaft berechnet werden. Wird dabei in Mondmonaten gerechnet, also in 28 Tagen pro Monat, dann dauert die Schwangerschaft nicht neun (9) Monate, sondern deren zehn (10).
The unborn child still developing in the womb makes enormous progress every week. If the growing baby is then eight weeks old, then it already has a size of four (4) centimetres, whereby it already has all organ systems. However, this has nothing to do with the fact that they are already fully functional, because truthfully this is not yet the case, because the child must first get to know and test the organ functions and experience and experience how they really work and perform their functions. Das noch ungeborene und sich noch im Mutterleib entwickelnde Kind macht jede Woche ungeheure Fortschritte. Ist das heranwachsende Baby dann acht Wochen alt, dann weist es bereits eine Grösse von vier (4) Zentimetern auf, wobei es bereits über alle Organsysteme verfügt. Das hat aber nichts damit zu tun, dass diese bereits in vollem Umfang funktionieren würden, denn wahrheitlich ist das noch nicht der Fall, denn das Kind muss die Organfunktionen erst kennenlernen und testen sowie erfahren und erleben, wie diese wirklich arbeiten und ihre Funktionen ausüben.
When the embryo is ten (10) weeks old, it is almost fully developed, from head to toe. From this moment on, the name of the embryo changes in the understanding of the human being and is henceforth called foetus. The child's head is now conspicuously large, because initially it grows fastest. The reason for this is that the brain has to control the movements, the first learning processes as well as the growth and the perception in the further course of the development. This is also the time when the foetus begins to train its digestive system. At this point it swallows amniotic fluid, about one litre a day. The swallowing movements can be clearly seen when a 3D ultrasound device is used for observation. The foetus later urinates the absorbed fluid back into the amniotic sac. A fact that is hardly imaginable for humans, namely that they can urinate out a liquid and then drink it again. The reality with the baby in the womb, however, is that the urinated fluid is reprocessed, as is practiced in a similar and technical form by astronauts. Ist der Embryo zehn (10) Wochen alt, dann ist er schon beinahe fertig entwickelt, und zwar von Kopf bis Fuss. Ab diesem Moment ändert sich im Verstehen des Menschen die Bezeichnung des Embryos und wird fortan Fetus genannt. Der Kopf des Kindes ist nun auffällig gross, denn anfänglich wächst er am schnellsten. Der Grund dafür liegt darin, dass das Gehirn im weiteren Verlauf der Entwicklung die Bewegungen, die ersten Lernprozesse sowie das Wachstum und die Wahrnehmung steuern muss. Dies ist auch der Zeitpunkt, zu dem der Fetus seinen Verdauungsapparat zu trainieren beginnt. In dieser Folge schluckt er Fruchtwasser, und zwar täglich rund einen Liter. Die Schluckbewegungen können deutlich erkannt werden, wenn ein 3-D-Ultraschallgerät zur Beobachtung benutzt wird. Die aufgenommene Flüssigkeit uriniert der Fetus später wieder in die Fruchtblase. Eine Tatsache, die für den Menschen kaum vorstellbar ist, nämlich dass er urinierend eine Flüssigkeit ausscheiden kann, um diese dann wieder zu trinken. Die Wirklichkeit beim Baby im Mutterleib ist jedoch die, dass die urinierte Flüssigkeit wieder aufgearbeitet wird, wie dies z.B. in ähnlicher und technischer Form auch bei den Astronauten praktiziert wird.
So there is a natural 'reprocessing plant' in the amniotic sac. This means that there is a clean circulation, which guarantees a clean drinking liquid, which the expectant child absorbs through the umbilical cord along with the necessary oxygen, etc. The baby is then able to drink the liquid he or she needs. However, the umbilical cord also serves to ensure that these toxins can be excreted again. However, the amniotic fluid is not connected to this circulation. – The child in the womb can also hiccup, which the mother feels as a twitch in the stomach. It is also a fact that some pregnant women develop strange appetites with regard to food, and that their eating habits are also peculiar. One of the best-known examples of this is the consumption of sour cucumbers, which are refined with sweets, such as sweetened whipped