Contact Report 313

IMPORTANT NOTE
This is an unofficial but authorised translation of a FIGU publication.

N.B. This translation contains errors due to the insurmountable language differences between German and English.
Before reading onward, please read this necessary prerequisite to understanding this document.



Introduction

  • Contact Reports Volume / Issue: 8 (Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte Block 8)
  • Pages: 342–355 [Contact No. 261 to 340 from 24.02.1998 to 19.03.2003] Stats | Source
  • Date and time of contact: Sunday, 14th October 2001, 22:46
  • Translator(s): DeepL Translator
    autotranslation
    , Joseph Darmanin
  • Date of original translation: Saturday, 21st December 2019
  • Corrections and improvements made: N/A
  • Contact person(s): Ptaah
  • Plejadisch-Plejarische Kontaktberichte


Synopsis

This is the entire contact report. It is an authorised but unofficial DeepL preliminary English translation and most probably contains errors. Please note that all errors and mistakes etc. will continuously be corrected, depending on the available time of the involved persons (as contracted with Billy/FIGU). Therefore, do not copy-paste and publish this version elsewhere, because any improvement and correction will occur HERE in this version!

Contact Report 313 Translation

Hide EnglishHide German

FIGU.png
English Translation
Original German

Three Hundred Thirteenth Contact

Dreihundertdreizehnter Kontakt
Sunday, 14th October 2001, 22:46
Sonntag, 14. Oktober 2001, 22.46 h

Ptaah:

Ptaah:
1. Hello, dear friend Eduard, here I am. 1. Hallo, lieber Freund Eduard, da bin ich.

Billy:

Billy:
You got here fast, it hasn't been two minutes since you registered. Natan also just left half a minute ago. Du bist aber schnell hier, es sind ja noch keine zwei Minuten vergangen, seit du dich angemeldet hast. Natan ist auch gerade erst vor einer halben Minute rausgegangen.

Ptaah:

Ptaah:
2. I only waited for that after I gave him the appropriate impulses, because we can't go into your workroom, because Eva is in it. 2. Darauf habe ich ja nur gewartet, nachdem ich ihm entsprechende Impulse zukommen liess, denn in deinen Arbeitsraum können wir ja nicht gehen, weil Eva sich darin aufhält.

Billy:

Billy:
You could have put her into a deep sleep. Du hättest sie ja in Tiefschlaf versetzen können.

Ptaah:

Ptaah:
3. There was no need for that, because it is comfortable here in your living room. 3. Dafür war kein Bedürfnis gegeben, denn es ist auch hier in deinem Wohnraum gemütlich.
4. I see you took the material for us as well. 4. Wie ich sehe, hast du auch das Material für uns mitgenommen.

Billy:

Billy:
Right. Here, take it right away. Do you have more work for me? Richtig. Hier, nimm es gleich zu dir. Hast du weitere Arbeit für mich?

Ptaah:

Ptaah:
5. It's only little this time. 5. Es ist nur wenig diesmal.

Billy:

Billy:
Also good. By the way, are you interested in the symbols of the spiritual teachings? Auch gut. Interessiert ihr euch übrigens für die Symbole der Geisteslehre?

Ptaah:

Ptaah:
6. Of course. 6. Natürlich.
7. We also have a considerable archive in this regard. 7. Wir verfügen auch über ein diesbezüglich ansehnliches Archiv.

Billy:

Billy:
Aha, then I could have saved myself the 30 hour effort. Aha, dann hätte ich mir ja die rund 30stündige Mühe sparen können.

Ptaah:

Ptaah:
8. What do you mean? 8. Was meinst du damit?

Billy:

Billy:
Well, I retrieved about 100 spirit teaching symbols from the memory banks, which I painstakingly recorded, after which Bernadette worked them out, which means at least half by tonight. Nun, ich habe rund 100 Geisteslehr-Symbole aus den Speicherbänken abgerufen, die ich mühsam aufgezeichnet habe, wonach sie dann Bernadette ausgearbeitet hat, das heisst, zumindest die Hälfte bis heute abend.

Ptaah:

Ptaah:
9. Then you both have done a great job. 9. Dann habt ihr beide eine grosse Arbeit hinter euch gebracht.
10. But you were right to retrieve the symbols from the memory banks. 10. Es war aber schon richtig, dass du die Symbole aus den Speicherbänken abgerufen hast.

Billy:

Billy:
I think so, too, then no one can say the roast is being served to me on a plate. Denke ich auch, dann kann niemand sagen, dass mir der Braten auf dem Teller serviert wird.

Ptaah:

Ptaah:
11. That was the meaning of my words. 11. Das war der Sinn meiner Worte.

Billy:

Billy:
Good. Then something else: I am constantly being attacked in relation to the madness of terrorism, and I am also attacked in relation to the terrorism that the attackers are carrying out in Afghanistan, calling it a just retaliation, which I consider a blasphemy against humanity, because the counter-terrorism that is taking place will once again kill countless innocent people, quite apart from the fact that the entire Islamic world will be thrown into turmoil, which will lead to new acts of hatred, retaliation and terror, if not to the Third World War, which may well be the ultimate outcome of the vengeful counter-terrorism. It does not change the fact that the attackers are dropping food parcels from aircraft for the suffering and starving Afghanis and are also transporting food, because I believe that all this is only a flimsy attempt to change the minds of those Afghanis against the Taliban who can take possession of the food dropped. A flimsy attempt to make the Afghan people pro-American. An approach which, under the guise of humanity, is therefore a role of calculating meanness and shows an unprecedented lack of character. Just think: on the one hand, food is thrown away and food is transported, and on the other, the same people who are supposed to benefit from this are harassed and murdered by rockets and bombs. Rockets, bombs and other lethal means, as well as hatred, retaliation, revenge and terrorism or counter-terrorism never eradicate Gut. Dann etwas anderes: Dauernd werde ich angegangen bezüglich dem Wahnsinn des Terrorismus, und zwar auch in bezug auf den Terrorismus, den die Angreifer in Afghanistan veranstalten und das Ganze eine gerechte Vergeltung nennen, was ich als Lästerung gegenüber der Menschlichkeit betrachte, denn durch den stattfindenden Gegenterror werden wieder unzählige unschuldige Menschen getötet, ganz abgesehen davon, dass die ganze islamische Welt in Aufruhr gebracht wird, was zu neuen Hass-, Vergeltungs- und Terrorakten führen wird, wenn nicht gar zum Dritten Weltkrieg, der durch die rachsüchtigen Gegenterrorakte durchaus letztendlich der Fall sein kann. Daran ändert sich auch nichts, dass die Angreifer Lebensmittelpakete für die notleidenden und hungernden Afghanis von Flugzeugen aus abwerfen und auch Lebensmitteltransporte durchführen, denn das diesbezüglich Ganze ist meines Erachtens ja nur auf den fadenscheinigen Versuch ausgerichtet, diejenigen Afghanis gegen die Taliban umzustimmen, die sich die abgeworfenen Lebensmittel aneignen können. Ein fadenscheiniger Versuch, das afghanische Volk pro-amerikanischen Sinnes zu machen. Ein Vorgehen, das unter dem Deckmantel der Humanität also eine Rolle der berechnenden Gemeinheit darstellt und von einer Charakterlosigkeit ohnegleichen zeugt. Man bedenke nur: Auf der einen Seite werden Lebensmittel abgeworfen und Lebensmitteltransporte durchgeführt, und auf der anderen Seite werden dieselben Menschen, die davon profitieren sollen, durch Raketen und Bomben drangsaliert und ermordet. Raketen, Bomben und andere tödliche Mittel sowie Hass, Vergeltung, Rache und Terrorismus oder Gegenterrorismus tilgen niemals
Injustice, murder, manslaughter, terror and violence, but so also not suffering and mourning, but new suffering, tears, murders, new injustice, new violence and new terror arise from it. Ungerechtigkeit, Mord, Totschlag, Terror und Gewalt, so aber auch nicht Leid und Trauer, sondern es entstehen daraus neue Leiden, Tränen, Morde, neue Ungerechtigkeit, neue Gewalt und neuer Terror.

Ptaah:

Ptaah:
12. These are words that correspond to my meaning. 12. Das sind Worte, die meinem Sinn entsprechen.
13. But there will be only few people who recognize these facts and therefore think in a reasonable way. 13. Nur wenige Menschen werden es aber sein, die diese Tatsachen erkennen und also in vernünftiger Weise denken.

Billy:

Billy:
I realize that. But I would like best to publish what I have said on the Internet. What is your opinion? Das ist mir klar. Am liebsten würde ich aber das von mir Gesagte im Internet veröffentlichen. Was meinst du dazu?

Ptaah:

Ptaah:
14. The thought is good, but you have to be aware that you will create more enemies than friends, because the real truth doesn't want to be heard. 14. Der Gedanke ist gut, doch musst du dir dabei bewusst sein, dass du dir dadurch mehr Feinde als Freunde schaffst, denn die wirkliche Wahrheit will nicht gehört werden.
15. Besides, many people are afraid of the stronger ones and their secret services and their influence and power, so they agree with them, even though they may have doubts about it. 15. Ausserdem haben viele Menschen Angst vor den Stärkeren und deren Geheimdiensten sowie vor deren Einfluss und Macht, weshalb sie mit ihnen gleicher Meinung gehen, auch wenn sie vielleicht Zweifel daran haben.
16. But their cowardice is stronger than their reason. 16. Ihre Feigheit ist aber stärker als ihre Vernunft.

Billy:

Billy:
Back when communism was powerful, they used to say, "Better red than dead." But today, when Americans are the real great power on earth, the motto is "If you don't want to be America's brother, they'll smash your skull in". Früher, als der Kommunismus noch mächtig war, hiess es «Lieber rot als tot». Heute aber, da die Amerikaner die eigentliche Grossmacht auf der Erde sind, gilt das Motto «Willst du nicht Amerikas Bruder sein, dann schlägt man dir den Schädel ein».

Ptaah:

Ptaah:
17. That is aptly put, but your words are dangerous. 17. Das ist treffend gesagt, doch sind deine Worte gefährlich.

Billy:

Billy:
I know, but I stand by it. And if I should be killed by another assassination attempt, then it should be clear where those responsible will be. But let's leave that for now, because I have another question about Silvano. Ich weiss, doch ich stehe dazu. Und wenn ich doch noch durch ein weiteres Attentat ums Leben kommen sollte, dann dürfte ja wohl klar sein, wo die Verantwortlichen zu suchen sein werden. Lassen wir das jetzt aber, denn ich habe noch eine Frage bezüglich Silvano.

Ptaah:

Ptaah:
18. I wanted to talk to you about that as well, but it should be in a separate form. 18. Darüber wollte ich auch mit dir sprechen, doch soll das in separater Form sein.
19. I already know the facts of the case. 19. Der Sachverhalt ist mir bereits bekannt.

Billy:

Billy:
All right, so be it. Do you want to talk about it right now, or can I ask two more questions? Gut, so sei es. Willst du gleich jetzt darüber sprechen, oder kann ich noch zwei Fragen stellen?

Ptaah:

Ptaah:
20. My time is limited today, so I want to give my opinion on the matter. 20. Meine Zeit ist heute bemessen, weshalb ich meine Meinung zur Sache vorbringen will.

Billy:

Billy:
Your wish is my command. Then get on with it. Dein Wunsch sei mir Befehl. Dann leg mal los.

Ptaah:

Ptaah:
21. I'll be brief, then maybe there's time for your two questions. 21. Ich fasse mich kurz, dann reicht vielleicht die Zeit noch für deine zwei Fragen.
22. So hear what I have to say… 22. So höre denn, was ich zu sagen habe …
23. … 23. …

Billy:

Billy:
Thank you for your comments, which are really clear. I guess that's all there is to it. Is there enough for my questions now? Danke für deine Ausführungen, die wirklich klar sind. Mehr ist wohl nicht zu sagen dazu. Reicht es jetzt noch für meine Fragen?

Ptaah:

Ptaah:
24. Certainly. 24. Gewiss.

Billy:

Billy:
Billy: Thank you. – So – some time ago in Russia or something, a plane exploded and crashed. It was said that it was accidentally shot down by the Ukrainian navy or something like that with a rocket, but the Ukrainian government denies this. Do you know about this? What is the real truth? Danke. – Also – vor einiger Zeit ist in Russland oder so doch ein Flugzeug explodiert und abgestürzt. Dazu hat es geheissen, dass es irrtümlich durch die ukrainische Marine oder so mit einer Rakete abgeschossen worden sei, was jedoch von der ukrainischen Regierung dementiert wird. Weisst du darüber Bescheid? Was ist die wirkliche Wahrheit?