cream, etc. The other example is a cucumber. However, there are also other pregnant women who are extremely sensitive to odours and tastes and who therefore only consume well-chosen and odour- and taste-adjusted foods. In principle, this fact is a behaviour of pregnant women which has not yet been fully researched by medical researchers and cannot therefore be explained in detail. The decisive factor, however, is the altered metabolic state, which is responsible for the increased sense of smell and taste. Nevertheless, it is not clear why some pregnant women like to mix e.g. pickled cucumbers or such with sweets, while others have an aversion against or against certain foods, e.g. fish, meat or pastries, etc. The true reason for this is not yet known with certainty. So existiert also in der Fruchtblase sozusagen eine natürliche ‹Wiederaufbereitungsanlage›. Das bedeutet, dass ein sauberer Kreislauf existiert, der eine saubere Trinkflüssigkeit gewährleistet, die das werdende Kind nebst dem notwendigen Sauerstoff usw. durch die Nabelschnur aufnimmt. Die Nabelschnur dient aber auch dazu, dass durch diese Giftstoffe wieder ausgeschieden werden können. An diesen Kreislauf ist das Fruchtwasser jedoch nicht angeschlossen. – Das Kind im Mutterleib kann auch Schluckauf bekommen, was die Mutter als Zucken im Bauch verspürt. Tatsache ist auch, dass manche schwangere Frau seltsame Gelüste in bezug auf die Nahrung entwickelt, demgemäss auch die Essgewohnheiten eigenartig ausfallen. Eines der diesbezüglich bekanntesten Beispiele äussert sich im Verzehr von sauren Gurken, die mit Süssigkeiten, wie z.B. gezuckerter Schlagsahne usw., verfeinert werden. Gegensätzlich dazu gibt es aber auch andere schwangere Frauen, die äusserst geruchs- und geschmacksempfindlich sind und deshalb nur gut ausgewählte sowie geruchs- und geschmacksabgestimmte Nahrungsmittel zu sich nehmen. Diese Tatsache ist im Prinzip eine Verhaltensweise der schwangeren Frauen, die bis anhin von den forschenden Medizinern usw. noch nicht vollständig erforscht ist und also nicht in allen Einzelheiten erklärt werden kann. Massgebend ist dabei jedoch die veränderte Stoffwechsellage, die für den verstärkten Geruchs- und Geschmackssinn verantwortlich ist. Nicht klar ist jedoch trotzdem, warum die einen Schwangeren z.B. saure Gurken oder solche mit Süssigkeiten vermischt mögen, während andere eine Abneigung dagegen oder gegen bestimmte Lebensmittel haben, wie z.B. gegen Fisch, Fleisch oder Gebäck usw. Den wahren Grund dafür kennt man noch nicht mit Bestimmtheit.
In contrast to the not yet fully clarified eating habits of pregnant women, other things of importance can be explained, such as the fact that the growth of the child in the womb can be checked with an ultrasound device without endangering its growth and detected if such a device is not used too often. This technique also makes it possible, for example, to detect twins or triplets etc. at an early stage, as well as certain physical deformities and damage, which can lead to possible prenatal medical measures and interventions or, under certain circumstances, a necessary abortion or abortion can be carried out – perhaps also for the mother's well-being and life. From the fourth month of pregnancy onwards, the foetus feels pain, and ultrasound shows a yawning or frowning in the expectant child. And for quite some time it has even been possible to calculate a 3D image of the child, whereby the parents already receive a picture of their offspring before it is born. If they are lucky, they can use this technique to observe how their expectant child puts a thumb in their mouth and sucks on it. If the child touches the lips with one hand or the other, a sucking reflex is automatically triggered. This is also the time when the basic character begins to form. Im Gegensatz zu den noch nicht völlig geklärten Essgewohnheiten der Schwangeren kann anderes von Wichtigkeit erklärt werden, wie z.B. die Tatsache, dass ohne Gefahr für das Kind im Mutterleib dessen Wachstum mit einem Ultraschallgerät überprüft und festgestellt werden kann, wenn ein solches Gerät nicht zu häufig zum Einsatz kommt. Diese Technik ermöglicht es auch, z.B. frühzeitig Zwillinge oder Drillinge usw. zu erkennen, wie aber auch gewisse körperliche Missbildungen und Schäden, wodurch eventuelle vorgeburtliche medizinische Massnahmen und Eingriffe durchgeführt werden können oder unter Umständen ein notwendiger Abortus resp. eine Abtreibung vorgenommen werden kann – vielleicht auch zum Wohl und Leben der Mutter. Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat spürt der Fetus Schmerzen, und mit Ultraschall ist beim werdenden Kind ein Gähnen oder Stirnrunzeln zu erkennen. Und schon seit geraumer Zeit ist es sogar möglich, ein 3-D-Bild des Kindes zu errechnen, wodurch die Eltern von ihrem Nachwuchs bereits ein Bild erhalten, ehe dieses geboren ist. Haben sie etwas Glück, dann können sie durch diese Technik beobachten, wie ihr werdendes Kind einen Daumen in den Mund steckt und daran lutscht. Berührt es nämlich durch irgendwelche Bewegungen mit der einen oder an-deren Hand die Lippen, dann wird automatisch ein Saugreflex ausgelöst. Dies ist auch die Zeit, da sich der Grundcharakter zu bilden beginnt.
In the sixth month of pregnancy, a fluff forms on the entire body of the growing new human child, the actual function of which scientists have not yet been able to explain. However, this whole-body fluff only lingers for a short time, because it soon disappears again, except for the eyebrows and hairs of the head, which continue to exist. Im sechsten Schwangerschaftsmonat bildet sich zunächst auf dem ganzen Körper des heranwachsenden neuen Menschenkindes ein Flaum, dessen eigentliche Funktion die forschenden Wissenschaftler bis heute noch nicht erklären können. Dieser Ganzkörperflaum hält sich jedoch nur kurze Zeit, denn schon bald bildet er sich wieder zurück, und zwar bis auf die Augenbrauen und Kopfhaare, die weiterhin bestehen bleiben.
When about half of the pregnancy has passed, the mother feels her baby's first romping in her stomach, which has now reached a height of almost 30 centimetres. This is also the time when the baby reacts to noises with movements and kicks that are well perceived by the mother. The fact is that, for example, loud, disharmonic pop, rock and new jazz music etc. – i.e. more spectacle than something harmonious – causes the child in the womb to move and kick much more strongly than quiet classical or other harmonious sounds. It seems as if the unborn child wants to defend itself against the disharmony it is hit by. It is also certain that the young foetus is already deeply accustomed to the mother's voice and that the child will recognize it after birth. If this is then breastfed, and this is also clearly established, it sucks much more strongly at the breast of the mother or at the bottle when it hears the motherly voice – when the mother speaks to the newborn. Ist etwa die Hälfte der Schwangerschaft vergangen, dann verspürt die Mutter das erste Strampeln ihres Babys im Bauch, das inzwischen fast 30 Zentimeter gross geworden ist. Dies ist auch der Zeitpunkt, zu dem es auf Geräusche mit Bewegungen und Tritten reagiert, die von der Mutter gut wahrgenommen werden. Tatsache ist dabei, dass z.B. laute, disharmonische Pop-, Rock- und Neu-Jazz-Musik usw. – also mehr Spektakel als etwas Harmonisches – das Kind im Mutterleib sehr viel eher zu starken Be-wegungen und Tritten veranlasst als ruhige Klassik oder sonstig harmonische Klänge. Es scheint gerade so, als ob sich das Ungeborene gegen die Disharmonie wehren möchte, von der es getroffen wird. Mit Sicherheit steht auch fest, dass sich bereits der junge Fetus tiefgreifend an die Stimme der Mutter gewöhnt und das Kind nach der Geburt diese wieder erkennt. Wird dieses dann gestillt, und das steht eindeutig ebenfalls fest, saugt es viel kräftiger an der Brust der Mutter oder an der Flasche, wenn es die mütterliche Stimme hört – wenn die Mutter also mit dem Neugeborenen spricht.