Ptaah:

Ptaah:
25. I know about the incident, and actually it is the reality that the passenger plane was accidentally shot down with a rocket by the Ukrainian army. 25. Der Vorfall ist mir bekannt, und tatsächlich entspricht es der Wirklich-keit, dass das Passagier-Fluggerät irrtümlich mit einer Rakete durch die ukrainische Armee abgeschossen wurde.

Billy:

Billy:
There you go. Then the second question: During your last visit you did not express your opinion about the cause of terror in relation to the attack in the USA on 11th September. You only said that the Americans were once presented with a bill, so to speak, because they interfere in foreign affairs all over the world. But what do you think about the terrorist elements? What I think about that, I wrote in Bulletin No. 36. I do not think it is right that terror is punished by counter-terrorism and that innocent people are murdered in the process. And it is clearly murder when terror or counter-terrorism causes innocent people to lose their lives. Also doch. Dann die zweite Frage: Du hast dich bei deinem letzten Besuch ja nicht darüber geäussert, was du von der Sache des Terrors hältst in bezug auf das Attentat in den USA am 11. September. Du hast nur gesagt, dass die Amerikaner einmal eine Rechnung präsentiert erhalten haben, sozusagen weil sie sich überall in der Welt in fremde Händel einmischen. Was meinst du aber hinsichtlich der terroristischen Elemente? Was ich darüber denke, habe ich ja im Bulletin Nr. 36 geschrieben. Meines Erachtens ist es nicht richtig, dass Terror durch Gegenterror geahndet wird und dabei wiederum unschuldige Menschen ermordet werden. Und Mord ist es eindeutig, wenn durch Terror oder Gegenterror unschuldige Menschen ihr Leben einbüssen.

Reader's Question

Leserfrage
First of all I would like to ask you not to officially mention my address and the country of my residence, whereas I have no objection to mentioning my name. My denomination is Jewish, but I still cannot understand what my fellow believers in Israel are doing against the Arabs, using terrorist acts of the worst kind and therefore unscrupulous killing, which is also being done by the Arabs against the Israeli people. I cannot agree with this, which is why I am concerned about what could be done to stop the mutual hatred between the two peoples and to create peace. Can you, Mr 'Billy' Eduard A. Meier, give us some decisive advice? I am increasingly ashamed of being human and Jewish. Vorab möchte ich Sie bitten, meine Anschrift und das Land meines Aufenthaltes nicht offiziell zu nennen, wogegen ich nichts gegen die Nennung meines Namens einzuwenden habe. Meine Konfession ist jüdisch, doch trotzdem kann ich mich nicht damit zurechtfinden, was meine Glaubensgefährten in Israel gegen die Araber unternehmen, indem sie diese mit Terrorakten schlimmster Art und damit mit hemmungslosen Tötungen bekämpfen, was gleichermassen auch von seiten der Araber gegenüber den israelischen Menschen geschieht. Damit kann ich mich nicht konform erklären, weshalb ich mir Gedanken darum mache, was man tun könnte, um den gegenseitigen Hass der beiden Völker zu stoppen und Frieden zu schaffen. Können Sie, Herr ‹Billy› Eduard A. Meier, einen massgebenden Ratschlag erteilen? Immer häufiger schäme ich mich, Mensch und Jude zu sein.

Shimon Nusseibeh

Shimon Nusseibeh

Answer

Antwort
I am not interested in politics, because my task is not to be a mediator between peoples who want to exterminate each other for religious and other idiotic reasons and who, in their hatred and fanaticism, breed their infants into killing machines, do not listen to any sensible advice and prefer to kill and play 'warriors', as a lucrative and decent work, which also refers to all those armed men and women who believe that they must defend or reclaim their country, instead of creating true peace and freedom through reason and love, in the form of a full and lasting coexistence truly worthy of man. But the blinded, fools, idiots, killers, fanatics and power-hungry etc. can hardly be brought to such an action, because their minds are not sufficient to grasp real reason, to recognize what is right, to put aside their self-importance and lust for power as well as their roaring hatred and blazing fanaticism and to begin to think clearly and humanly. But this is not enough, because the intelligence leaves so much to be desired that a reasonable thought and a reasonable feeling resulting from it cannot gain a foothold. So primitiveness in the worst sense of the word prevails, and this can never be surpassed by reason, because the necessary intelligence is lacking. There is nothing to be advised in this respect, therefore, as far as the question of good advice is concerned, for he who is not capable of rational thought cannot be taught better by reason and logic. So all that remains is for all murderous and irrational idiots to slaughter and ultimately exterminate each other, regardless of whether they are creatures from the criminal scene or people from states who believe that they have a right to murder and terrorism, which they then call self-defence or state defence, and which is then advocated and therefore approved of by like-minded people from other groups or states. That is my opinion and my experience, which I have made in various countries of the world and in many a revolutionary and war zone in this wonderful world, which is being made a fool of more and more by unreasonable, criminal, war and revolution-loving imbecilic creatures, for which they still believe that they should be praised and awarded medals and money. Es liegt mir fern, mich politisch zu beschäftigen, denn meine Aufgabe liegt nicht darin, Vermittler zwischen Völkern zu sein, die sich aus religiösen und sonstig idiotischen Gründen gegenseitig ausrotten wollen und in ihrem Hass und Fanatismus bereits ihre Kleinkinder zu Killermaschinen heranzüchten, auf keinerlei vernunftsträchtige Ratschläge hören und viel lieber morden und ‹Kriegerlis› spielen, als einer einträglichen und anständigen Arbeit nachzugehen, was sich auch auf all die Bewaffneten bezieht, die glauben, dass sie ihr Land verteidigen oder dieses zurückerobern müssten, anstatt durch Vernunft und Liebe wahren Frieden und wahre Freiheit zu schaffen, und zwar in Form einer umfassenden und dauernden Koexistenz, die des Menschen wirklich würdig wäre. Doch Verblendete, Narren, Idioten, Killer, Fanatiker und Machtgierige usw. können nur schwerlich zu einem solchen Tun gebracht werden, weil ihr Verstand nicht dazu ausreicht, die wirkliche Vernunft zu erfassen, das Richtige zu erkennen, ihre Selbstherrlichkeit und Machtgier sowie ihren brüllenden Hass und lodernden Fanatismus abzu-legen und klar und menschlich zu denken zu beginnen. Doch dazu reicht es nicht, weil die Intelligenz dermassen zu wünschen übrig lässt, dass ein vernünftiger Gedanke und ein vernünftiges daraus resultierendes Gefühl nicht Fuss zu fassen vermögen. Also herrscht Primitivität im übelsten Sinne des Wortes vor, und diese kann niemals mit Vernunft übertroffen werden, weil ja die nötige Intelligenz dazu fehlt. Zu raten ist dazu also gar nichts in bezug auf die Frage nach einem guten Ratschlag, denn wer des vernünftigen Denkens nicht fähig ist, kann nicht durch Vernunft und Logik eines Besseren belehrt werden. Also bleibt nur übrig, dass sich alle mörderischen und der Vernunft unträchtigen Idioten gegenseitig abschlachten und letztendlich ausrotten, ganz gleich, ob das Kreaturen aus der kriminellen Szene sind oder Menschen von Staaten, die glauben, dass sie zu Mord und Terrorismus ein Recht hätten, was sie dann Selbst- oder Staatsverteidigung nennen und das dann noch von Gleichgesinnten anderer Gruppen oder Staaten befürwortet und also gutgeheissen wird. Das ist meine Meinung und meine Erfahrung, die ich in verschiedenen Ländern der Erde und in so manchem Revolutions- und Kriegsgebiet auf dieser wunderbaren Welt gemacht habe, die von unvernünftigen, kriminellen, kriegs- und revolutionslüsternen Schwachsinnskreaturen mehr und mehr zur Sau gemacht wird, wofür sie noch Glaubens sind, dass sie dafür gelobt und mit Orden und Moneten ausgezeichnet werden müssten.
I am sorry that I cannot give you any sound advice, because if the donkey doesn't want to drink, he doesn't, he bucks and on top of that he spanks. And it is not just the Arabs and the Israelis who are behaving in this way, but also the British and the Northern Irish, the Talibans in Afghanistan, the Americans, who are interfering everywhere, as NATO has been doing for some time. But also the Serbs, Albanians and Macedonians as well as the Iraqis and Iranians and many others. They all promote only war and terrorism, but not peace, love and freedom, because their inexcusable actions with naked, evil violence again generate new naked and evil violence as well as hatred and emotions of revenge, which leads to constant new bloodshed, murder and manslaughter, for which there is no excuse whatsoever, because everything mocks humanity and the reverence for life, and therefore everything is also beneath the dignity of being human, of love, justice, freedom and peace. Es ist mir leid, dass ich keinen greifenden Ratschlag erteilen kann, denn wenn der Esel nicht saufen will, dann tut er es nicht, bockt und schlägt dazu noch aus. Und in dieser Weise benehmen sich nicht nur die Araber und die Israelis, sondern auch die Engländer und Nordiren, die Talibans in Afghanistan, die Amerikaner, die sich überall einmischen, wie seit geraumer Zeit auch die NATO. Aber auch die Serben, Albaner und Mazedonier sowie die Iraki und Irani und viele andere gehören dazu. Sie alle fördern nur den Krieg und Terrorismus, nicht aber den Frieden, die Liebe und die Freiheit, denn ihr unentschuldbares Vorgehen mit nackter, böser Gewalt erzeugt wieder neue nackte und böse Gewalt sowie Hass und Racheemotionen, was zu ständig neuem Blutvergiessen, Mord und Totschlag führt, wofür es keinerlei Entschuldigung gibt, weil alles der Menschlichkeit und der Ehrfurcht gegenüber dem Leben Hohn spottet und damit auch alles unter der Würde des Menschseins, der Liebe, der Gerechtigkeit, der Freiheit und des Friedens liegt.
Very often there are religious fanatical ideas, thoughts, feelings and emotions which lead to the mutual slaughter, murder and terrorisation of the various groups, as is particularly the case in Ireland and the Balkans and in Afghanistan etc. As a rule, the fanaticism and inhumanity are so crass, degenerate, bestial and full of hatred that even innocent children and women are literally dehumanised, bloodthirsty and murderous, torturously massacred and slaughtered. And it is precisely them, the innocent women and children, who suffer the most from all this, because the warriors and murderers are addicted to the madness of playing warriors' games and to religious madness and laziness and therefore prefer to murder and rape etc. than to work. But there is no excuse for war and murder, nor for the abuse and rape of women and children, nor for torture and the death penalty. There is probably nothing more to be said, except that even the worst predator, even if it is degenerating, like a 'man-eater', does not kill, murder, massacre and slaughter living beings in this immensely primitive blood-, rape-, torture-, delusion-, hate- and vengeful way, as the degenerate human being does in relation to his own kind. Sehr häufig liegen religiös-fanatische Ideen, Gedanken, Gefühle und Emotionen vor, die zum gegenseitigen Abschlachten, Morden und Terrorisieren der verschiedenen Gruppierungen führen, wie das ganz besonders in Irland und auf dem Balkan sowie in Afghanistan usw. der Fall ist. Dabei sind in der Regel der Fanatismus und die unmenschliche Ausartung derart krass, degeneriert, bestialisch und voller Hass, dass selbst unschuldige Kinder und Frauen buchstäblich entmenscht, blutgierig und mordlustig qualvoll massakriert und abgeschlachtet werden. Und gerade sie sind es, die unschuldigen Frauen und Kinder, die am meisten unter allem zu leiden haben, weil die Kriegsführenden und Mordenden dem Wahn des Kriegerlis-Spielen und dem religiösen Wahnsinn sowie der Faulheit verfallen sind und daher lieber morden und vergewaltigen usw., als eben arbeiten. Doch für Krieg und Mord sowie für den Missbrauch und die Vergewaltigung von Frauen und Kindern gibt es ebensowenig eine Entschuldigung wie auch nicht für Folter und Todesstrafe. Mehr ist dazu wohl nicht zu sagen, ausser, dass selbst das schlimmste Raubtier, auch wenn es der Ausartung verfällt, wie z.B. ein ‹Man-eater›, nicht in dieser ungemein primitiven blut-, vergewaltigungs-, folter- sowie wahn-, hass-und rachgierigen Art und Weise tötet, mordet und Lebewesen massakriert und abschlachtet, wie der ausgeartete Mensch das tut in bezug auf seinesgleichen.