In the meantime, the foetus has become larger and stronger, which also increases its movements and kicks to such an extent that the mother even wakes up during sleep when she is kicked hard. – Although the woman now has a ball belly, gentle sport or other gentle activity is important, both for the pregnant woman herself and for her adolescent child. Through appropriate exercise or work, which should not be strict, the mother keeps her muscles fit and stimulates blood circulation, which is also important for the baby. The last two months of pregnancy usually bring most women discomfort, mainly back pain, which can also be associated with breathing problems. The reason for this is the enormous weight the foetus gains. At this point it still swims in the amniotic fluid, which has a temperature of 37 degrees. Now it also builds up a layer of fat to protect itself from the cold after birth. This in turn is the reason why it soon becomes too narrow for the child in mother's stomach, while its further growth shifts the mother's spine in such a way that a kink develops. The woman's organs also shift. As the child now needs more and more space, the lungs are pushed upwards, making her breathing heavier and her heart much more powerful, which also shifts to an oblique position. For the highly pregnant woman, the smallest work and efforts now become a great burden. Thus comes the 40th week of pregnancy and thus the highest time for the birth, to which the child must force itself by the pelvic bone of the mother. At the time of birth, the child usually has a length of 50 centimetres, while the head circumference is normally more than 30 centimetres. The child has to leave the mother's protective belly on the birth pathway. For the purpose of childbirth, the new human child to be born sends hormones to the mother, triggering her contractions. Normally, the birth of the child lasts up to ten (10) hours from the first birth symptoms at the mother's first delivery, but the whole process is very painful for the woman giving birth. In return, however, she is given a miracle – with a small, human child of her own – with her own baby, which is carried within herself and has grown and developed in her body: a new human being on Earth – a girl or a boy. Mittlerweile ist der Fetus grösser und kräftiger geworden, wodurch auch dessen Bewegungen und Tritte sich derart verstärken, dass die Mutter gar während des Schlafes erwacht, wenn sie kräftig getreten wird. – Trotzdem die Frau nun einen Kugelbauch hat, ist sanfter Sport oder sonstige sanfte Betätigung von Wichtigkeit, und zwar sowohl für die Schwangere selbst als auch für ihr heranwachsendes Kind. Durch geeignete sportliche Betätigung oder Arbeit, die jedoch nicht streng sein soll, hält die Mutter einerseits ihre Muskeln fit, und andererseits wird dadurch auch die Durchblutung angeregt, die auch für das Baby von grosser Bedeutung ist. Die zwei letzten Schwangerschaftsmonate bringen den meisten Frauen in der Regel Beschwerden, die sich hauptsächlich in Rückenschmerzen zum Ausdruck bringen und die auch mit Atemproblemen verbunden sein können. Der Grund dafür findet sich im enormen Gewicht, das sich der Fetus zulegt. Immer noch schwimmt er zu diesem Zeitpunkt im Fruchtwasser, das eine Temperatur von 37 Grad aufweist. Jetzt baut er sich auch eine Fettschicht auf, um sich damit nach der Geburt vor Kälte zu schützen. Dies ist wiederum der Grund dafür, dass es dem Kind in Mutters Bauch bald zu eng wird, während sich durch sein weiteres Wachstum die Wirbelsäule der Mutter verschiebt, und zwar derart, dass ein Knick entsteht. Im weiteren verlagern sich auch die Organe der Frau. Da nun das Kind immer mehr Platz benötigt, werden die Lungenflügel nach oben gedrückt, wodurch ihre Atmung schwerer wird und ihr Herz sehr viel mehr leisten muss, das sich ausserdem in eine Schräglage schiebt. Für die hochschwangere Frau werden jetzt kleinste Arbeiten und Anstrengungen zur grossen Belastung. So kommt dann die 40. Schwangerschaftswoche und damit die höchste Zeit zur Geburt, zu der sich das Kind durch den Beckenknochen der Mutter zwängen muss. Zum Geburtszeitpunkt weist das Kind in der Regel eine Länge von 50 Zentimetern auf, während der Kopfumfang normalerweise mehr als 30 Zentimeter beträgt. So muss das Kind auf dem Geburtsweg den schützenden Bauch der Mutter verlassen. Zum Zweck der Geburt sendet das zu gebärende neue Menschenkind Hormone an die Mutter aus, wodurch ihre Wehen ausgelöst werden. Normalerweise dauert die Geburt des Kindes ab den ersten Geburtssymptomen bei der ersten Niederkunft der Mutter bis zu zehn (10) Stunden, wobei für die Gebärende der ganze Geburtsprozess sehr schmerzhaft ist. Dafür jedoch wird sie mit einem Wunder beschenkt – mit einem kleinen, eigenen Menschenkind –, mit ihrem eigens in sich getragenen und in ihrem Leib gewachsenen und sich entwickelten Baby: Ein neuer Erdenmensch – ein Mädchen oder ein Junge.