Billy

Billy

Reader's Question

Leserfrage
Today (Billy's note: 11th September 2001) these terrible terrorist attacks have occurred in America, which have probably claimed many thousands of lives, with more attacks to come. So it will certainly not be the destruction of the 'World Trade Centre' and the 'Pentagon' and the failed destruction of Camp Davis. – Is there really nothing that can be done to eradicate terrorism that is spreading throughout the world? Terrorism is not a means of solving problems and creating peace. What is your opinion? Can you comment on this in one of your bulletins? Heute (Anm. Billy: 11. September 2001) sind in Amerika diese furchtbaren terroristischen Anschläge geschehen, die wahrscheinlich viele Tausende Menschenleben gefordert haben, wobei weitere Anschläge wohl noch zu erwarten sind. Also wird es sicher nicht bei der Zerstörung des ‹World Trade Centers› und des ‹Pentagons› und der missglückten Zerstörung von Camp Davis bleiben. – Kann denn da wirklich nichts getan werden, um den weltweit um sich greifenden Terrorismus auszurotten? Terrorismus ist doch kein Mittel, durch das Probleme gelöst und Frieden geschaffen werden kann. Was meinen Sie dazu? Können Sie in einem Ihrer Bulletins dazu Stellung nehmen?

Noldi Joseph/Switzerland

Noldi Joseph/Schweiz

Reader's Question

Leserfrage
I have been watching on television the thing about the terrorist attack in America and I can hardly believe what happened. I am shocked. I wonder when finally something rational will be done against terrorism and it will be eradicated. There must be some way, because things cannot go on like this and get worse. Surely there must be some way of intervening by force if there is no other way. Can you make your views on this clear in the next bulletin? Thank you very much. Ich habe im Fernsehen die Sache über den Terroristenanschlag in Amerika verfolgt, und ich kann das Geschehene kaum fassen. Ich bin schockiert. Ich frage mich, wann endlich etwas Rationales gegen den Terrorismus unternommen und dieser ausgemerzt wird. Es muss doch irgendwie eine Möglichkeit geben, denn es kann doch nicht so weitergehen und alles noch schlimmer werden. Es muss doch einfach mit Gewalt eingegriffen werden, wenn keine andere Möglichkeit besteht. Können Sie Ihre Meinung dazu im nächsten Bulletin klarlegen? Vielen Dank.

Franco Mäder/Switzerland

Franco Mäder/Schweiz

Answer

Antwort
I have received identical or similar questions as well as proposals for measures against terrorism from various countries, on which I hereby comment: Gleichlautende oder ähnliche Fragen sowie Vorschläge für Massnahmen gegen den Terrorismus habe ich aus verschiedenen Ländern erhalten, wozu ich hiermit Stellung nehme:
It is easy to say that terrorism can be tackled by force, but it is worth considering the consequences. It is easy to say that violence against terrorism is easy to do, but you should consider what happens as a result. As everywhere where there is trafficking, war, revolutions and insurrections, etc., the principle is that a counter-attack is made in one fell swoop, loosely based on the traditional words "As you do me, so do I do you" and "He who sows violence and terror will reap violence and terror! Es ist leicht gesagt, mit Gewalt gegen den Terrorismus anzugehen, doch man sollte sich dabei überlegen, was daraus entsteht. Die Regel ist nämlich die, dass Gewalt wieder Gewalt erzeugt und diese folglich immer weitergeht und kein Ende nimmt. Wie überall, wo Händel, Krieg, Revolutionen und Aufstände usw. sind, gilt das Prinzip, dass auf einen Schlag ein Gegenschlag erfolgt, frei nach dem altherkömmlichen Wort «Wie du mir, so ich dir» und «Wer Gewalt und Terror sät, wird Gewalt und Terror ernten!»
Already in the question posed by Shimon Nusseibeh regarding the acts of terror in Israel and Palestine, I have taken a detailed stand on this subject, but as a result of the terrorist attacks in America, I am happy to say a few more words, although here too I would like to keep out of politics and only express my neutral opinion: Basically, all terrorism of any kind violates all the rights of man and of all peoples and humanity, whether it be the terrorism of anarchist, religious, sectarian terrorist organisations, of private criminal or vengeful elements, etc. or by governments, the military and the secret services. And it is precisely in governmental, military and secret service terms that a whole host of states engage in terrorist activity which makes a mockery of justice as much as it does of humanity. This terrorism often takes the form of certain countries interfering in the domestic and foreign policy affairs of other states where they have no business. In this form, governments are overthrown and replaced by others that are submissive to those who interfere. To this end, disagreeable governments are murdered, massacred, blown up or otherwise 'killed'. It is not uncommon for trains, ships or aircraft to be taken over by terrorists and blown up and used as weapons, as the case in America proves. And this is not only limited to religious fanatic, sectarian fanatic, anarchist and criminal elements, but also applies to actions of this kind carried out by governments, military and secret services, especially when one state interferes in the interests of another and in doing so commits terrorist acts itself, which are, however, concealed as necessary measures, as reasons for state security, acts of retaliation and self-defence, as well as peace, world and national security acts etc. etc. It should be clear that this gives rise to already existing or newly emerging fanatical hatred and bloodthirsty feelings of revenge against the terrorists and aggressors and that counter-terrorism is thereby promoted and receives new fuel and explosives. Terrorism thus only ever fuels new terrorism, because violence generates violence again. Bereits in der von Shimon Nusseibeh gestellten Frage in bezug auf die Terrorakte in Israel und Palästina, habe ich ausführlich zu diesem Thema Stellung bezogen, doch bin ich infolge des Terrorgeschehens in Amerika gerne bereit, noch einige Worte mehr zu sagen, wobei ich mich jedoch auch hier aus der Politik heraushalten und nur meine neutrale Meinung äussern möchte: Grundlegend verstösst jeder Terrorismus jeder Art gegen alle Rechte des Menschen und aller Völker sowie gegen die Menschlichkeit, und zwar ganz gleich, ob der Terrorismus von anarchistischen, religiösen, sektiererischen Terrororganisationen, von privaten kriminellen oder rachsüchtigen Elementen usw. oder durch Regierungen, Militärs sowie Geheimdienste ausgeübt wird. Und gerade in regierungs-, militär- und geheimdienstmässiger Weise betreiben eine ganze Menge Staaten eine terroristische Handlungsweise, die der Gerechtigkeit ebenso Hohn spottet wie auch der Menschlichkeit. Dieser Terrorismus erfolgt oft in der Form, dass sich gewisse Länder in die innen- und aussenpolitischen Angelegenheiten anderer Staaten einmischen, bei denen sie nichts zu suchen haben. In dieser Form werden Regierungen gestürzt und durch andere ersetzt, die den sich Einmischenden willfährig sind. Zu diesem Zweck werden unliebsame Regierende ermordet, massakriert, in die Luft gesprengt oder sonstwie ‹um die Ecke› gebracht. Nicht selten kommt es dabei vor, dass Züge, Schiffe oder Flugzeuge in die Gewalt der Terroristen gebracht und in die Luft gesprengt und also als Waffen benutzt werden, wie eben der Fall in Amerika das bestens beweist. Und dies ist nicht nur auf religiös-fanatische, sektiererisch-fanatische sowie anarchistische und kriminelle Elemente beschränkt, sondern es gilt auch in bezug auf Aktionen dieser Art, die durch Regierungen, Militärs und Geheimdienste durchgeführt werden, insbesondere eben hinsichtlich dessen, dass sich die einen Staaten in die Belange anderer einmischen und dabei selbst Terrorakte begehen, die jedoch als notwendige Massnahmen, als Staatssicherheitsgründe, Vergeltungsakte und Selbstverteidigung sowie als Friedens-, Welt- und Landessicherheitshandlung usw. usf. kaschiert werden. Dass dabei bereits bestehender oder neu entstehender fanatischer Hass und blutgierige Rachegefühle gegen die Terrorisierenden und Aggressoren entstehen und der Gegenterrorismus dadurch gefördert wird und neuen Brenn- und Explosivstoff erhält, das dürfte wohl klar sein. Terrorismus schürt so also stets nur neuen Terrorismus, weil Gewalt wieder Gewalt erzeugt.
Terrorism is always a payback for something that has been done to the terrorist party, rightly or wrongly. This can be based on the mere fact that a state sympathises with another state or protects it, supplies it with weapons or food or otherwise assists it if this state receiving aid is at loggerheads with one or more others for whatever reason. And if a state acts as a world police force and takes the right to interfere in foreign states or to place itself between two rival parties or to favour one and disadvantage or fight the other, then terror is pre-programmed. Thus, hatred and vengeance are stirred up, resulting in murder, manslaughter, destruction and crimes, which usually result in suicidal fanaticism that transcends all limits of logic, humanity and human dignity, as well as the possibility of finding even a tiny remnant of reason. Terrorismus ist stets eine Retourkutsche auf irgend etwas, das der terroristischen Partei zu Recht oder zu Unrecht zugefügt wurde. Dies kann allein schon darin beruhen, dass ein Staat mit einem anderen Staat sympathisiert oder diesen in Schutz nimmt, ihm Waffen oder Nahrungsmittel liefert oder sonstwie zur Seite steht, wenn dieser Hilfe empfangende Staat aus irgendwelchen Gründen mit einem oder mehreren anderen im Clinch liegt. Und wenn sich ein Staat als Weltpolizei aufspielt und sich das Recht nimmt, sich in fremder Staaten Händel einzumischen oder sich zwischen zwei sich rivalisierende Parteien zu stellen oder die eine zu bevorzugen und die andere zu benachteiligen oder zu bekämpfen, dann ist der Terror vorprogrammiert. Also wird dadurch Hass und Rachsucht geschürt, woraus Mord, Totschlag, Zerstörung und Verbrechen resultieren, die sich in der Regel in einem selbstmörderischen Fanatismus nieder-schlagen, durch den alle Grenzen der Logik, der Menschlichkeit und der menschlichen Würde ebenso überschritten werden wie die Möglichkeit, noch einen winzigen Rest von Verstand und Vernunft zu finden.
If the question is what can be done about terrorism and that it must be eradicated, then I have to ask how something should be done about it. It is true that terrorism must be eradicated, but it certainly cannot be done by brute force. And first and foremost, it must be said, the guilty governments, military and secret services, which also carry out terrorism, must also be eradicated. This also applies to the fanatics who are supposedly fighting for freedom or who, in an extremist way, want to make their religion or sect the only world religion or world sect in a fundamentalist form, for which every murderous act is just as much to their credit as it is to those who act for purely criminal or private vengeance or governmental, military and secret service reasons, bringing misery, death, destruction, annihilation, suffering and misery to many states and to the whole of humanity. Wenn die Frage dahin lautet, was gegen den Terrorismus getan werden könne und dass dieser ausgerottet werden müsse, dann muss ich fragen, wie etwas dagegen getan werden soll. Zwar ist es richtig, dass der Terrorismus ausgerottet werden muss, doch das ist sicher nicht durch nackte Gewalt zu erreichen. Und in erster Linie, das muss gesagt sein, müssen die schuldigen Regierungen, Militärs und Geheimdienste, die auch Terrorismus betreiben, ebenfalls ausgerottet werden. Dies gilt auch für die Fanatiker, die angeblich einen Freiheitskampf führen oder die extremistisch ihre Religion oder Sekte in fundamentalistischer Form zur einzigen Weltreligion oder Weltsekte machen wollen, wozu ihnen ebenso jedes mörderische Tun recht und gut ist wie jenen, welche aus rein kriminellen oder privatrachsüchtigen oder regierungs-, militär- und geheimdienstlichen Gründen handeln und über viele Staaten und die ganze Menschheit Not, Tod, Zerstörung, Vernichtung, Leid und Elend bringen.
Actions of all kinds which claim human lives, cause destruction and annihilation are always terrorist in any case, if these actions do not correspond to a self-defence and therefore not to a life and national defence, but are of offensive nature, no matter whether they are carried out by religions and sects, by terrorist organisations, criminals, private vindictive and jealous people, governments, military or secret organisations of state or private organisation. Aktionen aller Art, die Menschenleben fordern, Zerstörungen und Vernichtung anrichten, sind in jedem Fall immer terroristisch, wenn diese Aktionen nicht einer Notwehr und also nicht einer Lebens- und Landesverteidigung entsprechen, sondern offensiver Natur sind, und zwar ganz gleich, ob sie durch Religionen und Sekten, durch Terrororganisationen, Kriminelle, private Rachsüchtige und Eifersüchtige, Regierende, Militärs oder Geheimorganisationen staatlicher oder privatorganisatorischer Form ausgeübt werden.
Terror produces counter-terror, and naked violence thus produces naked violence again. Therefore, the rule is: "Whoever commits violence or terror or any other crime or injustice will one day be presented with a bill in some form or another". So no state and no human being has to be surprised when it is considered with violence and terror, when from its side equally violence, terror, otherwise a crime or simply something wrong has gone out. That is my opinion, my perception and cognition, my knowledge, my expertise, my experience, my experience and my certainty. Terror erzeugt Gegenterror und nackte Gewalt also wieder nackte Gewalt. Daher gilt die Regel: «Wer Gewalt oder Terror oder sonst ein Verbrechen oder etwas Unrechtes begeht, dem wird eines Tages in irgendeiner Form die Rechnung präsentiert.» Also muss sich kein Staat und kein Mensch wundern, wenn er mit Gewalt und Terror bedacht wird, wenn von seiner Seite aus gleichermassen Gewalt, Terror, sonst ein Verbrechen oder einfach etwas Unrechtes ausgegangen ist. Das ist meine Meinung, meine Wahrnehmung und Erkenntnis, meine Kenntnis, mein Wissen, meine Erfahrung, mein Erleben und meine Gewissheit.