Billy

Billy

Ptaah:

Ptaah:
9. I find what I have written very good and informative when I consider the earthly conditions in relation to the general knowledge of the earth people in this form, which is usually below the level of your article. 9. Das Geschriebene finde ich sehr gut und informativ, wenn ich die irdischen Verhältnisse in Betracht ziehe in bezug auf das diesbezügliche allgemeine Wissen der Erdenmenschen, das in dieser Form in der Regel unter dem Niveau deines Artikels liegt.

Billy:

Billy:
Thank you. Then do you think it can really be made into a brochure? Danke. Dann denkst du, dass daraus wirklich eine Broschüre gefertigt werden kann?

Ptaah:

Ptaah:
10. That's beyond doubt. 10. Das steht wohl ausser Zweifel.

Contact Report 282 Translation: Part 2

  • Translator: Bergheim (nickname)
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial and unauthorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Billy:

Billy:
Good. – Then I have something else that we should look through together and for which assessment is needed. It concerns the photo book which Piero has in progress and of which he has done a provisional printout for your inspection. Gut. – Dann habe ich hier noch etwas, das wir gemeinsam durchsehen sollten und dessen Beurteilung gefragt ist. Es handelt sich dabei um das Photobuch, das Piero in Arbeit hat und von dem er zu deiner Einsichtnahme einen provisorischen Ausdruck gemacht hat.

Ptaah:

Ptaah:
11. Then let us examine the work. 11. Dann lass uns das Werk begutachten.
12. I however think that we must not discuss my or your comments officially, consequently these should not appear in the conversation report. 12. Ich denke jedoch, dass wir meine oder deine Kommentare dazu nicht offiziell erörtern müssen, folglich diese nicht im Gesprächsbericht erscheinen sollen.

Billy:

Billy:
That’s clear. Let’s now start the work. Klarer Fall. Machen wir uns also an die Arbeit.

Ptaah:

Ptaah:
13. Then make continuous notes after I have delivered a comment, if this should be necessary. 13. Dann notiere fortlaufend, wenn ich einen Kommentar abzugeben habe, falls dies erforderlich sein sollte.

Billy:

Billy:
I will do that. – Wait, I’m just going to get a pen and paper. – OK, we can now begin … Werde ich tun. – Moment, ich nehme mir nur Papier und Kugelschreiber. – OK, dann können wir jetzt beginnen …

Ptaah:

Ptaah:
14. … Something is missing here, which I would like to state officially. 14. … Hier fehlt etwas, das ich offiziell genannt haben möchte.
15. The report from Freddy is missing in regard to his photographic recordings of the 10th and 25th of October, 1988. 15. Es fehlt der Bericht von Freddy bezüglich seiner photographischen Aufnahmen vom 10. und 25. Oktober 1988.
16. Equally, the same applies for Eva concerning the 19th August 1989 when she took a photo of one of our controlling discs. 16. Gleichermassen gilt das für Eva in bezug auf den 19. August 1989, als sie eine unserer Kontrollscheiben photographiert hat.

Billy:

Billy:
What Freddy at that time photographed, was it one of your beam ships? Was Freddy damals photographiert hat, war eines eurer Strahlschiffe?

Ptaah:

Ptaah:
17. Indeed 17. Gewiss.
18. Just as it was one of our aircrafts, it was also one of our controlling discs. 18. Es war ebenso eines unserer Fluggeräte wie auch die Kontrollscheibe.

Billy:

Billy:
And who at the time piloted the ship? Und – wer pilotierte denn damals das Schiff?

Ptaah:

Ptaah:
19. It was Gaudon who performed his control task. 19. Es war Gaudon, der seine Kontrollaufgaben wahrnahm.

Billy:

Billy:
You mean on the 25th of October, 1988? Du meinst am 25. Oktober 1988?

Ptaah:

Ptaah:
20. Yes. 20. Ja.
21. Equally, the same applies to the 10th of October, 1988 when Freddy took photos of the sunset. 21. Gleichermassen gilt dies für den 10. Oktober 1988, als Freddy Aufnahmen des Sonnenuntergangs machte.

Billy:

Billy:
And how did it come about that he let himself be captured on the film by Freddy? Und wie kam es, dass er sich von Freddy auf den Film bannen liess?

Ptaah:

Ptaah:
22. It was as such intended and arranged for by Gaudon that only a wedge-shaped channel to the camera stayed open. 22. Es war so vorgesehen von Gaudon und derart arrangiert, dass nur ein keilförmiger Kanal zur Kamera offen blieb.
23. Gaudon had my permission to do this. 23. Gaudon hatte dazu meine Erlaubnis.

Billy:

Billy:
That is indeed news. However what does Gaudon actually mean? Das sind ja Neuigkeiten. Was bedeutet aber eigentlich Gaudon?

Ptaah:

Ptaah:
24. 'The one who rides with enjoyment' 24. ‹Der sich freuende Reiter›.
25. He was actually really glad about the fact that Freddy succeeded with the photographic recordings. 25. Er hat sich auch tatsächlich darüber gefreut, dass Freddy die photographischen Aufnahmen gelungen sind.

Billy:

Billy:
Freddy was of the opinion at the time, as I remember it, that the picture which he took on the 10th of October only was a light reflex in the lens. Freddy meinte damals, wie ich mich erinnere, dass das Bild, das er am 10. Oktober aufgenommen habe, nur ein Lichtreflex im Objektiv gewesen sei.

Ptaah:

Ptaah:
That is not the case, because he has in fact photographed Gaudons aircraft. 26. Das trifft nicht zu, denn er hat tatsächlich Gaudons Fluggerät photographiert.

Billy:

Billy:
And what was the case in regards to Eva on the 19.8.1989? Und wie war das bei Eva am 19.8.1989?

Ptaah:

Ptaah:
27. There were at that time four controlling discs in use around the Centre, remotely controlled from Gaudons aircraft, who was in charge of this task. 27. Es waren zu jenem Zeitpunkt vier Kontrollscheiben rund um das Center im Einsatz, ferngesteuert aus Gaudons Fluggerät, der für diese Aufgabe zuständig war.

Billy:

Billy:
And for which purpose was all of this? And why has he not so far come to visit me? Und zu welchem Zweck das Ganze? Und warum ist er bisher noch nie mich besuchen gekommen?

Ptaah:

Ptaah:
28. Gaudon was only on duty in the region of Earth up to the 16th of November 1989 and was given the order not to make any personal contact with you, but nevertheless make his presence noticed precisely the way through which the photographic recordings by Eva and Freddy has happened. 28. Gaudon war nur bis zum 16. November 1989 im irdischen Raum im Einsatz und hatte die Order, keine persönlichen Kontakte mit dir aufzunehmen, wohl jedoch in der Form sich bemerkbar zu machen, wie das eben durch die photographischen Aufnahmen von Eva und Freddy geschehen ist.

Billy:

Billy:
But for which purpose then if I may ask? Aber zu welchem Zweck denn, wenn ich fragen darf?

Ptaah:

Ptaah:
29. Indeed, because the why is not a secret: 29. Gewiss, denn das Warum ist kein Geheimnis:
30. It should indicate to you and the member of the group that we are willing to let us become visible every now and then, also to the members of the group, for on one hand give them joy and, on the other hand, to indicate to them that we are still constantly present. 30. Es sollte dir und den Gruppenmitgliedern aufzeigen, dass wir gewillt sind, uns von Zeit zu Zeit auch Gruppenmitgliedern sichtbar werden zu lassen, um ihnen einerseits eine Freude zu bereiten und andererseits um ihnen aufzuzeigen, dass wir noch ständig gegenwärtig sind.

Billy:

Billy:
The thanks of all group members for that to you in return is a certainty. Let’s however now continue with the Photo book. Der Dank aller Gruppemitglieder ist euch dafür gewiss. Machen wir jetzt aber weiter mit dem Photobuch.

Contact Report 282 Translation: Part 3

  • Translator: DeepL Translator
IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.


Ptaah:

Ptaah:
31. There is something else that I have to say officially: 31. Es ergibt sich noch etwas, das ich offiziell dazu zu sagen habe:
32. In my opinion, it might be appropriate that the testimonies that can be corroborated with pictures include the counterfeits of the authors of the pictures and of the witnesses concerned. 32. Meines Erachtens dürfte es angebracht sein, dass zu den Zeugenberichten, die mit Bildern bekräftigt werden können, auch die Konterfeis der Bildurheber und der betreffenden Zeugen gehören.
33. Now, however, we should return to the photo book. 33. Jetzt aber sollten wir uns wieder dem Photobuch widmen.