Billy

Billy

Reader's Question

Leserfrage
The terrorist attack in America upsets me to such an extent that I am willing to lead a counterstrike on my own by blowing up Arab consulates and embassies. I have the necessary means, such as explosives, remote detonators, etc. I think that this would be a just enterprise and an appropriate retaliation for the cowardly terrorist attack. What do you think, Billy Meier, that at least some of the terrorist attack could be avenged? Der Terroranschlag in Amerika regt mich dermassen auf, dass ich gewillt bin, in eigener Regie einen Gegenschlag zu führen, indem ich arabische Konsulate und Botschaften in die Luft sprenge. Die notwendigen Mittel dazu habe ich, wie Sprengstoff, Fernzünder usw. Ich finde, das wäre ein gerecht-fertigtes Unternehmen und eine angemessene Vergeltung für den feigen Terroranschlag. Was meinen Sie, Billy Meier, so könnte doch wenigstens einiges des Terroranschlages gerächt werden?

P.A./Switzerland

P.A./Schweiz

Answer

Antwort
Already on the telephone I explained to you that you should refrain from such actions, because violence creates violence again and terror creates terror again. So, if you do what you are supposed to do, despite my advice to the contrary, you are no better than the terrorists and those governments, military and secret services who also carry out terrorist acts and claim that it is for their own national security, national and human security, etc. Schon am Telephon erklärte ich Ihnen, dass Sie ein solches Tun unterlassen sollen, weil Gewalt wieder Gewalt und Terror wieder Terror erzeugt. Wenn Sie so also Ihr Vorhaben trotz meines gegenteiligen Rates doch ausführen sollten, dann sind Sie in keiner Weise besser als die Terroristen und jene Regierungen, Militärs und Geheimdienste, die ebenfalls terroristische Akte ausüben und behaupten, dass es zu ihrem Landesschutz, der Landes- und Menschensicherheit usw. sei.
Please read the questions and answers preceding your question, which also deal with terrorism. Think about what I have listed as my opinion in the answers and that it is never worth retaliating for anything evil, even if it involves violence and terrorism. Make an effort to put your thoughts and feelings, as well as your emotions and your opinion, in order and try to find a solution for yourself that will take you away from the idea of retaliation, which can really be described as crazy and illogical and vindictive. Try, as all terrorists, governments, military and secret services should do, to find a way to find a peaceful solution that alone can lead to peaceful coexistence, both within yourself between your feelings of hatred and revenge and your reason, and equally between the fallible governments, military, secret services and private vindictive and religious or sectarian terrorists. Lesen Sie bitte die Ihrer Frage vorgegangenen Fragen und Antworten, die ebenfalls den Terrorismus behandeln. Überlegen Sie sich, was ich als meine Meinung in den Antworten aufgeführt habe und dass es sich niemals lohnt, für irgend etwas Übles Vergeltung zu üben, und zwar auch dann nicht, wenn es sich um Gewalt und Terrorismus handelt. Bemühen Sie sich, Ihre Gedanken und Gefühle sowie Ihre Emotionen und Ihre Meinung in Ordnung zu bringen und zu versuchen, für sich selbst eine Lösung zu finden, die Sie vom wirklich als verrückt und unlogisch sowie rachsüchtig zu bezeichnenden Gedanken einer Vergeltung abbringt. Versuchen Sie, wie das auch alle Terroristen, Regierungen, Militärs und Geheimdienste tun sollten, eine Möglichkeit zu finden, die eine friedliche Lösung bietet, aus der allein eine friedliche Koexistenz hervorgehen kann, und zwar sowohl bei Ihnen selbst zwischen Ihren Hass- und Rachegefühlen und Ihrer Vernunft, so aber auch in gleicher Weise bezogen auf die fehlbaren Regierungen, Militärs, Geheimdienste sowie privaten Rachsüchtigen und religiösen oder sektiere-rischen Terroristen.
Please also consider fundamentally that the Arab consulates and embassies you want to blow up are certainly not involved in any way in the terrorist events in America, because it is to be assumed that not any Arab states are behind the thing, but any hateful and vengeful terrorist organization of non-state form. So if you were to put your plan into practice, you would be doing wrong simply because you would be harming innocent people, quite apart from the fact that you too would be nothing more than a terrorist murderer. But you have promised me that you will wait for my reply in one of my next bulletins to read what I have to tell you about my opinion. And what has been said here is now my opinion, which you should also adhere to, which I am sure your common sense will suggest to you, if you let it prevail and think carefully about everything, for which I would be very grateful. The fact is that what the terrorists and those governments, the military, the secret services, private avengers and religious and sectarian fanatics are constantly and increasingly causing throughout the world is already enough suffering and grief, murder and manslaughter, and destruction and annihilation, so there is no need for another madman and idiot to step into the breach. And a madman and idiot you would indeed be if you were to put your certainly ill-considered, illogical and feeble-minded idea into practice. Bedenken Sie bitte auch grundlegend, dass die arabischen Konsulate und Botschaften, die Sie in die Luft sprengen wollen, mit Sicherheit in keiner Weise in die Terrorgeschehen in Amerika involviert sind, denn es ist anzunehmen, dass nicht irgendwelche arabische Staaten hinter der Sache stecken, sondern irgendeine hass- und rachsüchtige Terrororganisation nichtstaatlicher Form. Würden Sie also ihr Vorhaben in die Tat umsetzen, dann täten Sie allein schon deshalb Unrecht, weil Sie Unschuldige treffen würden, eben einmal ganz abgesehen davon, dass auch Sie nicht mehr als ein Terrormörder wären. Sie haben mir aber versprochen, dass Sie auf meine Antwort in einem meiner nächsten Bulletins warten werden, um zu lesen, was ich Ihnen in bezug auf meine Meinung zu sagen habe. Und das hier Gesagte ist nun meine Meinung, an die Sie sich auch halten sollten, was Ihnen sicher auch Ihre Vernunft nahelegt, wenn Sie diese walten lassen und gründlich über alles nachdenken, wofür ich Ihnen sehr dankbar wäre. Tatsächlich ist es nämlich schon Leid und Trauer sowie Mord und Totschlag und auch Zerstörung und Vernichtung genug, was die Terroristen und jene Regierungen, Militärs, Geheimdienste, privaten Rächer sowie die Religions- und Sektenfanatiker auf der ganzen Welt laufend und in immer schlimmerem Masse hervorrufen, folglich es nicht noch einen Verrückten und Idioten mehr braucht, der in die gleich Bresche schlägt. Und ein Verrückter und Idiot wären Sie tatsächlich, wenn Sie ihre ganz bestimmt unüberlegte, unlogische und schwachsinnige Idee in die Tat umsetzten.
Whoever the guilty parties are who committed the act of terrorism in America, they will sooner or later have to put their own skin on the market, if only because not only the vengeful Americans, but other states and those who stand by them will also hunt them down and eliminate them in a terrorist manner, sowing bloodshed and new fanatical hatred and greedy revenge, which in turn will lead to counter-terrorism, which in turn will be repaid with counter-terrorism or retaliatory terror. And so it will go on and on. Violence follows violence, terror follows terror, murder and manslaughter follows murder and manslaughter, and destruction follows destruction. Neither the one nor the other will give in and become reasonable, because reason, peace, freedom and love are not in demand among the weapon-wielding, powerful, power-hungry, religious and sectarian fanatics, for whom terrorism is a welcome means of enforcing their inhuman and feeble-minded plans. And those who are to be counted among them make themselves big with stupid and primitive sayings and words, which speak of the fact that every attack of any kind, every act of terrorism and every injury etc. cries out for revenge and can only be answered by such an act, but not by a reasonable yielding, peaceful, logical and reasonable negotiation, from which at least a peaceful coexistence could emerge, from which in time a peaceful and free coexistence and finally true peace and true freedom as well as true love among people could develop. This is not what is being sought, however, because each party is adamant about its positions and is in no way prepared to make compromises from which peaceful coexistence and coexistence could gradually develop, both in political and religious terms. The condition, however, must be that all degenerations of religions and sects which in any way harass those of other faiths or even persecute them with murder and manslaughter and so on, be eradicated. Wer die Schuldigen auch immer sein werden, die den Terrorakt in Amerika verübt haben, sie müssen früher oder später ihre eigene Haut zu Markte tragen, und zwar allein schon deswegen, weil nicht nur die rachsüchtigen Amerikaner, sondern andere und ihnen beistehende Staaten ebenfalls in Terrormanier Jagd auf sie machen und sie eliminieren werden, womit neuerlich Blutvergiessen sowie neuer fanatischer Hass und gierige Rachsucht gesät werden, was wieder zu Gegenterrorakten führt, die wiederum mit Gegenterror resp. Vergeltungsterror zurückgezahlt werden. Und so wird es immer weitergehen. Gewalt folgt auf Gewalt, Terror auf Terror, Mord und Totschlag auf Mord und Totschlag, und Zerstörung auf Zerstörung. Weder die einen noch die andern werden nachgeben und vernünftig werden, denn Vernunft, Frieden, Freiheit und Liebe sind bei den Waffenschwingern, Mächtigen, Machtgierigen, Religions- und Sektenfanatikern nicht gefragt, denen der Terrorismus ein willkommenes Mittel zur Durchsetzung ihrer unmenschlichen und schwachsinnigen Pläne ist. Und diejenigen, die dazu zu zählen sind, machen sich gross mit dummen und primitiven Sprüchen und Worten, die davon sprechen, dass jeder Anschlag irgendwelcher Art, jeder Terrorakt und jede Verletzung usw. nach Rache schreie und nur durch eine solche beantwortet werden könne, nicht jedoch durch ein vernünftiges Nachgeben, friedliche, logische und vernünftige Verhandlungen, woraus zumindest eine friedliche Koexistenz hervorgehen könnte, aus der mit der Zeit ein friedliches und freiheitliches Zusammenleben und letztendlich wahrer Frieden und wahre Freiheit sowie wahre Liebe unter den Menschen entstehen könnte. Das aber wird nicht angestrebt, denn jede Partei beharrt unnachgiebig auf ihren Standpunkten und ist in keiner Weise bereit, Kompromisse einzugehen, aus denen sich nach und nach ein friedliches Neben- und Miteinander zu entwickeln vermöchte, und zwar sowohl in politischer wie auch in religiöser Form. Die Bedingung dabei muss jedoch die sein, dass alle Ausartungen der Religionen und Sekten ausgemerzt werden, die Andersgläubige in irgendeiner Weise harmen oder diese gar mit Mord und Totschlag usw. verfolgen.
But now you, P.A., will please reconsider my words and use clear, logical reason. Besides, I have to tell you, should you nevertheless put your crazy plan into action, then you will create a state of conscience for yourself which you will certainly not be able to bear in the long run. The consequence of this will be that not only your conscience, but also your thoughts and feelings, and therefore your psyche, will go crazy and make you ill, because I do not suppose, and you did not sound like this on the telephone, that you are a brain-brained religious or sectarian fanatic who is no longer capable of any kind of reason or logic. Furthermore, and you must also take this into account, if you were a damn terrorist you would be hunted down by law and certainly caught, which would inevitably bring you to a legal conviction. Remember: Only those who do right can live right. In this sense, I hope that you will use reason and get rid of your insane thoughts, behave like a decent and honourable citizen and a worthy human being, renounce feelings of hatred and revenge, neither destroy or destroy any material things and do not harm the life and limb of people. Sie nun aber, P.A., wollen bitte meine Worte überdenken und klare, logische Vernunft walten lassen. Ausserdem muss ich Ihnen sagen, sollten Sie trotzdem Ihr verrücktes Vorhaben in die Tat umsetzen, dann schaffen Sie sich einen Gewissensstand, den Sie mit Sicherheit auf die Dauer nicht zu ertragen vermögen. Die Folge davon wird sein, dass nicht nur Ihr Gewissen, sondern auch Ihre Gedanken und Gefühle und damit auch die Psyche verrückt spielen und Sie krank machen wird, denn ich nehme nicht an, und so haben Sie auch am Telephon nicht geklungen, dass Sie ein hirnverbrannter religiöser oder sektiererischer Fanatiker sind, der keinerlei Vernunft und Logik mehr fähig wäre. Ausserdem, und auch das müssen Sie in Betracht ziehen, würden Sie als verdammter Terrorist von Gesetzes wegen gejagt und mit Sicherheit geschnappt, wodurch Sie unweigerlich einer gesetzmässigen Verurteilung anheimfallen würden. Bedenken Sie: Nur wer rechtens tut, kann rechtens leben. In diesem Sinn hoffe ich, dass Sie Vernunft walten lassen und von Ihrem Irrsinnsgedanken loskommen, sich wie ein anständiger und ehrsamer Bürger und würdiger Mensch benehmen, auf Hass- und Rachegefühle verzichten, weder irgendwelche materielle Dinge zerstören oder vernichten und weder Leib noch Leben von Menschen schädigen.