Billy:

Billy:
KIar … KIar …
…we'd have that, too. But now I have a question about the control disks that curled around the centre on the 19th of August 1989. What was the reason for this, if one is allowed to experience it? … Dann hätten wir auch das. Jetzt habe ich aber noch eine Frage bezüglich der Kontrollscheiben, die am 19. August 1989 um das Center kurvten. Was war der Grund dafür, wenn man den erfahren darf?

Ptaah:

Ptaah:
34. That's no secret either. 34. Auch das ist kein Geheimnis.
35. In fact, everything that was happening around the centre and in its buildings was recorded visually and acoustically by the devices. 35. Tatsächlich wurde von den Geräten alles bildlich und akustisch festgehalten, was sich rund um das Center und auch in dessen Gebäulichkeiten tat.

Billy:

Billy:
Ah – why is that? Ah – warum denn das?

Ptaah:

Ptaah:
36. That's no secret either. 36. Auch das ist kein Geheimnis.
37. What was held was used for demonstration and information purposes for all our federation members. 37. Das Festgehaltene diente zu Vorführ- und Informationszwecken für alle unsere Föderationsangehörigen.

Billy:

Billy:
I'm flat. By all federation members, do you really mean all humanities or just spiritual leaders? The latter would not be logical, because you speak of all members of the Federation. Da bin ich platt. Mit allen Föderationsangehörigen, meinst du da tatsächlich alle Menschheiten oder nur die Geistführer? Letzteres wäre zwar nicht logisch, weil du ja von allen Föderationsangehörigen sprichst.

Ptaah:

Ptaah:
38. You already understand it correctly: 38. Du verstehst es schon richtig:
39. The meaning of my words refers to all members of the Federation. 39. Der Sinn meiner Worte bezieht sich auf alle Föderationsangehörigen.

Billy:

Billy:
Then I'm reassured when only 120 billion humans from foreign solar systems and planets know what's going on in the centre, how the group members behave here, what they do and work, and what their interests are, etc. I'm not sure what I mean. How many hours did the control discs, or telemetric discs as we call them, record and record everything? Dann bin ich ja beruhigt, wenn nur gerademal 120 Milliarden Menschen fremder Sonnensysteme und Planeten nun wissen, was im Center los ist, wie sich hier die Gruppemitglieder benehmen, was sie tun und arbeiten und welche Interessen usw. sie haben. Wie viele Stunden haben die Kontrollscheiben oder eben Telemeterscheiben, wie wir sie nennen, alles registriert und aufgezeichnet?

Ptaah:

Ptaah:
40. The whole process lasted from the evening of the 3rd of August 1989, 18:00 to the 3rd of September 1989; the last recordings were finished at midnight of that day. 40. Der ganze Prozess dauerte vom Abend des 3. August 1989, ab 18 Uhr bis zum 3. September 1989; die letzten Aufzeichnungen wurden um Mitternacht dieses Tages beendet.

Billy:

Billy:
And none of us heard, saw or otherwise noticed anything about it until Eva caught our attention with her photo and made it clear to us that you were present. At least we suspected that you had the telemetric discs buzzing around, two of which Eva was able to photograph. Und niemand von uns hat etwas gehört, gesehen oder sonstwie bemerkt davon, bis Eva mit ihrem Photo unsere Aufmerksamkeit erweckte und uns dadurch klar machte, dass ihr gegenwärtig seid. Zumindest haben wir vermutet, dass ihr die Telemeterscheiben habt umherschwirren lassen, von denen Eva zwei photographieren konnte.

Ptaah:

Ptaah:
41. Now you have certainty. 41. Nun habt ihr Gewissheit.
42. But now, my friend, do I also have to go back to my work if you don't have another question? 42. Jetzt aber, mein Freund, muss auch ich wieder an meine Arbeit zurück, wenn du nicht noch eine Frage hast?