Billy

Billy

Another word …

Noch auf ein Wort …
What more needs to be said about terrorism, violent acts and assassinations: Those who commit terrorism, violent acts and assassinations etc., who interfere in foreign countries, whoever they are, whether individuals, organizations or states with their governments, military and intelligence services etc., they do not care in any way about all the misery, grief, disaster, destruction and annihilation as well as the roaring suffering and misery they cause, but they are still rejoicing about it, shouting pro and hooray and still plagiarizing with it, but when it hits them themselves and they are presented with a bill for their own similar actions, then at least they feel and think they are innocently attacked, even if they themselves have already brought death, destruction, ruin and annihilation to the world tens of thousands or even millions of times. And if it really hits them themselves, then the great screaming, howling and gnashing of teeth begins with them. But only moments later all fear, shock and horror disappears to make room for the rising boundless and fanatical hatred and the infernal vindictiveness and retaliation. In addition, the world takes sides with those with whom it sympathizes and supports them with every possible help for further injustice and inhuman acts of terror, when further and new disaster, bloodshed, misery, suffering and new destruction and annihilation are caused by counter-terrorism. And no one asks how much suffering, distress, grief, misery, destruction and annihilation those have already caused all over the world or in any other places with whom people sympathize. Was noch zu sagen ist in bezug Terrorismus, Gewaltakte und Attentate: Diejenigen, welche Terrorismus betreiben, Gewaltakte und Attentate usw. begehen, sich in fremder Länder Händel einmischen, ganz egal wer das auch immer ist, ob Einzelpersonen, Organisationen oder Staaten mit ihren Regierungen, Militärs und Geheimdiensten usw., sie kümmern sich in keiner Weise um all die Not, die Trauer, das Unheil, die Zerstörung und Vernichtung sowie um das brüllende Leid und Elend, das sie anrichten, sondern sie freuen sich noch darüber, schreien pro und hurra und blagieren noch damit, doch wenn es sie selbst trifft und sie für ihr eigenes gleichartiges Tun eine Rechnung präsentiert bekommen, dann fühlen und meinen sie sich zumindest unschuldig angegriffen, auch wenn sie selbst schon zigtausendfachen oder gar millionenfachen Tod sowie Zerstörung, Verderben und Vernichtung über die Welt gebracht haben. Und trifft es sie tatsächlich selbst, dann beginnt bei ihnen das grosse Schreien, Heulen und Zähneklappern. Doch nur schon kurze Augenblicke danach schwindet alle Angst, der Schock und aller Schrecken, um dem aufsteigenden grenzenlosen und fanatischen Hass und der infernalischen Rachsucht und Vergeltung Platz einzuräumen. Dazu kommt noch, dass die Welt Partei für jene ergreift, mit welchen sie gerade sympathisiert und diesen mit jeder möglichen Hilfe für weiteres Unrecht und menschenverachtende Terrorhandlungen beisteht, wenn durch Gegenterrorismus Vergeltung und Racheakte usw. weiteres und neues Unheil, Blutvergiessen, Elend, Leid und neue Zerstörung und Ver-nichtung angerichtet werden. Und dabei wird nicht gefragt, wieviel Leid, Not, Trauer, Elend, Zerstörung und Vernichtung jene bereits angerichtet haben auf der ganzen Welt oder an irgendwelchen Orten, mit denen sympathisiert wird.
Of course, everything is terrible and horrible, what is caused by degenerated religious fundamentalism, by other religious fanatic madness as well as by right-wing extremism and by state military and secret service terrorist machinations, which claims more and more innocent human lives. None of this, however, justifies the use of similar means, and perhaps even worse, counter-terrorism and so on, which is once again claiming innumerable innocent lives. Such actions promote hatred, fanaticism and feelings of revenge more and more, and instead of things getting better, they only get worse and get out of control. So there is also no excuse for one party or another, and certainly not acts of terror and violence as well as assassinations, counter-terrorism, acts of hatred and revenge and retaliation are self-defence, because such an act can only ever take place when an acutely occurring attack must be fended off. But if an act or an attack has already taken place, then there is no longer any self-defence, and consequently only the possibility of just punishment is given, which, however, is to be carried out in any case in a logical, humane form that is worthy of life. This means, however, that the guilty should not be killed or murdered, but should be subjected to an appropriate punishment, which, in the worst case, should be carried out in lifelong separation from society and in complete isolation from it, according to a certain, yet logical and humane principle. Natürlich ist alles furchtbar und schrecklich, was durch ausgearteten religiösen Fundamentalismus, durch sonstigen religiösen fanatischen Wahnsinn sowie durch Rechtsextremismus und durch staatlichmilitärische und geheimdienstlerische terroristische Machenschaften angerichtet wird, was immer mehr unschuldige Menschenleben fordert. Doch all das rechtfertigt in keiner Weise, mit gleichartigen Mitteln und womöglich in noch schlimmerer Form Gegenterrorakte usw. durchzuführen und neuerlich unzählige unschuldige Menschenleben zu fordern. Ein solches Tun fördert den Hass und Fanatismus sowie die Rachegefühle immer mehr, und statt dass sich etwas bessert, wird alles nur noch schlimmer und gerät immer mehr ausser Kontrolle. Also gibt es auch keinerlei Entschuldigung für die eine oder andere Partei, und schon gar nicht handelt es sich bei Terror- und Gewaltakten sowie bei Attentaten, Gegenterror, Hass- und Rachehandlungen und Vergeltungsmassnahmen um Notwehr, denn eine solche kann in jedem Fall immer nur dann stattfinden, wenn ein akut eintretender Angriff abgewehrt werden muss. Ist aber bereits eine Tat resp. ein Angriff geschehen, dann liegt keine Notwehr mehr vor, folglich nur noch die Möglichkeit der gerechten Ahndung gegeben ist, die jedoch in jedem Fall in logischer, menschlicher und gegenüber dem Leben würdiger Form vollzogen werden soll. Das aber bedeutet – insofern kein Notwehrfall in Erscheinung tritt –, dass die Fehlbaren nicht getötet resp. ermordet, sondern einer angemessenen Strafe zugeführt werden sollen, die im schlimmsten Fall in einer lebenszeitlichen Aussonderung von der Gesellschaft und in völliger Abgeschiedenheit von ihr nach einem bestimmten und doch logischen und menschenwürdigen Prinzip vollzogen werden soll.
What certainly still needs to be said and explained is this: Those who carry out assassination attempts, cheer, sanctify and practise violence and terror are offended as well as political, religious, sectarian, secret service and military special forces, who act in a murderous and unpredictable way out of a false and sick, fanatical, hateful and vengeful as well as retaliatory mad, illogical and inhuman attitude and out of sick thoughts and feelings. They are all creatures without any conscience and without human dignity. And the honest citizens of the states from which the violent and assassins as well as terrorists, fanatical racial haters and haters of other faiths, the politically erring and so on are recruited, can never and must never be put on an equal footing with them. The ordinary citizens of any state can never be equated with these degenerates if they do not cooperate with this humanity-criminal rabble and shake hands with them and tolerate or approve of their actions. Nor does faith play any role in this relationship, provided that it does not degenerate fanatically and does not give rise to infernal hatred and bestial and bloodthirsty revenge and vengeance. Was sicher noch gesagt und erklärt werden muss, ist folgendes: Jene, welche Attentate verüben, Gewalt und Terror hochjubeln, heiligen und ausüben, sind Gekränkte sowie politische, religiöse, sektiererische, geheimdienstlerische und militärische Spezialeinheitliche, die aus falscher und kranker, fanatischer, hassvoller und rachsüchtiger sowie vergeltungsgedanklicher irrer, unlogischer und menschenverachtender Einstellung und aus kranken Gedanken und Gefühlen heraus mörderisch und unberechenbar handeln. Sie alle sind verviehte Kreaturen ohne jegliches Gewissen und ohne menschliche Würde. Und diesen können und dürfen niemals die biederen Bürger der Staaten gleichgestellt werden, aus denen heraus sich die Gewalt- und Attentäter sowie Terroristen, fanatischen Rassen- und Andersgläubigenhasser sowie die politisch Verirrten usw. rekrutieren. Die normalen Bürger jedes Staates sind niemals diesen Ausgearteten gleichzusetzen, wenn sie nicht mit diesem menschheitsverbrecherischen Gesindel kooperieren und diesem die Hand reichen und deren Taten tolerieren oder befürworten. Auch der Glaube spielt in dieser Beziehung keine Rolle, wenn dieser nicht fanatisch ausartet und daraus nicht infernalischer Hass und bestialische und blutrünstige Rachsucht und Vergeltungssucht entsteht.
It is wrong to think, feel and act in such a way that those of other faiths are ostracized, persecuted, harassed, attacked or tortured, injured or killed simply because they belong to the faith of those from whom the degenerate criminals, assassins, criminals, terrorists, fanatical religious fundamentalists, sectarians and other despicable creatures emerge. Likewise, it is wrong and unjust for people to be hated in the above-mentioned form just because they are nationals of countries from which the criminal, criminal and terrorist scum emerges, but which, despite its inhumanity and human dignity, is also made up of human beings, and consequently is not to be dealt with in the same way by means of retaliation and acts of terrorism, and therefore is not to be rewarded like with like. The truth is that a way must be found for them that is humane and just, in that they should not also be murdered by terror and the like, but should only be separated from human society for life, so that they can earn their living by hard work, without luxury and the like, but provided with all the necessary teachings to change their attitude and become human beings. Only in this way is it possible for them to become aware of their guilt and learn and become worthy of life under the burden of their troubled conscience. Es ist falsch, derart zu denken, zu fühlen und zu handeln, dass Andersgläubige geächtet, verfolgt, belästigt, angegriffen oder gefoltert, verletzt oder getötet werden, nur weil sie dem Glauben derer angehören, aus denen die ausgearteten Kriminellen, Attentäter, Verbrecher, Terroristen, fanatischen Religionsfundamentalisten, Sektierer und sonstigen verabscheuungswürdigen Kreaturen hervorgehen. Ebenso ist es falsch und ungerecht, wenn Menschen in vorgenannter Form geharmt werden, nur weil sie Staatsangehörige von Ländern sind, aus denen der kriminelle, verbrecherische und terroristische Abschaum hervorgeht, der jedoch trotz seiner Unmenschlichkeit und menschlichen Würdelosigkeit auch aus menschlichen Wesen besteht, folglich auch mit ihnen nicht in gleicher Form durch Vergeltungsmassnahmen und Terrorakte verfahren und also nicht Gleiches mit Gleichem vergolten werden soll. Wahrheitlich muss für sie ein Weg gefunden werden, der human und gerecht ist, indem sie nicht ebenfalls durch Terror und dergleichen ermordet, sondern nur auf Lebenszeit aus der menschlichen Gesellschaft ausgesondert werden sollen, um durch harter Hände Arbeit für ihren Lebensunterhalt zu sorgen, ohne Luxus und dergleichen, jedoch versehen mit allen notwendigen Lehren, um ihre Gesinnung zu ändern und Mensch zu werden. Nur so ist es möglich, dass sie sich ihrer Schuld bewusst werden und unter der Last ihres sie plagenden Gewissens lernen und des Lebens würdig werden können.

Billy

Billy

Reader's Question

Leserfrage
Mr. Meier, I'm sorry to call you on an anonymous basis. I am a diligent reader of your website, where you will always find a lot of interesting, logical and clarifying information. As a rule, I can agree with what you publish, except that you have no political opinion that would be of significance, particularly with regard to the attacks of September 11 in America. However, it would be a pleasure for me, and certainly also important for the people, if you would nevertheless refrain from your rule in this respect and express your opinion on it. Herr Meier, entschuldigen Sie, dass ich Sie unbekannterweise anrufe. Ich bin ein fleissiger Leser ihrer Website, in der immer viel Erfahrenswertes, Logisches und Klarstellendes zu finden ist. In der Regel kann ich mit den Ausführungen übereinstimmen, die Sie veröffentlichen, ausser dass Sie keine politische Meinung haben, die gerade bezüglich der Attentate vom 11. September in Amerika von Bedeutung wäre. Es wäre mir aber trotzdem eine Freude, und sicher auch wichtig für die Menschen, wenn Sie in dieser Beziehung trotzdem von Ihrer Regel Abstand nehmen und Ihre Meinung dazu sagen würden.
My opinion on this is that the Americans themselves have caused a great deal of harm, both to the Indians and through terrorist training, which they simply call resistance fighter training, as well as interference in the affairs of many foreign states and groups, as a result of which countless people have lost their lives. That too, in my view, amounts to terrorism and so on. Meine Meinung dazu ist die, dass die Amerikaner selbst seit aller Zeit viel Unheil angerichtet haben, sowohl bei den Indianern wie auch durch Terroristenausbildung, was sie einfach als Widerstandskämpfer-Ausbildung bezeichnen, nebst Einmischungen in die Angelegenheiten vieler fremder Staaten und Gruppierungen, wodurch unzählbare Menschen ihr Leben lassen mussten. Auch das kommt meines Erachtens einem Terrorismus usw. gleich.

T. Bayer/Switzerland

T. Bayer/Schweiz

Answer

Antwort
Already on the telephone I explained to you that I am not involved in political activities and that I cannot give an answer in this form in the Bulletin. Nevertheless, I can express myself without being politically active, but simply to express my opinion according to the experiences and lessons I have learned in many countries around the world and therefore also according to how I see, understand and judge the matter. And precisely in this sense I must agree with what you have said. Schon am Telephon habe ich Ihnen erklärt, dass ich mich nicht in politischer Form engagiere und auch nicht in dieser Form im Bulletin eine Antwort geben kann. Nichtsdestoweniger jedoch kann ich mich äussern, ohne Politik zu betreiben, sondern einfach, um meine Meinung zu sagen gemäss den Erfahrungen und Erlebnissen, die ich in vielen Ländern der Erde gemacht habe und also auch gemäss dem, wie ich die Sache sehe, verstehe und beurteile. Und gerade in diesem Sinn muss ich Ihren Ausführungen recht geben.
The Americans have for decades – apart from the Indian massacres, slavery and various other atrocious things of the last centuries – committed acts of violence all over the world, including in Vietnam and in Islamic states etc, for which they had to expect that one day they would be presented with the bill for it, which unfortunately happened in a very terrible way on 11th September 2001 with the terrorist attacks on the World Trade Centre and the Pentagon and the fortunately failed assassination attempt on Camp David. Of course, there is no justification whatsoever for what happened, quite the contrary. And it is extremely terrible that many innocent people lost their lives in the process. Die Amerikaner haben seit Jahrzehnten – einmal abgesehen von den Indianer-Massakern, der Sklaverei und verschiedener anderer greulicher Dinge der letzten verflossenen Jahrhunderte – Gewaltakte in aller Welt verübt, wie u.a. auch in Vietnam und in islamischen Staaten usw., wofür sie rechnen mussten, dass sie eines Tages dafür die Rechnung präsentiert erhalten würden, was ja leider in sehr schrecklicher Form am 11. September 2001 mit den Terrorakten auf das World-Trade-Center und auf das Pentagon sowie das glücklicherweise misslungene Attentat auf Camp David geschehen ist. Natürlich ist dabei das ganze Geschehen in keiner Weise zu rechtfertigen, ganz im Gegenteil. Und äusserst schrecklich ist es, dass viele unschuldige Menschen dabei ihr Leben verloren haben.
But what is the conclusion of the whole thing? A President of State, who, as is repeatedly made public, is not quite the brightest in the colonel's chamber and who is obviously not quite in his right mind either, cries out and screams for hatred and revenge in order to incite the Senate, the Congress and the people to war and retaliation, on account of which the Senate and the Congress also promised him 40 billion dollars to wage war against the terrorists worldwide, but by which he also means the states from which the terrorists were born or where they are or have been. The fact that in the process inhumane things are happening again, that masses of innocent blood are being shed and renewed hatred and terrorism, revenge, retaliation and madness are being brought about, is just as little of a concern to this man as to those in the Senate and the people who are shouting pro and con for infernal hatred and bloodthirsty revenge and retaliation. Only a small part of perhaps 30 percent of the entire American and the rest of the world population thinks differently, logically, rationally and humanely. But how must all these people be stupid and foolish, clamouring for hatred, revenge, retribution and global war – and where is their humanity when they behave worse than degenerate, bloodthirsty beasts? Was ist nun aber das Fazit des Ganzen? Ein Staatspräsident, der, wie immer wieder publik wird, nicht ganz der hellste im Oberstübchen sein soll und der offenbar auch nicht ganz bei Troste ist, schreit und brüllt nach Hass und Rache, um den Senat, den Kongress und das Volk für Krieg und Vergeltung aufzuwiegeln, dessenthalben ihm der Senat und der Kongress auch 40 Milliarden Dollar zusagten, um weltweit Krieg zu führen gegen die Terroristen, womit er aber auch die Staaten meint, woher die Terroristen gebürtig sind oder sich aufhalten oder aufgehalten haben. Dass dabei wiederum Unmenschliches geschieht, massenweise unschuldiges Blut vergossen und neuerlicher Hass und Terrorismus, Rache, Vergeltung und Wahnsinn hervorgerufen werden, das kümmert diesen Mann ebensowenig wie jene, welche im Senat und Volk gleichermassen pro und hurra für infernalischen Hass und blutgierige Rache und Vergeltung schreien. Nur ein geringer Teil von vielleicht 30 Prozent der gesamtamerikanischen und restlichen Weltbevölkerung denkt dabei anders, logisch, vernünftig und menschlich. Wie müssen aber all diese Menschen dumm und dämlich sein, die nach Hass, Rache, Vergeltung und weltweitem Krieg brüllen – und wo bleibt ihre Menschlichkeit, wenn sie sich schlimmer benehmen als aus-geartete und nach Blut lechzende Bestien?
It is all well and good and only justice if the guilty are asked to pay and punished properly, but not again with bloodshed and death, if it can be done differently. The guilty must be collected and brought to a just judgment, which does not, however, threaten death, but which is directed towards a punishment that corresponds to the true dignity of man, and which gives the guilty the opportunity to get away from their misguided and wrong thinking and, therefore, to learn, so that they may finally become human and rational beings after all, to whom respect may be paid. But this is not possible as long as one simply mindlessly follows the upper yellers and those who cry out for hatred, revenge and retribution and accepts a worldwide and therefore Third World War, which is finally triggered off by a single man, whose face is written with the inability to govern a state and who is quite obviously no more attached to clear reason than he is to reason and wisdom, because his head somehow seems to be hollow and without reason. Es ist wohl gut und recht und nur Gerechtigkeit, wenn die Schuldigen zur Kasse gebeten und gehörig bestraft werden, jedoch nicht auch wieder mit Blutvergiessen und Tod, wenn es sich anders machen lässt. Die Schuldigen müssen kassiert und einem gerechten Gericht zugeführt werden, das jedoch nicht mit dem Tode droht, sondern das auf eine Strafe ausgerichtet ist, das der wahren Würde des Menschen entspricht und den Schuldbaren die Möglichkeit gibt, von ihrem irregeführten und falschen Denken wegzukommen und also zu lernen, damit sie letzten Endes doch noch zu menschlichen und vernünftigen Wesen werden, denen Achtung gezollt werden kann. Doch das ist so lange nicht möglich, wie einfach gedankenlos den oberen Brüllenden und nach Hass, Rache und Vergeltung Schreienden hörig Folge geleistet und ein weltweiter und damit Dritter Weltkrieg in Kauf genommen wird, der letztendlich durch einen einzelnen Mann ausgelöst wird, dem die Unfähigkeit einen Staat zu regieren ins Gesicht geschrieben steht und der ganz offensichtlich dem klaren Verstand ebensowenig zugetan ist wie auch nicht der Vernunft und der Weisheit, weil seine Birne irgendwie hohl und ohne Vernunft zu sein scheint.
It must also be said that there is no reason at all when whole states and their innocent population are harassed, attacked, bombed and effectively bumped off and have to pay for harbouring terrorists or for being citizens there. It also lacks all reason when people of different faiths have to suffer the same fate, for the very reason that Zu sagen ist auch, dass es aller Vernunft entbehrt, wenn ganze Staaten und deren unschuldige Bevölkerung drangsaliert, angegriffen, bombardiert und effectiv abgemurkst werden und dafür büssen sollen, weil sie Terroristen beherbergt haben oder weil diese dortige Staatsbürger sind. Auch entbehrt es jeder Vernunft, wenn Andersgläubige das gleiche Schicksal erleiden müssen, nur eben darum, weil
their faith does not correspond to the norm of what the irrational xenophobes and racial haters expect of them. Therefore, if guilty people must be sought, then in any case it must always be only those who are really guilty and with whom the State and the people have nothing to do, except those who proclaim their support for terrorism, whether it is carried out by private individuals or organized terrorists or by State, military and secret service terrorism. ihr Glaube nicht der Norm dessen entspricht, wie das die vernunftslosen Fremden- und Rassenhasser von ihnen erwarten. Müssen daher Schuldige gesucht werden, dann müssen es in jedem Fall immer nur jene sein, die tatsächlich schuldig sind und mit denen der Staat und das Volk nichts zu tun haben, eben ausser jenen, welche für den Terrorismus pro und hurra brüllen, und zwar ganz gleich, ob dieser durch private Einzelpersonen oder durch organisierte Terroristen oder durch Staats-, Militär- und Ge-heimdienstterrorismus ausgeübt wird.
What has been said is my opinion, and it really has nothing to do with politics, but only with common sense, with reason, with human dignity, humanity and justice, and with respect for life and the hope that the American Senate and the American people will begin to think and act in a way that is worthy of life, at least all those whom it concerns and who are currently still shouting pro and con for hatred, revenge and retribution. The Senate and the people must change their minds and stop the madness of their irresponsibly retaliatory and apparently senseless President, before he sets off a third world fire through his deranged senses, driving all of humanity to death and destruction and ultimately destroying the planet itself. Das Gesagte ist meine Meinung, und die hat wirklich nichts mit Politik, sondern nur mit gesundem Menschenverstand, mit Vernunft, Menschenwürde, Menschlichkeit und Gerechtigkeit sowie mit Achtung vor dem Leben und mit der Hoffnung zu tun, dass der amerikanische Senat und das amerikanische Volk lebenswürdig zu denken und zu handeln beginnen, zumindest alle jene, welche es angeht und die gegenwärtig noch für Hass, Rache und Vergeltung pro und hurra schreien. Der Senat und das Volk müssen sich eines Besseren besinnen und den Wahnsinn ihres verantwortungslos vergeltungfordernden und offenbar seiner Sinne nicht mächtigen Präsidenten stoppen, ehe er durch seine Vernunft-Umnachtung einen dritten Weltenbrand auslöst und die ganze Menschheit in Tod und Verderben treibt und letztendlich noch den Planeten selbst in Schutt und Asche legt.
To help a state and people to carry out worldwide hateful, vindictive and unreasonably retaliatory acts of terrorism and possibly even to provoke a Third World War, is to be classified in the realm of terrorism, just as much as the terrorists or the state and man himself, who full of hatred and vengeance as well as irrationality and inhumanity, commit attacks and similar crimes and thereby murder many innocent people who are not involved in the cause. It must therefore be the duty of every state and man to speak out against this madness, to expose the true facts, to refuse any help for further terrorism, instead of showing solidarity with those who hate, seek revenge and retaliate, whether they are purely private or organised, or whether they come from governments, any military and its special units or from intelligence services. Anyone who shakes hands with a terrorist act and provides assistance is guilty of terrorism, even if it comes from a government. Einem Staat und Menschen zu helfen, weltweit hassvoll, rachsüchtig und unvernünftig vergeltungsmässig Terroraktionen durchzuführen und eventuell gar einen Dritten Weltkrieg zu provozieren, ist ebenso in den Bereich des Terrorismus einzureihen wie die Terroristen oder der Staat und Mann selbst, die voller Hass und Rachsucht sowie Unvernunft und menschenverachtend Attentate und ähnliche Verbrechen begehen und dabei viele an der Sache nicht beteiligte, unschuldige Menschen ermorden. Daher muss es die Pflicht jedes Staates und Menschen sein, gegen diesen Wahnsinn das Wort zu erheben, den wahren Sachverhalt aufzudecken, jede Hilfe für weiteren Terrorismus zu verweigern, anstatt sich mit den Hass-, Rache- und Vergeltungssüchtigen solidarisch zu erklären, und zwar ganz gleich, ob diese rein privater oder organisierter Natur sind oder ausgehend von Regierungen, irgendwelchen Militärs und dessen Spezialeinheiten oder von Geheimdiensten. Wer einem terroristischen Handeln die Hand reicht und Hilfe leistet, macht sich selbst des Terrorismus schuldig, und zwar auch dann, wenn das Ganze von einer Regierung ausgeht.