Billy:

Billy:
But I did, yes: Again and again the earth people talk about the fact that certain animals are intelligent, like dolphins, monkeys and elephants and so forth. However, as the teaching of the mind says, only human life forms of all kinds have a conscious intelligence that is also capable of conscious evolution. In contrast, animals have only one instinct. Accordingly, I define the scholarship of animals as instinct scholarship and that of humans as intellect scholarship, which can also be called mind scholarship and reason scholarship, whereby the consciousness of the self is of crucial importance. If life forms appear that are similar to animals or plants and that have an awareness of the self and thus also a conscious mind and a conscious reason as well as a conscious evolution, then they are undoubtedly of human nature, even if their appearance, body and organs etc. are not human in earthly human form. And now the question, since you have far higher, more far-reaching and more profound knowledge and experience than all earthly scientists put together with regard to all sciences and thus also in these things, how do you list the facts in these matters? Hab ich aber, ja: Immer wieder sprechen die Erdenmenschen davon, dass gewisse Tiere intelligent seien, wie z.B. Delphine, Affen und Elephanten usw. Wie die Lehre des Geistes jedoch sagt, weisen nur die menschlichen Lebensformen aller Art eine bewusste Intelligenz auf, die auch zur bewussten Evolution fähig ist. Im Gegensatz dazu verfügen die Tiere nur über einen Instinkt. Demzufolge definiere ich die Gelehrsamkeit der Tiere als Instinkt-Gelehrsamkeit und die der Menschen als Intellekt-Gelehrsamkeit, die auch als Verstand-Gelehrsamkeit und Vernunft-Gelehrsamkeit bezeichnet werden kann, wobei die Bewusstheit des Selbst von ausschlaggebender Bedeutung ist. Treten also Lebensformen in Erscheinung, die tier- oder pflanzenähnlich sind und die über eine Bewusstheit des Selbst und damit auch über einen bewussten Verstand und eine bewusste Vernunft sowie über eine bewusst zu begehende Evolution verfügen, dann sind sie unzweifelhaft menschlicher Natur, auch wenn ihr Aussehen, ihr Körper und ihre Organe usw. nicht in erdenmenschlicher Form menschlich sind. Dazu nun die Frage, da ihr ja in bezug auf alle Wissenschaften und damit also auch in diesen Dingen weit höhere und weitreichendere sowie tiefgründigere Erkenntnisse und Erfahrungen habt als alle irdischen Wissenschaftler zusammen, wie sich der Sachverhalt in diesen Belangen auflistet?

Ptaah:

Ptaah:
43. You have already explained what can be said about this in brief form. 43. Was diesbezüglich in kurzer Form zu sagen ist, hast du bereits erklärt.

Billy:

Billy:
Then one last question: Nihiliphobia, does that mean fear of nothingness? Dann noch eine letzte Frage: Nihiliphobie, bedeutet das Angst vor dem Nichts?

Ptaah:

Ptaah:
44. I am aware of nothing else. 44. Mir ist nichts anderes bekannt.

Billy:

Billy:
I'm sorry, but there's one more question that comes to mind, and that's the 14-question-answer. You've studied or read everything, but has the question now become loud, what should we do with this material? Entschuldige, aber da kommt mir noch eine Frage in den Sinn, und zwar bezüglich der 14-Fragen-Beantwortung. Du hast ja alles studiert resp. gelesen, doch ist nun die Frage laut geworden, was wir mit diesem Material machen sollen?

Ptaah:

Ptaah:
45. Obviously you forgot my suggestion in this regard, which was aimed at making sure that you revise everything well and put it into a correct writing form, in order to then make a brochure out of it, which should show interested people which facts are important with regard to the motives and the success of the core group members. 45. Offenbar hast du meinen diesbezüglichen Vorschlag vergessen, der darauf ausgerichtet war, dass ihr alles gut überarbeiten und in eine korrekte Schreibform bringen sollt, um dann daraus eine Broschüre anzufertigen, die für Interessierte in bezug auf die Beweggründe und den Erfolg der Kerngruppenmitglieder aufzeigen soll, welche Fakten von Wichtigkeit sind.

Billy:

Billy:
Ah, now I remember. Of course, I'll pick that up at the next general assembly. Ah, jetzt erinnere ich mich wieder. Natürlich, die Sache werde ich bei der nächsten GV aufgreifen.

Ptaah:

Ptaah:
46. Then I would like to say goodbye now. 46. Dann möchte ich mich jetzt verabschieden.
47. Be safe, and goodbye, my friend. 47. Sei wohlbehütet, und auf Wiedersehn, mein Freund.

Billy:

Billy:
Salome Ptaah. I also wish you all the best – and goodbye. Salome Ptaah. Auch ich wünsche dir alles Gute – und auf ein Wiedersehn.

Next Contact Report

Contact Report 283

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z