Billy

Billy

What I think about Terror and Retaliation …

Was ich denke über Terror und Vergeltung …
War, assassinations, hatred, revenge, retaliation and other terror are never ways and means to fight the same with the same, to atone for injustice, murder and manslaughter as well as massacres and other inhumanities or to create justice and peace, because to retaliate terror with counter-terror means new war and hatred, new assassinations and retaliation as well as new revenge and other new terror. There is only one way to achieve justice and peace, and that is through peaceful reason, charity, humanity, equality of all people as such, regardless of race and creed. But this also refers to the punishment of the guilty who violate all the rights of human beings and of being human and terrorize life itself with infernal and dehumanized behaviour. In any case, the guilty must not be brought to justice and condemned by equally terrorist means directed against innocent people, but only by means that are directed only and in any case solely towards the guilty. These means, however, should and must also be just and humane and only lethal in genuine self-defence. Judgment and punishment, when the guilty are caught, should be humane, just and proportionate, but never punishable by death. For the death penalty also means terror, hatred, revenge and bloody retribution, and those who advocate this or carry it out themselves are no better than the inhuman, inhumane, brutal and inhuman terrorists and planning murderers themselves. Krieg, Attentate, Hass, Rache, Vergeltung und sonstiger Terror sind niemals Mittel und Wege, gleiches mit gleichem zu bekämpfen, Unrecht, Mord und Totschlag sowie Massaker und andere Unmenschlichkeiten zu sühnen oder um Gerechtigkeit und Frieden schaffen zu wollen, denn Terror mit Gegenterror zu vergelten bedeutet neuen Krieg und Hass, neue Attentate und Vergeltung sowie neue Rache und sonstigen neuen Terror. Zur Erlangung von Gerechtigkeit und Frieden gibt es nur einen Weg, und zwar den der friedlichen Vernunft, der Nächstenliebe, der Humanität, der Gleichstellung aller Menschen als solche, ganz gleich welcher Rasse und Glaubensrichtung sie angehören. Dies aber bezieht sich auch auf eine Bestrafung der Schuldigen, die gegen alle Rechte der Menschen und des Menschseins verstossen und mit infernalischem und entmenschtem Gebaren das Leben selbst terrorisieren. Schuldige dürfen in jedem Fall nicht mit ebenfalls terroristischen Mitteln, die gegen Unschuldige gerichtet sind, der Gerechtigkeit zugeführt und abgeurteilt werden, sondern allein mit Mitteln, die nur und in jedem Fall einzig und allein auf die Schuldbaren ausgerichtet sind. Doch auch diese Mittel sollen und müssen gerecht und human und nur in wirklicher Notwehr tödlich sein. Eine Aburteilung und Strafzuführung, wenn die Schuldbaren gefasst werden, sollen human, gerecht und angemessen sein, jedoch niemals durch den Tod geahndet werden. Todesstrafe nämlich bedeutet ebenfalls Terror, Hass, Rache und blutige Vergeltung, und wer dies befürwortet oder selbst ausübt, ist nicht besser als die menschenverachtenden, unhumanen, brutalen und unmenschlichen Terroristen und planenden Mörder selbst.

… and what I think in terms of Faith and those of other Faiths

… und was ich denke in bezug auf Glauben und Andersgläubige
For my part, I tolerate every faith as such, but not its injustices and inhuman degenerations, which are expressed, for example, through fanaticism and ritual acts in bloody and murderous or suicidal forms, actions and machinations, etc. But I never take a stand against or despise people of other faiths for the sake of pure faith, because love for my fellow man is very important to me, as is respect for his opinion, his faith and his life, regardless of whether he is a Christian, Muslim, Jew, Hindu or Buddhist or whether he belongs to any sect. So I never reject the foreign, but I respect and honour it and always and in every case try to understand it and to recognise its value, and exactly this also refers to every single person, no matter whether he is foreign or known to me, and therefore also no matter which denomination, political or worldly train of thought he follows, as well as which social class he belongs to. I can also say with certainty that I am never racist in any way, nor am I ever willing to get involved in any such form. Furthermore, I am neutral in my thoughts as well as in my feelings, which also allows me to always give my free and honest opinion in every respect, even if it doesn't suit some of my contemporaries, when I denounce their rotten or criminal machinations by simply stating the existing facts, which nobody else dares to talk about openly. Meinerseits toleriere ich jeden Glauben als solchen, jedoch nicht deren Ungerechtigkeiten und unmenschlichen Ausartungen, die sich z.B. durch Fanatismus und Kulthandlungen in blutigen und mörderischen oder selbstmörderischen Formen, Handlungen und Machenschaften usw. zum Ausdruck bringen. Niemals bin ich aber um des reinen Glaubens willen gegen andersgläubige Menschen eingestellt oder verachte diese, denn mir ist die Liebe zum Mitmenschen sehr wichtig, wie auch die Ehrfurcht vor seiner Meinung, seinem Glauben und seinem Leben, ganz gleich ob er Christ, Moslem, Jude, Hindu oder Buddhist ist oder ob er irgendeiner Sekte angehört. So lehne ich auch niemals das Fremde ab, sondern ich achte und ehre es und bemühe mich immer und in jedem Fall, es zu verstehen und in seinem Wert zu erkennen, und genau das bezieht sich auch auf jeden einzelnen Menschen, ganz gleich, ob er mir fremd oder bekannt ist, und also auch ganz gleich, welcher Glaubensrichtung, politischen oder weltlichen Gedankenfährte er folgt sowie welcher gesellschaftlichen Schicht er auch immer angehört. Mit Sicherheit kann ich auch sagen, dass ich niemals in irgendwelcher Weise rassistisch und auch nicht gewillt bin, mich jemals in irgendeiner solchen Form einzulassen. Ausserdem verhalte ich mich sowohl in meinen Gedanken wie auch in meinen Gefühlen neutral, was mir auch erlaubt, in jeder Beziehung immer meine freie und ehrliche Meinung zu sagen, auch wenn diese so manchen Zeitgenossen nicht in den Kram passt, wenn ich ihre miesen oder kriminellen Machenschaften anprangere, indem ich einfach die bestehenden Fakten nenne, worüber sonst kein Mensch offen zu sprechen wagt.

Billy

Billy

Ptaah:

Ptaah:
26. Your answers in the Bulletin are entirely in line with all of us. 26. Deine Antworten im Bulletin entsprechen ganz unser aller Sinn.
27. Terrorism must be fought, that is not a question, but terrorism must not be answered with counter-terrorism. 27. Terrorismus muss bekämpft werden, das ist keine Frage, doch darf Terrorismus nicht mit Gegenterrorismus beantwortet werden.
28. And what the revenge-takers in Afghanistan are doing can clearly be placed in the realm of counter-terrorism, which is based on hatred, revenge and bloody retribution. 28. Und was die sich Rächenden in Afghanistan unternehmen, ist eindeutig in den Bereich des Gegenterrors einzureihen, der auf Hass, Rache und blutiger Vergeltung beruht.
29. If terrorist acts are to be punished, then this must never be done on the backs of and to the detriment of innocent people, but must be handled in such a way that only the terrorist elements are used for punishment. 29. Sollen Terrorakte geahndet werden, dann darf das in jedem Fall niemals auf dem Rücken und zum Schaden Unschuldiger geschehen, sondern es muss derart gehandhabt werden, dass nur die terroristischen Elemente zur Bestrafung herangezogen werden.
30. This can be done in a peaceful way by negotiating with those governments, etc., in whose area the criminals, and therefore the terrorists, are located. 30. Dies kann in friedlicher Form durch Verhandlungen mit jenen Regierungen usw. geschehen, in deren Bereich sich die Strafbaren und damit also die Terroristen aufhalten.
31. But if this is not possible because – like the Taliban in Afghanistan – the rulers themselves are criminal and terrorist, then other measures must be taken to ensure that the culprits are tracked down and brought to justice by appropriate and possibly secret companies, without harming innocent people, and just as innocently terrorising an entire people and inflicting murder and destruction on them as the US aggressors are doing in Afghanistan, and not caring that many innocent women, children and men lose their lives. 31. Ist das aber nicht möglich, weil – wie in Afghanistan die Taliban – die Regierenden selbst kriminell und terroristisch sind, dann müssen andere Massnahmen ergriffen werden, die dahin gehen, dass die Schuldigen durch angemessene und unter Umständen geheime Unternehmen aufgespürt und der Gerechtigkeit zugeführt werden, ohne dass dabei Unschuldige zu Schaden kommen und ebenso unschuldig ein ganzes Volk terrorisiert und mit Mord und Zerstörung belegt wird, wie das die US-amerikanischen Angreifer in Afghanistan praktizieren und sich nicht darum kümmern, dass viele unschuldige Frauen, Kinder und Männer ihr Leben verlieren.
32. This is neither the way of justice nor is it in accordance with humanity, because truthfully everything points to the fact that an arrogant self-righteousness and self-importance as well as hatred, retaliation and vindictiveness lead the sceptre in the worst form and show no value for the aggressors human lives. 32. Dies ist weder die Art der Gerechtigkeit noch entspricht es der Menschlichkeit, denn wahrheitlich weist alles daraufhin, dass eine überhebliche Selbstgerechtigkeit und Selbstherrlichkeit sowie Hass, Vergeltung und Rachsucht in schlimmster Form das Zepter führen und für die Aggressoren Menschenleben keinerlei Werte aufweisen.

Billy:

Billy:
You speak for me. But what I also think is that the entire Islamic world is also being attacked with the counter-terrorist machinations in Afghanistan, because even if it is explained quite differently, the whole thing is also a murderous and dangerous war against Islam. With the acts of war, the Islamic faith and the Islam religion are also being attacked, and thus all people who belong to the Islamic denomination. This fact remains, even if it is presented differently by unreasonable people who claim that only terrorism and not Islam is being fought. So the whole thing is not only to be placed in the realm of counter-terrorism, but also in the realm of a new religious war, which may ultimately degenerate into a worldwide catastrophe, namely the Third World War. Although this is not to be hoped for, the possibility does exist. It is simply criminal to act in this way. The history of humanity alone proves the devastating consequences of all the religious wars and religious fanaticism of the past two thousand years, with the allegedly so peaceful Christians causing so much disaster, committing murders and robbing people and nations with their crusades and the Inquisition, as no other religion has ever done before. One thinks also of America, when there, under the command of Christopher Columbus, the Europeans broke in in a religiously fanatical form and bestially raged among the natives and robbed their treasures. And one thinks of the Americans, who proceeded unrestrainedly against the Indians and exterminated them almost as the English did in Tasmania the natives there. And just think of the American Ku Klux Klan, who tortured and murdered black people in a Christian sectarian fanaticism, but also radical republicans. Looting, flogging and femicide were the order of the day. This was done by the first terrorist Ku Klux Klan organization, which was founded in Pulaski, Tennessee, USA in 1866 and whose goal was to maintain the colonial way of life in the American southern states. The secret society, however, which consisted of white farmers and had an order-like structure and corresponding rituals and symbols, such as the flame cross and the white robe with pointed hood, only existed in this form until 1869 and 1871 respectively, after which it was continued near Atlanta in 1915. This new Ku Klux Klan was only externally linked to its old predecessor and persecuted intellectuals as well as racial, religious and ethnic minorities. Especially blacks, Catholics, Jews and Irish etc. have been among the victims of the new Ku Klux Klan ever since. However, the greatest influence of the clan was in 1924/25, when it had between four and five million members. The secret society was also a vehement opponent of the workers' organizations and prohibition. The clan's influence diminished during the Great Depression, especially with the transformation of America after 1929, which accompanied the crisis. Since 1928, the clan was officially no longer a secret society. In the 1960s, however, it became popular again. It should still be said that despite the vain attempt to enforce civil rights laws by force in the South of America, the Ku Klux Klan still exists today as a small militant group, although it still has several thousand members. Some of them have come into contact with neo-Nazi and right-wing extremist organisations, which are causing a great deal of harm in America, Germany and other countries in terrorist and anarchist forms. So there are also connections with the terrorists of the Al Qaeda group and other terrorist organisations around the world, as you recently explained to me. Then there is also the fact that the Americans sent out slave ships and kidnapped black people in Africa, took them to America and kept them as slaves, under such inhuman conditions and treatment that even today we have to talk about a human catastrophe in this respect. This is quite apart from what the Americans did in Vietnam and when they razed the medical city of Dresden to the ground during the Second World War, as well as Schweinfurt and so on. When I think about all these events, I think that all this has to do with pure, sheer terror, which is now being continued in Afghanistan and which is still finding many pro- and hurricane criers all over the world. And it is precisely on this point that I think that everyone, whether private individuals, the military, governments, etc., who agree with this act of terror, who support and praise it, is no better than the terrorists themselves, and therefore no better than those who practise counter-terrorism. In thoughts of hate, revenge and retaliation, and therefore also in counter-terrorism, man thinks only of himself, of his own well-being, money, happiness and life, but not of the same things in relation to innocent fellow human beings who are murdered as a result of terror and counter-terrorism and as a result of untamed hate and the desire for revenge and retaliation. In truth, no honest man may think only for himself and live for himself alone, but it is his damned duty and obligation that he also takes care of the life and the good and woe of his neighbour, and consequently he must also avoid that thoughts and feelings of hatred, revenge and retribution and actions arise through which innocent people are harmed or even lose their lives. In fact, there is never a reason for war, because every dispute, as well as all inconsistencies, misunderstandings, claims, punitive measures and whatever else, can be solved in a different, human-humane and peaceful way, or at least in a way that does not bring harm or death to people. There are enough authoritative forms for this, if only reason prevails and not self-importance, lust for power, extremism, hatred, revenge and retaliation as well as terrorism and arrogance etc. are brought to bear. Violence, however, produces violence again, terrorism again terrorism, and war again war, etc. etc. – And he who howls with the wolves is no better than the wolves themselves. Du sprichst ganz in meinem Sinn. Was ich aber dazu auch noch denke: Mit den gegenterroristischen Machenschaften in Afghanistan wird auch die gesamte islamische Welt angegriffen, denn auch wenn es ganz anders dargelegt wird, wird mit dem Ganzen auch ein mörderischer und gefährlicher Krieg gegen den Islam geführt. Es werden mit den Kriegshandlungen auch der Islam-Glaube und die IslamReligion angegriffen und damit alle Menschen, die der islamischen Glaubensrichtung angehören. Diese Tatsache bleibt bestehen, auch wenn es von Unvernünftigen anders dargelegt wird und sie behaupten, dass nur der Terrorismus und nicht der Islam bekämpft werde. Also ist das Ganze nicht nur in den Bereich des Gegenterrors einzureihen, sondern auch in den Bereich eines neuerlichen Religionskrieges, der letztendlich zu einer weltweiten Katastrophe ausarten kann, eben zum Dritten Weltkrieg. Zwar ist das nicht zu hoffen, doch die Möglichkeit besteht. Es ist einfach verbrecherisch, in dieser Form zu handeln. Allein schon die Menschheitsgeschichte beweist, welche verheerenden Folgen all die Religionskriege und der religiöse Fanatismus der vergangenen zweitausend Jahre hatten, wobei die angeblich so friedlichen Christen mit ihren Kreuzzügen und der Inquisition derart viel Unheil anrichteten, Morde begingen und die Menschen und Völker ausraubten, wie das bei keiner anderen Religion jemals der Fall war. Man denke dabei auch an Amerika, als dort unter dem Kommando von Christoph Kolumbus in religiösfanatischer Form die Europäer einbrachen und bestialisch unter den Eingeborenen wüteten und deren Schätze raubten. Und man denke an die Amerikaner, die hemmungslos gegen die Indianer vorgingen und diese beinahe ebenso ausrotteten wie die Engländer in Tasmanien die dortigen Einheimischen. Und man bedenke einmal des amerikanischen Ku-Klux-Klan, der christlich-sektiererisch-fanatisch die schwarzen Menschen folterte und ermordete, so aber auch radikale Republikaner. Brandschatzungen, Auspeitschungen und Fememorde waren an der Tagesordnung. Dies geschah so durch die erste terroristische Ku-Klux-Klan-Organisation, die anno 1866 in Pulaski, Tennessee, USA gegründet wurde und deren Ziel eine Aufrechterhaltung der kolonialen Lebensformen in den amerikanischen Südstaaten war. Der Geheimbund aber, der aus weissen Farmern bestand und der einen ordensähnlichen Aufbau hatte und demgemässe Rituale und Symbole, wie das Flammenkreuz und die weisse Kutte mit spitzer Kapuze, vermochte zwar in dieser Form nur bis 1869 resp. 1871 zu bestehen, wonach er jedoch 1915 in der Nähe von Atlanta eine Fortsetzung fand. Dieser neue Ku-Klux-Klan knüpfte nur äusserlich an den alten Vorläufer an und verfolgte neben rassenmässigen sowie religiösen und ethnischen Minderheiten auch Intellektuelle. Besonders Schwarze, Katholiken, Juden und Iren usw. gehören seither zu den Opfern des neuen Ku-Klux-Klans. Der grösste Einfluss des Klans war allerdings in den Jahren 1924/25, als er zwischen vier und fünf Millionen Mitglieder zählte. Der Geheimbund war auch ein vehementer Gegner der Arbeiterorganisationen sowie der Prohibition. Der Einfluss des Klans liess aber während der Weltwirtschaftskrise nach, besonders mit dem mit der Krise einhergehenden Wandel Amerikas nach 1929. Seit 1928 war der Klan dann offiziell nicht mehr ein Geheimbund. In den 1960er-Jahren erhielt er aber wieder Zulauf. Zu sagen ist noch, dass trotz des vergeblichen Versuches, gewaltsam die Bürgerrechtsgesetze im Süden Amerikas durchzusetzen, der Ku-Klux-Klan bis in die heutige Zeit als kleine militante Gruppierung besteht, wobei jedoch noch immer verschiedene tausend Mitglieder zu verzeichnen sind. Diese sind zum Teil mit neonazistischen und rechtsextremistischen Organisationen in Verbindung getreten, die sowohl in Amerika wie auch in Deutschland und in anderen Staaten viel Unheil anrichten in terroristischer und anarchistischer Form. So bestehen auch Verbindungen zu den Terroristen der El Qaida-Gruppierung und weiterer Terrororganisationen rund um die Welt, wie du mir kürzlich erklärt hast. Im weiteren ist auch noch zu bedenken, wie die Amerikaner Sklavenschiffe aussandten und in Afrika schwarze Menschen kidnappten, nach Amerika verschleppten und als Sklaven hielten, und zwar unter derart unmenschlichen Bedingungen und Behandlungen, dass noch heute diesbezüglich von einer menschlichen Katastrophe gesprochen werden muss. Dies einmal ganz abgesehen davon, was die Amerikaner in Vietnam angerichtet haben sowie als sie im Zweiten Weltkrieg die Sanitätsstadt Dresden dem Erdboden gleichgemacht haben, wie auch Schweinfurt usw. usf. Da meine ich doch, wenn ich all dieser Geschehen bedenke, dass auch all das mit reinem, blankem Terror zu tun hat, der jetzt in Afghanistan munter weitergeführt wird und auf der ganzen Welt noch viele Pro- und Hurraschreier findet. Und genau dazu meine ich, dass alle, ob Private, Militärs, Regierungen usw., die mit diesem Terrorhandeln einiggehen, dieses befürworten und loben, nicht besser sind als die Terroristen selbst, und also auch nicht besser als jene, welche Gegenterror ausüben. Bei Hass-, Rache- und Vergeltungsgedanken und damit auch bei Gegenterrorismus denkt der Mensch nur an sich selbst, an sein eigenes Wohl, Geld, Glück und Leben, jedoch nicht an die gleichen Dinge in bezug auf die unschuldigen Mitmenschen, die infolge des Terrors und Gegenterrors sowie infolge des ungezähmten Hasses und der Rache- und Vergeltungssucht gemordet werden. Wahrheitlich darf kein redlicher Mensch nur für sich alleine denken und für sich alleine leben, sondern es ist seine verdammte Pflicht und Schuldigkeit, dass er sich auch um das Leben und um das Wohl und Wehe des Nächsten kümmert, folglich er auch vermeiden muss, dass Hass-, Rache- und Vergeltungsgedanken und -gefühle sowie Handlungen aufkommen, durch die unschuldige Menschen zu Schaden kommen oder gar ihr Leben verlieren. Tatsächlich gibt es niemals einen Grund für Kriegshandlungen, denn jeder Streit sowie alle Ungereimtheiten, Missverständnisse, Ansprüche, Strafmassnahmen und was auch immer, lassen sich auf andere, menschlich-humane und friedliche Art lösen oder zumindest in einer Form, die den Menschen keinen Schaden und keinen Tod bringt. Massgebende Formen dazu gibt es genügend, wenn nur die Vernunft obsiegt und nicht Selbstherrlichkeit, Machtgier, Extremismus, Hass, Rache und Vergeltung sowie Terrorismus und Überheblichkeit usw. zur Geltung gebracht werden. Gewalt aber erzeugt wieder Gewalt, Terrorismus wieder Terrorismus, und Krieg wieder Krieg usw. usf. – Und wer mit den Wölfen heult, ist nicht besser als diese selbst.

Ptaah:

Ptaah:
33. These are good words, which also correspond to my meaning. 33. Das sind gute Worte, die auch meinem Sinn entsprechen.
34. You should publish them on the internet, even though it can be very dangerous for you. 34. Du solltest sie im Internet veröffentlichen, auch wenn das für dich sehr gefährlich sein kann.
35. But there would be the possibility that one or the other person who reads your words then would have a different sense when he or she thinks about everything thoroughly. 35. Aber es würde die Möglichkeit bestehen, dass der eine oder andere Mensch, der deine Worte dann liest, anderen Sinnes wird, wenn er über alles gründlich nachdenkt.
36. And what you say is not to be classified as a political form, for it is only existing facts that you call by their word, so you do not do anything wrong and do not engage in political activity. 36. Und was du sagst, ist nicht als politische Form einzustufen, denn es sind nur bestehende Fakten, die du beim Wort nennst, folglich du nichts des Unrechtes tust und dich auch nicht politisch betätigst.
37. But now, dear friend, I really have no more time, because I have to do my duties, which I cannot postpone any further. 37. Nun aber, lieber Freund, habe ich wirklich keine Zeit mehr, weil ich meinen Aufgaben obliegen muss, die ich nicht weiter hinausschieben kann.
38. Unfortunately, your presentation took up more time than I had expected. 38. Deine Darlegungen haben leider mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich angenommen hatte.
39. Goodbye. 39. Leb wohl.

Billy:

Billy:
Bye, then. – Sorry for my long speech, but it had to be said. Tschüss denn. – Entschuldige meine lange Rede, doch es musste gesagt sein.

Next Contact Report

Contact Report 314

Further Reading

Links and navigationFuture FIGU.pngf Mankind

Contact Report Index Meier Encyclopaedia
n A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z